Home / Forum / Liebe & Beziehung / Spiegelartikel 'Die Paarungsfalle'

Spiegelartikel 'Die Paarungsfalle'

25. November 2010 um 20:03

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-74948234.html

Ich habe heute diesen Artikel im Spiegel gefunden. Das sind mehrere Teile (es gibt auch die Frauen-Variante). Nach dem Lesen der Artikel bin ich irgendwie deprimiert geworden. Das spiegelt mich so wieder: zwischen 30 und 50. Beruflich erfolgreich und irgendwie verzweifelt (das was Männer so gar nicht mögen ), da Single.

Ich frage mich allerdings wo die Männer aus dem Artikel sind. In meinem engen Freundeskreis sind alle Männer vergeben. Irgendwie scheint ein Frauenüberschuss zu herrschen. Und die Männer, die ich kenne die Singles sind, sind so in der Art wie der portraitierte Werbesprecher, 38: Macho-Arschlöcher die nichts anderes zu tun haben als mit den jungen Mädels anzubandeln. Und am besten jeden Abend ne andere.

Es ist doch alles eine Misere. Hier sitz ich nun, am Ende meiner besten Jahre was Attraktivität angeht (machen wir uns nix vor, steil aufwärts gehts ab Anfang 30 nicht) , wenn ich auch nicht behaupten möchte, dass viele Frauen auch über 30 super aussehen - nicht falsch verstehen. Und da kommt der Spiegel daher und erzählt mir, dass Männer ganz klar auf gutes Aussehen stehen.

Ich weiss nicht, ich bin verwirrt. Ich bin unsicher. Ich bin seit 2002 Single (nicht abstinent ). Ich sehe total ok aus (gut sagen manche), bin groß, habe eine gute Figur, intelligent, lustig und sexy. Gerade in den letzten 5 Jahren treibe ich mehr Sport und bin selbstbewusster geworden. Aber es wird immer schlimmer. Je länger ich Single bin, desto egaler wird es mir, aber auch irgendwie nicht. Es ist nicht so, dass mich Single Dasein an sich stört. Aber das Gefühl nicht geliebt zu werden und nicht zu lieben, das stört mich am meisten. Es bringt mich zur Verzweiflung. Und auch, dass ich einfach niemanden kennenlerne. Ich würde gern mal wieder einfach Daten. Einfach nur jemanden kennen lernen. Es scheint nur schwarz oder weiß zu geben: schneller Sex oder Beziehungen die schon seite Jahren bestehen. Ich hatte tatsächlich über 8 Jahre lang keine Beziehung mehr! HIer ein Date, da ein Date.... 1x eine 3-monatige Affäre, aber nichts Ernsthaftes. Ich war seit Jahen nicht mehr mit Jemandem auf mehr als 3 Dates!

Der Artikel hat einfach viele Gefühle in mir ausgelöst und eine Art tiefer Traurigkeit. Ich habe genug vom Single-Dasein! Endgültig. Ich bin nicht verzweifelt auf der Suche, aber ich versuche schon mir genug Optionen zu suchen. Ich habe viele Freunde, gehe weg, ich habe sogar ein paar Dates aus Internet-Singleforen gehabt (erfolglos....).

Irgendwie musste ich mich einfach mal auskotzen. ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel. Ich versuche ja sonst alles so positiv wie es geht zu sehen, aber manchmal packt's mich einfach und ich werde einfach nur wütend und traurig.

Mehr lesen

26. November 2010 um 13:59

Weil
ich nicht allein sein will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2010 um 21:30

Ratlos
Empfinde ganz genauso. Es macht einfach wahnsinnig traurig, dass die Zeit vergeht und man niemanden kennenlernt.
Bei mir sind es jetzt schon fast 6 Jahre. Keiner meiner Freunde kann es verstehen, da man mich für gutaussehend und sehr attraktiv hält. Ich bin sehr aktiv, habe viele Freunde.
Aber in der Stadt, in der ich lebe, habe ich Schwierigkeiten, Männer kennenzulernen. Ich überlege sogar, ob ich meinen wirklich sehr guten Job hier aufgeben soll, um in eine Großstadt zu ziehen, in der es vielleicht etwas mehr Singles gibt.
Es ist nicht so, dass ich nicht allein sein kann. Ich verreise allein, gehe allein weg usw. Aber ich bin es einfach leid. Wenn das noch ein paar Jahre so weitergeht, werde ich auch keine Kinder haben
Ich brauche keine Tips, dass ich positiv denken soll. Das habe ich immer getan. Aber irgendwann fällt es einfach schwer, wenn sich gar nichts an der Situation ändert.
Geht es irgendwem hier genauso? Bin wirklich ratlos...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2010 um 16:08
In Antwort auf bodil_12182510

Ratlos
Empfinde ganz genauso. Es macht einfach wahnsinnig traurig, dass die Zeit vergeht und man niemanden kennenlernt.
Bei mir sind es jetzt schon fast 6 Jahre. Keiner meiner Freunde kann es verstehen, da man mich für gutaussehend und sehr attraktiv hält. Ich bin sehr aktiv, habe viele Freunde.
Aber in der Stadt, in der ich lebe, habe ich Schwierigkeiten, Männer kennenzulernen. Ich überlege sogar, ob ich meinen wirklich sehr guten Job hier aufgeben soll, um in eine Großstadt zu ziehen, in der es vielleicht etwas mehr Singles gibt.
Es ist nicht so, dass ich nicht allein sein kann. Ich verreise allein, gehe allein weg usw. Aber ich bin es einfach leid. Wenn das noch ein paar Jahre so weitergeht, werde ich auch keine Kinder haben
Ich brauche keine Tips, dass ich positiv denken soll. Das habe ich immer getan. Aber irgendwann fällt es einfach schwer, wenn sich gar nichts an der Situation ändert.
Geht es irgendwem hier genauso? Bin wirklich ratlos...

Mir gehts doch genauso
und ich wohne in berlin - hat die höchste single quote deutschlands. trotzdem finde ich keinen. ich schick schon meine eltern auf männersuche für mich
ich seh das genauso mit dem alles allein machen. es nervt einfach. ich finde immer silvester am schlimmsten. alle küssen sich. und ich nippe an meinem glas sekt (oder gleich der ganzen flasche).

und das mit dem positiv denken geht mir auch so. sagen immer alle so leicht. aber manchmal kann man einfach nicht mehr positiv sein. oder der beste tipp: aufhören zu suchen... das funzt gar nicht. kinder, ja, da wirds bei mir auch eng. also ein paar jährchen hab ich noch, aber ich wollte eigentlich nicht unbedingt erst mit ende 30 mutter werden.

na ja. manchmal bin ich halt echt negativ drauf deswegen. war vor ein paar tagen so als ich den bericht gelesen habe. grad gehts wieder. und es ist mir irgendwie egal und ich seh's mit nem augenzwinkern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 15:40

Hab's auch gelesen...
... und da stelle ich mir - natürlich vice versi - die Frage, wo all die Singlefrauen sind, die nicht nur Ha! gut aussehen, sondern auch noch damit zufrieden sind, sich um sich, den Beruf und Haus und Hof zu kümmern -- und gut isses.

MIr reicht das völlig aus für 24 Stunden Beschäftigung am Tag. Und die Ideen für die (kreativen) Dinge, die ich alle noch vorhabe.
Frau möge es mir nicht übel nehemn, wenn ich zwar auf Bildung und Interesse an diesem Planeten wert lege, aber mitnichten Old Faithful oder die japanischen Schneeaffen besucht haben muss. (Das viele Reisen ist kein guter Start in ein ökologisches Bewußtsein...)

Dennoch, so gut zum Beispiel das Verständnis mit so mancher Frau ist, mit der man sich trifft, mir scheint es so zu sein, daß ganz schnell weitergesucht wird, wenn man(n) sich nicht als Prince Charming erweist - da kann Frau doch ihre Zeit nicht mit 'Freundschaft' verplempern, die sie zwar beteuert zu suchen, sich dann aber doch lieber totstellt. Nein, Mann mit Selbstachtung hat keinen Bock auf nachhaltige Wiederbelebungsversuche.

Alt genug geworden um zu wissen, daß es den 'Kick auf den ersten Blick' nur selten gibt ( wiewohl er ersehnt wird...) und obendrein oft nur eine gewaltige Verpuffung darstellt, fürchte ich, dass die Medien das Wahrnehmungsmuster der 'suchenden Singles' nachhaltig derart verbaut haben, dass man und frau auch bei einem reichlichen 'Angebot' dem Supermarkteffekt erliegen: Die Regale sind zwar voll, aber das was man sucht ist leider nicht dabei. Und deshalb wird gefrustet über den 'leeren Markt'.

Nö, ich nehme mich da gar nicht aus ...


Sackzement!


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen