Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soziale Phobie - Vorwürfe, Angst in Beziehung/sozialen Veränderungen

Soziale Phobie - Vorwürfe, Angst in Beziehung/sozialen Veränderungen

29. Juni 2013 um 21:44 Letzte Antwort: 2. Juli 2013 um 15:25

Hallo liebe Community!

Bei mir (w/18) wurde vor einem Jahr eine "Soziale Phobie" diagnostiziert. Ich war schon immer SEHR schüchtern, hatte Angst vor eigentlich ganz normalen Dingen (zB Klingeln im Bus, damit er an der Haltestelle stehen bleibt, reden vor mehreren Leuten, Essen vor Fremden, Gefühle zeigen usw...). In der Reitschule, in der ich 7 (!!) Jahre war, wechselte ich KEIN EINZIGES WORT -kein Smalltalk- mit meinem Lehrer. NICHTS.
Ich besuchte einen Selbstverteidigungskurs, bei dem ich viele neue Leute kennen lernte und mit ihnen auch engen Körperkontakt hatte. Das Ganze hatte mir viel geholfen, und ich habe dort auch meinen Freund gefunden.
In der Zeit schien das Ganze wie vergessen.
Er trommelte seine Freundin zu einer Party zusammen und ich hatte so schreckliche Angst davor, ich blamierte mich schrecklich, schlechtweg, weil ich Angst davor, mit ihnen zu reden. Es war der Horror.

Nach einem Monat stellte mir einen weiteren Freund zusammen, bei dem er mich vorwarnte, für ihn nicht attraktiv genug zu sein, deshalb solle ich mich schon mal auf das ein- oder andere Kommentar gefasst sein.
Dieses "Freund" sagte Dinge zu meinen Freund wie: OMG, such dir ne Schönere oder: Sie ists nicht wert, is eh wahrscheinlich eine untreue Schl****e und er hatte was besseres verdient ... und weiß der Kuckuck was noch. Er preiste seine Ex-Freundinnen an, das die so scharf und geil und so waren und das er die gerne mal gekna**t hätte, und deswegen war mein Freund sein "HERO".
Das Ganze verletze mich die ersten Wochen nicht. Aber nach 2 Monaten fing ich an, komplett am Rad zu drehen. Ich wollte Schluss machen, ich sah keinen Sinn mehr darin. Ich kann meinen Freund nix bieten. Ich seh unter durchnittlich aus. Ich habe keine Brüste (hab tubuläre Brüste). Bin fett. Ich krieg nicht mal die Klappe auf!
Das Alles hat mich so sehr belastet! Ich bekam Anti-Depressiva, es folgten Stimmungsschwankungen.

Ich bin seit einem Jahr mit ihm zusammen, und nie konnte ich mich richtig in seine Familie integrieren. Ich habe so Angst, etwas Falsches zu sagen, dass es mir quasi die Kehle zu schnürrt. (Jetzt aber geht es halbwegs).
Seit dem Vorfall mit seinem Freund habe ich es vermieten, an Aktivitäten mit seinem Freundeskreis teilzunehmen. Ich schluckte sogar einmal bewusst starke Tabletten ohne Magenschutz (und es tat sowas von weh) damit ich nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen musste.

Sein bester Freund fand inzwischen eine Freundin, die genau die Interessen meines Freundes teilte. Ich hasste sie, ohne sie eigentlich zu kennen. (Generell hasse ich Frauen, die super aussehen, ich wurde früher von 3en in der Klasse gemobbt wegen meines Aussehens und dafür, dass ich mich nicht für Jungs interessierte - ich war 13 und spätreif).
Ich drehte einfach durch wegen ihr. Mein Freund behauptete, sie sah nicht gut aus - sie sah umwerfend aus und war auch noch intelligent.
Ok gut, irgendwie habe ich das verkraftet.



Ich habe meine Phobie angepackt: Hab mich mehr mit Menschen unterhaltet, bin zu wildfremden Menschen gegeangen, um Nachhilfe zu erhalten, hab mich immer freiwillig für Referate gemeldet, hab versucht, meine Meinung kundzutun und mich für mein Recht einzusezten.

Aber JETZT platzt mir einfach der Kragen. Ich weiß nicht mehr weiter.

Unsere Beziehung ging abwärts: Er musste mehr lernen, und ich kam mit dem ständigen ON-OFF (wir sehen uns 4x nicht, dann 1x kurz, dann eine Woche nicht, dann 3 Tage) nicht klar und distanzierte mich : Ich suchte mir absichtlich Gründe, um ihn nicht zu mögen, und brauchte dannn eben wieder einige Zeit, um das mit positiven Gedanken aufzubessern.

Letzte Woche hat mein Freund behauptet, unserer Beziehung hätte keinen Sinn mehr, da ich keine Interesse an ihm habe. Ich hätte keine Interesse an seiner Familie, seinen Freunden, seinen Hobbies....Ich habe ihn zu verstehen gegeben, dass ich mich einfach nicht trauer, offen auf die Menschen zuzugehen, aber er blockt ab und kann mich nicht verstehen.
Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll...

Zu allem Überfluss hat sein Bruder jetzt auch noch eine Freundin (mein Freund war ein bisschen eifersüchtig auf ihn, weil er soviele "Mädels" klar machte). Ich habe Angst davor, dass sie einfach super aussieht, offen auf die Menschen zu geht und auch mit seiner Familie spricht und es dann im Endeffekt heißt: Schau, ich hab das nie gemacht, ich war nie so fröhlich, ich hab mich nie um ein Gespräch bemüht...

Ich schreibe hier, weil ich wirklich verzweifelt bin und mir ist bewusst, dass nur sehr wenige Menschen wissen, wie schlimm es ist, an so einer "Phobie" zu leiden. Ich möchte nicht hören, dass ich OFFENER werden soll oder GESPRÄCHIGER...
Ich weiß, dass ich schuldig bin, und möchte daran arbeiten, weiß aber nicht. WIE ich das angehen soll...

Danke im Voraus.

Mehr lesen

30. Juni 2013 um 10:19

Ich denke das ist so komplex
das du das gar nicht allein schaffen kannst aus dieser Spirale von allein rauszukommen. Du bist dein eigener größter Feind, das ist der Punkt. Da kann dir glaube ich nur eine Therapie helfen, professionelle Hilfe.

Du misst dich selbst ständig an anderen, das geht generell in die Hose, weil immer jemand irgendwie größer, schöner, schlauer oder netter sein wird wie du selbst. Das ist einfach so. Wenn ich mir über sowas Gedanken machen würde hätte ich 24 Stunden zu tun.

Du machst es selbst so kompliziert das dein Freund das nicht mehr nachvollziehen will oder kann. Warum meinst du war er mit dir zusammen, weil er dich nicht mag ? Wohl kaum..wie gesagt Forum kann dir nicht wirklich weiterhelfen.

Auch habe ich bei dir den Eindruck das du dich hinter deiner Phobie versteckst, die muss nun für alles herhalten, was dich Überwindung kostet oder nicht so ist wie du es willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2013 um 20:05
In Antwort auf coolforcats11

Ich denke das ist so komplex
das du das gar nicht allein schaffen kannst aus dieser Spirale von allein rauszukommen. Du bist dein eigener größter Feind, das ist der Punkt. Da kann dir glaube ich nur eine Therapie helfen, professionelle Hilfe.

Du misst dich selbst ständig an anderen, das geht generell in die Hose, weil immer jemand irgendwie größer, schöner, schlauer oder netter sein wird wie du selbst. Das ist einfach so. Wenn ich mir über sowas Gedanken machen würde hätte ich 24 Stunden zu tun.

Du machst es selbst so kompliziert das dein Freund das nicht mehr nachvollziehen will oder kann. Warum meinst du war er mit dir zusammen, weil er dich nicht mag ? Wohl kaum..wie gesagt Forum kann dir nicht wirklich weiterhelfen.

Auch habe ich bei dir den Eindruck das du dich hinter deiner Phobie versteckst, die muss nun für alles herhalten, was dich Überwindung kostet oder nicht so ist wie du es willst.

Danke für deine Antwort...
Hallo,
Ich bin für das schon in Therapie!

Ich "verstecke" mich ganz sicher nicht hinter der Angst, aber wenn ich verleugne, dass ich da "ganz normal bin" hilft es mir gar nix, ganz im Gegenteil. Ich habe mich lediglich gefragt; ob die Soziale Phobie Einflüsse auf die Beziehung haben kann

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2013 um 23:08


Tut mir leid dir das sagen zu müssen aber was hast du denn bitte für einen Freund?!
Er, DEIN FREUND, lässt zu, dass sein bester Kumpel, dich, SEINE FREUNDIN, beleidigt?
Das geht absolut gar nicht! Ein Freund sollte zu seiner Freundin stehen und keinen Wert auf dumme Kommentare geben.
Ich denke ganz ehrlich, der Kumpel deines Freundes ist einfach ziemlich unreif und neidisch! Und wenn du dich nicht traust, etwas zu sagen, dann wird er immer wieder auf dir herum hacken, weil du quasi freiwillig das Opfer spielst
Das allerletzte ist aber das dein Freund sein Mund nicht aufkriegt und seinem Kumpel ne klare Ansage macht.
Vielleicht checkt dein Freund es nicht und siehts als Spaß an, deshalb solltest du deinen Freund sagen, was dich verletzt.

Du hast Angst etwas falsch zu machen, du möchtest perfekt sein.. Du hast viel zu hohe Ansprüche an dich selbst.
Du möchtest von jedem Menschen akzeptiert und gemocht werde-klar!
Leider werden dir nicht immer sympathische Menschen begegnen,das ist nunmal leider etwas, was sich nicht vermeiden lässt.


In gewisser Weise kann ich deinen Freund verstehen, du trägst aber eigentlich keine Schuld an seiner Reaktion.
Du hoffst auf Zuspruch von ihm!
Du bist unzufrieden mit dir selbst und indirekt geht das auch auf ihn über..

Wenn du die Beziehung retten und etwas ändern willst, dann red endlich Klartext mit dir selbst, ihm und deiner Umwelt !
Erkläre ihm all deine Ängste, Befürchtungen und Sorgen.
Wenn er verständnisvoll ist, wird er dich verstehen und gemeinsam mit dir nach einer Lösung suchen

Du musst anfangen dich selbst zu akzeptieren, ich weiß es ist schwer, wenn man sich nicht leiden kann..
Aber wenn du dies irgendwann geschafft hast, dann ist der Grundstein für ein neues Leben gelegt.
Es braucht alles seine Zeit und viel Kraft natürlich auch aber du wirst auf dem Weg viel Erfahrungen sammeln können und vor allem dich und deine Gefühle besser kennen lernen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2013 um 14:53

Danke für eure Antworten!
Hallo,
Er weiß es, dass ich daran leide, er hat den 3seitigen Bericht darüber gelesen.

Mittlerweile ist es OK für mich, wenn 2-3 seiner Freunde da sind, aber ich kriege einfach Panik, wenn ALLE seine Freunde und er und ich zu einem Fest gehen und sie fangen dann (mein Freund nicht): oh schau, die ist geil! Oh, die hat geile Titten.
Solche Situationen machen einfach ALLES Schlimmer.

Er sagt nur, ich soll mich nicht immer auf das rausreden, mach ich nicht. Ich HABE diese Krankheit und versuche seit einigen Monaten wirklich dran zu arbeiten. Am Anfang sagte ich immer, ich will nix mit seinen Freunden zu tun haben, eben WEIL ich so beleidigt wurde. Ich bin nachtragend und kann es nicht einfach "mal so vergessen".

...ich weiss nur nicht, wie ich ihm das verklickern kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2013 um 15:25
In Antwort auf americanmary


Tut mir leid dir das sagen zu müssen aber was hast du denn bitte für einen Freund?!
Er, DEIN FREUND, lässt zu, dass sein bester Kumpel, dich, SEINE FREUNDIN, beleidigt?
Das geht absolut gar nicht! Ein Freund sollte zu seiner Freundin stehen und keinen Wert auf dumme Kommentare geben.
Ich denke ganz ehrlich, der Kumpel deines Freundes ist einfach ziemlich unreif und neidisch! Und wenn du dich nicht traust, etwas zu sagen, dann wird er immer wieder auf dir herum hacken, weil du quasi freiwillig das Opfer spielst
Das allerletzte ist aber das dein Freund sein Mund nicht aufkriegt und seinem Kumpel ne klare Ansage macht.
Vielleicht checkt dein Freund es nicht und siehts als Spaß an, deshalb solltest du deinen Freund sagen, was dich verletzt.

Du hast Angst etwas falsch zu machen, du möchtest perfekt sein.. Du hast viel zu hohe Ansprüche an dich selbst.
Du möchtest von jedem Menschen akzeptiert und gemocht werde-klar!
Leider werden dir nicht immer sympathische Menschen begegnen,das ist nunmal leider etwas, was sich nicht vermeiden lässt.


In gewisser Weise kann ich deinen Freund verstehen, du trägst aber eigentlich keine Schuld an seiner Reaktion.
Du hoffst auf Zuspruch von ihm!
Du bist unzufrieden mit dir selbst und indirekt geht das auch auf ihn über..

Wenn du die Beziehung retten und etwas ändern willst, dann red endlich Klartext mit dir selbst, ihm und deiner Umwelt !
Erkläre ihm all deine Ängste, Befürchtungen und Sorgen.
Wenn er verständnisvoll ist, wird er dich verstehen und gemeinsam mit dir nach einer Lösung suchen

Du musst anfangen dich selbst zu akzeptieren, ich weiß es ist schwer, wenn man sich nicht leiden kann..
Aber wenn du dies irgendwann geschafft hast, dann ist der Grundstein für ein neues Leben gelegt.
Es braucht alles seine Zeit und viel Kraft natürlich auch aber du wirst auf dem Weg viel Erfahrungen sammeln können und vor allem dich und deine Gefühle besser kennen lernen.

Ich rede..
...Klartext mit ihm und sag ihm, was mich stört.
Anscheinend zu oft...

Es ist nur so, dass ich mehr Verständnis von ihm erwarte, denn er kennt mich jetzt doch schon seit einiger Zeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club