Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich mich von Ihm trennen?

Soll ich mich von Ihm trennen?

2. Februar 2012 um 17:43 Letzte Antwort: 3. Februar 2012 um 8:07

Hallo, ich hab da ein Problem mit jemandem den ich seit 10 Monaten kenne. Wir haben uns in einem Wohnheim kennengelernt. Ich lebe dort weil ich eine psychische erkrankung habe, er hat eine ähliche. Als ich im Mai dort einzog war er gleich für mich da und hat mir alles gezeigt.Wir haben uns supergut verstanden. Nach ein paar Tagen ging es auch gleich los mit uns. Wir hatten was miteinander. Ich hab mich dann in ihn verliebt. Es war nicht so einfach, er sieht wahnsinning gut aus und ich musste erst mal um ihn kämpfen. Nach einiger Zeit verliebte er sich auch in mich und wir waren zusammen. Es lief alles gut bei uns ich schlief bei ihm oder er kam mal zu mir. Tagsüber waren wir auch immer zusammen.Einfach unzertrennlich. Das Problem das er hat, von dem ich auch seit anfang an weiß, ist das er Alkohol trinkt und ab und zu auch mal in die Spielhalle geht. Irgendwann ging es dann damit los dass er geld von mir wollte um sich sein Bier und seine Spielsucht finanzieren zu können. Ich total Blind vor Liebe, hab ihm natürlich immer was gegeben.Er hat mich eigentlich richtig ausgenommen. Eines abends kam dann der Kracher. Wir waren zusammen mit einem Kumpel im Zimmer und redeten.Nachdem er weg war fing mein Freund an mir vorwürfe zu machen,dass ich die ganze zeit nur Augen für meinen Kumpel gehabt hätte und ich mir wünschen würde er hätte neben mir gesessen. Das stimmte natürlich nicht. so kam es zum streit. Ich hab mich dann einfach ins Bett gelegt.Er stützte sich daneben und knallte mir eine.Ich hielt mir die Hände vors Gesicht und weinte.Er sagte Hände weg und knallte mir nochmal eine. Ich war total geschockt und hatte angst. Vor allem kam ich aus der situation schlecht raus weil er außen in meinem Bett lag und ich halt innen. Ich hatte echt angst vor ihm. Mehr passierte an diesem abend nicht.Er blieb dann noch bei mir und schaute Fernsehen. Am wochenende war ich dann bei meinen Eltern. Ich wusste nicht ob ich erzählen sollte was passiert war. Irgendwann vertraute ich mich dann meiner schwester an, die es dann wenig später meiner mutter sagte. Meine mutter ist auch meine gesetzliche betreuerin darum flog mein freund dann aus dem heim. Als ich davon erfuhr fing ich an zu weinen. er kam in die psychatrie weil er auch eine persönlichkeitsstörung hat (seine eigentliche Krankheit). er bat mich darum ihm zu verzeihen und sagte wie sehr er mich liebe. ich glaubte ihm und wir blieben zusammen. ich besuchte ihn regelmäßig im krankenhaus und er war immer sehr lieb zu mir. er wurde nicht nochmal gewalttätig. irgendwann meldete er sich nicht mehr und ich wusste nicht ob ich nun vorbei kommen sollte oder nicht. ich wartete. nach zwei wochen rief ich ihn an und fragte was los sei. er sagte ... dich" und legte auf. von da an war das für mich vorbei. ich dachte sowas musst du dir nicht geben. ich konzentrierte mich auf mich und kam alleine klar. vor drei wochen rief er dann einen freund im wohnheim an und wollte mich sprechen. er entschuldigte sich und sagte mir dass er ab und zu an mich denkt und an die schöne zeit die wir hatten. ich war etwas überrascht, denn damit hätte ich nicht mehr gerechnet. er fragte ob es ok sei, wenn er sich wieder öfter meldet. ich war einverstanden. es dauerte zwei wochen bis wieder was kam. seitdem haben wir wieder regelmäßig kontakt und vor ein paar tagen hab ich ihn im krankenhaus besucht (Psychatrieaufenthalte dauern immer etwas länger). ihm tut das echt leid was vorgefallen ist auch das mit dem geld. ich versuch ihm zu verzeihen aber die angst bleibt. er wäre gern wieder mit mir zusammen, ich vielleicht auch aber ich hab echt einfach angst vor ihm. ich kann ihn nicht mehr einschätzen. im kopf hab ich jedesmal den gedanken, dass ich allein mit ihm wäre und er mir mehr antun würde. ich hab angst dass er mal mit nem messer vor mir steht. er sagt er würde das nie tun und dass er mich liebt. ist das mit dem messer abwegig? weil der gedanke schießt mir eigentlich am meisten durch den kopf. was soll ich machen?

Mehr lesen

3. Februar 2012 um 8:07

Borderline
Das hört sich irgendwie bekannt an, erinnert mich an die zeit mit meiner Exfrau. Ist er Borderliner? Ich würde sowas nicht nochmal mitmachen, letztendlich hatte sie mich betrogen, und wurde schwanger. Aber eigentlich war es das ebste was mir passieren konnte, denn so hatte man nicht diese Schuldgefühle das sie sich was antun würde wenn man sie verlässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram