Forum / Liebe & Beziehung

Sollte der Zukünftige Mann Finanzell helfen ?!

24. Februar 2018 um 10:38 Letzte Antwort: 6. Mai 2018 um 9:10

ich bin seid 3  Jahren mit mein Partner zusammen . Wir wollen heiraten im april. Mein Partner war schon einmal verheiratet und zahlt 1000 Euro pro Monat für seine ex und sein 15 jährigem Sohn ! Seine ex Frau hat damals gut von sein Geld gelebt und nie gearbeitet ! Er hat immer alles bezahlt ! Er sagt mir immer er würde nie wieder etwas für eine Frau bezahlen. ! Deshalb hat er auch von Anfang an die Hälfte der Miete verlangt obwohl er das doppelte wie ich verdient . Jetzt ist meine Mutter verstorben und ich muss die Beerdigung zahlen . Ich habe jetzt Rechnungen von 4500 Euro . Ich habe jetzt noch zu meinem Vollzeitjob ( Altenpflege ) einen 450 Euro Job angenommen ( Altenpflege) und einen putzjob 1 mal pro Woche um das zu bezahlen . Ein Kredit bekomme ich nicht durch einen Schufa Eintrag von früher . Mein Freund ist Beamter . 
Von ihm kommt da nichts . Ich erwarte nicht das er jetzt für mich einen Kredit aufnimmt aber konnte er nicht wenigstens sagen ich soll weniger Miete abgeben ?! 
Damals als er zu mir gezogen war , habe ich 2 Monate auf Miete verzichtet da er noch 3 Monate für seine Wohnung zahlen musste ! 

Mehr lesen

24. Februar 2018 um 11:08

Aber das hilft ja auch nicht sie wird doch wohl nicht so blöd sein wollen Schulden mit einem Kredit zu tilgen...

Gefällt mir

24. Februar 2018 um 11:10
In Antwort auf

ich bin seid 3  Jahren mit mein Partner zusammen . Wir wollen heiraten im april. Mein Partner war schon einmal verheiratet und zahlt 1000 Euro pro Monat für seine ex und sein 15 jährigem Sohn ! Seine ex Frau hat damals gut von sein Geld gelebt und nie gearbeitet ! Er hat immer alles bezahlt ! Er sagt mir immer er würde nie wieder etwas für eine Frau bezahlen. ! Deshalb hat er auch von Anfang an die Hälfte der Miete verlangt obwohl er das doppelte wie ich verdient . Jetzt ist meine Mutter verstorben und ich muss die Beerdigung zahlen . Ich habe jetzt Rechnungen von 4500 Euro . Ich habe jetzt noch zu meinem Vollzeitjob ( Altenpflege ) einen 450 Euro Job angenommen ( Altenpflege) und einen putzjob 1 mal pro Woche um das zu bezahlen . Ein Kredit bekomme ich nicht durch einen Schufa Eintrag von früher . Mein Freund ist Beamter . 
Von ihm kommt da nichts . Ich erwarte nicht das er jetzt für mich einen Kredit aufnimmt aber konnte er nicht wenigstens sagen ich soll weniger Miete abgeben ?! 
Damals als er zu mir gezogen war , habe ich 2 Monate auf Miete verzichtet da er noch 3 Monate für seine Wohnung zahlen musste ! 

Prinzipiell musst du deine Bedürfnisse selbst bezahlen können. Ich kann deinen Partner da verstehen. Ob man in Geldnot ist, hat meistens damit etwas zu tun wie man mit Geld umgehen kann. Auch Menschen mit sehr geringem Einkommen schaffen es nie in Geldnot zu geraten.

Dass du ganz alleine die Beerdigung bezahlen musst würde voraussetzen dass a) deine Mutter dir nichts vererbt und b) du weder Geschwister noch Tanten/Onkel (also Brüder oder Schwestern deiner Mutter) hast. In diesem Fall könnte dein Partner dir zumindest zinslos Geld leihen - oder besser einfach schenken, das sehe ich schon auch so.

Dass du lauter Jobs annehmen musst klingt für mich aber auch danach dass du über deine Verhältnisse lebst und keine Rücklagen bildest. Da kommen sofort Fragen auf wie: wie viel kostet die Wohnung, wie oft fährst du in den Urlaub usw. - denn irgendwo muss das ganze Geld in den letzten Jahren ja verschwunden sein.

8 LikesGefällt mir

24. Februar 2018 um 11:57
In Antwort auf

Prinzipiell musst du deine Bedürfnisse selbst bezahlen können. Ich kann deinen Partner da verstehen. Ob man in Geldnot ist, hat meistens damit etwas zu tun wie man mit Geld umgehen kann. Auch Menschen mit sehr geringem Einkommen schaffen es nie in Geldnot zu geraten.

Dass du ganz alleine die Beerdigung bezahlen musst würde voraussetzen dass a) deine Mutter dir nichts vererbt und b) du weder Geschwister noch Tanten/Onkel (also Brüder oder Schwestern deiner Mutter) hast. In diesem Fall könnte dein Partner dir zumindest zinslos Geld leihen - oder besser einfach schenken, das sehe ich schon auch so.

Dass du lauter Jobs annehmen musst klingt für mich aber auch danach dass du über deine Verhältnisse lebst und keine Rücklagen bildest. Da kommen sofort Fragen auf wie: wie viel kostet die Wohnung, wie oft fährst du in den Urlaub usw. - denn irgendwo muss das ganze Geld in den letzten Jahren ja verschwunden sein.

danke für deine Antwort . 
Also ..... 

ich bin auch Gescheiden und mein ex Mann hat damals alles hingeschmissen . Arbeit usw . Ich habe kein Cent bekommen für die Kinder . Klar 6 Jahre Unterhalts Vorschuss . Dann kein Cent mehr . Dadurch habe ich Schufa Einträge beklommen , er war einfach weg und ich stand da mit allen Rechnungen . Habe immer schon 3 Jobs gehabt damit meine Kinder ein gutes Leben haben ! Jetzt sind sie ausgezogen ! Also 12 Jahre hatte ich 3 Jobs ! 
Habe dann alles abbezahlt . Jetzt ist alles bezahlt ! 
Meine Eltern hatten kein Geld ! 
Geschwisster keine.  
Familie meiner Eltern Haben Alle viel Geld aber alle geizig . Keiner zahlt was ! 
Streiten tun wir nicht wegen Geld . Weil ich sag’e dazu nichts - er hat damit ja auch nichts zu tun denke ich . 
Wollte nur wissen ob ich da falsch denke ! Ich würde zusehen das ich mein Partner helfe und unterstütze . 

2 LikesGefällt mir

24. Februar 2018 um 12:09

Ich finds auch unmöglich.

Es geht ja jetzt nicht darum, dass du nicht mit Geld umgehen kannst oder auf der faulen Haut liegen willst. Ihr solltet Partner sein und wenn da Beerdigungskosten anstehen, dann finde ich es absolut normal, dass man das gemeinsam bezahlt und nicht nur der Blutsverwandte.
Du wirst ja schon ziemlich am Ende sein, weil deine Mutter gestorben ist und dann musst du dich auch noch kaputt arbeiten - wenn ich einen Menschen liebe und heiraten will, dann könnte ich das doch gar nicht mitansehen. Ich würde so viel helfen wollen, wie ich nur irgendwie kann und nicht an Geld denken.

18 LikesGefällt mir

24. Februar 2018 um 15:05


Erstmal Herzliches Beileid wegen deiner Mutter.
Zu deiner Frage: Wenn dein "Partner" (Partner in Anführungszeichen weil Partner kommt von Part von Teilen/Miteinander, was dein "Partner" nicht will) dich so gar nicht mehr unterstützen will, weil er das bei seiner Ex-Frau immer gemacht hat und noch immer tut, dann musst du gucken, ob du damit zurecht kommst. Ganz ehrlich, so einen Mann wollte ich nicht. Warum hält er dich kurz und bei seiner Ex war und ist Unterstützung vollkommen normal? Dieser Unterschied ist schon eine Entwertung dir gegenüber. Dann hast du jetzt 3 Jobs. Die Zeit die du dafür einsetzt, geht von der gemeinsamen Partnerzeit weg. Gefällt ihm das? Wer macht eigentlich die Hausarbeit? Bekommst du da wenigstens die Hälfte Unterstützung oder musst du die noch allein stemmen? Einen so selbstbezogenen Mann, der dich gerade in deiner aktuellen Situation so wenig zu unterstützen bereit ist, da verginge es mir. Kannst du ihn von Herzen lieben und zärtlich zu ihm sein? Steht da nix dazwischen? Manch einer mag da lesen, das ist ja wie Erpressung, er will nicht geben und sie will dann nicht mehr mit ihm ins Bett. Es ist aber so, dass jemand der so egoistisch für sich allein stehen will, keine Liebesgefühle auslöst.

9 LikesGefällt mir

24. Februar 2018 um 15:32
In Antwort auf


Erstmal Herzliches Beileid wegen deiner Mutter.
Zu deiner Frage: Wenn dein "Partner" (Partner in Anführungszeichen weil Partner kommt von Part von Teilen/Miteinander, was dein "Partner" nicht will) dich so gar nicht mehr unterstützen will, weil er das bei seiner Ex-Frau immer gemacht hat und noch immer tut, dann musst du gucken, ob du damit zurecht kommst. Ganz ehrlich, so einen Mann wollte ich nicht. Warum hält er dich kurz und bei seiner Ex war und ist Unterstützung vollkommen normal? Dieser Unterschied ist schon eine Entwertung dir gegenüber. Dann hast du jetzt 3 Jobs. Die Zeit die du dafür einsetzt, geht von der gemeinsamen Partnerzeit weg. Gefällt ihm das? Wer macht eigentlich die Hausarbeit? Bekommst du da wenigstens die Hälfte Unterstützung oder musst du die noch allein stemmen? Einen so selbstbezogenen Mann, der dich gerade in deiner aktuellen Situation so wenig zu unterstützen bereit ist, da verginge es mir. Kannst du ihn von Herzen lieben und zärtlich zu ihm sein? Steht da nix dazwischen? Manch einer mag da lesen, das ist ja wie Erpressung, er will nicht geben und sie will dann nicht mehr mit ihm ins Bett. Es ist aber so, dass jemand der so egoistisch für sich allein stehen will, keine Liebesgefühle auslöst.

Es ist damals bei der Scheidung so festgesetzt worden . Das die 250 Euro mal bekommt und er nach seinen Lohn - 700 Euro . ( Düsseldorfer Tabelle ) 
sie fordert immer mehr Geld . Für außergewöhnliche Belastungen . 
( ranzen ( 200 Euro ) Brille usw ! Sie droht immer wenn er nicht zahlt geht es vor Gericht . Sie sagt auch dann muss er zahlen Sie nicht ! Dann gehts immer Los ( Gerichtskosten usw Anwalt ) mal jedesmal so 2500 Euro locker ! Das zahlt er immer ! Dafür hat er auch schon einen Kredit laufen . 
HAUshalt 140 qm macht er notgedrungen staubsaugen aber er kocht jeden Tag ! 
Gemrjnsame Zeit ihm wohl egal 

Gefällt mir

25. Februar 2018 um 2:36
In Antwort auf

ich bin seid 3  Jahren mit mein Partner zusammen . Wir wollen heiraten im april. Mein Partner war schon einmal verheiratet und zahlt 1000 Euro pro Monat für seine ex und sein 15 jährigem Sohn ! Seine ex Frau hat damals gut von sein Geld gelebt und nie gearbeitet ! Er hat immer alles bezahlt ! Er sagt mir immer er würde nie wieder etwas für eine Frau bezahlen. ! Deshalb hat er auch von Anfang an die Hälfte der Miete verlangt obwohl er das doppelte wie ich verdient . Jetzt ist meine Mutter verstorben und ich muss die Beerdigung zahlen . Ich habe jetzt Rechnungen von 4500 Euro . Ich habe jetzt noch zu meinem Vollzeitjob ( Altenpflege ) einen 450 Euro Job angenommen ( Altenpflege) und einen putzjob 1 mal pro Woche um das zu bezahlen . Ein Kredit bekomme ich nicht durch einen Schufa Eintrag von früher . Mein Freund ist Beamter . 
Von ihm kommt da nichts . Ich erwarte nicht das er jetzt für mich einen Kredit aufnimmt aber konnte er nicht wenigstens sagen ich soll weniger Miete abgeben ?! 
Damals als er zu mir gezogen war , habe ich 2 Monate auf Miete verzichtet da er noch 3 Monate für seine Wohnung zahlen musste ! 

Hast du gefragt , ob er dir Geld gibt oder leiht?

Allenfalls kannst du ja das Geld  der 2 Monatsmieten zurückfordern..

Gefällt mir

5. Mai 2018 um 6:45

Na hör mal, nur weil ein Mann daheim kocht bleibe ich doch nicht mit dem zusammen.
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, der benutzt Dich nur für Sex mit ihm, denn würde er Dich lieben, dann wäre sein Verhalten ein ganz anderes.
Ich kann nur hoffen, Du hast ihn nicht schon geheiratet und nun auch noch seine Schulden mit an der Backe, denn dann wärest Du ihm ja sozusagen ganz willenlos ausgeliefert.
Suche Dir einen Mann, der auch bereit ist,wirklich alles mit Dir zu teilen und am besten einen, der nicht solche Probleme an der Backe hat, wie der, auf den Du Dir da seit inzwischen 3 Jahren reingefallen zu sein scheinst und ihn bei Dir hast einziehen lassen.
So wie Du Eure Situation beschreibst bist Du in meinen Augen bestenfalls seine kostenlose Möglichkeit um Sex zu haben und ihr werdet so ja nie aus der Schuldenfalle herauskommen, da kannst Du noch so viele Nebenjobs ausüben, während er daheim auf Dich wartet, bis Du endlich zu ihm in' s Bett springst.

Gefällt mir

5. Mai 2018 um 8:18
In Antwort auf

ich bin seid 3  Jahren mit mein Partner zusammen . Wir wollen heiraten im april. Mein Partner war schon einmal verheiratet und zahlt 1000 Euro pro Monat für seine ex und sein 15 jährigem Sohn ! Seine ex Frau hat damals gut von sein Geld gelebt und nie gearbeitet ! Er hat immer alles bezahlt ! Er sagt mir immer er würde nie wieder etwas für eine Frau bezahlen. ! Deshalb hat er auch von Anfang an die Hälfte der Miete verlangt obwohl er das doppelte wie ich verdient . Jetzt ist meine Mutter verstorben und ich muss die Beerdigung zahlen . Ich habe jetzt Rechnungen von 4500 Euro . Ich habe jetzt noch zu meinem Vollzeitjob ( Altenpflege ) einen 450 Euro Job angenommen ( Altenpflege) und einen putzjob 1 mal pro Woche um das zu bezahlen . Ein Kredit bekomme ich nicht durch einen Schufa Eintrag von früher . Mein Freund ist Beamter . 
Von ihm kommt da nichts . Ich erwarte nicht das er jetzt für mich einen Kredit aufnimmt aber konnte er nicht wenigstens sagen ich soll weniger Miete abgeben ?! 
Damals als er zu mir gezogen war , habe ich 2 Monate auf Miete verzichtet da er noch 3 Monate für seine Wohnung zahlen musste ! 

Ich finde es ok, sich Kosten für Wohnung,  Einkauf etc. zu teilen, wenn beide arbeiten gehen. Ja und ich bin auch der Meinung, dass der Besserverdiener nicht dazu verpflichtet ist auch mehr zu zahlen den man sollte immer nur einen Lebensstil pflegen den sich auch beide gut leisten können.

Aber ich finde es das normalste, dass man sich in einer Partnerschaft unterstützt und aushilft wenn es darauf ankommt. 

Du kannst es ihm ja auch wieder zurückzahlen?
Er will dich jetzt für seine Dummheit büßen lassen. Es ist doch nicht sein Problem, wenn er die Arbeitslosigkeit seiner Ex unterstütz.

Für mich klingt dein Mann sehr geizig und Geiz ist für mich ein no go.

Gefällt mir

5. Mai 2018 um 11:25
In Antwort auf

ich bin seid 3  Jahren mit mein Partner zusammen . Wir wollen heiraten im april. Mein Partner war schon einmal verheiratet und zahlt 1000 Euro pro Monat für seine ex und sein 15 jährigem Sohn ! Seine ex Frau hat damals gut von sein Geld gelebt und nie gearbeitet ! Er hat immer alles bezahlt ! Er sagt mir immer er würde nie wieder etwas für eine Frau bezahlen. ! Deshalb hat er auch von Anfang an die Hälfte der Miete verlangt obwohl er das doppelte wie ich verdient . Jetzt ist meine Mutter verstorben und ich muss die Beerdigung zahlen . Ich habe jetzt Rechnungen von 4500 Euro . Ich habe jetzt noch zu meinem Vollzeitjob ( Altenpflege ) einen 450 Euro Job angenommen ( Altenpflege) und einen putzjob 1 mal pro Woche um das zu bezahlen . Ein Kredit bekomme ich nicht durch einen Schufa Eintrag von früher . Mein Freund ist Beamter . 
Von ihm kommt da nichts . Ich erwarte nicht das er jetzt für mich einen Kredit aufnimmt aber konnte er nicht wenigstens sagen ich soll weniger Miete abgeben ?! 
Damals als er zu mir gezogen war , habe ich 2 Monate auf Miete verzichtet da er noch 3 Monate für seine Wohnung zahlen musste ! 

... und wie klärt ihr nun die Steuerklasse seit eurer Heirat - da er ja bei weitem mehr verdient als du?

3 LikesGefällt mir

5. Mai 2018 um 21:52

„ ob sie den Typen trotzdem geheiratet hat!?“ Da er nach ihrer Aussage das Doppelte verdient, wuerde er sich  mit der veränderten Steuerklasse bereichern und sie noch weniger an Lohn erhalten.

Gefällt mir

5. Mai 2018 um 22:38

Vielleicht lief es für ihn finanziell und karrieremässig besser, als wenn er Single ohne Kinderfreibetrag, Haushaltshilfe etc  geblieben waere.

1 LikesGefällt mir

5. Mai 2018 um 22:46

Noe, falsch geraten.Mein Vollzeitberuf entspricht meinen Idealen.Doch der TE gehts um Bares.

5 LikesGefällt mir

6. Mai 2018 um 9:10

Ist natürlich schön einfach, den Mann als Geizkragen abzustempeln 

Wenn man mal liest, wie seine Ex in der Ehe gelebt hatte und nun so abgeht, dann liegt´s doch auf der Hand, dass er einfach die Schnauze gestrichen voll hat und nun entsprechend konsequenter durchs Leben geht.

Ich kann das durchaus verstehen.

1 LikesGefällt mir