Home / Forum / Liebe & Beziehung / SOS, Ganz oder Garnicht! 6 Jahre Bezeihung für 1 jahr heimliche Affäre aufgeben ?

SOS, Ganz oder Garnicht! 6 Jahre Bezeihung für 1 jahr heimliche Affäre aufgeben ?

23. Juni um 8:16

Ich bin am Ende meines Lateins und suche nun Rat in eurer Runde. Ich habe seit sechs Jahren eine Beziehung zu einem Mann denn ich wirklich sehr liebe, wir wohnen zusammen , sind ein Team, es geht uns finanziell gut. Problem ist dass wir nicht miteinander schlafen. Deswegen habe ich an und an mal eine Affäre . Die letzte Affäre will einfach nicht gehen, ich habe im vergangenen Jahr alles versucht, mich von ihm zu trennen aber mit der Zeit habe ich auch für Ihre soetwas wie liebe empfunden. Ich habe immer wieder auch versucht meine Beziehung zu beenden, für die Affäre, bin dann aber immer wieder zurück gekommen. Ich will mein Leben nicht aufgeben , einfach normal sein , ohne das Doppelleben, ich liebe meinen Mann allerdings habe ich Angst dass die Situation jetzt durch meine Taten zu verfahren ist da bereits Familie und Freunde alle über mich Bescheid wissen und ich nirgendwo mehr willkommen bin mit meinen Geschichten .

Letztlich ist ist es so, dass ich eine Tag so empfinde und einen Tag anders. Meine Affäre hat nun eine Wohnung für uns gefunden und drängt mich jetzt endlich einen schlussstrich zu ziehen um mit ihm glücklich zu werden. Was sich auch klappt. Er ist verliebt, hilfsbereit, liebevoll, wir haben tollen sex.

Nur schaffe ich es nicht los zu lassen und weis nicht ob und was richtig ist.

Die zeit drängt. Der Druck ist so stark das ich weder esse noch nachts durch schlafe. Ich stehe oft panisch nachts auf , gucke aus der Wohnung und hoffe dass die Affäre nicht davor steht, klingelt und mich auffliegen lässt. ( das hat er bei meinen Eltern eines morgens so gemacht ! Hat ihnen einfach reinen Wein eingeschenkt , alles erzählt, seitdem hassen sie mich für mein Verhalten und meine Mama ist psychisch am Ende )

ich brauche dringend euren Rat

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

23. Juni um 10:04

sollte ich jemals mit einem menschen zu tun haben, der zu meinen eltern rennt und ihnen höchst persönliche dinge erzählt, dann hätte dieser mensch für den rest seines lebens nichts mehr zu lachen.
ganz gewiss würde ich keine sekunde daran denken, mit so einem übergriffigen a.loch mein leben zu verbringen

16 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 8:36

" Ich stehe oft panisch nachts auf , gucke aus der Wohnung und hoffe dass die Affäre nicht davor steht, klingelt und mich auffliegen lässt. ".

Da hast du ja Glück das du noch hoffst , scheint ein netter Kerl zu sein

Da ist guter Rat teuer. Wenn sie dich hassen ist wohl Hüpfen u Malz verloren.Vllt kannst du deiner Mama eine Therapie bezahlen ?

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 9:29
In Antwort auf miss.lisa

Ich bin am Ende meines Lateins und suche nun Rat in eurer Runde. Ich habe seit sechs Jahren eine Beziehung zu einem Mann denn ich wirklich sehr liebe, wir wohnen zusammen , sind ein Team, es geht uns finanziell gut. Problem ist dass wir nicht miteinander schlafen. Deswegen habe ich an und an mal eine Affäre . Die letzte Affäre will einfach nicht gehen, ich habe im vergangenen Jahr alles versucht, mich von ihm zu trennen aber mit der Zeit habe ich auch für Ihre soetwas wie liebe empfunden. Ich habe immer wieder auch versucht meine Beziehung zu beenden, für die Affäre, bin dann aber immer wieder zurück gekommen. Ich will mein Leben nicht aufgeben , einfach normal sein , ohne das Doppelleben, ich liebe meinen Mann allerdings habe ich Angst dass die Situation jetzt durch meine Taten zu verfahren ist da bereits Familie und Freunde alle über mich Bescheid wissen und ich nirgendwo mehr willkommen bin mit meinen Geschichten . 

Letztlich ist ist es so, dass ich eine Tag so empfinde und einen Tag anders. Meine Affäre hat nun eine Wohnung für uns gefunden und drängt mich jetzt endlich einen schlussstrich zu ziehen um mit ihm glücklich zu werden. Was sich auch klappt. Er ist verliebt, hilfsbereit, liebevoll, wir haben tollen sex. 

Nur schaffe ich es nicht los zu lassen und weis nicht ob und was richtig ist. 

Die zeit drängt. Der Druck ist so stark das ich weder esse noch nachts durch schlafe. Ich stehe oft panisch nachts auf , gucke aus der Wohnung und hoffe dass die Affäre nicht davor steht, klingelt und mich auffliegen lässt. ( das hat er bei meinen Eltern eines morgens so gemacht ! Hat ihnen einfach reinen Wein eingeschenkt , alles erzählt, seitdem hassen sie mich für mein Verhalten und meine Mama ist psychisch am Ende ) 

ich brauche dringend euren Rat 

tja dein Partner sorgt finanziell wohl gut für dich 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 9:38

Warum hast du denn keinen Sex mit deinem Partner? An wem liegt es?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 9:58
In Antwort auf miss.lisa

Ich bin am Ende meines Lateins und suche nun Rat in eurer Runde. Ich habe seit sechs Jahren eine Beziehung zu einem Mann denn ich wirklich sehr liebe, wir wohnen zusammen , sind ein Team, es geht uns finanziell gut. Problem ist dass wir nicht miteinander schlafen. Deswegen habe ich an und an mal eine Affäre . Die letzte Affäre will einfach nicht gehen, ich habe im vergangenen Jahr alles versucht, mich von ihm zu trennen aber mit der Zeit habe ich auch für Ihre soetwas wie liebe empfunden. Ich habe immer wieder auch versucht meine Beziehung zu beenden, für die Affäre, bin dann aber immer wieder zurück gekommen. Ich will mein Leben nicht aufgeben , einfach normal sein , ohne das Doppelleben, ich liebe meinen Mann allerdings habe ich Angst dass die Situation jetzt durch meine Taten zu verfahren ist da bereits Familie und Freunde alle über mich Bescheid wissen und ich nirgendwo mehr willkommen bin mit meinen Geschichten . 

Letztlich ist ist es so, dass ich eine Tag so empfinde und einen Tag anders. Meine Affäre hat nun eine Wohnung für uns gefunden und drängt mich jetzt endlich einen schlussstrich zu ziehen um mit ihm glücklich zu werden. Was sich auch klappt. Er ist verliebt, hilfsbereit, liebevoll, wir haben tollen sex. 

Nur schaffe ich es nicht los zu lassen und weis nicht ob und was richtig ist. 

Die zeit drängt. Der Druck ist so stark das ich weder esse noch nachts durch schlafe. Ich stehe oft panisch nachts auf , gucke aus der Wohnung und hoffe dass die Affäre nicht davor steht, klingelt und mich auffliegen lässt. ( das hat er bei meinen Eltern eines morgens so gemacht ! Hat ihnen einfach reinen Wein eingeschenkt , alles erzählt, seitdem hassen sie mich für mein Verhalten und meine Mama ist psychisch am Ende ) 

ich brauche dringend euren Rat 

Ich will dich ja eigentlich nicht verurteilen, aber wie kann man behaupten, das man einen Menschen liebt, dem man sowas antut?
eines Tages wird es sicherlich auffliegen, da ich nicht glaube, das dein Mann nichts merkt. Dann wirst du immerhin zum Neuanfang gezwungen. 

4 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 9:59

Mach dich gerade, trenne dich von beiden und dann komm erstmal drauf klar was du da angerichtet hast.

Wirklich, wundert's dich, dass alle sauer sind und du schlecht schläfst? Das ist ja wohl das Mindeste.

Blöde Dinge im Leben passieren, gar keine Frage. Wie man mit denen dann umgeht, hat was damit zu tun wie erwachsen man ist. Du hast da offenbar noch viel Platz für Entwicklung.

Egal was du tust, Augenhöhe wirst du mit keinem der Männer in absehbarer Zeit haben.

6 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:04

sollte ich jemals mit einem menschen zu tun haben, der zu meinen eltern rennt und ihnen höchst persönliche dinge erzählt, dann hätte dieser mensch für den rest seines lebens nichts mehr zu lachen.
ganz gewiss würde ich keine sekunde daran denken, mit so einem übergriffigen a.loch mein leben zu verbringen

16 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:13
In Antwort auf apfelsine8

sollte ich jemals mit einem menschen zu tun haben, der zu meinen eltern rennt und ihnen höchst persönliche dinge erzählt, dann hätte dieser mensch für den rest seines lebens nichts mehr zu lachen.
ganz gewiss würde ich keine sekunde daran denken, mit so einem übergriffigen a.loch mein leben zu verbringen

So unterschiedlich sind die Ansichten.
Sollte ich es jemals mit einem erwachsenem Menschen zu tun haben, der in einem Forum fragt, welche Uhr wohl dem Schatzi behagt, würde ich keine Sek mehr daran denken mit so einem Menschen mein Leben zu verbringen.

4 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 11:15
In Antwort auf apfelsine8

sollte ich jemals mit einem menschen zu tun haben, der zu meinen eltern rennt und ihnen höchst persönliche dinge erzählt, dann hätte dieser mensch für den rest seines lebens nichts mehr zu lachen.
ganz gewiss würde ich keine sekunde daran denken, mit so einem übergriffigen a.loch mein leben zu verbringen

Grundsätzlich schon.

Ich habe allerdings das Gefühl, dass alle Protagonisten dieser bizarren Tragikomödie nicht richtig ticken.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 8:21

Danke für die vielen Rück Antworten. Ja, ich muss schon sagen ich bin ein ziemliches Arschloch. Es hilft nichts das zu beschönigen oder einzureden dass ich nicht daran selbst schuld bin.

 wir schlafen nicht miteinander weil er nicht von mir angefasst werden möchte. Es gibt ein Trauma in seiner Kindheit, darüber möchte er allerdings auch nach sechs Jahren Beziehung nicht reden.  Wenn es dann doch einmal dazu kommt, dann ist das ganz komisch, er muss sich danach auch immer waschen und auch ein kuscheln ist danach nicht mehr möglich . Also innig ist das nicht. 

 ich dachte auch immer ich kann das trennen, und mir würde das vielleicht irgendwann nicht mehr so schwer fallen darauf zu verzichten. Da ja alles andere zwischen uns sehr gut harmoniert. Anscheinend ist es ja nicht so  

 letztlich gibt es diese Woche tatsächlich eine klare Möglichkeit das ganze zu beenden. Ich fahre am Wochenende zu einem Junggesellenabschied und bin danach beruflich 14 Tage nicht zu Hause. Er selbst fährt auch mit seinen Jungs übers Wochenende in den Urlaub. Ich könnte also bevor er am Sonntag nach Hause kommt einen aufklärenden Brief schreiben, die Wohnung verlassen und gut wär.  Ich weiß nur nicht wie ich das aufziehen soll, und ob das wirklich dann auch das ist was ich möchte oder nur das was ich mache weil die Situation keine andere Wahl mehr lässt  . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 8:23
In Antwort auf nichtabgeholt

Grundsätzlich schon.

Ich habe allerdings das Gefühl, dass alle Protagonisten dieser bizarren Tragikomödie nicht richtig ticken.

Da hast du wohl recht.  Alleine die Tatsache dass die Affäre das bereits seit einem Jahr mit Macht ist schon ein bisschen verrückt. Ich finde schon er ist fast ein bisschen von mir besitzen. Das macht mehr auf der einen Seite natürlich auch Angst  .  Auf der anderen Seite wollen Frauen natürlich einen Mann der alles für Sie bereit ist zu tun  - diese weiber 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 8:23
In Antwort auf apfelsine8

sollte ich jemals mit einem menschen zu tun haben, der zu meinen eltern rennt und ihnen höchst persönliche dinge erzählt, dann hätte dieser mensch für den rest seines lebens nichts mehr zu lachen.
ganz gewiss würde ich keine sekunde daran denken, mit so einem übergriffigen a.loch mein leben zu verbringen

Das war schon ne Nummer.  Der hat mir einfach von meiner Familie die Unterhose ausgezogen und mich dastehen lassen Wie eine vollidioten . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 8:29

Ich dachte immer, dass ich die Geschichte vielleicht für mich selbst abschließen könnte. Und dann mit dem Geheimnis Leben. Ohne meinen Mann zu belasten. Aber ich weiß nicht ob ich das schaffe, und ob das auch der richtige Weg ist für eine dauerhafte gemeinsame Partnerschaft die grundsätzlich auf anderen Werten gebaut sein sollte als auf Lügen . Auf der anderen Seite sagt meine Mutter der Zeit, ihr wäre es zum Beispiel lieber gewesen, sie hätte nie etwas davon gewusst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 8:31
In Antwort auf merumeru

Ich will dich ja eigentlich nicht verurteilen, aber wie kann man behaupten, das man einen Menschen liebt, dem man sowas antut?
eines Tages wird es sicherlich auffliegen, da ich nicht glaube, das dein Mann nichts merkt. Dann wirst du immerhin zum Neuanfang gezwungen. 

Ich weiß auch nicht, das hat sich so ergeben. Ich möchte sagen dass bei dem mir auf ihre Art und Weise etwas geben das ich will Liebe anfühlt und ich deswegen genauso empfinde. Auch wenn die Affäre in dem Punkt natürlich viel extremer agiert als mein Mann. Ich möchte sogar sagen, unsere Liebe ist verrückt, aufregend erfrischend und absolut wahnsinnig. Die Liebe zu meinem Mann ist beständig ruhig und er ist für mich der Fels in der Brandung , allerdings ohne sex  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 8:37

"allerdings ohne sex  "

Warum?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 9:14
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"allerdings ohne sex  "

Warum?

er möchte nicht von mir angefasst werden. anfangs war das zwischen uns eh noch verhalten, dann kam eine OP bei ihm, da wurde in bändhcen geschnitten, dann war erstmal nichts. dann langsames herantasten. naja, dann wieder mehr so alle 6 monate oder sowas vllt. er hat auch garkein bedürfnis dazu sagt er. das Thema haben wir schon oft angesprochen. 

Er gibt sich ja auch Mühe aber ich empfinde einfach nichts beim Sex. Das ist mir zu gefühlslos, wenn ich zB versuche was zu starten, dann geht das schon, er ist auch erregt und er kommt auch aber fasst mich dabei zB nicht an, macht keine Geräusche, Bewegungen oder zeigt Emotionen. Das ist irgendwie alles komisch.

Er Sagt das liegt an einem Trauma in der Kindheit mit seiner Mama. Die hat übrigens damals den Freitod gewählt und war Depressiv und Alkohol Krank. Mehr weis ich dazu nicht weil er mir nichts dazu sagen will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 9:18

Ja ich sehe den Eisberg. Ich möchte gerne noch das Ruder rüber reißen aber wie? Es ist zB so, dass ich dieses Wochenende in einen JGA fahre und mein Mann auch. Danach bin ich 2 Wochen beruflich zur Prüfungen unterwegs. Das heißt das wäre die Gelegenheit um einen Brief zu hinterlassen und damit abzuschließen. Das etwas nicht stimmt in unserer Beziehung und ich mir überlegen muss was ich will weiß er ja bereits, wir haben uns ja erst vor 4 bis 6 Wochen getrennt und dann bin ich ja wieder zurück gekrochen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 9:53
In Antwort auf miss.lisa

er möchte nicht von mir angefasst werden. anfangs war das zwischen uns eh noch verhalten, dann kam eine OP bei ihm, da wurde in bändhcen geschnitten, dann war erstmal nichts. dann langsames herantasten. naja, dann wieder mehr so alle 6 monate oder sowas vllt. er hat auch garkein bedürfnis dazu sagt er. das Thema haben wir schon oft angesprochen. 

Er gibt sich ja auch Mühe aber ich empfinde einfach nichts beim Sex. Das ist mir zu gefühlslos, wenn ich zB versuche was zu starten, dann geht das schon, er ist auch erregt und er kommt auch aber fasst mich dabei zB nicht an, macht keine Geräusche, Bewegungen oder zeigt Emotionen. Das ist irgendwie alles komisch.

Er Sagt das liegt an einem Trauma in der Kindheit mit seiner Mama. Die hat übrigens damals den Freitod gewählt und war Depressiv und Alkohol Krank. Mehr weis ich dazu nicht weil er mir nichts dazu sagen will

Dann sollte Dein Mann mal eine Therapie machen...

Ich würde ihm schon recht unmissverständlich klarmachen, dass es so nicht geht.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 9:59

ich habe das schon oft angesprochen. Er sagt er kann sich da nicht groß ändern, ich muss lernen damit klar zu kommen oder gehen. Mann kann Leute nicht von Grund auf ändern, auch wenn die Berührungen zwischen uns und der Umgang zärtlicher geworden ist. 

Ich habe ihm schon mal vorgeschlagen eine Therapie zu machen, das möchte er nicht. In der Kindheit hatte er wohl nach dem Tod der Mutter schon mal sowas.Das hat ihm gereicht sagt er immer wieder.

Letztlich müsste ich meine Bedürfnisse einfach unterdrücken um mit ihm weiter glücklich zu sein. Das würde ich gerne versuchen, aber weiß nicht ibs klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 10:13
In Antwort auf miss.lisa

ich habe das schon oft angesprochen. Er sagt er kann sich da nicht groß ändern, ich muss lernen damit klar zu kommen oder gehen. Mann kann Leute nicht von Grund auf ändern, auch wenn die Berührungen zwischen uns und der Umgang zärtlicher geworden ist. 

Ich habe ihm schon mal vorgeschlagen eine Therapie zu machen, das möchte er nicht. In der Kindheit hatte er wohl nach dem Tod der Mutter schon mal sowas.Das hat ihm gereicht sagt er immer wieder.

Letztlich müsste ich meine Bedürfnisse einfach unterdrücken um mit ihm weiter glücklich zu sein. Das würde ich gerne versuchen, aber weiß nicht ibs klappt.

"Letztlich müsste ich meine Bedürfnisse einfach unterdrücken um mit ihm weiter glücklich zu sein. Das würde ich gerne versuchen, aber weiß nicht ibs klappt"

Das es nicht klappt, siehst Du doch eindeutig an der Affäre.
Und ich finde das völlig verständlich.

Dein Mann macht es sich da ziemlich einfach, indem er Dir "komm damit klar oder geh" anbietet.
Schliesslich ist ER derjenige, der das "Defizit" hat und nicht DU.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 10:19
In Antwort auf miss.lisa

Danke für die vielen Rück Antworten. Ja, ich muss schon sagen ich bin ein ziemliches Arschloch. Es hilft nichts das zu beschönigen oder einzureden dass ich nicht daran selbst schuld bin.

 wir schlafen nicht miteinander weil er nicht von mir angefasst werden möchte. Es gibt ein Trauma in seiner Kindheit, darüber möchte er allerdings auch nach sechs Jahren Beziehung nicht reden.  Wenn es dann doch einmal dazu kommt, dann ist das ganz komisch, er muss sich danach auch immer waschen und auch ein kuscheln ist danach nicht mehr möglich . Also innig ist das nicht. 

 ich dachte auch immer ich kann das trennen, und mir würde das vielleicht irgendwann nicht mehr so schwer fallen darauf zu verzichten. Da ja alles andere zwischen uns sehr gut harmoniert. Anscheinend ist es ja nicht so  

 letztlich gibt es diese Woche tatsächlich eine klare Möglichkeit das ganze zu beenden. Ich fahre am Wochenende zu einem Junggesellenabschied und bin danach beruflich 14 Tage nicht zu Hause. Er selbst fährt auch mit seinen Jungs übers Wochenende in den Urlaub. Ich könnte also bevor er am Sonntag nach Hause kommt einen aufklärenden Brief schreiben, die Wohnung verlassen und gut wär.  Ich weiß nur nicht wie ich das aufziehen soll, und ob das wirklich dann auch das ist was ich möchte oder nur das was ich mache weil die Situation keine andere Wahl mehr lässt  . 

Sorry aber habe ich das richtig verstanden: du erwägst ernsthaft dich einfach mit einem Brief aus dem Staub zu machen?😳

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 10:24
In Antwort auf herbstblume6

Sorry aber habe ich das richtig verstanden: du erwägst ernsthaft dich einfach mit einem Brief aus dem Staub zu machen?😳

Das Schluss Mach Gespräch haben wir bereits vor 4-6 Wochen geführt. Ich dachte dann lass ich den Brief da, und in zwei Wochen, wenn sich jeder beruhigt hat setzt man sich nochmal zusammen und spricht sich aus. Ist das keine gute Idee? Es wäre ja kein Abhauen. Ich kann ja nicht die ganze Wohnung ausräumen und mich aus dem Staub machen, das wäre ja verrückt

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 10:27
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Letztlich müsste ich meine Bedürfnisse einfach unterdrücken um mit ihm weiter glücklich zu sein. Das würde ich gerne versuchen, aber weiß nicht ibs klappt"

Das es nicht klappt, siehst Du doch eindeutig an der Affäre.
Und ich finde das völlig verständlich.

Dein Mann macht es sich da ziemlich einfach, indem er Dir "komm damit klar oder geh" anbietet.
Schliesslich ist ER derjenige, der das "Defizit" hat und nicht DU.

ja klar, ansonsten wäre die Situation auch nicht so. Es ist natürlich auch ein bisschen was von seiner Seite nicht ideal gelaufen. Er sagt auch immer, dass er das Ende unserer Liebe verkraften würde da ihm schon viel schlimmeres zugestoßen ist in seinem Leben. Es wäre nicht so schlimm. Er sagt auch zu mir, dass ich quasi jetzt gehen soll als in 10 Jahren. Er weiß genau dass das für mich hart ist wenn ich mich abends umdrehe um zu schmusen und er sich windet wie ne Cobra, einen Kuss zulässt und mich dann versucht zu bremsen und ich dann aufhöre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 10:29
In Antwort auf miss.lisa

Danke für die vielen Rück Antworten. Ja, ich muss schon sagen ich bin ein ziemliches Arschloch. Es hilft nichts das zu beschönigen oder einzureden dass ich nicht daran selbst schuld bin.

 wir schlafen nicht miteinander weil er nicht von mir angefasst werden möchte. Es gibt ein Trauma in seiner Kindheit, darüber möchte er allerdings auch nach sechs Jahren Beziehung nicht reden.  Wenn es dann doch einmal dazu kommt, dann ist das ganz komisch, er muss sich danach auch immer waschen und auch ein kuscheln ist danach nicht mehr möglich . Also innig ist das nicht. 

 ich dachte auch immer ich kann das trennen, und mir würde das vielleicht irgendwann nicht mehr so schwer fallen darauf zu verzichten. Da ja alles andere zwischen uns sehr gut harmoniert. Anscheinend ist es ja nicht so  

 letztlich gibt es diese Woche tatsächlich eine klare Möglichkeit das ganze zu beenden. Ich fahre am Wochenende zu einem Junggesellenabschied und bin danach beruflich 14 Tage nicht zu Hause. Er selbst fährt auch mit seinen Jungs übers Wochenende in den Urlaub. Ich könnte also bevor er am Sonntag nach Hause kommt einen aufklärenden Brief schreiben, die Wohnung verlassen und gut wär.  Ich weiß nur nicht wie ich das aufziehen soll, und ob das wirklich dann auch das ist was ich möchte oder nur das was ich mache weil die Situation keine andere Wahl mehr lässt  . 

mit einem partner zusammen bleiben der nicht angefasst werden will halte ich für abstrus. würde er dich lieben hätte er schon lange hilfe aufgesucht.

deine affäre schein dich zu wollen. go for it!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 10:54
In Antwort auf miss.lisa

ja klar, ansonsten wäre die Situation auch nicht so. Es ist natürlich auch ein bisschen was von seiner Seite nicht ideal gelaufen. Er sagt auch immer, dass er das Ende unserer Liebe verkraften würde da ihm schon viel schlimmeres zugestoßen ist in seinem Leben. Es wäre nicht so schlimm. Er sagt auch zu mir, dass ich quasi jetzt gehen soll als in 10 Jahren. Er weiß genau dass das für mich hart ist wenn ich mich abends umdrehe um zu schmusen und er sich windet wie ne Cobra, einen Kuss zulässt und mich dann versucht zu bremsen und ich dann aufhöre.

Ganz echt:
Dann geh.

Alternativ einigt ihr euch auf eine offene Beziehung.
Aber ob die in eurem Fall gutgehen würde, wage ich zu bezweifeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 10:55
In Antwort auf himalayafan

mit einem partner zusammen bleiben der nicht angefasst werden will halte ich für abstrus. würde er dich lieben hätte er schon lange hilfe aufgesucht.

deine affäre schein dich zu wollen. go for it!

irgendwas in mir sagt mir , dass das grundsätzlich der richtige Weg wäre. Moral und Leidenschaft ziehen mich in zwei Richtungen. Ich sehe den richtigen Weg und heiße ich gut, nehme trotzdem oft den Falschen  

Wie würdest du dass anstellen, sich für die Affäre zu entscheiden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 11:17
In Antwort auf miss.lisa

irgendwas in mir sagt mir , dass das grundsätzlich der richtige Weg wäre. Moral und Leidenschaft ziehen mich in zwei Richtungen. Ich sehe den richtigen Weg und heiße ich gut, nehme trotzdem oft den Falschen  

Wie würdest du dass anstellen, sich für die Affäre zu entscheiden?

Du hast es eh schon selbst vorgeschlagen.
-> ziehe zu deiner Affäre und hinterlasse einen Brief.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 12:47

ich hoffe Karma schlägt zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 12:48

Im Verlauf des Threads wurde geschrieben das sich die Liebe halbiert, wenn man sie teilt.
Kann ich mir nicht vorstellen. Ich liebe doch jede Person individuell, oder?
Ich würde in diesem Fall auch vorschlagen das Thema offene Beziehung vorzuschlagen.
Dann hast du deinen Mann für den Alltag und deine Affäre weiterhin als "Bonbon" für den guten Sex. Das ganze ohne Heimlichkeiten und mit Absprache und Einverständnis von allen "Teilnehmern".
Ist am Anfang nicht einfach hinzukriegen, funktioniert aber, wenn man alle gesellschaftlichen Dogmen abgelegt hat sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 13:37
In Antwort auf miss.lisa

Danke für die vielen Rück Antworten. Ja, ich muss schon sagen ich bin ein ziemliches Arschloch. Es hilft nichts das zu beschönigen oder einzureden dass ich nicht daran selbst schuld bin.

 wir schlafen nicht miteinander weil er nicht von mir angefasst werden möchte. Es gibt ein Trauma in seiner Kindheit, darüber möchte er allerdings auch nach sechs Jahren Beziehung nicht reden.  Wenn es dann doch einmal dazu kommt, dann ist das ganz komisch, er muss sich danach auch immer waschen und auch ein kuscheln ist danach nicht mehr möglich . Also innig ist das nicht. 

 ich dachte auch immer ich kann das trennen, und mir würde das vielleicht irgendwann nicht mehr so schwer fallen darauf zu verzichten. Da ja alles andere zwischen uns sehr gut harmoniert. Anscheinend ist es ja nicht so  

 letztlich gibt es diese Woche tatsächlich eine klare Möglichkeit das ganze zu beenden. Ich fahre am Wochenende zu einem Junggesellenabschied und bin danach beruflich 14 Tage nicht zu Hause. Er selbst fährt auch mit seinen Jungs übers Wochenende in den Urlaub. Ich könnte also bevor er am Sonntag nach Hause kommt einen aufklärenden Brief schreiben, die Wohnung verlassen und gut wär.  Ich weiß nur nicht wie ich das aufziehen soll, und ob das wirklich dann auch das ist was ich möchte oder nur das was ich mache weil die Situation keine andere Wahl mehr lässt  . 

ach also war es von anfang an so "s*xlos" bei euch?

aber trotzdem auf ihn eingelassen...

und warum angst zu gehen?
steht er finanziell so gut da oder wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 17:10
In Antwort auf sxren_18247537

ach also war es von anfang an so "s*xlos" bei euch?

aber trotzdem auf ihn eingelassen...

und warum angst zu gehen?
steht er finanziell so gut da oder wie?

ja das mit dem Bett Problem besteht schon von Anfang an. Es stört mich mal mehr und mal weniger. Manchmal merke ich einfach selbst dass ich mir mehr Aufmerksamkeit /Begierde wünsche. Dann bin ich traurig wenn ich das nicht bei uns finde, halte aber fest an die lustigen Abende, die gemeinsamen Reisen, unserer gemeinsamen Wohnung und sehe in ihm ein Stück meinen kleinen Schatz, der abends wartet bis ich nach Hause komme und es essen gibt und naja, so Beziehungs-Zeugs einfach. 

Ich habe mich auf ihn eingelassen, weil er immer da war wenn es mir schlecht gegangen ist und ich spüre das er mich liebt, er kann es nur nicht so rüber bringen und ist kein Mann der großen Worte/Aufmerksamkeiten. Er liebt auf seine Art und Weise. 

Angst zu gehen .. ich hänge einfach an ihm. Finanziell stehen wir beide gut da. Natürlich gibt man das gemeinsame auf, und das wäre dann alles seins wenn ich mich entscheide ihn zu verlassen, aber ich würde auch alleine gut zu Recht kommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 21:48
In Antwort auf miss.lisa

ja das mit dem Bett Problem besteht schon von Anfang an. Es stört mich mal mehr und mal weniger. Manchmal merke ich einfach selbst dass ich mir mehr Aufmerksamkeit /Begierde wünsche. Dann bin ich traurig wenn ich das nicht bei uns finde, halte aber fest an die lustigen Abende, die gemeinsamen Reisen, unserer gemeinsamen Wohnung und sehe in ihm ein Stück meinen kleinen Schatz, der abends wartet bis ich nach Hause komme und es essen gibt und naja, so Beziehungs-Zeugs einfach. 

Ich habe mich auf ihn eingelassen, weil er immer da war wenn es mir schlecht gegangen ist und ich spüre das er mich liebt, er kann es nur nicht so rüber bringen und ist kein Mann der großen Worte/Aufmerksamkeiten. Er liebt auf seine Art und Weise. 

Angst zu gehen .. ich hänge einfach an ihm. Finanziell stehen wir beide gut da. Natürlich gibt man das gemeinsame auf, und das wäre dann alles seins wenn ich mich entscheide ihn zu verlassen, aber ich würde auch alleine gut zu Recht kommen. 

Aber gerade die Körperlichkeit sind es doch die normalerweise die Beziehungspartner exklusiv miteinander haben. Lustige Abenteuer und reisen kann man auch mit Kumpels haben. Ich wette dass es dir bald der Affäre noch nicht einmal vorrangig um Sex geht. Es ist das begehrt werden und dieses berühmte “sich als Frau zu fühlen“

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 22:13
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Aber gerade die Körperlichkeit sind es doch die normalerweise die Beziehungspartner exklusiv miteinander haben. Lustige Abenteuer und reisen kann man auch mit Kumpels haben. Ich wette dass es dir bald der Affäre noch nicht einmal vorrangig um Sex geht. Es ist das begehrt werden und dieses berühmte “sich als Frau zu fühlen“

In gewisser weise bestimmt. Es ist auch dieses gesehen werden und Vorallem das der sex mit der Affäre das ganze wahnsinnig intim und innig macht zwischen uns. 

Ich versuche Nun einen klaren Gedanken zu fassen und mich zu entscheiden 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 4:29
In Antwort auf miss.lisa

Ich bin am Ende meines Lateins und suche nun Rat in eurer Runde. Ich habe seit sechs Jahren eine Beziehung zu einem Mann denn ich wirklich sehr liebe, wir wohnen zusammen , sind ein Team, es geht uns finanziell gut. Problem ist dass wir nicht miteinander schlafen. Deswegen habe ich an und an mal eine Affäre . Die letzte Affäre will einfach nicht gehen, ich habe im vergangenen Jahr alles versucht, mich von ihm zu trennen aber mit der Zeit habe ich auch für Ihre soetwas wie liebe empfunden. Ich habe immer wieder auch versucht meine Beziehung zu beenden, für die Affäre, bin dann aber immer wieder zurück gekommen. Ich will mein Leben nicht aufgeben , einfach normal sein , ohne das Doppelleben, ich liebe meinen Mann allerdings habe ich Angst dass die Situation jetzt durch meine Taten zu verfahren ist da bereits Familie und Freunde alle über mich Bescheid wissen und ich nirgendwo mehr willkommen bin mit meinen Geschichten . 

Letztlich ist ist es so, dass ich eine Tag so empfinde und einen Tag anders. Meine Affäre hat nun eine Wohnung für uns gefunden und drängt mich jetzt endlich einen schlussstrich zu ziehen um mit ihm glücklich zu werden. Was sich auch klappt. Er ist verliebt, hilfsbereit, liebevoll, wir haben tollen sex. 

Nur schaffe ich es nicht los zu lassen und weis nicht ob und was richtig ist. 

Die zeit drängt. Der Druck ist so stark das ich weder esse noch nachts durch schlafe. Ich stehe oft panisch nachts auf , gucke aus der Wohnung und hoffe dass die Affäre nicht davor steht, klingelt und mich auffliegen lässt. ( das hat er bei meinen Eltern eines morgens so gemacht ! Hat ihnen einfach reinen Wein eingeschenkt , alles erzählt, seitdem hassen sie mich für mein Verhalten und meine Mama ist psychisch am Ende ) 

ich brauche dringend euren Rat 

Nicht dass es toll ist, was du da tust aber mit der Aktion (bei deinen Eltern zu klingeln) hätte der sich sowas von disqualifiziert bei mir, der hätte von mir so einen @rschtritt bekommen, bis zum Mond ohne Rückkehrmöglichkeit! Aber sowas von!! Unglaublich, dass das noch nicht Anlass genug war, es zu beenden. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 4:39
In Antwort auf miss.lisa

Ich weiß auch nicht, das hat sich so ergeben. Ich möchte sagen dass bei dem mir auf ihre Art und Weise etwas geben das ich will Liebe anfühlt und ich deswegen genauso empfinde. Auch wenn die Affäre in dem Punkt natürlich viel extremer agiert als mein Mann. Ich möchte sogar sagen, unsere Liebe ist verrückt, aufregend erfrischend und absolut wahnsinnig. Die Liebe zu meinem Mann ist beständig ruhig und er ist für mich der Fels in der Brandung , allerdings ohne sex  

Schon mal an eine offene Ehe gedacht? Er will aus psychischen Gründen nicht von dir angefasst werden (war das von Anfang an so?) verlangt aber von dir, keusch zu leben? Hmmmm.... 🤔

Oder warum arbeitet er sein Trauma nicht mit Psychotherapien mal auf??? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 8:33
In Antwort auf miss.lisa

In gewisser weise bestimmt. Es ist auch dieses gesehen werden und Vorallem das der sex mit der Affäre das ganze wahnsinnig intim und innig macht zwischen uns. 

Ich versuche Nun einen klaren Gedanken zu fassen und mich zu entscheiden 

Es tut mir echt leid für Deinen Mann, aber wenn Du nun die Affäre beendest, ist Dein Problem nicht gelöst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 9:44
In Antwort auf miss.lisa

ja das mit dem Bett Problem besteht schon von Anfang an. Es stört mich mal mehr und mal weniger. Manchmal merke ich einfach selbst dass ich mir mehr Aufmerksamkeit /Begierde wünsche. Dann bin ich traurig wenn ich das nicht bei uns finde, halte aber fest an die lustigen Abende, die gemeinsamen Reisen, unserer gemeinsamen Wohnung und sehe in ihm ein Stück meinen kleinen Schatz, der abends wartet bis ich nach Hause komme und es essen gibt und naja, so Beziehungs-Zeugs einfach. 

Ich habe mich auf ihn eingelassen, weil er immer da war wenn es mir schlecht gegangen ist und ich spüre das er mich liebt, er kann es nur nicht so rüber bringen und ist kein Mann der großen Worte/Aufmerksamkeiten. Er liebt auf seine Art und Weise. 

Angst zu gehen .. ich hänge einfach an ihm. Finanziell stehen wir beide gut da. Natürlich gibt man das gemeinsame auf, und das wäre dann alles seins wenn ich mich entscheide ihn zu verlassen, aber ich würde auch alleine gut zu Recht kommen. 

aber wieso hält man an so einer beziehung fest??
man muss doch wissen dass das auf dauer nicht gutgehen kann wenns schon von anfang an so ist und man unzufrieden ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 10:14
In Antwort auf skadiru

Schon mal an eine offene Ehe gedacht? Er will aus psychischen Gründen nicht von dir angefasst werden (war das von Anfang an so?) verlangt aber von dir, keusch zu leben? Hmmmm.... 🤔

Oder warum arbeitet er sein Trauma nicht mit Psychotherapien mal auf??? 

Ich dachte immer er würde vllt mehr vertrauen zu mir aufbauen wenn er mich länger kennt und könnte sich dann öffnen und die Geschichte mit mir aufarbeiten . Ich habe bereits mehrfach eine Therapie vorgeschlagen . Aber das möchte er nicht und mauert . 

Ich weiß nicht was es ist , aber los lassen kann ich nicht auch wenn mein Kopf sagt das ich vermutlich bestimmt irgendwie wieder in so eine Situation kommen kann und es auch weh tut abgewiesen zu werden . 

Dschte auvh es würde eben ein wenig an mir liegen und meiner Erwartungshaltung. Ich würde mit der Zeit Zufriedener und würde nicht mehr dem nach trauern was nicht da ist. In einer Beziehung passt nie immer alles 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 10:17
In Antwort auf miss.lisa

Ich dachte immer er würde vllt mehr vertrauen zu mir aufbauen wenn er mich länger kennt und könnte sich dann öffnen und die Geschichte mit mir aufarbeiten . Ich habe bereits mehrfach eine Therapie vorgeschlagen . Aber das möchte er nicht und mauert . 

Ich weiß nicht was es ist , aber los lassen kann ich nicht auch wenn mein Kopf sagt das ich vermutlich bestimmt irgendwie wieder in so eine Situation kommen kann und es auch weh tut abgewiesen zu werden . 

Dschte auvh es würde eben ein wenig an mir liegen und meiner Erwartungshaltung. Ich würde mit der Zeit Zufriedener und würde nicht mehr dem nach trauern was nicht da ist. In einer Beziehung passt nie immer alles 

Schade, dass er sich nicht helfen lässt. Schade, dass es ihm egal scheint, wie unglücklich du in Wirklichkeit bist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 10:20
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Es tut mir echt leid für Deinen Mann, aber wenn Du nun die Affäre beendest, ist Dein Problem nicht gelöst...

Das sagt meine Mama auch . Aber ich habe mich schon oft versucht von meinem Mann zu trennen und bin nach zwei Tagen zurück gekrochen . Psychisch und physisch am Ende . Es fällt mir schlimmer das Leben mit meinem Mann zu beenden als das ich die Beziehung in die Schranken weise . 

Eine offene Ehe , ich glaube nicht das er dafür offen wäre . Darüber hab ich ihn schon mal ausgehorcht. Die Affäre will ja auch eine feste Monogame Partnerschaft auf lange Sicht mit mir . Also mit ihm würde das so eh nicht klappen . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 10:40
In Antwort auf miss.lisa

Das sagt meine Mama auch . Aber ich habe mich schon oft versucht von meinem Mann zu trennen und bin nach zwei Tagen zurück gekrochen . Psychisch und physisch am Ende . Es fällt mir schlimmer das Leben mit meinem Mann zu beenden als das ich die Beziehung in die Schranken weise . 

Eine offene Ehe , ich glaube nicht das er dafür offen wäre . Darüber hab ich ihn schon mal ausgehorcht. Die Affäre will ja auch eine feste Monogame Partnerschaft auf lange Sicht mit mir . Also mit ihm würde das so eh nicht klappen . 

"Die Affäre will ja auch eine feste Monogame Partnerschaft auf lange Sicht mit mir "

Aber es gibt sicherlich genügend Männer die auch dauerhaft "nur" eine Affäre wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 11:02
In Antwort auf miss.lisa

Ich bin am Ende meines Lateins und suche nun Rat in eurer Runde. Ich habe seit sechs Jahren eine Beziehung zu einem Mann denn ich wirklich sehr liebe, wir wohnen zusammen , sind ein Team, es geht uns finanziell gut. Problem ist dass wir nicht miteinander schlafen. Deswegen habe ich an und an mal eine Affäre . Die letzte Affäre will einfach nicht gehen, ich habe im vergangenen Jahr alles versucht, mich von ihm zu trennen aber mit der Zeit habe ich auch für Ihre soetwas wie liebe empfunden. Ich habe immer wieder auch versucht meine Beziehung zu beenden, für die Affäre, bin dann aber immer wieder zurück gekommen. Ich will mein Leben nicht aufgeben , einfach normal sein , ohne das Doppelleben, ich liebe meinen Mann allerdings habe ich Angst dass die Situation jetzt durch meine Taten zu verfahren ist da bereits Familie und Freunde alle über mich Bescheid wissen und ich nirgendwo mehr willkommen bin mit meinen Geschichten . 

Letztlich ist ist es so, dass ich eine Tag so empfinde und einen Tag anders. Meine Affäre hat nun eine Wohnung für uns gefunden und drängt mich jetzt endlich einen schlussstrich zu ziehen um mit ihm glücklich zu werden. Was sich auch klappt. Er ist verliebt, hilfsbereit, liebevoll, wir haben tollen sex. 

Nur schaffe ich es nicht los zu lassen und weis nicht ob und was richtig ist. 

Die zeit drängt. Der Druck ist so stark das ich weder esse noch nachts durch schlafe. Ich stehe oft panisch nachts auf , gucke aus der Wohnung und hoffe dass die Affäre nicht davor steht, klingelt und mich auffliegen lässt. ( das hat er bei meinen Eltern eines morgens so gemacht ! Hat ihnen einfach reinen Wein eingeschenkt , alles erzählt, seitdem hassen sie mich für mein Verhalten und meine Mama ist psychisch am Ende ) 

ich brauche dringend euren Rat 

Der jetzige Zustand macht dich krank, das geht ja gar nicht. 
Hier brauchen vielleicht sogar mehrere Personen einen Therapeuten. Deine Ambivalenz ist ebenso bemerkenswert wie der Ehemann mit kindlichem Trauma. Die Affäre ist auch etwas schräg, dass er über Dritte geht. Fehlt wirklich nur noch, dass er mit deinem Mann redet. 
Ich denke, es ist das beste, wenn du deinem Mann die ganze Wahrheit sagst. Es gibt Gründe für dein Verhalten, die er verstehen sollte. Jedoch kann er nicht für dich entscheiden, du musst dein Leben selbst in die Hand nehmen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 11:09
In Antwort auf miss.lisa

Ich bin am Ende meines Lateins und suche nun Rat in eurer Runde. Ich habe seit sechs Jahren eine Beziehung zu einem Mann denn ich wirklich sehr liebe, wir wohnen zusammen , sind ein Team, es geht uns finanziell gut. Problem ist dass wir nicht miteinander schlafen. Deswegen habe ich an und an mal eine Affäre . Die letzte Affäre will einfach nicht gehen, ich habe im vergangenen Jahr alles versucht, mich von ihm zu trennen aber mit der Zeit habe ich auch für Ihre soetwas wie liebe empfunden. Ich habe immer wieder auch versucht meine Beziehung zu beenden, für die Affäre, bin dann aber immer wieder zurück gekommen. Ich will mein Leben nicht aufgeben , einfach normal sein , ohne das Doppelleben, ich liebe meinen Mann allerdings habe ich Angst dass die Situation jetzt durch meine Taten zu verfahren ist da bereits Familie und Freunde alle über mich Bescheid wissen und ich nirgendwo mehr willkommen bin mit meinen Geschichten . 

Letztlich ist ist es so, dass ich eine Tag so empfinde und einen Tag anders. Meine Affäre hat nun eine Wohnung für uns gefunden und drängt mich jetzt endlich einen schlussstrich zu ziehen um mit ihm glücklich zu werden. Was sich auch klappt. Er ist verliebt, hilfsbereit, liebevoll, wir haben tollen sex. 

Nur schaffe ich es nicht los zu lassen und weis nicht ob und was richtig ist. 

Die zeit drängt. Der Druck ist so stark das ich weder esse noch nachts durch schlafe. Ich stehe oft panisch nachts auf , gucke aus der Wohnung und hoffe dass die Affäre nicht davor steht, klingelt und mich auffliegen lässt. ( das hat er bei meinen Eltern eines morgens so gemacht ! Hat ihnen einfach reinen Wein eingeschenkt , alles erzählt, seitdem hassen sie mich für mein Verhalten und meine Mama ist psychisch am Ende ) 

ich brauche dringend euren Rat 

Nun... erstmal: Selbst Schuld. Was machst du auch so einen Mist?
So geht man mit Menschen die man liebt nicht um!

Ganz nüchtern betrachtet: Nimm den Zweiten. Hätte der Erste alles gehabt, was du brauchst, wäre der Zweite nie zum Problem geworden.

Für die Zukunft: Überdenke mal dringend dein Verhalten. Sonst stehst du irgendwann komplett alleine da, da dich Nummer 2 schneller vor die Tür setzen wird, als du gucken kannst, wenn der dahinter kommt.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 8:12

ha klar, damals nach dem Suizid gab es da Hilfe. Die wurde auch in Anspruch genommen. Er meint aber er hällt nicht viel von sowas, ihm hat das nichts gebracht. Ich habe mehrfach vorgeschlagen die Geschichte mit ihm aufzuarbeiten aber er meint, dass es das nicht braucht . Er hätte sich wohl auch schon mal mit dem Bruder seiner Mama darüber unterhalten und der meinte auch dass man das nicht erzählen sollte, ich soll mir einfach etwas schlimmes vorstellen. 

Ich denke halt immer ich kann ihm helfen und wir können das zusammen schaffen. Bin dann traurig und enttäuscht wen das nicht so ist und dann hab ich manchmal Phasen da sag ich mir, schau das du abhaust und manchmal, leg ich mich einfach zu ihm auf die Couch, so dass ich ihn nicht berühre, nur so seitlich und genieße den Moment als solches. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 8:15
In Antwort auf mervyn_18307586

Der jetzige Zustand macht dich krank, das geht ja gar nicht. 
Hier brauchen vielleicht sogar mehrere Personen einen Therapeuten. Deine Ambivalenz ist ebenso bemerkenswert wie der Ehemann mit kindlichem Trauma. Die Affäre ist auch etwas schräg, dass er über Dritte geht. Fehlt wirklich nur noch, dass er mit deinem Mann redet. 
Ich denke, es ist das beste, wenn du deinem Mann die ganze Wahrheit sagst. Es gibt Gründe für dein Verhalten, die er verstehen sollte. Jedoch kann er nicht für dich entscheiden, du musst dein Leben selbst in die Hand nehmen. 

da hast du mit Sicherheit recht  
Ich selbst bin in einer Seelenklinik seit einiger Zeit. Dort soll ich mir vorstellen wie ich mit beiden auf Seelenebene kommuniziere und wie unsere Seelen sich sehen. 

Die Seele meines Mannes liegt zB nur da und ist regungslos, ich habe allerdings den Drang mich dazu zu legeb, würde aber selbst daran nicht wachsen, sondern eher schrumpfen. 

Die Seele meiner Affäre winkt mir zu, da wären ganz viele andere Menschen und auch Kinder . Er würde mich an der Hand nehmen, einen Schritt vor mir , d.h. zielführend aber trotzdem mit mir zusammen.

 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 9:04
In Antwort auf miss.lisa

ha klar, damals nach dem Suizid gab es da Hilfe. Die wurde auch in Anspruch genommen. Er meint aber er hällt nicht viel von sowas, ihm hat das nichts gebracht. Ich habe mehrfach vorgeschlagen die Geschichte mit ihm aufzuarbeiten aber er meint, dass es das nicht braucht . Er hätte sich wohl auch schon mal mit dem Bruder seiner Mama darüber unterhalten und der meinte auch dass man das nicht erzählen sollte, ich soll mir einfach etwas schlimmes vorstellen. 

Ich denke halt immer ich kann ihm helfen und wir können das zusammen schaffen. Bin dann traurig und enttäuscht wen das nicht so ist und dann hab ich manchmal Phasen da sag ich mir, schau das du abhaust und manchmal, leg ich mich einfach zu ihm auf die Couch, so dass ich ihn nicht berühre, nur so seitlich und genieße den Moment als solches. 

findest du es nicht selbst schlimm wie egoistisch du dich verhältst?

dein mann muss ja ein furchtbarer mensch sein dass du meinst er hätte sowas verdient, was du jetzt abziehst mit ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 10:31
In Antwort auf sxren_18247537

findest du es nicht selbst schlimm wie egoistisch du dich verhältst?

dein mann muss ja ein furchtbarer mensch sein dass du meinst er hätte sowas verdient, was du jetzt abziehst mit ihm

Man könnte ebenso sagen, dass sich der Mann egoistisch verhält...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 11:00
In Antwort auf miss.lisa

da hast du mit Sicherheit recht  
Ich selbst bin in einer Seelenklinik seit einiger Zeit. Dort soll ich mir vorstellen wie ich mit beiden auf Seelenebene kommuniziere und wie unsere Seelen sich sehen. 

Die Seele meines Mannes liegt zB nur da und ist regungslos, ich habe allerdings den Drang mich dazu zu legeb, würde aber selbst daran nicht wachsen, sondern eher schrumpfen. 

Die Seele meiner Affäre winkt mir zu, da wären ganz viele andere Menschen und auch Kinder . Er würde mich an der Hand nehmen, einen Schritt vor mir , d.h. zielführend aber trotzdem mit mir zusammen.

 

Eine dunkle Vorstellung, dann ist dein Mann eigentlich tot. 
Er sollte seine Einstellung von Therapie überdenken. Jetzt ist er erwachsen, kann einem Therapeuten ganz anders gegenübertreten als damals als Kind. Das kann er eigentlich nicht vergleichen. 
Was du über die Affäre denkst, klingt zwar gut, aber eventuell ist es sehr von Wunschdenken geprägt. Musst du genau hinschauen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 11:44
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Man könnte ebenso sagen, dass sich der Mann egoistisch verhält...

Ich fühle mich ja auch schlecht deswegen. Bitte denkt nicht dass ich mein Verhalten gut heiße oder versuche jemand anderem daran Schuld zu geben. Ich sehe mich schon als Schuldige. Es es tut mir weh zu sehen wie andere wegen mir so leiden, gleichzeitig versuche ich zB den Forderungen der Affäre gerecht zu werden, Unternehmungen, für ihn da zu sein, seine Bedürfnisse zu erfüllen und seinen Wünschen gerecht zu werden. Das erledige ich nach der Arbeit innerhalb von 2 Stunden, wo ich früher Zeit für MICH hatte, für Sport, Backen, Kochen und Malen.

Jetzt komme dann völlig gestresst nach Hause, kümmere mich hier um alle meine Aufgaben, Haushalt, Wohnung, Einkäufe, gucke das püntlich um 6 das Essen auf den Tisch steht. Denn das ist meinem Mann sehr wichtig. Das ich meinen Aufgaben im Haushalt nachkomme. Solange der Laden läuft ist er happy und wenn ich für ihn koche, ist sein Bedürfnis gestillt.

Ich selbst war schon Monate nicht mehr beim Sport, unternehme nichts mehr mit Freunden und Familie, weil ich jede Sekunde dazu nutze den beiden Männern, Haushalt und Vollzeit Job mit aktueller Weiterbildung und Prüfungen gerecht zu werden und den Spagat zwischen 2 Welten zu schaffen. Everbodys Darling sozusagen. Ob man hier sagen kann das mein Verhalten rein egoistisch ist - bleibt Anschauungssache. Vllt zu Beginn, aber längst nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 11:48
In Antwort auf mervyn_18307586

Eine dunkle Vorstellung, dann ist dein Mann eigentlich tot. 
Er sollte seine Einstellung von Therapie überdenken. Jetzt ist er erwachsen, kann einem Therapeuten ganz anders gegenübertreten als damals als Kind. Das kann er eigentlich nicht vergleichen. 
Was du über die Affäre denkst, klingt zwar gut, aber eventuell ist es sehr von Wunschdenken geprägt. Musst du genau hinschauen. 

Ja , meine Seelenberaterin spricht sich auch ausdrücklich für die Affäre aus und meint, dass es so schade wäre wenn ich dieser "großen Liebe" keine Chance geben würde. Sie sagt auch, mein Körper hat sich wohl schon von meinem Mann gelöst, sonst wären wir nicht bei der Affäre. Aber meine Seele klammert an meinem Mann. Ich selbst hab mich auch schon gefragt was der Grund hierfür ist. Wieso ich grundsätzlich nich auch alleine als Seele Glück finden kann, und wieso ich mich zwingend an jemand klammere zB ?! ach schwierig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abwarten oder was tun?
Von: kerstin22
neu
26. Juni um 17:14
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen