Home / Forum / Liebe & Beziehung / Spiele ich in einer anderen Liga, als er?

Spiele ich in einer anderen Liga, als er?

30. April 2018 um 19:13 Letzte Antwort: 3. Mai 2018 um 23:23

Hallo an alle,

vorab möchte ich Euch bitten, mich direkt zu verurteilen oder unangebrachte Antworten zu schreiben. Nun möchte ich euch Folgendes erzählen;

Ich bin das erste mal in einer richtigen Beziehung. Wir haben uns kennengelernt als ich berufsbedingt umgezogen bin. Als wir zusammen gekommen sind und ich meine erste eigene Wohnung bekommen habe, hat mein Freund mir bei allem geholfen. Dekorieren, aufbauen, streichen, einkaufen usw. Er war immer zur Stelle, als ich seine Hilfe brauchte. Er ist ein guter Freund, nimmt sich relativ viel Zeit für mich. Wenn es mir schlecht geht und ich weine, weint er auch, weil es mir schlecht geht. Ich weiß, dass er mich sehr liebt und uns viel verbindet. Ich liebe ihn natürlich auch sehr. Nur gibt es meiner Ansicht nach ein Problem, wir haben teilweise verschiedene Ansichten was die Zukunft angeht. Ich habe bereits mit 16 eine Ausbildung angefangen und mit 19 beendet, bin derzeit bei der Staatsanwaltschaft beschäftigt und verbamtet. Ich habe einen unbefristeten Vertrag und ein sehr sicheres Einkommen sowie einen sicheren Arbeitgeber! (Nun bin ich 20 Jahre alt). Mein Freund ist auch 20, hat Abitur aber keine Ausbildung gemacht. Arbeitet nebenbei ab und zu in einem Restaurant bei seinem Kumpel, aber eben auch nur ab und zu. Er hat studiert, dann abgebrochen, nun wieder angefangen. Wir wohnen zwar noch nicht zusammen, aber er hat weder ein festes Einkommen, noch eine Arbeit. Ich weiß, er ist Student, aber manchmal geht er nicht mal zur Uni. Er nimmt das alles einfach nicht ernst. Mein Problem damit ist, dass ich schon mit 25-26 heiraten wollte. Aber wie soll das alles gehen? Soll dann ich alles finanzieren? Mein Freund hat nicht mal einen Führerschein, ich muss ihn immer überall hinzufahren zudem hole ich ihn auch immer ab. Ich mache das natürlich gerne, würde es aber auch mal schön finden wenn er mich zb. abholt. Hinzukommt noch, dass mein Freund gerne rausgeht statt sich um wichtige Sachen zu kümmern, wie z.B. lernen für die Uni. Das macht mich verrückt, weil ich nur zu Hause sitze. Ich muss dazu sagen, dass ich in eine andere Stadt gezogen bin und natürlich nicht so viele Freunde habe, wie er. Ich sitze wirklich nur zu Hause und mache selten was, wenn ich von der Arbeit komme und wenn, dann auch nur mit ihm. Er ist halt immer mit seinen Freunden draußen, bis 3-4 Uhr morgens. Er trinkt dann, kifft sogar ab und zu. Er trinkt zwar nicht täglich, aber meines Erachtens schon oft. Das stört mich wirklich, weil ich das Gefühl habe seine Freunde ziehen ihn runter. Irgendwie kriege ich auch sofort schlechte Laune, wenn ich weiß er geht wieder mit denen raus, weil dabei nie etwas Gutes bei rum kommt. Findet ihr, ich übertreibe? Ich meine, mal was trinken ist eine Sache, aber er geht raus, trinkt kifft und geht erst so um 4 Uhr nach Hause während ich zu Hause sitze und mich frage, was er macht. Ich habe ihm schon gesagt, dass mich das stört und er sagt nur ich übertreibe und rede das alles so schlimm, was wäre denn daran so schlimm, wenn er was mit seinen Freunden macht. Ich möchte nicht wegen soetwas streiten, möchte es aber auch nicht einfach so hinnehmen. Manchmal denke ich mir, mein Freund kann mir gar nichts bieten und dann hasse ich mich für den Gedanken, weil ich ihn wirklich liebe und er ja immer für mich da ist aber ich komme mit diesem ständigen draußen rumstreunern nicht klar. Manchmal denke ich mir sogar, vielleicht ist es besser Schluss zu machen, aber ich weiß ich kann nicht ohne ihn. Warum denke ich so? Kennt ihr das? Habt ihr Tipps? oder bin ich einfach anstrengend und übertreibe?

Mehr lesen

30. April 2018 um 19:22
In Antwort auf elasln

Hallo an alle,

vorab möchte ich Euch bitten, mich direkt zu verurteilen oder unangebrachte Antworten zu schreiben. Nun möchte ich euch Folgendes erzählen;

Ich bin das erste mal in einer richtigen Beziehung. Wir haben uns kennengelernt als ich berufsbedingt umgezogen bin. Als wir zusammen gekommen sind und ich meine erste eigene Wohnung bekommen habe, hat mein Freund mir bei allem geholfen. Dekorieren, aufbauen, streichen, einkaufen usw. Er war immer zur Stelle, als ich seine Hilfe brauchte. Er ist ein guter Freund, nimmt sich relativ viel Zeit für mich. Wenn es mir schlecht geht und ich weine, weint er auch, weil es mir schlecht geht. Ich weiß, dass er mich sehr liebt und uns viel verbindet. Ich liebe ihn natürlich auch sehr. Nur gibt es meiner Ansicht nach ein Problem, wir haben teilweise verschiedene Ansichten was die Zukunft angeht. Ich habe bereits mit 16 eine Ausbildung angefangen und mit 19 beendet, bin derzeit bei der Staatsanwaltschaft beschäftigt und verbamtet. Ich habe einen unbefristeten Vertrag und ein sehr sicheres Einkommen sowie einen sicheren Arbeitgeber! (Nun bin ich 20 Jahre alt). Mein Freund ist auch 20, hat Abitur aber keine Ausbildung gemacht. Arbeitet nebenbei ab und zu in einem Restaurant bei seinem Kumpel, aber eben auch nur ab und zu. Er hat studiert, dann abgebrochen, nun wieder angefangen. Wir wohnen zwar noch nicht zusammen, aber er hat weder ein festes Einkommen, noch eine Arbeit. Ich weiß, er ist Student, aber manchmal geht er nicht mal zur Uni. Er nimmt das alles einfach nicht ernst. Mein Problem damit ist, dass ich schon mit 25-26 heiraten wollte. Aber wie soll das alles gehen? Soll dann ich alles finanzieren? Mein Freund hat nicht mal einen Führerschein, ich muss ihn immer überall hinzufahren zudem hole ich ihn auch immer ab. Ich mache das natürlich gerne, würde es aber auch mal schön finden wenn er mich zb. abholt. Hinzukommt noch, dass mein Freund gerne rausgeht statt sich um wichtige Sachen zu kümmern, wie z.B. lernen für die Uni. Das macht mich verrückt, weil ich nur zu Hause sitze. Ich muss dazu sagen, dass ich in eine andere Stadt gezogen bin und natürlich nicht so viele Freunde habe, wie er. Ich sitze wirklich nur zu Hause und mache selten was, wenn ich von der Arbeit komme und wenn, dann auch nur mit ihm. Er ist halt immer mit seinen Freunden draußen, bis 3-4 Uhr morgens. Er trinkt dann, kifft sogar ab und zu. Er trinkt zwar nicht täglich, aber meines Erachtens schon oft. Das stört mich wirklich, weil ich das Gefühl habe seine Freunde ziehen ihn runter. Irgendwie kriege ich auch sofort schlechte Laune, wenn ich weiß er geht wieder mit denen raus, weil dabei nie etwas Gutes bei rum kommt. Findet ihr, ich übertreibe? Ich meine, mal was trinken ist eine Sache, aber er geht raus, trinkt kifft und geht erst so um 4 Uhr nach Hause während ich zu Hause sitze und mich frage, was er macht. Ich habe ihm schon gesagt, dass mich das stört und er sagt nur ich übertreibe und rede das alles so schlimm, was wäre denn daran so schlimm, wenn er was mit seinen Freunden macht. Ich möchte nicht wegen soetwas streiten, möchte es aber auch nicht einfach so hinnehmen. Manchmal denke ich mir, mein Freund kann mir gar nichts bieten und dann hasse ich mich für den Gedanken, weil ich ihn wirklich liebe und er ja immer für mich da ist aber ich komme mit diesem ständigen draußen rumstreunern nicht klar. Manchmal denke ich mir sogar, vielleicht ist es besser Schluss zu machen, aber ich weiß ich kann nicht ohne ihn. Warum denke ich so? Kennt ihr das? Habt ihr Tipps? oder bin ich einfach anstrengend und übertreibe?

mich nicht direkt zu verurteilen*

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:27

Ähm, aber du liebst ihn? Wieso tust du dir nicht den Gefallen und lebst auch Mal. Du bist erst 20! Geh mit Freundinnen raus, genieße ein wenig das Leben. Kann es sein, dass du insgeheim einfach nur sauer auf ihn bist, weil du zu Hause sitzt und er draußen Spass hat? 

Weiß er von seinem Glück, dass du mit 25 verheiratet sein willst?! Vielleicht hat er ganz andere Pläne! Ihr habt grundverschiedene Lebenseinstellungen. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer gut gehen wird. So leid es mir tut 

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:31
In Antwort auf happyend-w

Ähm, aber du liebst ihn? Wieso tust du dir nicht den Gefallen und lebst auch Mal. Du bist erst 20! Geh mit Freundinnen raus, genieße ein wenig das Leben. Kann es sein, dass du insgeheim einfach nur sauer auf ihn bist, weil du zu Hause sitzt und er draußen Spass hat? 

Weiß er von seinem Glück, dass du mit 25 verheiratet sein willst?! Vielleicht hat er ganz andere Pläne! Ihr habt grundverschiedene Lebenseinstellungen. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer gut gehen wird. So leid es mir tut 

Danke für deine Antwort. Meine Freundinnen wohnen nicht in der selben Stadt, ich habe also kaum die Möglichkeit rauszugehen. Ich bin ja nicht sauer wenn er raus geht, ich bin sauer wenn er kifft und trinkt. Er sieht das mit dem Heiraten genau so.. denkt aber nicht daran, dass es langsam Zeit wird aus seinem Leben was zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:34

Mit meinen Freundinnen habe ich noch nicht darüber geredet. Wenn das mit dem Heiraten nicht klappen würde, würde ich natürlich warten. Wir wollten zwar in dem Alter heiraten, aber man weiß ja nie, was kommt. Meine größte Sorge ist eigentlich auch nur dieses draußen sein bis spät in die Nacht, trinken und kiffen. Seine Freunde gehen oft feiern und behandeln Frauen teilweise wie Dreck, erzählen meinem Freund auch ständig, wieviele sie am Wochenende doch abgeschleppt haben. Deswegen stört es mich so, wenn er mit denen so lange draußen ist... ich bin ratlos, wirklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:36

Ich finde 20 ist ja viel zu früh um "etwas aus seinem Leben machen" zu müssen. Ich bin jetzt 30, bin verheiratet, hab bald das erste Kind, jahrelange Berufserfahrung etc. und bin total froh, dass ich auch einfach mal mein Leben mit um die 20 genossen habe. Ich war auch auf total vielen Parties, hab gerne mal was geraucht und einfach Spaß gehabt.
Am Anfang des Studiums ist es auch absolut normal die ein oder andere Vorlesung auszulassen, blauzumachen und mal was fallenzulassen.

Später im Studium wird es sowieso ernster, man hat keine Lust mehr auf die ganzen Parties, beginnt nebenbei zu jobben, dann wird man automatisch erwachsen.

Ich würde niemals sagen, dass du in einer anderen Liga bist als er - das klingt irgendwie so als würdest du dich für was Besseres als ihn halten - was prinzipiell schon totales Gift für eine Beziehung ist. Ihr seid einfach sehr unterschiedlich, gerade in der Lebensführung. Sowas geht selten gut, vorallem wenn man kein Verständnis für den jeweils Anderen hat.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:41
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich finde 20 ist ja viel zu früh um "etwas aus seinem Leben machen" zu müssen. Ich bin jetzt 30, bin verheiratet, hab bald das erste Kind, jahrelange Berufserfahrung etc. und bin total froh, dass ich auch einfach mal mein Leben mit um die 20 genossen habe. Ich war auch auf total vielen Parties, hab gerne mal was geraucht und einfach Spaß gehabt.
Am Anfang des Studiums ist es auch absolut normal die ein oder andere Vorlesung auszulassen, blauzumachen und mal was fallenzulassen.

Später im Studium wird es sowieso ernster, man hat keine Lust mehr auf die ganzen Parties, beginnt nebenbei zu jobben, dann wird man automatisch erwachsen.

Ich würde niemals sagen, dass du in einer anderen Liga bist als er - das klingt irgendwie so als würdest du dich für was Besseres als ihn halten - was prinzipiell schon totales Gift für eine Beziehung ist. Ihr seid einfach sehr unterschiedlich, gerade in der Lebensführung. Sowas geht selten gut, vorallem wenn man kein Verständnis für den jeweils Anderen hat.

Danke für deine Anwort. Ich halte mich wirklich nicht für was Besseres, bin auch bereit an meiner Lebensführung etwas zu ändern aber ich bin nicht mit Parties und dergleichen "aufgewachsen" allein aus dem Grund, weil ich nicht durfte. Ich musste mit 10 schon Erwachsen sein, vielleicht denke ich deswegen schon so früh über meine Zukunft nach und nehme das alles so ernst. Ich wäre bereit, dass alles aus der Welt zu schaffen aber wenn wir diskutieren ist er draußen und schon am trinken. Ich habe das Gefühl er nimmt es sich nicht zu herzen, wenn ich ihm z.b. sage, dass mich das stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:41
In Antwort auf elasln

Mit meinen Freundinnen habe ich noch nicht darüber geredet. Wenn das mit dem Heiraten nicht klappen würde, würde ich natürlich warten. Wir wollten zwar in dem Alter heiraten, aber man weiß ja nie, was kommt. Meine größte Sorge ist eigentlich auch nur dieses draußen sein bis spät in die Nacht, trinken und kiffen. Seine Freunde gehen oft feiern und behandeln Frauen teilweise wie Dreck, erzählen meinem Freund auch ständig, wieviele sie am Wochenende doch abgeschleppt haben. Deswegen stört es mich so, wenn er mit denen so lange draußen ist... ich bin ratlos, wirklich

Du weißt aber schon, das es teilweise bei Jungs in dem Alter so ist? Es ist nicht wirklich was außergewöhnliches und du lebst meiner Ansicht nach zu sehr in der Zukunft. Klar sollte es dann zu dem Zeitpunkt passen und er sollte dann auch schon ruhiger sein. Aber letztendlich kannst du nicht in die Zukunft schauen. Wenn ihr beide heiraten wollt, dann macht doch jeder für sich Mal eine Hochzeitskasse, aus der dann ein Teil der Hochzeit bezahlt werden kann. 

Führ dich aber bitte nicht auf, wie seine eigene Mutter. Dadurch vertreibst du ihn auf Dauer. Suche dir dort einen Freundeskreis! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:44
In Antwort auf happyend-w

Du weißt aber schon, das es teilweise bei Jungs in dem Alter so ist? Es ist nicht wirklich was außergewöhnliches und du lebst meiner Ansicht nach zu sehr in der Zukunft. Klar sollte es dann zu dem Zeitpunkt passen und er sollte dann auch schon ruhiger sein. Aber letztendlich kannst du nicht in die Zukunft schauen. Wenn ihr beide heiraten wollt, dann macht doch jeder für sich Mal eine Hochzeitskasse, aus der dann ein Teil der Hochzeit bezahlt werden kann. 

Führ dich aber bitte nicht auf, wie seine eigene Mutter. Dadurch vertreibst du ihn auf Dauer. Suche dir dort einen Freundeskreis! 

Ich danke Dir für deine Tipps und werde versuchen, sie in Zukunft umzusetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 19:54

Deine einstellung ist vernünftig und gut, aber ihr seid noch so jung! Mach nicht den fehler zu glauben, dass nichts aus ihm werden kann nur weil er jetzt so ist. Was kenne ich studenten, die in dem alter party gemacht, vorlesungen geschwänzt oder lieber zum tratschen genutzt haben.....die meisten von uns sind früher oder später erwachsen geworden, haben sich anständige jobs gesucht, heiraten und planen kinder. Man darf auch eine tobe-phase haben so lange man weiß wann es genug ist. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 20:01

Ich habe das Gefühl er nimmt es sich nicht zu herzen, wenn ich ihm z.b. sage, dass mich das stört.

Das ist auch genau richtig so, dass er sich das nicht zu Herzen nimmt. Du solltest ihm genauso wenig in seine Lebensführung reinreden, wie er in deine. Stell dir vor, er würde an dir herummäkeln, dass du zu viel arbeitest und du mal gefälligst auf mehr Parties gehen sollst, weil du ihm sonst zu spießig bist.

Du solltest nicht versuchen ihn zu verändern, sowas geht immer schief. Entweder du lernst damit umzugehen oder du suchst dir einen anderen Mann, der deinem Geschmack besser entspricht. Ansonsten machst du euch beide auf Dauer nur unglücklich.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 20:29

Bilde dir doch nicht ein, dass du als Schreibkraft gleich in einer anderen Liga spielst. Nimm die Nase wieder runter, sonst regnet es dir noch in die Nasenlöcher.

Du vernachlässigst dich und mäkelst an deinem Freund herum. Bau dir doch einen Freundeskreis auf. Such dir ein (geselliges) Hobby. Und geh bitte auch regelmässig mit deinem Freund aus. Habt Spass zusammen. Freut euch am Leben.

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:03
In Antwort auf elasln

Hallo an alle,

vorab möchte ich Euch bitten, mich direkt zu verurteilen oder unangebrachte Antworten zu schreiben. Nun möchte ich euch Folgendes erzählen;

Ich bin das erste mal in einer richtigen Beziehung. Wir haben uns kennengelernt als ich berufsbedingt umgezogen bin. Als wir zusammen gekommen sind und ich meine erste eigene Wohnung bekommen habe, hat mein Freund mir bei allem geholfen. Dekorieren, aufbauen, streichen, einkaufen usw. Er war immer zur Stelle, als ich seine Hilfe brauchte. Er ist ein guter Freund, nimmt sich relativ viel Zeit für mich. Wenn es mir schlecht geht und ich weine, weint er auch, weil es mir schlecht geht. Ich weiß, dass er mich sehr liebt und uns viel verbindet. Ich liebe ihn natürlich auch sehr. Nur gibt es meiner Ansicht nach ein Problem, wir haben teilweise verschiedene Ansichten was die Zukunft angeht. Ich habe bereits mit 16 eine Ausbildung angefangen und mit 19 beendet, bin derzeit bei der Staatsanwaltschaft beschäftigt und verbamtet. Ich habe einen unbefristeten Vertrag und ein sehr sicheres Einkommen sowie einen sicheren Arbeitgeber! (Nun bin ich 20 Jahre alt). Mein Freund ist auch 20, hat Abitur aber keine Ausbildung gemacht. Arbeitet nebenbei ab und zu in einem Restaurant bei seinem Kumpel, aber eben auch nur ab und zu. Er hat studiert, dann abgebrochen, nun wieder angefangen. Wir wohnen zwar noch nicht zusammen, aber er hat weder ein festes Einkommen, noch eine Arbeit. Ich weiß, er ist Student, aber manchmal geht er nicht mal zur Uni. Er nimmt das alles einfach nicht ernst. Mein Problem damit ist, dass ich schon mit 25-26 heiraten wollte. Aber wie soll das alles gehen? Soll dann ich alles finanzieren? Mein Freund hat nicht mal einen Führerschein, ich muss ihn immer überall hinzufahren zudem hole ich ihn auch immer ab. Ich mache das natürlich gerne, würde es aber auch mal schön finden wenn er mich zb. abholt. Hinzukommt noch, dass mein Freund gerne rausgeht statt sich um wichtige Sachen zu kümmern, wie z.B. lernen für die Uni. Das macht mich verrückt, weil ich nur zu Hause sitze. Ich muss dazu sagen, dass ich in eine andere Stadt gezogen bin und natürlich nicht so viele Freunde habe, wie er. Ich sitze wirklich nur zu Hause und mache selten was, wenn ich von der Arbeit komme und wenn, dann auch nur mit ihm. Er ist halt immer mit seinen Freunden draußen, bis 3-4 Uhr morgens. Er trinkt dann, kifft sogar ab und zu. Er trinkt zwar nicht täglich, aber meines Erachtens schon oft. Das stört mich wirklich, weil ich das Gefühl habe seine Freunde ziehen ihn runter. Irgendwie kriege ich auch sofort schlechte Laune, wenn ich weiß er geht wieder mit denen raus, weil dabei nie etwas Gutes bei rum kommt. Findet ihr, ich übertreibe? Ich meine, mal was trinken ist eine Sache, aber er geht raus, trinkt kifft und geht erst so um 4 Uhr nach Hause während ich zu Hause sitze und mich frage, was er macht. Ich habe ihm schon gesagt, dass mich das stört und er sagt nur ich übertreibe und rede das alles so schlimm, was wäre denn daran so schlimm, wenn er was mit seinen Freunden macht. Ich möchte nicht wegen soetwas streiten, möchte es aber auch nicht einfach so hinnehmen. Manchmal denke ich mir, mein Freund kann mir gar nichts bieten und dann hasse ich mich für den Gedanken, weil ich ihn wirklich liebe und er ja immer für mich da ist aber ich komme mit diesem ständigen draußen rumstreunern nicht klar. Manchmal denke ich mir sogar, vielleicht ist es besser Schluss zu machen, aber ich weiß ich kann nicht ohne ihn. Warum denke ich so? Kennt ihr das? Habt ihr Tipps? oder bin ich einfach anstrengend und übertreibe?

nein, ich verstehe dich schon.

grundstätzlich finde ich das kiffen am schlimmsten. das geht überhaupt gar nicht.

mit so jemanden solltest du nicht zusammen sein, keinesfalls. an allem anderen kann man sehr gut arbeiten. er ist auch sehr jung und wird seinen weg auch machen.

es hilft nur eines: sprechen. du solltest deinen standpunkt nochmals verdeutlichen aber vergiss nie, dass er erst 20 ist. fast noch ein kind. er muss nichts tun, was er nicht möchte. er ist ein freier mensch.

du musst die entscheidung treffen.

alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:10
In Antwort auf fresh0089

nein, ich verstehe dich schon.

grundstätzlich finde ich das kiffen am schlimmsten. das geht überhaupt gar nicht.

mit so jemanden solltest du nicht zusammen sein, keinesfalls. an allem anderen kann man sehr gut arbeiten. er ist auch sehr jung und wird seinen weg auch machen.

es hilft nur eines: sprechen. du solltest deinen standpunkt nochmals verdeutlichen aber vergiss nie, dass er erst 20 ist. fast noch ein kind. er muss nichts tun, was er nicht möchte. er ist ein freier mensch.

du musst die entscheidung treffen.

alles gute.

Da solltest du dich mal besser informieren, bevor du meinst, dass Kiffen am Schlimmsten sei.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:13
In Antwort auf happyend-w

Da solltest du dich mal besser informieren, bevor du meinst, dass Kiffen am Schlimmsten sei.

das ist meine meinung. was dagegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:15
In Antwort auf fresh0089

das ist meine meinung. was dagegen?

Die kannst du gerne haben, aber es ist eine Meinung ohne Hand und Fuss.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:16

habe ich dich nach deiner meinung gebeten?

du kannst hier auch deine meinung äußern und die nimmt man kommentarlos hin. das nennt man "respekt".

schadet nie.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:17
In Antwort auf rax

Bilde dir doch nicht ein, dass du als Schreibkraft gleich in einer anderen Liga spielst. Nimm die Nase wieder runter, sonst regnet es dir noch in die Nasenlöcher.

Du vernachlässigst dich und mäkelst an deinem Freund herum. Bau dir doch einen Freundeskreis auf. Such dir ein (geselliges) Hobby. Und geh bitte auch regelmässig mit deinem Freund aus. Habt Spass zusammen. Freut euch am Leben.

Du musst nicht gleich übertreiben und so herablassend mit mir sprechen oder schreiben.  Oben steht, dass ich mich nicht für etwas besseres halte. Das mit der "Liga" war eher auf die Zukunftansicht bezogen.
Und zur Info, ich bin keine Schreibkraft

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:18
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich habe das Gefühl er nimmt es sich nicht zu herzen, wenn ich ihm z.b. sage, dass mich das stört.

Das ist auch genau richtig so, dass er sich das nicht zu Herzen nimmt. Du solltest ihm genauso wenig in seine Lebensführung reinreden, wie er in deine. Stell dir vor, er würde an dir herummäkeln, dass du zu viel arbeitest und du mal gefälligst auf mehr Parties gehen sollst, weil du ihm sonst zu spießig bist.

Du solltest nicht versuchen ihn zu verändern, sowas geht immer schief. Entweder du lernst damit umzugehen oder du suchst dir einen anderen Mann, der deinem Geschmack besser entspricht. Ansonsten machst du euch beide auf Dauer nur unglücklich.

Du hast ja Recht, nur mir wird das erst immer im Nachhinein klar, dass ich vielleicht zu strenge Ansichten bzw. überreagiere und danach bereue ich das dann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:20
In Antwort auf fresh0089

das ist meine meinung. was dagegen?

Du hast recht. Kiffen ist fast so schlimm wie drei Bier zu trinken.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:20

Was mich daran stört ist, dass seine Freunde z. B. immer sagen seit dem er in einer Beziehung ist er anders geworden sei und er auch mal was mit den "Weibern im Club machen könnte". Ich vertraue ihm, nur denen und dem Alkohol nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:20
In Antwort auf fresh0089

habe ich dich nach deiner meinung gebeten?

du kannst hier auch deine meinung äußern und die nimmt man kommentarlos hin. das nennt man "respekt".

schadet nie.

Es ist ein Forum, was von Diskussionen lebt und wenn man selbst etwas schreibt, muss man davon ausgehen, dass jemand etwas dazu schreibt. Das hat nichts mit Respektlosigkeit zu tun. Ich finde es einfach nicht gut, somit den Alkohol zu bagatellisieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:23
In Antwort auf fresh0089

nein, ich verstehe dich schon.

grundstätzlich finde ich das kiffen am schlimmsten. das geht überhaupt gar nicht.

mit so jemanden solltest du nicht zusammen sein, keinesfalls. an allem anderen kann man sehr gut arbeiten. er ist auch sehr jung und wird seinen weg auch machen.

es hilft nur eines: sprechen. du solltest deinen standpunkt nochmals verdeutlichen aber vergiss nie, dass er erst 20 ist. fast noch ein kind. er muss nichts tun, was er nicht möchte. er ist ein freier mensch.

du musst die entscheidung treffen.

alles gute.

Danke für deine Antwort!

Ich finde das Kiffen meiner Meinung nach zwar auch nicht gut, würde aber niemals deswegen Schluss machen oder dergleichen.

Ich weiß, dass wir noch jung sind, aber ich kenne dieses Partyleben nicht und kann mich daher wahrscheinlich nicht in seine Lage versetzen. Vielleicht sehe ich das alles nur viel schlimmer, als es ist und das merke ich beispielsweise jetzt sehr stark. Ich möchte wirklich versuchen in Zukunft rücksichtsvoller zu sein, das muss allerdings auch von beiden Seiten kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:24
In Antwort auf elasln

Du musst nicht gleich übertreiben und so herablassend mit mir sprechen oder schreiben.  Oben steht, dass ich mich nicht für etwas besseres halte. Das mit der "Liga" war eher auf die Zukunftansicht bezogen.
Und zur Info, ich bin keine Schreibkraft

Du verwendest das Wort Liga falsch. Das hat nichts mit Zukunftsansichten zu tun.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:26
In Antwort auf happyend-w

Es ist ein Forum, was von Diskussionen lebt und wenn man selbst etwas schreibt, muss man davon ausgehen, dass jemand etwas dazu schreibt. Das hat nichts mit Respektlosigkeit zu tun. Ich finde es einfach nicht gut, somit den Alkohol zu bagatellisieren.

akzeptiere die meinung anderer und rede/schreibe sie nicht blöd an. das macht man nicht. deine meinung lässt man auch gelten!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:28
In Antwort auf elasln

Danke für deine Antwort!

Ich finde das Kiffen meiner Meinung nach zwar auch nicht gut, würde aber niemals deswegen Schluss machen oder dergleichen.

Ich weiß, dass wir noch jung sind, aber ich kenne dieses Partyleben nicht und kann mich daher wahrscheinlich nicht in seine Lage versetzen. Vielleicht sehe ich das alles nur viel schlimmer, als es ist und das merke ich beispielsweise jetzt sehr stark. Ich möchte wirklich versuchen in Zukunft rücksichtsvoller zu sein, das muss allerdings auch von beiden Seiten kommen.

ihr schafft das schon. du bist ne kluge und feinfühlige junge frau.

versuch bisschen "lockerer" zu werden. ich finde es sehr gut, dass du sehr genau an deiner zukunft arbeitest aber es kommt mit der zeit. es ist nichts verloren.

sprich mit ihm, der rest kommt

kopf hoch udn alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:28
In Antwort auf elasln

Was mich daran stört ist, dass seine Freunde z. B. immer sagen seit dem er in einer Beziehung ist er anders geworden sei und er auch mal was mit den "Weibern im Club machen könnte". Ich vertraue ihm, nur denen und dem Alkohol nicht.

Dagegen kannst du ehrlich gesagt nichts tun. Es sei denn, du verbietest ihm den Umgang, was allerdings gehörig nach hinten los gehen würde. Du sagst du vertraust ihm, dann lass ihn ziehen! Er wird wissen was er tut und es ist doch eigentlich gut, wenn sie sagen, er habe sich verändert, seit er in der Beziehung ist. Das zeigt ja, dass er tatsächlich zu dir steht. Nimm es als positives Zeichen.

Wenn du selbst dann was unternimmst, wird dir die Zeit auch nicht mehr so lang vorkommen und du wärst nicht ständig mit den Gedanken bei ihm. Das macht ja einen total mürbe. Da kann ich dich schon verstehen. Also suche dir unbedingt Abwechslung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:30

Deswegen macht es mich so verrückt, wenn ich weiß das er mit denen draußen ist und auch noch trinkt. Wie gesagt, ihm vertraue ich, ich weiß das er mich liebt. Aber seine Freunde reden ihm nur schlechte Sachen ein. Ich würde ihm nie den Kontakt zu seinen Freunden verbieten, würde mir aber wünschen, sie würden akzeptieren, dass er in einer Beziehung ist. Die bringen auch so Sprüche wie; du bist so eine Lusche geworden redest von Liebe und Gefühlen du bist ja gar kein Mann mehr. Solche Sprüche kommen, weil er mit mir zusammen ist bzw. mehr Zeit mit mir verbringt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:31
In Antwort auf happyend-w

Dagegen kannst du ehrlich gesagt nichts tun. Es sei denn, du verbietest ihm den Umgang, was allerdings gehörig nach hinten los gehen würde. Du sagst du vertraust ihm, dann lass ihn ziehen! Er wird wissen was er tut und es ist doch eigentlich gut, wenn sie sagen, er habe sich verändert, seit er in der Beziehung ist. Das zeigt ja, dass er tatsächlich zu dir steht. Nimm es als positives Zeichen.

Wenn du selbst dann was unternimmst, wird dir die Zeit auch nicht mehr so lang vorkommen und du wärst nicht ständig mit den Gedanken bei ihm. Das macht ja einen total mürbe. Da kann ich dich schon verstehen. Also suche dir unbedingt Abwechslung.

Das mache ich, danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:31
In Antwort auf fresh0089

akzeptiere die meinung anderer und rede/schreibe sie nicht blöd an. das macht man nicht. deine meinung lässt man auch gelten!

Meine Meinung wird auch nicht immer gelten gelassen, das finde ich aber auch nicht weiter schlimm, denn die Welt lebt davon, dass es diverse Meinungen und Ansichten gibt. Das macht die Welt bunt. Es tut mir leid, dass du dich dadurch angegriffen fühlst. Das war nicht in meinem Sinne.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:32
In Antwort auf fresh0089

ihr schafft das schon. du bist ne kluge und feinfühlige junge frau.

versuch bisschen "lockerer" zu werden. ich finde es sehr gut, dass du sehr genau an deiner zukunft arbeitest aber es kommt mit der zeit. es ist nichts verloren.

sprich mit ihm, der rest kommt

kopf hoch udn alles gute!

Dankeschön, ich hoffe es. Wir werden hoffentlich ein wenig dran arbeiten. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:33
In Antwort auf happyend-w

Meine Meinung wird auch nicht immer gelten gelassen, das finde ich aber auch nicht weiter schlimm, denn die Welt lebt davon, dass es diverse Meinungen und Ansichten gibt. Das macht die Welt bunt. Es tut mir leid, dass du dich dadurch angegriffen fühlst. Das war nicht in meinem Sinne.

danke. lass das bitte zukünftig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:35
In Antwort auf fresh0089

danke. lass das bitte zukünftig.

Ähm ja ne ist klar. Respekt ist für dich auch eine Einbahnstraße

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:36

Bitte nicht streiten! Es ist doch alles in Ordnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:41

Sie sind 20-25 Jahre alt. Alle nur gescheiterte Beziehungen, weil sie z. b. fremd gegangen sind und zu meinem Freund sagen sie dann, er würde nicht richtig Leben wenn er in einer Beziehung ist oder wenn er bei mir schläft heißt es, er hat die Handschellen heute an. Obwohl ich das nicht nachvollziehen kann, keinesfalls verbiete ich ihm etwas und es ist schon so weit, dass ich anfange seine Freunde nicht mehr zu mögen. Ich habe auch Angst, dass mein Freund seine Position aufrechterhalten möchte und deswegen etwas dummes, unüberlegtes tut, was der Beziehung schaden könnte, zumal die schon jahrelang befreundet sind und es eine größere Gruppe ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 21:42

Danke für deine Meinung, trotzdessen finde ich es überhaupt nicht schlimm mit 20 eine klare Vorstellung vom Leben zu haben. Das ist meine Meinung, was von Dir akzeptiert werden sollte. Schlimm finde ich andere Dinge, das ist aber ja wohl auch eine Meinungssache

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 22:04

Aber was ist daran so schlimm, wenn man schon an seine Zukunft denkt? Ich wurde so aufgezogen und verstehe nicht, was daran so bedenklich sein soll. Ich musste mit 10 den Haushalt führen, einkaufen alles aus familiären Gründen in die Sie sich selbst wahrscheinlich nicht reinversetzen können (ohne es Böse zu mein). Ich möchte doch nur, dass mein Freund sich bewusst ist, dass irgendwann Schluss ist damit. Partys gehörten nie zu meinem Leben, ist auch nichts für mich. Selbst wenn, mein Freund würde das nie gutheißen. Aber wenn er es macht oder auf Partys geht, ist das ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 22:06

Danke, das stimmt. Er möchte auch in dem Alter heiraten, meinte sogar er möchte sich Anfang 2019 verloben. Auch deswegen mache ich mir schon Gedanken um die Zukunft aber wie gesagt, ich bin so aufgewachsen. Ich möchte mit ihm zusammenbleiben, ein anderer kommt nicht in Frage. Ich werde versuchen es zu akzeptieren und zu tolerieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 22:07

haha.. ist es leider auch .... Ich habe sie schon kennengelernt, zu mir sind die immer ganz nett und wünschen uns immer alles gute aber sobald ich weg bin kommen diese Sprüche. Er hat halt einfach nicht mehr so viel Zeit für die, seit dem er mit mir ist und ich glaube, das stört sie ziemlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 22:12

Arbeitslos 24/7 nur draußen und kriegen im Leben wirklich nichts auf die Reihe. Nicht mal mehr zur Schule gehen die.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 22:43

Wir haben uns nachmittags in einem Restaurant/Bar kennengelernt. Er ist mir sofort aufgefallen und er hat mir dann über den Kellner einen Zettel da gelassen mit seinem Namen und seiner Telefonnummer wo drauf stand; Ich glaube eigentlich nicht an Liebe auf den ersten Blick, aber du hast mir das Gegenteil bewiesen und dann halt seine Nummer. sehr kitischig halt aber wie ich finde sehr süss. Mit uns ist wirklich alles perfekt, bis auf die Tage wo er rausgeht und dann aber auch nur ab und zu... sonst ist es so harmonisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 23:14

Ja, es ist für mich noch kein Problem, dass er nur nebenbei jobt und studiert, ist ja denke ich auch normal. Er sagt auch immer, er wird sich um einen Job kümmern dann gibt es Tage, wo er so motiviert ist und auch wirkich viel macht. Aber wenn er rausgeht mit diesen Freunden kriege ich sofort schlechte Laune, teilweise lasse ich es ihn auch merken, aber wir streiten uns deswegen nicht ich sage ihm auch immer ich meine das nicht Böse aber er sagt dann immer nur "das sind meine Jungs". Sonst ist wirklich immer alles perfekt, weshalb ich nie Schluss machen würde. Ich habe nur manchmal diese schlechten Tage, wenn er trinkt kifft und dann noch mit diesen Jungs draußen ist, deswegen habe ich mich an euch gewandt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 23:37

Oh man... Wenn man es so beschreibt, klingt das alles komisch. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. In der Zukunftshinsicht, denkt er ja so wie ich, nur das ich bereits am machen bin und eher derjenige der sagt, dafür hat er noch Zeit. Grundsätzlich hat er damit ja auch Recht, wir unterscheiden uns zwar in der "Hobby"-Ansicht, aber was z.B. Familie und Interessen angeht, sind wir zu 100% gleich. Wir verstehen uns wirklich super aber wie gesagt, manchmal habe ich diese Tage die mich "nerven" wenn er draußen ist, aber vielleicht fixiere ich mich zu sehr auf ihn. Wir müssen ja nicht gleich sein, Gegensätze ziehen sich ja auch an, aber ach ich weiß es wirklich nicht, aber ich wollte mal Danke sagen, dass Du dir die Zeit hier nimmst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 23:48
In Antwort auf elasln

Aber was ist daran so schlimm, wenn man schon an seine Zukunft denkt? Ich wurde so aufgezogen und verstehe nicht, was daran so bedenklich sein soll. Ich musste mit 10 den Haushalt führen, einkaufen alles aus familiären Gründen in die Sie sich selbst wahrscheinlich nicht reinversetzen können (ohne es Böse zu mein). Ich möchte doch nur, dass mein Freund sich bewusst ist, dass irgendwann Schluss ist damit. Partys gehörten nie zu meinem Leben, ist auch nichts für mich. Selbst wenn, mein Freund würde das nie gutheißen. Aber wenn er es macht oder auf Partys geht, ist das ok.

Natürlich ist irgendwann Schluss mit so einem leben. Aber das muss man ihm nicht jetzt schon sagen. Er wird irgendwann selbst andere interessen haben. Aber ich würde ihm gegenüber nicht zu sehr die mutter raus kehren. Das ist unsexy.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 0:14
In Antwort auf elasln

Danke für deine Meinung, trotzdessen finde ich es überhaupt nicht schlimm mit 20 eine klare Vorstellung vom Leben zu haben. Das ist meine Meinung, was von Dir akzeptiert werden sollte. Schlimm finde ich andere Dinge, das ist aber ja wohl auch eine Meinungssache

Und sein Verhalten ist eben seine Meinung, was von Dir akzeptiert werden sollte. Mein ich überhaupt nicht so herablassend, wie es sich liest, aber du hast dir grad mehr oder weniger deinen eigenen Rat geschrieben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 17:54
In Antwort auf elasln

Du musst nicht gleich übertreiben und so herablassend mit mir sprechen oder schreiben.  Oben steht, dass ich mich nicht für etwas besseres halte. Das mit der "Liga" war eher auf die Zukunftansicht bezogen.
Und zur Info, ich bin keine Schreibkraft

Aus meiner Sicht ist hier im Forum die Kritik  an Dir oft nicht fair. Bei einigen Ratschlägen dachte ich: Leichter gesagr, als getan!
Tatsache ist: ihr lebt in verschiedenen Welten. Das meine ich jetzt nicht negativ. Aber es ergeben sich daraus eben auch Probleme. Vielleicht hat es auch teilweise gute Seiten.
So aus dem Stegreif kann ich dir jetzt keinen Tip geben. Das mit dem Kiffe würd ich jetzt nicht so hoch hängen. In meiner AG (Jura-Refendiaria) hat so ein Fünftel gekifft. Einer davon war ein wirklicher Dauerkiffer. Er machte ein Spitzenexamen. Das ist jetzt kin Plädoyer fürs kiffen; natürlich hat er sein gutes Examen nicht dem Kiffen zu verdanken. Ich wollte nur sagen, dass es nicht unbedingt in den Abgrund führen muss. Ich selbst konnte nicht mitmachen, weil ich nie geraucht habe und zu sehr husten musste.
Ich wünsche euch viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 20:06

Aasha108?! Je oller, desto doller? Nein, im Ernst jetzt. Ich bin auch dafür, dass man das Leben genießt und mit 20 fängt das Leben gerade erstmal richtig an. Da hat man keine Verantwortung, außer sich selbst gegenüber und das soll man schon genießen, ansonsten bereut man das irgendwann. Kiffen hin oder her, ich kenne genug, die es gerade in dem alter getan haben, aber jetzt einer guten Arbeit nach gehen. Ich könnte jetzt nicht sagen, dass die unter Brücken hausen, oder absolut asozial sind. Es sagt nichts darüber aus, ob er von selbst in ein paar Jahren begriffen hat, dass das Leben aus mehr besteht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 20:39

Also als Studentin kann ich dir sagen, dass es grundsätzlich kein Problem ist, wenn man mal zuhause bleibt (kommt natürlich auch immer auf den Studiengang an).
An sich hört sich das Verhalten deines Freundes meiner Meinung nach völlig normal an.
"Etwas aus ihrem Leben machen" wollen Studenten ja, indem sie studieren und später mit dem Abschluss dann einen Job finden.
Nur weil du früher selbstständig geworden bist durch deine Ausbildung, heißt das nicht, dass er seinen Werdegang weniger ernst nimmt. Es dauert halt nur länger.
Und zu deinen Zukunftsplänen, finde ich, solltest du auch einmal einen Gang runterschalten. Klar hat jeder Träume, was das angeht, aber warum sollte man sich denn ein Alter vorsetzen, wo man heiraten will, ohne die zweite Person dazu zu haben. (Schließlich geht es nicht nur um deine Wünsche. )
Aber klar ist es verständlich, wenn man gegen Kiffen/Trinken ist und es nicht gut findet, wenn der Partner nicht sonderlich auf die eigene Meinung Rücksicht nimmt. Das würde ich dir auf jeden Fall raten, noch einmal anzusprechen.
Ansonsten wünsche ich dir viel Glück für die Zukunft~
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 21:23

Ist auch etwas altmodisch. Die Berghain-Generation nimmt eher Exctasy. Ich trau  mich da nicht ran, war schon immer zu vorsichtig. Ausser in der Liebe.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 23:59

So, zunächst möchte ich mich für alle hilfreichen und auch weniger hilfreichen Tipps und Ratschläge bedanken. Um das einmal klarzustellen, ich habe kein Problem damit, dass er sein Leben lebt. Ich habe nur die Sorge, dass er durch seine Freunde abrutscht oder wieder sein Studium abbricht. Ist das nicht menschlich, sich Sorgen zu machen? Soll ich etwa so tun, als wäre er mir scheiß egal? Ich habe mich an euch gewandt um zu erfragen, wie eure Erfahrungen im Leben sind. Niemals würde ich deswegen Schluss machen, wir verstehen uns gut und lieben uns auch, haben vielleicht derzeit eine andere Lebensführung, aber ist das gleich ein Grund Schluss zu machen? Viele sagen, das legt sich mit der Zeit, denn er lebt „im jetzt und hier“, dann heißt es macht kein Sinn, man sollte sich trennen. Das ist für mich kein Grund, denn man kann an allem arbeiten. Und was ist so schlimm daran, mit 20 verbeamtet zu sein? Ich musste hart dafür kämpfen und hart dran arbeiten, man wird nicht einfach so verbeamtet. Ich bin halt reifer, aber ist das so negativ? Ist es verachtend, dass ich lieber zuhause bin als auf Partys oder kiffen? Ich habe viele eurer Tipps zu Herzen genommenen du ich habe mit meinem Freund darüber gesprochen. Er möchte in Zukunft weniger trinken, kiffen und feiern. Nicht nur wegen mir, sondern auch wegen seiner Uni denn er hat bald Prüfungsvorbereitung. Und ich lasse ihm ja seine Freiheiten, schreibe ihm nichts vor und sage ihm wann er zu Hause sein soll, ich wollte nur das trinken und kiffen auf etwas weniger beschränken, auch weil ich mir gesundheitlich Sorgen um ihn gemacht hatte. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest