Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich meinen Mann verlassen?

Soll ich meinen Mann verlassen?

22. Dezember 2009 um 22:24

Ich bin 27 jahre alt und bin seit fast 7 jahren mit meinem mann zusammen seit drei jahren verheiratet. ein halbes jahr nachdem wir zusammen waren haben wir uns auf wunsch meiner mutter verlobt. 1 jahr waren wir sehr glücklich, nach einem jahr fingen die probleme an, nicht zwischen uns, sondern zwischen unseren eltern, so dass auch die hochzeit verschoben werden musste. ich habe dann nach viel streit mit meiner mutter mich dazu entschlossen, ohne meine eltern zu heiraten. habe es aber knapp ein halbes jahr später bereut und litt sehr dadrunter, dass meine eltern nicht dabei waren. Ich hatte dann auch keinen Kontakt meher zu meiner familie.

unsere beziehung hat sehr unter dem gespannten verhältnis zwischen unseren eltern gelitten. Aber wir haben es immer wieder geschafft. Ich dachte auch immer, dass er mein Traumann wäre.
Ich habe es dann auch geschafft,.die eltern wieder zu vereinigen und auch nochmal eine kleine hochzeitsfeier zu veranstalten für mich selber und auch für meine mutter.
Allerdings haben wir seit fast 2 Jahren nicht mehr so richtig sex miteinander. Er hat immer keine lust, weil er kapput ist, zeigt keine initiative ich muss immer ankommen, wenn ich will. Auch unternehmen wir nichts mehr miteinander, Auch zuhause guckt er dvds und ich hab auch mein programm.
Das problem habe ich immer wieder angesprochen und immer wieder betont, dass wenn wir so weiter machen, die Gefühle abstupfen würden. Er gab mir immer Recht, aber es änderte sich nur kurzeitg etwas, dann fiel er in den alten trott zurück.

Nun habe ich mich verliebt in einem der genauso wie ich ist, also genau das Gegenteil von meinem Mann. Unternehmensfreudig, spontan usw.
Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich mag meinen Mann zwar weiterhin, aber er zieht mich nicht mehr an, ich mag ihn auch nicht mehr küssen, ich habe vielmehr freundschaftliche Gefühle für ihn.

Mein Problem ist, dass meine Eltern, besonders meine Mutter es nicht gut findet, meinen Mann wegen einem anderen zu verlassen. Sie hat mir angedroht, dass wenn ich das machen würde, sie mich als Tochter nich mehr akzeptieren würde, meine ganze familie würde sich gegen mich stellen und nichts mehr mit mir zutun haben wollen.
Ich habe halt angst, dass ich den Fehler von damals wiederhole und ich es bereue, mich gegen meine Mutter zu stellen. Die Vergangenheit würde sich wiederholen-

was soll ich machen?

Mehr lesen

24. Dezember 2009 um 10:08

Denk mal über einige Dinge nach...
Hallo!

Leider hab ich nicht viel Zeit um dir ausführlich zu antworten. Du bist doch erst 27 Jahre alt und möchtest du wirklich in deinem jungen Alter eine solche Beziehung führen? Das Leben ist doch dafür viel zu schade?!

Wenn ich fragen darf, welche Glaubensrichtung hast du? Nur weil, deine Eltern dich quasi verstossen würden, wenn du deinen Mann verlassen würdest?

Und wenn ich ganz ehrlich bin, ist es mir schon sehr suspekt, dass dein Mann seit zwei Jahren so fertig ist, dass er nicht mal mehr Sex haben möchte! Er ist doch ein Mann?! Das würde mich sehr stark verunsichern, vorallem weil ja auch die Beziehung in dieser vergangen Zeit immer schlechter wurde....

Du bist nich verpflichtet, dich für ihn aufzuopfern! Leb und geniess dein Leben!!

Nur zu deiner Information, ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen und es war alles andere als leicht! Also musst du nicht denken, dass ich voll die perfekte Beziehung habe und dir mit rosaroter Brille diese Dinge schreibe! Aber mein Freund sowie ich haben unsere langjährigen Ex-Beziehungen beendet, weil wir dachten: Heii, möchtest du wirklich in diesem Alter eine solche Beziehung führen, die nur noch funktioniert, aber nicht mehr...??

Ich grüsse dich lieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2009 um 20:31

Deine Geschichte=Meine Geschichte
Hallo

Deine Geschichte kommt mir soooo bekannt vor. Bin ein Jahr älter als du. Und so wie es dir jetzt geht, ging es mir noch vor ein Paar Monaten.

Auch ich habe meinen Mann( in einer Woche Ex-Mann) ziemlich schnell heiraten "müssen". Schon ziemlich am Anfang fingen kleine Probleme an. Ich dachte mir zu der Zeit noch dass das doch normal sei. Das gibts doch in jeder Beziehung. Mittlerweile weiss ich das dem nicht so ist.

Für mich war eigentlich immer klar, dass ich mein ganzes Leben mit diesem Mann verbringen werde. Ich hätte nie im Leben an Scheidung gedacht.
Wir haben dann im 09 ne kleine Tochter bekommen. Und von da an gings nur noch bergab. Er fühle sich total vernachlässigt, entfernte sich immer mehr von uns beiden. Ich fühle mich die ganze Zeit über alleine und ungeliebt. Am Anfang tat mir dieser Zustand weh und deshalb habe ich auch oft versucht mit ihm darüber zu reden. Aber es änderte sich nichts.

Dann realisierte ich plötzlich das mir das alles gar nichts mehr ausmachte. Ich hatte keinerlei Verlangen ihn zu küssen oder ihn auf irgendeine Art zu spühren. Und anscheinend er ja auch nicht mehr. Da hatte ich das erstemal an ne Trennung gedacht.

Ich habe diesen Gedanken aber immer wieder weggeschoben, wegen meiner Tochter. Ich habe zu mir selbst gesagt, dass es egal sei wie es mir geht oder wie sehr ich leide, meine Tochter hat ihren Vater verdient. Ich fand das ich mich halt opfern musste und alles andere egoistisch wäre.(Wir leben im Moment im Ausland und nach der Scheidung werde ich mit meiner Tochter wieder zurück in mein Heimatland ziehen)

Zu dem Zeitpunkt habe ich jemanden kennengelernt, als Freund. Ich konnte super mit ihm reden und er öffnete mir die Augen, dass ich mich eben nicht opfern muss. Das ich doch nicht bis an mein Lebensende so weiter machen könne. Ohne Liebe zu leben, wer verdient das.

Ok, muss versuchen mich etwas kürzer zu halten
Wie schon erwähnt werden wir in einer Woche nun geschieden und ich ziehe wieder zurück in mein Heimatland.

Das Problem mit der Mutter ist bei mir in etwa gleich. Sie hält zwar solange Kontakt zu mir wie ich nach der Scheidung niemanden neues habe, aber sobald ich einen neuen Partner haben werde, wird oder muss sie denn Kontakt abbrechen.
Also früher oder später wird das mit Sicherheit sein.

Der Gedanke daran ist auch nicht leicht für mich. Aber ich habe mir einfach sagen müssen, dass ich endlich anfangen muss mein eigenes Leben zu leben. Ich bin mir und meiner Tochter rechenschaft schuldig und sonst niemandem. Wem mein Lebensweg nicht passt, soll ihn verlassen, denn ich weiss es werden auch wieder Neue dazukommen....

Hoffe das du die richtige Entscheidung für Dich treffen kannst und auch du glücklich werden darfst.

Wenn du noch etwas wissen möchtest oder einfach nur quatschen möchtest kannst du mich gerne anschreiben

Ganz lieben Gruss





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2009 um 22:12

Eine neue Liebe kann verlocken.
Hallo.
das du auf deine Eltern keine Rücksicht nehmen darfst ist dir jetzt sicher auch klar, Lebe dein Leben.
Wenn es in einer Ehe schon länger nicht meh funktioniert ob wegen fehlender Zuneigung, fehlendem Respekt, man sich nicht mehr verstanden fühlt, offt streitet... sehnt man sich nach einer harmonischen Beziehung wo man all das bekommt was einem fehlt.
Irgend wann kommt der Punkt wo man feststellt das das in der eigenen nie mehr der Fall sein wird und man merkt das man dies nur noch in einer neuer Beziehung wieder erleben kann. Wenn dann noch eine Persohn ins Leben tritt mit der man dies vorstellen kann, ist die Ehe schon fast geschieden.
Dann darf man nicht nach dem Herzen gehen sonder nach dem Verstand, sonst kann man etwas zerstören was man später bereuhen kann.
Zuerst muss man probieren die Probleme zulössen, miteinander reden (offt ist sich der eine gar nicht bewusst das der ander so darunder leidet) dem anderen eine Chance geben was zu ändern.
In deinem Fall, warum hat dein Mann nicht mehr so Interesse an dir oder etwas zu unternehmen. Vieleicht steht er beim Job zusehr unter Druck oder ist total unglücklich bei der Arbeit. Männer brinngen dies viel nach Hause und sind sich dem nicht bewusst. Wenn mans probiert zu reten, kann man sich auch keine vorwürfe machen wens dann halt doch nicht klappt. Viel glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 23:13

Mir gehts genau wie dir, nur...
ich war ein schritt weiter als du...ich hab es meinem Mann gebeichtet, in der Hoffnung es schmeißt mich raus, damit es einsieht, dass es keinen Sinn hat so weiterzuleben...
Meine Eltern haben genau so reagiert, aber inzwischen will mir sogar mein Schwiegervater verzeihen...ich will das alles nicht, ich will nur raus...und hab nur totale Angst es nicht alleine zu schaffen..
Meine Affäre hat mich übrigends verlassen, als ich ausziehen wollte, ER hat mich sogar darauf gedrängt, damit wir schneller zusammen kommen können... HA!!!
Jetzt ist es so, ich versuche den anderen zu vergessen, werde eine Ehetherapie starten und dann kann ich immer noch gehen, wenn ich es nicht aushalte. bis dahin weiß ich auch, ob ich für mich gehen will, oder weil ich immer noch dem anderen hinterhertrauere..

Ich kann und konnte mit meinem Mann sehr lang schon kein Sex haben... ich tue es aus...keine Ahnung...weils mans eben macht, dann ist er auch zufrieden...ich schreibe das alles hier und merke, wie schwach ich doch bin...
Ach, weißt du was? wenn du noch keine Kinder mit ihm hast, verlasse ihn, das bringt nix, du wirst es wieder und wieder machen, weil du nicht glücklich in deiner Ehe bist

Ich habe Kinder, Hause und eine riesige Familie, die gerade gegen mich steht... ich mach die Ehetherapie und kann im ruhigen Gewissen sagen, ich ich habe es versucht, auch für meine Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2010 um 1:10

Ich kenne dein Problem
Hey, ich bin zwar noch 4 Jahre jünger als du, doch ich kenne dein Problem. Ich war, d.h. bin auch noch verheiratet, lebe aber bereits in einer anderen Beziehung. Meine Ehe dauerte zwei Jahre und zum Schluss empfand ich auch nur noch freundschaftliche Gefühle für meinen Mann. Ich redete mir erst immer ein, dass die Ehe noch zu retten ist und dass Gefühle sich wiederfinden könnten, doch so war es nicht. Ich habe das Spiel so lange weitergespielt bis ich schlussendlich merkte, dass ich seine Nähe nicht mehr ertrage, weil es keine Liebe mehr ist, was ich für ihn empfinde, sondern nur noch freundschaftliche Gefühle da sind. Sex hatten wir schon über ein Jahr gar keinen mehr!
Ich habe mich dann getrennt und bin mit einem Anderen zusammengekommen, den ich zu Zeiten meiner Ehe auch schon kannte und da fingen die Gefühle für den Anderen auch schon an.
Wir sind jetzt fast 2 Jahre liiert, doch seit einiger Zeit kriselt es auch in dieser Beziehung! Ich liebe meinen Freund, aber es gibt eben viele Probleme und wir haben uns in letzter Zeit so oft gestritten und gegenseitig verletzt, dass ich oft überlege, ob eine Trennung nicht das Beste wäre, da ich durch diese Probleme körperlich und psychisch total leide und mich gar nicht gut fühle, doch wir kommen irgendwie einfach nicht los voneinander. Es ist teilweise echt nur grausam!
So ist das wohl im Leben! Glück hat man eben oder nicht!
Tja, was ich dir nur raten kann...höre mehr auf dein Herz als auf den Verstand auch in Betracht auf deine Eltern...Das Herz entscheidet nur mit Gefühlen, doch der Kopf eben zu viel mit Logik und dann geht es einem zum Teil noch viel schlechter, weil man aus Vernunft mit jemandem zusammenbleibt, obwohl man ihn nicht mehr liebt. Man spürt nur noch eine gewisse Verbindung. Es ist wohl so zu sehen, das Herz trifft immer die richtigen Entscheidungen, die der Kopf sehr viel später auf sehr viel schmerzhaftere Weise auch herausfindet. Was deine Eltern betrifft, wenn Eltern ihr Kind lieben stehen sie zu dem Kind ganz gleich was es tut oder wie es sich entscheidet, denn die Liebe der Eltern sollte keine Bedingungen stellen, sondern nur Wärme geben! Wenn deine Eltern dich lieben, halten sie zu dir egal was passiert. Und mal anders herum, meinst du deine Eltern würden dich in ihre Entscheidungen hineinreden lassen, wenn es deren Ehe und Gefühle geht? Da sollten andere nicht reinreden, sondern nur die entscheiden, die in dieser Beziehung leben und die Grundlage für die zweifelnde Entscheidung kennen.
Ich hoffe ich konnte dir irgendwie damit weiterhelfen. Sicher ist auf jeden Fall, wenn es zu 100 Prozent nur noch freundschaftliche Gefühle von deiner Seite für deinen Mann sind, dann wird es ganz bestimmt nicht halten! Ohne richtige Liebe kann eine Beziehung auf kurz oder lang nicht funktionieren!

Viele Grüße
Feminina777

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen