Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich ihr noch eine Chance geben?

Soll ich ihr noch eine Chance geben?

19. Juli 2015 um 16:19

Hallo! Ich (w/18) hab bzw hatte seit 4 Monaten eine Freundin (19) Alles war gut, doch ich glaube, sie wird sich langsam schon zu sicher und die anfangs süßen Texte und kleinen Liebeserklärungen kommen nicht mehr vor. Klar, keine Beziehung bleibt genauso wie in den ersten Wochen, aber sie sagt so GARNICHTSMEHR Süßes. Ich fragte sie woran es liegt und sie meinte, dass ich ja auch nichts mache. Diese Aussage hat mich *deshalb* sauer gemacht, weil ich oft trotz Prüfungen bis 4 Uhr für sie wach war weil es ihr mies ging und dauernd Texte schrieb. Als die Beziehung noch frisch war, war sie mega lieb zu meiner Familie, redete mit jedem etc. Doch jetzt antwortet sie einfach oft nicht mehr oder nur ein Wort. Sie meckert dauernd darüber wenn meine Nichte kommt oder über das Essen meiner Mutter: "Ich mag dies nicht, ich esse das nicht" aber wenn meine Mom fragt ob sie was nicht isst schüttelt sie den Kopf. Unternommen haben wir bisher noch nichts, weil sie auf *nichts* Lust hat. Wir waren bisher nur einmal im Kino. Spazieren mag sie nicht, schwimmen mag sie nicht, Grillen mag sie nicht... und wenn ich sie dann frage *was* sie gerne macht, sagt sie nur sie hat keine Ahnung. Mich störte das Anfangs nicht, aber mittlerweile nervt mich, dass wir immer nur in meinem Zimmer sitzen und einen Film nach dem anderen schauen.


Sie jammert oft, dass es bei ihr zu Hause unschön ist und das sie weg will und in meine Stadt ziehen will (Wohnen 'ne Stunde entfernt) Natürlich freute ich mich, aber sogar das möchte sie jetzt nicht mehr.

Vor kurzem war ich dann auf einem Festival und meine anfangs Eifersüchtige Freundin (was ich liebe!) war es diesmal nicht, was natürlich okay ist, aber es wundert mich. Ich erzählte ihr per SMS "da laufen voll viele Lesben rum!" damit sie mir mal vielleicht mehr Aufmerksamkeit gibt ,welche diese 3 tage gar nicht von ihr kam. Sie meinte dann "Sie sollen ihre Finger bei *sich* lassen" heimlich in Freude fragte ich dann "Wo denn sonst?" und sie nur "Bei ihren Freundinnen, ich mag's nicht wenn Leute öffentlich rumknutschen"...

Ein anderes Mädchen ist in mich verliebt, aber ich habe ihr natürlich eine Abfuhr gegeben und zeigt meiner Freundin die Abfuhr-Nachricht in der ich sagte, dass ich ja glücklich vergeben sei und die Richtige gefunden hab. Miene Freundin sagte nur total unbegeistert "süß", zeigt aber 0 Eifersucht ,was sie sonst tat.

Wenn wir telefoniert haben, hörte sie mir gegen Ende nie zu und antwortete immer nur *okeee?* oder *oh*...

Da ich nach extrem häufigen und unnötigen Streitereien vor kurzem Schluss machte, drohte sie mir sich umzubringen. Ich war extrem sauer auf sie aber hab sie irgendwie beruhigt. Sie schläft nur noch, kümmert sich nicht um eine Arbeit (tut schon seit 2 Jahren nix) und nimmt irgendwelche Tabletten für die Psyche, wodurch sie kalt wird. (Vor der Trennung war sie genauso!)

Jetzt kämpft sie extrem und meint sie würde sich ändern, sich in die Familie integrieren und und und...würdet ihr ihr eine Chance geben?

Mehr lesen

19. Juli 2015 um 16:39

VIIIELEN DANK!
Diese Antwort hat mir wirklich geholfen! Sie weigert sich, sich professionelle Hilfe zu nehmen... Ich kenne mich in vielen Bereichen recht viel mit Psychologie aus und weiß wie ich mit ihr reden muss, also was ich sagen muss um ihr Stärke zu geben, aber meine eigene Stärke geht deshalb langsam selbst weg und ich komme an meine Ex gar nicht mehr ran... Hab ihr das mit dem Neuanfang schon mal gesagt, "erst Hilfe suchen, dann finden wir vielleicht wieder zusammen" aber das tut sie nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 16:55

Ich muss
chefeu vollkommen zustimmen, das klingt so gar nicht gesund. Selbst Psychologen therapieren normalerweise niemanden aus dem Bekanntenkreis, weil man dabei einfach nicht objektiv bleiben kann. Und vor allem dir mit Selbstmord zu drohen ist emotionale Erpressung vom feinsten! Ich weiß nicht, warum dieses Phänomen der psychischen Störungen und emotional zehrenden Beziehungen bei Lesben so oft auftritt, aber da solltest du dir selbst immer der nähste sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 17:00
In Antwort auf jagjit_11987716

Ich muss
chefeu vollkommen zustimmen, das klingt so gar nicht gesund. Selbst Psychologen therapieren normalerweise niemanden aus dem Bekanntenkreis, weil man dabei einfach nicht objektiv bleiben kann. Und vor allem dir mit Selbstmord zu drohen ist emotionale Erpressung vom feinsten! Ich weiß nicht, warum dieses Phänomen der psychischen Störungen und emotional zehrenden Beziehungen bei Lesben so oft auftritt, aber da solltest du dir selbst immer der nähste sein.

Du hast sooo recht!
Bei Lesben ist das echt oft. Ich glaube das ist einfach der Druck. Sicher, es gibt viele Lesben, aber trotzdem hat man wahrscheinlich Druck, dass man jetzt nie wieder eine Freundin findet, weil ja sowieso alle "tollen Lesben vergeben sind oder man sich in Heterofrauen verliebt" das ist genauso als würde ein Buch nur eine gewisse Anzahl oft gedruckt worden sein. Man verliert seins und weiß eigentlich, dass man wieder eins findet, aber trotzdem hat man Angst, dass es aus gewissen Gründen doch nicht so wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen