Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich mich trennen ???

Soll ich mich trennen ???

6. September 2002 um 12:44

Hallo, schön das du diesen Beitrag liest und versuchen willst mir zu helfen...

Ich habe ein Problem, dass mich Tag und Nacht beschäftigt. Alles fing vor einem Jahr an, bei einem Volksfest bei uns in der Nähe, mein Freund hatte schon sehr viel getrunken und wir fingen zu streiten an. Er schlug mich an diesem Abend das erste mal. Danach war erst mal Ruhe, aber schon kurze Zeit danach find das ganze wieder von vorne an. Inzwischen schlägt er mich regelmäßig. Na klar, ich sollte mich trennen, aber wie? Ich komme einfach nicht von ihm los. Sobald ich davon anfange, dreht er total ab.
Er bestimmt mein halbes Leben, er bestimmt was ich machen soll und was nicht.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht, oder hat jemand eine Idee wie ich ihn los werde?

Bitte, helft mir.

Danke

Mehr lesen

6. September 2002 um 12:52

Versteh ich nicht
Auch wenn das hart klingt, aber: Wie alt bist du?

Ich verstehe, daß ein Kind angewiesen ist, daß andere sein Leben bestimmen...aber eine erwachsene Frau?

Wenn mich ein Mann geschlagen hätte, wäre es das erste und letzte Mal gewesen. Kein Mann (und auch keine Frau) hat das Recht, die Hand gegen den Partner zu erheben. Daß du nicht schon längst weg bist, finde ich schier unbegreiflich.

Oder gehörst du zu denen, die gerne leiden (und das ist ausnahmsweise mal nicht böse gemeint, solche Menschen gibt's tatsächlich)?

Laß ihn los, aber schnell. Jemand, der schlägt, wird es immer wieder tun, egal wie sehr es ihm danach wehtut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 12:53

O.k. aus dem Weg schaffen.....
....kannst Du das Problem nur in dem Du entweder noch einmal mit ihm redest ODER aber ihm SUPER deutlich sagst: Noch einmal und dann ist Schluss.... Aus eigene Erfahrungen weiss ich, dass, wenn einmal bzw. das zweite mal diese Respektgrenze überschritten wurde...es unaufhaltbar ist und immer wieder dazu führt ((((( aber jeder ist anders....rede zuerst und dann, wenn das keinen Erfolg bringt...schiess ihn in den Wind...so hart es auch ist...aber ich denke dass hat niemand verdient )))) Grussi Hexe ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 13:03

Unfassbar
Pack deine Sachen und geh! Sofort! Und zeig ihn an wegen Körperverletzung. Kein Mensch hat ein Recht darauf, seinen Partner zu schlagen. Aus welchem Grund auch immer. Und versuch erst gar nicht, mit ihm darüber zu reden. Merkst ja sicherlich jedesmal selbst, dass das nicht wirklich was bringt.
Du bist ne selbstständige Frau, die über ihr Leben SELBST bestimmen kann und sich nicht von irgendjemandem was vorschreiben lässt. Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 13:11

Hilfe ist da...
Habe das auch mal mitgemacht, allerdings eher in der Form der emotional-psychischen Variante, die deshalb so unangenehm ist, weil man ja nichts “vorzuweisen” hat (sprich, blaue Flecken oder so). Trotzdem fällt eben alles unter den Begriff des MISSBRAUCHS.

Es ist an Dir zu entscheiden, ob Du da raus willst oder nicht. Wenn Du ernsthaft gehen willst, wirst Du erstaunt sein zu finden, wieviele Leute privat oder professionell bereit sind zu helfen. Allen voran die Frauenschutzorganisationen, welche meist auch mit Anwälten zusammenarbeiten, die Dich in die legalen Dinge einweisen können. Man wird Dir Schutz und Hilfe bieten. Offizielle Stellen gibt es genug… die Frage ist nur, ob Du wirklich gehen willst. Denn… viele Frauen werden auch wieder wankelmütig, und dann stehen die Helfer wie Idioten da.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann bist Du noch nicht bereit zu gehen – was Dich vielleicht eines Tages mal Dein Leben kosten kann. Wenn Du gehen willst, dann kontaktier andere Stellen und Leute, und Du wirst sehen, dass man Dir helfen will und kann.

Es gibt keinen Kompromiss: entweder bleiben oder gehen… Du wirst ihn nicht ändern, denn er hat die Grenze des Respektes, den man voreinander haben sollte, überschritten.

Halte meine Däumchen für Dich gedrückt,

Chata.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 13:14

Liebe Prinzessin,
Ich finde es schon mutig, dass du das alles hier schreibst.
Ich rate dir auch, wie die Andere, dich von ihm zu trennen. Du hast schon den ersten Schritt gemacht, indem du uns gefragt hast. Also gibt es gute Hoffnungen, dass du es schaffst.
Schlägt er dich nur, wenn er getrunken hat?
Ich habe keine Erfahrung damit, aber es gibt bestimmt Leute, die in diesem Gebiet spezialisiert sind und dir helfen können.. meiner Meinung nach solltest du zur Polizei gehen. Was er dir tut wird er nachher sicherlich einer Andere tun
Ich drücke dir die Daumen
Liebe Grüße
Ktulu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 19:52

Liebe Prinzessin
Nun ich kann dir nur eines mitgeben aus meiner eigenen erfahrung.
Mach Schluss denn es wird nur noch schlimmer und niemals besser.
Ich weiss es weil ich in meiner Ehe 9 einhalb jahre vergeblich auf eine Besserung meines Mannes zu mir gehofft.
Ich hab ihn nicht verlassen damals wegen der Kinder und wahrscheinlich auch weil ich ihn einfach zu sehr liebte, erst als ich die Möglichkeit hatte ihn zu verlassen tat ich das auch und das rate ich auch dir, denke an dich und deine zukunft.

liebe grüsse

suessemaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 20:06

Den ersten schritt hast du ja schon hinter dir.......
du hast endlich begriffen das in eurer Beziehung GEWALTig schief geht!

Liebe hat was mit vertrauen, geben und nehmen und niemals mit GWALT zu tun!

Ich hoffe du schaffst jetzt auch deinen nächsten Schritt und vertraust dich deinen Freunden an. Zusammen findet man immer eine Lösung. Vor allem sind sie seine Seelische Unterstützung!

Ich drück dir alle Daumen die ich hab damit du es schnell hinter dir gebracht hast!

bussi laureen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 20:38

Geh einfach!!!!!!!!
Ich war zwölf Jahre mit einem Irren zusammen, der mich immer wieder geschlagen, vergewaltigt, mich gedemütigt und bevormudet hat. Ich habe so viele Jahre gebraucht, weil ich zuletzt total unten war und keine Kraft mehr hatte. Lass du es nicht so weit kommen. Sag ihm nix, geh einfach! Weih wenn`s geht nur die allerwichtigsten Personen ein, also Deine Eltern oder so, aber lass es keinen guten Freund von euch beiden wissen. Du kannst notfalls auch erst mal ins Frauenhaus, Telefonnummern findest du in jedem Telefonbuch. Such dir eine kleine Wohnung, wenn du Arbeit hast ist die Miete ja gesichert, wenn nicht geh zum Sozialamt, das ist besser wie so ein Leben zu führen. Versuch einen Umzug zu organisieren den er gar nicht mitbekommt, vielleicht ist es besser sogar die Stadt zu wechseln, der Irre der mich jahrelang quälte versucht es heute, fast zehn Jahre später immer noch, nur eben ohne Erfolg. Und noch eins - mach eine Therapie, ohne die wäre ich heute noch da und lass dich von dem nicht belatchern, der wird dir immer wieder das Blaue vom Himmel lügen und du wirst immer wieder drauf reinfallen und die Hölle auf Erden erleben wenn du jetzt nicht den absprung wagst. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und alles Glück, du kannst es brauchen. Gruss die Fee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2002 um 21:19

Liebe Prinzessin
hör auf Dich schuldig zu fühlen. Es gibt keinen Grund - überhaupt keinen - geschlagen zu werden.
Er wird sicher immer wieder einen finden.
Du kannst machen was Du willst, es ist immer falsch.
Stimmts????

Warte auch nicht auf den Kleintransporter, der Deine Sachen abholt.

Geh in ein FRAUENHAUS. Sofort.

Meine Gedanken sind bei Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2002 um 9:48

Ich kann Dich gut verstehen
Hallo Prinzessin!

Einerseits kann ich Dich gut verstehen, ich bin verheiratet, habe eine kleine Tochter und mein Mann behandelt mich oft wie einen dreckigen Putzlappen (siehe mein Forum).

Ich weiss auch, dass die beste Lösung wäre, meine Koffer zu packen und zu verschwinden. ABER das ist nicht so einfach. Man hat trotz allem irgendwo immer noch Gefühle für den Menschen - sonst wäre man wohl kaum mit ihm zusammen - und man denkt dann irgendwie was kommt wenn ich weg bin, was macht er dann, verfolgt er mich, bedroht er mich, kann ich je wieder in Ruhe leben,..?

Ich dachte bzw. denke auch genau so. NUR ich weiss heute eines - das gebe ich Dir mit amtlichen Stempel und Sigel - wenn mein Mann einmal die Hand gegen mich erhebt, dann ist 1. mal seine Familienplaung im Eimer - das würde ich als erste Reaktion bestimmt machen - und 2. sieht mich der Typ NIE WIEDER.

Ich dachte mir schon mal warum schlägt er nicht endlich mal zu; dann bin ich weg und er sieht mich echt nie wieder!

Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, dass Du die Kraft hast, dieses ... zu verlassen. Er hat es nicht verdient geliebt zu werden.

Wenn es Deine Wohnung ist, die DIR gehört, dann schmeiss ihn raus, stell ihm die Koffer vor die Tür, erkundig Dich vorher bei einem Schlosser damit sofort die Schlösser gewechselt werden und wenn Du die neuen Schlösser hast, schmeiss sein Zeug vor die Tür und lass ihn seines Weges zieh. Geh zur Polizei, ABER warte NICHT bis du vielleicht mal schwanger bist und ein Kind hast. Es wird alles immer schlimmer.

Ich spreche da wirklich aus Erfahrung - auch wenn mein Mann noch nie zugeschlagen hat. Seelische Qualen können auch grausam sein!

Drück Dir ganz fest die Daumen und wünsch Dir alles gute!

Lg. Schneebaerchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2002 um 11:39

Liebe Prinzessin,
Temptress und die anderen haben absolut recht. Mach, dass Du da wegkommst, und zwar dalli!!!

Allerdings solltest Du folgendes Bedenken: Wenn Du wo unterschlüpfst, wo er Dich finden kann, wird er da vor der Tür sitzen und drohen, dann jaulen, dann wimmern: "Prinzesschen, komm zurück!!!" Wenn Du dann nachgibst, wird jeder weitere "Flucht"-Versuch schwieriger. Dann verlierst Du nämlich Deine Selbstachtung und schaffst den Absprung womöglich nie!!!

Also überlege Dir jemanden, den er NICHT kennt und bewahre absolutes (!!!) Stillschweigen über Dein Vorhaben. Mach Dich dann aus dem Staub, wenn er nicht da ist und nimm nur das nötigste mit! Man kann soviel für Geld kaufen, aber eine unversehrte Seele nicht! Geh notfalls wirklich zum Sozialamt, kein falscher Stolz bitte. Du beweist mehr Stolz und Selbstachtung, wenn Du Dich ans Sozialamt wendest, als wenn Du mit ihm besprichst, wer was behalten darf! Dieses kleine verkümmerte ... hat kein einziges Wort mehr von Dir verdient!!!

Wenn Du erst raus bist, geht alles ganz einfach. Informiere die, die Dir wichtig sind, nur darüber, dass es Dir gut geht und sage niemandem, wo Du bist. So kann auch keiner was ausplaudern, wenn er von Deinem "Mann" vollgejault wird. Vielleicht denkst Du jetzt: "Sowas würde der nie machen"... Glaube mir: Er wird! Er wird jammern wie ein Kind, dem man das Spielzeug weggenommen hat...

Such Dir eine kleine Wohnung schön weit weg von ihm und fang einfach ein neues Leben an. Das geht!!! Nur einen Gedanken schlage Dir bitte aus dem Kopf: Dass Du ihm helfen könntest! Das funktioniert nämlich nicht. Du denkst vielleicht, dass Du ihm ja so weh tust, wenn Du gehst, er ohne Dich verloren wäre... Mag sein. Aber wenn Du bei ihm bleibst, wird es ihm nicht besser gehen!!!

Du siehst also: Du musst einfach nur tief durchatmen und loslegen. Dass schaffst Du!!! Und wenn Dir mal alles zu kompliziert erscheint, frage Dich einfach, ob Du Dich weiter verprügeln lassen willst, machtlos sein willst, nur um diesen Komplikationen aus dem Weg zu gehen! Nein??? Na dann mal los!!!

Vergiss bitte nie: Du bist für Dich selbst verantwortlich! Du allein kannst Dein Leben in die Hand nehmen und diesen Teufelskreis beenden!

Wenn ich Dir irgendwie helfen kann und Du nur reden willst: calistra@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2002 um 11:40
In Antwort auf lorri_11961271

Liebe Prinzessin,
Temptress und die anderen haben absolut recht. Mach, dass Du da wegkommst, und zwar dalli!!!

Allerdings solltest Du folgendes Bedenken: Wenn Du wo unterschlüpfst, wo er Dich finden kann, wird er da vor der Tür sitzen und drohen, dann jaulen, dann wimmern: "Prinzesschen, komm zurück!!!" Wenn Du dann nachgibst, wird jeder weitere "Flucht"-Versuch schwieriger. Dann verlierst Du nämlich Deine Selbstachtung und schaffst den Absprung womöglich nie!!!

Also überlege Dir jemanden, den er NICHT kennt und bewahre absolutes (!!!) Stillschweigen über Dein Vorhaben. Mach Dich dann aus dem Staub, wenn er nicht da ist und nimm nur das nötigste mit! Man kann soviel für Geld kaufen, aber eine unversehrte Seele nicht! Geh notfalls wirklich zum Sozialamt, kein falscher Stolz bitte. Du beweist mehr Stolz und Selbstachtung, wenn Du Dich ans Sozialamt wendest, als wenn Du mit ihm besprichst, wer was behalten darf! Dieses kleine verkümmerte ... hat kein einziges Wort mehr von Dir verdient!!!

Wenn Du erst raus bist, geht alles ganz einfach. Informiere die, die Dir wichtig sind, nur darüber, dass es Dir gut geht und sage niemandem, wo Du bist. So kann auch keiner was ausplaudern, wenn er von Deinem "Mann" vollgejault wird. Vielleicht denkst Du jetzt: "Sowas würde der nie machen"... Glaube mir: Er wird! Er wird jammern wie ein Kind, dem man das Spielzeug weggenommen hat...

Such Dir eine kleine Wohnung schön weit weg von ihm und fang einfach ein neues Leben an. Das geht!!! Nur einen Gedanken schlage Dir bitte aus dem Kopf: Dass Du ihm helfen könntest! Das funktioniert nämlich nicht. Du denkst vielleicht, dass Du ihm ja so weh tust, wenn Du gehst, er ohne Dich verloren wäre... Mag sein. Aber wenn Du bei ihm bleibst, wird es ihm nicht besser gehen!!!

Du siehst also: Du musst einfach nur tief durchatmen und loslegen. Dass schaffst Du!!! Und wenn Dir mal alles zu kompliziert erscheint, frage Dich einfach, ob Du Dich weiter verprügeln lassen willst, machtlos sein willst, nur um diesen Komplikationen aus dem Weg zu gehen! Nein??? Na dann mal los!!!

Vergiss bitte nie: Du bist für Dich selbst verantwortlich! Du allein kannst Dein Leben in die Hand nehmen und diesen Teufelskreis beenden!

Wenn ich Dir irgendwie helfen kann und Du nur reden willst: calistra@gofeminin.de

Korrektur
... sollte natürlich heißen: ODER wenn Du reden willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2002 um 15:35

JAAAA! Missbraeuchliche Beziehung! Kenne das!!
Bitte, bitte verlass ihn. Du beschreibst das TYPISCHE Muster einer missbraeuchlichen Beziehung. (Auf dem web ist das Thema auf englisch sehr gut dokumentiert, mach mal research zu 'abusive relationships'. Du wirst Dich und ihn wieder erkennen.)
Klar kontrolliert er Dich. Das ist die Idee dahinter. Und er wird alle Schuld Dir zuschieben, so dass Du denkst, Du bist letzendlich diejenige, die die Gewalt provoziert.

Ich verstehe, dass es nicht einfach ist, einfach zu gehen. Klar 'dreht er ab'. Abusive personalities haben eine Mordsangst, ihre Frau zu verlieren. Da wird mit verletzten Gefuehlen, Traenen, Drohungen, Gewalt....manipuliert. Damit Du bleibst.

Mach jetzt in Ruhe einen Fluchtplan. Jawohl, es braucht einen Fluchtplan. Ueberleg Dir, zu wem Du kannst, wo Du bleiben kannst, wo er nicht so schnell hinkommt und Du in Sicherheit bist. Sei ruhig kreativ. Klar, das ist nicht einfach in der Angst, die Du jetzt ausstehst. Aber bitte, nimm Dir etwas Zeit fuer Dich, mach Dir einen Fluchtplan und HAU AB. Ohne ihm was zu sagen, ohne, dass er es merkt. Denk jetzt nicht, dass Du fair sein musst. ER ist mega-unfair und allein der Schuldige.

Du kannst auch die Polizei anrufen, denn haeusliche Gewalt ist durchaus ein Verbrechen. Wenn die Polizei bei Dir halbwegs fit ist, wird sie auch eine Hilfsstelle wissen, an die Du Dich wenden kannst und die Dir bei der 'Flucht' helfen kann.

Bitte 'minimier' jetzt nicht, was Dir passiert, nsch dem Motto 'so schlimm ist es ja nicht.' Ich verspreche Dir, es wird von Tag zu Tag schlimmer. Du hast kurze honeymoon-Phasen, dann kommt die Gewalt wieder, um so schlimmer.

Ganz liebe Gruesse und toi toi toi von der virgin, die gerade zum Thema Gewalt ihren Doktor schreibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2002 um 8:38

Vielen Dank ...
Hallo ihr lieben,

tut mir leid, dass ich erst heute zurück schreiben kann, ich muss ja immer den richtigen Moment abwarten, denn ich befürchte würde er über dieses Forum Bescheid wissen, oh man da mag ich gar nicht dran denken.
Als erstes, vielen Dank das ihr so zahlreich geantwortet habt und mich nicht alleine lasst. Es ist so schwer für mich, die Freunde von Marko halten nicht zu mir, sie denken ich lüge und würde mir die blauen Flecken, mal eine gebrochene Nase oder sonst etwas, selber zufügen. Meine beste Freundin hilft mir nicht, sie hat selber Angst vor ihm. Ich bereue es so, mit diesem abscheulichen Typen überhaupt etwas angefangen zu haben. Das Wochenende war besonders schlimm.
Ja, wir wohnen zusammen. Es ist seine Wohnung, d.h. ich kann also einfach meine Sachen packen und abhauen und das werde ich auch tun.
Samstag hat er mich so beschimpft. Ich wollte zu meinem Pferd, es ist krank. er hat mich nicht raus gelassen. Er hat mich eingesperrt. Wir wohnen im Erdgeschoss, als er unter der Dusche war, bin ich dann aus dem Küchenfenster angehauen, ich musste mich doch schließlich um mein Pferd kümmern. Es dauerte keine 20 minuten da war er auch an der Koppel. Der ist so wiederlich, vor allen Leute macht der mich zur schnecke. Ich musste dann mit ihm wieder nach Hause, habe mich auch nicht gewehrt, wollte nciht, dass er sämliche umliegende Menschen stört mit seinem Schreien. Was zu Hause passiert ist, könnt ihr euch wohl denken. Mir kommt das alles, wie in einem schlechten Film vor. Aber eines habe ich begriffen, ich muss mich wehren. Ich sage euch, keine Woche mehr und ich bin da raus. Hoffentlich schaffe ich das auch, ich bin ein sehr labiler Mensch. Könnt ihr mir Mut machen???

Liebe Grüße, Kathrin

Könnt mir auch so schreiben: Prinzessin31@hotmail.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2002 um 9:39
In Antwort auf Prinzessin311

Vielen Dank ...
Hallo ihr lieben,

tut mir leid, dass ich erst heute zurück schreiben kann, ich muss ja immer den richtigen Moment abwarten, denn ich befürchte würde er über dieses Forum Bescheid wissen, oh man da mag ich gar nicht dran denken.
Als erstes, vielen Dank das ihr so zahlreich geantwortet habt und mich nicht alleine lasst. Es ist so schwer für mich, die Freunde von Marko halten nicht zu mir, sie denken ich lüge und würde mir die blauen Flecken, mal eine gebrochene Nase oder sonst etwas, selber zufügen. Meine beste Freundin hilft mir nicht, sie hat selber Angst vor ihm. Ich bereue es so, mit diesem abscheulichen Typen überhaupt etwas angefangen zu haben. Das Wochenende war besonders schlimm.
Ja, wir wohnen zusammen. Es ist seine Wohnung, d.h. ich kann also einfach meine Sachen packen und abhauen und das werde ich auch tun.
Samstag hat er mich so beschimpft. Ich wollte zu meinem Pferd, es ist krank. er hat mich nicht raus gelassen. Er hat mich eingesperrt. Wir wohnen im Erdgeschoss, als er unter der Dusche war, bin ich dann aus dem Küchenfenster angehauen, ich musste mich doch schließlich um mein Pferd kümmern. Es dauerte keine 20 minuten da war er auch an der Koppel. Der ist so wiederlich, vor allen Leute macht der mich zur schnecke. Ich musste dann mit ihm wieder nach Hause, habe mich auch nicht gewehrt, wollte nciht, dass er sämliche umliegende Menschen stört mit seinem Schreien. Was zu Hause passiert ist, könnt ihr euch wohl denken. Mir kommt das alles, wie in einem schlechten Film vor. Aber eines habe ich begriffen, ich muss mich wehren. Ich sage euch, keine Woche mehr und ich bin da raus. Hoffentlich schaffe ich das auch, ich bin ein sehr labiler Mensch. Könnt ihr mir Mut machen???

Liebe Grüße, Kathrin

Könnt mir auch so schreiben: Prinzessin31@hotmail.com

...
Das erinnert mich so'n bißchen an den Film "Nicht ohne meine Tochter". Da hat er seine Frau ja auch eingesperrt und so. Bitte lass dich nicht von ihm einschüchtern! Außerdem gibt es doch keinen Grund mehr bei ihm zu bleiben, denn ich denke mal, dass die Liebe zu ihm schon längst erloschen ist. Hm, hast du vielleicht die Möglichkeit in ne andere Stadt zu ziehen. So dass er dich nicht zurück holen kann. Hast du auch schon mal an eine Anzeige gedacht? Denn was er mit dir abzieht ist absolut entwürdigend und menschenverachtend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2002 um 11:04
In Antwort auf Prinzessin311

Vielen Dank ...
Hallo ihr lieben,

tut mir leid, dass ich erst heute zurück schreiben kann, ich muss ja immer den richtigen Moment abwarten, denn ich befürchte würde er über dieses Forum Bescheid wissen, oh man da mag ich gar nicht dran denken.
Als erstes, vielen Dank das ihr so zahlreich geantwortet habt und mich nicht alleine lasst. Es ist so schwer für mich, die Freunde von Marko halten nicht zu mir, sie denken ich lüge und würde mir die blauen Flecken, mal eine gebrochene Nase oder sonst etwas, selber zufügen. Meine beste Freundin hilft mir nicht, sie hat selber Angst vor ihm. Ich bereue es so, mit diesem abscheulichen Typen überhaupt etwas angefangen zu haben. Das Wochenende war besonders schlimm.
Ja, wir wohnen zusammen. Es ist seine Wohnung, d.h. ich kann also einfach meine Sachen packen und abhauen und das werde ich auch tun.
Samstag hat er mich so beschimpft. Ich wollte zu meinem Pferd, es ist krank. er hat mich nicht raus gelassen. Er hat mich eingesperrt. Wir wohnen im Erdgeschoss, als er unter der Dusche war, bin ich dann aus dem Küchenfenster angehauen, ich musste mich doch schließlich um mein Pferd kümmern. Es dauerte keine 20 minuten da war er auch an der Koppel. Der ist so wiederlich, vor allen Leute macht der mich zur schnecke. Ich musste dann mit ihm wieder nach Hause, habe mich auch nicht gewehrt, wollte nciht, dass er sämliche umliegende Menschen stört mit seinem Schreien. Was zu Hause passiert ist, könnt ihr euch wohl denken. Mir kommt das alles, wie in einem schlechten Film vor. Aber eines habe ich begriffen, ich muss mich wehren. Ich sage euch, keine Woche mehr und ich bin da raus. Hoffentlich schaffe ich das auch, ich bin ein sehr labiler Mensch. Könnt ihr mir Mut machen???

Liebe Grüße, Kathrin

Könnt mir auch so schreiben: Prinzessin31@hotmail.com

Klar
Meine Meinung dazu hatte ich ja weiter unten schon geschrieben (-: Ich denke seelische Unterstüzung kannst du hier immer erwarten, aber es zu tun, endlich zu gehen, das musst du allein. Überleg mal wie schön es ist ohne so einen Tyrannen zu leben. Und lass dir keine angst einjagen wenn du da erst mal mit deinen Sachen ausgezogen bist, lass ihn nicht wissen wo du bist. Sicherlich wird er es rauskriegen, denn er sieht dich anscheinend als sein Eigentum, mit dem er machen kann was er will. Er wird mit sicherheit keine Ruhe geben und ich würde da an deiner Stelle nicht lange Fackeln. Spürt er dich auf, steht er vor der Tür, ruf sofort die Polizei!!! Und bitte, such mal einen Therapeuten auf, das du da heil raus kommst. *drückeganzfestdiedaumen* die Fee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest