Forum / Liebe & Beziehung

Sorge berechtigt oder nicht?

6. März um 20:27 Letzte Antwort: 7. März um 17:57

Hallo!

Ich hab eine ganz wichtige Frage und ich weiß einfach nicht weiter. Ich bin mittlerweile zwei Jahre in einer glücklichen Beziehung. Es könnte nicht besser laufen, mal abgesehen von dem folgenden Punkt: Ich habe seine Freunde und Eltern/Familie bis heute nicht kennengelernt. Ich weiß wirklich nicht, warum es mich so sehr aufwühlt, aber ich empfinde es als essentiell die wichtigsten Kontaktpersonen seines Partners kennenzulernen. Ich finde, das sagt sehr viel von der Person aus.

Ich habe ihn auch immer wieder Anzeichen gegeben und zwei Mal sogar direkt das Thema angesprochen, doch ich war mit seiner Rechtfertigung nie wirklich zufrieden. Habt ihr Tipps für mich? Mach ich mir zu viele Gedanken über etwas Unnötiges oder ist meine Sorge legitim?

Danke!

 

Mehr lesen

6. März um 20:41

Womit hat er denn argumentiert ?

Mir persönlich wäre es nicht wichtig. Es sind seine Freunde, nicht meine.

Bei der Familie käme es auf den Kontakt an. Wenn er ein super Verhältnis zu ihnen hat, sie oft besucht, dann käme mir das auch komisch vor.

Wenn ihm seine Familie unangenehm ist oder sie sich oft daneben benimmt und er nur Pflichtbesuche wie z.B Geburtstag abfrühstückt, daran selber keine große Freude empfindet, dann würde es mich nicht stören.

Jeder Mensch ist anders. Ich denke dass muss nicht immr negativ sein.

1 -Gefällt mir

7. März um 0:00
In Antwort auf

Hallo!

Ich hab eine ganz wichtige Frage und ich weiß einfach nicht weiter. Ich bin mittlerweile zwei Jahre in einer glücklichen Beziehung. Es könnte nicht besser laufen, mal abgesehen von dem folgenden Punkt: Ich habe seine Freunde und Eltern/Familie bis heute nicht kennengelernt. Ich weiß wirklich nicht, warum es mich so sehr aufwühlt, aber ich empfinde es als essentiell die wichtigsten Kontaktpersonen seines Partners kennenzulernen. Ich finde, das sagt sehr viel von der Person aus.

Ich habe ihn auch immer wieder Anzeichen gegeben und zwei Mal sogar direkt das Thema angesprochen, doch ich war mit seiner Rechtfertigung nie wirklich zufrieden. Habt ihr Tipps für mich? Mach ich mir zu viele Gedanken über etwas Unnötiges oder ist meine Sorge legitim?

Danke!

 

Warum baust du si einen Druck auf? Führst du mit ihm eine Beziehung oder mit hinz und kunz? 

Gefällt mir

7. März um 0:00
In Antwort auf

Hallo!

Ich hab eine ganz wichtige Frage und ich weiß einfach nicht weiter. Ich bin mittlerweile zwei Jahre in einer glücklichen Beziehung. Es könnte nicht besser laufen, mal abgesehen von dem folgenden Punkt: Ich habe seine Freunde und Eltern/Familie bis heute nicht kennengelernt. Ich weiß wirklich nicht, warum es mich so sehr aufwühlt, aber ich empfinde es als essentiell die wichtigsten Kontaktpersonen seines Partners kennenzulernen. Ich finde, das sagt sehr viel von der Person aus.

Ich habe ihn auch immer wieder Anzeichen gegeben und zwei Mal sogar direkt das Thema angesprochen, doch ich war mit seiner Rechtfertigung nie wirklich zufrieden. Habt ihr Tipps für mich? Mach ich mir zu viele Gedanken über etwas Unnötiges oder ist meine Sorge legitim?

Danke!

 

Warum baust du si einen Druck auf? Führst du mit ihm eine Beziehung oder mit hinz und kunz? 

Gefällt mir

7. März um 5:58
In Antwort auf

Hallo!

Ich hab eine ganz wichtige Frage und ich weiß einfach nicht weiter. Ich bin mittlerweile zwei Jahre in einer glücklichen Beziehung. Es könnte nicht besser laufen, mal abgesehen von dem folgenden Punkt: Ich habe seine Freunde und Eltern/Familie bis heute nicht kennengelernt. Ich weiß wirklich nicht, warum es mich so sehr aufwühlt, aber ich empfinde es als essentiell die wichtigsten Kontaktpersonen seines Partners kennenzulernen. Ich finde, das sagt sehr viel von der Person aus.

Ich habe ihn auch immer wieder Anzeichen gegeben und zwei Mal sogar direkt das Thema angesprochen, doch ich war mit seiner Rechtfertigung nie wirklich zufrieden. Habt ihr Tipps für mich? Mach ich mir zu viele Gedanken über etwas Unnötiges oder ist meine Sorge legitim?

Danke!

 

Guten Morgen, aufwühlen würde mich das jetzt nicht. Aber ich kann dich schon verstehen. Wenn man länger mit dem Partner zusammen ist, interessiert ja schon seine Geschichte und damit auch seine Familie, das sind schliesslich seine Wurzeln. Ich würde nicht bohren, aber ein wenig von sich Preis geben kann er schon. 
Auch wenn es unangenehme Dinge sind, man kann dadurch den Partner vielleicht besser verstehen. 

Gefällt mir

7. März um 7:01
In Antwort auf

Hallo!

Ich hab eine ganz wichtige Frage und ich weiß einfach nicht weiter. Ich bin mittlerweile zwei Jahre in einer glücklichen Beziehung. Es könnte nicht besser laufen, mal abgesehen von dem folgenden Punkt: Ich habe seine Freunde und Eltern/Familie bis heute nicht kennengelernt. Ich weiß wirklich nicht, warum es mich so sehr aufwühlt, aber ich empfinde es als essentiell die wichtigsten Kontaktpersonen seines Partners kennenzulernen. Ich finde, das sagt sehr viel von der Person aus.

Ich habe ihn auch immer wieder Anzeichen gegeben und zwei Mal sogar direkt das Thema angesprochen, doch ich war mit seiner Rechtfertigung nie wirklich zufrieden. Habt ihr Tipps für mich? Mach ich mir zu viele Gedanken über etwas Unnötiges oder ist meine Sorge legitim?

Danke!

 

Hä? Ich dachte, du hast zwei Kinder, Junge, 7 und Mädchen, 6 und dein Mann, der Vater, der Kinder, kümmert sich jetzt fulltime um die Kinder, und du gehst voll arbeiten.....

Gefällt mir

7. März um 9:16
In Antwort auf

Hallo!

Ich hab eine ganz wichtige Frage und ich weiß einfach nicht weiter. Ich bin mittlerweile zwei Jahre in einer glücklichen Beziehung. Es könnte nicht besser laufen, mal abgesehen von dem folgenden Punkt: Ich habe seine Freunde und Eltern/Familie bis heute nicht kennengelernt. Ich weiß wirklich nicht, warum es mich so sehr aufwühlt, aber ich empfinde es als essentiell die wichtigsten Kontaktpersonen seines Partners kennenzulernen. Ich finde, das sagt sehr viel von der Person aus.

Ich habe ihn auch immer wieder Anzeichen gegeben und zwei Mal sogar direkt das Thema angesprochen, doch ich war mit seiner Rechtfertigung nie wirklich zufrieden. Habt ihr Tipps für mich? Mach ich mir zu viele Gedanken über etwas Unnötiges oder ist meine Sorge legitim?

Danke!

 

Hallo, 
ich kann deine sorgenvollen Gedanken verstehen. Unnötig empfinde ich sie nicht, sondern eher als ein undefinierbares Gespür, dass etwas nicht passt. Und dieses Gefühl gibt dir Recht. Familie und Freude sind wichtige Teile des Lebens. Dem Partner diesen Bereich vorzuenthalten bedeutet eine bewusste Ausgrenzung und schafft wahrscheinlich auch Distanz. Es kann natürlich sein, dass es Konflikte gibt innerhalb seiner Familie und er selber keinen Kontakt möchte, dir das nur nicht sagen mag. Genauso gut kann es sein, dass er eure Beziehung nur mit halber Kraft fährt. Das heißt, ein Ausstieg ist dann für ihn leichter, weil du dich nicht in seinem "privaten" Bereich befindest. Ich bin nicht für Druckausübung, ganz und gar nicht. In diesem Fall würde ich allerdings mal deutlich den Wunsch äußern seine Familie kennenzulernen. 
LG Sis

1 -Gefällt mir

7. März um 17:57
In Antwort auf

Hallo!

Ich hab eine ganz wichtige Frage und ich weiß einfach nicht weiter. Ich bin mittlerweile zwei Jahre in einer glücklichen Beziehung. Es könnte nicht besser laufen, mal abgesehen von dem folgenden Punkt: Ich habe seine Freunde und Eltern/Familie bis heute nicht kennengelernt. Ich weiß wirklich nicht, warum es mich so sehr aufwühlt, aber ich empfinde es als essentiell die wichtigsten Kontaktpersonen seines Partners kennenzulernen. Ich finde, das sagt sehr viel von der Person aus.

Ich habe ihn auch immer wieder Anzeichen gegeben und zwei Mal sogar direkt das Thema angesprochen, doch ich war mit seiner Rechtfertigung nie wirklich zufrieden. Habt ihr Tipps für mich? Mach ich mir zu viele Gedanken über etwas Unnötiges oder ist meine Sorge legitim?

Danke!

 

Du musst dabei bedenken, dass es mit den meisten Schwiegermüttern nie einfach ist.
Also genieße es doch noch, solange Du da keinen Kontakt hast.

Gefällt mir