Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich bei meiner Frau bleiben?

Soll ich bei meiner Frau bleiben?

24. Juni 2007 um 11:20 Letzte Antwort: 20. Juli 2007 um 5:51

Ich habe ein Problem: Ich habe eine Geliebte und wollte mich von meiner Frau trennen. Als ich dies ihr mitteilte, begann sie zu weinen und flehte mich an, bei ihr zu bleiben und das Verhältnis zu beenden.

Jetzt bin ich hin und her gerissen. Das Verhältnis hatte ich 3 Jahre - und ungefähr so lange hatte ich auch mit meiner Frau keinen Sex mehr. Für sie war es o.k., denn sie wollte nicht mehr mit mir schlafen. Deshalb suchte ich mir auch eine Geliebte.

Meine Frage: Glaubt ihr, meine Frau liebt mich noch, oder ist es ein Machtkampf? Was soll ich tun?

Mehr lesen

24. Juni 2007 um 11:42

Wenn Du sie noch liebst
prüfe Deine Gefühle, wenn Du Deine Frau noch liebst bleibe bei ihr. Nicht jedoch nur aus bequemlichkeit. Du müsstet das Verhälntis sofort beenden und mit Deiner Frau total von vorne anfangen. Bekommst Du das hin? Dürfte sehr schwer sein. Reden, reden , reden ist jetzt angesagt. Wenn Deine Frau 3 Jahre lang nicht mit Dir schläft, ist das äußerst merkwürdig. Was hat sie gelaubt, was Du mit Deinen sexuellen Bedürfnissen machst? Verstehen kann man das schwer. Schreib einfach etwas mehr.
Gruß Mari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 11:48

Verletztes Ego
da spielt natürlich auch das verletzte Ego Deiner Frau eine grosse Rolle. Ich tippe auf Machtkampf und Angst die "Komfortzone" zu verlieren. Ich an Deiner Stelle würde "gehen", so hat auch sie eine neue Chance jemand anderen kennen zu lernen. Das wäre nur fair, wenn schon die letzten 3 Jahre nicht fair waren. Für niemanden.
Viel Glück Dir!
Ich würd`s wagen! Das Leben geht ja bekanntlich immer weiter !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 11:52
In Antwort auf an0N_1267603899z

Wenn Du sie noch liebst
prüfe Deine Gefühle, wenn Du Deine Frau noch liebst bleibe bei ihr. Nicht jedoch nur aus bequemlichkeit. Du müsstet das Verhälntis sofort beenden und mit Deiner Frau total von vorne anfangen. Bekommst Du das hin? Dürfte sehr schwer sein. Reden, reden , reden ist jetzt angesagt. Wenn Deine Frau 3 Jahre lang nicht mit Dir schläft, ist das äußerst merkwürdig. Was hat sie gelaubt, was Du mit Deinen sexuellen Bedürfnissen machst? Verstehen kann man das schwer. Schreib einfach etwas mehr.
Gruß Mari

Meine Frau meinte,
sie könne mich nicht mehr riechen, nicht mehr anfassen.... Später, als ich breits meine Geliebte hatte, wollte sie plötzlich wieder. Da wollte ich nicht, denn ich wollte nicht mit zwei Frauen schlafen. So lief das 3 Jahre. Meine Geliebte hat mich vor die Wahl gestellt. Tja, jetzt weiß ich nicht what to do.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 12:12
In Antwort auf an0N_1269018999z

Meine Frau meinte,
sie könne mich nicht mehr riechen, nicht mehr anfassen.... Später, als ich breits meine Geliebte hatte, wollte sie plötzlich wieder. Da wollte ich nicht, denn ich wollte nicht mit zwei Frauen schlafen. So lief das 3 Jahre. Meine Geliebte hat mich vor die Wahl gestellt. Tja, jetzt weiß ich nicht what to do.

Wenn Frauen so etwas sagen
dann hast Du ihr schon etwas schlimmes angetan. Raus mit der Sprache. Wenn eine Frau einem Mann sagt, ich kann dich nicht mehr riechen und nicht mehr anfassen, ist zwischen den beiden viel passiert. Warum bist Du nicht gleich nach wenigen Wochen schon zur gliebten?
Bei meinem Mann war das so, er brauchte eine Arbeitskraft und eine Geliebte. Und da ich als Arbeitskraft nicht zu ersetzen war, hat er dann auch noch manchmal mit mir geschlafen. So ist das und es kann einem schlecht werden, bei diesen Gedanken. Alles verlief heimlich, bis ich es ihm auf den Kopf zusagte. Jetzt sind plötzlich alle sprachlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 12:55

Moralischer Druck
Hallo Tobi,

zieh es durch so wie du es dir vorgenommen hast! Drei Jahre war deine Geliebte die Frau an deiner Seite und deine Frau hat es sich neben dir bequem eingerichtet. Das will sie natürlich nicht verlieren.

Jetzt weint sie, 3-4-5 Wochen läuft es besser und dann das selbe in grün. Deine Geliebte wirst du verlieren, wenn du jetzt nicht zu ihr stehst.

Liebe zeigt sich nicht plötzlich, so wie jetzt bei deiner Frau, sondern über eine lange (sicher auch schwierige) Zeit, wie bei deiner Geliebten.

Zieh die Sache durch und fang ein neues Leben an!

Mein Partner hat sich auch von seiner Ehefrau getrennt. Sie zog das Gleiche Theater ab. Er blieb konsequent und dann merkte man worum es ihr ging - nur ums Geld.

Ich liebe meinen Partner für seine Stärke und Eindeutigkeit nur noch mehr. Mit Hin und Her hätte er mich verloren.

Liebe Grüße
Sire

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 13:55

Deine Frage
Du möchtest von uns wissen, ob deine Frau dich noch liebt oder ob es für sie ein Machtkampf ist. Die Antworten werden wir dir nicht geben können, denn keiner von uns kennt euch, eure Situation oder die Gedanken und Gefühle deiner Frau.

Für mich stellt sich vielmehr die Frage, ob du deine Frau noch liebst und ob du dich wirklich für deine Geliebte entschieden hast. Solltest du deine Frau noch lieben, dann ergibt sich die nächste Frage - möchtest du um deine Ehe kämpfen? Eine weitere Frage drängt sich mir auf, warum hast du dich für deine Geliebte entschieden und was lässt dich nun an deiner Entscheidung zweifeln?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 14:21

Da stimmt doch grundsaetzlich was nicht ...
Vielleicht koennt ihr ein wenig auf Distanz zueinander gehen, (zunaecht vor allem du zu deiner Geliebten) um euch alle ueber euch selbst und eure Gefuehle zueinander klar zuwerden.

Wahrscheinlich musst du (unabhaengig vom Ausgang der Geschichte) mit deiner Frau Dinge aufarbeiten, die es schon vor Jahren aufgearbeitet gehoert haetten. Auch falls du dich trennst, waere dies ein besserer Start fuer die neue Beziehung.

Warum habt ihr euch sexuell nichts mehr bedeutet? Haben Euch irgendwelche Ereignisse schon damals "auseinandergebracht" (Bauen, Stress, Kinder, ...) und ihr habt beide damals nichts getan, um etwas daran zu aendern, seid BEIDE in eine jeweils BESSER ERTRAEGLICHE Situation gefluechtet.

War deine Frau wirklich OHNE Sex gluecklich?
Ich sage das nicht grundlos, denn ich fuehlte mich von meinem Mann NICHT MEHR ALS Frau wahrgenommen, sondern als MUTTER SEINER KINDER. Und hatte doch so viele Wuensche, die ich irgendwann meinte, MIT IHM sowieso NIE ausleben zu koennen. Er dachte das gleiche von mir und hat sich in einen andere verliebt. Was genau war, werde ich wohl nie erfahren, als ich dann die Steine ins Rollen brachte, haben wir sehr intensive (anstrengende!!!) Gespraeche gefuehrt. Ich habe aber auch nicht geklammert, sondern ihn gebeten, zu gehen, wenn er mich nicht mehr liebt. (Dazu war ich erst nach einigem Nachdenken bereit!)

Jedenfalls sind wir uns innerhalb eines gefuehlsmaessig sehr aufreibenden Monats wieder sehr nahe gekommen, haben gelernt, uns unsere "auf Eis gelegten" Wuensche mitzuteilen (auch in Briefen), haben uns neu entdeckt leben sehr sehr viel bewusster eine voellig veraenderte Beziehung. Ohne Hilfe von aussen und ich behaupte mal, weil wir es BEIDE so wollten und uns nach einem nunmehr halben Jahr immer noch darum bemuehen.

Ich staune eigentlich immer noch selber, dass wir beide (so um die 40) noch so aenderungfreudig sind.

Wenn es nur einer will, steht man nach kurzer Zeit wieder am gleichen verfahrenen Punkt da, befuerchte ich.
Frag dich mal, welche Eigenschaften an deiner Frau dir denn etwas bedeuten, denn aus die Hochzeit muss ja einen Grund gehabt haben.

Viele Gruesse und viel Erfolg auf dem steinigen Weg
flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2007 um 17:53

...
Gegenfrage: Liebst du deine Frau noch oder bist/bleibst mit ihr aus Mitleid zusammen? Dein Beitrag überzeugt mich garnicht das du sie noch liebst...ich würde das jetzt nicht alles von deiner frau abhängig machen, bzw. sehr gut überlegen ob du den rest deines lebens mit dieser frau verbringen möchtest...aber ich sag mal so. Du bist definitiv unzufrieden, du hattest ein verhältnis, das sagt schon alles, von daher beende die beziehung so schnell wie möglich. Egal ob diese Frau dich anfleht oder weint, ihr verliert beide Zeit und ihr macht nichts gutes mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2007 um 13:31

Geh nach deiem Herzen
Das ist eine andere Liebe die sie für dich empfindet und jetzt bestimmt nur noch ein Machtkampf.
Sie will die heile Welt zurück. Wahrscheinlich hat sie Angst vorm Alleinsein.
Liebst du sie denn noch oder tut sie dir nur leid?

Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2007 um 12:15

Lass dir Zeit
Höre nur auf dein Herz und auf deine Gefühle.Ich glaube auch du willst deine Frau nicht verlassen, sonst hättest du es doch längst getan !!!!!! Denk mal darüber nach....Es ist bei deiner Frau einfach eine andere Art von Liebe.
Ich hatte vor einem halben Jahr eine sehr ähnliche Situaton, ich bin noch nicht über die 2.Liebe hinweg.Ich war 9 Tage von zu Hause weg bin dann auf Bitten meines Mannes wieder Heim.Der andere geht aber nicht aus meinem Kopf raus.....
Was tun !!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2007 um 20:51

Soll ich bei meiner frau bleiben
Hi tobi,
du hast dich doch bestimmt mit deiner "Geliebten" eingelassen, weil du dich in sie verliebt hast, oder? Nach drei Jahren ist daraus bestimmt Liebe und zuneigung geworden. Wenn mit deiner Frau alles gestimmt hätte und deine Frau ein Interesse an eurer Ehe hätte, dann wäre es bei dir nie soweit gekommen. Und das du dir eine Geliebte gesucht hast, sagt mir, dass du auch kein Interesse oder verlangen nach deiner Frau hast. Männ brauchen immer etwas länger als Frauen bis sie genau wissen was sie wollen. Aber wenn du ehrlich zu dir selbst bist, hast du deine Entscheidung doch schon lange gemacht, du bist nur nicht in der Lage es durch zuziehen. Du läßt dich sozusagen von deiner Frau jetzt "erpressen". Jetzt ist ihr klar geworden, das sie nicht mehr das Monopol bei dir hat. Ich weiß ja nicht, ob ihr Kinder habt und sie dich damit halten will. Wenn ja, ist es ein mieses Spiel. Aber einen ein großes Lob an deine "Geliebte" das sie das Spiel mit dir schon drei Jahre mitmacht. Sie muß dich sehr lieben. Jetzt mal ganz hart gesagt; beginne endlich das neue Leben mit deiner "Geliebten" was du schon lange willst. Und ob dich deine Frau noch lieb, kann ich auch nicht sagen, aber sie es tut, dann Frage mich was ist das für eine Liebe. Ich verstehe unter Liebe was ganz anderes, nicht nur "wir sind verheiratet und man muß den Schein ja wahren, egal wie. Und wenn mein Partner drei Jahre lang kein Interesse an Zärtlichkeiten hat und jetzt wo sie merkt das ihre "heile Welt" am Ende ist, wieder kommt. Nein danke. das ist keine Liebe, sondern nur mittel zum Zweck.
Mach dir mal Gedanken darüber und denke auch mal an die andere Person in deinem Leben. Sowas tut auch weh.
LG
prinzessin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2007 um 13:36

Du...
du solltes dich lieber mal fragen ob du sie liebst!
und warum sie kein sex will ich denke nicht das ihr schon so alt seit und für viele geht es nicht gut wenn man kein sex hat.daher kann ich auch einiger maßen verstehen das du was anderes neben bei hast obwohl cih sowas in keinster weise gut heiß,wenn deine frau nicht will vielleicht wäre si eja damit einverstanden wenn sie wüßte das du eine andere frau hast um sex zu bekommen.
aber das muß jeder selber wissen für mich kommt es nicht in frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2007 um 21:21

...
Das mit ihr besprechen, anstatt mit Leuten die euch nicht kennen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2007 um 14:43

Mach die Augen auf, Tobi
Hallo Tobi,
die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Aber vielleicht hilft Dir ja unsere Geschichte.
Vorab aber einen Denkanstoss. Was würdest Du damit gewinnen, wenn Du bei Deiner Frau bleibst?
Du würdest bei Deiner Frau bleiben, und Dich nach Deiner geliebten sehnen, und Dein Herz wird erfüllt sein mit grosser Traurigkeit. Deiner Frau würdest Du die Chance nehmen, einen neuen Menschen zu finden, den sie wirklich von Herzen liebt und nicht nur mit einem zusammen blibt, weil sie sich über Jahre vertraut sind. Los lassen ist immer schwer. Und Deiner Freundin brichst Du das Herz.

Hier nun unsere Geschichte.
Wir lerneten uns vor 3 Jahre auf der Arbeit kennen. Da er verheiratet war und zwei Kinder hat, war er für mich ein absolutes TABU. Über ein halbes Jahr habe ich gegen meine Gefühle gekämft, aber er lies nie locker, so sehr ich mich auch bemühte, ihn zu verletzen.
Es folgten 2 1/2 Jahre pures Glück. Jeden Tag, jede Nacht.Auch an seinen freien Tagen waren wir zusammen. Für mich stand fest, das seine Frau es toleriert. Bis vor einem halben Jahr war ich immer der Meihnung, daß in dieser Ehe noch der Standart Sex läuft und ich hatte damit auch kein Problem. Schließlich war sie ja seine Frau. Wir hatten bis dahin auch nie darüber geredet, da ich bis Weihnachten 2006 seine Ehe auch akzeptierte.
Und weil ich sie akzeptierte, er aber mein Traummann war, bekam ich mit unser Verhältnis Schwierigkeiten und wollte aus fairness alles beenden. Er lies es aber nicht zu und er machte mir einen Heiratsantrag. Nur dazu mußte er erst einmal was klären. Zu diesem Zeitpunkt erfuhr ich dann die ganze Wahrheit über seine Ehe. Es gab schon 5 Jahre lang keinen Sex, keine Umarmung, keinen leidenschaftlichen Kuss.
Es vergingen 3 Monate indem nix geschah. Und mir ging es immer schlechter. Ich hatte solch große Sehnsucht, neben den Mann den ich über alles liebe, morgens zu erwachen. Und so setzte ich ein Ultimatum. An den letzten Tag sagte er seiner Frau, das er sich trennen wolle.
Es kam zu Weinanfällen, Nervenzusammenbrüchen, betteln um eine Chance und zu Versprechungen.Zu Vorwürfen, warum er nie geredet hätte. Er erinnerte sie daran, das er das Gespräch gesucht hätte, doch ihre Antwort auf seine Frage OB SIE IHRE EHE ALS NORMAL ANSIEHT? JA. Ich hörte damals nur von ihm, er schaffe es nicht.
Somit beendete ich unsere Beziehung mit aller Konsequenz.
Der Kontakt war nur für 3 Wochen abgebrochen, dann bekam ich unter irgentwelchen angeblichen Gründen wieder SMS von ihm, mein Telefon klingelte und wenn ich ran ging, legte er auf. Bis es mir reichte und ich zum "Angriff startete"
Was war bei ihm in den 3 Wochen passiert? In seiner Ehe änderte sich nicht viel. Außer das seine Frau auf einmal mit ihm schlafen wollte. Er sagt, es war so schlimm für ihn, da er jede Sekunde dabei an mich dachte. Und er vermisse meine Leidenschaft, Wärme und Nähe. Er sah sehr schlecht aus, man könnte sagen, er magerte stark ab.
Er sagte zu mir, er liebe nur mich, aber er habe Angst, seine Kinder zu verlieren und bat mich ihm zu helfen.
Er selbst hatte während dieeser Trennungszeit von mir, mehrere Nervenzusammenbrüche.

Es folgten 6 Wochen harte Arbeit, für mich. Nein, nicht auf sexueller Basis. Dafür hätte ich mich selbst verachtet.
Wir sprachen sehr viel miteinander. Ich zeigte ihm Beispiel, Studien über Trennung in Bezug auf Kinder. Ich hörte mir seine Wünsche in Bezug auf seine Zukunft an, und begann ihn zu stärken in seinen eigenen Wesen. Er mußte mehrfach am Tag Sprachübungen machen, mit den Satz ICH SCHAFFE ES. ICH BIN KEIN SCHLECHTER MENSCH. ICH SCHAFFE ES; WEIL ICH ES SO WILL. Zudem mußte es Atemübungen machen. Immer wenn er Panik bekam, Tief einatmen, und ganz langsam ausatmen.
Meine einzigste Bedingung war, das er keinen Sex mehr mit seiner Frau zuläßt. Was er auch tat. Und so kam was kommen mußte, seine Frau wurde misstrauisch. Meine Angst war zu diesem Zeitpunkt, das er noch nicht so weit war.
Der Vorteil war, durch die Sprachübungen hatte er eine feste laute Stimme bekommen, die ihn ein stärkeres Selbstbewußtsein verlieh. Es kam zu die selben Gespräche mit seiner Frau wie wenige Wochen zu vor. Die selben Weinanfälle, betteln um eine Chance, Versprechungen. Da ihm dies aber schon bekannt vor kam, brach er nicht so rapiede zusammen, wie beim ersten mal. Er bliebt bei seinen Standpunkt und ging und zog bei mir ein.
Glücklich waren wir trotz allem nicht. Er vermisste so sehr seine Kinder und sie lies es nicht zu, das er sie sieht. Da es schon immer unser Ziel war, alles so friedlich wie nur möglich zu regeln, bestanden wir nicht auf Krieg. Wir mußten nur Geduld haben und Zeit verstreichen lassen. Natürlich kamen bittere Anrufe, SMS und soweiter. Aber er blieb ruhig und besonnen, aber er litt auch. Wichtig war, wenn es ihm sehr schlecht ging, kam er auf mich drauf zu und wir redeten darüber, ich nahm ihn in den Arm und hielt ihn fest. Wenn er sagte, bitte hilf mir und sei für mich da, dann war ich für ihn da. Auch ich war nicht glücklich, da ich mit meine Kräfte bis an meine Grenzen stiess. Bin selbst 2 fache Mutter und habe 2 Jobs und ein Arbeitsvolumen im Schichtdienst von 300 Std im Monat.
Ende Mai ist er bei mir eingezogen, es folgten schwere Wochen für uns, aber heute ist das schlimmste überstanden. Das schönste was es für ihn gab, als er seine Kinder sehen durfte und er von ihnen genauso toll begrüßt worden ist, wie sonst auch. Sein Fazit heute ist, sie haben sich überhaupt nicht verändert. Sie spielen wie früher, streiten sich wie früher, seine größte Angst ist zerplatzt.
Er sieht seine Kinder mehrmals in der Woche, weil damit seine Frau die nur im Frühdienst arbeitet, weiter arbeiten kann, fährt er wenn sie Dienst hat, morgens rüber, weckt die Kids, macht ihnen Frühstück, bringt sie zur Schule, ganz wie früher. Die Kinder haben somit den selben Rhytmus wie früher. Danach fährt er dann zur Arbeit.
Seine Frau mag zwar noch verbittert sein, aber mittler weile, klappt die Verständigung gerade in Bezug auf die Kids ganz gut. Und die Abstände der bösen SMS und Anrufe werden immer größer. Schließlich können wir sie beide verstehen.
Fazit unserer Geschichte ist, wenn man ein Ziel für sein Leben fest vor Augen hat und den Weg mit aller Konsequenz geht und den festen Glauben hat, das alles gut wird, dann muß man der Zeit eine Chance geben.
Heute weiss er nicht nur, nein er fühlt es auch, das er seine Kinder niemals verlieren kann, weil sie ihn lieben und er sie liebt. Es ist ein Gefühl, dagegen kann niemand etwas machen, genauso wie man nicht Dein Gefühl zu Deiner Freundin weglöschen kann. Und seine Frau wird immer die Mutter seiner Kinder bleiben, auch dagegen kann niemand etwas machen.
Man muß nur die Augen aufmachen und die Realität sehen. Auch das wir nur das eine Leben haben, ein zweites zum auszuprobieren wird es nicht geben, für keinen der Beteiligten. Ich hoffe, ich konnte Dir mit unserer Geschichte etwas helfen. Übrigens, er kann jetzt schon wieder von Herzen lachen und es ist ein schönes Gefühl für mich. In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Kraft und Mut für Dein Selbst.
Vile Grüße Schlumpfine17

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2007 um 15:33

Wenn
Du mich 3 Jahre betrügen würdest, würde ich Dich gar nicht mehr haben wollen, sondern Dich unsanft raus befördern, unabhängig ob da im Bett noch was läuft oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2007 um 19:47

Schade...
... wie manche Ehen enden. Und da kann man sich nur fragen, wo kam der Punkt andem es gescheitert ist?

Nun, ich werde dir hier nicht die Schuld geben. Sie wollte keinen Sex, wollte wahrscheinlich, dass du auf ihre Bedürfnisse eingehst. Wieso? Hat sie sich hässlich gefühlt? Diese Komplexe bekommt man doch im Alter, wenn man zunimmt, graue Haare bekommt, die ersten Falten. Aber sie muss auch auf dich eingehen, sollte wissen, dass du es brauchst, dass es dir fehlt.

Nun, was ist dir wichtiger? Deine Affäre (die du ebensogut wieder verlieren kannst weil sie dann das gleiche macht was sie mit dir gemacht hat) oder deine Frau, mit der du durch dick und dünn gegangen bist und die zu dir gehalten hat.

Ob sie dich liebt? Warum redet ihr nicht? Ihr scheint wirklich nicht zu reden, so richtig, damit Dinge, die im Weg sind, geklärt werden, auf ganz normaler Basis, ohne Vorwürfe. Wieso sollte es ein Machtkampf sein? Wahrscheinlich liebt sie dich, wenn sie es nicht tun würde, würde sie doch keine Energie in einen Machtkampf stecken, dann wäre sie froh wenn du gehen würdest.

Wieso verletzt man sich so gegenseitig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2007 um 20:23
In Antwort auf vic_12181177

Schade...
... wie manche Ehen enden. Und da kann man sich nur fragen, wo kam der Punkt andem es gescheitert ist?

Nun, ich werde dir hier nicht die Schuld geben. Sie wollte keinen Sex, wollte wahrscheinlich, dass du auf ihre Bedürfnisse eingehst. Wieso? Hat sie sich hässlich gefühlt? Diese Komplexe bekommt man doch im Alter, wenn man zunimmt, graue Haare bekommt, die ersten Falten. Aber sie muss auch auf dich eingehen, sollte wissen, dass du es brauchst, dass es dir fehlt.

Nun, was ist dir wichtiger? Deine Affäre (die du ebensogut wieder verlieren kannst weil sie dann das gleiche macht was sie mit dir gemacht hat) oder deine Frau, mit der du durch dick und dünn gegangen bist und die zu dir gehalten hat.

Ob sie dich liebt? Warum redet ihr nicht? Ihr scheint wirklich nicht zu reden, so richtig, damit Dinge, die im Weg sind, geklärt werden, auf ganz normaler Basis, ohne Vorwürfe. Wieso sollte es ein Machtkampf sein? Wahrscheinlich liebt sie dich, wenn sie es nicht tun würde, würde sie doch keine Energie in einen Machtkampf stecken, dann wäre sie froh wenn du gehen würdest.

Wieso verletzt man sich so gegenseitig?

"liebe"
sie LIEBT ihn???- dass ich nicht lache!

ich kenne sie ja nicht, aber wenn man jahrelang so ein unterkühltes verhältnis hat, dann kann man vielleicht von "liebhaben" sprechen , aber nicht von LIEBE.

so sehe ich das .
wenn ich jemanden liebe, dann bin ich auch scharf auf ihn.
mal ganz abgesehen davon, dass sie gemerkt haben muss dass etwas nicht stimmt.

er hat die seltsamen verhältnisse seiner beziehung drei jahre lang ignoriert- SIE aber auch !
worin bitte liegt dann der wert dieser beziehung, wenn man alles totschweigt?
klingt wie ein nebeneinander herleben.

und nur mal so: die GELIEBTE hat sicher mindestens genauso viel durchgemacht!
drei jahre an der seite eines mannes der nach jedem treffen zu einer anderen heimfährt, den man aber TROTZDEM liebt und dem man -krankerweise- trotzdem vertraut! - das ist auch nicht gerade leicht!
zumal ALLE aussenstehenden einem zeigen für wie naiv man gehalten wird. und man sich immer wieder in frage stellen muss.

@tobi: meiner meinung nach solltest du dich trennen - unabhängig von der geliebten.
drei jahre affäre. das sagt alles finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 5:51

Schalt dein hirn ein
Hi, also 3 jahr ne geliebte is schon krass. Deine frau ist dumm sie sollte sowas wie dich schnellstens verlassen. Ich lass mir ja ein p Monate eingehen aber 3 Jahre? Du hast wohl null Skrupel. Notgeiler...... Typisch mann. SChwanzgesteuert!!!!!!!
Ich hoffe Deine Frau geht. Und du solltest mal lernen was es heißt jemanden so lange zu betrügen. wie krass bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook