Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich ihm meine Gefühle gestehen?

Soll ich ihm meine Gefühle gestehen?

7. Mai um 15:37

Hallo zusammen,

ich versuche mal, meine Situation recht kurz zu erläutern:
Ich habe mich von September 18 bis Anfang Januar 19 mit einem Mann getroffen, den ich kennen gelernt habe. Wir haben so ein Affairen-Ding am laufen gehabt. Der Sex war super, nur er wollte nicht, dass es zu sehr nach Beziehung schreit, wenn wir uns privat außerhalb meiner Wohnung treffen. Trotzdem, er sagte er mag mich ziemlich gerne, aber Beziehung möchte er gerade nicht, weil er unsicher ist, wohin es ihn nach seinem Studim trägt.
Im Januar hab ich es dann beendet. Er ist damals weiter weg gefahren, um seine letzten Klausuren zu schreiben. Das war gut, denn dann war der Abstand auch räumlich (wir sehen uns sonst regelmäßig 2 mal die Woche wegen Sport). Ich habe gesagt, ich will keinen Kontakt, denn bei mir sind Gefühle entstanden. Dann im März war er kurze Zeit wieder in der Stadt. Nach ein paar Tagen haben wir wieder mehr gechattet. Dann ist er wieder wegen Bachelorarbeit in seine Studentenstadt gefahren. Erst kam ich gut damit klar, wieder Kontakt zu haben, aber dann sagte er ganz oft wieder Dinge, die mich sehr verunsichert haben. Er sagte, er hat oft in den letzten Wochen an mich denken müssen. Zum Beispiel an unseren ersten Kuss und daran, dass er immer gerne mit mir zusammen eingeschlafen ist. Und dass er mich sehr gern hat.
Ich habe in der Zeit jemanden kennen gelernt. Bis dahin war alles gut, jedoch bin ich seit März ziemlich durch den Wind, was meine Gefühle angeht. Ich habe ungefähr 3 Wochen mit ihm geschrieben, danach habe ich den Kontakt wieder abbrechen müssen. Es ging einfach nicht mehr. Denn er hat mir gesagt, dass er nicht wüsste, ob da mehr dahinter stecken würde (also hinter den Dingen, die er zu mir gesagt hat). Aber dass er gerade den Kopf voll hat wegen seinem Studium.

Jetzt bin ich völlig durcheinander, denn er geht mir bis heute nicht mehr aus dem Kopf. Eine gute Freundin hat gesagt, dass ich ihm sagen soll, dass es nicht nur Gefühle sind, sondern dass ich verliebt in ihn bin (das ist mir mit der Zeit ziemlich klar geworden).

Jetzt ist meine Frage: Soll ich ihm das sagen? Einfach, damit er es weiß? Ich bin auch darauf gefasst, dass er mir keine zufriedenstellende Antwort geben wird. ich weiß, dass er Ende Mai ungefähr zurück kommen wird. Ich bin vom Typ her jemand, der nicht gut über sowas sprechen kann, deswegen würde ich ihm lieber einen Brief schreiben. Soll ich, oder soll ich nicht? Ich fürchte, wenn ich es für mich behalte, dann platze ich, denn das Gefühl wird so schnell nicht weggehen. Versucht habe ich alles.
Ich weiß aber auch, dass der erste Kontaktabbruch bei ihm schon was ausgelöst haben muss, sonst hätte er ja nicht so oft an mich denken müssen.

Ich bin auf eure Ratschläge sehr gespannt

Mehr lesen

7. Mai um 16:54
In Antwort auf trudeli88

Hallo zusammen,

ich versuche mal, meine Situation recht kurz zu erläutern:
Ich habe mich von September 18 bis Anfang Januar 19 mit einem Mann getroffen, den ich kennen gelernt habe. Wir haben so ein Affairen-Ding am laufen gehabt. Der Sex war super, nur er wollte nicht, dass es zu sehr nach Beziehung schreit, wenn wir uns privat außerhalb meiner Wohnung treffen. Trotzdem, er sagte er mag mich ziemlich gerne, aber Beziehung möchte er gerade nicht, weil er unsicher ist, wohin es ihn nach seinem Studim trägt.
Im Januar hab ich es dann beendet. Er ist damals weiter weg gefahren, um seine letzten Klausuren zu schreiben. Das war gut, denn dann war der Abstand auch räumlich (wir sehen uns sonst regelmäßig 2 mal die Woche wegen Sport). Ich habe gesagt, ich will keinen Kontakt, denn bei mir sind Gefühle entstanden. Dann im März war er kurze Zeit wieder in der Stadt. Nach ein paar Tagen haben wir wieder mehr gechattet. Dann ist er wieder wegen Bachelorarbeit in seine Studentenstadt gefahren. Erst kam ich gut damit klar, wieder Kontakt zu haben, aber dann sagte er ganz oft wieder Dinge, die mich sehr verunsichert haben. Er sagte, er hat oft in den letzten Wochen an mich denken müssen. Zum Beispiel an unseren ersten Kuss und daran, dass er immer gerne mit mir zusammen eingeschlafen ist. Und dass er mich sehr gern hat.
Ich habe in der Zeit jemanden kennen gelernt. Bis dahin war alles gut, jedoch bin ich seit März ziemlich durch den Wind, was meine Gefühle angeht. Ich habe ungefähr 3 Wochen mit ihm geschrieben, danach habe ich den Kontakt wieder abbrechen müssen. Es ging einfach nicht mehr. Denn er hat mir gesagt, dass er nicht wüsste, ob da mehr dahinter stecken würde (also hinter den Dingen, die er zu mir gesagt hat). Aber dass er gerade den Kopf voll hat wegen seinem Studium.

Jetzt bin ich völlig durcheinander, denn er geht mir bis heute nicht mehr aus dem Kopf. Eine gute Freundin hat gesagt, dass ich ihm sagen soll, dass es nicht nur Gefühle sind, sondern dass ich verliebt in ihn bin (das ist mir mit der Zeit ziemlich klar geworden).

Jetzt ist meine Frage: Soll ich ihm das sagen? Einfach, damit er es weiß? Ich bin auch darauf gefasst, dass er mir keine zufriedenstellende Antwort geben wird. ich weiß, dass er Ende Mai ungefähr zurück kommen wird. Ich bin vom Typ her jemand, der nicht gut über sowas sprechen kann, deswegen würde ich ihm lieber einen Brief schreiben. Soll ich, oder soll ich nicht? Ich fürchte, wenn ich es für mich behalte, dann platze ich, denn das Gefühl wird so schnell nicht weggehen. Versucht habe ich alles.
Ich weiß aber auch, dass der erste Kontaktabbruch bei ihm schon was ausgelöst haben muss, sonst hätte er ja nicht so oft an mich denken müssen.

Ich bin auf eure Ratschläge sehr gespannt

Wenn Du es ihm sagst hast bist Du einen Schritt weiter, kann sein dass er weiter rumeiert. Sagst Du nichts wirst Du weiter stumm unter der unklaren Situation leiden. Sag einfach klar was Du willst, aktuell machst Du Dich sehr abhângig von ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 17:26
In Antwort auf trudeli88

Hallo zusammen,

ich versuche mal, meine Situation recht kurz zu erläutern:
Ich habe mich von September 18 bis Anfang Januar 19 mit einem Mann getroffen, den ich kennen gelernt habe. Wir haben so ein Affairen-Ding am laufen gehabt. Der Sex war super, nur er wollte nicht, dass es zu sehr nach Beziehung schreit, wenn wir uns privat außerhalb meiner Wohnung treffen. Trotzdem, er sagte er mag mich ziemlich gerne, aber Beziehung möchte er gerade nicht, weil er unsicher ist, wohin es ihn nach seinem Studim trägt.
Im Januar hab ich es dann beendet. Er ist damals weiter weg gefahren, um seine letzten Klausuren zu schreiben. Das war gut, denn dann war der Abstand auch räumlich (wir sehen uns sonst regelmäßig 2 mal die Woche wegen Sport). Ich habe gesagt, ich will keinen Kontakt, denn bei mir sind Gefühle entstanden. Dann im März war er kurze Zeit wieder in der Stadt. Nach ein paar Tagen haben wir wieder mehr gechattet. Dann ist er wieder wegen Bachelorarbeit in seine Studentenstadt gefahren. Erst kam ich gut damit klar, wieder Kontakt zu haben, aber dann sagte er ganz oft wieder Dinge, die mich sehr verunsichert haben. Er sagte, er hat oft in den letzten Wochen an mich denken müssen. Zum Beispiel an unseren ersten Kuss und daran, dass er immer gerne mit mir zusammen eingeschlafen ist. Und dass er mich sehr gern hat.
Ich habe in der Zeit jemanden kennen gelernt. Bis dahin war alles gut, jedoch bin ich seit März ziemlich durch den Wind, was meine Gefühle angeht. Ich habe ungefähr 3 Wochen mit ihm geschrieben, danach habe ich den Kontakt wieder abbrechen müssen. Es ging einfach nicht mehr. Denn er hat mir gesagt, dass er nicht wüsste, ob da mehr dahinter stecken würde (also hinter den Dingen, die er zu mir gesagt hat). Aber dass er gerade den Kopf voll hat wegen seinem Studium.

Jetzt bin ich völlig durcheinander, denn er geht mir bis heute nicht mehr aus dem Kopf. Eine gute Freundin hat gesagt, dass ich ihm sagen soll, dass es nicht nur Gefühle sind, sondern dass ich verliebt in ihn bin (das ist mir mit der Zeit ziemlich klar geworden).

Jetzt ist meine Frage: Soll ich ihm das sagen? Einfach, damit er es weiß? Ich bin auch darauf gefasst, dass er mir keine zufriedenstellende Antwort geben wird. ich weiß, dass er Ende Mai ungefähr zurück kommen wird. Ich bin vom Typ her jemand, der nicht gut über sowas sprechen kann, deswegen würde ich ihm lieber einen Brief schreiben. Soll ich, oder soll ich nicht? Ich fürchte, wenn ich es für mich behalte, dann platze ich, denn das Gefühl wird so schnell nicht weggehen. Versucht habe ich alles.
Ich weiß aber auch, dass der erste Kontaktabbruch bei ihm schon was ausgelöst haben muss, sonst hätte er ja nicht so oft an mich denken müssen.

Ich bin auf eure Ratschläge sehr gespannt

Wieso durcheinander ???

er hat keine Gefühle für dich ...er wollte halt vermutlich wieder Sex haben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen