Forum / Liebe & Beziehung

Soll ich ihn abhaken?

30. November 2020 um 8:55 Letzte Antwort: 30. November 2020 um 15:01

Guten Morgen ihr Lieben, 

Ich wende mich an euch, weil ich nicht mehr weiter weiß. 
Vor 4 Monaten habe ich einen mann kennengelernt. Von Anfang an fanden wir uns extrem anziehend. Wir schrieben viel und trafen uns nach einer Woche. Es war eigentlich alles geklärt und wir wollten was lockeres. Wir schrieben jeden Tag, von morgens bis abends und trafen uns fünf Wochen lang jedes Wochenende. Es war immer sehr schön, ich schlief bei ihm und blieb immer länger. Wir kochten, kuscheligen schauten Serie und es war einfach sehr schön. Beim fünften Treffen war es irgendwie besonders innig, er wollte das ich auf ihm einschlafe, nannte mich Schatz. Danach zog er sich völlig zurück, meldete sich nicht mehr und schrieb erst Stunden später zurück. Nach vier Wochen hab ich nachgefragt was den eigentlich los ist, er soll mir sagen wenn er kein Interesse mehr hat. Er schrieb das er momentan keine Gesellschaft möchte. Ich meinte dann das ich das verstehen kann und er sich melden soll. Fünf Tage später schrieb er das es ihm leid tut und ich war wieder bei ihm. Es war schön, aber er war sehr nachdenklich und angespannt. Nach dem Treffen war er noch abweisender. Ich meldete mich, wie es ihm geht ob er Lust hat mich zu sehen etc. Bekam aber nur selten eine Antwort. Letzte Woche hab ich ihm geschrieben das es mir leid tut wenn ich ihn genervt habe, das war nicht meine Absicht. Und das ich ihm viel Kraft für die nächste Zeit wünsche. Er antwortete das ich mich für gar nix entschuldigen brauch, das er halt so ist wenn es ihm zu nah wird blockt er ab. Das es immer schön war mit mir und es ihm leid tut. 
Daraufhin hab ich dann geantwortet das ich das mit der Nähe verstehn kann und das ich es auch immer schön fand und es wegen mir nicht hätte aufhören müssen. 
Da kam dann keine Antwort mehr. 

Nun weiß ich irgendwie nicht was ich denken soll. Soll ich ihn einfach abhaken? Ich mag ihn sehr gerne und spüre eigentlich das es ihm auch so geht. Ich möchte ihn auch nicht morgen direkt heiraten, aber noch weniger möchte ich ihm auf die Nerven gehen. 
Meint ihr da kommt nochmal was von ihm, oder hab ich es mir schon "verschissen"? 

 

Mehr lesen

30. November 2020 um 10:30
In Antwort auf

Guten Morgen ihr Lieben, 

Ich wende mich an euch, weil ich nicht mehr weiter weiß. 
Vor 4 Monaten habe ich einen mann kennengelernt. Von Anfang an fanden wir uns extrem anziehend. Wir schrieben viel und trafen uns nach einer Woche. Es war eigentlich alles geklärt und wir wollten was lockeres. Wir schrieben jeden Tag, von morgens bis abends und trafen uns fünf Wochen lang jedes Wochenende. Es war immer sehr schön, ich schlief bei ihm und blieb immer länger. Wir kochten, kuscheligen schauten Serie und es war einfach sehr schön. Beim fünften Treffen war es irgendwie besonders innig, er wollte das ich auf ihm einschlafe, nannte mich Schatz. Danach zog er sich völlig zurück, meldete sich nicht mehr und schrieb erst Stunden später zurück. Nach vier Wochen hab ich nachgefragt was den eigentlich los ist, er soll mir sagen wenn er kein Interesse mehr hat. Er schrieb das er momentan keine Gesellschaft möchte. Ich meinte dann das ich das verstehen kann und er sich melden soll. Fünf Tage später schrieb er das es ihm leid tut und ich war wieder bei ihm. Es war schön, aber er war sehr nachdenklich und angespannt. Nach dem Treffen war er noch abweisender. Ich meldete mich, wie es ihm geht ob er Lust hat mich zu sehen etc. Bekam aber nur selten eine Antwort. Letzte Woche hab ich ihm geschrieben das es mir leid tut wenn ich ihn genervt habe, das war nicht meine Absicht. Und das ich ihm viel Kraft für die nächste Zeit wünsche. Er antwortete das ich mich für gar nix entschuldigen brauch, das er halt so ist wenn es ihm zu nah wird blockt er ab. Das es immer schön war mit mir und es ihm leid tut. 
Daraufhin hab ich dann geantwortet das ich das mit der Nähe verstehn kann und das ich es auch immer schön fand und es wegen mir nicht hätte aufhören müssen. 
Da kam dann keine Antwort mehr. 

Nun weiß ich irgendwie nicht was ich denken soll. Soll ich ihn einfach abhaken? Ich mag ihn sehr gerne und spüre eigentlich das es ihm auch so geht. Ich möchte ihn auch nicht morgen direkt heiraten, aber noch weniger möchte ich ihm auf die Nerven gehen. 
Meint ihr da kommt nochmal was von ihm, oder hab ich es mir schon "verschissen"? 

 

Ihr habt gleich zu Beginn vereinbart ihr würdest was lockeres wollen. Aber wie sich dein Text liest stimmt das für dich nicht so ganz, oder? Was möchtest du?

Ich denke aber nicht, dass er interesse an einer Beziehung hat. Entweder hat er Bindungsprobleme die du dir sicherlich nicht antun möchtest oder du bist einfach nicht die richtige für ihn.

Gefällt mir

30. November 2020 um 10:48

Also irgendwie mag ich ihn schon mehr als ich geplant hatte, ja. Aber ich bin jetzt auch nicht zwingend auf Beziehung aus.. ich würde ihn einfach gern wieder sehen, weil wir uns echt gut verstanden haben und der sex auch extrem gut war. . Fände es schade wenn es das jetzt einfach war. Also soll ich ihn einfach lassen und mich nicht mehr melden?  

Gefällt mir

30. November 2020 um 11:39

Es liest sich nicht so als würdest du mit der Vereinbarung gut klar kommen. Von daher würde ich dir empfehlen nicht weiter mit ihm ins Bett zu gehen. Wahrscheinlich wird dann von ihm auch nicht mehr viel kommen. 

Gefällt mir

30. November 2020 um 15:01
In Antwort auf

Guten Morgen ihr Lieben, 

Ich wende mich an euch, weil ich nicht mehr weiter weiß. 
Vor 4 Monaten habe ich einen mann kennengelernt. Von Anfang an fanden wir uns extrem anziehend. Wir schrieben viel und trafen uns nach einer Woche. Es war eigentlich alles geklärt und wir wollten was lockeres. Wir schrieben jeden Tag, von morgens bis abends und trafen uns fünf Wochen lang jedes Wochenende. Es war immer sehr schön, ich schlief bei ihm und blieb immer länger. Wir kochten, kuscheligen schauten Serie und es war einfach sehr schön. Beim fünften Treffen war es irgendwie besonders innig, er wollte das ich auf ihm einschlafe, nannte mich Schatz. Danach zog er sich völlig zurück, meldete sich nicht mehr und schrieb erst Stunden später zurück. Nach vier Wochen hab ich nachgefragt was den eigentlich los ist, er soll mir sagen wenn er kein Interesse mehr hat. Er schrieb das er momentan keine Gesellschaft möchte. Ich meinte dann das ich das verstehen kann und er sich melden soll. Fünf Tage später schrieb er das es ihm leid tut und ich war wieder bei ihm. Es war schön, aber er war sehr nachdenklich und angespannt. Nach dem Treffen war er noch abweisender. Ich meldete mich, wie es ihm geht ob er Lust hat mich zu sehen etc. Bekam aber nur selten eine Antwort. Letzte Woche hab ich ihm geschrieben das es mir leid tut wenn ich ihn genervt habe, das war nicht meine Absicht. Und das ich ihm viel Kraft für die nächste Zeit wünsche. Er antwortete das ich mich für gar nix entschuldigen brauch, das er halt so ist wenn es ihm zu nah wird blockt er ab. Das es immer schön war mit mir und es ihm leid tut. 
Daraufhin hab ich dann geantwortet das ich das mit der Nähe verstehn kann und das ich es auch immer schön fand und es wegen mir nicht hätte aufhören müssen. 
Da kam dann keine Antwort mehr. 

Nun weiß ich irgendwie nicht was ich denken soll. Soll ich ihn einfach abhaken? Ich mag ihn sehr gerne und spüre eigentlich das es ihm auch so geht. Ich möchte ihn auch nicht morgen direkt heiraten, aber noch weniger möchte ich ihm auf die Nerven gehen. 
Meint ihr da kommt nochmal was von ihm, oder hab ich es mir schon "verschissen"? 

 

Ja klar, abhaken. Du läufst ihm schon viel zu lange hinterher und schreibst ihn immer wieder an, obwohl er dich schon die ganze Zeit ignoriert und kein bisschen Interesse mehr zeigt.

Es ist schade, dass er dir nicht klar und deutlich sagt, dass er kein Interesse mehr hat. Aber manche Menschen sind einfach feige. Das muss man leider so hinnehmen.

Schreib ihn nicht mehr an, lösche seine Kontaktdaten und belass es dabei. 

Gefällt mir