Home / Forum / Liebe & Beziehung / Spielsüchtig, Schulden

Spielsüchtig, Schulden

13. Januar 2016 um 11:43

Hallo
Mein Vater ist spielsüchtig und alkoholkrank, dies war auch der Grund für die Scheidung meiner Eltern. Ich habe damals mit 18 Jahren einen Kredit von 6.000 für ihn aufgenommen, er hat mir ettliche Lügen aufgetischt das er das Geld für eine Wohnung braucht. Er hat dann auch die monatlichen Raten zuverlässig bezahlt und als unser Haus verkauft wurde zahlte er den Kredit zurück. Ich hatte zu der Zeit ein halbes Jahr keinen Kontakt mehr zu ihm da er meinte ich sei nicht mehr seine Tochter weil ich mich geweigert habe mit ihm was trinken zu fahren als er schon mehr als betrunken war. Nach einem halben Jahr hat er sich entschuldigt und wir bauten langsam wieder ein gutes Verhältniss auf. Gestern bat er mich darum nochmals einen Kredit für ihn in der Höhe von 8000 aufzunehmen weil er angebliche Mietrückstände hat. Ich weiß momentan nicht was ich machen soll, einerseits will ich ihm helfen aber ich kann mich nicht so in die Schulden stürzen mit meinen 20 Jahren. Ich befürchte eben nur wenn ich nein sage endet das wieder in einer Katastrophe und dann wars das wieder mit mir und ihm. Bitte um Ratschläge

Mehr lesen

13. Januar 2016 um 11:58

Um Himmels Willen!
Gib ihm kein Geld mehr.

Es wäre sogar besser für dich, wenn er dich dann nicht mehr sehen wollte, denn er wird deine Existenz auch vernichten, wenn du dich für ihn weiter verschuldest.

Egal, ob er seine Schulden bei dir pünktlich bezahlt hat.

Dein Vater hat seine Finanzen nicht im Griff.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 12:05
In Antwort auf stahltrasse

Um Himmels Willen!
Gib ihm kein Geld mehr.

Es wäre sogar besser für dich, wenn er dich dann nicht mehr sehen wollte, denn er wird deine Existenz auch vernichten, wenn du dich für ihn weiter verschuldest.

Egal, ob er seine Schulden bei dir pünktlich bezahlt hat.

Dein Vater hat seine Finanzen nicht im Griff.

Aber
irgendeine Lösung muss es doch geben ? Was wen er aus seiner Wohnung fliegt oder sonst irgendwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 12:07

Er behauptet
das er seit einem Jahr nicht mehr gespielt hat, das kann ich ihm aber nur schwer glauben da ich schon mehrmals gesehen habe das er mehrere hundert Euro mit sich herumträgt.

Da ich alleine lebe, meine Miete, mein Auto und noch mehr für mich zahlen muss frag ich mich ob mir die Bank überhaupt einen so hohen Kredit in meinem Alter geben würd, ich denke/hoffe nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 12:08
In Antwort auf verzweifelt74

Aber
irgendeine Lösung muss es doch geben ? Was wen er aus seiner Wohnung fliegt oder sonst irgendwas.

Vielleicht muss er erstmal
aus seiner Wohnung fliegen, damit er sich seinen Problemen stellt.

Solange du ihm aus der Klemme hilfst, ändert sich bei ihm nämlich nix; im Gegenteil, es wird immer schlimmer werden mit ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 12:19

Leider
leichter gesagt, als getan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 12:20
In Antwort auf stahltrasse

Vielleicht muss er erstmal
aus seiner Wohnung fliegen, damit er sich seinen Problemen stellt.

Solange du ihm aus der Klemme hilfst, ändert sich bei ihm nämlich nix; im Gegenteil, es wird immer schlimmer werden mit ihm.

Dann besteht
aber die Gefahr das er bei mir einziehen will, wie es dann weiter gehn soll will ich mir gar nicht vorstellen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 12:26
In Antwort auf verzweifelt74

Dann besteht
aber die Gefahr das er bei mir einziehen will, wie es dann weiter gehn soll will ich mir gar nicht vorstellen..

Wenn das mein Vater wäre,
der sich so benehmen würde, dem würde ich die Anschrift des Obdachlosenasyls raussuchen, aber ganz sicher nicht bei mir einziehen lassen.

No way!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 14:02

Schuldnerberatung
Mache mit ihm zusammen einen Termin, wenn er dir damals etwas vom Pferd erzählt hat dann wird er es sicher wiederholen.

Wenn du ihm das Geld jetzt gibst, dann wird er in einem halben Jahr wieder auf der Matte stehen. Und er wird das Geld dann ja auch nur verzockt haben.

Ansonsten würde ich mich auch mal mit seinem Vermieter in Verbindung setzen und fragen wie es da aussieht. ( Ob er gelogen hat ) Also wie gesagt, gebe ihm das Geld nicht. Es ist besser er stellt sich jetzt dem Problem also erst in einem halben Jahr mit weiteren 8.000 Schulden...

Und zur Suchtberatung würde ich ihn auch begleiten:
http://www.spielsucht-therapie.de/beratungsstellen/

So kannst du ihm wirklich helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 8:51
In Antwort auf suxxesshh

Schuldnerberatung
Mache mit ihm zusammen einen Termin, wenn er dir damals etwas vom Pferd erzählt hat dann wird er es sicher wiederholen.

Wenn du ihm das Geld jetzt gibst, dann wird er in einem halben Jahr wieder auf der Matte stehen. Und er wird das Geld dann ja auch nur verzockt haben.

Ansonsten würde ich mich auch mal mit seinem Vermieter in Verbindung setzen und fragen wie es da aussieht. ( Ob er gelogen hat ) Also wie gesagt, gebe ihm das Geld nicht. Es ist besser er stellt sich jetzt dem Problem also erst in einem halben Jahr mit weiteren 8.000 Schulden...

Und zur Suchtberatung würde ich ihn auch begleiten:
http://www.spielsucht-therapie.de/beratungsstellen/

So kannst du ihm wirklich helfen.

So
wie ich ihn kenne würde er niemals zur Schuldnerberatung gehn, eher würde er es riskieren auf der Straße zu landen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 12:12
In Antwort auf verzweifelt74

So
wie ich ihn kenne würde er niemals zur Schuldnerberatung gehn, eher würde er es riskieren auf der Straße zu landen.

Dann ist das so...
Informiere dich einfach mal bei der http://www.caritas.de . Und das finde ich auch recht hilfreich.

http://www.schuldnerberatung-berlin.de/index.php?id=20
Mache dich dort schlau wie du ihm dort helfen kannst. Ggf. kannst du dich auch als Vermögensbetreuuer einsetzen lassen.

Dann hast du nur noch die Vollmacht über sein Konto und er kriegt ein Sparkonto worauf jede Woche dann eine bestimmte Summe überwiesen wird, die er dann zum Leben nehmen kann.

Aber im Endeffekt muss er sich helfen lassen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 13:33

Du hast recht
Ich hab ihm schon gesagt das ich es nicht machen kann, er versteht jedoch nicht warum. Auch nicht nachdem ich ihm unzählige Gründe die dagegen sprechen aufgezählt habe.

Er war schon mal auf Entzug und auf Therapie. Für ihn sind das aber alles Idioten und er spielt denen dann was vor von wegen er versteht das alles und es geht ihm schon besser. Er is ein meister im schauspielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frauenhaus - jemand Erfahrung damit?
Von: tiamat_12316252
neu
14. Januar 2016 um 11:19
Wird er's noch erkennen ?
Von: laura121293
neu
14. Januar 2016 um 0:08
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen