Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich die Frau treffen, mit der er mich betrogen hat?

Soll ich die Frau treffen, mit der er mich betrogen hat?

2. Dezember 2006 um 15:12 Letzte Antwort: 4. Dezember 2006 um 15:04

Hallo!

Bin momentan sehr ratlos und hoffe, ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen.

Mein Freund hat mich vor einem Jahr bei seinem Klassentreffen betrogen (fremdgeküsst). In 3 Wochen steht wieder das Klassentreffen an und es macht mir gehörige Magenschmerzen.

Damals war er mit unserer Beziehung unzufrieden (waren damals erst 1 Monat zusammen; ich hatte aber keine Ahnung, dass er unzufrieden war), jetzt ist er glücklich und würde mir so etwas (so sagt er) nicht nochmal antun. Im Allgemeinen vertraue ich ihm, aber in diesem Fall...

Ich habe einfach Angst, dass doch nochmal etwas zwischen den beiden passiert, wenn sie sich nach einem Jahr jetzt dann wiedersehen. Habe meinem Freund von meinen Bedenken erzählt und er hat mir vorgeschlagen, zum Klassentreffen mitzukommen.

Bleibe ich an dem Abend allein zuhause, werde ich heulend rumsitzen und mir die schlimmsten Dinge ausmalen. Gehe ich zu dem Treffen mit, werde ich aber auf die Frau treffen, mit der er mich damals betrogen hat!


Ich kenne außer meinem Freund niemanden bei diesem Klassentreffen, müsste also quasi zwangsläufig den Abend neben ihm verbringen und würde es mitbekommen, wenn er sich mit ihr unterhält. Ich weiß aber einfach nicht ob ich es ertrage, sie zu sehen. Vielleicht auch noch zu sehen, wie die beiden nebeneinander stehen, sich unterhalten und Spaß haben! Sie kennen sich ja schon lange, ich würde mir da mit Sicherheit wie das 5. Rad am Wagen vorkommen und das auch noch mit dem Gedanken, dass es SIE war, mit der er was hatte.

Ich habe einfach keine Ahnung, was ich machen soll. Mir ist unwohl bei dem Gedanken, dass er dort alleine hingeht. Gehe ich mit, komme ich mir aber auch irgendwie blöd und überflüssig vor und auch ein bisschen wie eine Art "Aufpasserin".

Ich habe keine Ahnung, was ich machen soll!!! Was würdet ihr denn an meiner Stelle tun? Mitgehen oder zuhause bleiben?

Mehr lesen

2. Dezember 2006 um 15:36

Hmm
natürlich ist es sehr schmerzhaft, wenn du die Frau mit dem dein Freund dich betrogen hat, siehst.
du meintest, du könntest es nicht ertragen, wenn er sich mit ihr unterhält und sogar spaß miteinander haben.
Ich frage mich, muss er sich denn mit dieser Frau unterhalten?
ist sie wichtiger als du?
wenn er dich liebt würde er diese Frau nicht mehr beachten wollen, auch wenn das passiert ist was eigentlich nicht passieren durfte.
Wenn er alleine hingeht, glaube ich schon das es nochmal passieren würde und wer weiß vielleicht passiert auch mehr, grade weil sie das schon einmal gemacht haben.

er meinte er war damals unglücklich und hat es deswegen gemacht, aber wenn man unzufrieden ist, dann soll man mit dem partner darüber sprechen und versuchen die dinge zu verbessern um glücklicher zu werden, außerdem nach 1 monat kann man nicht erwarten, dass alles zwischen zwei menschen super gut läuft, beziehungen bauen sich von tag zu tag und nicht von heute auf morgen.

An seiner stelle würde ich überhaupt gar nicht zum klassentreffen gehen und den abend mit meiner freundin verbrigen, auch zu zeigen das sie wichtiger ist als alles andere.

naja alles gute ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2006 um 16:00
In Antwort auf an0N_1196918899z

Hmm
natürlich ist es sehr schmerzhaft, wenn du die Frau mit dem dein Freund dich betrogen hat, siehst.
du meintest, du könntest es nicht ertragen, wenn er sich mit ihr unterhält und sogar spaß miteinander haben.
Ich frage mich, muss er sich denn mit dieser Frau unterhalten?
ist sie wichtiger als du?
wenn er dich liebt würde er diese Frau nicht mehr beachten wollen, auch wenn das passiert ist was eigentlich nicht passieren durfte.
Wenn er alleine hingeht, glaube ich schon das es nochmal passieren würde und wer weiß vielleicht passiert auch mehr, grade weil sie das schon einmal gemacht haben.

er meinte er war damals unglücklich und hat es deswegen gemacht, aber wenn man unzufrieden ist, dann soll man mit dem partner darüber sprechen und versuchen die dinge zu verbessern um glücklicher zu werden, außerdem nach 1 monat kann man nicht erwarten, dass alles zwischen zwei menschen super gut läuft, beziehungen bauen sich von tag zu tag und nicht von heute auf morgen.

An seiner stelle würde ich überhaupt gar nicht zum klassentreffen gehen und den abend mit meiner freundin verbrigen, auch zu zeigen das sie wichtiger ist als alles andere.

naja alles gute ciao

Tja..
.. die Situation war damals die: beide waren vergeben, beide waren unglücklich in ihrer jeweiligen Beziehung und haben dann rumgeknutscht.

Sie haben sich vor diesem Vorfall soweit ich weiß gut verstanden und zumindest für meinen Freund ist die Sache abgehakt, sie ist für ihn eine gute Bekannte. Ob sie seit der Sache noch Kontakt hatten oder nicht weiß ich nicht. Ich glaube nicht.

Jedenfalls sind sie nicht zerstritten o.ä. und von daher bin ich mir auch sehr sehr sicher, dass sie sich unterhalten werden, wenn sie sich treffen. Und das ist auch der Punkt, der mich so unsicher macht: er ist sich JETZT sicher, dass zwischen ihnen nichts mehr laufen wird. Aber worüber werden sie denn reden? Mit Sicherheit auch über das, was letztes Mal zwischen ihnen passiert ist und da befürchte ich eben, dass sie (wenn ich nicht dabei bin und genug Alkohl geflossen ist) wieder da weitermachen könnten, wo sie aufgehört haben. Und ich würde es niemals herausfinden, es sei denn er beichtet es mir.
Ich bin mir sicher, dass er sie nicht ignorieren wird. Seiner Meinung nach gibt es dafür keinen Grund: er sagt, er will nichts von ihr.

Genau das ist es eben was mich so verrückt macht: es ist durch das, was geschehen ist, etwas Vertrautes zwischen den beiden. Und das macht das Treffen meiner Ansicht nach so riskant.

Ich wusste damals nicht, dass er nicht zufrieden ist. Er meinte auch, dass er sich unsicher gewesen wäre, ob das mit uns wirklich länger hält. Mir gegenüber hat er nie etwas erwähnt.

Er hat mir angeboten, nicht zu dem Treffen zu gehen. Das muss man ihm zugute halten. Allerdings weiß und habe ich gemerkt, dass es ihm schwerfallen würde nicht hinzugehen. Er sieht dort Freunde von sich, die er nur an diesem Klassentreffen sieht bzw. sehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2006 um 16:42

Er war unzufrieden
schon mal drüber nachgedacht, ob seine unzufriedenheit nicht vielleicht auch mit dir zu tun gehabt haben könnte, weil er gemerkt hat, daß du so extrem eifersüchtig bist.
das was da passiert ist, ist doch überhaupt nichts!

man kann sich auch ne menge einbilden, was es nicht gibt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2006 um 22:06
In Antwort auf an0N_1190381199z

Er war unzufrieden
schon mal drüber nachgedacht, ob seine unzufriedenheit nicht vielleicht auch mit dir zu tun gehabt haben könnte, weil er gemerkt hat, daß du so extrem eifersüchtig bist.
das was da passiert ist, ist doch überhaupt nichts!

man kann sich auch ne menge einbilden, was es nicht gibt ...

...
und wenn man das merkt, muss man das gleich verstärken.

SO einen Müll habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2006 um 19:42
In Antwort auf an0N_1190381199z

Er war unzufrieden
schon mal drüber nachgedacht, ob seine unzufriedenheit nicht vielleicht auch mit dir zu tun gehabt haben könnte, weil er gemerkt hat, daß du so extrem eifersüchtig bist.
das was da passiert ist, ist doch überhaupt nichts!

man kann sich auch ne menge einbilden, was es nicht gibt ...

Nein,
darüber habe ich nicht nachgedacht.
1. weil ich den Grund für seine damalige "Unzufriedenheit" kenne. Wir waren damals erst einen Monat zusammen, konnten uns kaum sehen und eine gute Freundin von ihm wollte zu diesem Zeitpunkt etwas von ihm. Er war sich nicht sicher, wer von uns beiden besser zu ihm passt, da er mich noch kaum kannte.

2. war ich damals nicht eifersüchtig. Worauf? Dass er sich noch nicht endgültig für mich entschieden hatte, wusste ich damals nicht und habe es auch nicht geahnt. Ich habe die Zeit, in der wir zusammensein konnten genossen - von Eifersucht keine Spur!

Ich finde nicht, dass es "nichts" ist, wenn der Partner mit einer anderen Frau rumknutscht! Ich habe mir das auch nicht eingbildet, er hat es mir 4 Monate später gebeichtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2006 um 19:55

Vertrauen...
... ja, ich habe Vertrauen in meinen Freund, aber in diesem Punkt mache ich mir eben Sorgen.Es ist nicht so, dass ich pausenlos auf sämtliche weibliche Freundinnen von ihm eifersüchtig bin. Im Gegenteil. Mit seiner besten Freundin (seine Ex) verstehe ich mich sehr gut und ich habe auch absolut nichts dagegen, wenn die beiden sich alleine treffen und regelmäßig Kontakt haben.

Ich reime mir das Drama nicht in dem Sinne zusammen, dass ich sage: so wird es sein und nicht anders. Aber es besteht nunmal die Möglichkeit!
Und nein: diese Geschichte ist beiden nicht im Geringsten peinlich. Mein Freund bereut es, aber peinlich ist es ihm nicht.Genau so, wie du es beschrieben hast, laufen Klassentreffen normalerweise ab. Aber bei den beiden ging es letzten Mal schon nur am Rande um diese von dir genannten Dinge und hauptsächlich um ihre Beziehungen und Privates.

Ich bin nicht aufgeregt, auch wenn es vielleicht so aussehen mag. Ich weiß nur einfach nicht, ob ich mitfahren soll oder nicht! Beide Alternativen (mitfahren oder daheimbleiben) sind für mich eben nicht gerade berauschend.Aber ich rege mich nicht auf, mache keine Szene oder sonst etwas!

Ich wäre nicht die einzige Freundin bei diesem Treffen, andere bringen auch ihre Freundinnen bzw. Ehefrauen mit. Ich würde mich von daher nicht lächerlich machen. Ich stelle mir nur die Situation - SIE zu treffen - nicht gerade schön vor.

Ich bin nicht der Typ Frau, der den Freund nach jedem Weggehen ausfrägt und ich raste nicht aus! Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie durch meinen Beitrag so ein Bild entstehen konnte! Im Gegenteil: ich fresse Kummer eher in mich hinein und habe auch deshalb hier im Forum gepostet und mir hier Hilfe erhofft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2006 um 20:03

Wie schon geschrieben...
... ich weiß nicht, wie hier das Bild entstanden ist, dass ich eine pausenlos hypereifersüchtige Freundin bin! Von "Endlosschleifen" ist keine Rede. Meine Eifersucht hält sich definitiv im normal menschlichen Rahmen und ich würde mir ehrlich gesagt Gedanken über meine Beziehung machen,wenn es mir vollkommen egal wäre, was mein Freund mit anderen Frauen macht!

Ich habe normal und ruhig mit meinem Freund über diese Situation gesprochen und er kann mich verstehen. Ich nerve ihn nicht ständig mit diesem Thema. Es ist nur so, dass er natürlich baldmöglichst eine Entscheidung meinerseits brauch, ob ich mitfahren will oder nicht. Und ich weiß eben nicht, wie ich mich entscheiden soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2006 um 11:57

Lächerlich...
... ist es meiner Meinung nach auch nicht, schließlich haben andere auch schon ihren Partner/ihre Partnerin zu diesem Treffen mitgenommen.
Schlimm stelle ich es mir unter Umständen vor, "die Andere" zu treffen, sie zu sehen, zu sehen, wie sie sich mit meinem Freund unterhält. Das ganze wäre eher eine Cocktail-Party, also nichts, wo man den ganzen Abend an einem Tisch zusammensitzen muss. Das ist schon mal ein Vorteil.

Es ist an sich natürlich nichts Schlimmes wenn er sich mit ihr unterhält, aber ich denke, dass da schon eine gewisse Eifersucht bei mir aufkommen würde. Andererseits hast du recht: ich wäre dabei und ich bin mir sicher, dass er 100%ig nicht in meiner Anwesenheit mit ihr flirten würde.

Ja, daheimzubleiben würde mich verrückt machen! Da würden mir die schlimmsten Gedanken kommen. Er hat mir zwar garantiert, dass da nicht nochmal was passieren würde, aber ich sag mal so: er kann es mir JETZT garantieren, aber wenn er dann was getrunken hat und vor ihr steht... Na ich weiß nicht.Ich bin kilometerweit entfernt, wir sehen uns vor diesem Treffen eine Woche lang nicht und falls nochmal was laufen würde - ich würde es niemals herausbekommen.

Aber ich will halt auch nicht als "Aufpasserin" nebendranstehen.Einerseits würde es mich beruhigen, mitzugehen. Andererseits will ich der Anderen nicht begegnen!

Wieso darfst du denn nicht mitgehen? Das finde ich schon sehr merkwürdig. Habe deinen Post gelesen. Wenn mein Freund sich so verhalten würde, wäre mein Vertrauen hinüber.
Hat er dir ausdrücklich gesagt, dass du nicht mitkommen sollst???

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2006 um 14:59

Aha
Kennst du denn Kollegen von ihm? Stimmt das wirklich? Soweit ich weiß, ist es eher die große Ausnahme, wenn man zu solchen Feiern seinen Partner/seine Partnerin nicht mitnehmen darf. Selbst wenn niemand seine Freundin mitbringt, er weiß wie schlecht es dir gehen wird, wenn du an dem Abend alleine daheimsitzt. Schon alleine deswegen sollte er dich fragen, ob du mitgehen willst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2006 um 15:04

danke acecat,
genauso sehe ich es auch.

es sollte kein drama um etwas gemacht werden, was in dieser form nicht stattgefunden hat.


*kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club