Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich meine Beziehung beenden?

Soll ich meine Beziehung beenden?

25. April 2016 um 14:17

Hallo,
am Freitag habe ich mit meinem Freund Schluss gemacht und bin mit meinem Koffer aus der Wohnung und zu meiner Schwester gefahren. Es sind viele Tränen geflossen von uns beiden und er hat mir sehr leid getan. Als ich am Bahnhof 2 Stunden auf den Bus warten musste, habe ich kalte Füße bekommen, ihn angerufen und gesagt, dass ich mir am Wochenende darüber nachdenken werde und er sagte, es wäre ihm auch lieber, wenn ich es nochmal überdenke und es nicht gleich beende.
... bis jetzt habe ich noch immer keine Entscheidung getroffen und meine Gedanken drehen sich im Kreis. Ich bin ein zu rationaler Mensch und kann nicht auf mein Bauchgefühl hören. Weil das am Freitag war eig eine ziemliche Kurzschlussreaktion. Hab nur eine Woche darüber nachgedacht, aber bin schon lange unglücklich und hab in den letzten 2 Jahren öfters darüber nachgedacht. Ich bin schlecht im Entscheidungen treffen -_-

zum Hintergrund:
Ich bin 23 und studiere Pharmazie, er wird bald 27 und ist Lagerarbeiter und Zustaller. Wir sind seit 4,5 Jahren zusammen.
Am Anfang ging alles ganz schnell, nach 3 Monaten beschlossen wir zusammen zu ziehen, nach einem knappen Jahr wohnten wir in der neuen Wohnung.

Bei der Trennung hat er die Mitleids-Nummer gespielt und er warf mir vor, dass er nur wegen mir umgezogen ist, und nur mich hat. er hat nicht viele Freunde (ein paar bekannte zum Skateboard fahren und ein paar zum Zocken übers Internet) und seine ganze Familie wohnt in einem anderen Bundesland. Ich hab über das Studium schnell Leute kennengelernt, versucht ihn mitzunehemen auf Partys und zu Freunden (aber hab ihn immer überreden müssen, und irgendwann aufgegeben, weil er eh fast immer nein gesagt hat. und irgendwann hab ich ihn dann gar nicht mehr gefragt,... jetzt mach ich mir Vorwürfe, dass ich es nicht zu sehr versucht habe mit ihm einen gemeinsamen Freundeskreis aufzubauen oder ihn in meinen zu integrieren... mein 1. Freund hat alle meine Freunde gehasst, da war ich eig anfangs froh, dass mein jetziger Freund sie wenigstens duldet)
Ich bin gern unter Leuten und es deprimiert mich, wenn ich das ganze Wochenende nicht aus dem Haus gehe.

Generell bin ich seit dem 2./3. Semester seit ziemlich unglücklich. V.a. weil die Studienqualität in Ö sehr schlecht ist und ich in keine Labor komme und nach knappen 4 Jahren Studium kein Ende in Sicht ist. (Obwohl ich ziemlich Durschnittlich bin. Hab viele 2 und 3er und bin eig nicht so schlecht verglichen mit meinen Studienkollegen).

Mein Studium belastet mich also sehr und vor kurzem musste ich eine Prüfung abmelden, weil ich sie unterschätzt habe und jetzt hab ich mir damit das ganze Semester ruiniert.
Das hat mich so unter Druck gesetzt, dass ich mir meinem Stammlokal mal wieder einen angetrunken hab gemeinsam mit einem Bekannten (nennen wir ihn K) aus alten Zeiten (war mit 14 in K verknallt, aber da war er nicht auf was festes aus und dann ewig in einer Beziehung. Bis K und ich vor 2 Jahren, nachdem wir gemeinsam über unsere unglücklichen Beziehungen gejammert haben, uns kurz geküsst haben. Er hat danach mit seiner damaligen Freundin Schluss gemacht. Ich hab aber nicht mit meinem Schluss gemacht.)
Auf jeden Fall hab ich mir K einen lustigen Abend verbracht und wir waren sehr betrunken. Hab viel getrunken, obwohl ich genau wusste, was passieren würde. Wir haben wieder rumgemacht (diesmal ziemlich heftig und lange), aber als er fragte, ob ich mit ihm heimfahre, habe ich abgelehnt, weil da doch noch eine Hemmschwelle ist.

Es war nicht das erste Mal, dass ich fremdgeküsst habe. Das erste mal hab ich nach ca. 1,5 Jahren fremdgeküsst, und seit dem ca. 5 Mal, immer jemand anderen. immer betrunken beim fortgehen. Es hatte nie Bedeutung, ich hab mich nur einsam gefühlt, weil mein Freund nie mitgegangen ist. Bis auf die Küsse mit K. Da waren Gefühle mit im Spiel. Ich habe es meinem Freund nie erzählt, aber ich habe so ein schlechtes Gewissen deswegen. Und will die Beziehung wohl deswegen endlich beenden.
Hat es überhaupt noch einen Sinn, wenn ich ihn so oft betrogen hab?
Ich habe das Gefühl, dass mein Freund und ich nicht zusammen passen, weil wir 2 total unterschiedliche Menschen sind.
Wir haben keinen Spaß mehr zusammen, wir sitzen nur daheim rum, kochen, schauen fern, ..
.
Meine Freundinnen fangen an zu heiraten und sich zu Verloben und ich sehe mit meinem Freund einfach keine Zukunft.

Mit 19, als wir zusammen gekommen sind, war das vlt noch anders, da war ich einfach nur total verliebt. Als ich anfing zu studieren hab ich Zweifel bekommen und mir eingeredet, dass ich auch mit jemandem, den ich nicht heiraten will eine schöne Zeit verbringen kann. Jetzt denke ich, dass es ihm gegenüber unfair ist, weil er bald auf die 30 zugeht und jemanden verdient hat, die sich schon eine Zukunft mit ihm vorstellen kann.

Der Gedanke, dass ich noch 3-4 Jahre studieren werde, mit ihm in unserer Wohnung hänge und mich nicht weiterentwickelt hab, macht mich fertig. In meinem Leben geht einfach gar nichts voran.

Ich weiß nicht ob ich jemals heiraten will oder Kinder kriegen. Im Moment hab ich Angst, dass ich etwas oder jemanden der besser zu mir passt verpasse.

Ich habe bis jetzt nur mit 5 Männern geschlafen. Der Sex mit meinem Freund ist gut, besser als der Sex mit den anderen, aber nicht wahnsinnig gut. So wie unsere Beziehung gut läuft, aber eben auch nicht super toll ist. Es ist einfach langweilig geworden und eher wie eine traurige Ehe.
(sie läuft gut solange ich mich nicht aufrege, dass er nicht putzt und selbst die Hausarbeit erledige und solange ich mich nicht aufrege, dass er nicht mit mir aus dem Haus geht. Es ist halt so mau)

Er tut mir einfach Leid und ich weiß, dass ich nicht nur aus Mitleid mit ihm zusammenbleiben soll. Es würde mir leichter fallen, wenn ich nicht die einzige Person in seinem Leben wäre und wüsste, dass er viele Freunde hat, die ihn aufmuntern. Andererseits, denke ich, dass es ihm vlt schon gut tun würde, wenn er mich nicht mehr hat und sich Freunde suchen müsste. er meint er braucht nur mich. er braucht keine anderen Menschen in seinem Leben. Er liebt mich mehr, als ich ihn. Er ist mir schon wichtig, aber wir sind, in meinen Augen, eher wie gute Freunde und die romantischen Gefühle sind fast weg.
Ich habe das Gefühl, dass wir nur mehr nebeneinander leben und, dass es ein Fehler war zusammenzuziehen. Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil es meine Idee war zusammenzuziehen, weil er meinetwegen umgezogen ist. Ich hab ein schlechtes Gewissen, dass ich ihn betrogen habe und ich habe ein schlechtes Gewissen, dass ich ihn nicht in meine Freundeskreise integrieren konnte,....)

Ich hab noch nie mit jemandem Schluss gemacht, darum fällt mir das wohl so schwer -_-

Mehr lesen

25. April 2016 um 14:28

Kopf hör auf zu denken
Ich bin gerade so mega unzufrieden mit meinem Leben und mit mir selbst, dass ich so kurzentschlossen alles hinwerfen will, um aus diesem Loch zu kommen und einfach nochmal neu anfangen... vlt war das genau das richtige was ich gemacht hab, einmal auf meinen Bauch gehört. Aber es tut mir so leid ihm gegenüber, nach 4,5 Jahren einfach so Schluss zu machen. Er war so geschockt, weil für ihn noch alles passt, und ich so selten mit ihm über meine Gefühle/Probleme/Bedenken geredet habe...

Gefällt mir

25. April 2016 um 18:28

Du
willst jemanden, der noch mehr Aspekte deiner persönlichen Interessen abdeckt. Das ist jetzt nun Mal so.
Du hast schon oft fremdgeknutscht und somit ist das Vertrauensverhältnis gestört.
Du hast überhaupt keinen Respekt ihm gegenüber. Du siehst dich selber hier sehr. Du möchtest dein Leben optimieren. Jemanden haben, der in mehr Bereichen mit dir auf einer Wellenlänge ist.

Meine Lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass ich das nicht unbedingt brauche, sondern jemanden, mit dem das Herz übereinschlägt, an dessen Seite ich mich geborgen fühle. Alles andere kann ich mit Freunden ausleben.
Aber du bist noch jung und willst mehr.

Aber tu ihm den Gefallen und spiele nicht mit ihm rum und sag ihm das auch einfach nie mit dem fremd gehen. Sonst hat er massive Probleme in der Zukunft Vertrauen aufzubauen.

Gefällt mir

25. April 2016 um 23:24

Liebe ... wie heiß das? LONI?
Ich habe einen Bekannten, der Apotheker ist. Er sagte mir, als wir so ins Gespräch kamen, dass Pharmazie kein leichtes Studium ist. Ich glaube, dass man dazu einen klaren Kopf braucht. Ich könnte es mir nicht leisten, mir die Birne "wegzupusten!"

Ich will hier nicht den "Oberlehrer" spielen. Aber, glaubst Du nicht, dass Dein Studium nicht wichtiger ist, als der ganze Sex auf der Welt? Damit ich nicht missverstanden werde: Es sei Dir der Sex und die Liebe gegönnt. Nur würde ICH (meine persönliche Meinung!), alles daran setzen, dieses Studium erfolgreich zu beenden. Hinterher kannst Du ja noch immer das tun, worauf Du "Lust" hast.

Wenn ich mir etwas vornehme, dann ziehe ich das, mit aller Konsequenz, durch und verzichte auf diesen verdammten Alkohol, der Dir nur das Schöne vorgaukelt. Er ist der größte Lügner aller Zeiten! Regle und ändere Dein Leben, denk` darüber nach. Du kannst es schaffen, weil ich es auch geschafft habe! Und Du kannst das auch. Es ist DEINE Zukunft!!!

Hierbei wünsche ich Dir alles Gute und viel Erfolg!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

2. Mai 2016 um 7:33

Danke
Vielen dank euch allen, ihr habt mir sehr geholfen! Ich habe es jetzt endgültig beendet, aber ihm nicht vom Fremdküssen erzählt.
,

Gefällt mir

3. Mai 2016 um 0:14

Ich würde es bei dem Schlusstrich lassen
Liebe L0ni,

ihr seid sehr jung zusammen gekommen und es klingt mir ein wenig danach, als wolltest du dich noch etwas ausleben. Daher würde ich es jetzt bei dem Schlusstrich belassen. Ich denke, wenn etwas Zeit vergeht, könnt ihr vielleicht sogar eines Tages wieder Freunde werden.

Ganz liebe Grüße,
Babs

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen