Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich mit ihm gehen?

Soll ich mit ihm gehen?

12. Januar 2015 um 13:14

Hallo Ihr Lieben,

mit neu hier und habe ein turbulentes letztes Jahr hinter mir.

Es ist so, dass der Mann den ich sehr liebe jetzt weggeht und ich überlege, ob ich mitgehen soll.

Wir kennen uns seit 2 Jahren und 8 Monaten, aber so richtig jeden Tag waren wir nie zusammen, konnten wir auch nicht.

Wir haben sehr viel geschafft....

uns beide aus einer Art Misshandlungsbeziehung befreit, unsere Expartner haben uns finanziell, juristisch usw. drangsaliert bis aufs Blut und bisher konnten wir uns noch nie so richtig 100% auf ein UNS konzentrieren.

Ich habe lange einen guten Job gesucht und habe nun einen, was auch gut ist, weil ich um das alleinige Sorgerecht für mein Kind kämpfe, das derzeit woanders lebt, um geschützt zu sein vor meinem 1. Partner.

Es sieht aber gut aus und ich dürfte mein Kind bald raus geklagt haben aus der Situation.

Der Mann den ich liebe geht zum 1.4. weg, nicht zu weit weg, aber ich würde dennoch 2 Std. zu meinem Kind fahren, was ich zur Zeit nur am WE sehen kann.

Ich habe eine Begutachtung vor dem Familiengericht fast überstanden, aber eben noch nicht vollständig.

Ich habe erst im Herbst eine Managerposition angeboten bekommen und bin noch in der Probezeit. Aber er und ich wollen auch gern zusammen sein und eine Familie gründen.

Ich bin nicht mehr die Jüngste und meine biologische Uhr tickt und ich hätte die Option, überall von daheim aus zu arbeiten.

Aber ich weiß es nicht... was ich tun soll. Erstmal hier alles bereinigen dauert locker noch 6 Monate bis 1 Jahr. Und im Grunde ist es egal wo ich wohne, da ich mein Kind nur am WE besuchen kann.

Nur.... wir haben noch nie zusammen gewohnt fest und mein Kind und er, ich denke, die beiden verstehen sich, aber es ist eben noch keine Alltagssituation eingetreten. So oder so wollte ich nachdem ich mein Kind da rausgeklagt habe umziehen und woanders neu anfangen.

Trotzdem... es erfordert Mut und Power, die ich habe.

Aber... alles im allem also sehr vage.

Aber wir lieben uns und er hat schon mal ein Kind großgezogen und ist toll, ich denke, das passt schon.

Er muss auch hier weg, weil seine Firma die Pforten bald schließt und im Umkreis hat er nichts gefunden.

Was würdet Ihr machen? Würdet Ihr das Risiko eingehen?
Soll ich mitgehen?

Mehr lesen

12. Januar 2015 um 22:23

No risc no fun
also wenn es auf die Situation mit deinem Kind keinen Schaden macht tu es wenn du es dir wünscht in mit meinem Mann nach 2,5 jahren we Beziehung (davon 5 monate verheiratet) haben jetzt einen 7 monate alten Sohn
Zusammen gezogen viel Problemloser als ich je dachte klärt was euch beim Zusammenleben wichtig ist & stellt regeln auf klar zofft man malaber das ist normal

P.S. Bin für ihn 650km von daheim weggezogen obwohl ich ein sehr heimatliebendes Geschöpf bin

Ich weiss dass ich In den nächsten Acht Jahre min alle 1-2 Jahre umziehen muss (ausser er wird nur im Umkreis versetzt -was unwarscheinlich aber möglich ist)

Aber ich weiss das wir das schaffen... Und das er der Mann ist mit dem ich alt werden will...

Wozu warten? -Sicherheit gibt es nicht...
Wenn er der eine ist- warum zögern?


Wenn du dich bei ihm sicher fühlst würde ich den Schritt gehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 7:43
In Antwort auf nadra_12472475

No risc no fun
also wenn es auf die Situation mit deinem Kind keinen Schaden macht tu es wenn du es dir wünscht in mit meinem Mann nach 2,5 jahren we Beziehung (davon 5 monate verheiratet) haben jetzt einen 7 monate alten Sohn
Zusammen gezogen viel Problemloser als ich je dachte klärt was euch beim Zusammenleben wichtig ist & stellt regeln auf klar zofft man malaber das ist normal

P.S. Bin für ihn 650km von daheim weggezogen obwohl ich ein sehr heimatliebendes Geschöpf bin

Ich weiss dass ich In den nächsten Acht Jahre min alle 1-2 Jahre umziehen muss (ausser er wird nur im Umkreis versetzt -was unwarscheinlich aber möglich ist)

Aber ich weiss das wir das schaffen... Und das er der Mann ist mit dem ich alt werden will...

Wozu warten? -Sicherheit gibt es nicht...
Wenn er der eine ist- warum zögern?


Wenn du dich bei ihm sicher fühlst würde ich den Schritt gehen..

Du hast auch nur das gelesen was du wolltest oder?
Erklär mal deinem Arbeitgeber in der Probezeit das du umziehen willst aber gern deinen Manager Posten auf den du immer noch eingearbeitet wirst behalten würdest. Der wird dir doch nen Vogel zeigen und dich im gleichen Atemzug raus schmeißen.
Erklär das mal dem Jugendamt und den Richter, dass du dein Kind gern an einen unbekannten Ort mitnehmen würdest, in eine Partnerschaft die noch im Aufbau ist. Die würden dir doch das Kind nie geben. Wenn der Erzeuger ein Schläger oder sonst was ist also jemand der das Kindeswohl gefährdet, würden die das Kind eher in ein Heim stecken.

Ich glaube nicht, dass du deine Situation mit ihrer vergleichen kannst. Du hast keine schwere Beziehung hinter dir. Du hast dich nicht monatelang bewerben müssen um einen guten Job zu bekommen. Du musst nicht dein Kind verstecken, weil der Vater/Erzeuger sonst was mit ihm machen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 10:13
In Antwort auf scott_985689

Du hast auch nur das gelesen was du wolltest oder?
Erklär mal deinem Arbeitgeber in der Probezeit das du umziehen willst aber gern deinen Manager Posten auf den du immer noch eingearbeitet wirst behalten würdest. Der wird dir doch nen Vogel zeigen und dich im gleichen Atemzug raus schmeißen.
Erklär das mal dem Jugendamt und den Richter, dass du dein Kind gern an einen unbekannten Ort mitnehmen würdest, in eine Partnerschaft die noch im Aufbau ist. Die würden dir doch das Kind nie geben. Wenn der Erzeuger ein Schläger oder sonst was ist also jemand der das Kindeswohl gefährdet, würden die das Kind eher in ein Heim stecken.

Ich glaube nicht, dass du deine Situation mit ihrer vergleichen kannst. Du hast keine schwere Beziehung hinter dir. Du hast dich nicht monatelang bewerben müssen um einen guten Job zu bekommen. Du musst nicht dein Kind verstecken, weil der Vater/Erzeuger sonst was mit ihm machen würde.

Ich glaub du hast nicht alles gelesen
Sie hat doch geschrieben sie könne auch von zuhause aus arbeiten und wenn ihr der Mann guttut und sie eine gesunde Beziehung führt
Hilft es ihr evtl sogar dabei ihren Sohn wiederzubekommen
Klar sofort wieder ein Kind ist blödsinn... Aber sie kann doch trotzdem sich ein neues Leben aufbauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 10:35
In Antwort auf nadra_12472475

Ich glaub du hast nicht alles gelesen
Sie hat doch geschrieben sie könne auch von zuhause aus arbeiten und wenn ihr der Mann guttut und sie eine gesunde Beziehung führt
Hilft es ihr evtl sogar dabei ihren Sohn wiederzubekommen
Klar sofort wieder ein Kind ist blödsinn... Aber sie kann doch trotzdem sich ein neues Leben aufbauen...

Wo bleibt die Realität?
Ich wiederhole: zeige/nenne mir nur einen AG der das mitmacht. Selbst wenn sie irgendwann mal von zu Hause aus arbeiten kann, sie ist in der Probezeit und wird ein gelernt! Was soll derjenige machen? Mit ihr mit ziehen um sie von zu Hause aus ein zu lernen?
Glaubst du, dass das Jugengamt und das Familiengericht ihr das alleinige Sorgerecht gibt, wenn sie mitten im Umzug steckt, zu einem Partner zieht, der zwar das gleiche durchgemacht hat wie sie aber der noch mal nicht mal das Kind richtig kennt? Der auch vor Gericht aussagen muss und dann sagt dass er den Sohn nicht mal richtig kennt. Das er ihn vielleicht auch in der Anfangsphase nicht haben will?
Die TE soll erstmal ihr Leben in den Griff kriegen, bevor sie an sowas denkt. Mit hätte, wenn, aber, vielleicht und müsste doch, bekommt sie für ihr Kind auch nicht das alleinige Sorgerechr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 10:42

...
Du hüpfst aber auch von der einen Seite auf die andere, oder?

1. Du hast jetzt einen guten Job, bist noch in der Probezeit und JETZT fällt dir auf, dass du lieber von zu Hause aus arbeiten willst! Wie stellst du dir das dann vor? Denkst du, dass du zu deinem Boss gehen kannst und der sagt: "Klar, machen Sie nur was Sie wollen."?

2. Du willst dein Kind zurück und das sollte in 6-12 Monaten möglich sein, aktuell sieht es gut aus. Und dann willst du mit einem für deinen Sohn fremden Mann zusammenziehen (noch bevor du dein Kind überhaupt zurückbekommst) und denkst, dass das Jugendamt das so mitmacht? Die zeigen dir einen Vogel! Du und auch dein Partner werden nochmal doppelt so streng unter die Lupe genommen.

3. Du willst ein zweites Kind, während dein erstes noch in einer Pflegefamilie ist. Denkst du, dass du dann alles besser hinbekommst? Mit einem Kind, was du aus einer Pflegefamilie holen musst und einem Säugling?

Wie wäre folgender Vorschlag:
Du konzentrierst dich auf dein aktuell einziges Kind, gibst ihm ein geborgenes Umfeld in das er sich einleben kann und wenn sowohl dein Partner als auch du eure Leben so auf die Reihe bekommen habt, DANN schaut ihr wie ihr es gemeinsam hinbekommen könntet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper