Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich es ihr beichten?

Soll ich es ihr beichten?

17. August 2004 um 14:41

Ich habe seit Jahren einen "besten" Freund (wobei ich ihn heute nicht mehr so bezeichne), der nun seit zwei Jahren eine Freundin hat, die ich vorher nicht kannte. In diesen zwei Jahren hatten wir mehrmals Sex. Er hat mir immer gesagt, dass sie eine Art "offene Beziehung" führen würden. Vor ein paar Wochen habe ich von ihr erfahren, dass sie es überhaupt nicht so sieht und ihr Treue schon sehr wichtig ist....
Mittlerweile ist sie mir sehr ans Herz gewachsen, wir sind super Freundinnen geworden, aber sie weiss nichts von der Affäre die ich mit ihrem Freund hatte (ist seit Wochen vorbei). Ich habe grosse Mühe damit, da ich das Gefühl habe sie anzulügen und das doch keine Grundlage für eine Beziehung sein kann. Soll ich es ihr sagen? Er wird es nicht tun, das weiss ich. Ich setze zwar eine Beziehung und unsere Freundschaft aufs Spiel, aber wäre es nicht fair ihr gegenüber?

Mehr lesen

17. August 2004 um 15:16

Fair
Ja sag es ihr auf jeden Fall, alles andere wäre unfair!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2004 um 15:29
In Antwort auf kelli_11937630

Fair
Ja sag es ihr auf jeden Fall, alles andere wäre unfair!

Wirklich?
Auch wenn die Beziehung dadurch in die Brüche geht und weder er noch sie je wieder etwas mit mir zu tun haben wollen (ganz ehrlich, ersteres macht mir mehr Angst, auch wenn er es verdient hätte...)?

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2004 um 17:51
In Antwort auf agneta_12284661

Wirklich?
Auch wenn die Beziehung dadurch in die Brüche geht und weder er noch sie je wieder etwas mit mir zu tun haben wollen (ganz ehrlich, ersteres macht mir mehr Angst, auch wenn er es verdient hätte...)?

Danke!

Es wäre echt nur
fair von dir, diesen Schritt zu gehen, denn kann man eine Freundin wirklich in ihr verderben rennen lassen???
Ihr wird es zwar unendlich weh tun, aber sie wäre bestimmt auch froh, das du die jenige bist, ihr die Augen zu öffnen, auch wenns mit der Freundschaft erst mal bergab gehen sollte.
Sei so fair, denn schließlich kannst du am besten sagen, was vorgefallen ist, und wer weiß, vielleicht bewahrst du sie so vor einen Fehler, den sie irgendwann mal bereuhen würde.

Nur Mut
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2004 um 18:01

Sags nicht
denn du würdest sie unnötig verletzen, wenn es doch eh schon vorbei ist.
Du solltest halt nur sicher sein, dass er es ihr nicht irgendwann mal erzählt.
Solltest du ihr doch was sagen wollen, dann informier ihn aber vorher bzw. sprich mit ihm.

Aber ich würde nix sagen an deiner Stelle.
Es ist längst vorbei.

LG
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2004 um 20:53
In Antwort auf vada_12683779

Sags nicht
denn du würdest sie unnötig verletzen, wenn es doch eh schon vorbei ist.
Du solltest halt nur sicher sein, dass er es ihr nicht irgendwann mal erzählt.
Solltest du ihr doch was sagen wollen, dann informier ihn aber vorher bzw. sprich mit ihm.

Aber ich würde nix sagen an deiner Stelle.
Es ist längst vorbei.

LG
parfum

Naja,
wie würdest du dich fühlen, wenn man dir sowas nicht sagt???
Irgendwann wird sie dahinter kommen und dann knallt es richtig.

Ich hoffe nur, das dir das nicht passiert, denn für sowas hab ich kein Verständnis, und es wäre echt Mutig, wenn man zu seinen Fehlern steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2004 um 21:42
In Antwort auf cili_12365954

Naja,
wie würdest du dich fühlen, wenn man dir sowas nicht sagt???
Irgendwann wird sie dahinter kommen und dann knallt es richtig.

Ich hoffe nur, das dir das nicht passiert, denn für sowas hab ich kein Verständnis, und es wäre echt Mutig, wenn man zu seinen Fehlern steht.

Fehler?
Hallo Wusel,

wo hat SIE denn einen Fehler begangen? Indem sie den Worten des Mannes (offene Beziehung) traute und ihren Spaß hatte? Ich empfinde das überhaupt nicht als Fehler, im Gegenteil.

Jetzt verkompliziert sich die Sache etwas, da sie die Freundin nun kennt und die genauen Umstände. Aber wie Parfum schon sagte, es ist längst vorbei und für mich auch eine Angelegenheit, welche das Paar unter sich zu regeln hat. Wie es so oft ist im Leben, kann es ganz schnell passieren, daß sie alles ordentlich "aufmischt" und nachdem sich die Wogen geglättet haben, ist sie eventuell plötzlich der Buhmann...Anders wäre es vielleicht, wenn sie immer noch mit dem Typen das Bett teilen würde, das muss man dann mit dem eigenen Gewissen ausmachen.

Ich habe auch schon oft die Erfahrung gemacht, dass ich immer diejenige war, die anderen in solchen Dingen geholfen hat und als es um meine eigene Beziehung ging, hat keiner den Mund aufgemacht und mit mir geredet.

No Way, in solche Angelegenheiten würde ich mich nie wieder einmischen, da spielt rationales Denken eh meist eine untergeordnete Rolle.

Meine Meinung...

LG Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 9:43

Kenne so einen fall
hallo stilz!

eine freundin von mir war in einer sehr ähnlichen situation. sie hatte eine affäre mit dem freund ihrer freundin und wußte nicht, was sie machen soll. sie hat es ihr letztendlich alles gesagt. die freundschaft ist natürlich kaputt gegangen und der mann hat sie dann als die böse schlampe dargestellt ("es war alles ihre schuld, sie gab mir keine ruhe", etc), was gar nicht wahr war! und die betrogene frau hat natürlich ihm geglaubt.
die beziehung ist übrigens nach einiger zeit auch zu ende gegangen, kein wunder bei einem solchen mann.
also ich würde deiner freundin alles sagen. sollen die beiden doch die sache unter sich regeln.

liebe grüße,
aliablue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 10:44
In Antwort auf circe_12180145

Fehler?
Hallo Wusel,

wo hat SIE denn einen Fehler begangen? Indem sie den Worten des Mannes (offene Beziehung) traute und ihren Spaß hatte? Ich empfinde das überhaupt nicht als Fehler, im Gegenteil.

Jetzt verkompliziert sich die Sache etwas, da sie die Freundin nun kennt und die genauen Umstände. Aber wie Parfum schon sagte, es ist längst vorbei und für mich auch eine Angelegenheit, welche das Paar unter sich zu regeln hat. Wie es so oft ist im Leben, kann es ganz schnell passieren, daß sie alles ordentlich "aufmischt" und nachdem sich die Wogen geglättet haben, ist sie eventuell plötzlich der Buhmann...Anders wäre es vielleicht, wenn sie immer noch mit dem Typen das Bett teilen würde, das muss man dann mit dem eigenen Gewissen ausmachen.

Ich habe auch schon oft die Erfahrung gemacht, dass ich immer diejenige war, die anderen in solchen Dingen geholfen hat und als es um meine eigene Beziehung ging, hat keiner den Mund aufgemacht und mit mir geredet.

No Way, in solche Angelegenheiten würde ich mich nie wieder einmischen, da spielt rationales Denken eh meist eine untergeordnete Rolle.

Meine Meinung...

LG Lilly

Hallo Lilly,
wenn mir ein Typ sagt, das er ne offenen Beziehung führt, würde ich mit den erst gar nichts anfangen, denn es ist doch klar, das ein Parnter das nie so sieht, wie der andere.
Fakt ist, wenn sie jetzt beste Freundinnen sind, sollte man das beichten, egal was bei raus kommt.
Der Fehler liegt bei mir darin, das sie schon was mit ihm angefangen hat, ohne wirklich zu wissen, wie diese Beziehung in wirklich keit ist.
Und ich ehrlich gesagt würde es nur fair finden, sowas zu sagen, und halt auch so, wie er sie rumgekriegt hat, nämlich das er behauptet das die beiden ne "offene Beziehung" führen. Ich denke das wird der Dame die Augen öffnen, das der Kerl mehrgleisig lieber fahren will, statt sich der monogamie auszusetzen.

Auch, wenn du es leider nun negativ erfahren mußtest, man sollte nicht mit dem Feuer spielen.

Meine Meinung
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 10:53

Warum
sprichst Du nicht Deinen "guten Freund" darauf an??

Ich bezweifle, daß ich mit jemandem befreundet bleiben wollen würde, der sowohl mich, als auch seine Partnerin schamlos anlügt, aber das ist natürlich Deine Sache...

Ich an Deiner Stelle würde wahrscheinlich fragen, warum er gelogen hat und wie das aus seiner Sicht weitergehen solle.

Wenn ich dann den Eindruck hätte, er würde so weitermachen und sich die nächste suchen, mit der er seine Freundin betrügen kann, würde ich die Freundschaft zu ihm beenden (spätestens an dem Punkt!) und ihr alles erzählen.
Was sie dann draus macht, ist ihre Sache!

Sollte ihm das ganze aber inzwischen leid tun, würde ich wahrscheinlich alles für mich behalten.
Du lügst sie anscheinend schon länger an, denn sie weiß ja nichts davon, daß Ihr eine Affaire hattet. Warum also jetzt künstlich das Gewissen erleichtern?

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 11:06
In Antwort auf megan_12750002

Warum
sprichst Du nicht Deinen "guten Freund" darauf an??

Ich bezweifle, daß ich mit jemandem befreundet bleiben wollen würde, der sowohl mich, als auch seine Partnerin schamlos anlügt, aber das ist natürlich Deine Sache...

Ich an Deiner Stelle würde wahrscheinlich fragen, warum er gelogen hat und wie das aus seiner Sicht weitergehen solle.

Wenn ich dann den Eindruck hätte, er würde so weitermachen und sich die nächste suchen, mit der er seine Freundin betrügen kann, würde ich die Freundschaft zu ihm beenden (spätestens an dem Punkt!) und ihr alles erzählen.
Was sie dann draus macht, ist ihre Sache!

Sollte ihm das ganze aber inzwischen leid tun, würde ich wahrscheinlich alles für mich behalten.
Du lügst sie anscheinend schon länger an, denn sie weiß ja nichts davon, daß Ihr eine Affaire hattet. Warum also jetzt künstlich das Gewissen erleichtern?

Gruß, harter Kern

Hab ich schon...
Ich habe mit ihm geredet. Seine Aussage ist, dass er anfangs wirklich selbst glaubte, dass sie eine offene Beziehung hätten und dass es ihm nun echt leid tue. Naja... Ich glaube ihm nicht. Er hat seine Ex auch mehrere Male betrogen und wird sich wahrscheinlich nie ändern.

Ich weiss, dass ich riesige Scheisse gebaut habe und es geht mir nicht nur darum, mein eigenes Gewissen zu beruhigen, sondern vor allem auch um sie. Sie sollte wissen woran sie bei ihm ist... Ich habe mich jahrelang hinter ihn gestellt, habe alle seine Fehler immer versucht zu entschuldigen - jetzt reichts. Mittlerweile sind es ja auch Fehler meinerseits, da kann ich ihn nicht mehr in Schutz nehmen.

Gibt es denn einen zu späten Zeitpunkt um ehrlich zu sein? Glaube kaum...

Aber danke trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 11:10
In Antwort auf cili_12365954

Hallo Lilly,
wenn mir ein Typ sagt, das er ne offenen Beziehung führt, würde ich mit den erst gar nichts anfangen, denn es ist doch klar, das ein Parnter das nie so sieht, wie der andere.
Fakt ist, wenn sie jetzt beste Freundinnen sind, sollte man das beichten, egal was bei raus kommt.
Der Fehler liegt bei mir darin, das sie schon was mit ihm angefangen hat, ohne wirklich zu wissen, wie diese Beziehung in wirklich keit ist.
Und ich ehrlich gesagt würde es nur fair finden, sowas zu sagen, und halt auch so, wie er sie rumgekriegt hat, nämlich das er behauptet das die beiden ne "offene Beziehung" führen. Ich denke das wird der Dame die Augen öffnen, das der Kerl mehrgleisig lieber fahren will, statt sich der monogamie auszusetzen.

Auch, wenn du es leider nun negativ erfahren mußtest, man sollte nicht mit dem Feuer spielen.

Meine Meinung
Wusel

Glaub mir...
....vom Feuer werde ich die Hände in Zukunft weeeeeiiiit weg halten. Ich war naiv und geblendet. Jetzt muss ich es ausbaden - mit allen Konsequenzen.

Aber ich danke dir für deine Beiträge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 11:12
In Antwort auf cili_12365954

Hallo Lilly,
wenn mir ein Typ sagt, das er ne offenen Beziehung führt, würde ich mit den erst gar nichts anfangen, denn es ist doch klar, das ein Parnter das nie so sieht, wie der andere.
Fakt ist, wenn sie jetzt beste Freundinnen sind, sollte man das beichten, egal was bei raus kommt.
Der Fehler liegt bei mir darin, das sie schon was mit ihm angefangen hat, ohne wirklich zu wissen, wie diese Beziehung in wirklich keit ist.
Und ich ehrlich gesagt würde es nur fair finden, sowas zu sagen, und halt auch so, wie er sie rumgekriegt hat, nämlich das er behauptet das die beiden ne "offene Beziehung" führen. Ich denke das wird der Dame die Augen öffnen, das der Kerl mehrgleisig lieber fahren will, statt sich der monogamie auszusetzen.

Auch, wenn du es leider nun negativ erfahren mußtest, man sollte nicht mit dem Feuer spielen.

Meine Meinung
Wusel

Das sehe ich anders
Wenn jemand eine offene Beziehung führt, dann sieht das der Partner in der Regel genauso. Dann geht man häufig auch gemeinsam in Swingerclubs und amüsiert sich mit anderen Leuten.

Ich sehe die Schuld auch nicht bei ihr, denn sie ist nicht diejenige, die in einer Beziehung steckte und fremdgegangen ist. Man kann ihr nicht vorwerfen, sich auf ihn eingelassen zu haben.

Und wenn ich mitkriege, dass der Partner einer Freundin fremd geht oder ich den Verdacht habe, würde ich das dieser Freundin nicht stecken. Sonst bin ich nachher der Buhmann. Sie muss schon selber drauf kommen.

Die Sache ist in dem Fall längst vorbei und es bringt nichts, alles nochmal aufzuwärmen.
Eher würde ich mich von beiden distanzieren, als ihr zu sagen "Hey, ich hab ein paar Mal deinen Freund gevögelt, verzeihst du mir? Bitte bleib weiterhin meine Freundin, denn seit 5 Wochen habe ich nicht mehr mit ihm geschlafen, das Thema ist durch".

Meine Meinung
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 11:15
In Antwort auf agneta_12284661

Hab ich schon...
Ich habe mit ihm geredet. Seine Aussage ist, dass er anfangs wirklich selbst glaubte, dass sie eine offene Beziehung hätten und dass es ihm nun echt leid tue. Naja... Ich glaube ihm nicht. Er hat seine Ex auch mehrere Male betrogen und wird sich wahrscheinlich nie ändern.

Ich weiss, dass ich riesige Scheisse gebaut habe und es geht mir nicht nur darum, mein eigenes Gewissen zu beruhigen, sondern vor allem auch um sie. Sie sollte wissen woran sie bei ihm ist... Ich habe mich jahrelang hinter ihn gestellt, habe alle seine Fehler immer versucht zu entschuldigen - jetzt reichts. Mittlerweile sind es ja auch Fehler meinerseits, da kann ich ihn nicht mehr in Schutz nehmen.

Gibt es denn einen zu späten Zeitpunkt um ehrlich zu sein? Glaube kaum...

Aber danke trotzdem

Naja,
wenn er so schon immer gehandelt hat, hast Du wohl recht...

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß er "geglaubt hat" eine offene Beziehung zu führen. Sowas bespricht man doch recht deutlich!

Dann wäre es wohl wirklich angebracht, ihr davon zu erzählen, auch wenn Eure Freundschaft dabei vielleicht den Bach runtergeht oder sie Dir zunächst nicht glaubt.

Um den "guten Freund" scheint es eh nicht so schade zu sein...

Würde mich interessieren, wie die Geschichte weitergeht!

LG, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 12:00
In Antwort auf megan_12750002

Naja,
wenn er so schon immer gehandelt hat, hast Du wohl recht...

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß er "geglaubt hat" eine offene Beziehung zu führen. Sowas bespricht man doch recht deutlich!

Dann wäre es wohl wirklich angebracht, ihr davon zu erzählen, auch wenn Eure Freundschaft dabei vielleicht den Bach runtergeht oder sie Dir zunächst nicht glaubt.

Um den "guten Freund" scheint es eh nicht so schade zu sein...

Würde mich interessieren, wie die Geschichte weitergeht!

LG, harter Kern

...
Glauben wird sie mir, das weiss ich. Und ich kann mir sogar vorstellen, dass sie mir eines Tages verzeihen kann. Das die Beziehung danach futsch ist, ist abzusehen. Ich weiss von ihr selbst, dass sie nicht wirklich glücklich ist in der Beziehung.

Ich werde es dir erzählen, wenn mehr geschieht

Grüsse Stilz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2004 um 13:30
In Antwort auf agneta_12284661

...
Glauben wird sie mir, das weiss ich. Und ich kann mir sogar vorstellen, dass sie mir eines Tages verzeihen kann. Das die Beziehung danach futsch ist, ist abzusehen. Ich weiss von ihr selbst, dass sie nicht wirklich glücklich ist in der Beziehung.

Ich werde es dir erzählen, wenn mehr geschieht

Grüsse Stilz

Hallo Stilz,
das ist der richtige Weg, denn wenn er das schon öfter gemacht hat, dann kann ein das Mädel echt leid tun, und deshalb hat sie auch ein recht auf die Wahrheit.
Mach es am besten so schnell wie möglich, wer weiß, ob er sie grad wieder hintergeht.

Alles Liebe für dich
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2004 um 14:16

Eine Möglichkeit
wäre es wirklich Ihr die Wahrheit zu sagen. Ich wüßte vor allem eine Alternative, um es glaubwürdig rüberzubringen. Wahrscheinlich ist die Freundin tief verletzt,aber das Geständnis ist die einzige Möglichkeit für alle um unbelastet weiter zu leben. Melde Dich bei mir unter 040-69405414, ich ruf Dich auch sofort zurück. Ich bin Fernsehredakteurin und würde Dir gerne die Möglichkeit bieten alles über eine sachliche Person laufen zu lassen, die Deine Seite verständlich macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 12:45
In Antwort auf cili_12365954

Es wäre echt nur
fair von dir, diesen Schritt zu gehen, denn kann man eine Freundin wirklich in ihr verderben rennen lassen???
Ihr wird es zwar unendlich weh tun, aber sie wäre bestimmt auch froh, das du die jenige bist, ihr die Augen zu öffnen, auch wenns mit der Freundschaft erst mal bergab gehen sollte.
Sei so fair, denn schließlich kannst du am besten sagen, was vorgefallen ist, und wer weiß, vielleicht bewahrst du sie so vor einen Fehler, den sie irgendwann mal bereuhen würde.

Nur Mut
Wusel

Morralisch?
Ich würde erst mal meine eigne Motivation ganz tief hinterfragen!!
So wie du dich anhörst ist es eher unwahrscheinlich dass es dir um deine Freundin geht. Vielmehr geht es dir doch um SEINE Freundin. Scliesslich erzählst du ja das es zwischen euch jetzt aus ist.

Warum zeigst du dich plötzlich so wahrheitsvernarrt und im höchsten Maße moralisch?
Als es zwischen ihrem Freun und dir noch sex hab warst du doch ganz anders drauf!

Wenn du auch nur ein zehntel so anständig bist wie du tust
dann entfernst du dich ganz schnell aus dieser dreiecksbeziehung und gibst ihnen eine Chance eine Beziehung aufzubauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram