Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich meinen mann verlassen?

Soll ich meinen mann verlassen?

2. März 2007 um 1:44

Hallo, ich in froh, dass ich hier gefunden habe.

Ich bin mit meinem Mann seit 4 Jahren zusammen und seit einem halben Jahr verheiratet. ER ist mein erste große liebe gewesen und er ist ein sehr lieber, guter mann. Sicherlich hat er auch stellen, an denen ich nicht so gemocht habe, aber da ich ihn geliebt habe, fand ich sie immer unwichtig. allerdings sind sie auch wirklich kleinigkeiten, die man übersehen könnte. aber jetzt ist es immer schlimmer geworden, und was am schlimmsten ist, ich merke jetzt, dass ich ihn überhaupt nicht mehr liebe. Ich schlafe jetzt sehr oft in dem wohnzimmer und habe ich keine zuneigung mehr zu ihm.

es sind noch andere sachen. Er war student, als wir uns kennengelernt habe. ich bin eine ausländische studentin, die den ganzen unterhalt selbst verdienen musste. ich habe es sehr gut hingekriegt und habe sehr viel verdient. deshalb war es finanziel nie ein thema gewesen.
aber vor knapp einem jahr hat er das studium abgeschlossen und eine stelle als assistenzzahnarzt gefunden. daraufhin sind wir beide in die kleine stadt gezogen, wo er arbeitet un dann hat er den heiratsantrag gemacht und wir haben geheiratet. kurz danach hat er gesagt, dass ich meinen job kündigen soll, denn ich musste durch ganze europa reisen (es war eine arbeit an einer internationalen firma, neben dem studium), und er fand es unpassend, dass ich nie zu hause sein kann. außerdem haben wir genug geld und ich musste nicht mehr um die kosten meines studiums und unterhalt sorgen. Ich habe überlegt und fand sein vorschlag in ordnung - ich muss auch zugeben, dass die arbeit mein tempo verlangsamert hat und ich wollte dann mich ganz auf mein studium konzentrieren.

dann merkte ich, dass es mit dem geld sehr knapp war. er gab mir gar kein geld am anfang, und ich hatte früher ein altersvorsorgeprogramm unterschrieben und musste ich monatlich 130 euro zahlen. das geld zahlte er nicht und auf mein konto blieb immer weniger geld. dann habe ich mit ihm gesprochen, er hat sich geärgert und wir haben uns gestritten. aber danach entschuldigte er sich und gab mir 150 euro taschen geld. (er verdient 1700 netto) aber dieses geld reicht eigentlich gar nicht, da mir nur 20 euro taschengld bleibt, kann ich mir nicht mal leisten, mittags in mensa zu essen; und ich bin wegen ihm in die kleinstadt gezogen und muss jeden tag 2 stunden hin und her fahren. er findet das nicht so tragisch.

jetzt habe ich wichtige klausuren, und trotzdem mache ich die ganze arbeit zu hause. er ist damit aber nicht sehr zufrieden, da ich nicht jeden tag putze - ich bin schließlich auch noch studentin und habe andere sachen zu tun. aber ich koche jeden tag mittags und abends. wenn er mittags und abends nach hause kommt, kriegt er immer sehr schönes essen. dafür ist er nicht mal dankbar. er sagt immer, dass essen für ihn nicht so wichtig sei, aber wenn ich einmal nicht gekocht habe, ist er dann ganz enttäuscht.

Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr. wegen ihm habe ich die gute arbeit gekündigt, durch die ich eigentlich später ein arbeitsvisum bekommen könnte. jetzt habe ich ihn geheiratet und bin nach 6 monaten völlig am ende. die arbeit habe ich auch nicht mehr, früher kaufte ich immer chanel und gucci, jetzt kann ich mir nicht mal leisten, ins restaurant zu gehen. das alles drücke ich noch runter und beschweren tue ich auch nicht, denn es war meine entscheidung gewesen und ich habe ihn wirklich geliebt. aber langsam langsam halte ich nicht mehr aus.

es sieht so aus, als ob er ein unmöglicher Mistkerl wäre, aber das stimmt auch nicht. er ist ein sehr treuer mann, und wenn ich mich in notlage befinde, ist er immer für mich da. er bietet mir viel sicherheit an. aber liebe? Das wort hat er längst vergessen.

was soll ich tun?

Mehr lesen

2. März 2007 um 1:55

Noch was vergessen
hab gerade durchgelesen, es sieht so aus, als ob er für mich viel zahlen müsste - ich zahle noch kein studiengebühr, nur ein semesterbeitrag von hundert euro pro semester. das zahlt er, ansonsten gibt er mir 150 euro pro monat, das ist dann alles. und wir waren noch nie in einem restaurant gewesen, seitdem er arbeitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 2:27

"Soll ich meinen mann verlassen?"
Wenn ich auf die Fraeg mit ja antowrten würde, was würde dir dad bedeuten?
Er schätzt dich nicht wirklich und respektiert nicht dein Leben, sondern möchte seins durchziehen, hat dafür ein Frauchen zu hasue, das für izn kocht und alles myacht, unterstützt Dich aber nicht.
Was hast Du davon?
Und dasnn schreibst Du auch, da0 er Dich nichhgt liebt.
Was möchtestt Du denn für eine Beziehung haben?
Willst Du genau DAS haben?
Wenn Deine Antwort darauf Nein lautet, dann weißt Du ja auch, wie Du Deine Titelfrate beantowrten mußt/solltest/könntest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 9:47

Danke euch!
Itsme, danke, du hast recht. es ist nur, wenn man selbst in einer beziehung ist, kann man vieles nicht sehen. andererseits hat man keinen mut, eine langjährige beziehung zu beenden, wenn der mann einigemaßen noch ok ist. es gibt auch eine gute seite, und manchmal denke ich, dass männer nach einer bestimmten zeit wirklich nicht mehr liebt. man lebt bloss zusammen.

sagmal, danke für deinen vorschlag. ich bin wegen ihm in diese winzige stadt gezogen; es ist unmöglich, eine arbeit zu finden. die einzigen arbeitsmöglichkeiten sind handwerkerarbeit wie zum beispiel schweißer o.ä. ich habe auch sehr lange zeit gesucht, die einzige arbeit, die ich haben kann, ist die alte arbeit, womit ich mindestens 2000 euro nach hause bringen kann. aber das will er nicht. ich habe auch in andere städte arbeit gefunden , muss aber mit dem zug täglich fast 2 stunden fahren, da hat er auch sofort nein gesagt. ehrlich gesagt, ich bin eine traditionelle asiatische frau, eine scheidung für mich ist sehr schwer. seine gute seite ist, dass er für sich auch nicht viel geld ausgibt. er spart allgemein viel. also es würde nicht stimmen, wenn ich ihm vorwerfen würde, dass er nur für sich geld ausgeben würde. außerdem würde er mich nie betrügen, kommt immer pünktlich nach hause, geht nie alleine aus.
es ist alles so schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 9:57
In Antwort auf loveofmylife2002

Danke euch!
Itsme, danke, du hast recht. es ist nur, wenn man selbst in einer beziehung ist, kann man vieles nicht sehen. andererseits hat man keinen mut, eine langjährige beziehung zu beenden, wenn der mann einigemaßen noch ok ist. es gibt auch eine gute seite, und manchmal denke ich, dass männer nach einer bestimmten zeit wirklich nicht mehr liebt. man lebt bloss zusammen.

sagmal, danke für deinen vorschlag. ich bin wegen ihm in diese winzige stadt gezogen; es ist unmöglich, eine arbeit zu finden. die einzigen arbeitsmöglichkeiten sind handwerkerarbeit wie zum beispiel schweißer o.ä. ich habe auch sehr lange zeit gesucht, die einzige arbeit, die ich haben kann, ist die alte arbeit, womit ich mindestens 2000 euro nach hause bringen kann. aber das will er nicht. ich habe auch in andere städte arbeit gefunden , muss aber mit dem zug täglich fast 2 stunden fahren, da hat er auch sofort nein gesagt. ehrlich gesagt, ich bin eine traditionelle asiatische frau, eine scheidung für mich ist sehr schwer. seine gute seite ist, dass er für sich auch nicht viel geld ausgibt. er spart allgemein viel. also es würde nicht stimmen, wenn ich ihm vorwerfen würde, dass er nur für sich geld ausgeben würde. außerdem würde er mich nie betrügen, kommt immer pünktlich nach hause, geht nie alleine aus.
es ist alles so schwer.

Einigemaßen noch ok??
dann wünsch ich Dir wein einigermaßen glückliches leben
Gute Seiten gibt es immer, aber ich fragfe micha cuh immer, ob diese gute Seiteb mir dyas geben, was ich brauche oder ob ich mir ads nur einbilde.
Man kann lange liebern und wenn man nur noch nebeneinander ger lebt, dann ist es eben doch nicht so eine schöne Liebe.
Kann natürlich sein, daß Du keine Liebe bedauchst, um glücklich zu sein, dann ist das was anderes.

Ich perslönlich hab davon nicjhts, aber das muß jeeer selbst wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:03

Gemeinsames Konto?
Hi. Wenn ihr schon verheiratet seid, warum habt ihr kein gemeinsames Konto? Ihr seid ja schließlich eine (noch) kleine Familie. Oder wollt ihr beide das nicht?
Und was ich auch komisch finde, warum hörst du dann auf deinen Mann? Er will nicht, dass du arbeitest gleichzeitig ist er aber auch nicht bereit was für dich zu zahlen, obwohl er das ausdrücklich versprochen hat.
Rede vielleicht nochmal mit ihm darüber. Ich weiß, es ist ein heikles Thema für dich, aber sag ihm, dass du mit 150 einfach nicht zurecht kommst. Er müsste es doch eigentlich wissen, er war ja doch selbst vor kurzem ein Student. Und eine Frau braucht ja auch mehr Geld für Klammoten, für Hygiene, eigenes Wohlbefinden usw.
Habt ihr das nicht von vornherein abgesprochen?
Lg,
Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:09
In Antwort auf cymone_12961432

Gemeinsames Konto?
Hi. Wenn ihr schon verheiratet seid, warum habt ihr kein gemeinsames Konto? Ihr seid ja schließlich eine (noch) kleine Familie. Oder wollt ihr beide das nicht?
Und was ich auch komisch finde, warum hörst du dann auf deinen Mann? Er will nicht, dass du arbeitest gleichzeitig ist er aber auch nicht bereit was für dich zu zahlen, obwohl er das ausdrücklich versprochen hat.
Rede vielleicht nochmal mit ihm darüber. Ich weiß, es ist ein heikles Thema für dich, aber sag ihm, dass du mit 150 einfach nicht zurecht kommst. Er müsste es doch eigentlich wissen, er war ja doch selbst vor kurzem ein Student. Und eine Frau braucht ja auch mehr Geld für Klammoten, für Hygiene, eigenes Wohlbefinden usw.
Habt ihr das nicht von vornherein abgesprochen?
Lg,
Christina

Christina
Danke für deine antwort. dummerweise habe ich mich immer geschämt, vor dem heirat über dieses thema zu sprechen. außerdem hatte ich viel geld, so dass ich nie richtig daran gedacht habe. ich dachte, wir lieben uns und jetzt werden wir heiraten. erst nach dem heirat merkte ich, dass er nicht bereit ist, mit mir ein gemeinsames konto zu haben. ich habe sehr oft gesagt, aber jedes mal ärgert er sich, und dann versöhnen wir uns irgendwie, und am ende ist doch nichts. ich schäme mich auch sehr, von ihm geld zu verlangen, das habe ich nicht mal zu meinen eltern tun können und hab mich seit meinem 18. lebensjahr selbst versorgt und zwar sehr gut. ich kann jetzt dieses thema schon nicht mehr anrühren, wenn ich noch mal damit anfange, wird es bestimmt wieder ein riesentheater. dazu habe ich keine kraft mehr. inzwischen überlege ich, dass ich so schnell wie möglich fertig werde und auf meine eigene füße stehe, dann vielleicht ausziehen und eine zeit lang ausruhen. vielleicht wird es wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:12
In Antwort auf itsme0

Einigemaßen noch ok??
dann wünsch ich Dir wein einigermaßen glückliches leben
Gute Seiten gibt es immer, aber ich fragfe micha cuh immer, ob diese gute Seiteb mir dyas geben, was ich brauche oder ob ich mir ads nur einbilde.
Man kann lange liebern und wenn man nur noch nebeneinander ger lebt, dann ist es eben doch nicht so eine schöne Liebe.
Kann natürlich sein, daß Du keine Liebe bedauchst, um glücklich zu sein, dann ist das was anderes.

Ich perslönlich hab davon nicjhts, aber das muß jeeer selbst wissen.

Danke
vielen dank. eigentlich hast du recht.

ich bin eigentlich eine ziemlich starke frau, weiß auch nicht, warum ich vor ihm immer schwach werde. vielleicht muss ich wirklich mich zusammenreissen und diesen schritt machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:14
In Antwort auf loveofmylife2002

Christina
Danke für deine antwort. dummerweise habe ich mich immer geschämt, vor dem heirat über dieses thema zu sprechen. außerdem hatte ich viel geld, so dass ich nie richtig daran gedacht habe. ich dachte, wir lieben uns und jetzt werden wir heiraten. erst nach dem heirat merkte ich, dass er nicht bereit ist, mit mir ein gemeinsames konto zu haben. ich habe sehr oft gesagt, aber jedes mal ärgert er sich, und dann versöhnen wir uns irgendwie, und am ende ist doch nichts. ich schäme mich auch sehr, von ihm geld zu verlangen, das habe ich nicht mal zu meinen eltern tun können und hab mich seit meinem 18. lebensjahr selbst versorgt und zwar sehr gut. ich kann jetzt dieses thema schon nicht mehr anrühren, wenn ich noch mal damit anfange, wird es bestimmt wieder ein riesentheater. dazu habe ich keine kraft mehr. inzwischen überlege ich, dass ich so schnell wie möglich fertig werde und auf meine eigene füße stehe, dann vielleicht ausziehen und eine zeit lang ausruhen. vielleicht wird es wieder.

Was liehbst Du andem Mann?
Seine Fürsorge, seine Zrätlichkeit, seine Empathiefähigkeit?
oder was?

Er benutzt Dich doch nur!
Und Du schämst Dich, auch noch zu sagen, was Du brauchst.
Warum?
Möchtest Du Dir slebst was damit beweisen, daßDu all das aushälst ohne daß Du umkippst

Aber jetzt hast Du keine Kraftg mehr und ergibst Diuhc ganz Deinem Schicksal.
Gute Lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:18
In Antwort auf loveofmylife2002

Danke
vielen dank. eigentlich hast du recht.

ich bin eigentlich eine ziemlich starke frau, weiß auch nicht, warum ich vor ihm immer schwach werde. vielleicht muss ich wirklich mich zusammenreissen und diesen schritt machen.

Vielleicht???
Mitz diesem Mann bist Du lebendig begraben.

Er nimmt nur und gibt Dir noch nictmal ein bißchen Geld, obwohl er nicht will, daß Duz arbeitest.

Du weißt schon, daß Du Dich unterdrücken läßt von ihm, doer?

Bist Du nicht zu jung zum Sterben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:21
In Antwort auf itsme0

Was liehbst Du andem Mann?
Seine Fürsorge, seine Zrätlichkeit, seine Empathiefähigkeit?
oder was?

Er benutzt Dich doch nur!
Und Du schämst Dich, auch noch zu sagen, was Du brauchst.
Warum?
Möchtest Du Dir slebst was damit beweisen, daßDu all das aushälst ohne daß Du umkippst

Aber jetzt hast Du keine Kraftg mehr und ergibst Diuhc ganz Deinem Schicksal.
Gute Lösung

Ich weine jetzt vor dem laptop
du hast eigentlich solches recht. langsam langsam fange ich auch an, mir diese frage zu stellen. wisst ihr, bevor wir heirateten, war er schon anders. er hat mich geliebt, sich um mich gekümmert. er war auch wegen mir nach china gereist und hat die ganze hochzeitskosten ect. bezahlt, obwohl er noch student war. damals hatte er auch mir urlaub geschenkt, obwohl er selbst kein geld verdienen konnte und kein bafög bekamm. es ist erst ein jahr her, dass er so war. und jetzt hat er sich geändert. manchmal weiß ich auch nicht, ob er sich geändert hat, oder ich mich.

ihr könnt alle klarer als ich sehen, weil ich selbst drin bin und nicht mehr deutlich sehen kann. ich werde meine kraft sammeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:28
In Antwort auf loveofmylife2002

Christina
Danke für deine antwort. dummerweise habe ich mich immer geschämt, vor dem heirat über dieses thema zu sprechen. außerdem hatte ich viel geld, so dass ich nie richtig daran gedacht habe. ich dachte, wir lieben uns und jetzt werden wir heiraten. erst nach dem heirat merkte ich, dass er nicht bereit ist, mit mir ein gemeinsames konto zu haben. ich habe sehr oft gesagt, aber jedes mal ärgert er sich, und dann versöhnen wir uns irgendwie, und am ende ist doch nichts. ich schäme mich auch sehr, von ihm geld zu verlangen, das habe ich nicht mal zu meinen eltern tun können und hab mich seit meinem 18. lebensjahr selbst versorgt und zwar sehr gut. ich kann jetzt dieses thema schon nicht mehr anrühren, wenn ich noch mal damit anfange, wird es bestimmt wieder ein riesentheater. dazu habe ich keine kraft mehr. inzwischen überlege ich, dass ich so schnell wie möglich fertig werde und auf meine eigene füße stehe, dann vielleicht ausziehen und eine zeit lang ausruhen. vielleicht wird es wieder.

Das Problem kenn ich,
da bin nämlich auch so eine wie du wahrscheinlich Mir war es auch schon immer peinlich auch bei meinen Eltern um Geld zu bieten.
Aber willst du denn wirklich deine Ehe auf Spiel setzen, nur weil du dein Stolz behalten willst? Ich weiß, es ist sehr schwierig. Und ich kann dich wirklich sehr sehr gut verstehen, aber bei einer Ehe ist doch das "zusammensein", dem Partner zu helfen, wenn er mal in Schwierigkeiten steckt, egal ob es moralisch oder finanziell. Rede doch nochmal mit ihm darüber, aber ruhig und gelassen. Nicht laut werden, weil so führt es zu gar nichts, außer zu Halsschmerzen.
Ihr seid ja nicht nur ein Paar, das mal zusammen wohnt. Ihr habt jetzt auch eine gewisse Verantwortung für einander. Wenn du nichts mehr tust, dann wird sich auch nichts mehr ändern. Nur DU kannst was daran ändern, indem du dich durchsetzst. Und wenn er dich immer noch nicht weiter unterstützden will, finanziell und im Haushalt, dann nimm deine alte Arbeit wieder, ob es ihm passt oder nicht. Da muss er selber klarkommen, wenn er schon so nicht komprommisbereit ist.
Ich weiß, für Außenstehende ist es leicht zu reden, wenn man selber so eine Situation nicht hat, aber gib noch nicht auf.
Lg
Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:32
In Antwort auf loveofmylife2002

Ich weine jetzt vor dem laptop
du hast eigentlich solches recht. langsam langsam fange ich auch an, mir diese frage zu stellen. wisst ihr, bevor wir heirateten, war er schon anders. er hat mich geliebt, sich um mich gekümmert. er war auch wegen mir nach china gereist und hat die ganze hochzeitskosten ect. bezahlt, obwohl er noch student war. damals hatte er auch mir urlaub geschenkt, obwohl er selbst kein geld verdienen konnte und kein bafög bekamm. es ist erst ein jahr her, dass er so war. und jetzt hat er sich geändert. manchmal weiß ich auch nicht, ob er sich geändert hat, oder ich mich.

ihr könnt alle klarer als ich sehen, weil ich selbst drin bin und nicht mehr deutlich sehen kann. ich werde meine kraft sammeln.

Hey, ich wollte Dich eigentlich nicht zum Weinen bringen
Manchmal ist die Wahrheit aber dann wohl gestrickt, daß es os kommt.
Sorry.

Aber ich versteht Dein problem.
Er war mal anders und Du weißt nicht, wie es dazu kam, daß er jetzt so ist.
Menschen ändern sich. Er ist selbst im Job drin und trifft andere Leute, hat Verantwortung usw. und denkt dann wohl, er braucht ein bißchen Seelenheil zu Hasue und hat dann Dich da,

Und Du hast Dich auch verändert, bist älter geworden und weißt vielleicht langsam, was Du möchtest. So ein Leben, wie Du jetzt hast, möchtest Du nicht, sonst wärst Du jetzt glücklich.

Von auißen sieht man vieles immer besser als von innen und eine meinung von jemadnem, der damit nichts zu tun hat, kann schon mal helfen.

Ja, sammle Deine Krfat und tu, was für Dich das beste ist. An dieser Stelle solltest Du wirklich egoistisch fenken und nikcht fragen, b es ihm nichtw eh tut, wenn Du geshts oder so was.

Fühl Dich gedrückt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:39
In Antwort auf cymone_12961432

Das Problem kenn ich,
da bin nämlich auch so eine wie du wahrscheinlich Mir war es auch schon immer peinlich auch bei meinen Eltern um Geld zu bieten.
Aber willst du denn wirklich deine Ehe auf Spiel setzen, nur weil du dein Stolz behalten willst? Ich weiß, es ist sehr schwierig. Und ich kann dich wirklich sehr sehr gut verstehen, aber bei einer Ehe ist doch das "zusammensein", dem Partner zu helfen, wenn er mal in Schwierigkeiten steckt, egal ob es moralisch oder finanziell. Rede doch nochmal mit ihm darüber, aber ruhig und gelassen. Nicht laut werden, weil so führt es zu gar nichts, außer zu Halsschmerzen.
Ihr seid ja nicht nur ein Paar, das mal zusammen wohnt. Ihr habt jetzt auch eine gewisse Verantwortung für einander. Wenn du nichts mehr tust, dann wird sich auch nichts mehr ändern. Nur DU kannst was daran ändern, indem du dich durchsetzst. Und wenn er dich immer noch nicht weiter unterstützden will, finanziell und im Haushalt, dann nimm deine alte Arbeit wieder, ob es ihm passt oder nicht. Da muss er selber klarkommen, wenn er schon so nicht komprommisbereit ist.
Ich weiß, für Außenstehende ist es leicht zu reden, wenn man selber so eine Situation nicht hat, aber gib noch nicht auf.
Lg
Christina

Danke christina
ich sehe, dass du mich wirklich verstehst. früher habe ich auch über meine freundin so was gesagt. ich habe auch immer wieder gefragt, warum ist sie dann mit ihm immer noch zusammen? aber es ist nun nicht so einfach.

das thema kann ich nicht mehr neu öffnen. jedes mal habe ich versucht, sehr sanft zu reden. aber was mich ärgert, ist auch, dass ich viel zu schnell weine, dann ärgert er sich doppelt, dann war's.

die alte arbeit werde ich in notfall nehmen. das ist meine letzte hoffnung. ich habe jetzt noch klausuren, die ich unbedingt bestehen muss. ich denke, ich werde mit ihm zusammen bleiben, bis ich fertig werde. dann finde ich eine arbeit, und trenne ich von ihm. ich weiss, es klingt doof, aber man muss sich schon genau überlegen, bevor man diese entscheidung trifft. reden löst dieses problem nicht mehr, wir haben vielzuviel darüber gesprochen. wenn ich fertig mit dem studium bin, dann werde ich wahrscheinlich nach einer anderen stadt ziehen, und so werden wir immer weiter von uns entfernt und am ende getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:47
In Antwort auf itsme0

Hey, ich wollte Dich eigentlich nicht zum Weinen bringen
Manchmal ist die Wahrheit aber dann wohl gestrickt, daß es os kommt.
Sorry.

Aber ich versteht Dein problem.
Er war mal anders und Du weißt nicht, wie es dazu kam, daß er jetzt so ist.
Menschen ändern sich. Er ist selbst im Job drin und trifft andere Leute, hat Verantwortung usw. und denkt dann wohl, er braucht ein bißchen Seelenheil zu Hasue und hat dann Dich da,

Und Du hast Dich auch verändert, bist älter geworden und weißt vielleicht langsam, was Du möchtest. So ein Leben, wie Du jetzt hast, möchtest Du nicht, sonst wärst Du jetzt glücklich.

Von auißen sieht man vieles immer besser als von innen und eine meinung von jemadnem, der damit nichts zu tun hat, kann schon mal helfen.

Ja, sammle Deine Krfat und tu, was für Dich das beste ist. An dieser Stelle solltest Du wirklich egoistisch fenken und nikcht fragen, b es ihm nichtw eh tut, wenn Du geshts oder so was.

Fühl Dich gedrückt!!!

Manchmal ist es besser, allein zu weinen, als vor ihm
ich fühle mich ehrlich gesagt viel besser, wo ich euch hier getroffen habe. er ist nicht so wie manche andere männer, die die frau nach laune behandelt. er ist eigentlich ein vernünftiger mann. aber jetzt hat er immer macht, und ich habe fast aufgegeben. ich habe immer noch versucht, die ehe zu retten. aber ich habe jetzt das gefühl, dass es nicht mehr geht.

ich muss zugeben, ich bin ein feigling. ich habe auch angst, dass ich ohne ihn niemand mehr sonst auf die welt habe. meine eltern haben sich nie um mich gekümmert, onkel tante omi... alle sind fast wie fremde für mich. er ist im vergleich mit ihnen der einzige person, der sich um mich gekümmert hatte und mir gebogenheit geschenkt hatte. vielleicht liegt es auch daran, dass ich immer nachgegeben habe. ich suche mir jetzt ein ausbildung ähnliches studium, wenn es klappt, bekomme ich noch einen bachelor titel und monatlich fast 500 euro. dann stehe ich auf meine eigene füße und sorge ich auch für meine zukunft. was anderes fällt mir auch nicht mehr ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:49
In Antwort auf loveofmylife2002

Danke christina
ich sehe, dass du mich wirklich verstehst. früher habe ich auch über meine freundin so was gesagt. ich habe auch immer wieder gefragt, warum ist sie dann mit ihm immer noch zusammen? aber es ist nun nicht so einfach.

das thema kann ich nicht mehr neu öffnen. jedes mal habe ich versucht, sehr sanft zu reden. aber was mich ärgert, ist auch, dass ich viel zu schnell weine, dann ärgert er sich doppelt, dann war's.

die alte arbeit werde ich in notfall nehmen. das ist meine letzte hoffnung. ich habe jetzt noch klausuren, die ich unbedingt bestehen muss. ich denke, ich werde mit ihm zusammen bleiben, bis ich fertig werde. dann finde ich eine arbeit, und trenne ich von ihm. ich weiss, es klingt doof, aber man muss sich schon genau überlegen, bevor man diese entscheidung trifft. reden löst dieses problem nicht mehr, wir haben vielzuviel darüber gesprochen. wenn ich fertig mit dem studium bin, dann werde ich wahrscheinlich nach einer anderen stadt ziehen, und so werden wir immer weiter von uns entfernt und am ende getrennt.

Solange warte ich noch usw.
Meinst Du das tut Dir gut, so lange zu warten bis es mitd er Trennung eh nict mehr anders geht???
Du bist JETZT unglücklich und dann willst Du es noch schaffen, De8nen Abschluß zu kriegen, obwohl es Dir seelisch nicht gut geht?
Kannst Du Dich konzentrieren?

Und danach bleibst Du dann mktz izm zusammen, weil er Geburtstag hat, die Freunde heiratebn, Ostern vor der Türt steht, er letzte Woche mal gelacht hat und was auch immer noch akles.

Ja, es ist richtig, genau zu überlegen, aber Du kennst duie Antwort jetzt schon und zögerst immer noch??
Why??

Es geht zuende, aber nich nicht jetzt, weil ... dies und jenes usw.

Wenn reden nicht mehr hilft, dann ist es vorbei!!!
Ganz sicher.
Daran ändert sich nichts, wenn Du Dich nochw eiter quälst und quälen läßt.

WACH AUF!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:51
In Antwort auf loveofmylife2002

Noch was vergessen
hab gerade durchgelesen, es sieht so aus, als ob er für mich viel zahlen müsste - ich zahle noch kein studiengebühr, nur ein semesterbeitrag von hundert euro pro semester. das zahlt er, ansonsten gibt er mir 150 euro pro monat, das ist dann alles. und wir waren noch nie in einem restaurant gewesen, seitdem er arbeitet.

Hm..
Heyho

Hab mir gerade deinen Beitrag durchgelesen und muss nun doch mal etwas hierzu schreiben.
Ich finde es schade, wie du dich von dem Mann unterdrücken lässt. Du sagst der einzige Job den du wieder annehmen könntest, wäre der wo du viel reisen musst.. oder lange fahren musst. Willst du das denn? Tust du das nur nicht weil dein Mann es so will? Du bist doch nicht sein Besitz. Wenn es dir dadurch besser geht, dann sollte er dich da unterstützen. Wenn du es aber selbst besser findest nicht zu arbeiten und dich nur aufs Studium zu konzentrieren, musst du einfach unbedingt nochmal mit ihm reden, wegen dem Geld. Er kann nicht von dir erwarten, dass du nicht arbeitest und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:52
In Antwort auf loveofmylife2002

Danke christina
ich sehe, dass du mich wirklich verstehst. früher habe ich auch über meine freundin so was gesagt. ich habe auch immer wieder gefragt, warum ist sie dann mit ihm immer noch zusammen? aber es ist nun nicht so einfach.

das thema kann ich nicht mehr neu öffnen. jedes mal habe ich versucht, sehr sanft zu reden. aber was mich ärgert, ist auch, dass ich viel zu schnell weine, dann ärgert er sich doppelt, dann war's.

die alte arbeit werde ich in notfall nehmen. das ist meine letzte hoffnung. ich habe jetzt noch klausuren, die ich unbedingt bestehen muss. ich denke, ich werde mit ihm zusammen bleiben, bis ich fertig werde. dann finde ich eine arbeit, und trenne ich von ihm. ich weiss, es klingt doof, aber man muss sich schon genau überlegen, bevor man diese entscheidung trifft. reden löst dieses problem nicht mehr, wir haben vielzuviel darüber gesprochen. wenn ich fertig mit dem studium bin, dann werde ich wahrscheinlich nach einer anderen stadt ziehen, und so werden wir immer weiter von uns entfernt und am ende getrennt.

Das tut mir sehr leid
wie lange musst du noch studieren? Wie ich merke, hast du dich schon innerlich entschieden. Aber ahnt er eigentlich, was du vorhast? Oder wird es ihn schon überraschen?
Ich erzähl dir mal eine ganz kurze Geschichte von meinem Bekannten.
Er war mit seiner Freundin 9 Jahre lang zusammen. Die beiden waren nicht verheiratet. Sie wollte immer Heiraten&Kinder - er nicht. Nach 9 Jahren hat sie sich von ihm getrennt. Obwohl es für Außenstehende keine Überraschung war, weil alle gesehen haben, dass die Beziehung kein schönes Ende hat, war es offensichtlich, dass sich die beiden irgendwann mal trennen werden. Was ich aber sagen will, dass ER das gar nicht gesehen hat. Für ihn war das sehr überraschend. Er dachte, obwohl sich die beiden oft gestritten haben, dass alles in Ordnung wäre. Nach der Trennung hat er gesagt, dass er sich wünschen würde, dass sie ihn wenigstens ein paar Monaten vorher sozusagen warnen hätte können. (Sie hat anscheinend 6 Monate lang mit den Gedanken gespielt sich zu trennen), dann hätte er sich evtl. geändert usw.
Auf jeden Fall, deute ihm vielleicht irgendwie, dass du das vorhast. Ich weiß, es klingt total beschießen und dumm, ich weiß auch nicht, ob ICH das tun könnte, aber ich erzähle dir nur die Meinung von einer männlichen Sicht. Die Männer, die sehen das einfach nicht, dass ihre Beziehung kurz vor dem Aus ist.
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft und viel Glück.
Lg,
Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:54
In Antwort auf itsme0

Solange warte ich noch usw.
Meinst Du das tut Dir gut, so lange zu warten bis es mitd er Trennung eh nict mehr anders geht???
Du bist JETZT unglücklich und dann willst Du es noch schaffen, De8nen Abschluß zu kriegen, obwohl es Dir seelisch nicht gut geht?
Kannst Du Dich konzentrieren?

Und danach bleibst Du dann mktz izm zusammen, weil er Geburtstag hat, die Freunde heiratebn, Ostern vor der Türt steht, er letzte Woche mal gelacht hat und was auch immer noch akles.

Ja, es ist richtig, genau zu überlegen, aber Du kennst duie Antwort jetzt schon und zögerst immer noch??
Why??

Es geht zuende, aber nich nicht jetzt, weil ... dies und jenes usw.

Wenn reden nicht mehr hilft, dann ist es vorbei!!!
Ganz sicher.
Daran ändert sich nichts, wenn Du Dich nochw eiter quälst und quälen läßt.

WACH AUF!

Wird eine geschiedene frau mit vorurteil behandelt?
ich weiss, du sagst es. ich habe keinen mut. ich warte, aber weiß nicht, auf was. diese tage konnte ich auch sehr schlecht lernen. ich werde heute abend mit ihm reden, und mir eine wohnung suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:01
In Antwort auf cymone_12961432

Das tut mir sehr leid
wie lange musst du noch studieren? Wie ich merke, hast du dich schon innerlich entschieden. Aber ahnt er eigentlich, was du vorhast? Oder wird es ihn schon überraschen?
Ich erzähl dir mal eine ganz kurze Geschichte von meinem Bekannten.
Er war mit seiner Freundin 9 Jahre lang zusammen. Die beiden waren nicht verheiratet. Sie wollte immer Heiraten&Kinder - er nicht. Nach 9 Jahren hat sie sich von ihm getrennt. Obwohl es für Außenstehende keine Überraschung war, weil alle gesehen haben, dass die Beziehung kein schönes Ende hat, war es offensichtlich, dass sich die beiden irgendwann mal trennen werden. Was ich aber sagen will, dass ER das gar nicht gesehen hat. Für ihn war das sehr überraschend. Er dachte, obwohl sich die beiden oft gestritten haben, dass alles in Ordnung wäre. Nach der Trennung hat er gesagt, dass er sich wünschen würde, dass sie ihn wenigstens ein paar Monaten vorher sozusagen warnen hätte können. (Sie hat anscheinend 6 Monate lang mit den Gedanken gespielt sich zu trennen), dann hätte er sich evtl. geändert usw.
Auf jeden Fall, deute ihm vielleicht irgendwie, dass du das vorhast. Ich weiß, es klingt total beschießen und dumm, ich weiß auch nicht, ob ICH das tun könnte, aber ich erzähle dir nur die Meinung von einer männlichen Sicht. Die Männer, die sehen das einfach nicht, dass ihre Beziehung kurz vor dem Aus ist.
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft und viel Glück.
Lg,
Christina

Ja, ich habe mich schon entschieden.
und er weiss nicht davon. ich zeige schon lange meine gefühle nicht mehr. ich sehe keine zukunft mit diesem mann. er nimmt mich nicht mehr wert; wenn ich mit dem zug nach hause fahre und es regnet, holt er mich nie ab, seiner meinung nach ist es dumm, wenn man 10 minuten(eigentich 15 minuten) zufuss nach hause gehen kann, noch von einem auto abgeholt wird. obwohl ich das ganze nur durchhalte, weil er diese arbeit bekommen hat. es sind zu viele passiert und mein herz ist schon eiskalt. er weiss es bloss nicht. mein problem liegt eigentlich daran, ob ich mit so einem mann für immer zusammen bleiben kann. ich weiss nämlich nicht, ob alle männer so sind. ich habe eine einzige beziehung gehabt und er ist mein ehemann. ich habe nie mit einem anderen mann über so was reden können, geschweiger denn andere beziehung auszuprobieren.

aber mit der zeit bin ich mir sicher, dass ich ihn verlasen muss. aber ich möchte es gut planen, nicht dass es hässlich wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:02
In Antwort auf loveofmylife2002

Manchmal ist es besser, allein zu weinen, als vor ihm
ich fühle mich ehrlich gesagt viel besser, wo ich euch hier getroffen habe. er ist nicht so wie manche andere männer, die die frau nach laune behandelt. er ist eigentlich ein vernünftiger mann. aber jetzt hat er immer macht, und ich habe fast aufgegeben. ich habe immer noch versucht, die ehe zu retten. aber ich habe jetzt das gefühl, dass es nicht mehr geht.

ich muss zugeben, ich bin ein feigling. ich habe auch angst, dass ich ohne ihn niemand mehr sonst auf die welt habe. meine eltern haben sich nie um mich gekümmert, onkel tante omi... alle sind fast wie fremde für mich. er ist im vergleich mit ihnen der einzige person, der sich um mich gekümmert hatte und mir gebogenheit geschenkt hatte. vielleicht liegt es auch daran, dass ich immer nachgegeben habe. ich suche mir jetzt ein ausbildung ähnliches studium, wenn es klappt, bekomme ich noch einen bachelor titel und monatlich fast 500 euro. dann stehe ich auf meine eigene füße und sorge ich auch für meine zukunft. was anderes fällt mir auch nicht mehr ein.

Ehe retten geht auch nicht
wenn nur weeiner daran arbeitet!
Er tut doch auch nichts oder nur noch wenig dafür undd wenn Du ein problem hast, kannst Du es ihm gar nicht mehr sagn.

Wenn Du von deinen Eltern dann uch wenig Aufmerksamkeit bekommen hast, dann hast Du wahrscheinlich bei ihmn das gesicht, was Du nicht kriegen konndest und hast dafür sehr viel augfgegeben, ind er Hoffnung, daß das doch noch was kommt.
Anfangs kam viel und das waer sucper, später nocht mehr und Du wolltest den alten Zustand wiedeer haben, aberdas geht nicht mehr.
Denn jetzt hast Du kein leben ,mehr!
Das willst Du doch auch nicht, doer?

Stell Dich wriklich auf Deine eigenen Füße.
LKetzendlich kannst Du nur für Dich alleine vverantwortlich xein.
Lerne das, acuhw enn es sicher nicht einfach ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:07
In Antwort auf loveofmylife2002

Ja, ich habe mich schon entschieden.
und er weiss nicht davon. ich zeige schon lange meine gefühle nicht mehr. ich sehe keine zukunft mit diesem mann. er nimmt mich nicht mehr wert; wenn ich mit dem zug nach hause fahre und es regnet, holt er mich nie ab, seiner meinung nach ist es dumm, wenn man 10 minuten(eigentich 15 minuten) zufuss nach hause gehen kann, noch von einem auto abgeholt wird. obwohl ich das ganze nur durchhalte, weil er diese arbeit bekommen hat. es sind zu viele passiert und mein herz ist schon eiskalt. er weiss es bloss nicht. mein problem liegt eigentlich daran, ob ich mit so einem mann für immer zusammen bleiben kann. ich weiss nämlich nicht, ob alle männer so sind. ich habe eine einzige beziehung gehabt und er ist mein ehemann. ich habe nie mit einem anderen mann über so was reden können, geschweiger denn andere beziehung auszuprobieren.

aber mit der zeit bin ich mir sicher, dass ich ihn verlasen muss. aber ich möchte es gut planen, nicht dass es hässlich wird.

Es gibt auch andere Männer
und dfie sind bestimmt auch super

Du wirst eiskalt, er raubt Dir deine ganze kraft und das so lange bis Du wirklich "tot" bist. Dann hast Du keine lebensfrezdejn mehr und bist auch total isoliert von deiner Umwelt.
Willst Du das?

Er tut wirklich nichts für Dich!
Du bist seine Fryauchen, das zu hasue sitzt und lieb zu ihm ist, bekommst aber gar nichts!

Männer suind echt nicht alle so blöd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:09
In Antwort auf loveofmylife2002

Wird eine geschiedene frau mit vorurteil behandelt?
ich weiss, du sagst es. ich habe keinen mut. ich warte, aber weiß nicht, auf was. diese tage konnte ich auch sehr schlecht lernen. ich werde heute abend mit ihm reden, und mir eine wohnung suchen.

Andersrum
Erst Wohnung suchen und dann reden.
Dann gehst Du 1. wirklich und 2. hast Du dn notwendigen Schritt schon getan nd kannst fast nicht mehr zurück.
So sammelst Du auch mut, wenn Du wcxhon mal icne zeitungen stöberst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:10
In Antwort auf itsme0

Ehe retten geht auch nicht
wenn nur weeiner daran arbeitet!
Er tut doch auch nichts oder nur noch wenig dafür undd wenn Du ein problem hast, kannst Du es ihm gar nicht mehr sagn.

Wenn Du von deinen Eltern dann uch wenig Aufmerksamkeit bekommen hast, dann hast Du wahrscheinlich bei ihmn das gesicht, was Du nicht kriegen konndest und hast dafür sehr viel augfgegeben, ind er Hoffnung, daß das doch noch was kommt.
Anfangs kam viel und das waer sucper, später nocht mehr und Du wolltest den alten Zustand wiedeer haben, aberdas geht nicht mehr.
Denn jetzt hast Du kein leben ,mehr!
Das willst Du doch auch nicht, doer?

Stell Dich wriklich auf Deine eigenen Füße.
LKetzendlich kannst Du nur für Dich alleine vverantwortlich xein.
Lerne das, acuhw enn es sicher nicht einfach ist.

Ich muss nach denken
wie gesagt, ich möchte alles gut planen, und möchte nicht, dass es hässlich wird. wenn ich ausziehe, möchte ich auf meine eigene füße stehen und mich um nichts sorgen müssen außer meine schmerzen. ich muss auch stark bleiben und möchte nicht mehr mit ihm reden. wenn ich jetzt ihn mit verlassen drohe, auch wenn er sich ändern würde, würde es nicht lange dauern. dann wäre ich wieder weich und müsste ich wieder das ganze durchmachen. das will ich nicht. ich habe vor, jetzt zu planen und wenn ich gehe, dann gibt es kein zurück mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:12
In Antwort auf itsme0

Es gibt auch andere Männer
und dfie sind bestimmt auch super

Du wirst eiskalt, er raubt Dir deine ganze kraft und das so lange bis Du wirklich "tot" bist. Dann hast Du keine lebensfrezdejn mehr und bist auch total isoliert von deiner Umwelt.
Willst Du das?

Er tut wirklich nichts für Dich!
Du bist seine Fryauchen, das zu hasue sitzt und lieb zu ihm ist, bekommst aber gar nichts!

Männer suind echt nicht alle so blöd

Na das werde ich mal hoffen.
aber wenn ich mich von ihm trenne, werde ich sehr lange zeit keine beziehung suchen. ich habe jetzt so satt von beziehung und liebe. liebe hat mich echt enttäuscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:12
In Antwort auf loveofmylife2002

Ja, ich habe mich schon entschieden.
und er weiss nicht davon. ich zeige schon lange meine gefühle nicht mehr. ich sehe keine zukunft mit diesem mann. er nimmt mich nicht mehr wert; wenn ich mit dem zug nach hause fahre und es regnet, holt er mich nie ab, seiner meinung nach ist es dumm, wenn man 10 minuten(eigentich 15 minuten) zufuss nach hause gehen kann, noch von einem auto abgeholt wird. obwohl ich das ganze nur durchhalte, weil er diese arbeit bekommen hat. es sind zu viele passiert und mein herz ist schon eiskalt. er weiss es bloss nicht. mein problem liegt eigentlich daran, ob ich mit so einem mann für immer zusammen bleiben kann. ich weiss nämlich nicht, ob alle männer so sind. ich habe eine einzige beziehung gehabt und er ist mein ehemann. ich habe nie mit einem anderen mann über so was reden können, geschweiger denn andere beziehung auszuprobieren.

aber mit der zeit bin ich mir sicher, dass ich ihn verlasen muss. aber ich möchte es gut planen, nicht dass es hässlich wird.

Auf jeden Fall
sind weit nicht alle Männer so. Das kann ich dir wirklich garantieren. Aber eigentlich hast du dir schon selber auf deine Frage geantwortet.
deine Frage:"ob ich mit so einem mann für immer zusammen bleiben kann?"
deine Antwort: " ich sehe keine zukunft mit diesem mann", "es sind zu viele passiert und mein herz ist schon eiskalt"
Klar ist eine Trennung immer hässlich. Egal, wie du das anstellen möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:14
In Antwort auf oona_12299603

Hm..
Heyho

Hab mir gerade deinen Beitrag durchgelesen und muss nun doch mal etwas hierzu schreiben.
Ich finde es schade, wie du dich von dem Mann unterdrücken lässt. Du sagst der einzige Job den du wieder annehmen könntest, wäre der wo du viel reisen musst.. oder lange fahren musst. Willst du das denn? Tust du das nur nicht weil dein Mann es so will? Du bist doch nicht sein Besitz. Wenn es dir dadurch besser geht, dann sollte er dich da unterstützen. Wenn du es aber selbst besser findest nicht zu arbeiten und dich nur aufs Studium zu konzentrieren, musst du einfach unbedingt nochmal mit ihm reden, wegen dem Geld. Er kann nicht von dir erwarten, dass du nicht arbeitest und

Ich habe von anfang an nachgegeben
das war sehr dumm. ich dachte, gute männer werden sehen, was du für ihn getan hast. aber offensichtlich nicht. entweder ist er kein guter mann, oder man darf einfach nicht nachgeben. das war ein dummer fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:15
In Antwort auf loveofmylife2002

Na das werde ich mal hoffen.
aber wenn ich mich von ihm trenne, werde ich sehr lange zeit keine beziehung suchen. ich habe jetzt so satt von beziehung und liebe. liebe hat mich echt enttäuscht.

War ads Liebe?
Das war aber doch keine Liebesbeziehung, wenn er Dich so Scheiße behandelt hat.
Am Anfang nicht, aber später dann schon, aber am Anfahng hast Du ja cuh dir Aufmerksamkeit gekriegt, die Du brauchtest. Das wolltest Du haebn, später wurdwe er unmöglich zu Dir.

Denk doch mal üebr das beziehungsschema nach, daß Du ahst. Da findest Du bestimmt den Wurm idne Suppe

Beziehungen können beileibe brsser laufen als so und Mönner sind escht nicht alles so doof.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:16
In Antwort auf loveofmylife2002

Na das werde ich mal hoffen.
aber wenn ich mich von ihm trenne, werde ich sehr lange zeit keine beziehung suchen. ich habe jetzt so satt von beziehung und liebe. liebe hat mich echt enttäuscht.

Musst du auch nicht
genieß erstmal dein Leben. Lerne Leute kennen. Geh viel aus. Du brauchst und musst auch nicht gleich eine neue beziehung mit jemanden anfangen. lebe dich erstmal aus und erhol dich, wirst auch sehen, wie viel spaß das machen kann und neue liebe wirst auf jeden fall finden. klar,es wird zuerst schwer sein, da du schon an ihn gewöhnt bist, aber das vergeht. Du hast bestimmt auch ein paar Freunde, die dir beistehen können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:16
In Antwort auf cymone_12961432

Auf jeden Fall
sind weit nicht alle Männer so. Das kann ich dir wirklich garantieren. Aber eigentlich hast du dir schon selber auf deine Frage geantwortet.
deine Frage:"ob ich mit so einem mann für immer zusammen bleiben kann?"
deine Antwort: " ich sehe keine zukunft mit diesem mann", "es sind zu viele passiert und mein herz ist schon eiskalt"
Klar ist eine Trennung immer hässlich. Egal, wie du das anstellen möchtest.

Da hast du recht
diese entscheidung kann man eigentlich nur sich selbst fragen. und jetzt ist es mir deutlich geworden. wenn ich mich von ihm getrennt habe, werde ich euch bescheid sagen.

ich muss jetzt wirklich gehen. hab heute noch gar nicht gelernt.

ach ja, deine frage, ich muss noch ein jahr studieren, wenn alles gut läuft. aber es wird ein sehr stressiges jahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:18
In Antwort auf loveofmylife2002

Ich muss nach denken
wie gesagt, ich möchte alles gut planen, und möchte nicht, dass es hässlich wird. wenn ich ausziehe, möchte ich auf meine eigene füße stehen und mich um nichts sorgen müssen außer meine schmerzen. ich muss auch stark bleiben und möchte nicht mehr mit ihm reden. wenn ich jetzt ihn mit verlassen drohe, auch wenn er sich ändern würde, würde es nicht lange dauern. dann wäre ich wieder weich und müsste ich wieder das ganze durchmachen. das will ich nicht. ich habe vor, jetzt zu planen und wenn ich gehe, dann gibt es kein zurück mehr.

Mein cih doch
Erst planen mit Wohnunh suchen, dannweg von ihm.
Er schafft es sonst imemr, Dich weider weich zu kochen. Lyß das nicht mit Dir amchen!

Und sag nicht bloß, daß Du stark bist, sei es auch

Der ädnedrt sich nimmer mehnr.

Und es gibt wriklich kein Zurück mehr.

Brauchst Du noche in paar Anfeuerungsrufe dazu ? ;9

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:19
In Antwort auf loveofmylife2002

Da hast du recht
diese entscheidung kann man eigentlich nur sich selbst fragen. und jetzt ist es mir deutlich geworden. wenn ich mich von ihm getrennt habe, werde ich euch bescheid sagen.

ich muss jetzt wirklich gehen. hab heute noch gar nicht gelernt.

ach ja, deine frage, ich muss noch ein jahr studieren, wenn alles gut läuft. aber es wird ein sehr stressiges jahr.

Na dann
viel Glück für deine Klausuren.
Berichte dann mal, wenn Zeit&Lust hast, wie es ausgegangen ist.
Viel Erfolg wünsch ich dir.
Liebe Grüße,
Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:19
In Antwort auf cymone_12961432

Musst du auch nicht
genieß erstmal dein Leben. Lerne Leute kennen. Geh viel aus. Du brauchst und musst auch nicht gleich eine neue beziehung mit jemanden anfangen. lebe dich erstmal aus und erhol dich, wirst auch sehen, wie viel spaß das machen kann und neue liebe wirst auf jeden fall finden. klar,es wird zuerst schwer sein, da du schon an ihn gewöhnt bist, aber das vergeht. Du hast bestimmt auch ein paar Freunde, die dir beistehen können?

Freundinen, ja; freunde, nein
leider. er hat auch von anfang an mir ausdrücklich verboten, normale freunde zu haben. freundinen sind willkommen, aber freunde nicht.

ich bin jetzt weg. komme heute abend wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:20
In Antwort auf loveofmylife2002

Freundinen, ja; freunde, nein
leider. er hat auch von anfang an mir ausdrücklich verboten, normale freunde zu haben. freundinen sind willkommen, aber freunde nicht.

ich bin jetzt weg. komme heute abend wieder.

Verboeten
Männergfreundschaften zu ahben?
Na dann ist ja alles klar.
Er besirtzt Dich.
Ist Dir das eigentlich klar?

bis dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:22
In Antwort auf itsme0

Mein cih doch
Erst planen mit Wohnunh suchen, dannweg von ihm.
Er schafft es sonst imemr, Dich weider weich zu kochen. Lyß das nicht mit Dir amchen!

Und sag nicht bloß, daß Du stark bist, sei es auch

Der ädnedrt sich nimmer mehnr.

Und es gibt wriklich kein Zurück mehr.

Brauchst Du noche in paar Anfeuerungsrufe dazu ? ;9

Jetzt bringst du mich zum lachen
ja ich weiss, es war doof. aber es ist erstaunlich, wie ihr mich motiviert habt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:26
In Antwort auf loveofmylife2002

Jetzt bringst du mich zum lachen
ja ich weiss, es war doof. aber es ist erstaunlich, wie ihr mich motiviert habt.

Auf Regen folgt Sonnenschein
Freut mich, wenn wir Dir helfen konnten!

Alleine ist es manchmal eben doch schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:41
In Antwort auf loveofmylife2002

Danke euch!
Itsme, danke, du hast recht. es ist nur, wenn man selbst in einer beziehung ist, kann man vieles nicht sehen. andererseits hat man keinen mut, eine langjährige beziehung zu beenden, wenn der mann einigemaßen noch ok ist. es gibt auch eine gute seite, und manchmal denke ich, dass männer nach einer bestimmten zeit wirklich nicht mehr liebt. man lebt bloss zusammen.

sagmal, danke für deinen vorschlag. ich bin wegen ihm in diese winzige stadt gezogen; es ist unmöglich, eine arbeit zu finden. die einzigen arbeitsmöglichkeiten sind handwerkerarbeit wie zum beispiel schweißer o.ä. ich habe auch sehr lange zeit gesucht, die einzige arbeit, die ich haben kann, ist die alte arbeit, womit ich mindestens 2000 euro nach hause bringen kann. aber das will er nicht. ich habe auch in andere städte arbeit gefunden , muss aber mit dem zug täglich fast 2 stunden fahren, da hat er auch sofort nein gesagt. ehrlich gesagt, ich bin eine traditionelle asiatische frau, eine scheidung für mich ist sehr schwer. seine gute seite ist, dass er für sich auch nicht viel geld ausgibt. er spart allgemein viel. also es würde nicht stimmen, wenn ich ihm vorwerfen würde, dass er nur für sich geld ausgeben würde. außerdem würde er mich nie betrügen, kommt immer pünktlich nach hause, geht nie alleine aus.
es ist alles so schwer.

Denk nochmal über alles nach
ich hab mal ne Frage. Du sagst auf der einen Seite, dass dein mann dir kein geld gibt und dass du auch keine Gefühle mehr bekommst und auch keine mehr gibst. Auf der anderen Seit schwärmst du davon, dass er dir vor nur einem Jahr zu Füßen lag, alles für dich bezahlt hat und alles für dich gemacht hat. Und du willst dann innerhalb nur eines Jahres alle Gefühle für diesen Mann verloren haben? Waren die schlechten Seiten denn so dermaßen schlimm? Oder bist du im Moment nur enttäuscht? Dein eiskaltes Herz, wie du es bezeichnet hast...ist es wirklich eiskalt oder ist es nur die Angst, dass ein Rettungsversuch schief gehen könnte? Dass du so entschlossen bist zu gehen, ist sehr mutig. Nutze diesen mut doch und rede mit deinem Mann. Es kann doch nicht sein, dass du nur noch weg von ihm willst. Klar hat er Fehler gemacht, aber sind die nicht alle lösbar? Ich würde dir raten mit ihm zu reden und ihm eine Wahl zu lassen: Stell ihn vor die Wahl, entweder ihr löst eure Probleme (vielleicht auch mit einer Ehetherapie) oder du hältst diese Beziehung nicht mehr aus und musst gehen. DU musst ihm einfach die Chance geben, etwas zu ändern. Überleg nur was er für dich alles getan hat und das ist noch nicht so lange her. Frag ihn, warum er dir nicht mehr Geld gibt - vielleicht hat er ja auch Schulden, womit der dich nicht belasten will!? Wenn du wirklich keine Gefühle mehr für ihn hast, dann musst du früher oder später gehen, aber hey: Es ist grade mal ein Jahr, in dem ihr ein paar Probleme habt! Versuch doch die Probleme mit ihm zu lösen! Und wenn Tränen fließen oder wenn es Ärger gibt - du hast ihm gesagt für imemr als du ihn geheiratet hast. Versuche zumindest zu deinem Wort zu stehen. Auf alle Fälle würde ich meine alte Arbeit wieder annehmen, wenn das noch geht. Du brauchst das Geld. Sag ihm das. ich wünsch dir viel Glück. Und denk nochmal gründlich über deine Gefühle nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 11:44

Beitrag von weiter unten (geht unter)
ich hab mal ne Frage. Du sagst auf der einen Seite, dass dein mann dir kein geld gibt und dass du auch keine Gefühle mehr bekommst und auch keine mehr gibst. Auf der anderen Seit schwärmst du davon, dass er dir vor nur einem Jahr zu Füßen lag, alles für dich bezahlt hat und alles für dich gemacht hat. Und du willst dann innerhalb nur eines Jahres alle Gefühle für diesen Mann verloren haben? Waren die schlechten Seiten denn so dermaßen schlimm? Oder bist du im Moment nur enttäuscht? Dein eiskaltes Herz, wie du es bezeichnet hast...ist es wirklich eiskalt oder ist es nur die Angst, dass ein Rettungsversuch schief gehen könnte? Dass du so entschlossen bist zu gehen, ist sehr mutig. Nutze diesen mut doch und rede mit deinem Mann. Es kann doch nicht sein, dass du nur noch weg von ihm willst. Klar hat er Fehler gemacht, aber sind die nicht alle lösbar? Ich würde dir raten mit ihm zu reden und ihm eine Wahl zu lassen: Stell ihn vor die Wahl, entweder ihr löst eure Probleme (vielleicht auch mit einer Ehetherapie) oder du hältst diese Beziehung nicht mehr aus und musst gehen. DU musst ihm einfach die Chance geben, etwas zu ändern. Überleg nur was er für dich alles getan hat und das ist noch nicht so lange her. Frag ihn, warum er dir nicht mehr Geld gibt - vielleicht hat er ja auch Schulden, womit der dich nicht belasten will!? Wenn du wirklich keine Gefühle mehr für ihn hast, dann musst du früher oder später gehen, aber hey: Es ist grade mal ein Jahr, in dem ihr ein paar Probleme habt! Versuch doch die Probleme mit ihm zu lösen! Und wenn Tränen fließen oder wenn es Ärger gibt - du hast ihm gesagt für imemr als du ihn geheiratet hast. Versuche zumindest zu deinem Wort zu stehen. Auf alle Fälle würde ich meine alte Arbeit wieder annehmen, wenn das noch geht. Du brauchst das Geld. Sag ihm das. ich wünsch dir viel Glück. Und denk nochmal gründlich über deine Gefühle nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 14:16
In Antwort auf hajar_12126127

Beitrag von weiter unten (geht unter)
ich hab mal ne Frage. Du sagst auf der einen Seite, dass dein mann dir kein geld gibt und dass du auch keine Gefühle mehr bekommst und auch keine mehr gibst. Auf der anderen Seit schwärmst du davon, dass er dir vor nur einem Jahr zu Füßen lag, alles für dich bezahlt hat und alles für dich gemacht hat. Und du willst dann innerhalb nur eines Jahres alle Gefühle für diesen Mann verloren haben? Waren die schlechten Seiten denn so dermaßen schlimm? Oder bist du im Moment nur enttäuscht? Dein eiskaltes Herz, wie du es bezeichnet hast...ist es wirklich eiskalt oder ist es nur die Angst, dass ein Rettungsversuch schief gehen könnte? Dass du so entschlossen bist zu gehen, ist sehr mutig. Nutze diesen mut doch und rede mit deinem Mann. Es kann doch nicht sein, dass du nur noch weg von ihm willst. Klar hat er Fehler gemacht, aber sind die nicht alle lösbar? Ich würde dir raten mit ihm zu reden und ihm eine Wahl zu lassen: Stell ihn vor die Wahl, entweder ihr löst eure Probleme (vielleicht auch mit einer Ehetherapie) oder du hältst diese Beziehung nicht mehr aus und musst gehen. DU musst ihm einfach die Chance geben, etwas zu ändern. Überleg nur was er für dich alles getan hat und das ist noch nicht so lange her. Frag ihn, warum er dir nicht mehr Geld gibt - vielleicht hat er ja auch Schulden, womit der dich nicht belasten will!? Wenn du wirklich keine Gefühle mehr für ihn hast, dann musst du früher oder später gehen, aber hey: Es ist grade mal ein Jahr, in dem ihr ein paar Probleme habt! Versuch doch die Probleme mit ihm zu lösen! Und wenn Tränen fließen oder wenn es Ärger gibt - du hast ihm gesagt für imemr als du ihn geheiratet hast. Versuche zumindest zu deinem Wort zu stehen. Auf alle Fälle würde ich meine alte Arbeit wieder annehmen, wenn das noch geht. Du brauchst das Geld. Sag ihm das. ich wünsch dir viel Glück. Und denk nochmal gründlich über deine Gefühle nach.

Ich habe auch schlecht erzählt
es würde auch nicht stimmen, dass er mir vor einem jahr noch zu füßen lag. ich habe für ihn auch sehr viel bezahlt. ich habe ihm auch urlaub geschenkt. ich habe früher ihn immer wieder ins restaurant eingeladen und heimlich bezahlt, bevor er zahlte. wir haben früher nie um das geld gestritten, weil ich mehr als genug geld hatte.

dann heirateten wir und er verbot mir zu arbeiten. wir haben sehr oft darüber gestritten und es ist völlig unmöglich für mich, diese alte arbeit noch anzunehmen. es wird dann noch viel schlimmer. eigentlich, alles, was ihr vorgeschlagen habt: mit ihm reden, alte arbeit annehmen, sind für mich ohne eine trennung nicht möglich. ich habe ihm tausend mal darüber gesprochen, wir haben schon über alles gesprochen, immer wieder dieselbe sachen, er ändert sich nie. und ich habe sogar das gefühl, dass er auch nicht besonders traurig wird, zumindest nicht so traurig wie ich, wenn ich ihn verlasse. deshalb bleibt mir nur eine einzige wahl eigentlich, und ich will das nicht akkzeptieren.

ich habe mich sehr viel angestrengt und verändert. ich war eine sehr spontane frau, die nach laune lebte. jetzt putze ich, spühle ich und koche ich zwei mal am tag. ich bin eine fantastische köchin, aber der einzige, der meine kochkunst nie lobt, ist mein mann. alle andere freunde, bekannte, nachbaren bewundern meine kochkunst und viele wollen von mir kochen lernen. aber auch wenn er das ganze in 10 minuten gefressen hat, sagt er kein wort. dann frage ich: schmeckt's? - Ja. und das war's. aber wenn ein fehler passiert ist: leicht angebrannt, oder zu wenig salz etc., dann sagt er ganz laut und deutlich. wir haben sylvester das abendessen überhaupt nicht genossen, nur weil ich die kattoffel zum reibekuchen gemacht habe anstatt kroketten. er kann manchmal wegen so ein ding stundenlang sich ärgern und nicht reden, als ob ich ein riesenfehler gemacht hätte - am sylvester er hatte wegen der kattoffeln mindestens 1 stunde nicht gesprochen. wochenende gehen wir morgens einkaufen. wenn wir zurückgekommen sind, sind wir beide sehr müde. aber ich räume und sortiere die sachen immer sofort, während er sich sofort in den coach legt, obwohl ich genau so müde bin wie er. dann mache ich das frühstück - brate ich eier, schäle ich tomaten, mache salat ect. dann kommt er ein und merkte, dass ich das croissant zu lange in backoffen gelegt habe - es war leicht angebrannt. dann beschwerte er sich, dass ich es nicht in mikrowelle eingelegt habe - obwohl das croissant dann ganz weich wäre und ungenießbar wäre. dann hat er wieder ganz schlechte laune und ich habe geweint- ich habe mich so angestrebt, und muss ich wegen ein verbranntes croissant wieder so ein gesicht schauen?

solche sachen passierten in diesem jahr sehr oft - zu oft, dass man langsam die lust verliert, noch irgendwas zu tun. ich habe das gefühl, dass ich die einzige bin, die noch versucht, die ehe zu retten. es ist das erste mal, dass ich ihn nicht mehr sehen möchte. früher habe ich immer mich gefruent, wenn er nach hause kommt. jetzt hoffe ich nur noch, dass er irgendwann dienstreise haben könnte.

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 14:34
In Antwort auf loveofmylife2002

Ich habe auch schlecht erzählt
es würde auch nicht stimmen, dass er mir vor einem jahr noch zu füßen lag. ich habe für ihn auch sehr viel bezahlt. ich habe ihm auch urlaub geschenkt. ich habe früher ihn immer wieder ins restaurant eingeladen und heimlich bezahlt, bevor er zahlte. wir haben früher nie um das geld gestritten, weil ich mehr als genug geld hatte.

dann heirateten wir und er verbot mir zu arbeiten. wir haben sehr oft darüber gestritten und es ist völlig unmöglich für mich, diese alte arbeit noch anzunehmen. es wird dann noch viel schlimmer. eigentlich, alles, was ihr vorgeschlagen habt: mit ihm reden, alte arbeit annehmen, sind für mich ohne eine trennung nicht möglich. ich habe ihm tausend mal darüber gesprochen, wir haben schon über alles gesprochen, immer wieder dieselbe sachen, er ändert sich nie. und ich habe sogar das gefühl, dass er auch nicht besonders traurig wird, zumindest nicht so traurig wie ich, wenn ich ihn verlasse. deshalb bleibt mir nur eine einzige wahl eigentlich, und ich will das nicht akkzeptieren.

ich habe mich sehr viel angestrengt und verändert. ich war eine sehr spontane frau, die nach laune lebte. jetzt putze ich, spühle ich und koche ich zwei mal am tag. ich bin eine fantastische köchin, aber der einzige, der meine kochkunst nie lobt, ist mein mann. alle andere freunde, bekannte, nachbaren bewundern meine kochkunst und viele wollen von mir kochen lernen. aber auch wenn er das ganze in 10 minuten gefressen hat, sagt er kein wort. dann frage ich: schmeckt's? - Ja. und das war's. aber wenn ein fehler passiert ist: leicht angebrannt, oder zu wenig salz etc., dann sagt er ganz laut und deutlich. wir haben sylvester das abendessen überhaupt nicht genossen, nur weil ich die kattoffel zum reibekuchen gemacht habe anstatt kroketten. er kann manchmal wegen so ein ding stundenlang sich ärgern und nicht reden, als ob ich ein riesenfehler gemacht hätte - am sylvester er hatte wegen der kattoffeln mindestens 1 stunde nicht gesprochen. wochenende gehen wir morgens einkaufen. wenn wir zurückgekommen sind, sind wir beide sehr müde. aber ich räume und sortiere die sachen immer sofort, während er sich sofort in den coach legt, obwohl ich genau so müde bin wie er. dann mache ich das frühstück - brate ich eier, schäle ich tomaten, mache salat ect. dann kommt er ein und merkte, dass ich das croissant zu lange in backoffen gelegt habe - es war leicht angebrannt. dann beschwerte er sich, dass ich es nicht in mikrowelle eingelegt habe - obwohl das croissant dann ganz weich wäre und ungenießbar wäre. dann hat er wieder ganz schlechte laune und ich habe geweint- ich habe mich so angestrebt, und muss ich wegen ein verbranntes croissant wieder so ein gesicht schauen?

solche sachen passierten in diesem jahr sehr oft - zu oft, dass man langsam die lust verliert, noch irgendwas zu tun. ich habe das gefühl, dass ich die einzige bin, die noch versucht, die ehe zu retten. es ist das erste mal, dass ich ihn nicht mehr sehen möchte. früher habe ich immer mich gefruent, wenn er nach hause kommt. jetzt hoffe ich nur noch, dass er irgendwann dienstreise haben könnte.

...

D.h. ja, daß Du es ihm
sowieso nicht recht machen konntest, egal iwe Du dich auch angeszrengt hast, es war nie richtig und gelobt hat er Dich nie von sich aus und damit auch nicht von Herzen.
Aber Du wolltest gelobt werden und hast weitergemacht, ind er Hoffnung endlich die Bestätigung zu bekommen, die Du brauchst,a ber sie kam nicht und sie kommt auch heute nodhc nicht.

Wie lange wilklst Du es noch versuchen, Dich für ihn zum Affen zu machen??
Qaete nuicht auf SEINE Dienstreise, machs elbst was und such ne Wiohnubng. Er geht besti9mmt nicht, solange Du noch so (Sorry) doof bist, alsles mitzuumachen.

Such Dir lieberr jemandwen, der Dir echt Bestätigung für Dichgibt und nicht so was halbgares.

Du schreibst es selbst, daß Du ouzne Trennung nicht weider in deine alte Arbeit reinkommst - JA SOGAR IN DEIN ALSTES LEBEN. Wieso machat Du es denn dann nicht?

Willst Du nie glücklich werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 14:48
In Antwort auf itsme0

D.h. ja, daß Du es ihm
sowieso nicht recht machen konntest, egal iwe Du dich auch angeszrengt hast, es war nie richtig und gelobt hat er Dich nie von sich aus und damit auch nicht von Herzen.
Aber Du wolltest gelobt werden und hast weitergemacht, ind er Hoffnung endlich die Bestätigung zu bekommen, die Du brauchst,a ber sie kam nicht und sie kommt auch heute nodhc nicht.

Wie lange wilklst Du es noch versuchen, Dich für ihn zum Affen zu machen??
Qaete nuicht auf SEINE Dienstreise, machs elbst was und such ne Wiohnubng. Er geht besti9mmt nicht, solange Du noch so (Sorry) doof bist, alsles mitzuumachen.

Such Dir lieberr jemandwen, der Dir echt Bestätigung für Dichgibt und nicht so was halbgares.

Du schreibst es selbst, daß Du ouzne Trennung nicht weider in deine alte Arbeit reinkommst - JA SOGAR IN DEIN ALSTES LEBEN. Wieso machat Du es denn dann nicht?

Willst Du nie glücklich werden?


Mh, okay unter den umständen ist es vielleicht besser, ihr trennt euch erst mal. Und zwar aus dem grund mit deiner Arbeit und dem geld. Das andere - das Gemecker von ihm ist schon schlimm, aber das könnte man in einer Eheberatung vielleicht ändern. Aber wenn er dir verbietet dein leben zu leben, so wie du es möchtest, dann passt ihr nicht zusammen. Wenn du weiter bei ihm bleibst, musst du ein großes STück deiner Persönlichkeit opfern. Mach das nicht! Trennt euch erst ma, kehre du in deinen Job zurück, lasse ihm aber noch ne Hintertür offen. Vielleicht sieht er ja irgendwann sein schäbiges Verhalten ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 14:55
In Antwort auf loveofmylife2002

Ich habe auch schlecht erzählt
es würde auch nicht stimmen, dass er mir vor einem jahr noch zu füßen lag. ich habe für ihn auch sehr viel bezahlt. ich habe ihm auch urlaub geschenkt. ich habe früher ihn immer wieder ins restaurant eingeladen und heimlich bezahlt, bevor er zahlte. wir haben früher nie um das geld gestritten, weil ich mehr als genug geld hatte.

dann heirateten wir und er verbot mir zu arbeiten. wir haben sehr oft darüber gestritten und es ist völlig unmöglich für mich, diese alte arbeit noch anzunehmen. es wird dann noch viel schlimmer. eigentlich, alles, was ihr vorgeschlagen habt: mit ihm reden, alte arbeit annehmen, sind für mich ohne eine trennung nicht möglich. ich habe ihm tausend mal darüber gesprochen, wir haben schon über alles gesprochen, immer wieder dieselbe sachen, er ändert sich nie. und ich habe sogar das gefühl, dass er auch nicht besonders traurig wird, zumindest nicht so traurig wie ich, wenn ich ihn verlasse. deshalb bleibt mir nur eine einzige wahl eigentlich, und ich will das nicht akkzeptieren.

ich habe mich sehr viel angestrengt und verändert. ich war eine sehr spontane frau, die nach laune lebte. jetzt putze ich, spühle ich und koche ich zwei mal am tag. ich bin eine fantastische köchin, aber der einzige, der meine kochkunst nie lobt, ist mein mann. alle andere freunde, bekannte, nachbaren bewundern meine kochkunst und viele wollen von mir kochen lernen. aber auch wenn er das ganze in 10 minuten gefressen hat, sagt er kein wort. dann frage ich: schmeckt's? - Ja. und das war's. aber wenn ein fehler passiert ist: leicht angebrannt, oder zu wenig salz etc., dann sagt er ganz laut und deutlich. wir haben sylvester das abendessen überhaupt nicht genossen, nur weil ich die kattoffel zum reibekuchen gemacht habe anstatt kroketten. er kann manchmal wegen so ein ding stundenlang sich ärgern und nicht reden, als ob ich ein riesenfehler gemacht hätte - am sylvester er hatte wegen der kattoffeln mindestens 1 stunde nicht gesprochen. wochenende gehen wir morgens einkaufen. wenn wir zurückgekommen sind, sind wir beide sehr müde. aber ich räume und sortiere die sachen immer sofort, während er sich sofort in den coach legt, obwohl ich genau so müde bin wie er. dann mache ich das frühstück - brate ich eier, schäle ich tomaten, mache salat ect. dann kommt er ein und merkte, dass ich das croissant zu lange in backoffen gelegt habe - es war leicht angebrannt. dann beschwerte er sich, dass ich es nicht in mikrowelle eingelegt habe - obwohl das croissant dann ganz weich wäre und ungenießbar wäre. dann hat er wieder ganz schlechte laune und ich habe geweint- ich habe mich so angestrebt, und muss ich wegen ein verbranntes croissant wieder so ein gesicht schauen?

solche sachen passierten in diesem jahr sehr oft - zu oft, dass man langsam die lust verliert, noch irgendwas zu tun. ich habe das gefühl, dass ich die einzige bin, die noch versucht, die ehe zu retten. es ist das erste mal, dass ich ihn nicht mehr sehen möchte. früher habe ich immer mich gefruent, wenn er nach hause kommt. jetzt hoffe ich nur noch, dass er irgendwann dienstreise haben könnte.

...

Ich weiss...
es ist mir noch nie so klar gewesen, dass ich mich von ihm trennen muss. ich denke, das ist die einzige lösung. ich möchte ihn nicht hassen. er ist ein lieber mensch, tut immer für die anderen fast alles und hat ein gutes herz. aber ich glaube, wir können einfach in einer beziehung nicht passen. ich werde jetzt eine wohnung erstmal suchen, dann für mich eine zeitlang leben. malsehen was dann passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 19:55
In Antwort auf oona_12299603

Hm..
Heyho

Hab mir gerade deinen Beitrag durchgelesen und muss nun doch mal etwas hierzu schreiben.
Ich finde es schade, wie du dich von dem Mann unterdrücken lässt. Du sagst der einzige Job den du wieder annehmen könntest, wäre der wo du viel reisen musst.. oder lange fahren musst. Willst du das denn? Tust du das nur nicht weil dein Mann es so will? Du bist doch nicht sein Besitz. Wenn es dir dadurch besser geht, dann sollte er dich da unterstützen. Wenn du es aber selbst besser findest nicht zu arbeiten und dich nur aufs Studium zu konzentrieren, musst du einfach unbedingt nochmal mit ihm reden, wegen dem Geld. Er kann nicht von dir erwarten, dass du nicht arbeitest und

Hey ysinda....
sorry...vll liest du das hier ja;
kann dir grad keine Nachrichten verschicken...scheint irgendein Problem hier bei gofem zu sein.
Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 21:40

Vielleicht noch nicht
Hallo liebe Frau,
es ist natürlich ganz schwer Dir zu helfen, denn man kann so ein komplexes Problem nicht in ein paar Worten darstellen.
Es muß sehr schwer für Dich sein, so isoliert als Ausländerin in einem fremden Land, mit diesen Eheproblemen.

Wie es scheint war es ein Fehler die Arbeit aufzugeben. Ich habe den Eindruck, Du hast Deinen Mann zu sehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 22:03
In Antwort auf itsme0

Verboeten
Männergfreundschaften zu ahben?
Na dann ist ja alles klar.
Er besirtzt Dich.
Ist Dir das eigentlich klar?

bis dann

Schieß ihn zum Mond...
Ich habe vorher geantwortet, bevor ich die ganzen Beiträge gelesen habe. Da sind mir mehrere Dinge durch den Kopf gegangen:
1.Das mit den Frauen monatelang, jahrelang etwas nicht ok ist und der Mann nichts merkt, glaube ich nicht. Ich hatte auch solche Männer, die es toll fanden sich auf meine Kosten auszuleben und ich scheute direkte Auseinandersetzungen. Und diese Männer taten so, als merkten sie einfach nichts!!! (Du brichst in Tränen aus? Ja hättest Du Dich denn nicht deutlicher ausdrücken können, das etwas nicht ok ist!) Ganz einfach weil diese Männer mit dem Status Quo zufrieden waren und hofften, es würde so weiter gehen.
2. Nicht alle Männer sind so. Beileibe nicht. Was ich finde, wenn ich so an meine Liebesbeziehungen zurückdenke: meine Männer waren alle so. Weil ich eine Persönlichkeite hatte (hoffentlich nicht mehr habe), die für diese Sorte Mann attraktiv war und umgekehrt. Kennt ihr nicht alle die Freundinnen, die einen wirklich tollen Mann haben, während der eigene keinerlei Rücksicht zeigt? Im Grunde ist so eine zusammenfallende Beziehung auch eine Chance über eigene Fehler nachzudenken. Wenn Du immer heimlich die Restaurantrechnungen bezahlt hast, dann hast Du wahrscheinlich auch einen Fehler gemacht. Du hast ihn bedingungslos geliebt und er hat Dich zum Hausmütterchen degradiert! Du hast versucht mit ihm zu reden und er macht Dir zum Vorwurf das Du weinst? Dieser Mann liebt Dich nicht - er scheint nur sich selbst zu lieben.

Ich nehme an Du bist noch jung. Du bist dabei Dein Studium fertigzumachen und Du hattest einen tollen Job. Das Leben liegt vor Dir. Warum solltest Du es freiwillig mit einem Mann verbringen, der die ganzen Opfer die Du gebracht hast, nicht zu würdigen weiß? Es gibt so viele, tolle Männer und das Leben ist zu kurz um es mit jemanden zu verbringen, der einem die Freude am Leben nimmt.

Aber das meiste weißt Du ja schon selbst.
Viel Glück und Kraft. Das schaffst Du schon.
Noreen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen