Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sollte ich ihm verzeihen oder Schluss machen?

Sollte ich ihm verzeihen oder Schluss machen?

25. August 2017 um 23:01

Mein Freund hatte einen Unfall..er wurde mit seinem Motorrad mit dem ich gerne mit fahre von einem auto überfahren(er hat recht).
Ihm ist nix passiert aber er hat in das auto getreten und geschlagen vor Wut..ich hatte gedacht ich hatte ihn von den Aggressionen weg bekommen nur das war falsch gedacht. Seit dem habe ich unseren Kontakt extrem reduziert und ich zeige ihm meine Liebe nicht mehr wirklich. Ich heule fast jeden Abend, er auch und er ist mir auch schon heulend in die Arme gefallen..ein etwas über 2m großer Mann fällt mir extrem heulend in die Arme und bekommt sich nicht wieder ein. Er hat große Angst das er mich verliert weil wir jetzt schon lange zusammen sind. 4 Jahre und 6 Monate um genau zu sein. Bitte helft mir..ich weiß nicht mehr weiter..sollte ich ihm verzeihen oder Schluss machen..?

Mehr lesen

25. August 2017 um 23:26

Naja er hat die Polizei sofort angerufen und er bekam eine Anzeige..ich habe nur die ganze Zeit in der Beziehung an ihm gearbeitet sodass er eben keine Aggressionen mehr bekommt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 23:48

Meint ihr wirklich..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 0:39
In Antwort auf freundinundfreund18

Meint ihr wirklich..?

mich würde vor allem interessieren, wieso Du meinst, an IHM '''arbeiten'' zu müssen?

Wie würdest Du Dich denn fühlen, wenn ER versuchen würde, an DIR zu ''arbeiten'' ?

Magst Du ihn oder magst Du ihn nicht? Auf jeden Fall aber, wirst Du Dir keinen Mann ''schnitzen'' können, damit er so ist, wie Du es Dir wünschst.

Nimm ihn oder nimm ihn nicht - für das Ändern ist ER allein zuständig, nicht Du

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 3:02

Schluss machen? Wegen sowas? Nein! Solang es es nur das ist, verzeih ihm
es ist nicht immer einfach seine Vergangenheit bzw deine Probleme ( in dem Fall Aggressionen) komplett fallen zu laden sodass er sie NIE WIEDER bekommt 
in so einem schockzustand würde ich ihm da du nichts hat verübeln, er hätte sterben können und das war wohl wie ein Blackout in seinem Kopf weshalb die Reaktion darauf folgte
maxh ihm das nicht schlimmer und zeig ihm deine liebe wieder, das wird alles wieder gut 
wenn ein Mann vor dir schon weint dass bedeutet das etwas, vorallem wenn es keine Heulsuse ist und man merkt wie sehr er an dir hängt - lass ihn und euch nicht fallen!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 9:04

Er war sehr schnell auf 180 wenn er sich in die Ecke gedrängt gefühlt hat.

Nein gegen mich würde er nie die Hand erheben.

Naja weil ich immer auf ihn eingeredet habe wenn mal was war und ihn runter gefahren habe.

Nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 11:53

Ich verstehe sie TE durchaus. Will ich einen Partner haben, bei dem ständig die Gefahr besteht, dass alle Sicherungen durchbrennen? Also ich möchte mir das persönlich nicht antun.

Ich würde mindestens von ihm fordern, dass er eine Anti-Aggressionstherapie macht. Es ist ja löblich, dass die TE versucht, das selbst zu therapieren. Ohne professionelle Hilfe funktioniert das nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 14:02
In Antwort auf freundinundfreund18

Er war sehr schnell auf 180 wenn er sich in die Ecke gedrängt gefühlt hat.

Nein gegen mich würde er nie die Hand erheben.

Naja weil ich immer auf ihn eingeredet habe wenn mal was war und ihn runter gefahren habe.

Nein

ich kenne zufällig auch so einen Mann, der sich sehr schnell erregt - über andere - aber die Hände hält er still. In unseren 15 Jahren miteinander habe ich noch nicht erlebt, dass er gegen einen anderen die Hand erhob.
Aber sowas ist immer eine ''tickende Zeitbombe'' - wie weit kann so jemand gereizt werden, ohne dass er eines Tages doch völlig ausrastet? Oder derart überschnappt, dass er selbst durchdreht und behandelt werden muss?

Es gibt ja nicht einmal eine Garantie dafür, dass er nicht doch irgendwann mal die Hand gegen Dich erhebt, freundin -

lebt Ihr denn auch zusammen in einem Haushalt?

Wie dem auch sei - wenn es Deinen Freund derart unglücklich macht, so dass er weint, dann braucht er Hilfe von Fachkräften. Hoffentlich wird ihm das auch mal klar. Das ist ja nichts wofür er sich schämen müsste. Da muss er mal an seiner ''Denke'' arbeiten
Er würde ja damit dabei helfen, genau nichts tun zu müssen, wofür er sich tatsächlich und realistisch schämen müsste, sein ganzes Leben lang - habe ich mich da verständlich ausgedrückt?

Freundinundfreund, bisher konntest Du ihn liebevoll unterstützen - nur - Du siehst ja selbst, dass Du nicht überall und jederzeit an seiner Seite sein kannst, um das Schlimmste zu verhindern - es ist auch nicht Deine Aufgabe. Was wäre das auch für ein Liebesleben, wenn Du ständig den Babysitter geben musst

Tu das Richtige für ihn, indem Du ihm Deine Begleitung zu einem Neurologen anbietest. Denn man kann nie wissen, ob nicht sogar eine ernsthafte Krankheit dahinter verborgen ist. Lasst es zumindest abklären. Ich bin sicher, Ihr werdet auch gut beraten werden - und - Dein Freund ist verantwortlich, sogar für seine Unterlassungen. Denn wenn mal etwas passiert, werden solche Fragen an ihn auftauchen. Was will er dann wohl antworten? Tränen werden die Leute auch nicht davon abhalten, ernstmeinende Fragen zu stellen, auf die sie einleuchtende Antworten erwarten - zu recht, wie ich meine.

Also nur Mut - dieser wird sicher auch belohnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gefühlschaos Beziehungspause Hilfe
Von: sotooi
neu
26. August 2017 um 13:17
Hilferuf! - Gefühlschaos
Von: niggo123
neu
26. August 2017 um 9:27
Unlust
Von: lunamon93
neu
26. August 2017 um 9:23
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook