Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich oder soll ich nicht!

Soll ich oder soll ich nicht!

13. Dezember 2009 um 20:12

Hallo Ihr Lieben

ich bin neue hier und habe eine Frage.

Vor 2 Jahren habe ich einen Mann kennen gelernt, damals in einer für mich schwierigen Situation (2Suizidversuche) Er hat mir damals sehr geholfen mit seinem Verständnis und seiner Wärme. Dann bin ich umgezogen und er war da. Aber von da an gings bergab. Er hatte schon viele Liebschaften, mal vorsichtig ausgedrückt, hat sich auch nie geäußert ob wir eine Beziehung haben oder nicht und ich habe mich auch nicht getraut zu fragen, weil ich Angst hatte wieder in so ein tiefes Loch zu fallen.

Aber wir waren fast täglich zusammen. Durch die Ungewissheiten hatte ich immer Angst und Zweifel, obwohl ich gestehen muss, dass er schon oft andeutete, dass er verliebt sei, aber auch hin und wieder klar machte, dass wir kein Paar sind. Es gab öfter Krach, eben weil ich so verunsichert war. Reden wollte ich nicht mit ihm, weil ich solche Angst hatte.

Nun hat er mich im Sommer versetzt. Er sagt es ist nicht war, ich sage es ist so. Er ist mit einer seiner Ex-Liebschaften in der Gegend rum gefahren und kam zu einem Date mit mir zuspät. Entschuldigt hat er sich nicht. Ich war sehr böse, entäuscht verletzt und habe ihm gesagt, wenn das nochmal vorkommt ist es vorbei. Keine 3 Wochen später hat er es wieder getan,diesmal wegen eines Arbeitskollegen. Entschuldigung keine, er sagt, ich hätte was falsch verstanden, ich konnte ihm beweisen, dass das nicht stimmt. Dann hab ich ihn 2 Tage später in aller Öffentlichkeit angemotzt, seit dem zieht er sich von mir zurück. Ich bin zwar gut genug um für in da zu sein, aber bei sich will er mich nicht mehr haben. Er sagte, wir bräuchten Zeit. Ich habe gewartet. Nach 3 Monaten denke ich aber, es war genug Zeit. Nun kamen neue Dinge. Er hat mich wieder wegen der Ex-Liebschaft versetzt, sogar 2 mal. Ich habe nichts gesagt, dann habe ich was für ihn bestellt und das gab Probleme. Er wollte das aussitzen, ich hatte aber schon ein Inkasso Büro am Hals. Ich war so wütend, weil er nichts unternommen hat, dass ich mit heftigen Dingen gedroht habe, z.B. dem Mann einer seiner Freundinnen zu sagen, dass sie eine Affaire hatten und auch ihm finanziell zu schaden, wenn er die Sache nicht aus der Welt bringt.

Ich weiß, dass das etwas hart war, aber ich konnte nicht mehr, ich habe so viele andere Sorgen und Probleme, dass ich das nicht auch noch brauchte. Gestern habe ich ihm einen Brief geschrieben und auch vorbei gebracht und ihm alles erklärt und ihm auch gesagt, dass ich ihn lieb habe. Reaktion kam keine. Gut, er braucht vielleicht auch Zeit.

Aber denkt ihr, ich sollte um ihn kämpfen oder glaubt ihr, dass es besser ist, es zu lassen?

Danke für euren Rat

Mehr lesen

13. Dezember 2009 um 20:44

Sorry
Nichts für ungut,aber ich denke du solltest vielleicht erstmal mit Deinem Leben,das ist nicht böse gemeint,alleine klarkommen bevor du dich auf was neues einlässt.

Dass er mal zu spät kommt,finde ich nicht so schlimm.

Aber das er sagt ihr seid kein Paar sollte Dir zu denken geben,sowas sagt man nicht wenn man eine Beziehung will.

Da sich das schon länger bei Euch hinzieht,denke ich auch nicht,dass das noch was wird,zumal es ja ziemlich hin und herging.

Ein kleiner,gutgemeinter Tip:

Es ist sicher schön einen Menschen den man gerne hat an seiner Seite zu haben,gerade wenn man Probleme hat.

Oft ist es allerdings so,dass Frauen die zu bedürftig wirken,auf Männer eher abschreckend wirken.

Wenn ein Mann merkt,dass Frau auch ohne einen Mann an seiner Seite glücklich ist,ist das im Umkehrschluss sehr anziehend.

Ich wünsche Dir alles alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2009 um 20:51
In Antwort auf kalani_12279717

Sorry
Nichts für ungut,aber ich denke du solltest vielleicht erstmal mit Deinem Leben,das ist nicht böse gemeint,alleine klarkommen bevor du dich auf was neues einlässt.

Dass er mal zu spät kommt,finde ich nicht so schlimm.

Aber das er sagt ihr seid kein Paar sollte Dir zu denken geben,sowas sagt man nicht wenn man eine Beziehung will.

Da sich das schon länger bei Euch hinzieht,denke ich auch nicht,dass das noch was wird,zumal es ja ziemlich hin und herging.

Ein kleiner,gutgemeinter Tip:

Es ist sicher schön einen Menschen den man gerne hat an seiner Seite zu haben,gerade wenn man Probleme hat.

Oft ist es allerdings so,dass Frauen die zu bedürftig wirken,auf Männer eher abschreckend wirken.

Wenn ein Mann merkt,dass Frau auch ohne einen Mann an seiner Seite glücklich ist,ist das im Umkehrschluss sehr anziehend.

Ich wünsche Dir alles alles Gute!!


Es blieb ja nicht nur beim einmal versetzen, sondern es war später immer öfter. Andere gingen vor und ich musste warten. Das tat schon sehr weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2009 um 21:17
In Antwort auf afra_11968864


Es blieb ja nicht nur beim einmal versetzen, sondern es war später immer öfter. Andere gingen vor und ich musste warten. Das tat schon sehr weh.

Naja
wenn er dir nicht guttut,solltest Du entweder mit ihm reden oder wenn das nichts hilft,das Ganze beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2009 um 15:46
In Antwort auf kalani_12279717

Naja
wenn er dir nicht guttut,solltest Du entweder mit ihm reden oder wenn das nichts hilft,das Ganze beenden.

Das Problem
ist, dass ich mit ihm reden wollte, er war aber so stur und hat nur gesagt, dass ich entweder so mit ihm zufrieden bin wie es ist oder nicht. im grunde hat er ja recht, aber ich denke, wo man einem anderen weh tut, da hört der spaß auf. allerdings war dieses "aussprechen" auch an einem tag an dem es heftig geknallt hatte.

einige zeit später war es fast wie immer, nur wollte er mich nicht bei sich zu hause haben, begrüsste mich zwar mit kuss auf den mund, aber sonst gabs keinerlei berührungen mehr und das schlimmste war, dass er mir auch nicht mehr sagte, wo er hin geht und sich dann oft mit seiner ex getroffen hat.

im moment schwanke ich zwischen, es tut mir nicht gut und es tut mir weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2009 um 15:56
In Antwort auf afra_11968864

Das Problem
ist, dass ich mit ihm reden wollte, er war aber so stur und hat nur gesagt, dass ich entweder so mit ihm zufrieden bin wie es ist oder nicht. im grunde hat er ja recht, aber ich denke, wo man einem anderen weh tut, da hört der spaß auf. allerdings war dieses "aussprechen" auch an einem tag an dem es heftig geknallt hatte.

einige zeit später war es fast wie immer, nur wollte er mich nicht bei sich zu hause haben, begrüsste mich zwar mit kuss auf den mund, aber sonst gabs keinerlei berührungen mehr und das schlimmste war, dass er mir auch nicht mehr sagte, wo er hin geht und sich dann oft mit seiner ex getroffen hat.

im moment schwanke ich zwischen, es tut mir nicht gut und es tut mir weh.

...
"im grunde hat er ja recht, aber ich denke, wo man einem anderen weh tut, da hört der spaß auf. "

Deshalb ist er trotzdem so wie er ist, und es liegt an dir, dich von den Dingen fernzuhalten, die dir wehtun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 22:57
In Antwort auf esterya1

...
"im grunde hat er ja recht, aber ich denke, wo man einem anderen weh tut, da hört der spaß auf. "

Deshalb ist er trotzdem so wie er ist, und es liegt an dir, dich von den Dingen fernzuhalten, die dir wehtun.

Es tut aber
auch weh, wenn ich gar keinen kontakt mehr zu ihm habe. diese zerrissenheit macht mich verrückt. seit 1 woche reden wir jetzt nicht mehr miteinander. und es tut weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper