Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich ihm schreiben?

Soll ich ihm schreiben?

4. August um 0:23

Hey zusammen,

folgende Situation: wir kennen uns seit über 7 Monaten und haben uns in der Zeit vllt. 10 Mal gesehen. Die Distanz ist nicht so mega riesig, sodass das kein Problem darstellen würde. Trotzdem hat es wegen Arbeit (zu Größtenteils) nicht zu mehren Treffen geklappt. Das war der Punkt, der mich super gestört hat. Aus diesem Grund habe ich diese ganze Geschichte beendet. Ich suche einfach keine Schreib-Freundschaft. Trotzdem ist es so, dass mich das sehr beschäftigt. Ich dachte, dass es besser werden würde, wenn wir gar keinen Kontakt mehr haben, da mich dieses ständige Hoffen nach einem Treffen sehr runter gezogen hat.
Dennoch liegt mir immer noch was dran und ich mach mich wahrscheinlich komplett zum Affen, wenn ich mich jetzt nochmal melde, aber es geht mir nicht aus dem Kopf. Ich habe das ganz höflich und nett beendet mit einem 'Ich wünsche dir alles Gute' (auch mehr, aber nicht zickig oder vorwurfsvoll) und zuvor auch meine Gründe mehrmals erklärt. Auf diese Nachricht kam ca. 3 Wochen keine Rekation mehr. Bin ich demjenigen vllt auch einfach egal? Oder ist es ihm nicht wichtig genug? Es macht alles für mich keinen Sinn, da er zuvor merhmals erwähnt hat, dass es ihm nicht nur um Spaß oder Sex ginge, sondern, dass er sich mehr vorstellen kann und mich auch mehr sehen will. Dennoch ist diesbezüglich halt nie was passiert. Ich habe mehrmals nach gehakt, wann wir uns sehen und wegen Arbeit immer eine Absage kassiert. Dementsprechend habe ich es erst mal sein gelassen und gewartet bis er auf mich zu kommt. Jedes Mal wenn ich dann doch gefragt habe kam 'Ich weiß nicht wie mein Plan ausschaut, sonst hätte ich vorschläge gemacht'. Er hat sich jeden Tag bei mir gemeldet und wir waren ständig in Kontakt. Ich habe gefragt, was er eigentlich von mir will und daraufhin kam die Antwort, dass ich das doch wüsste (er hatte zuvor erwähnt, dass er mich mehr sehen will und sich vorstellen kann, dass daraus mehr wird). Das passt doch nicht zusammen oder? Was meint ihr? Wenn man sich sehen will dann findet man doch einen Weg, oder? Und muss nicht 1-2 Monate auf das nächste Treffen hoffen. Eigentlich bin ich mir bewusst, dass sich nichts an der Situation ändern wird, dennoch habe ich das Verlangen mit ihm im Kontakt zu sein und ihn zu sehen. Das alles hinzuschmeißen ist die logischere und bessere Option, dennoch tut es weh. Was würdet ihr machen? Ich denke jeden Tag an ihn, seit 3 Wochen (seitdem es vorbei ist) und kriege ihn nicht aus dem Kopf. Einfach abwarten bis sich das legt? Theoretisch weiß ich halt auch einfach nicht, ob nicht was anderes dahinter steckt. Vielleicht gibt's wen anderes. Aber dann hätte er sich doch nicht bei mir gemeldet immer? Versteh einer die Männer. Was meint ihr?

Mehr lesen

4. August um 0:36
In Antwort auf user126815

Hey zusammen,

folgende Situation: wir kennen uns seit über 7 Monaten und  haben uns in der Zeit vllt. 10 Mal gesehen. Die Distanz ist nicht so mega riesig, sodass das kein Problem darstellen würde. Trotzdem hat es wegen Arbeit (zu Größtenteils) nicht zu mehren Treffen geklappt. Das war der Punkt, der mich super gestört hat. Aus diesem Grund habe ich diese ganze Geschichte beendet. Ich suche einfach keine Schreib-Freundschaft. Trotzdem ist es so, dass mich das sehr beschäftigt. Ich dachte, dass es besser werden würde, wenn wir gar keinen Kontakt mehr haben, da mich dieses ständige Hoffen nach einem Treffen sehr runter gezogen hat.
Dennoch liegt mir immer noch was dran und ich mach mich wahrscheinlich komplett zum Affen, wenn ich mich jetzt nochmal melde, aber es geht mir nicht aus dem Kopf. Ich habe das ganz höflich und nett beendet mit einem 'Ich wünsche dir alles Gute' (auch mehr, aber nicht zickig oder vorwurfsvoll) und zuvor auch meine Gründe mehrmals erklärt. Auf diese Nachricht kam ca. 3 Wochen keine Rekation mehr. Bin ich demjenigen vllt auch einfach egal? Oder ist es ihm nicht wichtig genug? Es macht alles für mich keinen Sinn, da er zuvor merhmals erwähnt hat, dass es ihm nicht nur um Spaß oder Sex ginge, sondern, dass er sich mehr vorstellen kann und mich auch mehr sehen will. Dennoch ist diesbezüglich halt nie was passiert. Ich habe mehrmals nach gehakt, wann wir uns sehen und wegen Arbeit immer eine Absage kassiert. Dementsprechend habe ich es erst mal sein gelassen und gewartet bis er auf mich zu kommt. Jedes Mal wenn ich dann doch gefragt habe kam 'Ich weiß nicht wie mein Plan ausschaut, sonst hätte ich vorschläge gemacht'. Er hat sich jeden Tag bei mir gemeldet und wir waren ständig in Kontakt. Ich habe gefragt, was er eigentlich von mir will und daraufhin kam die Antwort, dass ich das doch wüsste (er hatte zuvor erwähnt, dass er mich mehr sehen will und sich vorstellen kann, dass daraus mehr wird). Das passt doch nicht zusammen oder? Was meint ihr? Wenn man sich sehen will dann findet man doch einen Weg, oder? Und muss nicht 1-2 Monate auf das nächste Treffen hoffen. Eigentlich bin ich mir bewusst, dass sich nichts an der Situation ändern wird, dennoch habe ich das Verlangen mit ihm im Kontakt zu sein und ihn zu sehen. Das alles hinzuschmeißen ist die logischere und bessere Option, dennoch tut es weh. Was würdet ihr machen? Ich denke jeden Tag an ihn, seit 3 Wochen (seitdem es vorbei ist) und kriege ihn nicht aus dem Kopf. Einfach abwarten bis sich das legt? Theoretisch weiß ich halt auch einfach nicht, ob nicht was anderes dahinter steckt. Vielleicht gibt's wen anderes. Aber dann hätte er sich doch nicht bei mir gemeldet immer? Versteh einer die Männer. Was meint ihr?

Hey du,

dein Kummer ist verständlich und völlig normal. 
Und auch wenn du dir jetzt vielleicht positivere Antworten erhofft hattest, kann ich dir nur nochmal das aufzählen, was du selbst bereits weißt.

-Wenn du etwas willst, findest du einen Weg. Wenn du etwas nicht willst, findest du eine Ausrede. Das trifft grundsätzlich auf so ziemlich jeden und alles zu.
-auch wenn ich die Intensität zwischen euch nicht bewerten kann, möchte ich erwähnen, dass gerade solche Distanzstories wie sie bei euch der Fall ist, bei manchen einfach Platzhalter sind und du dich, deiner Beschriebenen Situation nach, wie seine zweite Wahl anhörst. 
Bitte geb dich niemals damit zufrieden eine zweite Wahl zu sein! Dir selbst zu Liebe!
-Du hättest es nicht beendet, wenn es dich zufrieden gestellt hätte, deine Zweifel kommen jetzt weil du Kummer hast und ihn natürlich nicht haben willst, aber leider gibt es, wie du selber schon sagtest, keinen anderen Weg als die Zähne zusammen zu beißen und ihn aus zu sitzen. Liebeskummer vergleiche ich gerne mit einem Heroinentzug, wenn du nicht komplett mit ihm abschließt, kommst du nicht drüber hinweg. Wenn du es weiter versucht mit den treffen etc. bekämpfst du lediglich die Symptome (den Kummer) und nicht die Ursache (deine unzufriedenheit mit ihm und der Situation)

Lass den Kopf nicht hängen, lenk dich ab, erinner dich wie geil du bist und mach dir klar was du wirklich willst.

Gruß

Alex

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. August um 0:45
In Antwort auf magician

Hey du,

dein Kummer ist verständlich und völlig normal. 
Und auch wenn du dir jetzt vielleicht positivere Antworten erhofft hattest, kann ich dir nur nochmal das aufzählen, was du selbst bereits weißt.

-Wenn du etwas willst, findest du einen Weg. Wenn du etwas nicht willst, findest du eine Ausrede. Das trifft grundsätzlich auf so ziemlich jeden und alles zu.
-auch wenn ich die Intensität zwischen euch nicht bewerten kann, möchte ich erwähnen, dass gerade solche Distanzstories wie sie bei euch der Fall ist, bei manchen einfach Platzhalter sind und du dich, deiner Beschriebenen Situation nach, wie seine zweite Wahl anhörst. 
Bitte geb dich niemals damit zufrieden eine zweite Wahl zu sein! Dir selbst zu Liebe!
-Du hättest es nicht beendet, wenn es dich zufrieden gestellt hätte, deine Zweifel kommen jetzt weil du Kummer hast und ihn natürlich nicht haben willst, aber leider gibt es, wie du selber schon sagtest, keinen anderen Weg als die Zähne zusammen zu beißen und ihn aus zu sitzen. Liebeskummer vergleiche ich gerne mit einem Heroinentzug, wenn du nicht komplett mit ihm abschließt, kommst du nicht drüber hinweg. Wenn du es weiter versucht mit den treffen etc. bekämpfst du lediglich die Symptome (den Kummer) und nicht die Ursache (deine unzufriedenheit mit ihm und der Situation)

Lass den Kopf nicht hängen, lenk dich ab, erinner dich wie geil du bist und mach dir klar was du wirklich willst.

Gruß

Alex

Danke für deine Antwort. Du hast auch völiig recht. Grundsätzlich denke ich, dass ich selbst reflektiert genug bin, allerdings kommt es dem Heroin-Vergleich ziemlich nah. Das stört mich gerade unfassbar und ich versuche mich auch so gut wie es geht abzulenken. Trotzdem suche ich immer eine Antwort auf das Warum. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich ihm nicht egal bin und jetzt denke ich mir 'In was für einer Blase warst du?'. Scheinbar war ich doch nur eine Option. Wobei ich das auch schond irekt angesprochen habe, dass er nicht denken soll ich bin eine Tür zum offen halten. Darauf kam, dass dem nicht so sei. Aber so richtig Mühe hat er sich nicht gegeben, um mich zu überzeugen. Ich bin echt frustiert. Das nervt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 0:56
In Antwort auf user126815

Danke für deine Antwort. Du hast auch völiig recht. Grundsätzlich denke ich, dass ich selbst reflektiert genug bin, allerdings kommt es dem Heroin-Vergleich ziemlich nah. Das stört mich gerade unfassbar und ich versuche mich auch so gut wie es geht abzulenken. Trotzdem suche ich immer eine Antwort auf das Warum. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich ihm nicht egal bin und jetzt denke ich mir 'In was für einer Blase warst du?'. Scheinbar war ich doch nur eine Option. Wobei ich das auch schond irekt angesprochen habe, dass er nicht denken soll ich bin eine Tür zum offen halten. Darauf kam, dass dem nicht so sei. Aber so richtig Mühe hat er sich nicht gegeben, um mich zu überzeugen. Ich bin echt frustiert. Das nervt

Die Antwort auf das "Warum" wird dir keinen Mehrwert bieten! Was versprichst du dir von der Antwort? Wenn es eine Andere gab, er dich nur belogen hat oder du nur ein Platzhalter warst, dann wirst du nur noch mehr angepisst sein und wenn es tatsächlich an seinem Job lag und ihn die ganze Sache überfordert hat, bleibt dir ein Verhältnis, dass nicht deinen Vorstellungen entspricht.

Ich kann und will dir natürlich nicht sagen was du tun sollst, würde aber davon abraten dem jetzt noch hinterher zu jagen und alles zu zerdenken.
Denk über dich selbst nach, wie du dich fühlst etc. Heul dich bei irgendwem aus (vielleicht nicht unbedingt im Internet :b) und fang an dich schonmal drauf zu freuen wenns vorbei ist.

Den Kummer erlebt jeder Mal und auch wenn er echt scheiße und schmerzvoll sein kann, ist er leider stinknormal und geht vorbei.  
Andere sind über sowas hinweg gekommen und du schaffst das auch, das versprech ich dir! 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. August um 7:12
In Antwort auf user126815

Hey zusammen,

folgende Situation: wir kennen uns seit über 7 Monaten und  haben uns in der Zeit vllt. 10 Mal gesehen. Die Distanz ist nicht so mega riesig, sodass das kein Problem darstellen würde. Trotzdem hat es wegen Arbeit (zu Größtenteils) nicht zu mehren Treffen geklappt. Das war der Punkt, der mich super gestört hat. Aus diesem Grund habe ich diese ganze Geschichte beendet. Ich suche einfach keine Schreib-Freundschaft. Trotzdem ist es so, dass mich das sehr beschäftigt. Ich dachte, dass es besser werden würde, wenn wir gar keinen Kontakt mehr haben, da mich dieses ständige Hoffen nach einem Treffen sehr runter gezogen hat.
Dennoch liegt mir immer noch was dran und ich mach mich wahrscheinlich komplett zum Affen, wenn ich mich jetzt nochmal melde, aber es geht mir nicht aus dem Kopf. Ich habe das ganz höflich und nett beendet mit einem 'Ich wünsche dir alles Gute' (auch mehr, aber nicht zickig oder vorwurfsvoll) und zuvor auch meine Gründe mehrmals erklärt. Auf diese Nachricht kam ca. 3 Wochen keine Rekation mehr. Bin ich demjenigen vllt auch einfach egal? Oder ist es ihm nicht wichtig genug? Es macht alles für mich keinen Sinn, da er zuvor merhmals erwähnt hat, dass es ihm nicht nur um Spaß oder Sex ginge, sondern, dass er sich mehr vorstellen kann und mich auch mehr sehen will. Dennoch ist diesbezüglich halt nie was passiert. Ich habe mehrmals nach gehakt, wann wir uns sehen und wegen Arbeit immer eine Absage kassiert. Dementsprechend habe ich es erst mal sein gelassen und gewartet bis er auf mich zu kommt. Jedes Mal wenn ich dann doch gefragt habe kam 'Ich weiß nicht wie mein Plan ausschaut, sonst hätte ich vorschläge gemacht'. Er hat sich jeden Tag bei mir gemeldet und wir waren ständig in Kontakt. Ich habe gefragt, was er eigentlich von mir will und daraufhin kam die Antwort, dass ich das doch wüsste (er hatte zuvor erwähnt, dass er mich mehr sehen will und sich vorstellen kann, dass daraus mehr wird). Das passt doch nicht zusammen oder? Was meint ihr? Wenn man sich sehen will dann findet man doch einen Weg, oder? Und muss nicht 1-2 Monate auf das nächste Treffen hoffen. Eigentlich bin ich mir bewusst, dass sich nichts an der Situation ändern wird, dennoch habe ich das Verlangen mit ihm im Kontakt zu sein und ihn zu sehen. Das alles hinzuschmeißen ist die logischere und bessere Option, dennoch tut es weh. Was würdet ihr machen? Ich denke jeden Tag an ihn, seit 3 Wochen (seitdem es vorbei ist) und kriege ihn nicht aus dem Kopf. Einfach abwarten bis sich das legt? Theoretisch weiß ich halt auch einfach nicht, ob nicht was anderes dahinter steckt. Vielleicht gibt's wen anderes. Aber dann hätte er sich doch nicht bei mir gemeldet immer? Versteh einer die Männer. Was meint ihr?

Du hast eine PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 9:45

er hatte damals schon nicht genug Interesse an dir .... 

nun hat er hat sich nie wieder gemeldet...  und du denkst wirklich noch immer dass er nur annähernd Interesse haben könnte?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen