Forum / Liebe & Beziehung

Soll ich um unsere Liebe kämpfen? Er weiß nicht wie sein Leben weitergehen soll

20.10.12 um 21:49

Hallo ihr Lieben,
ich weiß nicht wie es weitergehen soll, ich bin neu hier im Forum und schildere euch mal mein Problem...
Mein Freund hat am Mitte August mit mir Schluss gemacht, nachdem ich ihn am Telefon (ich war im Urlaub und habe ihn angerufen) gefragt habe, warum er sich nicht mehr meldet und so abweisend ist. Das letzte Mal hatten wir uns eine Woche vorher gesehen (zum Abschied vor meinem Urlaub) und wir waren 2 Wochen vorher auch 10 Tage zusammen im Urlaub. Es war eigentlich alles wunderschön...dann meinte er am Telefon, er wisse nicht wie sein Leben jetzt weitergehen soll (er hat dieses Jahr Abi gemacht) und er liebt mich ja, aber weiß wie gesagt nicht ob er die Beziehung noch führen möchte usw...dann habe ich gesagt ich will mit niemandem zusammen sein der nicht weiß ob er mit mir zusammen sein will und habe aufgelegt. Nach 2 Tagen ruft er mich unter Tränen an, er wisse nicht was in ihn gefahren ist und er liebt mich so sehr und das hatte er gar nicht so gemeint. Dazu habe ich nicht viel gesagt, nur, dass ich jetzt nicht gleich wieder so weitermachen kann wie vorher weil das schon n schock war usw und habe aufgelegt. Nach 2 weiteren Wochen bin ich dann zu ihm, und er meinte er will es nicht nochmal probieren mit uns beiden, seine Gefühle für mich seien nicht ganz weg aber er denkt es sei besser so. Weil er auch anfangen will zu studieren usw ins Ausland gehen. Dann bin ich einfach völlig aufgelöst gegangen...das hat mich ziemlich getroffen. Ich habe dann aber, so schwer es mir gefallen ist danach 6 Wochen Kontaktsperre gehalten, wir sind uns nicht über den Weg gelaufen (wohnen in der selben Stadt), kein Anruf, keine Sms usw. Von ihm kam aber auch nichts mehr. Vor eineinhalb Wochen hatte ich ihn dann mal angerufen, wir haben normal miteinander geredet und gelacht, es war sogar ein recht entspanntes Telefonat. Am Ende hab ich ihn gefragt, ob er Lust hat sich mit mir treffen. Er sagte "ja gerne" und wir haben uns auch eine Woche später getroffen. Wir waren essen, haben uns gut verstanden, ich hab mich zusammengerissen nicht loszuheulen, wir haben viel geredet, aber nur freundschaftlich und nicht über uns gesprochen. Er hat mich am Ende eingeladen und mich heefahren. Eigentlich wollte ich ihn drauf ansprechen, dass er mir fehlt und ob er die Entscheidung immer noch für richtig hält, denn: ICH WILL IHN ZURÜCK ! Ich hab mir Mühe gegeben, ihn nicht zu bedrängen, bin auf Abstand gegangen und alles...ich habe kurz bevor ich ausgestiegen bin gesagt, er kann mich ja mal anrufen die Tage, wenn er Lust hat. Das ist jetzt 3 Tage her. Er hat sich seit der Trennung kein einziges Mal bei mir gemeldet und ich glaube, er sieht das alles nur noch freundschaftlich und will nichts mehr aufbauen undso...ich habe mir gesagt, wenn er sich in den nächsten 4-5 Tagen nicht meldet, werde ich ihn mal anrufen und fragen ob er zu mir kommen mag und ich mit ihm reden möchte. Dann will ich mit ihm über uns reden, ob wir noch eine Chance haben können usw ich hatte jetzt genug Zeit, mir darüber klar zu werden was bei uns schief gelaufen bin und wäre bereit, etwas zu ändern, dass es klappt. Ich hoffe einfach so sehr auf einen Neuanfang! Allerdings geht er in 2 Monaten für 3 Monate ins Ausland (steht schon fest), das wäre für mich kein Problem, aber vielleicht möchte er davor nichts mehr anfangen...ich weiß jetzt nicht ob ich es noch versuchen soll, ob ich um uns kämpfen soll oder ihn gehen lassen soll...immer wenn wir uns gestritten haben war er der jenige der sich auf gut deutsch "den Arsch aufgerissen" hat, dass alles wieder gut wird. Ich war immer sehr stur, und das habe ich eingesehen. Ich bin davon überzeugt, dass es nun meine Aufgabe ist, uns zu retten. Was meint ihr? Soll ich um ihn kämpfen?

Mehr lesen

Kannst du deine Antwort nicht finden?