Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich die Hochzeit absagen?

Soll ich die Hochzeit absagen?

25. Februar 2010 um 17:49

Ich hab das Gefühl ich dreh bald durch. Mein Freund und ich wollen dieses Jahr noch heiraten. Es war mein größter Wunsch eine Familie mit ihm zu haben und seine Frau zu werden und nun habe ich Zweifel will am liebsten alles hinschmeißen. Ich bin sehr glücklich in unserer Beziehung und bisher lief sie auch sehr gut. Aber jetzt auf einmal haben wir Probleme miteinander. Seit einiger Zeit haben wir viel mit Streitereien zu kämpfen oft nur wegen Kleinigkeiten. Aber auf einmal scheint nichts mehr zu passen. ich muss dazu sagen, wir kommen aus unterschiedlichen Ländern, haben verschiedene Religionen und auf einmal kommt es mir vor als wenn das zum problem werden wird. Ich weiß nicht ob ich einfach nur Angst vor der Hochzeit habe und ob das normal ist oder ob ja weiß auch nicht. Was hinzu kommt und mich im Moment am meisten beschäftigt. Wir wollen natürlich auch Kinder zusammen haben und wir haben aber beide unterschiedliche Einstellungen was die Erziehung angeht. Ich weiß nicht ob das gut geht mit uns oder ob ich nicht einen Fehler mache. Ich weiß auch nicht mit wem ich darüber reden könnte. Mein Freund wäre sehr getroffen wenn er von meinen zweifeln wüsste. Obwohl ich manchmal auch das Gefühl habe dass er spürt dass irgendetwas ist. Was mache ich denn jetzt bloß?

Mehr lesen

25. Februar 2010 um 18:11

Also
da weiss ich auch nicht was ich dazu sagen kann...

ganz spontan wuerd ich sagen, ihr musst aufjedenfall kompromisse schliessen. klaer das am besten so schnell wie moeglich. weil dann glaub ich, dass die probleme spaetestens in der ehe kommen werden.

also mein tip: rede mit ihm ueber alles! er wird das bestimmt verstehen.

ich glaube zweifeln gehoeren zur jeder bevorstehenden hochzeit dazu. mach dich da aber nicht so fertig. ja das klingt einfach als getan. aber du liebst ihn und das ist das wichtigste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 18:43

Das kann viele Ursachen haben
mit den Zweifeln. Schaitan freut sich ganz besonders wenn Menschen sich entzweien oder streiten. Der Grund kann auch sein, dass Ihr Euch noch nicht wirklich geeinigt habt über Eure gemeinsame Zukunft. Einfach heiraten nur weil man verliebt ist und dann zu hoffen es wird schon werden, weil ja die Liebe groß genug ist, wird nicht unbedingt klappen.
Kindererziehung ist eine sehr wichtige Sache. Wenn Ihr Euch jetzt nicht mal einig seid, wie denn erst wenn die Kinder da sind. Wollt Ihr dann ein tauziehen veranstalten? Auch mit den unterschiedlichen Religionen ist es nicht zu unterschätzen. Besser man hat eine gemeinsame Basis.
Sprecht alles miteinander ab was Dir wichtig wäre. Besser Ihr seid vor der Ehe einig.
Falls er Muslim ist wie viele hier, so könntet Ihr auch in eine Moschee gehen und Euch dabei helfen lassen.
Nimm es ernst und geh dem nach. Eine Muslim'/a hätte alles abgeklärt und dann das entsprechende Gebet gebetet und auf eine Antwort gewartet. Nur sprechen und auf das Gefühl vertrauen wäre mir nichts. Aber tu wenigstens das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 21:32
In Antwort auf china_12830654

Das kann viele Ursachen haben
mit den Zweifeln. Schaitan freut sich ganz besonders wenn Menschen sich entzweien oder streiten. Der Grund kann auch sein, dass Ihr Euch noch nicht wirklich geeinigt habt über Eure gemeinsame Zukunft. Einfach heiraten nur weil man verliebt ist und dann zu hoffen es wird schon werden, weil ja die Liebe groß genug ist, wird nicht unbedingt klappen.
Kindererziehung ist eine sehr wichtige Sache. Wenn Ihr Euch jetzt nicht mal einig seid, wie denn erst wenn die Kinder da sind. Wollt Ihr dann ein tauziehen veranstalten? Auch mit den unterschiedlichen Religionen ist es nicht zu unterschätzen. Besser man hat eine gemeinsame Basis.
Sprecht alles miteinander ab was Dir wichtig wäre. Besser Ihr seid vor der Ehe einig.
Falls er Muslim ist wie viele hier, so könntet Ihr auch in eine Moschee gehen und Euch dabei helfen lassen.
Nimm es ernst und geh dem nach. Eine Muslim'/a hätte alles abgeklärt und dann das entsprechende Gebet gebetet und auf eine Antwort gewartet. Nur sprechen und auf das Gefühl vertrauen wäre mir nichts. Aber tu wenigstens das.

Ja meinst du,
die können einem bei der Moschee helfen? Ich denke diese Hilfe wäre sehr einseitig und würde wenig Rücksicht auf meine Ansichten nehmen. Aber mag auch sein, dass ich mich irre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 21:49

Ich weiß es nicht
aber es kann auch sein, dass der meiste Streit im Moment nur kommt weil ich so gereizt bin wegen meiner Unsicherheit. Also weil er macht eigentlich nichts, das heißt er ist wie immer
Nein er würde nicht durchdrehen, das weiß ich... was manche hier denken?! schon erstaunlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 22:24
In Antwort auf maria999991

Ja meinst du,
die können einem bei der Moschee helfen? Ich denke diese Hilfe wäre sehr einseitig und würde wenig Rücksicht auf meine Ansichten nehmen. Aber mag auch sein, dass ich mich irre.

Es wird Dich
bereichern, selbst wenn es nicht alles so kommt wie Du es gedacht hattest. Kann ja nur gut sein, mal eine weitere Sicht zu hören. Und wenn er Muslim ist finde ich es auch wichtig. Früher oder später kommt das sowieso noch mehr mit dem Islam oder auch nicht.
Es geht in der Moschee auch nicht um einseitige Hilfe. Da hätte Dein Mann rein gar nichts davon. Eine Ehe geht man immer mit zwei Menschen ein. Und da werden sie Euch helfen, dass Ihr erkennt inwieweit es paßt. Manche gehen auch hin wenn sie Eheprobleme haben. Es geht immer um Euch beide. Und auch um Eure Kinder.
Frage ihn oder mit Hilfe wirklich alles was Du wissen möchtest. Eines kann es nur geben, entweder es paßt oder es paßt nicht. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 11:35

Meine
Mama meinte, dass mein Papa vor der Hochzeit auch Panik bekommen hat. Villeicht hat er das an mich weiter vererbt
Ich habe ja beides in mir, den Wunsch danach, und die Freude darauf und dann eben meine Gedanken. Aber es sind ja keine Zweifel die mit der person von meinem Freund zusammenhängen. Nein ich glaube ich mache mir zu viele Gedanken. Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 16:38

Die
Streitereien sind ja erst seit kurzer Zeit zwischen uns. Eigentlich seid ich immer so gereizt bin und mir so viele Gedanken mache. Also ich glaube objektiv betrachtet kann er wenig dafür und es geht alles mehr von mir aus. Eigentlich ist er trotz meiner schwierigen Art meist noch sehr liebevoll zu mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 16:46

Nein ganz sicher bin ich mir nicht
sonst würde ich ja nicht die ganze Zeit so mit meinen Gedanken rumeiern.
Villeicht ist es einfach die Angst, dass sich durch die Ehe und Kinder etwas grundlegendes ändern wird. Bisher hatten wir eine schöne Beziehung aber da hatten wir eben auch keine Kinder. Oh man es hat irgendwie etwas mit der Vorstellung mit ihm Kinder zu haben zu tun. Wir haben da schon unterschiedliche Meinungen, und ich kann es nicht abschätzen wie sich dann alles entwickeln wird.
Ich denke grad einfach, villeicht ist es ein Fehler mit jemanden eine Familie haben zu wollen, wo man so grundlegende unterschiedliche Ansichten hat. Aber ich weiß auch eben nicht ob ich einfach übertreibe und mir viel zu viele unnötige Gedanken mache. Denn eigentlich will ich ihn ja heiraten.
Also wie du sicher gemerkt hast, ich kann meine Ängste nicht definieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 16:48
In Antwort auf maria999991

Nein ganz sicher bin ich mir nicht
sonst würde ich ja nicht die ganze Zeit so mit meinen Gedanken rumeiern.
Villeicht ist es einfach die Angst, dass sich durch die Ehe und Kinder etwas grundlegendes ändern wird. Bisher hatten wir eine schöne Beziehung aber da hatten wir eben auch keine Kinder. Oh man es hat irgendwie etwas mit der Vorstellung mit ihm Kinder zu haben zu tun. Wir haben da schon unterschiedliche Meinungen, und ich kann es nicht abschätzen wie sich dann alles entwickeln wird.
Ich denke grad einfach, villeicht ist es ein Fehler mit jemanden eine Familie haben zu wollen, wo man so grundlegende unterschiedliche Ansichten hat. Aber ich weiß auch eben nicht ob ich einfach übertreibe und mir viel zu viele unnötige Gedanken mache. Denn eigentlich will ich ihn ja heiraten.
Also wie du sicher gemerkt hast, ich kann meine Ängste nicht definieren


ach, du wirst nie jemanden finden, der 100% die gleichen ansichten hat wie du. sowas gibt es einfach nicht! ihr werdet schon kompromisse finden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 16:53

Mag sein
dass es nicht so viele Unterschiede gibt - eigentlich.
Aber mein Freund sieht schon sehr vieles anders als ich und geht anders damit um.
Zwischen uns war das nie wirklich ein Problem, wir haben es immer geschafft damit umzugehen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass wenn es um seine eigenen Kinder geht, dass er dann nicht mehr so tolerant sein wird. Und dann weiß ich, dass wir Probleme bekommen werden, weil ich es nicht einfach zulassen werde dass es dann so läuft bei uns. Und sag mir wie soll dass gehen, wenn wir uns dann immer uneinig sind. Es sind alles nur meine Spekulationen, heißt ja nicht dass es so kommen wird aber dass sind eben meine Gedanken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 16:55
In Antwort auf mikch


ach, du wirst nie jemanden finden, der 100% die gleichen ansichten hat wie du. sowas gibt es einfach nicht! ihr werdet schon kompromisse finden!

100% muss ja auch nicht
aber was wenn ihm aufeinmal in Kopf kommt, dass er weiß was das richtige für unsere Kinder ist und dann meint alles nach seinem Kopf gestalten zu müssen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 16:56
In Antwort auf maria999991

100% muss ja auch nicht
aber was wenn ihm aufeinmal in Kopf kommt, dass er weiß was das richtige für unsere Kinder ist und dann meint alles nach seinem Kopf gestalten zu müssen?

Aber das kann dir ja mit jedem passieren
kannst dich ja konkret darüber mit ihm unterhalten! dann merkst du ja auch schon, wie er dazu steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 17:07
In Antwort auf maria999991

Nein ganz sicher bin ich mir nicht
sonst würde ich ja nicht die ganze Zeit so mit meinen Gedanken rumeiern.
Villeicht ist es einfach die Angst, dass sich durch die Ehe und Kinder etwas grundlegendes ändern wird. Bisher hatten wir eine schöne Beziehung aber da hatten wir eben auch keine Kinder. Oh man es hat irgendwie etwas mit der Vorstellung mit ihm Kinder zu haben zu tun. Wir haben da schon unterschiedliche Meinungen, und ich kann es nicht abschätzen wie sich dann alles entwickeln wird.
Ich denke grad einfach, villeicht ist es ein Fehler mit jemanden eine Familie haben zu wollen, wo man so grundlegende unterschiedliche Ansichten hat. Aber ich weiß auch eben nicht ob ich einfach übertreibe und mir viel zu viele unnötige Gedanken mache. Denn eigentlich will ich ihn ja heiraten.
Also wie du sicher gemerkt hast, ich kann meine Ängste nicht definieren

Mein Mann und ich kriegen bald unser erstes Kind
Wir haben auch vor kurzem geheiratet, und irgendwie ging es mir vor unserer Hochzeit fast genau so wie dir. Wir sind zwar beide Türken allerdings bin ich durch meinen Deutschen Papa ( Stiefvater) sehr Europäisch aufgewachsen. Also ich muss ganz ehrlich sagen als ich die Beziehung zu meinem Mann damals eingegangen bin ist mir das nicht so aufgefallen aber nach und nach habe ich gemerkt das Kulturunterschiede sich nicht immer positiv auf eine Ehe/Beziehung auswirken können. Und was die Erziehung der Kinder angeht bin ich der Meinung das die Deutsche Erziehung mit der südländischen Erziehung nicht vergleichbar ist,vorrallem dann wenn es ein Mädchen wird..... Ihr müsst über diese Erziehungssache viel reden und auf einen gemeinsamen Nenner kommen das ist wirklich sehr wichtig. Und was diese Heiratssache angeht heirate nicht bevor du dir sicher bist zu 100 % kann man sich nie sicher sein man sollte natürlich auf sein Herz hören aber lass dein Verstand nicht komplett außen vor. Wünche dir alles Glück der Welt egal wie du dich entscheidest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 18:04
In Antwort auf maria999991

Mag sein
dass es nicht so viele Unterschiede gibt - eigentlich.
Aber mein Freund sieht schon sehr vieles anders als ich und geht anders damit um.
Zwischen uns war das nie wirklich ein Problem, wir haben es immer geschafft damit umzugehen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass wenn es um seine eigenen Kinder geht, dass er dann nicht mehr so tolerant sein wird. Und dann weiß ich, dass wir Probleme bekommen werden, weil ich es nicht einfach zulassen werde dass es dann so läuft bei uns. Und sag mir wie soll dass gehen, wenn wir uns dann immer uneinig sind. Es sind alles nur meine Spekulationen, heißt ja nicht dass es so kommen wird aber dass sind eben meine Gedanken.

Um seine eigenen Kinder geht, dass er dann nicht mehr so tolerant sein wird.
was genau befürchtest Du denn? Ich denke zu einer guten Erziehung gehört auch nicht alles zu tolerieren was dem Kind schaden kann. Es gehört aber auch dazu seine Kinder gut und mit Liebe zu behandeln. Spreche es bei ihm alles an was genau Dir Sorgen bereitet. Warst Du schon mal in einer Moschee und hast andere Kinder gesehen von praktizierenden? Und auch die Mütter? Er selber scheint ja nicht so zu praktizieren. Aber wenn doch dann ist es eigentlich das beste für eine Frau, weil so jemand seine Familie gut behandelt. Wenn Du allerdings völlig andere Interessen hättest wie Dsico oder Alkohol oder Männerfreundschaften, dann würde es kaum gut gehen, weil Ihr einfach zu verschieden wärt. Bloß da er eine Freundin hat weiß ich nicht wie er die anderen Dinge der Religion sieht. Wenn Ihr schon vor der Ehe eine Beziehung habt, dazu noch mit Streitereien, so wird das nicht unbedingt besser wenn Ihr heiratet. Kann natürlich noch kommen mit der Zeit, wer weiß das.
Will er denn standesamtlich heiraten oder islamisch oder beides?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 18:08
In Antwort auf maria999991

Meine
Mama meinte, dass mein Papa vor der Hochzeit auch Panik bekommen hat. Villeicht hat er das an mich weiter vererbt
Ich habe ja beides in mir, den Wunsch danach, und die Freude darauf und dann eben meine Gedanken. Aber es sind ja keine Zweifel die mit der person von meinem Freund zusammenhängen. Nein ich glaube ich mache mir zu viele Gedanken. Oder?


na denn ist es ja kein Wunder. Zumal Du auch sagtest, dass er sich nicht verändert hat, sondern es eher von Dir ausgeht mit dem Streit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 18:10
In Antwort auf maria999991

100% muss ja auch nicht
aber was wenn ihm aufeinmal in Kopf kommt, dass er weiß was das richtige für unsere Kinder ist und dann meint alles nach seinem Kopf gestalten zu müssen?

Und dann meint alles nach seinem Kopf gestalten zu müssen?
alles geht schon mal gar nicht. Er geht doch sicher arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 21:09
In Antwort auf sal_11905189

Mein Mann und ich kriegen bald unser erstes Kind
Wir haben auch vor kurzem geheiratet, und irgendwie ging es mir vor unserer Hochzeit fast genau so wie dir. Wir sind zwar beide Türken allerdings bin ich durch meinen Deutschen Papa ( Stiefvater) sehr Europäisch aufgewachsen. Also ich muss ganz ehrlich sagen als ich die Beziehung zu meinem Mann damals eingegangen bin ist mir das nicht so aufgefallen aber nach und nach habe ich gemerkt das Kulturunterschiede sich nicht immer positiv auf eine Ehe/Beziehung auswirken können. Und was die Erziehung der Kinder angeht bin ich der Meinung das die Deutsche Erziehung mit der südländischen Erziehung nicht vergleichbar ist,vorrallem dann wenn es ein Mädchen wird..... Ihr müsst über diese Erziehungssache viel reden und auf einen gemeinsamen Nenner kommen das ist wirklich sehr wichtig. Und was diese Heiratssache angeht heirate nicht bevor du dir sicher bist zu 100 % kann man sich nie sicher sein man sollte natürlich auf sein Herz hören aber lass dein Verstand nicht komplett außen vor. Wünche dir alles Glück der Welt egal wie du dich entscheidest

Hallo Dilara
Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt von deinem Kind und für deine Ehe!
Wir hatten damit auch nie große Probleme. Ich habe mir da auch eigentlich nie soviele Gedanken drüber gemacht, weil wir eben immer uns einigen konnten. Aber aufeinmal werden mir die ganze Unterschiede auch sehr deutlich bewusst. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass er das nicht richtig ernst meint. Als wenn er denkt, dass es bisher auch alles geklappt hat zwischen uns und dann wird es auch in zukunft klappen. Ich mag es eigentlich, dass er immer so optimistisch ist und auch in unsere Beziehung vertraut, aber ich frage mich doch, ob er sich genügend Gedanken darüber gemacht hat. Das bezweifel ich nähmlich sehr. Ich glaube er nimmt es als selbstverständlich an (unbewusst) dass es so laufen wird wie er es sich vorstellt. Er kennt es ja auch nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 21:30
In Antwort auf mikch

Aber das kann dir ja mit jedem passieren
kannst dich ja konkret darüber mit ihm unterhalten! dann merkst du ja auch schon, wie er dazu steht.

Er nimmt das aber irgendwie nicht richtig ernst
Einmal hatten wir eine Situation, wo er mich etwas wütend gemacht hat, und dann habe ich ihn direkt gefragt, ob er dann später auch alles bestimmen wird. Er hat es aber nicht ernst genommen und angefangen mich zu ärgern, hat getan als wenn das eine Selbstverständlichkeit wäre und hat sich ausgemalt, wie er mir später Befehle geben wird.
Ich weiß nicht mehr was ich dazu gesagt habe, aber danach meinte er nur, warum ich mir denn darüber so einen Kopf machen würde, dass wir doch bisher auch alles hinbekommen haben.
Ich weiß auch nicht, ist es gut oder schlecht, dass er mich da nicht versteht? ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bisher nicht versucht habe ein ernstes Gespräch mit ihm darüber zu führen und ihm alle meine Ängste dargelegt habe. Dann würde er es wahrscheinlich ernst nehmen aber ich weiß nicht wie ich das anfangen soll. Ich möchte ihm nicht irgendwelche absurden Dinge unterstellen.
Ja das kann mir schon mit jedem passieren, aber ist es bei ihm wahrscheinlicher, aufgrund seiner eigenen Erziehung als bei einem wo die Erziehung eine völlig andere war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 21:44

Ja ich weiß,
du hast recht, ich bzw. wir müssen es selber wissen.
Aber ich wollte hier auch nicht, dass mir jemand die Entscheidung abnimmt, sondern einfach ein paar Meinungen hören. Ich freue mich wirklich sehr, dass deine Ehe so glücklich ist und dass ihr so zusammen haltet!!! Ist schön zu hören! Aber hattest du denn nie Ängste oder Befürchtungen? Gerade vor der Hochzeit? Meinst du die ersten 5 Jahre in der Ehe waren die schwersten oder die ersten 5 Jahre die ihr zusammen wart? War er denn nach der Hochzeit anders zu dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 11:14


absagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 15:06

Absagen
wenn er ein wirklicher moslem ist, wird er keine disco, keine jungs, kein schweinefleisch dulden.
ich als türkin sage dir, dass das alles deinen kindern bzw einer eventuellen tochter nicht schaden wird.
vor vielen dingen, wie rufschädigungen, verfrühter schwangerschaft etc wäre sie eher geschützt als wenn du ihr alles erlaubst.
wenn du allerdings strenge nicht akzeptierst, dann solltest du es sein lassen.
ich frage mich aber, warum du erst jetzt darüber nachdenkst, wo die hochzeit schon feststeht
das hättest du dir mal früher überlegen sollen!
es kann funktionieren, aber ich ärgere mich immer über die frauen, die sich plötzlich scheiden lassen, weil sie ja mit unserer kultur angeblich nicht klar kommen.
aber vorher darüber nachdenken gibts wohl nicht oder was??

wenn du mit unserer religion nicht zurecht kommst dann lass es bleiben mit der hochzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 17:45


"Nachdem er weg war hab ich mich - DIE Islamgegnerin - intensiver mit dieser Religion befasst und bin selber zum Islam konvertiert. "

ich lach mich schlapp. Das höre ich immer wieder. Naja wenn sogar einer der grüßten Feinde Mohammeds, Segen und Heil auf ihm, der ihn umbringen wollte, dann sogar Muslim und einer der besten wurde. ... alhamdulillah. Möge Allah immer mehr Menschen die Wahrheit zeigen. Es gibt so viele Manipulationen. Diese Welt wie sie uns vorgegaukelt wird ist nicht so wie wir es glauben sollen.


"Und: nicht zu viel Angst haben bitte"

Dem kann ich nur zustimmen, denn diese Angst kommt meist dadurch, dass man allgemein meistens wenig oder gar nicht informiert ist über das Leben mit einem Muslim oder auch wenn man noch nicht verheiratet ist, als Muslima. Die ersten Fragen die man oft zu hören bekommt ist wegen der angeblichen Unterdrückung der Frau. Wenn eine Schwester dann sagt, dass sie gar nicht verheiratet ist dann sind sie ganz verdattert weil das nicht in das ihnen eingebleute Bild paßt.

Kann auch nur noch mal sagen reden reden reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 19:44

Welche Toleranz?
Ach, dass mit dem Schweinefleisch ist doch Kleinkram. Das ist für mich kein großes Ding und auch echt nichts worüber ich mir den Kopf zerbrechen würde. Meine Kinder werden sicherlich auch ohne Schweinefleisch glücklich werden Ja was mich stört ist irgendwie die Zeit wenn wir zb. eine Tochter haben und die dann älter wird. Mein Freund meinte letztens, warum ich denn darum so einen Wirbel machen würde, dass er findet, dass ich eigentlich auch ziemlich strenge Ansichten habe. Und einerseits stimmt dass schon. Aber ich bin trotzdem dafür, dass man über alles reden kann und villeicht auch Kompromisse machen kann. Und irgendwie zweifel ich daran, dass er das dann auch kann. Was ja eigentlich albern ist, weil er mir gegenüber oft bewiesen hat, dass er bereit ist Kompromisse zu schließen. Aber irgendwie glaube ich einfach, dass es mir gegenüber etwas anderes ist und sein Umgang mit anderen hat mich in diesem Glauben eigentlich auch immer bestärkt. Wenn ich das hier so schreibe, hört sich dass immer so an, als wenn ich wollen würde, dass meine Töchter später in die Disco gehen, mit Jungs treffen, alkohol trinken. Nein wollen will ich dass nicht. Aber ich denke, dass jeder seine Erfahrungen macht und ich will nicht so eine Familie haben wo alles heimlich abläuft. Oder wo meine eigene Tochter Angst haben muss, mit einem Jungen den sie liebt zusammen zu sein. Es gibt ja auch zwischen beiden Extremen einen Mittelweg, aber den kann ich ja nicht gehen, wenn er dazu nicht bereit ist.
Aber du hast recht,(und auch die anderen die das hier schon meinten) ich muss einfach mit ihm reden. Ich hoffe nur, dass er das dann auch mal endlich ernst nimmt. Irgendwie finde ich es wirklich unglaublich, dass er sich anscheinend kaum Gedanken darüber macht. Aber ich mache mir wahrscheinlich auch zuviele und sollte mehr Vertrauen haben!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 21:23
In Antwort auf ferun_12132750

Absagen
wenn er ein wirklicher moslem ist, wird er keine disco, keine jungs, kein schweinefleisch dulden.
ich als türkin sage dir, dass das alles deinen kindern bzw einer eventuellen tochter nicht schaden wird.
vor vielen dingen, wie rufschädigungen, verfrühter schwangerschaft etc wäre sie eher geschützt als wenn du ihr alles erlaubst.
wenn du allerdings strenge nicht akzeptierst, dann solltest du es sein lassen.
ich frage mich aber, warum du erst jetzt darüber nachdenkst, wo die hochzeit schon feststeht
das hättest du dir mal früher überlegen sollen!
es kann funktionieren, aber ich ärgere mich immer über die frauen, die sich plötzlich scheiden lassen, weil sie ja mit unserer kultur angeblich nicht klar kommen.
aber vorher darüber nachdenken gibts wohl nicht oder was??

wenn du mit unserer religion nicht zurecht kommst dann lass es bleiben mit der hochzeit.

Filiz,
ich denke sehr wohl vorher über die Dinge nach, sonst würde ich ja einfach heiraten. Aber vorher hatte ich diese Gedanken und Zweifel nicht.
Ich denke man sollte da schon unterscheiden, aber du scheinst auch in zwei Extremen zu denken. Entweder alles oder nichts. Natürlich schadet es allgemein nicht wenn man keine Disco besucht. Aber es ist die Frage von welchem Alter die Rede ist. Und außerdem möchte ich, dass meine Kinder selbstständige Menschen werden und das wird nicht funktionieren wenn man sie zu Hause einsperrt. Und du sagst du bist Türkin, ich weiß nicht wie alt du bist, aber erzähl mir nicht, du hättest nicht heimlich dich mit Jungs abgegeben. Die meisten tun es trotzdem, weil es eben auch etwas normales ist. Natürlich will man als Eltern auf die Kinder aufpassen, aber ich finde man kann nicht alles verbieten, weil eben dann grade alles heimlich geht und ich will weder heimlichkeiten noch dass meine Kinder später vor irgendwas Angst haben müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2010 um 21:03

Für alle die es interessiert
Ich habe es endlich geschafft mit meinem Freund zu reden!!!!
Es war ziemlich kompliziert, weil wir uns zwischen durch noch gestritten haben.
Es ist in etwa so wie ich es mir gedacht habe, er will seine Kinder so erziehen wie er es selber von zu Hause kennt. Aber das Gespräch war trotzdem gut, da ich jetzt weiß woran ich bin und mir nicht unnötige Gedanken mache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper