Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich mich von meinem freund trennen oder erwarte ich zu viel von ihm?

Soll ich mich von meinem freund trennen oder erwarte ich zu viel von ihm?

15. Januar 2009 um 21:13

ich bin nun schon seit einem halben jahr mit meinem freund zusammen. er ist genau das gegenteil von meinem ex..das war vielleicht auch ein grund warum ich mich in ihn verliebt habe. mein ex war oder ist eher der machotyp, gutaussehend, ein frauenheld, er ist allgemein sehr beliebt viele finden ihn cool, er macht gerne party usw.
mein freund ist sehr einfühlsam, lieb, grosszügig..ich fühle mich sehr wohl bei ihm, ich fühle mich geschätzt und geliebt, ich weiss dass ich ihm vertrauen kann. er gibt mir einerseits sicherheit und geborgenheit, andererseits ist er sehr humorvoll und wir können auch spass zusammen haben.

nun zu meinem problem: ich weiss nicht genau was mein problem ist es ist nujr so, manchmal bin ich unsicher ob ich meinen freund genug liebe. ich frage mich ob ich ihn überhaupt liebe oder ob ich nur seine zärtlichkeit und nähe liebe.

ich möchte ihn nicht ausnutzen..er hat so viel für mich getan. es tönt jetzt bestimmt merkwürdig aber auf eine gewisse art und weise hat er mir auch geholfen über meinen ex hinwegzukommen. ich war noch nicht lange von meinem ex getrennt als ich mit ihm zusammengekommen bin. er hat etwas mit mir unternommen, er hat mich abgelenkt oder mich einfach nur in den arm genommen.

ich weiss es ist total blöd meinen ex mit meinem freund zu vergleichen. ich machs trotzdem mal
unsere beziehungen sind total unterschiedlich. bei mir und meinem freund verläuft vieles jetzt schon total routinemässig. er bringt auch nur selten vorschläge was wir unternehmen könnten, er passt sich immer mir an. das finde ich irgendwie langweilig und es nervt mich. ich habe schon mit ihm darüber gesprochen aber geändert hat sich nicht viel. wie könnte ich ihn dazu bringen, mehr seine eigene meinung zu sagen?? er sollte auch mal eigenverantwortung übernehmen.
bei mir und meinem ex war alles anstrengender aber auch spannender. manchmal vermisse ich das weggehen mit ihm und seinen kollegen. wir hatten echt total viel spass.

aber was vorbei ist, ist vorbei und ich sollte nicht mehr an die vergangenheit denken. dies fällt mir jedoch oft sehr schwer. wenn ich meinen ex zufällig sehe (gleiche stadt) dann wünschte ich manchmal ich könnte die zeit zurückdrehen. er hat einfach dieses gewisse etwas, dieser anziehende blick in seinen augen. normalerweise bin ich nicht so oberflächlich aber ich muss zugeben, rein äusserlich sieht er für mich immer noch besser aus als mein freund. mein freund ist zwar süss aber nicht so sexy

ja ich bin sehr perfektionistisch. und wie man vielleicht herauslesen konnte total chaotisch und ein wenig crazy?!
eigentlich hatte ich nicht vor, so viel zu schreiben aber ich dachte, es hilft mir vielleicht meine gedanken ein wenig zu ordnen. und ich muss sagen..viel hat es nicht genützt
aber vielleicht kann mir sonst jemand helfen oder wenigstens seine meinung dazu sagen.
Danke und liebe grüsse
usb

Mehr lesen

15. Januar 2009 um 22:31

Dir einen Rat zu geben
ist schwierig. Meiner Meinung nach ist dein jetziger Freund für eine längere Beziehung besser geeignet als der Ex.
Wie wäre es, wenn Du den Spass, den Du vermisst, was ich im Übrigen sehr gut verstehen kann, mit anderen auslebst. Wobei ich natürlich Freunde meine, keine Affären oder so.
Du solltest Dich vielleicht mal fragen, wieso Du mit dem Ex nicht mehr zusammen bist. Es muss doch Gründe geben, weshalb ihr euch getrennt habt. Attraktivität ist eine Eigenschaft, die irgendwann nachlässt. Aber die positven Eigenschaften, die der andere hat, sind mehr wert. Meine Meinung, andere sind erlaubt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2009 um 2:45

Ohhh und wie ich diese situation kenne
hey...
als ich deine story las, musste ich unwillkürlich schmunzeln...ich kenn das und zwar zu genüge! lange rede, kurzer sinn: ich hab mich nach 3,5 jahren getrennt, denn ich hab gemerkt, dass er einfach nicht kompatibel ist.
und es ist noch heute so, dass wenn ich meinen exex sehe, dass sich 598 filme in meinem kopf abspielen, aber gut- der ist passé. ich weiss aber, was ich in einer beziehung nicht mehr will und das hat mir wiederum mein ex ziemlich gut gezeigt.
ich glaube einfach, dass derjenige nicht der passende ist...warum auch immer, aber ist so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2009 um 1:41
In Antwort auf azure_11927336

Dir einen Rat zu geben
ist schwierig. Meiner Meinung nach ist dein jetziger Freund für eine längere Beziehung besser geeignet als der Ex.
Wie wäre es, wenn Du den Spass, den Du vermisst, was ich im Übrigen sehr gut verstehen kann, mit anderen auslebst. Wobei ich natürlich Freunde meine, keine Affären oder so.
Du solltest Dich vielleicht mal fragen, wieso Du mit dem Ex nicht mehr zusammen bist. Es muss doch Gründe geben, weshalb ihr euch getrennt habt. Attraktivität ist eine Eigenschaft, die irgendwann nachlässt. Aber die positven Eigenschaften, die der andere hat, sind mehr wert. Meine Meinung, andere sind erlaubt.

ALLES QUATSCH..
Hey..

Was du geschrieben hast, klingt, wie aus meinem Mund.. ich habe eben wirklich nachgeschaut, ob ICH diesen Beitrag nicht vielleicht eines Nachts mal geschrieben habe..

Ich hatte meine große Liebe nach 2,5 Jahren Bezi auf ne echt miese Weise verloren und bin danach in ein richtiges Loch gefallen. Dann bin ich einige Wochen später mit meinem jetzigen Ex zusammengekommen. Es war kaum Anziehung da, ich wollte mich einfach wieder mehr geliebt fühlen und mal etwas kriegen und nicht immer nur geben.

Ich denke, bei dir wird es ähnlich sein. Bei deinem Ex warst DU diejenige, die kämpfen musste, ER war dominant und du hast immer gegeben und getan und gemacht..
JETZT bist du die Dominante, dein neuer Freund ist dir grade zu hörig, und er ist viel mehr verliebt, als du.

Ich bin erst nach über einem Jahr frust-Beziehung, exakt (!!!) das gleiche wie bei dir, darauf gekommen, was ich eigentlich tun muss:
ich musste meinen EX überwinden. Es hat mich fast 2 JAhre und eine Reise mutterseelenallein durch einen anderen Kontinent gekostet, bis ich endlich verstanden habe, was das Problem war:

ich habe meinen Ex geliebt und musste über ihn hinwegkommen.

Als ich DARÜBER hinweg kam, als ich irgendwo am anderen Ende der Welt stand und aufs Meer geschaut hab, da ist mir aufgefallen: ich denke nciht mehr an meinen Ex. ich vermisse ihn und unsere Späße nicht mehr. Und auf einmal war mir auch mein neuer Freund egal. Das klingt mies und hart und unfair, aber es ist so.
Ich habe ihn angerufen und Schluss gemacht.
Und das war das beste, was ich tun konnte.

Du brauchst diese Beziehung nur, weil sie dir über deinen Ex hinweg hilft. Manche Menschen sind eben so, deswegen sollte man niemanden verurteilen. Und du musst erkennen, dass du deinen EX vergessen musst. Ob mit oder ohne neuen PArtner.
Wenn du DAS erkannt hast, wirst du sehen, dass dein neuer Freund weder zu dir passt, noch, dass du Gefühle für ihn hast.

so seh ich das.

viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2009 um 1:52

Vielleicht
ist er nur eine übergangslösung zu einem neuen aufbruch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2009 um 7:59

Ich
glaube auch, dass dein jetziger Freund einfach das ist, was du momentan brauchst. Aber wirklich lieben, wie man einen Partner lieben sollte, tust du ihn nicht.

Rede mit ihm darüber, damit er Bescheid weiss. Wenn er dann trotzdem bei dir bleiben will und das in Kauf nimmt, ist das seine Entscheidung, er muss damit rechnen, dass es jederzeit vorbei sein kann.

Aber so hat er wenigstens die Chance, sich umzuorientieren und setzt seine Hoffnugn und Energie nicht in eine Beziehung, die ohnehin nicht von Dauer sein wird.

Mögen tust du ihn ja auf jeden Fall, also nimm ihm diese Chance nicht. Es wird euch beiden sehr weh tun, aber besser so als nachher einen guten Freund deswegen verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2009 um 17:06
In Antwort auf jancis_12078511

ALLES QUATSCH..
Hey..

Was du geschrieben hast, klingt, wie aus meinem Mund.. ich habe eben wirklich nachgeschaut, ob ICH diesen Beitrag nicht vielleicht eines Nachts mal geschrieben habe..

Ich hatte meine große Liebe nach 2,5 Jahren Bezi auf ne echt miese Weise verloren und bin danach in ein richtiges Loch gefallen. Dann bin ich einige Wochen später mit meinem jetzigen Ex zusammengekommen. Es war kaum Anziehung da, ich wollte mich einfach wieder mehr geliebt fühlen und mal etwas kriegen und nicht immer nur geben.

Ich denke, bei dir wird es ähnlich sein. Bei deinem Ex warst DU diejenige, die kämpfen musste, ER war dominant und du hast immer gegeben und getan und gemacht..
JETZT bist du die Dominante, dein neuer Freund ist dir grade zu hörig, und er ist viel mehr verliebt, als du.

Ich bin erst nach über einem Jahr frust-Beziehung, exakt (!!!) das gleiche wie bei dir, darauf gekommen, was ich eigentlich tun muss:
ich musste meinen EX überwinden. Es hat mich fast 2 JAhre und eine Reise mutterseelenallein durch einen anderen Kontinent gekostet, bis ich endlich verstanden habe, was das Problem war:

ich habe meinen Ex geliebt und musste über ihn hinwegkommen.

Als ich DARÜBER hinweg kam, als ich irgendwo am anderen Ende der Welt stand und aufs Meer geschaut hab, da ist mir aufgefallen: ich denke nciht mehr an meinen Ex. ich vermisse ihn und unsere Späße nicht mehr. Und auf einmal war mir auch mein neuer Freund egal. Das klingt mies und hart und unfair, aber es ist so.
Ich habe ihn angerufen und Schluss gemacht.
Und das war das beste, was ich tun konnte.

Du brauchst diese Beziehung nur, weil sie dir über deinen Ex hinweg hilft. Manche Menschen sind eben so, deswegen sollte man niemanden verurteilen. Und du musst erkennen, dass du deinen EX vergessen musst. Ob mit oder ohne neuen PArtner.
Wenn du DAS erkannt hast, wirst du sehen, dass dein neuer Freund weder zu dir passt, noch, dass du Gefühle für ihn hast.

so seh ich das.

viel glück!

Erstmal..
...möchte ich mich für eure lieben Beiträge bedanken!

@sarahms: zufälle gibts! Ja du hast recht: Ich muss über meinen Ex hinwegkommen. Das habe ich bereits erkannt. Nur dies auch umzusetzen ist leider etwas sehr schwierig

Noch zur Info: es war mein Ex der sich von mir getrennt hat. mit der Begründung, er wolle momentan keine Beziehung, vielleicht würden wir einfach nicht zusammenpassen usw. Alles nur Ausreden. Unsere "Beziehung" (heute würde ich sagen: affäre wäre das zutreffendere Wort) verlief von Anfang an kompliziert und ja ich habe viel um ihn gekämpft. vergebens.

Ja, das beste wird sein mit meinem Freund darüber zu sprechen. doch wie?? was soll ich ihm sagen? es ist ja nicht so, dass ich überhaupt nichts für ihn empfinde. ich denke viel an ihn, ich geniesse unsere Zeit zu zweit... Manchmal habe ich das Gefühl, ich liebe ihn wirklich. Nur manchmal kommen diese Zweifel auf.

Momentan kann ich mir nicht vorstellen, den Kontakt vollständig abzubrechen. Ich wünschte, ich könnte ihn einfach nur lieben und mit ihm glücklich sein, ohne daran zu zweifeln.
Soll ich ihm sagen, dass ich etwas mehr Zeif für mich brauche? Mehr mit Freunden unternehmen? Würde das weiterhelfen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 13:31
In Antwort auf amber_12732236

Erstmal..
...möchte ich mich für eure lieben Beiträge bedanken!

@sarahms: zufälle gibts! Ja du hast recht: Ich muss über meinen Ex hinwegkommen. Das habe ich bereits erkannt. Nur dies auch umzusetzen ist leider etwas sehr schwierig

Noch zur Info: es war mein Ex der sich von mir getrennt hat. mit der Begründung, er wolle momentan keine Beziehung, vielleicht würden wir einfach nicht zusammenpassen usw. Alles nur Ausreden. Unsere "Beziehung" (heute würde ich sagen: affäre wäre das zutreffendere Wort) verlief von Anfang an kompliziert und ja ich habe viel um ihn gekämpft. vergebens.

Ja, das beste wird sein mit meinem Freund darüber zu sprechen. doch wie?? was soll ich ihm sagen? es ist ja nicht so, dass ich überhaupt nichts für ihn empfinde. ich denke viel an ihn, ich geniesse unsere Zeit zu zweit... Manchmal habe ich das Gefühl, ich liebe ihn wirklich. Nur manchmal kommen diese Zweifel auf.

Momentan kann ich mir nicht vorstellen, den Kontakt vollständig abzubrechen. Ich wünschte, ich könnte ihn einfach nur lieben und mit ihm glücklich sein, ohne daran zu zweifeln.
Soll ich ihm sagen, dass ich etwas mehr Zeif für mich brauche? Mehr mit Freunden unternehmen? Würde das weiterhelfen??

Reden
ich glaube auch, dass es besser ist, wenn du mit deinem jetztigen Freund über deine gefühle sprichst. Sag ihm, was du dir wünschst. Wenn er dich wirklich mag, wird er auf dich eingehen. Ich persönlich halte von Macho-Typen nichts. Mal ehrlich, die wollen doch nur die Frauen als Mittel zum Zweck. Ich finde es schön, wenn du mit deinem jetzigen Freund lachen kannst und du dich auf ihn verlassen kannst.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen