Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich der Beziehung eine Chance geben oder nicht ?

Soll ich der Beziehung eine Chance geben oder nicht ?

20. Oktober 2011 um 7:44

Er(33), Ich (20)...Um den Altersunterschied wird es nicht gehen, aber ich frage mich, ob es dazu beiträgt, dass die Beziehung nicht funktioniert.
Ich habe diesen Mann vor 1,5 Jahren kennen gelernt. Es war ein Traum: Er hat mir quasi 24 Stunden am Tag geschrieben, mich mehrmals am Tag angerufen etc....

Aber JETZT, wo ich eine Beziehung möchte ( das möchte ich seit Anfang des Jahres erst), wo ich echte Gefühle für ihn entwickelt habe, da hält er mich hin mit den Worten "Wir müssen uns näher kennen lernen",,,"Du setzt mich zu sehr unter Druck"..blablabla...
In den 1,5 Jahren hat er sich oftmals nicht gemeldet, d.h, immer so ein Monat und ich habe trotzdem gekämpft, Verständnis/Naivität und nahm es in Kauf, dass ich vor seinen Freunden als "Stalkerin" dastehe, da die alles mitbekommen hätten...Ich sage nur dazu: Telefonanrufe.

Zu allen Überfluss hat er einen Job, wo er mal einfach so für paar Wochen ins Ausland reisen muss, und sich einfach GAR nicht meldet. Er soll sich ja nicht immer melden, aber das Schlimme ist ja, dass er das dieses Verhalten nicht nur auftaucht, wenn er im Ausland ist, sondern auch im Inland...Er ruft nicht mehr an, ich muss dauernd fragen, ob wir uns sehen..wir sehen uns nur 1-2 mal die Woche...Kurz: Von ihm kommt NICHTS.
Was soll man da bloß denken?
Ich hatte mehrere Diskussionen mit ihm, in denen ich ihn vor die Wahl stellte, ob das nun eine ernste Beziehung ist oder ich lieber das Weite suchen soll, sprich ein Single-Leben leben....Er meinte zunächst einmal, dass es für ihn eine Beziehung sei ( ich dachte, damit ändert sich der Charakter der Affäre), aber NEIN, dann hat er wieder letzte Woche revidiert, weil ich ihn zu sehr unter Druck setze, und ich ihn ja emotional erpresse...bzw. ich es ausnutzen würde, dass er sex. abhängig von mir sei.
Des Weiteren habe ich darauf angesprochen weswegen ich keines seiner engen Freunde kennen gelernt habe ( 2 Habe ich kennen gelernt, aber eher zwangsläufig...-.-) bzw. vielleicht mal seine Schwester ( bevor ich die ganze Familie kennen gelernt habe)..da meinte er, dass er mich besser kennen lernen will, ich sowieso immer "Schluss mache" und er das nicht seiner Familien antun möchte...BITTE?
Bei diesen Gespräch hat er das erste mal gesagt, dass er mich liebt...Ich meine, er hat sowas noch nie zu einer Frau gesagt. Eigentlich sollte ich mir geehrt fühlen, aber die Umstände sind eben nicht so wie man sie von einer Beziehung erwartet...Zweites Ergebnis: Er würde sich mehr melden, tut er nicht...

Ist es nicht mein gutes Recht ihn vor die Wahl zu stellen.. die Sache ganz zu beenden, keine Freundschaft oder sowas einzugehen, weil ich erstmal die Gefühle überwinden möchte...nach 1,5 Jahren? Ich meine, es kommt nichts von ihm zurück. Er meldet sich nicht mal, um zu fragen, wie es bei mir läuft und seine Anteilnahme an meinen Problemen hält sich in Grenzen...Er ist ein gefühlskalter i****...Ich weiß nicht, wieso. Vielleicht verstehen wir uns auch nicht...Er meint zumindest, ich verstünde die Sicht eines 30 Jährigen nicht ( Ich bin mit genug Menschen befreundet, die nicht in meinen Alter sind, die sich aber nicht SO benehmen..Das habe ich auch gesagt mit Frage, ob in seinen Umfeld Leute gäbe,die sich so verhalten wie er)
Es gibt auch so Kleinigkeiten, die mich stören, z.B. dass er meint, dass Geschenke das Ausgleichen könnten, was er mir nicht gibt..Zuneigung usw...Sowas nehme ich gar nicht mehr und ich habe ihn vorher auch gesagt, dass sowas bei mir nicht läuft..Ich meine, eine Postkarte,Ein Dollar..das ist ja nichts Schlimmes..aber alles Andere kann er sich sparen...Ich meine, das hat ihn mega verletzt, aber ich wollte ihn damit seine Grenzen zeigen..

Entweder eine Ganze Beziehung oder GAR KEINE Beziehung..Ihn stört das total..

Ich weiß echt nicht mehr weiter...tut mir Leid, vielleicht ist das was verwirrend und kurz geschrieben, aber ich bin so durcheinander..Ich kann sogar nicht schlafen...Ich erkläre und erkläre, ändern tut er nichts..Ich meine, er weint..Ja, davon habe ich mich immer besänftigen lassen, aber wenn er sich so benimmt, was bleibt mir da anders übrig als das Etwas zwischen uns zu überdenken?
Ich weiß echt nicht mehr auf welcher Sprache ich ihn sowas erklären soll...

Auf Freundschaft habe ich definitiv keinen Bock! Alles, was ich hier geschrieben habe, habe ich ihn erklärt, obwohl ich nicht der Mensch bin, der sehr viel über Gefühl redet..( Am Anfang war das eben meine Schwäche)...

Soll ich ihn noch 1,5 Jahre geben um mich kennen zu lernen????????????????? (Ironie)

Mehr lesen

20. Oktober 2011 um 18:58

...Mhm ja: Ein dickes Stop
@piepmatz86:
Ja, ich finde das auch total merkwürdig, dass diese Situation schon fast normal geworden ist, sodass man überhaupt keine Ahnung hat, ob man was falsch gemacht hat oder ob man unnormal ist, weil man eine Beziehung mit einer Person möchte, die man sehr gern hat...Meine Kräfte reichen echt nicht aus, um das noch weiter durchziehen..dieses angebliche Kennenlernen. Danke für deine schnelle Antwort

@leana12345:
Das stimmt, er hat sich anscheinend an die Situation gewöhnt, was ihn zu viel Sicherheit gibt, nur irgendwann kommt der Punkt, wo ich sowieso nur noch Hass empfinde und einfach nicht mehr will.
Ich bin so froh, dass ich nicht die Einzige bin, der sowas mal passiert ist. Bei den Anderen ( Alte Beiträge) habe ich es auch gelassen: Einfach so. Naja, wie gesagt, jetzt versuche ich es so knallhart durch zu ziehen wie du es hier beschrieben hast. Diese Ehrlichkeit tut echt gut, auch wenn es ein wenig schmerzt...Normal würde ich mich jetzt wieder melden so nach'm 2. Tag, aber ich hab einfach nicht mehr das Verlangen dazu und wie du sagst, auch wenn es weh tut..Bye Bye sagen.


@nikole110: Die Dinge, die du angesprochen hast, Kinder bekommen, also eine Zukunft planen zusammen etc. zeigen mir jetzt, dass es ohnehin keinen Sinn gemacht hätte.
Ich meine, man erträumt sich viel, aber ob da so realistisch war...Ich weiß es nicht. Unmöglich wäre es nicht gewesen, aber daran festgehalten habe ich auch nie..Es ist mal schön zu hören, dass ich mit meinen 20 Jahren doch nicht ganz auf den Kopf gefallen bin, weil ich echt schon daran gezweifelt habe, ob ich wirklich zu jung bin so wie er immer sagte.
Das Komische ist ja, dass ich manchmal das Gefühl hatte ein Kind vor mir sitzen zu haben...-.-*...Naja..

Fazit: Ich schlage ihn mir aus dem Kopf, ich werde euch aber auf dem Laufenden halten. Eure Antworten haben mir gezeigt, dass ich mich nicht darauf einlassen sollte. Ich meine die Frage hat sich erübrigt, nachdem ich meinen Text nochmal durchgegangen bin. Jedoch habe ich gedacht, dass ich vielleicht die bin, die zu viel Stress macht, aber den Gedanken habe ich mir aus dem Kopf geschlagen.

Vielen Dank !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper