Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich ihm davon erzählen?

Soll ich ihm davon erzählen?

2. Juni 2005 um 17:48 Letzte Antwort: 5. Juni 2005 um 12:43

hallo ihr lieben!

Ich habe seit knapp einem jahr eine "bekanntschaft" mit einem mann, mit dem ich auch seit dieser zeit schlafe. seit ungefähr 6 monaten ist das ganze intimer geworden und wir führen jetz eine "richtige" beziehung, worüber ich auch sehr froh bin. es war am anfang so abgemacht, dass jeder machen kann, was er möchte und ich war ihm für nichts rechenschaft schuldig. als ich diese tatsache allerdings ausgenutzt habe, hat er sich doch sehr verletzt gefühlt, nicht zuletzt, weil ich es ihm erst nachdem er nachgefragt hat, erzählt habe.
der zeitpunkt zu dem sich die spielregeln unserer beziehung geändert haben kann ich nicht so recht festlegen, aber so circa einen monat später hatte ich einen kleinen " ausrutscher" mit einem typen, den er zwar persönlich nicht gut kennt, der aber in meinem freundeskreis ein und ausgeht. jedesmal wenn ich dann mit meinem freund und meinen anderen bekannten ( darunter auch der seitensprung) weggehe sterbe ich vor unbehagen.
noch dazu hatten wir gestern ein gespräch darüber, dass etwas nicht erzählen auch eine art lügen ist und das letze was ich will ist angelogen werden und ich würde wollen dass er mir davon erzählt.
als er heute morgen neben mir aufgewacht ist, hatt er mir von einem traum erzählt, dass ich ihm vor längerer zeit fremdgegangen bin und in dem traum habe ich es ihm gebeichtet.(naja in seinem traum war ich dann auch von dem typen schwanger bissl übertrieben natürlich)

aber ich kanns ihm irgendwie nicht sagen

habt ihr irgendwelche tipps für mich?
würd mich freuen
danke

Mehr lesen

3. Juni 2005 um 14:03

Jaja...
Hy,

also ich würde ja sagen, dass du es besser für dich behälst.
Wie heißt es so schön? Was man nicht weiß, macht ein nicht heiß.
Was würde denn passieren, wenn du es ihm sagst? Trennung?

Ich weiß ja nicht wie lang ihr zusammen seid, aber es würde doch nur unruhe in eure beziehung bringen und vielleicht vertraut er dir dann garnicht mehr.

Man sagt, wenn man ein schlechtes gewissen hat und es beichtet, ist man egoist, denn du lädst deine last auf den partner ab.
Keiner weiß, wie er damit und mit dem partner in zukunft umgehen soll.

wissen mußt du letztendlich, was du tust.

Ich wünsch dir viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2005 um 15:15

Sei nicht blöd
sag es ihm nicht.

Klar gibt es irgendwo dieses Idealbild einer Beziehung, wo jeder was beichten kann und der andere ihm vergibt.

Nur in der Praxis kannst Du das vergessen. Durch solche Geständnisse wird nur Eifersucht geweckt und meistens führt es letztlich zur Trennung. Was soll das?

Solange es bei einem einmaligen Ausrutscher bleibt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2005 um 2:47

Sags ihm nicht!
ich denke, es wäre besser, wenn du es für dich behälst! da ihr anfangs eh eine sehr offene beziehung geführt habt, tu halt einfach so, als sei es da gewesen! warum schlafende hunde wecken?! es würde nur unangenehme situationen geben! gerade wenn es öfters vorkommen kann, dass ihr zu dritt (bzw mit freundeskreis und ihm) weg geht!

wie ist denn euer verhältnis überhaupt? war es nur eine einmalige sache oder doch mehr? wenn es wirklich einmalig war und es sich mit eurem anfang der ernsten beziehung überschitten hat, dann vergess es einfach! wenn es allerdings doch was ernsteres zwischen euch ist, dann würd ich mir überlegen, was du wirklich für deinen freund empfindest und würd es ihm überlassen, ob er dich dann noch will, verstehst du?

aber glaub, du bekommst das schon hin! kopf hoch und viel glück dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2005 um 12:43

Nicht erzählen
wenn es schön war, Spaß machte und du dich o.k. fühlst, dann behalte es für dich, wenn du mit beiden Beziehungen klar kommst. Nur wenn eine Beziehung Schaden leidet, dann mußt du dich eh entscheiden. Ansonsten denke ich, nehme den Spaß mit solange es dir gut geht.
Gruß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest