Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich ihn jetzt hassen, vermissen oder ihn lieben??? Ich kann nicht mehr!!!!

Soll ich ihn jetzt hassen, vermissen oder ihn lieben??? Ich kann nicht mehr!!!!

9. Februar 2008 um 19:13

Hallo!

Ich war jetzt genau 1 Jahr mit meinem (Ex-)Freund zusammen. Jetzt ist Schluss....

Ich versuche mich kurz zu fassen:
Am Anfang hat eigentlich alles wunderbar funktioniert. Seit August ist er nun im Ausland, er arbeitet dort. Er war mal 3 Wochen weg, kam dann wieder und dann waren es auch mal 6 Wochen. Die ersten beiden Male als er hier war, hat auch alles ganz gut funktioniert.

Bis er an Weihnachten hier war. Wir haben drüber geredet über die ganze Problematik mit Thema Ausland. Wenn auch nicht richtig, da er kein Mann der großen Worte ist/war. Jedenfalls stellte ich die entscheidende Frage: Willst du mich weiterhin sehen, wenn du hier bist oder willst du es ganz sein lassen. Seine Antwort war, er wolle mich noch sehen. Er ist immer ziemlich im Stress wenn er hier ist, wegen seinen Kindern, Familie, Freunden und dann halt auch noch ich.

Als er jetzt wieder kam - das war vor einer Woche - hätte er mir unterstellt, dass ich ihn letztens falsch verstanden habe und er mir sagte, dass wir uns wenn dann nur auf einen Kaffee treffen. Mehr nicht. Auch wenn er am Telefon, als er noch im Ausland war, ganz anders geredet hat. Ich wollte die Sache endgültig klären, aber er ist mir immer ausgewichen. Heute hatte ich endgültig die Schnauze voll und ich bin zu ihm gefahren.

Er sagte, er wolle nicht, dass ich auf ihn warte. Aus welchen Gründen auch immer... Seine "Ausrede" war nur, weil er ständig unterwegs sei. Dann hab ich gesagt: "Gut, dann ruf ich dich nie mehr an, wir sehen uns nicht und ich lass dich in Zukunft in Ruhe." Was kam von ihm: "Aber gar nicht mehr sehen, so ist es doch auch nicht.... Aber wir können uns doch noch gelegentlich schreiben..." Nein, das will ich auch nicht. Entweder ganz oder gar nicht. Er sagte mir dann noch, dass er nicht will, dass ich jetzt sauer bin. Bin ich aber und das sagte ich ihm auch, weil er mich die letzten Wochen einfach nur hingehalten hat und sich nicht klar und deutlich ausgedrückt hat....

Tja, ich bin dann gegangen, mit den Worten, ich werde dich nie wieder nerven und weg war ich! Und jetzt - jetzt könnte ich nur noch heulen.... Es war doch so schön mit ihm, ich hatte schon öfters das Gefühl, dass er einfach nur Angst vor einer festen Bindung hat, da er geschieden ist.

Sein Auslandsjob hat alles kaputt gemacht... Und ich dachte, wir stehen das durch...

Mehr lesen

9. Februar 2008 um 22:01

Frauen wollen immer alles sein
am liebsten auch noch Therapeutin und alle Wunden der Vergangenheit heilen.Das kannst du einfach nicht. Vermutlich hast du Recht, der Mann hat Bindungs- und Näheängste. Du hast vollkommen richtig und gut reagiert. Lass ihn, wenn er sich anders besinnt, dann soll er auf die zukommen. Natürlich ist es traurig und du hast jetzt!!!! den Schmerz, aber wenn es weiter
ginge unter Umständen Schmerzen ohne Ende, ich
hoffe das willst du nicht.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2008 um 0:07
In Antwort auf melike13

Frauen wollen immer alles sein
am liebsten auch noch Therapeutin und alle Wunden der Vergangenheit heilen.Das kannst du einfach nicht. Vermutlich hast du Recht, der Mann hat Bindungs- und Näheängste. Du hast vollkommen richtig und gut reagiert. Lass ihn, wenn er sich anders besinnt, dann soll er auf die zukommen. Natürlich ist es traurig und du hast jetzt!!!! den Schmerz, aber wenn es weiter
ginge unter Umständen Schmerzen ohne Ende, ich
hoffe das willst du nicht.
Gruß Melike

Nein, das will ich nicht
Mir kommt es bei ihm folgendermaßen vor:

Er hat jetzt Angst, sich komplett auf mich einzulassen. Allein schon, weil ich jünger bin und er mir nichts bieten kann und auch noch Geldschulden (ja, ich bekomme das Geld zurück, Dauerauftrag läuft bereits) bei mir hat. Er sagte letztens z. B. "wenn ich nicht da bin, fühl ich mich schlecht weil ich dir nicht das geben kann, was ich dir geben will" und das Thema mit dem Geld belastet ihn auch sehr.
Andererseits will er den Kontakt nicht ganz abbrechen, weil er einfach Angst hat, mich dann ganz zu verlieren. Er ließ heute einen Satz anklingen, den ich ihm allerdings unterbrochen habe: "Aber wenn ich dann mal ganz hier bin...." Dann bin ich ihm ins Wort gefallen, dass ich nicht sein Möbelstück wäre, welches er bei Bedarf ausm Eck holt....

Es war vor seinem Auslandsjob alles wunderbar mit ihm. Auch danach noch. Bis zu einem Streit, in dem es auch um seinen Auslandsjob ging und ich u. a. die Frage stellte, wie lange er das noch machen wolle. Seit diesem Tag merke ich rückblickend jetzt, dass alles anders war. Nein, ich will nichts schön reden.... Er sagte auch, wenn er hier wäre, dann wäre die Situation mit uns anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2008 um 0:28
In Antwort auf secretgirl8

Nein, das will ich nicht
Mir kommt es bei ihm folgendermaßen vor:

Er hat jetzt Angst, sich komplett auf mich einzulassen. Allein schon, weil ich jünger bin und er mir nichts bieten kann und auch noch Geldschulden (ja, ich bekomme das Geld zurück, Dauerauftrag läuft bereits) bei mir hat. Er sagte letztens z. B. "wenn ich nicht da bin, fühl ich mich schlecht weil ich dir nicht das geben kann, was ich dir geben will" und das Thema mit dem Geld belastet ihn auch sehr.
Andererseits will er den Kontakt nicht ganz abbrechen, weil er einfach Angst hat, mich dann ganz zu verlieren. Er ließ heute einen Satz anklingen, den ich ihm allerdings unterbrochen habe: "Aber wenn ich dann mal ganz hier bin...." Dann bin ich ihm ins Wort gefallen, dass ich nicht sein Möbelstück wäre, welches er bei Bedarf ausm Eck holt....

Es war vor seinem Auslandsjob alles wunderbar mit ihm. Auch danach noch. Bis zu einem Streit, in dem es auch um seinen Auslandsjob ging und ich u. a. die Frage stellte, wie lange er das noch machen wolle. Seit diesem Tag merke ich rückblickend jetzt, dass alles anders war. Nein, ich will nichts schön reden.... Er sagte auch, wenn er hier wäre, dann wäre die Situation mit uns anders...

Es ist eine sehr gesunde
Reaktion von dir, dass du deine Grenzen spürst
und Verletzungen fühlst, dass du dich nicht an
die Wand stellen läßt und herholen wie er es braucht und wenn er dich wirklich liebt, dann wird er um der Liebe willen eine Veränderung herbeiführen. Es tut mit Sicherheit sehr weh, aber besser wie so ein Dauerschmerz, von dem man nie weiß wann er aufhört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2008 um 0:52
In Antwort auf melike13

Es ist eine sehr gesunde
Reaktion von dir, dass du deine Grenzen spürst
und Verletzungen fühlst, dass du dich nicht an
die Wand stellen läßt und herholen wie er es braucht und wenn er dich wirklich liebt, dann wird er um der Liebe willen eine Veränderung herbeiführen. Es tut mit Sicherheit sehr weh, aber besser wie so ein Dauerschmerz, von dem man nie weiß wann er aufhört.

Aber
wie soll er mich denn lieben, wenn er Angst davor hat, mich zu lieben?

Wenn er klipp und klar gesagt hätte, dass er mich einfach nicht mehr will ohne wenn und aber... Aber nachdem ich merke, dass er mich doch nicht ganz aufgeben will....

Allerdings muss ich dazusagen, dass er sich wenn dann nur auf einen Kaffee mit mir hätte treffen wollen. Also nicht irgendwie so eine Art Bettgeschichte draus machen... Quasi, den Kontakt nicht ganz abreißen lassen.... Oh nein, ich glaub ich werde schwach.... Ich schäm mich so....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2008 um 14:54

Hallo
ich kann dich gut verstehen ,ich bin im moment in einer ähnlichen lage wie du ,ich weis auch nicht ob ich hassen oder lieben soll(meine story kannst du lesen unter:er ist meine jugendliebe) wie ich bei dir entnehmen konnte ist deiner auch in einer beziehung oder hat zumindest kinder.das ist immer schwierig.
meiner hatte auch geschrieben , solle warten bis er sich bei mir meldet,na toll ich bin doch kein gegenstand den er sich nach belieben holen kann,und ich werde mich auch nicht bei ihm melden ,denn ich will ihn auch nicht nerven und es ist auch mein stolz.
aber es fällt so verdammt schwer stark zu sein und ich fühle auch das er an mir hängt und wenn wir uns mal wieder über den weg laufen werde ich bestimmt schwach.
ich denke auch männer bekommer schnell kalte füsse so wie eine sache ernster wird naja und wie gesagt wenn kinder im spiel sind wirds umso schwieriger
ich wünsch dir trozdem alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2008 um 12:38
In Antwort auf secretgirl8

Aber
wie soll er mich denn lieben, wenn er Angst davor hat, mich zu lieben?

Wenn er klipp und klar gesagt hätte, dass er mich einfach nicht mehr will ohne wenn und aber... Aber nachdem ich merke, dass er mich doch nicht ganz aufgeben will....

Allerdings muss ich dazusagen, dass er sich wenn dann nur auf einen Kaffee mit mir hätte treffen wollen. Also nicht irgendwie so eine Art Bettgeschichte draus machen... Quasi, den Kontakt nicht ganz abreißen lassen.... Oh nein, ich glaub ich werde schwach.... Ich schäm mich so....

Immer das selbe...
Irgendwie kommt es mir so vor als ob die männer die keine angst vor bindungen haben sehr rar gesäht sind...
Auch ich stecke in einer ähnlichen situation, auch er hat angst vor einer bindung da er schon verletzt wurde... (Beitrag: Lüge oder angst?)
Ich denke es ist sehr schwierig eine beziehung über eine große distanz aufrecht zu erhalten, es klappt ja schon in der nähe oft nicht. Trotzdem sollten räumliche entfernungen meinr meinung nach nie das aus für eine beziehung bedeuten. Ich verstehe sehr gut wie du reagiert hast und das war meienr meinung nach auch genau das richtige! Ich habe alles schon ausprobiert, freundschaft nach der beziehung, das totale aus und alles. Und meine erfahrung zeigt das freundschaften nicht gut funktionieren da sich meist immer wieder was entwickelt. Klar hast du gesagt du meldest dich nicht mehr und alles...aber jetzt sitzt du bestimmt daheim und musst dagegen ankämpfen ihn anzurufen, zu heulen und ihn anzuschreien oder? Ich finde ihr müsst die sache auf alle fälle richtig klären. Nach einer beziehung muss man einen schlussstrich ziehen können und das kann man nur wenn man auch selbst mit der sache abgeschlossen hat. Ich an deiner stelle würde ihn nochmals anrufen (auch wenn du dich nicht mehr melden wolltest). Aber überleg dir vorher gut was du alles sagen willst - du bereust es später wenn du was vegisst. Und dann frag ihn alles was du wissen musst, klär die sache und frag ihn ob er sich 100%ig sicher ist. Wenn ja, dann brings zu ende, aber ordentlich mit allen informationen die du brauchst um nachher nicht daheim zu sitzen und dir ständig quälende fragen zu stellen. Ruf ihn danach nicht mehr an. Dann musst du die sache für dich beenden und die hoffnung aufgeben (ich weiß, das ist der schwierigste teil...)!
Ich wünsche dir ganz ganz viel glück und hoffe für dich das sich deine situation verbessert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen