Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sorge um die beste Freundin...Komische Ehe von ihren Abenteuer

Sorge um die beste Freundin...Komische Ehe von ihren Abenteuer

14. August 2011 um 22:45

Hallo

Ich habe hier schon einige Beiträge gelesen in denen die die in eine Affaire oder Abenteuer mit verheiraten Männern hatten ziemlich hart verurteilt wurden.
Eine Freundin von mir hatte dies auch schon getan. Bis sie diesen Mann nach und nach kennengelernt hatte. Sie ist 31 und er 50. Sie arbeiten zusammen und anscheinend hatte er in ihr einen Narren gefressen. Und meine Freundin hatte von Anfang an ihre Prinzipien. "Niemals mit einen verheirateten Mann was anzufangen!"
Sie ist momentan sehr glücklicher Single weil sie einige schlimme Beziehungen durchhatte.Meist wurde sie zu sehr eingeengt und die Männer die sie erwischte waren krankhaft eifersüchtig.
Das schlimme ist das dieser Mann der 50 Jährige verheiratet ist und auch schon mal seine Frau in den ersten Ehejahren mehre Jahre hintereinander betrogen hatte die ersten 2 Jahre der Ehe.
Meiner Freundin hatte er am Anfang auch immer gesagt " ja appetit kann man sich holen gegessen wird daheim" ( was ja normalerweiße vernünftig ist) Aber nach und nach umarmte er sie , küßte sie auf die Wange , fasste sie an und machte ihr nach und nach Komplimente. Dann war es bei meiner Freundin wirklich so das sie meinte der Mann hat was sie hoffe sie kann standhaft bleiben sie wehrte sie regelrecht das sie sich von ihm nicht sexuell angezogen fühlen müßte. Aber die beiden turtelten immer intensiver und bald meinte er zu ihr . Er müßte ehrlich sein sie wäre doch eine Sünde wert und würde sie sehr begehren. Vorher hatte er ihr trotz intensiven Flirtens von seiner Seite immer wieder gesagt das er doch sehr Glücklich verheiratet wäre und nix auf seine Frau kommen liese.
Sie trafen sich im Kino und sind danach noch was Essen gegangen. Er hat sie im Kino auch innig geküßt und sie oft intim berührt. Dann meinte er er würde sie zu sich nach hause noch auf ein Kaffee einladen , da sie sich nix weiter dachte ist sie mit ihm mitgefahren und dort kam es dann in seiner Wohnung zum Sex.


Meiner Freundin fiel dann auf das es im Bad der Eheleute doch nur eine Zahnbürste gab, Männerparfum angro und überhaupt die ganze Wohnung eher männlich Singlehaft eingerichtet wäre. (Er ist aber wirklich verheiratet) Er war sich auch 100% das sie beide in der Wohnung doch nicht gestört werden.

Nach aussen hin wirkt er wie ein braver Ehemann und wahrt seinen Schein und auch so meint er vor anderen das er nie was anfangen würde mit anderen Frauen. Aber hatte er doch. Er küßt sie immer noch auf die Stirn umarmt sie und schaut sie teilweiße wehmütig an. Ich kanns nur so schreiben wie ichs auch mitbekommen habe bei den beiden. Aber Sex haben sie keinen mehr. Kann es sein das dieser Mann ein Doppelspiel spielt? Er vorgibt vor anderen immernoch glücklich verheiratet zu sein aber die Eheleute schon länger getrennt sind und das dies beide Eheleute nicht unbedingt an die große Glocke hängen und das brave Ehepaar spielen das kein Gerede auftaucht und immerhin gibts ja auch steuerliche Vorteile. Ich kenne viele getrennt lebende Paare die sich nicht scheiden lassen weil sie steuerlich doch einiges Einbüßen müßten.

Sorgen mach ich mir um meine Freundin eher nur weil ich Angst habe das sie nachforscht und sich in die Nesseln setzt. Ist aber schon ungewöhnlich. Mir kommsts so vor als würde er gerne doch mehr machen aber um den Schein zu wahren zieht er sich doch zurück und spielt in der Öffentlichkeit den braven Ehemann. Ich verfolge das schon mit meiner Freundin 2 Monate mit seit dem er solch arges Interesse an ihr hegte um mit ihr doch mal was zu erleben.

Aber ein glücklicher Ehemann geht doch auch am Anfang also nach 2 Jahren Ehe nicht gleich mehrere Jahre Fremd wenn er seine Frau so liebt. Versteht mich nicht falsch. Meine Eltern sind seit 20 Jahren verheiratet und er oder sie sind bis jetzt immer ehrlich zueinander und man könnte denken sie lieben sich wie am ersten Tag. Und dieser Mann gleich am Anfang kann er die Hände nicht still halten und dann 18 Jahre später bringt er mit seiner Art und Weiße meine prinzipien habende Freundin um den Verstand. Sie hatte noch nie eine Affaire bzw einen ONS mit einen Verheirateten Mann zuvor gehabt weil sie eigentlich so dachte wie viele hier das man sich nicht in eine Ehe mischt. Und nun sowas. Das ist schon eine ungewöhnliche Sache..Ich hoffe doch sie lernt daraus ..

Mehr lesen

16. August 2011 um 22:08

Immer
passiert es nur "Freundinnen"..haha..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 18:33

Komische Ehe ????
Naja normal ist es wohl nicht. Selbst wenn er eine eigene Wohnung hätte meinste nicht das die Ehe Frau nicht doch mal was mitbekommen hätte ?? Irgendwas??

Und Männer spielen einer Frau solange was vor bis sie diese haben. Irgendwann wird auch sie ausgedient haben. Es ist so selten das Der Mann sich für die Geliebte entscheiden. Und schon gar nicht in dem Alter. Er ist 50??? Da hat er sich mit der Frau ein Nest gebaut und hält sie sich dort auch warm. Warum soll er nicht glücklich sein??? Er ist sicherlich glücklich mit der Routine Ehe. Er weiß ja wer daheim auch ihn wartet. Und solange sie nicht dahinter kommt , wartet sie auch noch in ein paar Jahren auf ihn. Deine Freundin ist ihm mit was neuem frischen gerade richtig gekommen. Sie arbeiten zusammen? Hmm klar muss er da vor anderen Kollegen den Schein wahren, der treue , ehrliche Ehemann zu sein. Sie ist was neues, abenteuerliches , was ihn durchaus anzieht und ein bisschen Honig ums Maul muss er ihr ja schmieren sonst wäre sie nicht schwach geworden und müßte nun schon an einer neuen rumbaggern. Hat sich also gelohnt für ihn ....

Deine Freundin wird der 2te Schläger des Badmintonspiels sein. Er ist der Ball und wenn sie sich noch treffen sollten ists so er fliegt auf ihren Schläger und dann Abends wird er einen Flug auf den Schläger der Frau katapultiert ..Sie wird noch mit folgenden Sachen beschallt werden " Ich habe mich nach dir gesehnt, ich kann es kaum noch erwarten dich wieder zu sehen, ich habe dich vermisst" usw. Nur diese sollte sie niemals ernst nehmen!" Das Mit der Wohnung könnte stimmen. Oder die Frau war mal beruflich verreist und somit hatte er sturmfreie Bude und klar ist da auch nur eine Zahnbürste zu sehen und Männerparfum, weil sie ja alles mit auf Reisen genommen haben muss. Nix für ungut. Entweder sie geniest es und sie einigen sich halt dazu das Gefühle dort wirklich keine Rolle spielen sollten oder sie bricht es ab wenn sie Angst hat sie könnte sich verlieben in ihn.

Ich würde das nicht mehr mal als Einmischen in die Ehe sehen, denn das hatte ja schon eine andere Geschafft und es werden noch viele andere auch tun. Soll sie einfach den Sex mit einem Reiferen Mann geniesen, vielleicht kann sie noch was von ihm lernen. Ich weiß das klingt bösartig wegen der Armen Ehefrau. Vielleicht weiß diese aber schon längst wie ihr Mann tickt und macht das alles so mit ihr Pech sie könnte es ja ebenfalls beenden wenn sie das alles mitbekommen würde!!! Aber wenn er schon die ersten 2 Ehejahre fremd ging zweifle ich eh an die Liebe. Überhaupt wer in den ersten Monaten oder Jahre schon fremd geht einer Ehe oder Beziehung und das über mehrere Jahre verteilt zweifle ich an der Liebe des fremdgehenenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook