Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soziopath?

Soziopath?

11. September 2014 um 11:00

Hallo,

ich habe ein sehr großes Problem und würde gerne mal eure Meinung dazu hören.
Ich lebe seid drei Jahren mit einem Mann zusammen.
Er hat als wir uns kennengelernt haben sehr lange um mich kämpfen müssen. Das fand ich sehr schön und habe mich nach langer Zeit auch darauf eingelassen.
Er war so lieb, gefühlvoll, verständnisvoll und alles was man sich als Frau so wünscht. Ich habe einen Sohn und auch er war begeistert von ihm. Er hat ein bisschen die Vaterrolle übernommen. Er hat mit ihm im Zimmer gesessen und Lego gebaut und das stundenlang. Das hat er von seinem eigenen Vater nie gehabt. Er ist mit ihm Fußball spielen gegangen und hat auch andere Dinge mit ihm unternommen. Also alles in allem war es perfekt. Es stimmte alles.
Letztes Jahr sind wir dann zusammen gezogen in ein Haus.
Alles schien super.
Jetzt erkennen wir ihn nicht wieder.
Er meckert an allem rum. Wir machen alles falsch.
Er hat auch eine Tochter aus erster Ehe und die wird bevorzugt behandelt. Mein Sohn macht alles falsch und bekommt immer ärger. Es wird nichts mehr mit ihm gemacht und er merkt es selber auch. Mein Freund sagt zu mir ich müsse mehr durchgreifen und ihn mehr "bestrafen".
Nur sind es meistens Dinge, die ich gar nicht so schlimm finde. Dinge bei denen es einfach reicht, ihm zu erklären, dass es so nicht geht und er versteht es auch.
Ich selber mache auch vieles falsch. Wenn wir diskutieren und ich absolut überzeugt bin davon, dass ich die Dinge richtig sehe, dann redet er mich an die Wand und will mich von seiner Meinung überzeugen. Meistens kann er so gut reden, dass ich irgendwann anfange an meiner Meinung zu zweifeln. Er hat immer recht und gesteht sich auch nicht mal ein, dass er unrecht hatte.
Er mag keine Fremden Leute. Das sind alles Assis. Er macht die Leute doof an, wenn die mal bei uns vor dem Haus parken. (ist nicht unser Privatparkplatz) Er spricht ständig schlecht über andere obwohl er sie gar nicht kennt und die Personen sogar sehr nett sind. Er darf zu anderen Frauen immer nett sein und wenn ich das mal zu Kunden bin oder zu Nachbarn, dann kommt sooftr ein doofer Spruch.
Wir treffen uns nicht mit meinen Freunden und mit zu meiner Familie kommt er auch so gut wie nie. Mit meinem Exmann (der ja schließlich der Vater meines Sohnes ist) soll ich mich am besten auch nicht unterhalten. Er darf aber das Auto seiner Exfrau reparieren. Ist das normal?
Ich muss mir dann immer irgendwelche Ausreden ausdenken. Dann hatt er schlechte Laune wenn es mal keinen Sex gibt. Wenn ich einfach nur müde bin und schlafen möchte ist das ja schon schlimm. Wenn ich wirklich Migräne habe, dann möchte er es auch und versteht nicht, dass es absolut unmöglich ist in dieser Situation.
Ich darf zu Hause kaum was sagen, weil er sich sofort angegriffen fühlt oder ich würde ihm Dinge unterstellen.
Wenn es um das Thema Handy geht ist es ganz schlimm. Grundsätzlich wird es leise gemacht, wenn er nach Hause kommt und immer weggehalten wenn er mal guckt und schreibt. Ich darf nicht fragen mit wem er schreibt. Im umkehrschluss will er aber immer wissen mit wem ich so kontakt habe und schreibe.

Das sind alles so Dinge die mich sehr belasten.
Es gibt noch so vieles was ich schreiben könnte, aber vielleicht reichen ja auch erst mal die ersten Eindrücke.
Und vor allen Dingen auch meinen Sohn. Er fühlt sich nicht mehr wohl und macht sich sogar Sorgen um mich weil ich unglücklich wäre.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann und mir vielleicht ein paar Tipps geben kann wie ich mich am besten verhalten soll.

Mehr lesen
11. September 2014 um 18:16

Egoist
trifft es eher.

Dass er Vater einer Tochter ist..meint ja nicht unbedingt,dass er Kinder mag oder was davon versteht.

Es gibt so Typen..auch Frauen..die meinen..die ganze Welt muss sich nur um sie selbst und ihre Bedürfnisse drehen..Wünsche,Träume und Vorstellungen der Partnerin interessieren da wenig.

Gar nicht.

ICH ICH ICH

Also...eigentlich braucht er Dich doch nur für Sex und für den Haushalt,oder?
Weil es sicher unter seiner Würde wäre..da selbst mit anzupacken.

ER vergrault Deine Freunde.
Meidet Deine Familie.
Regt sich über die gesamte Umwelt auf.

Ausser den Balken der Idiotie auf seinen Augen..den will er nicht sehen oder kann es nicht..wozu auch.

Der will Dich KLEIN halten und sozial isolieren,weil (möglich)sein Selbstbewusstsein so schlecht ist,dass er weiss,dass er..Dir eigentlich unterlegen ist..argumentativ und auch vom vernünftigen Menschenverstand her.

Es klingt so..als möchte er die Herrschaft haben..über"seine"Familie.

Möglich..Du bist manchmal ein wenig zu.. konsequent..was Deinen Sohn angeht.
Andererseits..wenn man mit einem Kind argumentativ weiterkommt..weil es intelligent und einfühlsam genug erzogen wurde..das zu kapieren und Anweisungen Folge zu leisten(die sinnvoll und richtig sind)...muss man nicht mit Strenge oder Schlimmeren-Sanktionen-agieren.

Er möchte kontrollieren.
Und es klingt beinahe so..als hätte er..noch oder wieder Sex mit der EXfrau oder einer anderen Frau.

Gleichzeitig macht er Dir Vorwürfe für Dinge..die er verbockt..möglich schlechtes GEwissen.

Patchwork Konstellationen brauchen viel GEduld aller Beteiligten und auch Rückschläge kommen vor..das weisst Du selber.

Leider schreibst Du nichts..um WAS er soo kämpfen musste..eine Frau..die einen Sohn alleine erzieht...an sich binden zu können.

Wie alt seid ihr und wie alt eure Kinder?

Vielleicht..gelingt es Dir mal irgendwann..vorwurfsfrei mit ihm ein Konfliktgespräch zu führen...ob was bei rumkommt..fraglich..aber Versuche wäre es wert.

Ich würde mal..versuchsmässig den SEX streichen..für einige Wochen..und auch mal MEIN Mobilteil verstecken und so tun..als würdest Du..heimlich simsen..telefonieren..mailen.. als hättest Du was vor ihm zu verbergen.

Gleichzeitig..ganz wichtig..lass den Kontakt soweit möglich..irgendwie erhalten..was DEINE Freunde und Familie angeht..Du wirst sie noch brauchen.
Denn es wird sich verschärfen..solange Du nicht so parierst..wie er es möchte oder "befiehlt"beinahe...

Hat er beruflichen Stress oder gibt es einfach einige Dinge..von denen Du nichts weisst?

WArum scheiterte seine erste Ehe?
Kennst Du die Exfrau?
Wie ist Dein Bezug zu ihr?

Wenn sie..ggf.auch einen Freund hätte..stände einem..relativ entspanntem Verhältnis auf Distanz nix entgegen..auch wenn das auch Ueberwindung kosten könnte..bei allen Beteiligten.

Vielleicht würde euch Distanz ganz gut tun.

Eine Diskussion rigoros beenden..das Haus verlassen.....wenn er Dich wieder mal in Grund und Boden labert.
Nur...(dumm rum-)labern können viele..nur davon passiert auch nix.

Vermutlich willst Du eure Beziehung erhalten und kannst Dir nicht erklären,was passiert ist,dass es so ist.wie es ist...
Ich kann es Dir auch nicht sagen.

Nur wenn Gespräche nichts bringen..würde ich mir überlegen..samt Sohnemann relativ unangekündigt und ohne Hinterlassen einer Nachricht auszuziehen..oder eine Auszeit zu nehmen.
Wenn ihn das nicht zum Nachdenken bringt..dann nix mehr oder er sieht sich..seiner Männlichkeit und Vorherrschaft beraubt...Du kommst ja allleine klar...auch mit Sohn.

Er nicht-er braucht ne Haushalthilfe und dauernd Sex...Frau kann sich ne Weile anders begnügen..ohne so räudig zu werden wie er es ist.

Würde er denn einem Beratungstermin von einem Familientherapeuten zu stimmen und da mitgehen..sich helfen lassen von Profis..die auch konkrete Tipps geben können zu eurer Patchwork-Konstellation?

Gefällt mir

11. September 2014 um 18:23

...
Tu dir selbst einen Gefallen und auch deinem Sohn und verlasse diesen Mann.

Gefällt mir

11. September 2014 um 19:08

Ein Thread
reicht...baerchen.

Gefällt mir

12. September 2014 um 9:43

Tipps wie du dich verhaten sollst?
Ich sehe nur 2 Möglichkeiten.
1) Hau auf den Tisch und mach ihm klar, dass du ein eigenständiger erwachsener Mensch bist, der seine Entscheidungen slebst trifft und du es dir nicht länger gefallen lassen wirst, dass er dich bei jeder Kleinigkeit bevormunden will. Leb dein eigenes Leben. Und vor allem, mach ihm mal klar, dass er anfangen soll deinen Sohn anständig zu handeln!

Da ich aber nicht glaube, dass dein Partner seine Verhaltensweisen von grundauf ändern wird, tendiere ich zu der anderen Möglichkeit.
2) Sag ihm, dass du genug hast von seiner Egoschiene. Das er sich unmöglich benommen hat und du lieber allein bleibst als mit so einem Menschen Zeit zu verschwenden. Denn das tust du, deine Zeit mit ihm verschwenden.
Aus einer Beziehung sollte man Kraft ziehen können und nicht von Tag zu Tag deprimierter werden, weil der Partner herrschsüchtig ist und andere Meinungen um sich herum nicht duldet!
Mach dir und vor allem deinem Sohn das Leben nicht so schwer und such dir fix eine eigene Wohnung!

Gefällt mir

19. Februar um 22:00
In Antwort auf baerchen1357

Hallo,

ich habe ein sehr großes Problem und würde gerne mal eure Meinung dazu hören.
Ich lebe seid drei Jahren mit einem Mann zusammen.
Er hat als wir uns kennengelernt haben sehr lange um mich kämpfen müssen. Das fand ich sehr schön und habe mich nach langer Zeit auch darauf eingelassen.
Er war so lieb, gefühlvoll, verständnisvoll und alles was man sich als Frau so wünscht. Ich habe einen Sohn und auch er war begeistert von ihm. Er hat ein bisschen die Vaterrolle übernommen. Er hat mit ihm im Zimmer gesessen und Lego gebaut und das stundenlang. Das hat er von seinem eigenen Vater nie gehabt. Er ist mit ihm Fußball spielen gegangen und hat auch andere Dinge mit ihm unternommen. Also alles in allem war es perfekt. Es stimmte alles.
Letztes Jahr sind wir dann zusammen gezogen in ein Haus.
Alles schien super.
Jetzt erkennen wir ihn nicht wieder.
Er meckert an allem rum. Wir machen alles falsch.
Er hat auch eine Tochter aus erster Ehe und die wird bevorzugt behandelt. Mein Sohn macht alles falsch und bekommt immer ärger. Es wird nichts mehr mit ihm gemacht und er merkt es selber auch. Mein Freund sagt zu mir ich müsse mehr durchgreifen und ihn mehr "bestrafen".
Nur sind es meistens Dinge, die ich gar nicht so schlimm finde. Dinge bei denen es einfach reicht, ihm zu erklären, dass es so nicht geht und er versteht es auch.
Ich selber mache auch vieles falsch. Wenn wir diskutieren und ich absolut überzeugt bin davon, dass ich die Dinge richtig sehe, dann redet er mich an die Wand und will mich von seiner Meinung überzeugen. Meistens kann er so gut reden, dass ich irgendwann anfange an meiner Meinung zu zweifeln. Er hat immer recht und gesteht sich auch nicht mal ein, dass er unrecht hatte.
Er mag keine Fremden Leute. Das sind alles Assis. Er macht die Leute doof an, wenn die mal bei uns vor dem Haus parken. (ist nicht unser Privatparkplatz) Er spricht ständig schlecht über andere obwohl er sie gar nicht kennt und die Personen sogar sehr nett sind. Er darf zu anderen Frauen immer nett sein und wenn ich das mal zu Kunden bin oder zu Nachbarn, dann kommt sooftr ein doofer Spruch.
Wir treffen uns nicht mit meinen Freunden und mit zu meiner Familie kommt er auch so gut wie nie. Mit meinem Exmann (der ja schließlich der Vater meines Sohnes ist) soll ich mich am besten auch nicht unterhalten. Er darf aber das Auto seiner Exfrau reparieren. Ist das normal?
Ich muss mir dann immer irgendwelche Ausreden ausdenken. Dann hatt er schlechte Laune wenn es mal keinen Sex gibt. Wenn ich einfach nur müde bin und schlafen möchte ist das ja schon schlimm. Wenn ich wirklich Migräne habe, dann möchte er es auch und versteht nicht, dass es absolut unmöglich ist in dieser Situation.
Ich darf zu Hause kaum was sagen, weil er sich sofort angegriffen fühlt oder ich würde ihm Dinge unterstellen.
Wenn es um das Thema Handy geht ist es ganz schlimm. Grundsätzlich wird es leise gemacht, wenn er nach Hause kommt und immer weggehalten wenn er mal guckt und schreibt. Ich darf nicht fragen mit wem er schreibt. Im umkehrschluss will er aber immer wissen mit wem ich so kontakt habe und schreibe.

Das sind alles so Dinge die mich sehr belasten.
Es gibt noch so vieles was ich schreiben könnte, aber vielleicht reichen ja auch erst mal die ersten Eindrücke.
Und vor allen Dingen auch meinen Sohn. Er fühlt sich nicht mehr wohl und macht sich sogar Sorgen um mich weil ich unglücklich wäre.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann und mir vielleicht ein paar Tipps geben kann wie ich mich am besten verhalten soll.

Narzisst trifft es eher. 

Entweder Familientherapie oder Trennung.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen