Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich sagen, was ich will?

Soll ich sagen, was ich will?

24. April um 10:19 Letzte Antwort: 24. April um 11:27

Ein Bekannter von früher hat mich überraschend angeschrieben und gefragt, ob wir uns treffen wollen. Ich gestehe ich fand ihn schon immer heiß. Es gab zwei nette Treffen, bei denen allerdings nichts „lief“. Ob das nun Nervosität/Schüchternheit war oder ob er doch nur Freundschaft will…? Leider hab ich ihn scheinbar in die Flucht geschlagen, indem ich ein paar Tage nach dem zweiten Treffen schrieb „Ich hab Lust dich wieder zu sehen“. Ich kann die Unsicherheit in der Anfangsphase schlecht aushalten und war da wohl zu ungeduldig. Seitdem schreibt er nicht mehr. :-I
Da ich ja nun nichts zu verlieren habe und er anfangs ja Interesse gezeigt hat, würde ich trotzdem gerne einfach Sex mitnehmen aus der Geschichte. Ich war von Anfang an nicht auf was Ernstes aus, aber keine Ahnung welche Signale bei ihm ankamen.
Was meint ihr, ist es vollkommen awkward jetzt auf sein Schweigen einfach zu fragen, ob wir nicht doch einfach Sex haben wollen? Ist Direktheit da angebracht – also einfach sagen, worauf man Lust hat? Es gibt ja wie gesagt nichts zu verlieren und wenigstens hätte ich dann nicht diese Unklarheit, ob es vielleicht nur irgendein olles Missverständnis war. Ich würde ihm gerne signalisieren „Auch wenn du Nein sagst, ist es ok“ und dass ich ihm nicht böse bin. Vielleicht haben wir einfach nur unterschiedliche Vorstellungen von Beziehungen / lockerem Sex / was weiß ich. Aber dieses offene Ende ist irgendwie mies.
 

Mehr lesen

24. April um 10:30

Ich finde es überhaupt nicht ungeduldig wenn man sich zwei Tage nach dem letzten Treffen meldet.

Du warst schon aktiv und direkt genug.
Wenn er sich nicht meldet, ist das wohl ein eindeutiges Signal.

Das ist zwar feige und unfair. Ich würde mich an deiner Stelle aber nicht noch mehr anbiedern. So wichtig kann Sex (vor allem in der momentanen Corona-Krise) ja nicht sein, oder..

Gefällt mir
24. April um 11:27
In Antwort auf jael

Ein Bekannter von früher hat mich überraschend angeschrieben und gefragt, ob wir uns treffen wollen. Ich gestehe ich fand ihn schon immer heiß. Es gab zwei nette Treffen, bei denen allerdings nichts „lief“. Ob das nun Nervosität/Schüchternheit war oder ob er doch nur Freundschaft will…? Leider hab ich ihn scheinbar in die Flucht geschlagen, indem ich ein paar Tage nach dem zweiten Treffen schrieb „Ich hab Lust dich wieder zu sehen“. Ich kann die Unsicherheit in der Anfangsphase schlecht aushalten und war da wohl zu ungeduldig. Seitdem schreibt er nicht mehr. :-I
Da ich ja nun nichts zu verlieren habe und er anfangs ja Interesse gezeigt hat, würde ich trotzdem gerne einfach Sex mitnehmen aus der Geschichte. Ich war von Anfang an nicht auf was Ernstes aus, aber keine Ahnung welche Signale bei ihm ankamen.
Was meint ihr, ist es vollkommen awkward jetzt auf sein Schweigen einfach zu fragen, ob wir nicht doch einfach Sex haben wollen? Ist Direktheit da angebracht – also einfach sagen, worauf man Lust hat? Es gibt ja wie gesagt nichts zu verlieren und wenigstens hätte ich dann nicht diese Unklarheit, ob es vielleicht nur irgendein olles Missverständnis war. Ich würde ihm gerne signalisieren „Auch wenn du Nein sagst, ist es ok“ und dass ich ihm nicht böse bin. Vielleicht haben wir einfach nur unterschiedliche Vorstellungen von Beziehungen / lockerem Sex / was weiß ich. Aber dieses offene Ende ist irgendwie mies.
 

Liebe jael,

bitte sage auf keinen Fall, was du willst. Männer sind schließlich seit biblischen Zeiten darauf trainiert, einer Frau alles von der Stirn abzulesen. Außerdem bleibt dann alles so schön im Unbestimmten bzw. Ungefähren und frau kann viel mehr Zeit mit Grübeln verbringen. Das ist wichtig, denn es stärkt den Frontallappen im Gehirn. Und direkt zu sein, schickt sich nicht für Mädchen, das hat man dir doch bestimmt beigebracht, oder nicht?

Ich werde auch in meinem nächsten Leben nicht verstehen, was Menschen, die sich bereits kennen, die über die Kontaktdaten des anderen Menschen verfügen und die vielleicht sogar schon gemeinsam das Lager miteinander geteilt haben, wohl davon abhält bzw. abhalten kann, einfach die Nummer des jeweils anderen zu wählen und mit ihm bzw. ihr zu sprechen???

Ich bin ja schon ein alter Mann, aber zu meinen Zeiten hieß es noch "nur sprechenden Menschen kann geholfen werden".

In diesem Sinne: ruf ihn an und viel Glück für was auch immer!

1 LikesGefällt mir