Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich nach 6Monaten die Beziehung wegen einer Nacht beenden?

Soll ich nach 6Monaten die Beziehung wegen einer Nacht beenden?

5. Dezember 2006 um 23:17

Hallo!
Ich weiss nicht was ich machen soll.

Kurze Zusammenfasung: Mein bester Freund und ich sind nach Monaten Freundschaft zusammen gekommen. Nach den ersten 3 Monaten Beziehung haben wir Jobs in unterschiedliche Staedten bekommen. Sein Statement: Fernbeziehung - Dafuer reicht es zwischen uns beiden nicht. Nach einem Tag in den neuen Staedten haben wir und aber entschieden es doch zu versuchen. Er sagte, dass er erkannt habe was ich ihm bedeute.

Wir sind uns in den letzten Monaten immer naehr gekommen und ich habe angefanen mich auch emotioal auf die Beiehung einzulassen, mir Hoffnungen zu machen,das es etwas ernsthafteres werden koenne. Er sagte mir vorlztes WE dass er ueberlegt seinen Job aufzugeben und sich in der Stadt in der ich wohne etwas zu suchen...das L-Wort ist auch gefallen (von seiner Seite)...Ich habe riesen Probleme mich fallen zu lassen, aber nach 6monaten und einem Verhalten hatte ich das Gefuehl mich langsam zu verlieben.

Letzte WE waren wir auf einer Party, wir waren beide sehr betrunken und kleben dann buchstaeblich zusammen (ich hasse so Paerchen normalerweise!). Jedenfalls kam wie aus dem nichts von ihm das Kommentar, dass er in letzter Zeit immer an seine Ex denken muss. Das hat mich voellig ueberascht. Seine Ex muss man dazu sagen war eine 4 Wochen Beziehung... ein halbes Jahr bevor wir zusammen gekommen sind. Es hat aber nicht funktioniert. Er sagt selbst dass er die Frau eigentlich gar nicht kennt. Aber bei Ihr war so ein Gefuehl am ANfang, das wir nie hatten, was sich bei uns erst nach Wochen langsam hatten; unsere Beziehung hat sich auch aus Feundschaft entwickelt und es gab keinen Wow-Effekt am Anfang mit Schmetterlingen etc.

Nach der Nacht dachte ich dass Schluss ist. Er hat es sofort bereut und sagte mir auch dass es dieser Gedanke waere, den er versucht hat zu verdraengen...er meinte später, dass er solche Angst hatte mich zu verlieren, nach der Nacht, dass er gemerkt hat, wie sehr er nur mich will.

Was soll ich tun? Mir faellt es aufgrund meiner Vergangenheit so schwer zu vertrauen und wo ich gerade Vertrauen fassen kann ueberrascht er mich damit. Das ganz mag banal klingen, aber wenn er jemanden betrunken gekuesst haette haette mir das weniger ausgemacht.

Ich opfere (bw wir) viel fuer unsere Fernbeziehung; Freundeskreise kommen zu kurz, man kann in der neuen Stadt kaum Bekanntschaften aufbauen, wenn man viel Arbeitet und jedes 2. WOchenende weg ist. Ich sehe ihn kommendes WE nicht und denke einerseits, dass ich ihm nicht mehr vertrauen kann... wenn ich geade wieder so weit bin, in ein paar WOchen, kommt wieder etwas...aber auf der anderen seite stehen wir uns so nah und verstehen uns so gut, da unsereBeziehung aus einer FReundschaft gewachsen ist....

Was meint Ihr. Stelle ich mich bloed an? Oder stimmt etwas zwischen uns nicht? Er will vielleicht auch nur mich dazu brinen Schluss zu machen, da er es selbst nicht kann, aber weiss dass wir keine Zukunft haben... (er hat noch nie eine Beziehung beendet, sondern immer seine Freundinnen az gebracht schluss zu machen, weil er den Schritt nicht machen konnte)

Bin fuer Rat dankar
x
x
x

Mehr lesen

7. Dezember 2006 um 14:49

Man begegnet einem anderen Menschen ...
häufig mit einer Erwartungshaltung und kann hinterher so gar nicht verstehen, wenn dieser Mensch sich auf einmal passend zur Erwartungshaltung verhält.

Aus Deinen Worten spricht für mich positiv ausgedrückt Vorsicht (man könnte es auch großes Mißtrauen nennen). Wer erst nach 6 Monaten Zusammensein das Gefühl von Verliebtheit entwickelt, verschiebt die Phasen doch ein wenig. 3 bis 6 Monate sind eigentlich die Zeit, die eine Verliebtheit anhält bevor sich entscheidet, ob mehr daraus wird oder sich die Verliebtheit wieder verflüchtigt.

Jetzt verlass mal Deine Position und versuch Dich in ihn hinein zu denken. Er wird Deine Vorsicht ja sicherlich gespürt haben und wenn man jetzt das volle Aufeinanderzusegeln in der ersten Phase kennt und es dann ganz anders erlebt, so mag das schon verunsichern. Vielleicht hat er das vermisst und hätte gern diesen wow-Effekt erlebt, den er aber aufgrund Deiner Vorsicht gar nicht erleben konnte.

Er erlebt es halt mit Dir anders als es in einer Vielzahl von Fällen wäre, erkennt aber Deine Bedeutung für ihn und sagt Dir das auch.

Ich habe das Gefühl, dass Du Dich mit Deiner negativen Erwartungshaltung selbst abschiesst, denn die meisten Menschen erfüllen die Erwartungen, die man ihnen entgegen bringt, im guten wie im schlechten ...

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 15:31

Na, na, na...
....nun mal ganz langsam mit solch definitiven aussagen.


collen, was ist los mit dir ? habe heut schonmal ein so absolutes und komplett negativ festgefahrenes statement von dir gelesen.

wo liest du denn heraus, dass er am erhalt der beziehung nicht interessiert zu sein scheint ?

warum läuft sie ihm nach ?

er hat doch gesagt, dass er überlegt, in ihre stadt zu ziehen.

wir kennen die beiden doch gerade mal so viel, wie dieser beitrag hier aussagt. dieser beitrag ist aus einer situation heraus entstanden, in der die beiden scheinbar einen kleinen engpass haben.
hinzu kommt, dass man die situation nur aus einer sicht geschildert bekommt.

wie kann man da denn sofort über gut und böse urteilen ? wie kannst du ihn sofort in die nächstbeste schublade stopfen ?

verstehe ich nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 18:42

Blöd anstellen?quatsch!
das ist doch völlig normal dass du jetzt ein problem hast dich voll auf ihn einzulassen. das kann doch wohl nicht sein, dass dein freund mal hü-und dann wieder hott sagt!das macht frau doch kaputt. ich kenne das auch und es hat so weh getan und wenn du dann zuviele gefühle investiert hast, wirst du irgendwannn super eifersüchtig, pass auf was du tust, schau dir die ganze situation lieber erstmal genauer an, bevor du zuviele gefühle investierst!ganz im ernst, ansonstn könnte dir eine harte traurige zeit bevorstehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 22:26

Lieben Dank an Euch alle!
Erstmal lieben Dank an alle die mir geantwortet haben! Die Beiträge habe mich zum Nachdenken angeregt, auch wenn ich immer noch sehr verunsichert bin, was ich machen soll...

@jaja
Du hast vollkommen recht, das Positve ueberwiegt. Nach anfänlich Verunsicherung in der Beziehung hatte sich alles sehr ositiv entwickelt und insbesondere die letzten Wochen waren sehr intensiv...Gerade deshalb hat mich sein Statement ja auch voellig aus der Bahn geworfen.

@bloodflower88
Ich habe das Gefuehl, dass Du meine Reaktion oder Gefuehle gut nachvollziehen kannst. Es geht um Vertrauen und das wurde erschuettert. Wie ich schon gesagt hatte wuerde mir Fremdknutschen (was auch schon vor meinen Augen passiert ist vor 8Wochen) weniger ausmachen. Nachdem er vor meinen Augen auf einer Party Fremdgeknutscht hatte und alle Gaeste schockierte, die uns als Paar kannten sagte er mir das erste mal, dass er mich liebt. Er war betrunken und schaute mich nach dem Kuss wie unter Schock an...hatte wahnsinnige Angst mich zu verlieren. Wir haben die Sache dann vergessen und er sagte mir später dass er auch Angst vor seinen Gefuehlen hat und mich scheinbar wegstoßen wollte, was absurd sei, da er mit mir zusammen sein will...

@Larsen
Genau was Du geschrieben hast ist der Fall. Ja, ich bin Misstrauisch und Voprsichtig, habe in meinem Leben noch nie geliebt und laufe eher weg oder stoße liebe Menschen zurueck, wenn es mir zu gefaehrlich wird. Bei unserem letzten Telefonat am Mo meinte er auch, dass ich von meiner Seite aber auch etwas Vertrauen haben muss...ich muss mich fallen lassen. Er vertraut mir 100%. Ja, er hat recht und ich verstehe ihn, aber ich sagte auch dass das bei mir laenger dauert und gerade als ich wieder Vertrauen hatte, kam sein Statement. Im nachhinein bin ich froh, dass mich das nicht so sehr mitgenommen hat bzw ich eine Trennung nun einfacher ueberwinden kann (falls es dazu kommt) gerade weil ich vorsichtig war.

Soll ich nun wieder Vertrauen lernen oder lieber den Menschen vergessen? Momentan kann ich das noch realtiv einfach...vielleicht bin ich aber auch nur geuebt und gut in Menschen vergessen und neuanfangen...eigentlich sehr traurig...

@coolin41
Wir investeren beidemehr odr wenier gleich viel Engagement in unsere Beziehung (aeusserlich - wie das fuehlsmaesi aussieht kann man ja nie sagen)

Wir hatten wie gesagt das ganze Wochenende noch zusammen verbracht, nachdem 'es' am Fr auf einer Party passiert ist. Als ich MO abend zu hause ankam, rif er mich an und ich sagte d wir beide wohl besser ein paar Tage nachdenken sollten. Heute ist Do, wir haben seitdem nicht mehr gemailt,getxtet oder teleoniert. Das ist das erste mal seit fast einem Jahr, dass wir so lange keinen Kontakt hatten. ICh weiss es ist dumm, aber ich erwarte von ihm einen Anruf und wuerde mich selber nie melden. Er sollte sich schliesslich ueberlegen, warum ihm seine Ex so beschaeftigt und ob er sich sicher ist dass er die Beziehung will.

Nachdem ich Eure Beitaege gelesen habe und eine email einer Feundin, die schrieb, dass wir fuereinande bestimmt scheinen, denke ich dass ich es versuchen wuerde, wenn er immer noch will...aber ich war vor 3 Std noch der Ueberzeugung es sei besser wenn ich neu anfange und ihn vergesse... Nun kommmt es auf ihn an... wenn er sich nicht mehr sicher ist,kann und will ich fuer die Beziehung nicht kaemfen, ich finde das muss von beiden Seiten kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 12:38
In Antwort auf fina161

Lieben Dank an Euch alle!
Erstmal lieben Dank an alle die mir geantwortet haben! Die Beiträge habe mich zum Nachdenken angeregt, auch wenn ich immer noch sehr verunsichert bin, was ich machen soll...

@jaja
Du hast vollkommen recht, das Positve ueberwiegt. Nach anfänlich Verunsicherung in der Beziehung hatte sich alles sehr ositiv entwickelt und insbesondere die letzten Wochen waren sehr intensiv...Gerade deshalb hat mich sein Statement ja auch voellig aus der Bahn geworfen.

@bloodflower88
Ich habe das Gefuehl, dass Du meine Reaktion oder Gefuehle gut nachvollziehen kannst. Es geht um Vertrauen und das wurde erschuettert. Wie ich schon gesagt hatte wuerde mir Fremdknutschen (was auch schon vor meinen Augen passiert ist vor 8Wochen) weniger ausmachen. Nachdem er vor meinen Augen auf einer Party Fremdgeknutscht hatte und alle Gaeste schockierte, die uns als Paar kannten sagte er mir das erste mal, dass er mich liebt. Er war betrunken und schaute mich nach dem Kuss wie unter Schock an...hatte wahnsinnige Angst mich zu verlieren. Wir haben die Sache dann vergessen und er sagte mir später dass er auch Angst vor seinen Gefuehlen hat und mich scheinbar wegstoßen wollte, was absurd sei, da er mit mir zusammen sein will...

@Larsen
Genau was Du geschrieben hast ist der Fall. Ja, ich bin Misstrauisch und Voprsichtig, habe in meinem Leben noch nie geliebt und laufe eher weg oder stoße liebe Menschen zurueck, wenn es mir zu gefaehrlich wird. Bei unserem letzten Telefonat am Mo meinte er auch, dass ich von meiner Seite aber auch etwas Vertrauen haben muss...ich muss mich fallen lassen. Er vertraut mir 100%. Ja, er hat recht und ich verstehe ihn, aber ich sagte auch dass das bei mir laenger dauert und gerade als ich wieder Vertrauen hatte, kam sein Statement. Im nachhinein bin ich froh, dass mich das nicht so sehr mitgenommen hat bzw ich eine Trennung nun einfacher ueberwinden kann (falls es dazu kommt) gerade weil ich vorsichtig war.

Soll ich nun wieder Vertrauen lernen oder lieber den Menschen vergessen? Momentan kann ich das noch realtiv einfach...vielleicht bin ich aber auch nur geuebt und gut in Menschen vergessen und neuanfangen...eigentlich sehr traurig...

@coolin41
Wir investeren beidemehr odr wenier gleich viel Engagement in unsere Beziehung (aeusserlich - wie das fuehlsmaesi aussieht kann man ja nie sagen)

Wir hatten wie gesagt das ganze Wochenende noch zusammen verbracht, nachdem 'es' am Fr auf einer Party passiert ist. Als ich MO abend zu hause ankam, rif er mich an und ich sagte d wir beide wohl besser ein paar Tage nachdenken sollten. Heute ist Do, wir haben seitdem nicht mehr gemailt,getxtet oder teleoniert. Das ist das erste mal seit fast einem Jahr, dass wir so lange keinen Kontakt hatten. ICh weiss es ist dumm, aber ich erwarte von ihm einen Anruf und wuerde mich selber nie melden. Er sollte sich schliesslich ueberlegen, warum ihm seine Ex so beschaeftigt und ob er sich sicher ist dass er die Beziehung will.

Nachdem ich Eure Beitaege gelesen habe und eine email einer Feundin, die schrieb, dass wir fuereinande bestimmt scheinen, denke ich dass ich es versuchen wuerde, wenn er immer noch will...aber ich war vor 3 Std noch der Ueberzeugung es sei besser wenn ich neu anfange und ihn vergesse... Nun kommmt es auf ihn an... wenn er sich nicht mehr sicher ist,kann und will ich fuer die Beziehung nicht kaemfen, ich finde das muss von beiden Seiten kommen...

Ich würde ...
immer wieder sagen: Versuch es mit Vertrauen.

Ich weiß, dass sich vom Schicksal gebeutelte Menschen damit schwer tun, aber es ist letzten Endes die Eintrittskarte dafür, auf einer Glückswelle mal ganz oben mitschwimmen zu können. Dieses 'sich fallen lassen' ist immer ein Risiko und wer des öfteren schwer aufgeschlagen ist, wird es sich drei Mal überlegen. Aber nur wer sich fallen läßt, kann auch von einem anderen Menschen wieder aufgefangen werden und dieses Gefühl erleben wie es ist, aufgefangen zu werden.

Wer nun immer wieder davor wegläuft und geübt hat, gefährliche Situationen zu vermeiden, handelt wie der Ochse, der sein ganzes Leben hinter der Rübe her rennt, die da vor seinen Augen baumelt und nicht merkt, dass diese Rübe an einem Gestell über seinem Kopf befestigt ist. Er kann laufen bis der Arzt kommt und wird sein Ziel nie erreichen, weil er sein Ziel selbst immer wieder von sich wegbewegt.

Ich würde Dir gerne ein wenig Mut rübereichen und das Bewußtsein, dass man für kleinen Einsatz kleines Glück und großen Einsatz großes Glück bekommen kann, nur die Aufwandsoptimierung (größtes Glück für kleinsten Einsatz sprich keine Gefahr) funktioniert in den seltensten Fällen ...

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 12:48

Wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest
- steig ab!

Heute würde ich nicht mehr aushalten und ausprobieren bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.
Wenn es passt zwischen zwei Menschen, ist es auch nicht kompliziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper