Home / Forum / Liebe & Beziehung / ...soll ich ihn gehen lassen?

...soll ich ihn gehen lassen?

27. Juli 2007 um 14:04 Letzte Antwort: 28. Juli 2007 um 14:39

Mein Freund oder Ex???? Ich weiß es nicht...wir haben auf jeden Fall tierische Probleme..einen wirklichen Gurnd gibt es nicht...außer dass er meiner Meinung nach ein tierisches psychisches Problem hat....er ist der Meinung er ist es nicht Wert geliebt zu werden...und so haut er genau diesen Menschen irgendwann vor den Kopf....und das ist nun geschehen er will sein Leben sortieren er will an sich arbeitenund dafür sich von allem trennen wo er seiner Meinung nicht dran glaubt. Ich spüre dass er noch Gefühle für mich hat...denn er hat nun zweimal mir die Entscheidung mitteilen wollen und wollte dann gehen...und beide male hat er es nicht geschafft......
Nun meine Frage...soll ich ihm bei der Suche nach seinen Problemen begleiten...?? das ist die eine Alternative...dass wir alles weiterlaufen lassen wie bisher aber mit Diistanz.....oder soll ich ihn einfach gehn lassen und sich seiner selbst überlassen......ich muss sagen seine Verfassung macht mir Angst!!!

Mehr lesen

27. Juli 2007 um 14:44

Hmm
Sollte er wirklich ein ernstzunehmendes psychisches Problem haben, wirst du ihm sowieso nicht helfen können. Da ist professionelle Hilfe gefragt, und die muss er auch mal erst WOLLEN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 14:51

Helas...
@kuke81
diesmal schließe ICH mich deiner Meinung an
Wenn ich eines gelernt habe, dann ist es das: Man kann niemals den Psychologen für den Partner mimen.
Man kann ihn unterstützen und ihm das Gefühl geben, das man IMMER da ist wenn man gebraucht wird und er reden will. Aber auch hier ist professionelle Hilfe gefragt und dieser Schritt muß "leider" von ihm aus kommen.
Habt ihr beiden nie eine ruhige Minute gefunden, in der ihr mal das Thema "ansatzweise" bespricht?
Wahrscheinlich hat sich hierbei wieder zurückgezogen...mmhhh?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 14:52
In Antwort auf adelle_11963897

Hmm
Sollte er wirklich ein ernstzunehmendes psychisches Problem haben, wirst du ihm sowieso nicht helfen können. Da ist professionelle Hilfe gefragt, und die muss er auch mal erst WOLLEN.

..ich weiß...
...dass er professionelle Hilfe benötigt....ich weiß dass er diese nicht will...ich weiß dass er diese aber selbst wollen muß!!
Und so gebe ich uns ja auch irgendwie keine Chance...weil er wahrscheinlich so agieren wird wie er es immer getan hat....FLÜCHTEN...ohne sich dem eigentlichem Problem zu stellen...und für sein Glück zu kämpfen...aber vielleicht merkt er ja wenn er mich nicht mer hat, was er an mir gehabt hat.....ich weiß aber nicht ob ich dann noch für ihn da sein were...da er mir sehr weh getan hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 14:54
In Antwort auf an0N_1287817799z

..ich weiß...
...dass er professionelle Hilfe benötigt....ich weiß dass er diese nicht will...ich weiß dass er diese aber selbst wollen muß!!
Und so gebe ich uns ja auch irgendwie keine Chance...weil er wahrscheinlich so agieren wird wie er es immer getan hat....FLÜCHTEN...ohne sich dem eigentlichem Problem zu stellen...und für sein Glück zu kämpfen...aber vielleicht merkt er ja wenn er mich nicht mer hat, was er an mir gehabt hat.....ich weiß aber nicht ob ich dann noch für ihn da sein were...da er mir sehr weh getan hat...

Was denkst du??
Glaubt er noch an euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 14:56
In Antwort auf an0N_1287817799z

..ich weiß...
...dass er professionelle Hilfe benötigt....ich weiß dass er diese nicht will...ich weiß dass er diese aber selbst wollen muß!!
Und so gebe ich uns ja auch irgendwie keine Chance...weil er wahrscheinlich so agieren wird wie er es immer getan hat....FLÜCHTEN...ohne sich dem eigentlichem Problem zu stellen...und für sein Glück zu kämpfen...aber vielleicht merkt er ja wenn er mich nicht mer hat, was er an mir gehabt hat.....ich weiß aber nicht ob ich dann noch für ihn da sein were...da er mir sehr weh getan hat...

...
bitte vergiss nicht: du musst dich selber für ihn nicht "aufopfern"

wie du schon selber erkannt hast: er muss die hilfe WOLLEN.

ich denke du hast dein möglichstes getan (es zeigt ja, dass du dir deine gedanken machst, da du hier geschrieben hast) - du bist nicht für seine probleme verantwortlich. manche menschen müssen einfach mal "richtig auf die schnauze" fliegen bis sie kapieren, dass sie es alleine nicht schaffen... traurig aber leider wahr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 14:57
In Antwort auf an0N_1204216399z

Helas...
@kuke81
diesmal schließe ICH mich deiner Meinung an
Wenn ich eines gelernt habe, dann ist es das: Man kann niemals den Psychologen für den Partner mimen.
Man kann ihn unterstützen und ihm das Gefühl geben, das man IMMER da ist wenn man gebraucht wird und er reden will. Aber auch hier ist professionelle Hilfe gefragt und dieser Schritt muß "leider" von ihm aus kommen.
Habt ihr beiden nie eine ruhige Minute gefunden, in der ihr mal das Thema "ansatzweise" bespricht?
Wahrscheinlich hat sich hierbei wieder zurückgezogen...mmhhh?

Hi.....
...das Problem hat uns sozusagen über Nacht überrollt und war nicht ansatzweise zu erkennen.....er war letztes Wochenende von seinen Eltern zurück...sein Vater lag noch im Krankenhaus..seine Eltern wohnen weiter weg...und er kam wie ausgewechselt wieder nach Hause....gesprochen haben wir immer über alles.......auch zu Beginn als er mir sagte dass er ein problem damit habe Nähe zuzulassen....aber da wußte ich noch nicht was das für eine Bedeutung haben kann...ich dachte wenn er einmal Nähe zulassen kann und sich dabei wohl fühlt dann ist alles in Butter......
Ich wollte ihm auch nur eine begleitende Stütze nun sein.......und ihm das Gefühl geben dass er es wert ist geiebt zu werden...ich wollte ihm was von der Gebirgenheit zurück geben , die er mir bisher gegeben hat.......aber das Problem das tief in ihm brodelt...jklar das muß er selbst lösen und er muß auch selbst erkennen dass er Hilfe braucht aber das wird er nicht.....das weiß ich...dafür ist er zu stur.....und so glaube ich...dass wir keine Chance haben werden....Vielleicht braucht er ja nur den Abstand um festzustelle was er will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 14:57
In Antwort auf an0N_1204216399z

Helas...
@kuke81
diesmal schließe ICH mich deiner Meinung an
Wenn ich eines gelernt habe, dann ist es das: Man kann niemals den Psychologen für den Partner mimen.
Man kann ihn unterstützen und ihm das Gefühl geben, das man IMMER da ist wenn man gebraucht wird und er reden will. Aber auch hier ist professionelle Hilfe gefragt und dieser Schritt muß "leider" von ihm aus kommen.
Habt ihr beiden nie eine ruhige Minute gefunden, in der ihr mal das Thema "ansatzweise" bespricht?
Wahrscheinlich hat sich hierbei wieder zurückgezogen...mmhhh?


schön, dass wir uns auch hier so einig sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 14:58
In Antwort auf an0N_1287817799z

Hi.....
...das Problem hat uns sozusagen über Nacht überrollt und war nicht ansatzweise zu erkennen.....er war letztes Wochenende von seinen Eltern zurück...sein Vater lag noch im Krankenhaus..seine Eltern wohnen weiter weg...und er kam wie ausgewechselt wieder nach Hause....gesprochen haben wir immer über alles.......auch zu Beginn als er mir sagte dass er ein problem damit habe Nähe zuzulassen....aber da wußte ich noch nicht was das für eine Bedeutung haben kann...ich dachte wenn er einmal Nähe zulassen kann und sich dabei wohl fühlt dann ist alles in Butter......
Ich wollte ihm auch nur eine begleitende Stütze nun sein.......und ihm das Gefühl geben dass er es wert ist geiebt zu werden...ich wollte ihm was von der Gebirgenheit zurück geben , die er mir bisher gegeben hat.......aber das Problem das tief in ihm brodelt...jklar das muß er selbst lösen und er muß auch selbst erkennen dass er Hilfe braucht aber das wird er nicht.....das weiß ich...dafür ist er zu stur.....und so glaube ich...dass wir keine Chance haben werden....Vielleicht braucht er ja nur den Abstand um festzustelle was er will...

Och mädel
mach dir lieber keine so großen hoffnungen dass eine "trennung auf zeit" eure beziehung rettet... sonst wirst du vielleicht am ende ganz bitter enttäuscht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:04
In Antwort auf an0N_1204216399z

Was denkst du??
Glaubt er noch an euch?

Hmmmm...
...er glaubt im moment keine Gefühle für mich zu haben........(ER GLAUBT!!!!) er hat mir jetzt aber bereits an zwei abenden seine Entscheidung mitteilen wollen und normalerweise geht er wenn er eine Entscheidung getroffen hat........aber das hat er an beiden Abenden nicht gemacht...er zweifelt schon an seiner Entscheidung...er kommt auch heute nochmal zum Sprechen....und damit wir gemeinsam trainieren gehen können....er dankt mir auch für meine Unterstützung.......aber er muß Entscheidungen für sich selbst treffen er mag es nicht wenn andere Menschen ihm sagen was gut für ihn sei....ich habe ihm gesagt dass ich das nicht tun wolle dass er selber rausfinden müsse was gut für ihn sei...ich wollte ihn nur unterstützen bei seiner Suche...und würde es dann auch akzeptieren wenn heraus kommt dass er nur alleine glücklich sein kann...dann würde ich ihn gehen lassen...aber ich wollte dies bis gestern nicht kampflos tun.....
Nun sieht die Welt heute irgendwie anders aus...ich kann nx mehr spüren.......ich habe eben seine Sachen gepackt.....habe sie aber wieder ausgepackt...(Mein Gott wie verwirrt...) Das habe ich nur getan, da er ja seine Entscheidungen selber treffen will...dann will ich ihm mal diese Entscheidung überlassen...und ich werde ihm nicht sagen dass ich die Sachen heute bereits schonmal alle gepackt habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:07
In Antwort auf adelle_11963897

Och mädel
mach dir lieber keine so großen hoffnungen dass eine "trennung auf zeit" eure beziehung rettet... sonst wirst du vielleicht am ende ganz bitter enttäuscht!

Das tue ich nicht Kuke81
...er hat mich vorgestern gefragt ob ich ihm eine zweite Chance geben würde wenn er seine Entscheidung bereuhe, wenn er an sich gearbeitet habe........
Ich habe ihm nur gesagt dass ich grundsätzlich an eine zweite Chance glaube.....wir wären nicht das erste Paar das sich erst trennen muß damit es erkennt dass es zusammen gehört.......aber ich würde ihm das nicht versprechen können....und ich würde auch nicht auf ihn warten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:09
In Antwort auf an0N_1287817799z

Das tue ich nicht Kuke81
...er hat mich vorgestern gefragt ob ich ihm eine zweite Chance geben würde wenn er seine Entscheidung bereuhe, wenn er an sich gearbeitet habe........
Ich habe ihm nur gesagt dass ich grundsätzlich an eine zweite Chance glaube.....wir wären nicht das erste Paar das sich erst trennen muß damit es erkennt dass es zusammen gehört.......aber ich würde ihm das nicht versprechen können....und ich würde auch nicht auf ihn warten....

Ich hoffe...
...du sagst das nicht nur, um es dir selber einzureden!?!

es klingt nämlich verdächtig so, als würdest du (im Falle einer Trennung) darauf hoffen, dass er wieder zu dir zurückkommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:21
In Antwort auf an0N_1287817799z

Hmmmm...
...er glaubt im moment keine Gefühle für mich zu haben........(ER GLAUBT!!!!) er hat mir jetzt aber bereits an zwei abenden seine Entscheidung mitteilen wollen und normalerweise geht er wenn er eine Entscheidung getroffen hat........aber das hat er an beiden Abenden nicht gemacht...er zweifelt schon an seiner Entscheidung...er kommt auch heute nochmal zum Sprechen....und damit wir gemeinsam trainieren gehen können....er dankt mir auch für meine Unterstützung.......aber er muß Entscheidungen für sich selbst treffen er mag es nicht wenn andere Menschen ihm sagen was gut für ihn sei....ich habe ihm gesagt dass ich das nicht tun wolle dass er selber rausfinden müsse was gut für ihn sei...ich wollte ihn nur unterstützen bei seiner Suche...und würde es dann auch akzeptieren wenn heraus kommt dass er nur alleine glücklich sein kann...dann würde ich ihn gehen lassen...aber ich wollte dies bis gestern nicht kampflos tun.....
Nun sieht die Welt heute irgendwie anders aus...ich kann nx mehr spüren.......ich habe eben seine Sachen gepackt.....habe sie aber wieder ausgepackt...(Mein Gott wie verwirrt...) Das habe ich nur getan, da er ja seine Entscheidungen selber treffen will...dann will ich ihm mal diese Entscheidung überlassen...und ich werde ihm nicht sagen dass ich die Sachen heute bereits schonmal alle gepackt habe....

Gefühls-Achterbahn,
und für Dich-sehr sehr schwer.

Wieso willst Du ihn aufhalten?

Wenn er gehen will,wird er das tun,egal mit welchem Vorlauf.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:25
In Antwort auf adelle_11963897

Ich hoffe...
...du sagst das nicht nur, um es dir selber einzureden!?!

es klingt nämlich verdächtig so, als würdest du (im Falle einer Trennung) darauf hoffen, dass er wieder zu dir zurückkommt...

....nja Hoffnung darf man ja haben...
...aber ich werde mich ncht daran klammern.....ich werde dies ja schießlich auch verarbeiten ...hoffe ich doch.......und dann kann es sein, dass ich nichts mehr als vielleicht Freundschaft für ihn empfinde.....wenn überhaupt.......aber zunächst wäre def.Hoffnung da....aber desto mehr er sich nicht ,eldet oder sich abweisend verhält...wenn wir uns beim Training sehen...desto mehr werde ich Abstand gewinnen...das weiß ich......und ich ichglaube dass genau das die Phase sein wird...wo er ins Grübeln kommt...wenn man ihm die Liebe entzieht.....ich enke dass er so gestrickt ist....aber da kann es schon zu spät sein...ich merke eine totale Kälte in mir...ich habe eben seine Klamotten vollkommen emotionslos gepackt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:29
In Antwort auf an0N_1263398099z

Gefühls-Achterbahn,
und für Dich-sehr sehr schwer.

Wieso willst Du ihn aufhalten?

Wenn er gehen will,wird er das tun,egal mit welchem Vorlauf.

LG

Er hat noch Gefühle...
...das spüre ich...und irgendwas ist am Wochenede bei seinen Eltern passiert dass er wie verwandelt heim kam...am Freitag hat er mir noch gesagt dass ich ihm alles bedeute...und stellte mir auf eine Frage von mir die Frage....ob das jetzt die Hop- oder TOP Frage sei....das hatte ich nicht verstanden....ja ob ich dann wenn er nicht gut antworte....ob ich dann die Beziehung beenden würde.......und dann sagte ich ihm nur nein was für ein Quatsch.....und dann sagte er mir ich bedeute ihm alles......und dann soll Montags alles weg sein...???? Er ist ja noch nicht mal nach seiner "Entscheidung" gegangen wie er sonst getan hätte.......und das bereits zweimal...und heute reden wir wieder.......und da soll ich glauben dass ich ihm egal bin???? Sorry da passt was nicht...ich denke er hat igrendetwas am WE erlebt was ih n emotional so umgehauen hat dass er nun seine Schutzreaktion fährt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:39

Wenn er dich wirklich liebt
dann wird er diese Prof. Hilfe auch annehmen und dann möchte er auch, daß du weiterhin ein Teil seines Lebens bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 15:44
In Antwort auf zvonko_11903940

Wenn er dich wirklich liebt
dann wird er diese Prof. Hilfe auch annehmen und dann möchte er auch, daß du weiterhin ein Teil seines Lebens bist.

..ja das ist ja das Problem
...ich habe mometan eine Therapeutin..eigetnlich ging es hier um ein ganz anderes Problem..(wie ich mich besser Verhalten kann , wenn der Vater meiner kids mal wieder seine blöden Sprüche klopft...) naja ic dachte schon ich würde die restliche tunden die ich noch offen hatte einfach sausen lassen weil ich kein Problem mehr habe...aber nun ist ja ein riesen Problem da....na auf jeden Fall habe ich ihr das gestern alles genau geschildert...und sie sagte ja auch...er brauch Hilfe...es wird aber sehr schwer für ihn diese anzunehmen da er noch zu allem Übel Wissenschaftler ist und immer der Meinung ist, dass e s für alles eine logische Ursache gibt....und das er alles ergründen kann....er ist ein Perfektionist noch dazu der ungern die Kontrolle abgibt......und die zwei Punkte werden es ihm sehr schwer machen Hilfe wirklich anzunehmen....aber sie sagt e auch dass er emotional total durcheinander sei,,..und dass dann wirklich mal Gefühle vorübergehend versteckt sein können und dass ich im Moment für ihn nicht greifbar sei,...da er gerade dicht gemacht hat weil er die Situation nicht einschätzen könne.....das heißt also......er wird im Moment nicht wirklich wissen ob er mich liebt....dass da noch was sein köönnte wollte er gestern nicht ausschließen , denn er kann sich selbst nicht erklären warum er dismal anders reagiert als sonst......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 16:08

Nein...das ist es nicht
...er hat schon sehr lange ein tief sitzendes Problem ...was meiner Meinung irgendwie mit seinem Elternhaus in Verbindung steht...sonst wäre es nicht eskaliert...er neigt seitdem er 18 ist dazu sein Leben immer wieder zu riskieren ...damals wollte er in den Cosovo gehen als er gerade beim Bund eingezogen wurde...permanent macht er Sachen die riskant sind Abenteururlaube, wo alle ihm von abraten...um nur paar Sachen zu nennen...mit dem Camper duch Botswana.....mit dem Fahrrad durvhj Columbien......in Hawai so nah wie es nur aben geht an die Vulakane...dort laufen wo es verbten ist lang zu laufen...er treibt Sport und akzeptiert keine Grenzen die sein Körper ihm setzt..er geht permanent darüber hinaus und fügt sich Schmerzen zu....(Im fitnessstudio werden dann gerne Gewichte immer mehr immer mehr aufgelegt und ich sehe nur die fassungalosen Zuschauer auf der einen Seite und sein schmerzverzerrtes Gesicht auf der anderen Seite......meine Therapeutin meint er könne sich nicht spüren...er müsse sich dazu Schmerzen zufügen......
er kann keine Nähe zulassen...bzw..nur sehr schwer und gestattet diese nur wenigen.....er denkt er ist es nicht wert geliebt zu werden....
ich glaube nicht dass dies ein Pupertäre Reaktion ist...ich glaube er saß jahrelang auf einem Fass mit Sprengstoff , dass jetzt durch den Besuch bei seinen Eltern in die Luft gegangen ist........Zudem hat sein Vater vor drei Wochen eine Krebs OP hinter sich gebracht und er hat ihn nur leiden sehen und seine Mutter war wohl nur nervig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 16:08

Er muß es von sich aus wollen
sonst wird das nie funktionieren.
Seine Zweifel werden immer groß bleiben, wenn er sich nicht wirklich dazu entscheidet, sich helfen zu lassen. Es wird dabei bleiben, daß er immer von A nach B und wieder zurück hoppst, weil er keine Stabilität in seinen Gefühlen hat.

Was du wohl machen könntest ist, ihm sein Verhalten auf Papier zu schreiben, so daß er mal sieht wie das aus deiner Sicht aussieht, was er da macht.
Wenn er nur einen Funken Mitgefühl in sich hat, dann wird es ihm den nötigen Tritt geben, sich einen Termin zu besorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 16:16

...na ich weiß nicht ..
ob ich noch seine Freundin bin...wohl eher nicht......und ich wollte ihm auch keine Therapeutin sein......ich wollte nur für ihn da sein..und ich weiß dass er von alleine auf die Idee kommen muß Hilfe annehmen zu wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 16:20
In Antwort auf lisa_12074394

Er muß es von sich aus wollen
sonst wird das nie funktionieren.
Seine Zweifel werden immer groß bleiben, wenn er sich nicht wirklich dazu entscheidet, sich helfen zu lassen. Es wird dabei bleiben, daß er immer von A nach B und wieder zurück hoppst, weil er keine Stabilität in seinen Gefühlen hat.

Was du wohl machen könntest ist, ihm sein Verhalten auf Papier zu schreiben, so daß er mal sieht wie das aus deiner Sicht aussieht, was er da macht.
Wenn er nur einen Funken Mitgefühl in sich hat, dann wird es ihm den nötigen Tritt geben, sich einen Termin zu besorgen.

..ich bin gerade dabei..
...ihm einen Brief zu schreiben.......den ich gleich in seine Sachen legen werde...die er wohl heute packen wird...denke ich........und dann werde ich ihm wohl Zeit geben müssen....und entweder wird er feststellen dass er mich doch liebt oder er wird es nicht.......aber es ist wirklich schlimm so einen tollen Menschen gehen hzu lassen...(Dieser war er bis zu dem Wochenende...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2007 um 13:50

Ich habe ihn gestern gehen lassen....
...ich denke das ist die einzigste Chance die wir haben......er hat meine Entscheidung sehr positiv aufgefasst......wir waren vorher dann noch ganz normal trainieren und sind dann zu mir und haben ganz ruhig gesprochen......ich habe ihm gesagt dass ich weiß das ich nichts dafür kann dass es nun so gekommen ist...er es aber auch nicht mit Absicht getan hat sondern auch nichts dafür kann...ich wüßte auch dass er mich sehr geliebt hat...und dass die Zeit uns vielleicht helfen wird...aber er nun an sich arbeiten muß und dann werden wir sehen......ich betrachte das nun als Auszeit.....ohne Verpflichtungen aber mit einem Band bzw. einer Verbundenheit zwischen uns.......damit kam er klar und sagte aber...er könne nicht als der, der die Auszeit nimmt, von mir verlangen, dass ich auf ihn warte......ich habe ihm nur gesagt , dass ich nur das mache was für richtig halte...und wenn ich noch eine Chance sehe ich dann für ihn wohl wahrscheinlich da sein werde...aber ich noch nie ein Mensch war den man irgendwo hinsetzt und der dann dort wartet..ich werde mein Leben weiter leben...und weiß natürlich nicht was die Zeit bringt....
Ist schon alles sehr schwer........er fehlt mir so sehr......aber er hat mir versprochen...mich anzurufen wenn er mal ein absolutes Tief hat...keine überschnellen Entscheidungen zu treffen ohne mit mir mal drüber gesprochen zu haben...er will für mich immer erreichbar sein und weiß was nun in mir vorgehe....wir werden aber weiterhin zweimal die Woche zusammen trainieren gehen...solange es uns gut tut.....wir werden sehen ...ich kann nur hoffen , dass wir nun den richtigen Weg eingeschlagen haben....
Ach ja prof.Hilfe wird er vorerst nicht in Anspruch nehmen...er hat sich sehr viel Gedanken gemacht wie er sich mit allem auseinander setzen will.....und er hat mir aber auch gesagt dass wenn er absolut nicht weiter kommt und die ganzen infos nicht sortieren kann, dass er dann Hilfe in Anspruch nehmen wird...aber er müsse da erstmal selbst durch.......Ich habe dabei ein ganz gutes Gefühl.....was er da so vor hat.....Drückt mir mal die Daumen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2007 um 14:39

Naja ich bin ja nun auch nicht so unerfahren...
...ich bin ja auch schon 40...aber mir ist klar das man Reisende ziehen lassen muß....ich habe sowas auch immer getan..aber diesmal reagiere ich naders und er ja auch wie er sagt..........ich habe ihn ja gestern gehen lassen...damit er Zeit für sich findet und an sich arbeiten kann , was er ja nun wirklich will er will nur noch keine fremde Hilfe annehmen wo er halt ein problem damit hat...er hat es schon erlebt dass er plötzlich nichts mehr gefühlt hat....aber das ware Wochendbeziehungen und er sgat das war bei uns schon sehr viel intensiver........er hat ja komischer weise bei mir gesagt er glaubt dass r keine Gefühle mehr hat.....er hat dies aber bisher noch nie als Anlass gesehen dass er sich endlich mal verstehen lernen muß und an sich arbeiten muß und nicht permanent verdrängen darf sondern sein Leben in den Griff kriegen muß.....er hat ein gutes Konzept wie er sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen will......er hat gestern die meisetn Sachen mit zu sich genommen...aber er hat auch einiges noch hier gelassen...ich habe ihn nicht darumgebeten , dies geschah von ihm aus..ich solle auch noch seinen Schlüssel behalten.....und er shcließt es ja auch nicht aus , dass durch einen emotionalen Stress die Gefühle verschoben werden können und doch noch da sind....er wird sich nun in seiner Wohnung einigeln und daran arbeiten ...und er wird auch paar Shrauben in seinem Leben ändern und sich mal mehr Zeit für sich einräumen......was er bisher nicht gemacht..hat....
Ich denke das war schon was anders las du es verstanden hat....
wir betrachten das nun als Auszeit ohne Verpflichtung jedoch mit einer Verbundenheit......aber er könne nicht erwarte dass ich warte...und ich habe ihm gesgat dass ich nicht der Typ bin den man hinsetzt der dann wartet..wir werden sehen was die Zeit bringe.......ich werde für ihn da sein egal wie.......ich habe ihm auch gesagt dass ich natürlich ganz klar nioh die Hoffnung habe dass wir das hinbekommen.....aber auch weiß dass dies nicht geschehen muß......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook