Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich es zulassen?

Soll ich es zulassen?

5. September 2010 um 19:43 Letzte Antwort: 3. Oktober 2010 um 13:09

Hallo ihr lieben,
ich suche Rat, weil ich nicht weiß wem ich mich anvertrauen soll. Ich bin vor einem Jahr einem viel besuchtem Forum gelandet und habe mich dort angemeldet. Es ist eher ein männerdominiertes Forum und somit sind Frauen dort sehr beliebt und fallen gleich auf. Dort gab es einen CHat in dem man sich austauschen konnte. Da hat man dan auch die ein oder anderen Privat kontaktiert und per Massanger sich ausgetauscht wobei manch gute "Freundschaften" entstanden sind.

Nun zu meinem "Problem":
Wir hatten oft per Skype Konverenzen aus Forumsleuuten und haben auch sympatische Leute eingeladen mitzutelen. Dann kam ein User der nicht neu war jedoch neu im Chat. Er war recht lustig also haben wir ihn eingeladen. Er war mir von anfang an sympatisch vom schreiben her und wir haben auch Privat angefangen zu texten. Es entwickelte sich nach und nach vertrauen. Ich hatte und habe bis heute das Gefühl einer besonderen verbindung. Auch wenn es komisch klingt und ich mir selbst nicht glaube. Ich bin ein sehr pessimistischer und realistischer Mensch, was er auch oft zu spüren kriegt.

Wir bauten via Stundenlangen gesprächen, tausenden von SMSen und Videotelefonie eine gewisse verbindung auf. Wir wollten uns unbedingt sehen usw.. Das größte Problem war und ist die Entfernung. Er wohnt ca 600 und mehr Km von mir weg.

Vor einigen Wochen hatten wir dann die möglichkeit uns zu sehen und "Freunde" aus dem Forum zu treffen, den es wurde ein Forumstreffen geplant. Ich wollte natürlich unbedingt hin und er, wegen mir, auch. Kurz vorher hatten wir leider einen Streit. Ich wollte die Sache beenden bevor sich noch mehr Gefühle entwickelten. Ich hatte angst. Jedoch hatten wir uns einigermaßen wieder verstanden. Jedoch nicht mehr auf die übliche Art und Weise. Wir hatten aber schon abgemacht das wir in einem Zelt schlafen (wir haben mit der Gruppe gezeltet und ich hatte keins). Als ich ankam ist er erstmal vor aufregung verschwunden . Die Männer sind einkaufen.

Ich bin danach auf ihn zugegangen einfach irgendetwas angesprochen, hab mich zugesetzt und nach einer Weile war es auch ein lockeres Verhältniss und ich merkte das wir uns wie auch im VL von der ersten Minute beinahe perfekt verstanden haben. Gleich in der ersten Nacht küssten wir uns. Es war sehr schön und fühlte sich vertraut an. Es war nichts mit hintergedanken sondern einfach ein "sich gegenseitiges Gefühl von Vertrauen schenken". Es war ein aufregendes und wundervolles, natürlich lustiges aufeinandertreffen.

Danach wurde der Kontakt wieder sehr intensiv. Das treffen war jetzt 3 Wochen zurück und es tut mir einfach furchbar weh, das ich diesen Menschen nicht bei mir habe und ihm geht es genauso. Wir reden sehr offen darüber was in uns vorgeht. Leider bin ich nur wie schon gesagt sehr pessimistisch und habe oft Phasen in denen ich das alles verfluche und einfach am liebsten alles hinschmeißen will, den Kontakt abbrechen und vergessen.

Er ist optimistisch. Er sagt immer, dass wir es nicht so beenden sollten, weil wir beide gefühle füreinander haben. Wenn es vorbei sein sollte auf "natürlichem" weg dann müssen wir es hinnehmen, aber es nicht auf diese Art beenden. In einem Jahr hat er sein Abi fertig und möchte studieren und er sagt immer, dass er dann zu mir in die Stadt geht, wenn möglich. Ich kann nicht so optimistisch sein. Ich habe angst ihm weh zu tun. Es ist auch sehr kostspielig wenn wir uns treffen. Das nächste treffen ist schon geplant aber erst in 2 Monaten. Und wenn ich daran denke das es ein Jahr so geht dann verkrampft sich einfach alles. Ich habe angst vor was genau weiß ich nicht.
Meine Frage an euch ist einfach ob ihr denkt das es gut ist weiter zu machen. Ich bin nicht naiv im gegenteil. Ich glaube nichtmal an beziehungen. Und schon garnicht an solche speziellen. Wie soll ich darauf reagieren? Soll ich es hinnehmen?

Hattet ihr schonmal solche vergleichbaren erfahrungen gemacht? Wie habt ihr euch damit gefühlt? Wie habt ihr den langen Trennungsschmerz überwunden? usw..
Ich hoffe auf gute, ernstgemeinte Antworten und
danke fürs lesen.

Mehr lesen

30. September 2010 um 19:29

Hi closet
da kann ich dir auch eine story zu erzählen

Vor drei Jahren habe ich im Internet in eine Chat meinen jetzigen freund kennengelrnt. Er wohnt in Düren (NRW) und ich bei Kiel (S-H)
Wir haben über wochen miteinander geschrieben, nur das ding war, dass wir beide in den Chat gegangen sind aus langerweile und wollten beide die leute einwenig verarschen (fies ich weiß )
Jedenfalls haben wir uns gegenseitig so die hucke vollgelogen, bis ich merkte, dass ich gefühle für ihn entwickelt habe und wollte den kontakt dann abbrechen bevor es mehr wurde.Naja...zwei wochen hat das gedauert, dann zog es mich wieder an den rechner...hab ihn irgendwie da schon vermisst.
Er wollte immer,dass ich ihn besuchen komme, aber ich habe kurzfristig immer wieder abgesagt, weil ich angst hatte, dass er rauskriegt,dass ich ihn nur angelogen hatte. Ich wusste ja nicht,dass er auch gelogen hat.

Irgendwann dann, meinte er nur so zu mir "ich komm dich morgen besuchen, gib mir mal deine adresse" hab mir nur so
gedacht" jaja verarschen kann ich mich selber" und hb ihm prombt eine falsche adresse gegeben.
Am nächsten tag dann als ich feierabend machen wollte(um 17Uhr rum), hatte ich eine sms auf mein handy wo drauf stand" hi schatz, komm eine stunde später, stecke noch im stau" und die sms hatte er schon um 15 uhr verschickt
als ich zu hause ankam, kam meine mutter zu mir und war richtig sauer " dein freund ist extra hierher gefahren und du lügst ihn nur an! jetzt sei wenigstens fair, ruf ihn an und sag ihm die wahrheit"
aber ich konnte nicht, weil ich so angst davor hatte.
Er also wieder nach hause gefahren und war natürlich total sauer. Ich ahb mich auch echt mies gefühlt und konnte nur noch heulen.
eine woche später und tausende sms später von ihm kam ich zur arbeit und mein chef sagte dann nur " komm mal mit, da ist was für dich gekommen"
ich mit ihm mitgegangen und da stand auf dem tisch ein strauß roter rosen von meinem freund im strauß war eine karte und da stand drin " ich vermisse dich und es tut mir leid wie es gelaufen ist. Ich war auch nicht ganz ehrlich zu dir. Ich hoffe meine auffassung von einem neuanfang gefällt dir. Bitte melde dich"
Da war ich sooo erleichtert, allein zu wissen, dass er auch nicht ehrlich war und wir haben abends miteinander telefoniert und alles geklärt. Wenig darauf bin ich zu ihm nach düren gefahren und es war einfach toll.
Seitdem sind wir zusammen und überglücklich
In drei wochen ziehe ich endlich zu ihm

ich weiß, dass das echt unglaublich klingt, aber sowas gibt es eben auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2010 um 13:09

Nicht aufhören
Ich bin zwar eher Realist als Pessimist, demnahc aber auch eher Pessimist als Optimist, von daher kann ich mir denken, wieso und was in dir vorgeht. Ich habe vor ca 6 Monaten meine große einzige wahre Liebe getroffen.Auch im Internet-bisher nur im Internet-und er wohnt in Schottland. Also ein ganzes Stückchen weit entfernt. Am 10.10.10 fliege ich für unglaublich perfekte traumhafte 12 Tage zu ihm. Ich bin auch nciht naiv, keine Sorge, ich habe dem ganzen permanent skeptisch gegenüber gestanden und sehr unsicher. Aber mit der Zeit, haben sich all meine Zweifel und Bedenken in Luft aufgelöst.
Wenn du nicht empfindest, dass es es wert ist, aufgrund der Entfernung, dann muss ich sagen, scheint das auch nciht der Fall zu sein. Denn, wenn ich mir meinen Fall ansehe und meine Jahrelange Depression und Lustlosigkeit und Gleichgültigkeit ansehe bzw auf sie zurückblicke, und dann daran denke, was ich bereit bin alles in Kauf zu nehmen ohne Sorgen (wie die Entfernung), um bei ihm zu sein, mit ihm zu sein, dann kann ich nur vergleichen mit deiner Situation und sagen, es scheint zwar eine tolle schöne Sache mit euch zu sein, aber siche rnicht das Non-Plus-Ultra. Ich weiß aber auch nicht, was du willst und ich bin nicht du Deswegen, sei glücklich mit dem, worüber du glücklich seien kannst und genieße es solange es geht und denk nicht an das schlechte daran (diese wirklich geringe Entfernung), was eigentlich irrelevant seien sollte, wenn du solch starke gefühle für ihn hast.

Viel Glück

P.S.:Hörst du "the knife"?

Lg J

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest