Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sorry, vielleicht nicht das richtige Forum...

Sorry, vielleicht nicht das richtige Forum...

23. März 2007 um 11:08

... aber vielleicht kann mich jemand von euch verstehen, bzw. hat einen Rat für mich...
Also, diesen Thread schreibe ich mit den Tränen in den Augen, heute morgen wäre wohl besser gewesen ich wäre gar nicht aus dem Bett raus, meine Pechsträhne hört einfach nicht auf! Am 29. Jänner hatte ich einen Unfall mit dem Motorrad, Bänderriss an beiden Knöcheln und einen eingequetschten Nerv (hab schon darüber geschrieben), 3 Wochen konnte ich nicht stehen und deshalb auch nicht zur Schule gehen (ich mache eine Glasschule, wir sind jeden Tag 9 Std. auf den Beinen), hatte deshalb ein sehr schlechtes Gewissen, obwohl ich ja nichts dafür kann. Der Neurologe hat mir wegen den eingeklemmten Nerv 6 Monate Krankenstand gegeben, jetzt bekomme ich wahrscheinlich Probleme mit der Schule, obwohl ich hingehe, aber eigendlich dürfte ich nicht hingehen. Die Klassenfahrt nach Prag fällt auch ins Wasser. Und in 3 Monaten sind Prüfungen Nun zu heute morgen: dazu muss ich erwähnen dass ich schon seit immer Probleme mit meinen Eltern und meinen Bruder habe, weil er immer bevorzugt wird. Das sagen alle, auch meine Tante und meine Schwester geben mir Recht, nur meine Eltern eben nicht. Heute morgen wollte ich mit meinen Hund gassi gehen, plötzlich kam ein Schäferhund von hinten und hat meinen Hund arg gebissen, ich war total geschockt. Ich hab keine Ahnung wem dieser Schäferhund gehört, der war letzte Woche schon mal bei uns im Garten!!! Naja, ich hab meinen Hund (relativ klein) laufen lassen, er konnte sich losreissen und ist nach Hause. Ich war so unter Schock und bin weinender nach Hause. Dann hab ich auch noch das Handy verloren, als ich es suchen gegangen bin hab ich nur mehr die Batterie gefunden
Zu Hause dann der Gipfel, mein Bruder kommt aus seinem Zimmer, schreit mich an ich wäre nur selber Schuld weil mein Hund keine Manieren hätte, packt mich am Arm und haut mit dem Kopf an den Kasten. Mein Hund ist wirklich ein kleiner Gauner, aber in dem Fall kann er wirklich nichts dafür, wir haben beide den Schäferhund gar nicht kommen sehen. Und ausserdem hab ich ihn immer an der Leine. Und meine Mutter gibt meinem Bruder auch noch Recht. Tja, wenn man so eine Familie hat braucht man keine Feinde mehr. Mein Hund, Hero, kommt schon gar nicht mehr untern Bett raus (nur als mein Bruder mich gehauen hat, ist er dazwischen gegangen), aber ich glaub nicht dass er starke Schmerzen hat, er konnte ja noch bis nach Hause sprinten. Um 10 werd ich zum Tierarzt gehen und nachschauen lassen, und dann zu der Polizei Anzeige gegen Unbekannt machen, sonst unternehmen die gar nichts. Der Tag ist auf jeden Fall gelaufen, ich fühl mich so scheisse... Aus meinem Zimmer kann ich auch nicht raus, weil mein Bruder heute frei hat und hier rumläuft, noch eine zu fangen hab ich echt keine Lust. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich weiss gar nicht mehr wie ich mich zu Hause verhalten... Ich hab grad mir meiner Schwester und meiner Tante telefoniert, das hat mich schon ein bisschen beruhigt. Meine beste Freundin ist in Wien studiern, sie fehlt mir so sehr. Ganz ehrlich, mit meiner Energie geht es schön langsam dem Ende zu... Bitte entschuldigt, ich hab alles so durcheinander geschrieben, hoffe ihr blickt da durch...
Angie

Mehr lesen

23. März 2007 um 11:31

Re
Hallo,

also, ich kann nachvollziehen, dass du dich mies fühlst.
Hoffe, dass deinem Hund nichts Schlimmes passiert ist. Streichle ihn und behandle ihn gut, dann lässt seine Angst wieder nach.
Deinem Bruder verbietest du, dass er dich anfasst. Ich glaub ich spinne. Der hat die Finger von dir zu lassen.
Mach ihm das klar. Er hat kein Recht dich anzufassen. Basta.
Besuch doch deine Freundin mal in Wien.
Und was die Schule betrifft: Mach dir keinen Kopf. Du musst gesund werden.
Dann klappt es alles wieder besser.
Gehts dir heute wieder besser?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 14:11
In Antwort auf mette_12041133

Re
Hallo,

also, ich kann nachvollziehen, dass du dich mies fühlst.
Hoffe, dass deinem Hund nichts Schlimmes passiert ist. Streichle ihn und behandle ihn gut, dann lässt seine Angst wieder nach.
Deinem Bruder verbietest du, dass er dich anfasst. Ich glaub ich spinne. Der hat die Finger von dir zu lassen.
Mach ihm das klar. Er hat kein Recht dich anzufassen. Basta.
Besuch doch deine Freundin mal in Wien.
Und was die Schule betrifft: Mach dir keinen Kopf. Du musst gesund werden.
Dann klappt es alles wieder besser.
Gehts dir heute wieder besser?

Hi
Erstmals danke für deine Antwort. Mir geht es immer noch scheisse, hab grad mit meiner Mutter geredet, und der Depp bin logischerweise wiedereinmal ich. Ich bin sonst eigendlich nicht der Typ der rumjammert, aber ich fühl mich wie kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Ich hatte echt kein leichtes Leben, hab immer versucht meinen Seelenfrieden zu finden, aber immer wieder passiert etwas mit meiner Familie was mich zurückwirft. Ich muss sagen dass ich ein ausgesprochener Familienmensch bin, und mich deshalb schwer tu alles zu akzeptieren. Wegen meinen Bruder hat mir meine Mutter grad gesagt dass ich selber Schuld bin, ich müsse lernen mich unterzuordnen und meine Klappe zu halten. Wie soll ich ihm da sagen er soll die Finger von mir lassen? Lt. meiner Familie bin ich ja selber Schuld weil ich so einen scheiss Charakter habe.... Was die Schule betrifft, das ist ein 2jähriger Kurs mit 46 Std. in der Woche, den ich nicht mehr nachholen kann, also wenn ich es jetzt verbock, dann für immer. Wahrscheinlich wird es diese Schule auch nicht mehr geben, da sie vom europäischen Sozialfond finanziert wird, und der will kein Geld mehr geben. Ist halt alles scheisse, ich weiss schon einfach nicht mehr weiter...
Dem Hund geht es übrigens wieder gut, er kann laufen, hatt nur eine Zerrung am Schwanz, wenigstens eine Gute Nachricht.
LG
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 15:15

Ähm
... du wohnst mit 27 noch bei deinen Eltern und lässt dir auch noch von deinem Bruder eine runterhauen??? Schreibst was von Klassenfahrten, die ins Wasser fallen und dass dein Bruder bevorzugt wird, und dann hast du auch noch dein Handy verloren bla bla bla...

Ich geb dir mal den Rat erwachsen zu werden, dein eigenes Leben zu leben! Wenn ich deinen Text schon lese, kann ich dich nicht allzu ernst nehmen, also kein Wunder, dass deine Familie das auch nicht tut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 15:52

Hi Coleen
Erstmals danke für deine Meinung. Ich hab nach dem Abi 5 Jahre gearbeitet, hatte Geld auf der Seite, das ich aber mittlerweile fast alles für Schulgebühren (650 pro Semester) usw. ausgegeben habe. Studienbeihilfe bekomme ich keine, weil es ja ein Kurs vom europäischen Sozialfond ist, und die werden in der Regel komplett finanziert, nur eben dieser nicht. Ich habe mit meinen Eltern ausgemacht dass sie mir 40 im Monat gebenm, ich dafür Samstag Nachmittag die Wohnung putze. Mein Bruder ist leider 2 Köpfe grösser als ich, und ich hab schon Angst vor ihm (hab ne grosse Klappe und nix dahinter ) wegen Krankenstand: ich hab insgesamt 6 MONATE bekommen, 3 Wochen wegen den Bänderriss (wurde nicht operiert, war anscheinend nicht nötig), und den Rest wegen einen eingeklemmten nervus päroneus, d.h. ich habe den rechten Unterschenkel taub, kann ihn schon bewegen, nur spür ich eben nichts. Ich sollte ihn nicht zu stark belasten (der Arzt hat mir erst eine Predigt gehalten) nur ist es nicht so leicht bei meiner Schule. Ab und zu tut er mir auch ziemlich weh, der Nerv hat sich auch ein bisschen entzündet. Ich wollte mich auch schon wegen der Schule gesund schreiben lassen, macht mein Arzt aber nicht, weil er Angst hat dass etwas zurück bleiben könnte. Du siehst, ich bin nicht grad vom Glück verfolgt
LG
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 16:05
In Antwort auf echo80

Ähm
... du wohnst mit 27 noch bei deinen Eltern und lässt dir auch noch von deinem Bruder eine runterhauen??? Schreibst was von Klassenfahrten, die ins Wasser fallen und dass dein Bruder bevorzugt wird, und dann hast du auch noch dein Handy verloren bla bla bla...

Ich geb dir mal den Rat erwachsen zu werden, dein eigenes Leben zu leben! Wenn ich deinen Text schon lese, kann ich dich nicht allzu ernst nehmen, also kein Wunder, dass deine Familie das auch nicht tut!

Also
teilweise hab ich dir schon mit der Antwort zu Coleen geantwortet. Ich mache diese Schule weil ich es eigendlich schon immer wollte, ich hatte leider nicht die Möglichkeit alles gleich zu machen, sondern musste zuerst Geld verdienen. Geschweige denn, habe ich die Möglichkeit auszuziehen. Zum Erwachsen werden muss ich dazu sagen, in meinem Leben sind viele Sachen passiert von denen du keine Ahnung haben kannst, ich hatte keine "ideale" Kindheit. Vor einigen Jahren war ich sogar in Familientherapie, da hat meine Mutter nur behauptet dass die Therapeutin spinnt, weil sie mir recht gegeben hat. Wenn du es unreif findest mit seiner Vergangenheit Frieden schliessen zu wollen, dann wird es schon so sein. Mit dem erwachsenwerden ist es so eine Sache, ich finde eigendlich bin ich schon auf einem guten Weg, ich hab keine Schulden, kann ganz gut mit Geld umgehen, meinen Traummann habe ich leider noch nicht gefunden, auch wenn meine Mutter schon einen idealen Schwiegersohn gefunden hätte. Ich hab schon sehr viele Probleme in meinem Leben selbst gelöst, in der ganzen Zeit vom Gymnasium haben mir meine Eltern keinen Cent gegeben, habe jeden Nachmittag 4 Std. gearbeitet, wenn ich ehrlich bin arbeite ich seit meinen 13 Lebensjahr, wenn auch teilweise nur nebenher. Und wenn du nicht verstehen kannst dass auch "Erwachsene" solche Probleme mit ihren Eltern haben, tut es mir leid. Mich hat diese Geschichte heute schwer getroffen, und alles aus meiner Kindheit ist wieder hochgekommen. Und ich bin der Meinung dass man verarbeiten soll, und nicht verdrängen.
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 21:25

Hi
Ich bin ja sonst nicht der Mensch der soviel jammert, wahrscheinlich hab ich auch wirklich übertrieben, aber soviel scheisse wie in den letzten Monaten ist selten auf einmal gekommen.
Trotzdem danke, ich weiss dass es schon irgendwie weitergeht, auch wenn ich die Prüfung nicht mache (ist im Grunde nicht wichtig, die Schule ist staatlich nicht mal anerkannt) ich mache sie ja nur wegen dem was ich lerne, bzw. wegen dem was ich gelernt habe. Vielen Dank fürs Mut machen.
LG
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2007 um 6:31

Hi
Ich wollt nur schnell meine Schule "verteigigen". Der Abschluss meiner Schule ist ehrlich gesagt gar nichts wert, wer diese Schule macht, macht sie nur wegen dem was er lernt, schon allein wegen dem Arbeitspensum was wir haben. Wir haben Wochenblöcke mit Lehrern aus der ganzen Welt, momentan machen wir zum Beispiel eine Bleiverglasung für eine Kirche mit zwei Lehrern auch Mailand. Wir haben Lehrer bei denen normalerweise ein Wochenkurs ca. 1200 kostet. Aber die Wahrheit ist, dass man eigendlich nur die Möglichkeit hat sich anschliessend selbsständig zu machen, Arbeit zu finden, wenn man nicht nur Fensterscheiben zuschneiden möchte, ist fast unmöglich. Trotz allem, ich liebe diese Arbeit, und wenn es nicht klappt kann ich immer noch als Sekretärin arbeiten gehen. Dazu muss ich sagen dass bei uns Gott sei Dank arbeit im Überfluss gibt, hauptsächlich wenn man perfekt zweisprachig (deutsch-italienisch) ist.
LG
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2007 um 9:51

Das Leben ist ein Jammertal!
Hallo Angie,
Matthias Claudius hat mal ein schönes Gedicht geschrieben und und mein Lieblingsabsatz ist:

"Nun mag ich auch nicht länger leben,
verhaßt ist mir des Tages Licht;
denn sie hat Franze Kuchen gegeben,
mir aber nicht."

Weltschmerz ist schon eine tolle Sache, man kann sich so richtig schön selber leid tun. Ich habe das Gefühl, dass Sie sich dabei ganz wohl fühlen.

Sollte ich aber mit meiner Meinung falsch liegen, dann wehren Sie sich und lassen Sie jede noch so gut gemeinte Fährnis aus dem Spiel.
Blaujimbo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen