Forum / Liebe & Beziehung

Soll ich Sie lieber gehen lassen?

Letzte Nachricht: 29. August 2014 um 11:42
C
cathan_12056040
14.05.14 um 16:18

Hallo zusammen,


ich würde sehr gerne Eure Meinungen zu meiner Sache erfahren. Also wir hatten eine 5 jährige Beziehung (ab 2008) die letztes Jahr in September zu Ende ging. (ich 38, Sie 43) Wir haben nicht durchgehend zusammen gelebt, immer ca 1-2 Monate zusammen, dann musste Sie wegen Ihrer Arbeit immer 1 bis 2 Monate weg bleiben. Ich muss sagen, dass die ersten drei Jahre habe ich es leider nicht als Beziehung betrachtet, eher als eine gute Freundschafft mit sex. Bis zum ende 2011 hat Sie um mich gekämpft und zu Weihnachten 2011/2012 wurden wir ein Paar. Ab diesem Moment sind dann zwischen uns Probleme enstanden. Leider im Februar 2012 hat Sie mich den ganzen Nachmittag angemacht, bis ich ausgerastet bin und Ihr auf den Rücken eingeschlagen. (1 Mal). Ab diesen Moment hat Sie aber Ihre Meinung über uns geändert, was verständlich ist und ab diesem Zeitpunkt habe ich dann bis zum Ende der Beziehung um Sie gekämpft. Dafür habe ich mich zwar eine Milionmal entschuldigt, aber ich weiß, dass es nicht zu entschuldigen ist. Sie wollte dann aber nie weider so lange bei mir bleiben, bzw. saß Sie oft nur da, aber hat nicht viel gesagt. Wir haben uns zwar nie viel gestritten, aber Sie hat die ganze Zeit immer etwas an mir gehabt. Manchmal bin ich dann ausgerastet und die Türe heftiger zugemacht, wenn Sie mich immer kritisierte, aber das wars. Im Sommer 2012 hatte ich Urlaub, aber wollte es bei meinen Eltern verbringen. Sie wollte mit fahren, ich sagte aber, dass ich mein eigenes Programm habe und werde jeden Tag MTB fahren. Sie hat dann nicht mehr gefragt und ich bin alleine gefahren. (was sehr egoistisch von mir war, aber das habe ich damals leider nicht gesehen nun ab dem Moment war Ihre Liebe zu mir noch kleiner, was Sie mir diese Woche auch gesagt hat). Ja im Herbst habe ich eine andere Frau getroffen, aber es war nur ein Flirt ohne Sex was nach ca 2 Monaten beendet wurde. Sie hat es erfahren, als Sie mein Handy sich angeschaut und die SMS gelesen hat. Sie hat mir selbst danach gesagt, dass Sie es wusste. In der Zeit war ich wirklich ein wenig abweisend und wenn Sie unzufrieden war, habe ich Ihr gesagt, Sie kann nach Hause gehen, wenn Sie es will und musst nicht mehr bei mir bleiben.Und dann haben wir ohne große Probleme bis September 2013 zusammen gewesen. Im September habe ich dann wegen burn out meine alte Arbeit gekündigt und einen anderen Job gesucht. Im September ist Sie auch krank geworden, hatte eine kleine Ziste im Bauch. Sie hat eine ganze Woche nur Bauchweh gehabt. An einem Tag rief Sie mich aus der Stadt an, dass Sie große Bauchschmerzen hat und ich habe ihr gesagt, dass Sie nach Hause kommen soll. ( Ich sollte zu Ihr fahren und Ihr helfen, nur habe ich ihr die ganze Woche gesagt, Sie soll zu Hause bleiben und sich ausruhen, wenn Sie Schmerzen hat und daher dachte ich wenn Sie in die Stadt shoppen geht sind die Schmerzen nicht so groß) und dann ist es passiert. Sie ist nach Hause gekommen und hat mir laut vorgeworfen, dass ich mich um Sie überhaupt nicht kümmere, Sie ist krank und mir ist es egal. Nach einer Stunde bin ich leider ausgerastet zu ihr gegangen und mit der Faust gedroht, dass Sie es lassen soll, sonst passiert was. Und ab diesem Zeitpunkt war es vorbei. Ich habe mich danach sofort entschuldigt, hingekniet und Ihr gesagt, dass wir uns lieber trennen, da ich mir kaum vorstellen kann, dass Sie noch mit mir bleiben will, wenn ich sowas gemacht habe. (Ich muss noch sagen, Sie ist eine sehr empfindliche Frau, mit 17 wurde Sie fast vergewaltigt und hat auch als Kind zu Hause gewalt erlebt). Ja und dann hat Sie noch einen Monat bei mir gewoht und dann ist Sie weggegangen. Ich habe dann 3 Monate Pause wegen meinem Burn out gehabt und habe über alles nachgedacht und begriffen, wie dumm, arogant ich mich zu Ihr benommen hatte, wie tief ich Sie verletzt habe. Ich musste jede Sekunde daran denken, was ich gemacht habe und warum habe ich wie ein Schwächling reagiert und eine arme Frau bedroht und diese Vorwürfe sind bis heute da und ich werde es mir bis zum Ende meines Lebens nicht entschuldigen. Ich wollte dann mit Ihr reden und mich nochmal für alles entschuldigen und das habe ich auch. Nur ich habe ständig an unsere Beziehung gedacht und ca 2 Monate nach der Trennung habe ich begriffen, dass ich Sie bedingungslos liebe, dass Sie DIE Frau ist und ich kann und will ohne Sie nicht leben. Ich ruf Sie dann an und erklärte Ihr alles und Sie hat zum ersten Mal mich total angeschrieen, dass Sie mich nie wieder sehen will, ich soll Sie auf keinen Fall mehr kontaktieren und das wäre der größte Fehler zurück zu kommen. (die Reaktion hat mich überascht, aber ich habe es verstanden). Ich fragte, ob Sie vielleicht zu Weihanchten kommen will, oder im Januar kann Sie bei mir kurz bleiben und wir reden über alles. Sie sagte mir aber, dass Sie jemanden kennengelernt hat. (später erfuht ich, dass er Ihr geholfen hat alle Ihre sachen von mir wegzubringen). Das hat mich sehr traurig gemacht und wollte noch reden, aber Sie nicht mehr. Ich versuchte Sie dann jeden Tag anzurufen, bzw. habe ich SMS geschrieben, leider ohne Erfolg. Nach ca 3 Wochen ist Sie ans Telefon gegangen und mich nur angeschriene, dass ich mir eine andere Opfer suchen soll. Nach ca 14 Tagen war Sie doch bereit mit mir zu sprechen und wir haben per Skype ca 3Stunden telefoniert. Ich habe ihr gesagt, dass ich Sie sehr liebe und würde auch gerne heiraten und einen schönen Urlaub davor mit Ihr machen. Wir haben uns dann mit einem PC Kuss verabschiedet. In der Nacht habe ich dann eine SMS bekommen, dass ich Sie nie weider kontaktieren soll und das es vorbei ist, weil Sie mir nicht mehr traut und dass Sie Angst vor mir hat. Ab da habe ich nur Fehler gemacht und mich nur dumm benommen. Habe ich Sie mit SMS bzw. Anrufen bombardiert, ohne Erfolg. Nach ca 3 Woche habe ich dann eine SMS von Ihrem neuen bekommen, dass ich aufhören soll, sonst zeigt Sie mich wegen stalking an. Ich habe dann nicht mehr so viel mich gemeldet nur ab und zu bis zum 31.12.2013 und dann nicht mehr. Im Februar 2014 aber konnte ich es nicht mehr aushalten und habe ihren neuen Freund besucht, wo ich mich entschuldigen wollte für mein Benehmen und ihr alles gute wünschen wollte. (was total dumm von mir war hinzugehen). Leider ich habe mehr und mehr Liebe zu Ihr gefühlt und wollte mit ihr unbedingt sprechen, aber wartete ich. Ein mein Kollege hat Sie dann auf einer Partnerbörse getroffen und nach ihrem ex gefragt, also mir. (Sie wusste nicht, dass er mich kennt) Und Sie hat nur schlechtes über mich erzählt. Wie Sie Angst vor mir hat, dass ich ein aggressiver Mensch bin, dass Sie mich nie wieder sehen will, dass ich Sie überall suche, aber darf nie finden und alle habe ihr gesagt sie soll nie wieder zurück kommen. Das habe ich mir auch gedacht, dass Sie sowas über mich denkt und war sehr traurig deswegen. Nachdem ich mich 4 Monate bei Ihr nicht mehr gemeldet habe habe ich ihr eine SMS geschickt, wo ich mich für alles nochmal entschuldigte, schrieb zu ihr, dass ich zu mehreren Psychologen gehe, habe zwei Mal Anti-Aggressions Training gemacht und geschrieben, dass mir sowas aggressieves zum ersten Mal passsierte und wie es mir Leid tut. Sie wollte dann mit mir sprechen und wir haben 4 Stunden über alles geredet. Sie ist inzwischen wieder Single und sucht neue Arbeit. Sie sagte mir, Sie hat leider kein Vertrauen zu mir nicht mehr, ansonsten hat Sie nichts in unserer Beziehung gestört. Ich habe ihr gesagt, dass ich sie noch mehr liebe und habe nach ihren Gefühlen gefragt. Sie antwortete nur, dass Sie oft über mich nachdenkt und dass Sie oft über micht träumt und nur schöne und leidenschaftliche Träume hat. Dann haben wir 2 Wochen zusammen nicht gesprochen und diese Woche haben wir noch Mal 6 Stunden zusammen telefoniert. Ich habe ihr alles erzählt, fragte, ob Sie sich noch vorstellen kann je mit mir zusammen zu sein? Sie sagte, dass Sie mich sehr lieb finde, aber leider das Vertrauen ist nicht da. Sie sagte, dass Sie sehr gut findet, dass ich zum Psychologen gehe, bzw. Anti-Aggressions Training machte. Dann sagte, sie braucht einfach Zeit darüber nachzudenken. Hat mich dann bei wahtsup entblockiert und wir chatten jetzt jeden Tag. Sie hat aber auch gesagt, dass Sie jemanden kennengelernt hat und Sie haben sich noch nicht gesehen, aber bald. Sie sagte, wenn ich jemanden kennen lerne, dann soll ich es. Ich sagte, dass ich aber niemanden will und würde gerne warten. Sie antwortete, dass sie sich auf jeden Fall mit dem neuen sehen will und dann sehen wir weiter. Und jetzt denke ich darüber nach und bin irgendwie ratlos. Mir ist bewußt, was ich ihr alles mit meinen Ausraster angetan habe und dass es NUR meine Schuld ist. Ich hatte in meinem Leben noch nie solches Problem und habe es mit meinem Psychologen mehrere Male besprochen.
Ich würde sehr gerne mit ihr wieder zusammen sen, nur glaube ich, dass Sie einfach woanders sucht und mich eigentlich nur beschwichtigt bzw. sich irgendwann meldet und sagt mir, dass Sie neue Liebe gefunden hat. (unserer Chat ist nur freundschaftlich, keine große Gefühle)
Daher würde ich sehr gerne Eure Meinungen hören. Ich weiß, dass ich mit meinem Benehmen alles kaputt machte und das es nicht zum entschldigen ist, aber ich muss sagen, dass nach dieser Erfahrung werde ich mit Sicherheit sowas nie wieder machen, bzw. ich leide jeden Tag (schon über 7 Monate) wegen dem was ich gemacht habe und muss damit leben. Was meint Ihr, haben wir noch eine Chance, bzw. sollte ich Sie lieber in Ruhe lassen?
Bitte entschuldigt meine Fehler, komme nicht aus DE her.

Vielen Dank.

Mehr lesen

A
an0N_1224897799z
17.05.14 um 10:39

Glückwunsch
Glückwunsch an Deine Ex, dass sie von Dir losgekommen ist
Leider erkennt man oft zu spät, was für ein Typ hinter der Fassade steckt. Man kann eine Frau nur warnen, sich auf Dich einzulassen..

Gefällt mir

C
cathan_12056040
19.05.14 um 11:45
In Antwort auf an0N_1224897799z

Glückwunsch
Glückwunsch an Deine Ex, dass sie von Dir losgekommen ist
Leider erkennt man oft zu spät, was für ein Typ hinter der Fassade steckt. Man kann eine Frau nur warnen, sich auf Dich einzulassen..

Vielen Dank
vielen Dank für die aufrichtige Antwort. Es hilft mir sehr fremde Meinungen zu lesen, damit ich sowas nie wieder mache!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
ragin_12169800
29.08.14 um 11:42

Ja du solltest sie gehen lassen.
Das ist jetzt sicher hart für dich. Aber in der Beziehung ist viel zu viel kaput. Nehmen wir an deine Ex Freundin würde hier auftauche. Ich würde ihr raten dir keine weitere Chance zu geben.
Einer der Gründe dafür ist dass es wahnsinnig destruktiv für das eigene Selbstwertgefühl ist Gewalt gegen einen selbst hinzunehmen ohne deutliche konsequenzen zu ziehen.
Selbst wenn du dich jetzt unter Kontrolle hast(Bist du wirklich sicher dass das wirklich der Fall ist? Hätte man dich am Tag vorher gefragt ob du morgen deine Frau schlägst hättest du wahrscheinlich auch gesagt "nie im leben")
Es wäre immer noch extrem destruktiv für ihre Persöhnlichkeit zu dir zurückzukommen.

Es ist lobenswert dass du erkennst dass du ein Problem hast. Und daran arbeitest es zu lösen.
Aber spätestens nachdem du ihr noch mal mit Gewalt gedroht hast ist der Zug abgefahren.

Arbeite an dir. Werde zu einem Mann bei dem man eine Frau guten Gewissens sagen kann. "Bleib bei dem der ist Gut für dich." Und dann mach einen neuen Anfang mit einer anderen Frau.

Gefällt mir