Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll in einer Beziehung der Partner auch gleichzeitig bester Freund/in sein

Soll in einer Beziehung der Partner auch gleichzeitig bester Freund/in sein

25. Oktober 2010 um 23:59 Letzte Antwort: 26. Oktober 2010 um 8:39

Hallo an alle hier im Forum,

hab an euch alle mal eine sehr dringende Frage, die mich wirklich arg beschäftigt.

1,Muss/soll der Partner auch bester Freund/in sein? ...und

2.Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


Vielen Dank für eure Antworten!!!


Liebe Grüsse brixxer

Mehr lesen

26. Oktober 2010 um 0:33

Vielen Dank...
waldzwerg für deine Antwort!!! Kommen leider nicht mehr besonders viele Antworten jetzt am späten Abend. Das Thema ist bei uns beiden heute am Abend aufgekommen...

wühlt mich jetzt unheimlich auf und lässt mich nicht schlafen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2010 um 1:03

Partner und bester Freund...
Also ich bin der Meinung das Liebe die Beste Freundschaft kaputt macht und wie oft passiert es, das wenn man sich trennt, das man dann immer noch beste Freunde ist?

Aber warum beschäftigt dich denn die Frage gerade so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2010 um 1:28
In Antwort auf fek9

Partner und bester Freund...
Also ich bin der Meinung das Liebe die Beste Freundschaft kaputt macht und wie oft passiert es, das wenn man sich trennt, das man dann immer noch beste Freunde ist?

Aber warum beschäftigt dich denn die Frage gerade so?

Weil bei uns beiden...
demnächst wirklich wichtige Entscheidungen anstehen, ich spreche da von Heirat, Kindern und dem gemeinsamen Wunsch auszuwandern. Es ist im Moment einfach nur so, dass ich ziemlich viel nachdenke, grübel über unsere gemeinsame Zukunft. Da bringen mich aktuell auch schon irgendwelche Kleinigkeiten total durcheinander. ...so wie heute Abend eben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2010 um 8:34

Beziehung UND bester Freund/in in einem = DER/DIE RICHTIGE
Der Titel sagt schon alles... das ist meine Meinung. So bald der Partner auch bester Freund ist und man mit ihm über wirklich alles reden kann (auch Themen wie, ich hab mit jemanden anders geflirtet etc.) und man sich gleichzeitig irgendwie auch freundschaftlich dazu beraten kann... ist es der Richtige... bzw. die Richtige. Denn irgendwann kommen einmal schwerere Zeiten, wo man sich vielleicht mal nicht mehr so sicher über seine Gefühle ist oder die Ehe eingeschlafen ist, nur wer dann "wie beste Freunde" miteinander sprechen kann... schafft es AUF DAUER glücklich zu sein...

Meine Meinung...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2010 um 8:39
In Antwort auf iago_12633399

Weil bei uns beiden...
demnächst wirklich wichtige Entscheidungen anstehen, ich spreche da von Heirat, Kindern und dem gemeinsamen Wunsch auszuwandern. Es ist im Moment einfach nur so, dass ich ziemlich viel nachdenke, grübel über unsere gemeinsame Zukunft. Da bringen mich aktuell auch schon irgendwelche Kleinigkeiten total durcheinander. ...so wie heute Abend eben...

Der Partner als bester Freund
Ich finde es ja wirklich schön, wenn du dir solche Gedanken machst, weil wichtige Entscheidungen anstehen. Ist wohl immer noch besser, als welche, die leichtfertig einfach losschießen, ohne vorher mal das Hirn einzuschalten. Allerdings finde ich die Frage, die du stellst, nicht unbedingt als das große Problem. In einer Partnerschaft sollte dein Partner schon derjenige sein, dem du normalerweise alles anvertraust, mit dem du über alles reden können solltest, ihm deine Gefühle offenbaren und auch was du für Sorgen hast oder was dich beschäftigt. Das ist ja das Problem, was die meisten Pärchen haben, sie reden nicht miteinander. Was ist also so falsch daran, wenn dein Partner in gewisser Weise auch dein allerbester Freund ist. Ich finde es sicher wichtig, auch außerhalb der Beziehung noch Freundschaften zu pflegen, einfach auch, um mal ne andere Meinung einholen zu können. Aber Hauptvertrauter sollte immer dein Partner sein, oder es ist was nicht in Ordnung in der Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest