Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sommeraffäre/ Liebe - Trennung

Sommeraffäre/ Liebe - Trennung

25. Oktober 2012 um 20:35 Letzte Antwort: 7. November 2012 um 13:08

Hallo zusammen,
ich bin Mitte 40, seit 15 Jahren verheiratet, habe zwei Kinder. Mein Mann und ich kennen uns seit 20 Jahren, wir haben mehr als eine Ehekrise bewältigt und einige Male stand unsere Beziehung kurz vor dem Aus. Wegen der Kinder haben wir uns aber immer wieder zusammengerauft und haben mittlerweile eine (ungelogen) harmonische freundschaftliche Beziehung. Wir verstehen uns gut und haben regelmäßig, wenn auch nicht täglich Sex, der zwar nicht besonders leidenschaftlich aber immerhin erfüllend ist.
Nun habe ich im Mai einen anderen Mann kennengelernt, der mir sofort signalisiert hat, dass er mich attraktiv fand und "mehr" wollte. Mehr oder weniger aus Neugier habe ich mich auf ihn eingelassen, und natürlich hat er mich bereits nach dem zweiten Treffen geküsst und nach dem dritten haben wir (im Freien) Sex gehabt. Damals war ich noch nicht verliebt sondern eher überrascht und rückblickend hätte ich mich besser damals schon verabschiedet.
Die Beziehung ging aber weiter, wir haben uns am Anfang fast täglich gesehen, nur kurz, ich habe generell wenig Zeit, da ich ja Familie habe und gleichzeitig berufstätig bin.
Nun muss ich erwähnen, dass er Single ist, zwar 10 Jahre älter als ich aber unglaublich attraktiv. Von Anfang an hat er mir gesagt, dass eine Beziehung mit einer verheirateten Frau nicht das ist, was er eigentlich will. Er wünscht sich - und das verstehe ich auch- eine Frau für den Alltag, für eine feste Beziehung. Ich habe das am Anfang locker genommen und ihm gesagt, es soll mir einfach bescheid sagen, wenn eine neue Frau in sein Leben tritt... dann ziehe ich mich zurück. Das war aber den ganzen Sommer über kein Thema. Es ging uns gut, wir haben uns ein-zwei Mal die Woche getroffen, hatten leidenschaftlichen Sex, haben geredet, uns kennengelernt.
Irgendwann im September hat sich aber etwas geändert - er vergaß ab und zu, mich anzurufen. Er sagte, er müsse in eine andere Stadt, müsse über Nacht bleiben.
Obwohl wir immer ehrlich zueinander waren, hat er nichts von einer neuen Frau erwähnt.
Ich habe aber gespürt, dass er sich innerlich von mir entfernt, ich wurde eifersüchtig, aber ich habe nichts gesagt. Irgendwann hat er mal nebenbei erwähnt, dass er mit einer Frau Kaffee trinken war. Ich habe ihn gefragt, ob er etwas Neues begonnen hätte, aber er sagte, nein, diese Frau gefiele ihm nicht. Trotzdem war nichts mehr wie vorher. Ich spürte, dass er "auf Jagd" ist, dass er sich um andere Frauen bemüht. Und ich fühlte mich tierisch gekränkt, habe angefangen, ihn auf Facebook zu stalken, um zu erfahren, mit welchen Frauen er Kontakt hat.
Ich kann es nicht aushalten, dass er mich durch eine andere ersetzen will. Dass er ausgeht, andere Frauen kennen lernt. Jeden Tag wartete ich darauf, dass er sagt, es ist vorbei, ich habe eine andere kennen gelernt.
So habe ich vor drei Tagen Schluss gemacht. Ich habe ihm erklärt, dass ich nicht diese Rolle spielen will/ kann. Ich komme mir vor, wie die zweite Wahl, wie die Frau, die gut genug ist, bis sich etwas Richtiges findet.
Er fragte, was denn er für mich sei. Recht hat er: auch in meinem Leben gibt es ja einen anderen Mann, aber ich habe es die ganze Zeit über geschafft, die beiden sauber voneinander zu trennen. Die Gefühle, die ich für meinen Mann habe, haben nichts mit dem zu tun, was ich für meine Sommerliebe empfinde.
Nun tut es weh, seit drei Tagen haben wir nichts voneinander gehört. Ich vermisse ihn, gucke 100 mal am Tag auf mein Handy.
Soll ich ihn einfach mal anrufen???

Mehr lesen

26. Oktober 2012 um 10:21

!?
Nein, Mitleid erwarte ich nicht, Lana. Danke erstmal für deine Antwort.
Es ist auch nicht so, dass er nicht mit anderen Frauen Kaffee trinken "darf". Ich hatte einfach nur Angst, dass er mich wegen einer anderen verlässt - und deshalb bin ich ihm zuvor gekommen. Ich glaubte, die Enttäuschung dadurch abfangen zu können - aber gut geht es mir deswegen nicht.
Und was meinen Mann angeht, selbstverständlich darf er nichts wissen. Aber er steht ja gar nicht zur Diskussion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2012 um 15:25

Recht - Unrecht
Vielen Dank für deine klare Antwort, Glucke. Wahrscheinlich hast du Recht - wenn man seinen Blickwinkel ändert, verändern sich auch Einstellungen und Gefühle. Aber wenn ich so verständnisvoll wäre und mich so toll reflektieren könnte, bräuchte ich hier nicht zu posten. Ich fühlte mich halt gekränkt, dadurch, dass er sich (plötzlich) von mir abgewandt hat. Dass ich verheiratet bin, wusste er schließlich von Anfang an und wie schon gesagt, ich habe es geschafft, meine Gefühle zu trennen. Er hatte nie das Gefühl, "zweite Wahl" zu sein. Er hatte sehr wohl einen Platz - zwar nicht an meiner Seite, aber in meinem Leben. Ich glaube, ich hatte/ habe stärkere Gefühle zu ihm als umgekehrt. Als ich ihm gesagt habe, dass ich Schluss machen wollte, hat er gesagt, ich solle es nicht problematisieren. Deshalb glaube ich nicht, dass er sich fühlt oder gefühlt hat wie ich, nur schlimmer.

Ja, und was das Betrügen an sich angeht, natürlich ist es unrecht, unmoralisch, unlogisch ... aber ich habe es trotzdem getan, ganz bewusst sogar. Einfach weil mir etwas gefehlt hat, was mir mein Mann nicht geben kann.
Ihn deswegen verlassen? Soll ich sein Leben und das meiner Kinder zerstören? Das fände ich noch unrechter unmoralischer und unlogischer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2012 um 15:42

Gespräche ...
Ja, das habe ich, oft genug. Leider hat er solche Gespräche immer als Kritik aufgefasst und angefangen zu streiten.
Außerdem ist er einfach so: sehr verantwortungsbewusst und häuslich, er lässt mich auch mit dem Haushalt nicht hängen, kümmert sich um die Kinder...
Aber mal ausgehen, etwas Spontanes tun, mir seine Gefühle offenbaren, solche Sachen kann er eben einfach nicht und er sieht auch nicht die Notwendigkeit, sie zu lernen.
Meine Affäre war das genaue Gegenteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2012 um 16:09

Habe ich alles?
Warum fehlt mir dann was?
Leider erkenne ich die Ursache meiner Probleme nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2012 um 16:40

Wirklich schade
dass diese Situation so auf Unverständnis trifft. Ich kann die Situation verstehen und auch warum du dich auf den anderem Mann eingelassen hast. Es kann jedem passieren. Ich bin auch 4 Jahre mit meinem Freund durchs LEben gegangen und habe noc hnicht einmal andere Männer zur KEnntnis genommen. Es gab keine Anderen Männer. Bis ich auf meinem Balkon stand und mein Nachbar, den ich schon hundert mal vorher gesehen habe, an seinem Auto stand und wir ein kurzes Gespräch führten. Ich kann nicht sagen was da in mir passiert ist. Er hat eine Freundin und ich einen Freund. Aber es war wie ein Blitz der mich getroffen hat und dieser Mann war in meinem Kopf. Nun hatten wir bis letzten Dienstag eine Affäre. Ca. 6 Monate lang. Ich habe schluss gemacht da ich die Situation nicht mehr ertrage. Ich liebe ihn aber nicht so sehr das ich mein Leben für ihn änder. Aber genug um ihn zu vermissen und zu wissen, dass ich ihn in meinem Leben haben möchte. ICh liebe ihn. Vielleicht mehr als meinen Freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2012 um 19:38
In Antwort auf trmas_12059124

Wirklich schade
dass diese Situation so auf Unverständnis trifft. Ich kann die Situation verstehen und auch warum du dich auf den anderem Mann eingelassen hast. Es kann jedem passieren. Ich bin auch 4 Jahre mit meinem Freund durchs LEben gegangen und habe noc hnicht einmal andere Männer zur KEnntnis genommen. Es gab keine Anderen Männer. Bis ich auf meinem Balkon stand und mein Nachbar, den ich schon hundert mal vorher gesehen habe, an seinem Auto stand und wir ein kurzes Gespräch führten. Ich kann nicht sagen was da in mir passiert ist. Er hat eine Freundin und ich einen Freund. Aber es war wie ein Blitz der mich getroffen hat und dieser Mann war in meinem Kopf. Nun hatten wir bis letzten Dienstag eine Affäre. Ca. 6 Monate lang. Ich habe schluss gemacht da ich die Situation nicht mehr ertrage. Ich liebe ihn aber nicht so sehr das ich mein Leben für ihn änder. Aber genug um ihn zu vermissen und zu wissen, dass ich ihn in meinem Leben haben möchte. ICh liebe ihn. Vielleicht mehr als meinen Freund.

Absolut
Es kann jedem passieren, da hast du recht. Es ist ja nicht so, als wollte ich meinem Mann bewusst weh tun. Ich habe mich in einen anderen Mann verliebt... so einfach ist das. Und so schwer gleichzeitig. Denn genau wie du habe ich das Gefühl, den anderen mehr zu lieben als meinen Mann. Aber mein Mann ist der Vater meiner Kinder, derjenige, der mich seit 20 Jahren begleitet, mit mir Höhen und Tiefen durchgestanden, Trennungen überlebt und Krisen gemeistert hat. Wir sind kein liebevolles Paar mehr, wir schlafen in getrennten Zimmern, wir unternehmen selten etwas zusammen, aber wir vertrauen uns, wir sind eine Familie - mit zwei gesunden und glücklichen Kindern.
Warum mir das nicht reicht??? Ja, ihr habt absolut recht, mir diese Frage zu stellen lana und Glucke, nur leider kann ich sie nicht beantworten. Weder ist es mir zu langweilig noch habe ich mich jemals wie ein Vamp gefühlt. Ich bin auch eigentlich nicht unsicher.

Bei dir war es ein kurzer Moment, eine kleine Unterhaltung vom Balkon aus und nichts ist mehr wie es war.
Wie gut wäre es, wenn wir unsere Gefühle kontrollieren könnten, mir gelingt es leider nicht. Alles was ich sagen kann, ist: ich liebe zwei Männer, aber auf unterschiedliche Art.

Du hast die Notbremse gezogen, jajaundsowieso. Ich wünsche dir, dass es nicht lange weh tut, dass ihr Freunde bleibt und dass dir die schönen Momente in Erinnerung bleiben. Letztendlich erlischt so eine Flamme zwischen zwei Menschen nicht so leicht - wenn es Liebe ist.

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2012 um 21:49
In Antwort auf cinaed_12478458

Absolut
Es kann jedem passieren, da hast du recht. Es ist ja nicht so, als wollte ich meinem Mann bewusst weh tun. Ich habe mich in einen anderen Mann verliebt... so einfach ist das. Und so schwer gleichzeitig. Denn genau wie du habe ich das Gefühl, den anderen mehr zu lieben als meinen Mann. Aber mein Mann ist der Vater meiner Kinder, derjenige, der mich seit 20 Jahren begleitet, mit mir Höhen und Tiefen durchgestanden, Trennungen überlebt und Krisen gemeistert hat. Wir sind kein liebevolles Paar mehr, wir schlafen in getrennten Zimmern, wir unternehmen selten etwas zusammen, aber wir vertrauen uns, wir sind eine Familie - mit zwei gesunden und glücklichen Kindern.
Warum mir das nicht reicht??? Ja, ihr habt absolut recht, mir diese Frage zu stellen lana und Glucke, nur leider kann ich sie nicht beantworten. Weder ist es mir zu langweilig noch habe ich mich jemals wie ein Vamp gefühlt. Ich bin auch eigentlich nicht unsicher.

Bei dir war es ein kurzer Moment, eine kleine Unterhaltung vom Balkon aus und nichts ist mehr wie es war.
Wie gut wäre es, wenn wir unsere Gefühle kontrollieren könnten, mir gelingt es leider nicht. Alles was ich sagen kann, ist: ich liebe zwei Männer, aber auf unterschiedliche Art.

Du hast die Notbremse gezogen, jajaundsowieso. Ich wünsche dir, dass es nicht lange weh tut, dass ihr Freunde bleibt und dass dir die schönen Momente in Erinnerung bleiben. Letztendlich erlischt so eine Flamme zwischen zwei Menschen nicht so leicht - wenn es Liebe ist.

Alles Liebe

Ich liebe ihn
Ja, es ist nicht so einfach und es ist bei mir und meinem Freund ähnlich wie bei dir. Wir vertrauen uns und wir haben eine Geschäftsbeziehung aber mehr nicht. Bei meinem Nachbarn ist da etwas Anderes. Etwas was ich brauche, er hört mir zu und er streichelt mich so wie ich es brauche .Ich merke, dass ich meinen Nachbarn liebe. Aber er hat eine Freundin. Wir wollen in der Nächsten Woche reden. Ich weiß nicht was passiert aber je länger ich meinen NAchbarn nicht sehe desto mehr merke ich, dass ich ihn brauche. Aber es wird mit uns nichts. Das wäre ein riesen Schritt für uns Beide.
Ich möchte nur jedem sagen, hört auf euer Herz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2012 um 22:06

Verständnis für meinen Freund?
Ich habe mir den Mund fusselig gesprochen, dass mir etwas in unserer Beziehung fehlt. Das wir wieder ein Privatleben brauchen. Aber er hört mir nicht zu. Auch wenn ihr mir es nicht glaubt. Er redet auch gerade wärend ich hier schreiben immer weiter über sich und seine Angelegenheiten. Er merkt es nicht was mit uns ist. Er ist nur mit sich selber beschäftigt. Er ist ein wirklich lieber Mensch und ich möchte ihn nicht mehr aus meinem Leben missen aber ich habe durch meinen Nachbarn gemerkt, dass es auch etwas Anderes gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2012 um 22:28

Hast du angerufen?
Hast du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2012 um 1:15
In Antwort auf cinaed_12478458

Absolut
Es kann jedem passieren, da hast du recht. Es ist ja nicht so, als wollte ich meinem Mann bewusst weh tun. Ich habe mich in einen anderen Mann verliebt... so einfach ist das. Und so schwer gleichzeitig. Denn genau wie du habe ich das Gefühl, den anderen mehr zu lieben als meinen Mann. Aber mein Mann ist der Vater meiner Kinder, derjenige, der mich seit 20 Jahren begleitet, mit mir Höhen und Tiefen durchgestanden, Trennungen überlebt und Krisen gemeistert hat. Wir sind kein liebevolles Paar mehr, wir schlafen in getrennten Zimmern, wir unternehmen selten etwas zusammen, aber wir vertrauen uns, wir sind eine Familie - mit zwei gesunden und glücklichen Kindern.
Warum mir das nicht reicht??? Ja, ihr habt absolut recht, mir diese Frage zu stellen lana und Glucke, nur leider kann ich sie nicht beantworten. Weder ist es mir zu langweilig noch habe ich mich jemals wie ein Vamp gefühlt. Ich bin auch eigentlich nicht unsicher.

Bei dir war es ein kurzer Moment, eine kleine Unterhaltung vom Balkon aus und nichts ist mehr wie es war.
Wie gut wäre es, wenn wir unsere Gefühle kontrollieren könnten, mir gelingt es leider nicht. Alles was ich sagen kann, ist: ich liebe zwei Männer, aber auf unterschiedliche Art.

Du hast die Notbremse gezogen, jajaundsowieso. Ich wünsche dir, dass es nicht lange weh tut, dass ihr Freunde bleibt und dass dir die schönen Momente in Erinnerung bleiben. Letztendlich erlischt so eine Flamme zwischen zwei Menschen nicht so leicht - wenn es Liebe ist.

Alles Liebe

Es ist wieder passiert
wir haben uns eben getroffen um zu reden. Es ist dann wieder passiert. Ich habe ihn gefragt ob er die Affäre weiter führen möchte. Er möcht und ich auch. Aber wir wissen nicht wo das ganze endet. Vermutlich in einer Katastrophe. Im Moment bin ich mir nicht sicher ob das gut ist was heute Abend passiert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2012 um 7:51
In Antwort auf trmas_12059124

Hast du angerufen?
Hast du?

Ja
Ja, hab ich. Genau wie du komme ich nicht so einfach von ihm los und er nicht von mir. Wahrscheinlich enden wir tatsächlich irgendwann in einer Katastrophe. Vom Standpunkt der Vernunft und der Moral gebe ich allen recht, die uns hier Vorwürfe machen und an unser Gewissen appellieren. Aber leider stimmen meine Gefühle mit meinem "Verstand" nicht überein ...

Hoffen wir einfach, dass "alles gut wird".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2012 um 12:12
In Antwort auf cinaed_12478458

Ja
Ja, hab ich. Genau wie du komme ich nicht so einfach von ihm los und er nicht von mir. Wahrscheinlich enden wir tatsächlich irgendwann in einer Katastrophe. Vom Standpunkt der Vernunft und der Moral gebe ich allen recht, die uns hier Vorwürfe machen und an unser Gewissen appellieren. Aber leider stimmen meine Gefühle mit meinem "Verstand" nicht überein ...

Hoffen wir einfach, dass "alles gut wird".

Meine Güte.....
Wie wäre es mal Ordnung in dein Leben zu holen und dich von deinem Mann zu trennen, damit Du endlich eine Basis hast, auf welcher Du arbeiten kannst?

Auf der einen Seite hast Du da deinen Mann - denn Du nicht liebst, aber das Erkämpfte nicht aufgeben willst (obwohl es für dich uninteressant geworden ist).

Vielleicht muss man endlich die Tatsache akzeptieren, dass die Ehe/Partnerschaft nur noch auf freundschaftlicher Ebene nur noch funktioniert.

PS:

Viele sagen hier, dass man auf das Herz hören sollte. Ich meine allerdings, dass man erst glücklich werden kann, wenn das Herz und der Verstand in Einklang gebracht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2012 um 10:29

Was ist aus der (Ex) Affäre geworden?
Hallo robbie,

habt ihr euch getroffen? Oder keinen Kontakt mehr? Ich habe mit meinem Vater drüber gesprochen und er hat mir den Kopf gewaschen.Auch wenn ich dadurch meine Gefühle nicht abschalten kann. Ich denke drüber nach. Egal wie es endet es wird mindestens einer Person weh tun. Er wird sich nicht wegen mir von seiner Freundin trennen das hat er ja schon öffters gesagt. Ich werde meine Beziehung beenden da mir etwas fehlt und dann bin ich wahrscheinlich enttäuscht da sich mein Nachbar nicht auf mich einlässt. Und dann wird es noch schlimmer. Das wird das Ende vom Lied sein...oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2012 um 13:08
In Antwort auf trmas_12059124

Was ist aus der (Ex) Affäre geworden?
Hallo robbie,

habt ihr euch getroffen? Oder keinen Kontakt mehr? Ich habe mit meinem Vater drüber gesprochen und er hat mir den Kopf gewaschen.Auch wenn ich dadurch meine Gefühle nicht abschalten kann. Ich denke drüber nach. Egal wie es endet es wird mindestens einer Person weh tun. Er wird sich nicht wegen mir von seiner Freundin trennen das hat er ja schon öffters gesagt. Ich werde meine Beziehung beenden da mir etwas fehlt und dann bin ich wahrscheinlich enttäuscht da sich mein Nachbar nicht auf mich einlässt. Und dann wird es noch schlimmer. Das wird das Ende vom Lied sein...oder?

Mutig von dir...
Das war mutig von dir, dass du mit deinem Vater darüber gesprochen hast. Und er hat dich zum Nachdenken gebracht.
Auch ich denke nach... ununterbrochen, aber wir treffen uns trotzdem noch.
Was das Ende vom Lied ist, können wir nicht absehen. Sicher fehlt uns etwas in unserer Beziehung, etwas, das mit Aufmerksamkeit und Interesse zu tun hat. Aber deshalb die langjährige Beziehung aufgeben, die Familie (bei dir ist es ein Geschäft) zerstören, alles in Trümmern lassen ...
Wer garantiert, dass wir das (was auch immer) jemals finden??? Vielleicht trennt sich dein Nachbar ja doch ... aber wie sieht es danach aus?
Andererseits: So weiterleben, obwohl man weiß, es fehlt etwas???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest