Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sollte ich ihr meine Gefühle gestehen?

Sollte ich ihr meine Gefühle gestehen?

5. Mai 2014 um 22:03

Hallo miteinander,
Ich verfasse diesen Thread, da ich in einer Lage bin, in der ich zuvor noch nie gewesen bin und sie mit meinen 22 Jahren nicht so wirklich einschätzen kann.
Es geht um eine Mitschülerin, für die ich mittlerweile mehr empfinde als nur Freundschaft. Grade jetzt vor den Abschlussprüfungen fängt es an, zu einer Belastung für mich zu werden, zumal sie heute die ganze Zeit mit nem Typen, den sie am Wochenende kennengelernte, getextet hat.
Das klingt bis hierher erstmal wie eine Teeniegeschichte, das ist es bestimmt auch in gewissen Zügen. Um es etwas genauer zu erklären, möchte ich ein wenig ausholen.

Ich bin vor einem halben Jahr aus einer ziemlich intensiven Beziehung rausgegangen (gemeinsame Wohnung, etc..). Die Trennung hatte aber überhauptnichts mit ihr zu tun. Nachdem ich mich dann hier und da über meine Ex hinweg gevö**** hatte, lernten wir uns vor ca. 3 monaten besser kennen. Ich nenne sie einfach mal Feline.^^ Feline kam auch aus einer recht langen Beziehung.

Wir haben beide schnell gemerkt, dass wir uns richtig gut verstehen und sind dann auch öfters nach der schule noch zusammen gewesen, haben uns öfters einfach so geküsst und haben über Wochen, Tag und Nacht miteinander geschrieben...
Nachdem wir ein Wochenende zusammen verbrachten, verabredeten wir uns gleich für das darauffolgende, an dem wir dann auch miteinader schliefen.
Ich fand beide Wochenenden super, und auch der Sex war ganz gut.
Aber bereits nach dem Wochenende hat Feline sich mirgegenüber merkwürdig verhalten. Ich fragte sie, ob sich jetz irgendetwas geändert habe, denn aus meiner Sicht entwickelte es sich bis dato zu einer coolen freundschaftplus Beziehung - die Frage hat sie nur mit einer kanppen Antwort verneint.
Am darauffolgenden Wochenende hatte ich keine Zeit, sodass es sich von meiner Seite erübrigte, Feline nach einem weiteren Date zu fragen- von ihr kam aber leider auch nichts.
Wir haben in der Schule zwar noch genauso miteinander rumgeblödelt und gequatscht wie zuvor, aber geschrieben haben wir nicht mehr so oft und nicht mehr auf die Art und Weise wie zuvor.
Am letzten Tag vor den Osterferien sind wir nach der Schule noch ein bisschen zusammen herrumgelaufen. Von meiner Seite eigentlich nur, weil ich ihr sagen wollte, dass ich sie in den Ferien gerne sehen würde.
Verabschiedet haben wir uns dann ergebnislos, da eh klar war, dass wir miteinander schreiben würden.
In den Ferien war ich auch oft arbeiten etc., sodass es mir recht leicht fiel, nicht selber zu fragen, sondern darauf zu warten, dass Feline nach einem Treffen fragt.
Leider hat sie das nicht getan.

Ehrlichgesagt war es in den Ferien das erste Mal, dass wir mehr als einen Tag lang nicht miteinander schrieben oder telefonierten. Da habe ich dann gemerkt, dass sie mir doch irgendwie mehr bedeutet. Ich gab ihr dann hier und da mal einen Wink zwecks treffen bzw. etwas miteinander unternehmen, vorauf keine wirkliche Reaktion kam.

Als dann letzte Woche die Schule weiterging, war alles wieder wie vor den Ferien. Wir haben auch so wieder mehr geschrieben und auch telefoniert. Außer, dass mir selber aufgefallen ist, dass ich das Grinsen nicht aus meiner Fresse kriege, wenn ich sie sehe.....

Heute musste ich dann schon ziemlich schlucken, als ich mitbekommen hatte, dass sie nen anderen Typen kennengelernt hat.


Mein Problem ist, dass ich mir nicht sicher bin, wie ich damit umgehen bzw. drauf eingehen soll, denn eine feste Beziehung möchte ich eigentlich z.Z. nicht, aber das Feline jemand anderen küsst auch nicht.
Ich konnte allerdings von Anfang an nicht richtig einschätzen, worauf sie aus war/ist, denn über ernste Themen haben wir niemals gesprochen - was auch sehr gut war, denn von dieser Art Gespräch habe ich durch meine letzte Beziehung erstmal genug.

Für mich war nur klar, dass es mehr als ein ONS werden sollte, denn nur dafür hätte ich diese sich echt gut entwickelnde Freundschaft nicht aufs Spiel gesetzt.

Dass sie nur auf einen ONS aus war, denke ich immernochnicht oder ich bin zu naiv...
Ich denke, dass sie mich entweder nur als netten Kumpel sieht oder dass sie, genauso wie ich, Gefühle empfunden hat und deshalb auf Abstand ging.
Wie schätzt ihr sie ein, nachdem was ich so geschrieben habe?

Es ist eine, zumindest für mich, schwierige Situation, Vor unserem gemeinsamen Umfeld haben wir immer abgestritten, dass etwas zwischen uns läuft. Aus meiner Sicht, weil es alles einfacher machte und man blöden Kommentaren und Fragen aus dem Weg gehen konnte. Deshalb wende ich mich in meiner Verzweiflung auch an euch.

Einfach gefragt: Was sollte ich eurer Meinung nach tun; die Gefühle vesuchen runterzuschlucken und bis zum Ende des Schuljahres auf Abstand gehen, ihr einfach sagen wie es ist oder vielleicht etwas ganz anderes?

Liebe Grüße, Bambi





Mehr lesen

5. Mai 2014 um 23:34

Vielen Dank für die schnelle Aw
Ich hatte iwie schon damit gerechnet, dass kommt - ich müsse mir selbst ersmal drüber klar werden was ich will...und damit hast du auch recht,

schätze ich.

Jetz grade im Halbschlaf weis ich nur, dass ich sie nicht aus den Augen verlieren will, aber auf der anderen Seite möchte ich, zumindest auf dieser Ebene, nicht mit ihr befreundet sein, während sie mit nem anderen rum....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 13:14

Für mich klingt das
eher nach einer lockeren Affäre ihrerseit.

Ich denke, Du wolltest auch eine Affäre -und keine Beziehung. Dass Du jetzt aber eifersüchtig reagierst (denn nichts anderes ist das, wenn es Dich stört, dass sie sich von Dir ab- und einem anderen Typen zuwendet) bedeutet eigentlich, dass Du Gefühle für sie entwickelt hast.

Werd Dir klar darüber, ob Du doch für eine Beziehung bereit wärst, und
. wenn ja: sag ihr das möglichst bald - vielleicht ist es noch nicht zu spät und sie hat sich noch nicht in den anderen Typen verliebt
- wenn nein: dann gibt Dir das auch nicht das Recht, eifersüchtig zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest