Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sorge um Bekannte..

Sorge um Bekannte..

15. Oktober 2007 um 10:26

Hallo,

es ist selten aber diesmal geht es nicht um mich (nein, ehrlich ich bin nicht die Bekannte)

Am Samstag hatten mein Freund und ich eine Einweihungsfeier,
dabei war ein Paar mit dem wir hin und wieder (aber leider auch nicht oft) was unternehmen.

Ihr Freund hat viel getrunken (u.a. Wodka pur!)
Er fing an sich mit meiner besten Freundin zu unterhalten (die war auch schon sehr angetrunken) und beide hatten nähere Unterhaltungen, haben sich umarmt und gelacht.

Seine Freundin saß nur in der Ecke und wurde immer stiller.. bis sie schließlich runter vor die Tür gegangen ist.

Mein Freund und sein Kollege kennen die kleine von der Berufsschule und wussten das sie sich ausheult und sind deshalb mit runter um nach ihr zu sehen.

Ich hab ihren Freund gefragt "Wo ist seine Freundin hin?" bekam so ne kurze Antwort "weiß nicht" und dann machte er weiter als wäre es nichts.

Die beiden sind über 1 1/2 Jahre zusammen und wie ich erfuhr hat er sie vor gut einem Jahr schonmal einen Monat lang betrogen.

Seitdem reagiert sie sehr empfindlich sobald er sich mit Frauen besser versteht.
Das Vertrauen ist weg und sie weint ständig wegen ihm.
Die beiden lieben sich auch nichts mehr... das merkt man daran wie sie sich verhalten und miteinander umgehen.

Sie wohnt bei ihm Zuhause.. arbeitet aber als Vertretung im Einzelhandel und hat ein Auto, sie hätte genug Geld um sich eine eigene Wohnung zu leisten und sich von ihm zu trennen.. aber sie tut es nicht..

Ich hätte nach dem er mich betrogen hätte sofort Schluss gemacht, weil man sich danach nicht mehr vertrauen kann.. (ich weiß ja nicht was da gelaufen ist mit seiner 1 Monat Beziehung aber.. es reicht schon aus)

Ich denke mal.. sie traut sich nicht schluss zu machen aus welchen Gründen auch immer.

Jetzt frag ich mich ob ich mich einmischen sollte und ihr die Augen öffne und versuche ihr zu helfen oder ob ich mich lieber raushalten soll.

Wie gesagt.. ich kenne die beiden nicht so lange.. gerade 2 Jahre und viel unternehmen können wir aus mehreren Gründen nicht..

Aber ich mag sie, auch wenn sie immer sehr ruhig und traurig ist..
Es macht mir ehrlich viel aus sie so zu sehen obwohl ich nicht so den engen Draht zu ihr habe.


Aber ich frag mich ehrlich.. was könnte sie noch an ihm halten? Er behält sie nur als Übergangsphase bis er ne bessere findet.. er spielt mit ihren Gefühlen.

Seit der Feier weiß ich erstmal was ich an meinem Freund hab.. und bin froh das es bei uns nicht so ist..

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Oder würdet ihr überhaupt was unternehmen?

lg
Zwiebel

Mehr lesen

15. Oktober 2007 um 10:37

Hm
es ist immer schwer, zu vertsehen, warum sich andre in Beziehungen so verhlaten, wie sie es tun. Einmischen ist meist der falsche Weg, weil jeder für sich selbst entscheiden muss, wann er eine Beziehung erhaltenswert erachtet, kenn das aus dem Freundeskreis. Was man tun kann, ist da zu sein. In deinem Fall, vielleicht eine Freundschaft zu ihr aufzubauen, denn es kommt die Zeit da braucht sie jemand zum reden...und dann kann man mit einem offenen Ohr viel helfen
LG Starlight75

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 10:47

Warum hast du denn mit ihr
keinen engeren kontakt wenn ihr euch so gut versteht?
ihr müsst ja nicht immer als pärchenrudel was unternehmen...
versuch es doch auf dem wege... sie freut sich bestimmt...
ich persönlich denke immer so, dass man menschen drauf ansprechen soll, wenn sie sich sichtlich unglücklich fühlen.... was die betreffenden personen daraus machen, ist dann ihr ding..
vielleicht fehlt ihr einfach auch eine freundin...
meld dich einfach spontan bei ihr und unternehmt was gemeinsam...
wenn sie total abblockt, hast du es zumindest versucht.
ich kann das auch nicht verstehen,wieso der typ sie nach kurzer zeit schon betrogen hat und wieso sie bei ihm blieb... naja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 11:46

Langsam an sie herantasten
Kontakt aufzunehmen wäre nicht schlecht. Du könntest mit ihr über eure Beobachtungen und ihre Gefühle dazu sprechen. In so einer Situation ist es denkbar, sie wäre über jemanden froh, mit dem sie reden kann. Erst dann kannst du auch herausfinden, ob es Sinn macht, sie bei Trennungsgedanken zu unterstützen.

LG
Daniness

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 16:40

Dann wäre da allerdings eine Hürde..
...das Mädchen ist total schüchtern, sie hat während der Feier fast nichts gesagt und auch nur so kenne ich sie, sie ist immer still und fällt kaum auf, sie redet nur wenns nötig ist.. und deshalb hab ich auch keinen draht zu ihr..
...wir haben nie viel miteinander gesprochen.. nur vereinzelt ein paar worte gewechselt wenn keiner der anderen dabei waren..

Deshalb weiß ich nicht.. ob ich es sein sollte die ihr versucht zu helfen.. vielleicht empfindet sie es als lästig wenn ich mich einmische oder fühlt sich von mir bedrengt..o.ä.

Ich möchte sie auch nicht noch mehr verunsichern...
..sie ist so nah an Wasser gebaut.

Der Typ mit dem sie zusammen ist hat auf mich zu Anfang einen sehr netten Eindruck gemacht.. aber mitlerweile.. finde ich es sehr eklig auch nur an ihn zu denken..

Ich muss immerzu daran denken wie traurig sie war und wie es ihr wohl jetzt geht.. aber leider weiß ich auch nicht wie ich ihr helfen soll ohne das sie denkt ich will ihr was böses (da wir wirklich wenig miteinander zu tun hatten.. eigentlich immer nur dann zusammen waren wenn die Männer sich verabredet habe)

Ich dachte mir ich könnte meine Freundinnen von Samstag alle nochmal einladen und sie bitten auch zu kommen das wir noch ne Frauenrunde haben.. vielleicht lerne ich sie dann besser kennen.

Ich möchte keinen Druck machen.

lg
Zwiebel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 16:40

Dann wäre da allerdings eine Hürde..
...das Mädchen ist total schüchtern, sie hat während der Feier fast nichts gesagt und auch nur so kenne ich sie, sie ist immer still und fällt kaum auf, sie redet nur wenns nötig ist.. und deshalb hab ich auch keinen draht zu ihr..
...wir haben nie viel miteinander gesprochen.. nur vereinzelt ein paar worte gewechselt wenn keiner der anderen dabei waren..

Deshalb weiß ich nicht.. ob ich es sein sollte die ihr versucht zu helfen.. vielleicht empfindet sie es als lästig wenn ich mich einmische oder fühlt sich von mir bedrengt..o.ä.

Ich möchte sie auch nicht noch mehr verunsichern...
..sie ist so nah an Wasser gebaut.

Der Typ mit dem sie zusammen ist hat auf mich zu Anfang einen sehr netten Eindruck gemacht.. aber mitlerweile.. finde ich es sehr eklig auch nur an ihn zu denken..

Ich muss immerzu daran denken wie traurig sie war und wie es ihr wohl jetzt geht.. aber leider weiß ich auch nicht wie ich ihr helfen soll ohne das sie denkt ich will ihr was böses (da wir wirklich wenig miteinander zu tun hatten.. eigentlich immer nur dann zusammen waren wenn die Männer sich verabredet habe)

Ich dachte mir ich könnte meine Freundinnen von Samstag alle nochmal einladen und sie bitten auch zu kommen das wir noch ne Frauenrunde haben.. vielleicht lerne ich sie dann besser kennen.

Ich möchte keinen Druck machen.

lg
Zwiebel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club