Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sorgerechtsentzug

Sorgerechtsentzug

23. Februar 2011 um 16:38 Letzte Antwort: 27. Februar 2011 um 14:21

Mir als Vater wurde gestern vor dem Amtsgericht das Sorgerecht entzogen.Ich hätte nie gedacht, dass die Gerichte auch heute noch solche Urteile aussprechen. Die Kinder die zwischenzeitlich zum 8. Mal vor Gericht gezerrt werden und angehört werden.Denen vom Richter so larifari gesagt wird, es sei nicht schlimm, wenn das Sorgerecht nur auf die Mutter übergeht. Meine Ex frau hatte die Kinder regelmässig geschlagen, der jüngste bekommt seine Herzmedikamente nicht, ich musste erst Druck mit dem Jugendamt machen. Der ältere trägt völlig ausgelatsche herunter nach innen gelaufene Schuhe, obwohl er Einlagen dringend tragen sollte.
Ich wurde angezeigt bei der Polizei, weil ich aussagte, dass meine Exfrau die Kinder schlägt. Der Richter mich vor Gericht versucht fertig zu machen, ich solle sehr aufpassen mit solchen haltlosen Beschuldigungen.Die Kinder sagen natürlich nicht die Wahrheit, denn sie müssen ja weiterhin bei der Mutter wohnen. Der Jüngere hat in den Zeugnissen stehen, dass er sehr oft die Hausaufgaben nicht gemacht hatte, obwohl die Mutter Lehrerin ist. Ihr wird seit Jahren geglaubt vor Gericht und auch auf dem Jugendamt. Ich sagte vor Gericht, ich möchte unter Eid aussagen, dass die Kinder von ihr geschlagen wurden. Ich werde einfach nicht für voll genommen. Mein Jüngster soll mit den Noten so schlecht sein, dass er die Schule nicht schafft, außerdem muss er zu einem Psychiater, laut meiner Exfrau. Warum werden Kinder, die das schwächste Glied in der Familie sind so fertiggemacht. Ich habe die Verhandlung verlassen, weil ich die Aussage meines älteren Sohnes nicht mehr ertragen konnte.Wie er vor Gericht gezwungen wird, sich gegen den Vater auszusprechen. Ich weiss, dass ich kein Einzelfall bin in Deutschland, dem so etwas passiert. Ich werde versuchen meine Kinder aus meinem Kopf zu bringen, damit ich wieder halbwegs ein normales Leben führen kann. Armes Deutschland, Liebe männliche Leser, überlegt wirklich, sehr ob ihr in diesem Land noch Kinder zeugen wollt, für die ihr danach nur noch zahlen könnt aber sie nicht sehen dürft.

Mehr lesen

23. Februar 2011 um 22:10

Jugendämter und Gerichte,
beide nicht immer zum Wohl der Kinder, wie behauptet wird.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2011 um 0:15

Naja
für einen Sorgerechtsentzug braucht es aber schon so einiges! Und du schreibst schon zum 8.!!! Mal vor Gericht, irgendwas kann an deiner Geschichte nicht so ganz stimmen. Man kann die staatlichen Instiutionen auch so darstellen, dass sie schlecht wegkommen. Natürlich ist ein Fehlurteil nie ausgeschlossen, aber 8 Mal vor Gericht, die Kinder sollen angeblich völlig beeinflusst worden sein, der Vater als Lügengeschichtenerzähler abgestempelt... nee, da muss noch ne ganze Menge vorher gelaufen sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2011 um 12:03
In Antwort auf karena_12743395

Naja
für einen Sorgerechtsentzug braucht es aber schon so einiges! Und du schreibst schon zum 8.!!! Mal vor Gericht, irgendwas kann an deiner Geschichte nicht so ganz stimmen. Man kann die staatlichen Instiutionen auch so darstellen, dass sie schlecht wegkommen. Natürlich ist ein Fehlurteil nie ausgeschlossen, aber 8 Mal vor Gericht, die Kinder sollen angeblich völlig beeinflusst worden sein, der Vater als Lügengeschichtenerzähler abgestempelt... nee, da muss noch ne ganze Menge vorher gelaufen sein!

@sani
kennst du dich mit Jugendämtern und Gerichten aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2011 um 12:41
In Antwort auf melike13

@sani
kennst du dich mit Jugendämtern und Gerichten aus?

Ja
is mein Job

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2011 um 14:00
In Antwort auf karena_12743395

Ja
is mein Job

Zum Wohle des Kindes?????
Hallo Sani,
da liegst Du aber völlig daneben mit der These! Ich habe es miterlebt, wie die Mutter die Kinder schlägt, und zwar nicht nur einmal, sondern es war an der Tagesordnung. Seit 4 Jahren glaubt das Jugendamt mir dies nicht. Denn eine Lehrerin schlägt ja keine Kinder !?! Die Kinder haben im Zeugnis stehen, dass ihre Hausaufgaben des öfteren nicht haben, die Kinder tragen immer noch keine Einlagen, obwohl sie es vom Arzt verordnet bekommen haben, die Schuhe habe ich beschlagnahmt und den Kindern neue Schuhe gekauft, damit sie wieder einen besseren Halt in den Schuhen haben. Das Jugendamt hat meiner Ex dazu geraten, mir das Sorgerecht zu nehmen. Der Richter ( kein Familienrichter aber Direktor am Amtsgericht) unterhält sich oft 15 Minuten vor dem Gerichtsaal mit meiner Ex, also wohlgesagt vor dem Prozess. Ich habe bislang alle Prozesse an diesem Amtsgericht verloren. Ich bestand im letzten Prozess darauf, dass der Richter eine wichtige Faktenlage ins Protokoll aufnimmt. Nach 160 Absatz 4 ZPO ist er verpflichtet wichtige Details ins Protokoll zu übernehmen. Er entgegnete mir, was ins Protokoll kommt bestimme nur er alleine. Ich habe schon jahrzehnte Erfahrungen mit Prozessen , Jugendämtern, Vätervereinen und Rechtsanwälten.Wenn mir vier Anwälte für das Familiengericht sagen, ich habe keine Chance, das Sorgerecht zu behalten, wenn das Jugendamt und die Mutter es so nicht will, hat der Vater ganz schlechte Karten denn die Mutter lehnt es ab irgendeine Kommunikation mit mir zu haben, ich habe alle meine Prozesse in die Berufung gezogen und dort gewonnen, aber das geht so ans Geld dass hier jeder Vater mal aufgibt. Ich könnte Dir Prozessunterlagen zeigen, wenn Du willst da überlaufen Dir die Augen. Wenn Du Interesse daran hast, können wir uns gerne per Mail austauschen, damit Du auch mal siehst, was der Unrechtsstaat Deutschland alles so macht mit Vätern, die sich um die Kinder sehr wohl kümmern wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2011 um 14:21
In Antwort auf knuddelbaer10

Zum Wohle des Kindes?????
Hallo Sani,
da liegst Du aber völlig daneben mit der These! Ich habe es miterlebt, wie die Mutter die Kinder schlägt, und zwar nicht nur einmal, sondern es war an der Tagesordnung. Seit 4 Jahren glaubt das Jugendamt mir dies nicht. Denn eine Lehrerin schlägt ja keine Kinder !?! Die Kinder haben im Zeugnis stehen, dass ihre Hausaufgaben des öfteren nicht haben, die Kinder tragen immer noch keine Einlagen, obwohl sie es vom Arzt verordnet bekommen haben, die Schuhe habe ich beschlagnahmt und den Kindern neue Schuhe gekauft, damit sie wieder einen besseren Halt in den Schuhen haben. Das Jugendamt hat meiner Ex dazu geraten, mir das Sorgerecht zu nehmen. Der Richter ( kein Familienrichter aber Direktor am Amtsgericht) unterhält sich oft 15 Minuten vor dem Gerichtsaal mit meiner Ex, also wohlgesagt vor dem Prozess. Ich habe bislang alle Prozesse an diesem Amtsgericht verloren. Ich bestand im letzten Prozess darauf, dass der Richter eine wichtige Faktenlage ins Protokoll aufnimmt. Nach 160 Absatz 4 ZPO ist er verpflichtet wichtige Details ins Protokoll zu übernehmen. Er entgegnete mir, was ins Protokoll kommt bestimme nur er alleine. Ich habe schon jahrzehnte Erfahrungen mit Prozessen , Jugendämtern, Vätervereinen und Rechtsanwälten.Wenn mir vier Anwälte für das Familiengericht sagen, ich habe keine Chance, das Sorgerecht zu behalten, wenn das Jugendamt und die Mutter es so nicht will, hat der Vater ganz schlechte Karten denn die Mutter lehnt es ab irgendeine Kommunikation mit mir zu haben, ich habe alle meine Prozesse in die Berufung gezogen und dort gewonnen, aber das geht so ans Geld dass hier jeder Vater mal aufgibt. Ich könnte Dir Prozessunterlagen zeigen, wenn Du willst da überlaufen Dir die Augen. Wenn Du Interesse daran hast, können wir uns gerne per Mail austauschen, damit Du auch mal siehst, was der Unrechtsstaat Deutschland alles so macht mit Vätern, die sich um die Kinder sehr wohl kümmern wollen.


Du sagst, du bist jedes Mal in Berufung gegangen und hast dann gewonnen, wieso hast du denn dann dein Sorgerecht verloren? Und wieso ist kein Erziehungsfähigkeitsgutachten eingefordert worden? Denn wenn die Kinder unregelmäßig die Schule besuchen, muss sich doch auch das Schulamt gemeldet haben. Des Weiteren die Einlagen - wenn dadurch keine Defizite entstehen, die LIGA-Untersuchungen regelmäßig stattgefunden haben, ist es auch schwer deiner Exfrau etwas nachzuweisen. Schläge, die du zwar gesehen hast, die Kindesmutter und die Kinder jedoch leugnen - da hast du natürlich keine Chance. Wie alt sind deine Kinder denn überhaupt?
Wobei ich auch deinen Anwalt nicht verstehe, im Prinzip könnte dieser aufgrund von Befangenheit des zuständigen Richters plädieren oder aber auch des Jugendamtmitarbeiters. Hat dein Anwalt schonmal Akteneinsicht beim Jugendamt gefordert? Wäre dann auch eine Möglichkeit. Der Mitarbeiter des Jugendamtes ist nämlich dazu verpflichtet die Akte hieb- und stichhaltig zu führen. Wenn dort Lücken oder Ungereimtheiten zu finden sind, wäre hier wiederum eine Möglichkeit für dich dagegen anzugehen und den speziellen Mitarbeiter zu entpflichten. Also wie gesagt, verstehe den Anwalt nicht, was sagt dieser denn überhaupt dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Mit 1.Freund zusammen ... Erfahrungen gemeinsam sammeln?
Von: littlesunshine17
neu
|
27. Februar 2011 um 14:05
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen