Forum / Liebe & Beziehung

Spät gemerkt dass es Liebe ist

22. November 2020 um 23:50 Letzte Antwort: 23. November 2020 um 23:46

Liebe Leute,

es geht um einen Vorfall vor meiner Beziehung.

Ich habe meinen Freund in seiner "Sturm-und-Drang"-Phase, mit 20, kennengelernt. Grad raus aus 5 Jahren Beziehung, sie hat ihn verlassen, für ihn war deshalb das lauteste in seinem Kopf: Bloß keine Beziehung. Er hatte Schmerz und wollte auch seine sexuellen Erfahrungen noch sammeln, die er vorher nicht sammeln konnte.

Wir haben uns genau in der Zeit getroffen, etwas lockeres begonnen. Er hat mir immer gesagt, bloß keine Beziehung, mit keiner Frau auf der Welt grade. Dann hat er mit einer anderen Frau geschlafen - wir waren nicht zusammen aber hatten seit 5 Monaten etwas loses.

Das tolle, unverbindliche Leben war aber nicht seins, er war kein autonomer Freigeist und konnte nicht mit einer anderen Frau einfach mal so einen one night stand haben. Er meinte, sogar wenn der Sex toll gewesen wäre, für ihn war das nichts. Er hat den one night stand nicht wegen mit bereut - denn da dachte er immer noch: Bloß keine Beziehung.

Nach dem one night stand hatte er immer noch Angst, Gefühle kamen auf aber er sagte sich über mich, ich will sie nicht so gut finden, dass ich eine Beziehung will. Aber irgendwann wurden seine Gefühle so stark für mich dass er mich um eine Beziehung bat, mir sagte, ich sei seine Traumfrau, und dass er mit mir zusammen sein will. Dass er für mich sich seinen Ängsten stellen will und ob ich das noch will mit ihm. 

Heute sagt er: Es war immer nur ich, er hat es zu spät gesehen.

Die Geschichte ist dennoch nicht schön, ich habe mich oft gefragt, warum er denn noch eine sexuelle Erfahrung gebraucht hat. Klar, er war single - ich auch. Kann man einem Menschen nachsehen, dass er nicht gemerkt hat, dass er einen schon gefunden hat?

Heute sagt er, er will Kinder und alt werden mit mir.
Schicke ganz liebe Grüße!
Lana

Mehr lesen

23. November 2020 um 2:31

Hi Lana,
Du mußt natürlich ganz allein entscheiden, was DU willst. Wenn er dir gut tut und keinen problematischen Charakter hat, probiere es. Andernfalls lass es.

Daß er in der Zeit, wo er Single und frei war und du mit ihm nur etwas Loses hattest, mit einer Anderen was hatte, hat mit dir nichts zu tun, es ist seine Erfahrung/Erlebnis.  Du kannst es ad acta legen und getrost vergessen,  wenn ihr jetzt zusammenkommt.

Pi
 

Gefällt mir

23. November 2020 um 8:37
In Antwort auf

Hi Lana,
Du mußt natürlich ganz allein entscheiden, was DU willst. Wenn er dir gut tut und keinen problematischen Charakter hat, probiere es. Andernfalls lass es.

Daß er in der Zeit, wo er Single und frei war und du mit ihm nur etwas Loses hattest, mit einer Anderen was hatte, hat mit dir nichts zu tun, es ist seine Erfahrung/Erlebnis.  Du kannst es ad acta legen und getrost vergessen,  wenn ihr jetzt zusammenkommt.

Pi
 

Hallo, deine Antwort hat mich gefreut, danke

Gilt das auch, wenn das in der Phase war, in der man schon mit dem Mann lockere "Dates" hatte - er aber nicht gesehen hat, dass er einen will?

Danke! GLG

Gefällt mir

23. November 2020 um 13:49

Er ist eigentlich der Beziehungstyp wie du schreibst. das konnte er aber nur rausfinden in dem er die andere Seite mal ausprobiert hat. Sonst würde er vielelciht immer denken, ich könnte doch ein Aufreisser werden.

So wie es sich anfühlt war er tief verletzt von dem Bruch der vorherigen Beziehung. Wie normal warst du nach dem Bruch einer wichtigen Beziehung? Erinnere dich an die Tage wo du kpmplett verwirrt durch die Stadt gegangen bist und verloren warst. Wo du nur dachtest , nie wieder. Überlege mal wie schnell er sich gefangen hat. Das er eben nicht jahrelang rumgezogen ist und gevöget hat was Ihm vor die Flinte kam. Er hat schnell gecheckt, dass es nicht sein weg ist. 


PS: Vieles entspringt im geschriebener persönlicher Erfahrung. ich kann dich total nachvollziehen, ich kann aber auch ihn nachvollziehen, habe schon beides erlebt.

mein wichtigster denkanstoss an dich ist "Dauer/Wiederholung". Wie lange/ wieviel ONS hat er gebraucht um zu sehen das ist nicht für Ihn? Wenn er dir diese Story erzählt und seit Jahren eine Affäre nach der anderen hat, Finger weg. Wenn das Phasen sind um sich zu finden oder nach harten trennungen, dann ist es was anderes. Man muss fehler und Erfahrungen machen um sich zu entwickeln. Wenn man aus diesen lernt ist alles gut. Wer seine fehler konstant wiederholt, der ist gefährlich vor dem sollte man sich fernhalten. 

4 LikesGefällt mir

23. November 2020 um 14:23
In Antwort auf

Hi Lana,
Du mußt natürlich ganz allein entscheiden, was DU willst. Wenn er dir gut tut und keinen problematischen Charakter hat, probiere es. Andernfalls lass es.

Daß er in der Zeit, wo er Single und frei war und du mit ihm nur etwas Loses hattest, mit einer Anderen was hatte, hat mit dir nichts zu tun, es ist seine Erfahrung/Erlebnis.  Du kannst es ad acta legen und getrost vergessen,  wenn ihr jetzt zusammenkommt.

Pi
 

Ich finde besser kann man es nicht zusammenfassen. Natürlich ist es schwer, es loszulassen und vor allem die Vergangenheit ruhen zu lassen. Aber ohne diesen Schritt könnt ihr beide keine Entwicklung erwarten. 

Viel Kommunikation, darüber wie er zu diesem Entschluss kam. Darüber reden, wie er sich während den ONS gefühlt hat und was ihm letztendlich das Gefühl gab es sei nicht das Richtige. Sprich ihn darauf an und diskutiert darüber.

Es wird nicht leicht sein so eine Phase zu überstehen, aber wenn beide wirklich daran glauben und sich Mühe geben, dann wird eure Beziehung auch ganz anderes überstehen. 

3 LikesGefällt mir

23. November 2020 um 14:32
In Antwort auf

Liebe Leute,

es geht um einen Vorfall vor meiner Beziehung.

Ich habe meinen Freund in seiner "Sturm-und-Drang"-Phase, mit 20, kennengelernt. Grad raus aus 5 Jahren Beziehung, sie hat ihn verlassen, für ihn war deshalb das lauteste in seinem Kopf: Bloß keine Beziehung. Er hatte Schmerz und wollte auch seine sexuellen Erfahrungen noch sammeln, die er vorher nicht sammeln konnte.

Wir haben uns genau in der Zeit getroffen, etwas lockeres begonnen. Er hat mir immer gesagt, bloß keine Beziehung, mit keiner Frau auf der Welt grade. Dann hat er mit einer anderen Frau geschlafen - wir waren nicht zusammen aber hatten seit 5 Monaten etwas loses.

Das tolle, unverbindliche Leben war aber nicht seins, er war kein autonomer Freigeist und konnte nicht mit einer anderen Frau einfach mal so einen one night stand haben. Er meinte, sogar wenn der Sex toll gewesen wäre, für ihn war das nichts. Er hat den one night stand nicht wegen mit bereut - denn da dachte er immer noch: Bloß keine Beziehung.

Nach dem one night stand hatte er immer noch Angst, Gefühle kamen auf aber er sagte sich über mich, ich will sie nicht so gut finden, dass ich eine Beziehung will. Aber irgendwann wurden seine Gefühle so stark für mich dass er mich um eine Beziehung bat, mir sagte, ich sei seine Traumfrau, und dass er mit mir zusammen sein will. Dass er für mich sich seinen Ängsten stellen will und ob ich das noch will mit ihm. 

Heute sagt er: Es war immer nur ich, er hat es zu spät gesehen.

Die Geschichte ist dennoch nicht schön, ich habe mich oft gefragt, warum er denn noch eine sexuelle Erfahrung gebraucht hat. Klar, er war single - ich auch. Kann man einem Menschen nachsehen, dass er nicht gemerkt hat, dass er einen schon gefunden hat?

Heute sagt er, er will Kinder und alt werden mit mir.
Schicke ganz liebe Grüße!
Lana

Ihr habt seit fünf Jahren eine gute und stabile Beziehung. Und es geht dir um die Startschwierigkeiten? Stimmt das so? 

Wenn dem so ist, würde ich das Ganze unter Selbstfindung und Verwirrung der Gefühle einordnen. Sicher wäre es schön und romantisch gewesen, wenn er vom ersten Moment an gewusst hätte, dass du es für ihn bist. Aber so war es eben nicht. Das mindert aber nicht, was ihr schon seit Langem habt. Die Liebe auf den zweiten Blick ist nicht weniger wert. Außerdem hast du deinen Freund in einer Art Ausnahmezustand kennengelernt: Frisch getrennt. Da haben die meisten schon noch einige Gefühle und Eindrücke zu verdauen, durch die sie durcharbeiten und die sie sortieren müssen. Es gibt -für manche- auch den sogenannten Ablenkungs- oder Trennungssex. Das muss nicht viel bedeuten. Wenn dein Freund und du seit vielen Jahren glücklich vereint seid und seit eurem offiziellen Start alles passt, würde ich ihm diese Phase der Verwirrung zugestehen und sie nicht weiter hinterfragen. 

3 LikesGefällt mir

23. November 2020 um 22:50
In Antwort auf

Er ist eigentlich der Beziehungstyp wie du schreibst. das konnte er aber nur rausfinden in dem er die andere Seite mal ausprobiert hat. Sonst würde er vielelciht immer denken, ich könnte doch ein Aufreisser werden.

So wie es sich anfühlt war er tief verletzt von dem Bruch der vorherigen Beziehung. Wie normal warst du nach dem Bruch einer wichtigen Beziehung? Erinnere dich an die Tage wo du kpmplett verwirrt durch die Stadt gegangen bist und verloren warst. Wo du nur dachtest , nie wieder. Überlege mal wie schnell er sich gefangen hat. Das er eben nicht jahrelang rumgezogen ist und gevöget hat was Ihm vor die Flinte kam. Er hat schnell gecheckt, dass es nicht sein weg ist. 


PS: Vieles entspringt im geschriebener persönlicher Erfahrung. ich kann dich total nachvollziehen, ich kann aber auch ihn nachvollziehen, habe schon beides erlebt.

mein wichtigster denkanstoss an dich ist "Dauer/Wiederholung". Wie lange/ wieviel ONS hat er gebraucht um zu sehen das ist nicht für Ihn? Wenn er dir diese Story erzählt und seit Jahren eine Affäre nach der anderen hat, Finger weg. Wenn das Phasen sind um sich zu finden oder nach harten trennungen, dann ist es was anderes. Man muss fehler und Erfahrungen machen um sich zu entwickeln. Wenn man aus diesen lernt ist alles gut. Wer seine fehler konstant wiederholt, der ist gefährlich vor dem sollte man sich fernhalten. 

Vielen Dank für die Antwort. Du hast deine Erfahrungen mit beiden Seiten gemacht und kannst es daher gut verstehen..Danke!

Kurz vor mir hatte er auch schon eine Affäre mit einer anderen Frau, diese ging für ihn zu sehr in Richtung Beziehung. Dann traf er mich. Er hat auch in den 5 lockeren Monaten mit mir aus Prinzip immer klar gemacht: Hier gibt es keine Beziehung (ich hatte nicht mal gefragt ).

Dann hatte er noch den einen one night stand. Er hatte diesen, weil er Spaß wollte und sich vorgenommen hat, mit vielen Frauen zu schlafen. Denke, das war Selbstfindung. Und - er hatte massive Angst nach der Trennung - wie du sagst. 

Es hat genau einen one night stand gedauert - als er mich schon kannte. Er sagt selbst, es war ein Fehler. Und er hat in jeder Hinsicht daraus gelernt, soweit ich das sagen kann. Seitdem wir zusammen sind, eiert er nicht mehr.

Schade nur, dass er nach dem ONS erst gesehen hatte, was er an mir hat. Aber er musste wohl einfach seinen Weg durch machen oder? LiebeGrüße
 

2 LikesGefällt mir

23. November 2020 um 22:54
In Antwort auf

Ich finde besser kann man es nicht zusammenfassen. Natürlich ist es schwer, es loszulassen und vor allem die Vergangenheit ruhen zu lassen. Aber ohne diesen Schritt könnt ihr beide keine Entwicklung erwarten. 

Viel Kommunikation, darüber wie er zu diesem Entschluss kam. Darüber reden, wie er sich während den ONS gefühlt hat und was ihm letztendlich das Gefühl gab es sei nicht das Richtige. Sprich ihn darauf an und diskutiert darüber.

Es wird nicht leicht sein so eine Phase zu überstehen, aber wenn beide wirklich daran glauben und sich Mühe geben, dann wird eure Beziehung auch ganz anderes überstehen. 

Ganz lieben Dank auch dir für deine schöne Antwort.

Nun, die Motive für den one night stand waren, dass er mit mehreren Frauen im Studium schlafen wollte. Er dachte, das ist genau das Leben das er will. Und, dass er riesige Angst vor Bindung hatte.

Ich finde die beiden letzten Motive ein bisschen schöner als das erste Aber natürlich ist so etwas okay in der Single-Zeit! Ich finde deinen Denkanstoß schön, darüber vielleicht noch einmal zu reden, und dann zu wissen, man kann vieles überstehen. LG

1 LikesGefällt mir

23. November 2020 um 23:05
In Antwort auf

Hallo, deine Antwort hat mich gefreut, danke

Gilt das auch, wenn das in der Phase war, in der man schon mit dem Mann lockere "Dates" hatte - er aber nicht gesehen hat, dass er einen will?

Danke! GLG

Ja, das denke. Die lockere Zeit gehört dazu, da kann er getan haben, was er brauchte.

Gefällt mir

23. November 2020 um 23:06
In Antwort auf

Ihr habt seit fünf Jahren eine gute und stabile Beziehung. Und es geht dir um die Startschwierigkeiten? Stimmt das so? 

Wenn dem so ist, würde ich das Ganze unter Selbstfindung und Verwirrung der Gefühle einordnen. Sicher wäre es schön und romantisch gewesen, wenn er vom ersten Moment an gewusst hätte, dass du es für ihn bist. Aber so war es eben nicht. Das mindert aber nicht, was ihr schon seit Langem habt. Die Liebe auf den zweiten Blick ist nicht weniger wert. Außerdem hast du deinen Freund in einer Art Ausnahmezustand kennengelernt: Frisch getrennt. Da haben die meisten schon noch einige Gefühle und Eindrücke zu verdauen, durch die sie durcharbeiten und die sie sortieren müssen. Es gibt -für manche- auch den sogenannten Ablenkungs- oder Trennungssex. Das muss nicht viel bedeuten. Wenn dein Freund und du seit vielen Jahren glücklich vereint seid und seit eurem offiziellen Start alles passt, würde ich ihm diese Phase der Verwirrung zugestehen und sie nicht weiter hinterfragen. 

Vielen lieben Dank auch Dir für diese Nachricht.

Dass er frisch getrennt (vielleicht noch verliebt in die Ex) und sehr verletzt war.. Ich kann das so gut verstehen. Ich kann auch nachvollziehen, dass er dann aus Selbstschutz erst mal zu niemandem eine Bindung aufgebaut hat.

Auch, dass er dann mal mit mehreren Frauen schlafen wollte, was er vorher nicht konnte - irgendwie auch verständlich.

Du hast es total auf den Punkt gebraucht. Ich hätte es schöner und romantischer gefunden, hätte er es gleich gewusst.

Zumal er kurz vor dem ONS sagte: Ich glaube an Liebe auf den ersten Blick - und wenn ich die treff, bin ich weg. Autsch. Dann Sex mit einer anderen Frau, die ja auch die Liebe auf den ersten Blick hätte sein können.

Dann, wenige Wochen später: Du bist die Eine. Das war schwierig zu vereinen. Da muss man schon selbst stabil sein.

Ich versuche es einfach als Verwirrung und Verletzung abzuhaken. Er war damals in einer schweren Zeit, aber auch verletzend.

Liebe Grüße dir! Lana

Gefällt mir

23. November 2020 um 23:06

Oh und noch an @bissfest, wir sind seit 4 Jahren zusammen. Ich hab ihm nie Vorwürfe gemacht - aber merke, dass es noch hochkommt, wenn es mit ihm ernster wird.

Gefällt mir

23. November 2020 um 23:12
In Antwort auf

Ja, das denke. Die lockere Zeit gehört dazu, da kann er getan haben, was er brauchte.

Ja, das denke ich.
So hätte es heißen sollen,


aber die Finger waren langsamer als der Kopf.  . .

Gefällt mir

23. November 2020 um 23:46
In Antwort auf

Ja, das denke ich.
So hätte es heißen sollen,


aber die Finger waren langsamer als der Kopf.  . .

Bei meinem Freund war es genau umgekehrt - die Finger waren schneller als der Kopf  Spaß muss sein! Danke für deine Antwort LG

Gefällt mir