Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich der Freundin die Augen öffnen?? VORSICHT LANG

Soll ich der Freundin die Augen öffnen?? VORSICHT LANG

21. Juni 2006 um 23:19

Ich (22) habe gerade eine 2-jährige Beziehung hinter mir. Im nachhinein fällt es mir eher schwer von Beziehung zu reden, da er (31 Jahre) zweigleisig gefahren ist.

Rausbekommen habe ich es Ende letzten Jahres, eher durch Zufall, Hatte aber schon immer irgendwie ein komisches Gefühl, obwohl er rund um die Uhr erreichbar war, ständig Zeit hatte, mich Kollegen, Freunden, Geschwister,...vorstellte.

Er ist mit einer anderen seit schon 4 Jahren zusammen,sie wohnen aber nicht zusammen sondern jeder noch bei seinen Eltern...was mir auch ein Rätsel ist. Sie iat 27.

Was so wahnsinnig ist,ist dass niemand von dieser Frau wusste, lediglich sein bester Freund und seine Familie. Ich weiß nicht wie er das gemacht hat...man hat sie nie zusammen gesehn, keiner!!Er ist mit mir überall hingegangen (als offizielles Paar), schwimmen, Feste,Fitnessstudio....dabei wohnen wir alle drei in einem Umkreis von 10km....

Als ich ihn -nachdem ich 100% Gewissheit über diese Frau hatte - zur Rede gestellt habe, hat er sofort alles erzählt.Anfangs dachte er wohl ich werde nur eine kleine Affäre. dann hat er gemerkt dass er mich liebt und keinen Ausweg mehr gesehen, als dieses Doppelleben. Wollte mich nicht verlieren, gleichzeitig seine Freundin nicht verlassen, da sie einfach eine sichere Partie ist. Im Grunde genommen ist er einfach nur zu feige für irgendeine Entscheidung gewesen.

Nach einigen weiteren Monaten habe ich endgültig Kontakt abgebrochen. Er hat nicht gedacht dass ich das so knallhart durchziehe. Seitdem ist er am Ende. Ich natürlich auch. Ich liebe ihn nachwie vor, aber Kontakt bringt mich psychisch ans Ende, zu viel Verletzung, Lügen,...

Jetzt zu der Frau. Ich weißwo sie arbeitet und habe schon paar kurze Worte (nur als "Kunde")mit ihr gewechselt. Von ihm weiß ich, dass sie extrem sensibel ist (droht sich was anzutun wenn er sie verlässt...).Ich denke, wenn man über so lange Zeit nicht merkt, dass der Partner einen betrügt, muss man entweder unbewusst die Augen verschließen, oder die Wahrheit wirklich bewusst verdrängen oder still akzeptieren.

Klar weiß ich, dass sie genausowenig wie ich für die Situation kann. Dennoch bin ich kurz davor sie mitder Wahrheit zu konfrontieren. Ich will ihn definitiv nicht zurück, auch wenn ich ihn noch sehr liebe. Ich mache das auch nicht,weil ich sie vor der großen Enttäuschung bewahren will. Ich habe nur absolut keine Lust, dass er auf der einen Seite mit diesem unglaublichen Lügengerüst weiterlebt, ihr harmonische Beziehung vorspielt und gleichzeitig täglich bei mir anruft und sagt er könne ohne mich nicht mehr glücklich werden.

Ich finde er hat es nicht anders verdient, und die Beziehung mit ihr wird auf dieser Basis sicher nicht noch jahrelang weiterlaufen.

Wie denkt ihr darüber?
Ich finde es ist ein Unterschied, ob man gewusst hat, dass der Partner noch eine weitere Beziehung hat oder nicht. Im ersten Fall fände ich es bösartig dieser Frau die Augen zu öffnen und totunglücklich zu machen.
Im zweiten und meinemFall aber, indem ich selbst lediglich Opfer bin (und ich konnte nichts ahnen!!), halte ich es für gerechtfertigt. Ich habe im Moment das Gefühl sonst nicht abschließen zu können und als das Dummchen dazustehen.Ich bin zu stolz ihn so weitermachen zu lassen.

Also was nun?

Mehr lesen

22. Juni 2006 um 2:18

Hi..
ich kann dich vollkommen verstehen aber ich würde an deiner stelle nichts sagen! schau mal du bist verletzt sowas ist nicht einfach und tut schrecklich weh, das kann ich echt nachfühlen hab das auch schon durgemacht, aber es ist erwachsener zu sagen ich entscheide wie es bei mir weitergeht und nicht bei ihm und der anderen frau! vielleicht weiss sie ja schon das er sie betrügt und ist ihr egal, wenn man gefühlsmässig abhängig ist dann sieht man einfach darüber hinweg! soltest du ihr alles erzählen und es ihr dann trotzdem egal sein dann wird es heissen du willst ihn zurück und versuchst seine beziehung zu zerstören!wäre dir das lieber? wenn du ihn nict mehr zurück willst musst du da knallhart durch, nummer wechseln und ihm keine möglichkeit mehr geben an dich ran zu kommen! willst du das sicher so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 6:21

Oder die Wahrheit wirklich bewusst verdrängen oder still akzept
ich finde es merkwürdig, dass du selbst 2 jahre nicht gemerkt hast, betrogen zu werden, aber einer anderen frau unterstellst sie müsse es wissen.

alles was dein betrüger dir erzählt hat kannst du anzweifeln, insbesondere die aussage zu seiner freundin. er ist aufgeflogen und versucht soviel wie möglich für sich zu retten.

für mich wäre die wahrheit wichtig und ich würde es wissen wollen. seine freundin ist 27, selbstständig genug (eigenes geld und wohnung) und muss ihr leben nicht zwingend mit einem üblen betrüger teilen. sie sollte die möglichkeit bekommen selbst zu entscheiden.

ich verstehe, wenn einige verurteilen, die finanziell abhängige frau mit kindern so zu belasten - nur um eigene rachegelüste auszuleben. aber in diesem fall sieht es doch anders aus.

lg

rike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 10:18

...
Hallo Lilli!

Also meiner Meinung nach solltest du es ihr sagen. Und zwar nicht aus Rache, sondern aus reiner Freundlichkeit der Freundin gegenüber.
Hättest du es nicht lieber auch gleich erfahren? Ich denke, wenn er es bei dir geschafft hat, dir eine andere Frau zu verheimlichen, dann wird er es bei der anderen nicht anders machen. Und daher hat sie irgendwie ein recht darauf es zu erfahren und wird dir wahrscheinlich sogar irgendwie dankbar sein- denn du kannst ja wie schon gesagt nichts dafür und hast durch dein Schluss machen konsequent gehandelt.
Dir zu erzählen, dass sie sehr labil und sensibel ist, ist wahrscheinlich auch nur Bestandteil seiner Taktik, damit du nicht auf die Idee kommst es ihr zu sagen.
Alleine um mein Gewissen zu beruhigen und auch, wie du schon sagst, um mit dem Ganzen abzuschließen, würde ich reinen Tisch machen.
Solchen Kerlen gehört das Handwerk gelegt! Wenn sie, nachdem sie das mit dir weiß, immer noch mit ihm zusammen bleiben möchte, ist sie selbst schuld- du hast deinen Teil getan, wie sie damit umgeht muss sie selbst wissen!

LG Multi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 10:26

Danke
für Eure Antworten.

Klar, ich bin mir inzwischen auch bewusst, dass ich viel zu lang die Augen verschlossen habe. Könnte mir dafür heute in den A... beißen, dass ich nie auf mein Bauchgefühl gehört habe.Hätte mir soviel Verletzungen ersparen können.

Ich muss dazu noch sagen,dass nachdem ich den persönlichen Kontakt zu ihm abgebrochen habe (er ruft zwar noch an, ich sag ihm aber täglich, dass wir uns nicht mehr sehn werden....), hat er erst recht angefangen sie zu hintergehen. Er hat sie nach meiner Zeit noch mit 2 weiteren Frauen betrogen.Einmalige Sachen am Wochenende.

Irgendwie scheint es mein Schicksal zu sein, dass vor mir nix verheimlicht bleibt....die 2 sind auf mich zugekommen, weil sie dachten ich sei nach wie vor die Freundin, wollten mich aufklären.

Er meinte dazu nur, er hätte wegen der Trennung von mir Frust ablassen müssen..."Die sind nur Spielzeug".

Und bei den Worten ist mir einfach klar geworden, er wird und kann garantiert nie treu sein. Sie macht es ihm einfach zu leicht, geht nie mit ihm am Wochenende weg, kennt seinen Freundeskreis nicht.Er kann tun und machen was er will, sie wird es garantiert nicht merken. Also warum sie in ihrer Blindheit weiterleben lassen?

Früher oder später wird sowieso alles aufliegen. Ich glaube nicht dass er damit jahrelang durchkommt.

Ich weiß sie wird mich hassen, mich angreifen...
Er wird mich hassen...
Er wird sie vielleicht sogar trotz aller Beweise davon überzeugen können, dass es nicht stimmt. Nur dann kann ich mir immernoch sagen, sie ist am Ende wirklich selbst schuld.

Ich konzentrier mich jetzt erstmal auf meine Uni-Prüfungen...und dann denke ich es durchzuziehen...

lg Lilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 10:38

Also
ich würde auf jeden Fall wissen wollen, dass mein Partner "zweigleisig" fährt bzw. gefahren ist. An Deiner Stelle würde ich auf jeden Fall mit ihr Kontakt aufnehmen und fragen, ob sie an einer Aussprache interessiert ist. Aber tu es mit viel Fingerspitzengefühl, denn es wird ein riesen Schock für sie sein, wenn sie nichts ahnt......

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 10:39

Generell..
finde ich es nicht gut, wenn die geliebten sich dazu auserwählt fühlen die betrogene frau "aufzuklären".

in deinem fall jedoch würde ich es zumindest verstehen. nicht weil du unwissentlich geliebte warst, nicht aus rache, sondern weil ich denke dass du aufrichtiges mitleid mit dieser frau hast.

ich denke KEINE frau dieser welt hat dies verdient.

dennoch ist es eine schwierige entscheidung, denn so wie du erzählst glaube ich fast sie weiss ganz genau was ihr freund treibt und will es nur nicht wahrhaben. auch solche menschen gibt es. sie geben sich mit dem zufrieden was sie haben und fragen nie nach mehr.

ich persönlich würde es lassen - du bist nicht für sie verantwortlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 12:22

Glaub doch nicht alles
Ist dir noch nie in den Sinn gekommen, dass er dir nur sagt, dass seine andere Freundin sagt, dass sie sich etwas antut?

Er will nur nicht, dass du es ihr sagst! Meiner Meinung habe auch mal so eine ähnliche Situation gehabt.

Trenn dich, ansonsten wird er dich doch nur weiter hintergehen.

Ist natürlich deine Entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 12:57
In Antwort auf ciara_12730554

Glaub doch nicht alles
Ist dir noch nie in den Sinn gekommen, dass er dir nur sagt, dass seine andere Freundin sagt, dass sie sich etwas antut?

Er will nur nicht, dass du es ihr sagst! Meiner Meinung habe auch mal so eine ähnliche Situation gehabt.

Trenn dich, ansonsten wird er dich doch nur weiter hintergehen.

Ist natürlich deine Entscheidung

...
Es ist wirklich gut mal paar objektive Meinungen gehört zu haben und ich habe fest beschlossen in 2 Wochen - nach meinen Prüfungen, die haben erstmal Vorrang - zu ihr zu gehen.Was sie daraus macht liegt an ihr.

@hotberry: Getrennt habe ich mich schon längst, habe keine Sekunde dieses Doppelspiel mitgemacht.
Und gut, dass sie sich was antut, das glaube ich auch nicht. Aber auf den ersten Blick hat sie auf mich tatsächlich einen ziemlich labilen Eindruck gemacht.ich hoffe ich werde genug Fingerspitzengefühl mitbringen.

Ich weiß, so wie ich das ganze schreibe hört es sich vielleicht ziemlich kühl und abgeklärt an. In mir drin siehts ganz anders aus, ich bin die letzten Monate durch die Hölle gegangen, bin am Ende und will einfach nur dass alles ans Licht kommt, ich endlich abschließen kann und die ganze Sache vielleicht etwas mehr verstehe.

Werde wen's interessiert auf dem Laufenden halten. Danke für Eure Meinungen.

LG LILLI


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 16:00
In Antwort auf maisie_12245347

...
Es ist wirklich gut mal paar objektive Meinungen gehört zu haben und ich habe fest beschlossen in 2 Wochen - nach meinen Prüfungen, die haben erstmal Vorrang - zu ihr zu gehen.Was sie daraus macht liegt an ihr.

@hotberry: Getrennt habe ich mich schon längst, habe keine Sekunde dieses Doppelspiel mitgemacht.
Und gut, dass sie sich was antut, das glaube ich auch nicht. Aber auf den ersten Blick hat sie auf mich tatsächlich einen ziemlich labilen Eindruck gemacht.ich hoffe ich werde genug Fingerspitzengefühl mitbringen.

Ich weiß, so wie ich das ganze schreibe hört es sich vielleicht ziemlich kühl und abgeklärt an. In mir drin siehts ganz anders aus, ich bin die letzten Monate durch die Hölle gegangen, bin am Ende und will einfach nur dass alles ans Licht kommt, ich endlich abschließen kann und die ganze Sache vielleicht etwas mehr verstehe.

Werde wen's interessiert auf dem Laufenden halten. Danke für Eure Meinungen.

LG LILLI


AW
ja mich kannst du auf dem laufenden halten. Ich kenne diese Situation.

Wünsche dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper