Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sperrt er mich aus seinem Leben aus?

Sperrt er mich aus seinem Leben aus?

1. Juli um 2:02

Hallo, ich kenne (29) nun gut seit letzten Sommer einen Mann (28). Er wohnt weiter weg, wir lernten uns kennen, verliebten uns, trafen uns, usw. Wir verstehen uns so im Gesprächen gut, kamen uns näher, körperlich/sexuell und von unseren Ansichten sind wir auf einer Wellenlinie. Er wollte allerdings nicht seine Familie involvieren, die wissen bisher nichts von mir, was ich auch verstehen kann, weil man erst testen sollte, ob man zusammen passt.

Er hatte viel um die Ohren und so ist es etwas lockerer geblieben. Haben uns auch schon etliche Zeit nicht gesehen, aber täglich stundenlang Kontakt gehalten.

Nun ein neues Thema: Er ist seit urzeiten bei fb, ich nun auch, ich wollte ihn nichtsahnend als Freund adden, da kam nichts zurück.
Er meinte, er habe angenommen, nur dauere es manchmal lange bis man in der Liste erscheint und nach dem Neustart sei alles geklärt. Gut, meine Freunde nahmen gleich an und waren gleich da..

Er regte sich auf, weil ich ihm Vorwürfe machen würde, er adde mich nicht.usw. Seine Anmerkung: "Ich solle aber nichts hinein interpretieren, wenn er Freundinnen dort hat oder was postet"... häh?
Ging ins Bett, er loggte sich aus und siehe da, es tat sich nichts und ich muss wieder neu senden die Anfrage.. Passiert wohl nur bei abgelehnten anfragen.

Ich weiß, fb ist eigentlich Kinderkram, aber iwie geht es ums Prinzip, wieso macht er so einen Aufriss mich als Freundin anzunehmen, wo ich ihn so lange kenne und wir uns über unsere Sorgen, Freuden austauschten, intim waren, usw?  Er hat sehr viele "Freunde" dort und auch meine Freunde freuten sich über mein Auftauchen bei fb, nur er jetzt nicht..

Wie viel Bedeutung soll ich dieser augenscheinlchen Freundschaftsablehnung bei fb beimessen? Wil er mich einfach aus seinem Leben raushalten und bin ich nur Zeitvertreib, emotional wie sexuell?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

1. Juli um 9:16
In Antwort auf abendstern33

Hallo, ich kenne (29) nun gut seit letzten Sommer einen Mann (28). Er wohnt weiter weg, wir lernten uns kennen, verliebten uns, trafen uns, usw. Wir verstehen uns so im Gesprächen gut, kamen uns näher, körperlich/sexuell und von unseren Ansichten sind wir auf einer Wellenlinie. Er wollte allerdings nicht seine Familie involvieren, die wissen bisher nichts von mir, was ich auch verstehen kann, weil man erst testen sollte, ob man zusammen passt.

Er hatte viel um die Ohren und so ist es etwas lockerer geblieben. Haben uns auch schon etliche Zeit nicht gesehen, aber täglich stundenlang Kontakt gehalten.

Nun ein neues Thema: Er ist seit urzeiten bei fb, ich nun auch, ich wollte ihn nichtsahnend als Freund adden, da kam nichts zurück.
Er meinte, er habe angenommen, nur dauere es manchmal lange bis man in der Liste erscheint und nach dem Neustart sei alles geklärt. Gut, meine Freunde nahmen gleich an und waren gleich da..

Er regte sich auf, weil ich ihm Vorwürfe machen würde, er adde mich nicht.usw. Seine Anmerkung: "Ich solle aber nichts hinein interpretieren, wenn er Freundinnen dort hat oder was postet"... häh?
Ging ins Bett, er loggte sich aus und siehe da, es tat sich nichts und ich muss wieder neu senden die Anfrage.. Passiert wohl nur bei abgelehnten anfragen.

Ich weiß, fb ist eigentlich Kinderkram, aber iwie geht es ums Prinzip, wieso macht er so einen Aufriss mich als Freundin anzunehmen, wo ich ihn so lange kenne und wir uns über unsere Sorgen, Freuden austauschten, intim waren, usw?  Er hat sehr viele "Freunde" dort und auch meine Freunde freuten sich über mein Auftauchen bei fb, nur er jetzt nicht..

Wie viel Bedeutung soll ich dieser augenscheinlchen Freundschaftsablehnung bei fb beimessen? Wil er mich einfach aus seinem Leben raushalten und bin ich nur Zeitvertreib, emotional wie sexuell?

Er ist überhaupt kein Single.  

Freundschaftsanfragen werden einem sofort angezeigt und der freund taucht dann auch sofort auf. 

er will den Kontakt definitiv nicht intensivieren und zudem sollst du auch keine bilder sehen.  Ich vermute, dass er nicht Single ist und es dort sofort ersichtlich ist. 

13 LikesGefällt mir

1. Juli um 8:57
In Antwort auf abendstern33

ER meinte wohl, ich könnte da was falsch verstehen, er nimmt wohl an bin eifersüchtig und er muss sich rechtfertigen, wenn er auch mit Frauen schreibt. 

Diese Hindreherei, um von sich selbst auf dich abzulenken, und sein Verhalten damit zu erklären, würde mich an deiner Stelle erst recht stutzig machen.  Klingt für mich umso mehr nach Ausrede.

11 LikesGefällt mir

1. Juli um 6:07
In Antwort auf abendstern33

Hallo, ich kenne (29) nun gut seit letzten Sommer einen Mann (28). Er wohnt weiter weg, wir lernten uns kennen, verliebten uns, trafen uns, usw. Wir verstehen uns so im Gesprächen gut, kamen uns näher, körperlich/sexuell und von unseren Ansichten sind wir auf einer Wellenlinie. Er wollte allerdings nicht seine Familie involvieren, die wissen bisher nichts von mir, was ich auch verstehen kann, weil man erst testen sollte, ob man zusammen passt.

Er hatte viel um die Ohren und so ist es etwas lockerer geblieben. Haben uns auch schon etliche Zeit nicht gesehen, aber täglich stundenlang Kontakt gehalten.

Nun ein neues Thema: Er ist seit urzeiten bei fb, ich nun auch, ich wollte ihn nichtsahnend als Freund adden, da kam nichts zurück.
Er meinte, er habe angenommen, nur dauere es manchmal lange bis man in der Liste erscheint und nach dem Neustart sei alles geklärt. Gut, meine Freunde nahmen gleich an und waren gleich da..

Er regte sich auf, weil ich ihm Vorwürfe machen würde, er adde mich nicht.usw. Seine Anmerkung: "Ich solle aber nichts hinein interpretieren, wenn er Freundinnen dort hat oder was postet"... häh?
Ging ins Bett, er loggte sich aus und siehe da, es tat sich nichts und ich muss wieder neu senden die Anfrage.. Passiert wohl nur bei abgelehnten anfragen.

Ich weiß, fb ist eigentlich Kinderkram, aber iwie geht es ums Prinzip, wieso macht er so einen Aufriss mich als Freundin anzunehmen, wo ich ihn so lange kenne und wir uns über unsere Sorgen, Freuden austauschten, intim waren, usw?  Er hat sehr viele "Freunde" dort und auch meine Freunde freuten sich über mein Auftauchen bei fb, nur er jetzt nicht..

Wie viel Bedeutung soll ich dieser augenscheinlchen Freundschaftsablehnung bei fb beimessen? Wil er mich einfach aus seinem Leben raushalten und bin ich nur Zeitvertreib, emotional wie sexuell?


Liest sich so, als ob er anderweitig gebunden ist.
Da wäre es dann auch kein Wunder wenn er sich hinter Ausreden versteckt. Dass seine Famile nach einem Jahr noch nichts von dir weiß, dass er wenig Zeit hat und es lockerer zwischen euch hält, und nun noch sein eigenartiges Verhalten wegen deiner Freundschaftsanfrage sprechen dafür.


 

6 LikesGefällt mir

1. Juli um 2:56

Naja, würd mal sagen es wird eher nicht so sein, das er da direkt seine 25 affären versammelt hat, weil die sich dann auch schon untereinander angiften würden.

Ich würd eher mal drauf tippen, das er entweder nur eine drin hat, über die du sofort stolpern würdest, ODER ganz viele weibliche boyfriends die mit ganz vielen herzchen und so schreiben, wo er dann angst hat, daß du das in den falschen hals kriegst.
 

3 LikesGefällt mir

1. Juli um 2:59

Letzten Sommer.....hm..nun isses wieder soweit....1 jahr später...
niemand weiß von dir und soll es auch nicht wissen.
Soziale Netzwerke sollen nicht miteinander verbunden sein...
Er postet bei Frauen, soll dich aber nicht weiter stören....

Ja...wenn da nichts klingelt, dann weiß ich auch nicht
 

6 LikesGefällt mir

1. Juli um 3:39

Schon merkwürdig das niemand von dir weiß  und er so blockt. Kann es sein das er gebunden ist?

4 LikesGefällt mir

1. Juli um 6:07
In Antwort auf abendstern33

Hallo, ich kenne (29) nun gut seit letzten Sommer einen Mann (28). Er wohnt weiter weg, wir lernten uns kennen, verliebten uns, trafen uns, usw. Wir verstehen uns so im Gesprächen gut, kamen uns näher, körperlich/sexuell und von unseren Ansichten sind wir auf einer Wellenlinie. Er wollte allerdings nicht seine Familie involvieren, die wissen bisher nichts von mir, was ich auch verstehen kann, weil man erst testen sollte, ob man zusammen passt.

Er hatte viel um die Ohren und so ist es etwas lockerer geblieben. Haben uns auch schon etliche Zeit nicht gesehen, aber täglich stundenlang Kontakt gehalten.

Nun ein neues Thema: Er ist seit urzeiten bei fb, ich nun auch, ich wollte ihn nichtsahnend als Freund adden, da kam nichts zurück.
Er meinte, er habe angenommen, nur dauere es manchmal lange bis man in der Liste erscheint und nach dem Neustart sei alles geklärt. Gut, meine Freunde nahmen gleich an und waren gleich da..

Er regte sich auf, weil ich ihm Vorwürfe machen würde, er adde mich nicht.usw. Seine Anmerkung: "Ich solle aber nichts hinein interpretieren, wenn er Freundinnen dort hat oder was postet"... häh?
Ging ins Bett, er loggte sich aus und siehe da, es tat sich nichts und ich muss wieder neu senden die Anfrage.. Passiert wohl nur bei abgelehnten anfragen.

Ich weiß, fb ist eigentlich Kinderkram, aber iwie geht es ums Prinzip, wieso macht er so einen Aufriss mich als Freundin anzunehmen, wo ich ihn so lange kenne und wir uns über unsere Sorgen, Freuden austauschten, intim waren, usw?  Er hat sehr viele "Freunde" dort und auch meine Freunde freuten sich über mein Auftauchen bei fb, nur er jetzt nicht..

Wie viel Bedeutung soll ich dieser augenscheinlchen Freundschaftsablehnung bei fb beimessen? Wil er mich einfach aus seinem Leben raushalten und bin ich nur Zeitvertreib, emotional wie sexuell?


Liest sich so, als ob er anderweitig gebunden ist.
Da wäre es dann auch kein Wunder wenn er sich hinter Ausreden versteckt. Dass seine Famile nach einem Jahr noch nichts von dir weiß, dass er wenig Zeit hat und es lockerer zwischen euch hält, und nun noch sein eigenartiges Verhalten wegen deiner Freundschaftsanfrage sprechen dafür.


 

6 LikesGefällt mir

1. Juli um 8:36
In Antwort auf kariertekatze


Liest sich so, als ob er anderweitig gebunden ist.
Da wäre es dann auch kein Wunder wenn er sich hinter Ausreden versteckt. Dass seine Famile nach einem Jahr noch nichts von dir weiß, dass er wenig Zeit hat und es lockerer zwischen euch hält, und nun noch sein eigenartiges Verhalten wegen deiner Freundschaftsanfrage sprechen dafür.


 

ER meinte wohl, ich könnte da was falsch verstehen, er nimmt wohl an bin eifersüchtig und er muss sich rechtfertigen, wenn er auch mit Frauen schreibt. 

Gefällt mir

1. Juli um 8:57
In Antwort auf abendstern33

ER meinte wohl, ich könnte da was falsch verstehen, er nimmt wohl an bin eifersüchtig und er muss sich rechtfertigen, wenn er auch mit Frauen schreibt. 

Diese Hindreherei, um von sich selbst auf dich abzulenken, und sein Verhalten damit zu erklären, würde mich an deiner Stelle erst recht stutzig machen.  Klingt für mich umso mehr nach Ausrede.

11 LikesGefällt mir

1. Juli um 9:16
In Antwort auf abendstern33

Hallo, ich kenne (29) nun gut seit letzten Sommer einen Mann (28). Er wohnt weiter weg, wir lernten uns kennen, verliebten uns, trafen uns, usw. Wir verstehen uns so im Gesprächen gut, kamen uns näher, körperlich/sexuell und von unseren Ansichten sind wir auf einer Wellenlinie. Er wollte allerdings nicht seine Familie involvieren, die wissen bisher nichts von mir, was ich auch verstehen kann, weil man erst testen sollte, ob man zusammen passt.

Er hatte viel um die Ohren und so ist es etwas lockerer geblieben. Haben uns auch schon etliche Zeit nicht gesehen, aber täglich stundenlang Kontakt gehalten.

Nun ein neues Thema: Er ist seit urzeiten bei fb, ich nun auch, ich wollte ihn nichtsahnend als Freund adden, da kam nichts zurück.
Er meinte, er habe angenommen, nur dauere es manchmal lange bis man in der Liste erscheint und nach dem Neustart sei alles geklärt. Gut, meine Freunde nahmen gleich an und waren gleich da..

Er regte sich auf, weil ich ihm Vorwürfe machen würde, er adde mich nicht.usw. Seine Anmerkung: "Ich solle aber nichts hinein interpretieren, wenn er Freundinnen dort hat oder was postet"... häh?
Ging ins Bett, er loggte sich aus und siehe da, es tat sich nichts und ich muss wieder neu senden die Anfrage.. Passiert wohl nur bei abgelehnten anfragen.

Ich weiß, fb ist eigentlich Kinderkram, aber iwie geht es ums Prinzip, wieso macht er so einen Aufriss mich als Freundin anzunehmen, wo ich ihn so lange kenne und wir uns über unsere Sorgen, Freuden austauschten, intim waren, usw?  Er hat sehr viele "Freunde" dort und auch meine Freunde freuten sich über mein Auftauchen bei fb, nur er jetzt nicht..

Wie viel Bedeutung soll ich dieser augenscheinlchen Freundschaftsablehnung bei fb beimessen? Wil er mich einfach aus seinem Leben raushalten und bin ich nur Zeitvertreib, emotional wie sexuell?

Er ist überhaupt kein Single.  

Freundschaftsanfragen werden einem sofort angezeigt und der freund taucht dann auch sofort auf. 

er will den Kontakt definitiv nicht intensivieren und zudem sollst du auch keine bilder sehen.  Ich vermute, dass er nicht Single ist und es dort sofort ersichtlich ist. 

13 LikesGefällt mir

1. Juli um 10:15
In Antwort auf abendstern33

ER meinte wohl, ich könnte da was falsch verstehen, er nimmt wohl an bin eifersüchtig und er muss sich rechtfertigen, wenn er auch mit Frauen schreibt. 

Ich weiß nicht, was man da falsch verstehen könnte, wenn in seinem Profil "in einer Beziehung" steht 

5 LikesGefällt mir

1. Juli um 14:54
In Antwort auf abendstern33

Hallo, ich kenne (29) nun gut seit letzten Sommer einen Mann (28). Er wohnt weiter weg, wir lernten uns kennen, verliebten uns, trafen uns, usw. Wir verstehen uns so im Gesprächen gut, kamen uns näher, körperlich/sexuell und von unseren Ansichten sind wir auf einer Wellenlinie. Er wollte allerdings nicht seine Familie involvieren, die wissen bisher nichts von mir, was ich auch verstehen kann, weil man erst testen sollte, ob man zusammen passt.

Er hatte viel um die Ohren und so ist es etwas lockerer geblieben. Haben uns auch schon etliche Zeit nicht gesehen, aber täglich stundenlang Kontakt gehalten.

Nun ein neues Thema: Er ist seit urzeiten bei fb, ich nun auch, ich wollte ihn nichtsahnend als Freund adden, da kam nichts zurück.
Er meinte, er habe angenommen, nur dauere es manchmal lange bis man in der Liste erscheint und nach dem Neustart sei alles geklärt. Gut, meine Freunde nahmen gleich an und waren gleich da..

Er regte sich auf, weil ich ihm Vorwürfe machen würde, er adde mich nicht.usw. Seine Anmerkung: "Ich solle aber nichts hinein interpretieren, wenn er Freundinnen dort hat oder was postet"... häh?
Ging ins Bett, er loggte sich aus und siehe da, es tat sich nichts und ich muss wieder neu senden die Anfrage.. Passiert wohl nur bei abgelehnten anfragen.

Ich weiß, fb ist eigentlich Kinderkram, aber iwie geht es ums Prinzip, wieso macht er so einen Aufriss mich als Freundin anzunehmen, wo ich ihn so lange kenne und wir uns über unsere Sorgen, Freuden austauschten, intim waren, usw?  Er hat sehr viele "Freunde" dort und auch meine Freunde freuten sich über mein Auftauchen bei fb, nur er jetzt nicht..

Wie viel Bedeutung soll ich dieser augenscheinlchen Freundschaftsablehnung bei fb beimessen? Wil er mich einfach aus seinem Leben raushalten und bin ich nur Zeitvertreib, emotional wie sexuell?

Ich denke er wird den Account entweder einmal gründlich bereinigen, ehe du ihn zu sehen bekommst, oder aber er hat nicht vor, dich dort irgendwie einzuschleusen, weil er ihn als Flirtbase nutzt und es da einfach mehrere Mädels gibt, die ihn anhimmeln...Da hat er sicher kein Interesse daran, dass die Wind kriegen, dass er vergeben ist...
Ich habe jemanden im Freundeskreis, der genauso ist und der ist alles, aber nicht treu...seine Frau ist nicht bei Facebook und er ist mehr als froh darüber. Wenn eure Vertrauensbasis gut wäre, sollte das nicht so wild sein, bei Facebook befreundet zu sein...

1 LikesGefällt mir

2. Juli um 6:45

"Dass man jemanden, den man noch nicht so lange kennt, noch nicht Freunden und Familie vorstellt, ist verständlich. Das mache ich auch erst, wenn ich denke, dass was Ernstes daraus werden könnte."

Zwischen persönlich vorstellen und den Kontakt zueinander verschweigen/verheimlichen sehe ich einen großen Unterschied.
 

3 LikesGefällt mir

2. Juli um 15:11

Er hintergeht und belügt dich. Ansonsten wäre er offener dir gegenüber und vor allem ehrlich und würde nicht Ausrede hinter Ausrede benutzen.

Gefällt mir

3. Juli um 4:14

Was ist denn schlimm daran, wenn es nichts wird?
Dieses "offiziell der Familie und dem Freundeskreis vorstellen " klingt nach 50er Jahren. Meine Familie und Freunde haben neue Lover(nenne ich mal so, da es eben noch keine Beziehung war) immer kennengelernt und ich auch deren. War auch keine Katastrophe in den beiden Fällen, wo es nach ein paar Wochen vorbei war.
Dieses komplett verschweigen fände ich äußerst merkwürdig. 

Gefällt mir

3. Juli um 5:57

Hier ist von einem Jahr die Rede und nicht von der ersten Zeit, wo ich das auch nachvollziehen könnte, wenn man nicht gleich über einen neuen Kontakt berichtet.

Gefällt mir

3. Juli um 7:36

Ich denke er ist bereits in einer Beziehung und das ist auf fb ersichtlich...
Wer nichts zu verheimlichen hat würde da nicht so ein trara draus machen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen