Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll die Ehefrau alles erfahren?????

Soll die Ehefrau alles erfahren?????

12. März 2007 um 14:39

Ich bin neu in diesem Forum und brauche dringend einen Rat oder Meinungen zu einem Thema, welches zwar nicht mich, sondern meine beste Freundin betrifft. Ich bin die jenige, mit der sie jeden Tag darüber redet und ich sehe wie sehr sie leidet und möchte, daß das vorbei ist.

Wie kann ich sie davon abbringen, den größten Blödsinn Ihres Lebens zu machen?
Ich weiß nicht was ich davon halten soll!!
Aber von vorne.
Meine Freundin hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann, der 2 Kinder hat.
Die Beziehung dauert schon 2 und halb Jahre. Die beiden lieben sich, überalles. Das merkt man einfach. Die beiden waren schon oft bei mir und meinem Freund. Sie schauen sich die ganze Zeit an und es ist so eine funkende Atmosphäre in der Luft, ich kann das sonst nicht beschreiben.
Ich, von außen, sehe und merke die Liebe, die die beiden verbindet. Es ist noch mehr gewachsen über die Jahre, ich weiß, daß er die Liebe ihres Lebens ist und sie seine.
Meine Freundin hat schon paar mal sich von ihm getrennt, aufgrund der Situation, die natürlich nicht mehr tragbar ist. Beide sind verheiratet, nur sie hat keine Kinder.
Sie möchte sich trennen von ihrem Mann, weil der etwas ahnt (hat mit mir auch schon paarmal gesprochen) und sie möchte ihn nicht mehr belügen. Er soll die Chance bekommen, auch jemanden zu finden, der ihn liebt und nicht betrügt, sagt sie. Finde ich in Ordnung und fair.
Der Mann, den sie liebt, ist aber noch nicht bereit, den Schritt zu tun. Er ist sehr unsicher und seine Frau hat schon mehrmals gesagt, daß sie ihn finanziell so wie mit den Kindern fertig machen würde. Hat viele Ängste, ist sehr feige, wie die meisten Männer in einer solchen Situation.
Jetzt hat sie sich was überlegt, und zwar, soll die Ehefrau von ihr erfahren. Dann müßte er sich entscheiden, so oder so. Dann wäre das für sie klar. Er geht oder bleibt. Weil er selbst sich nicht entscheiden kann. Ich denke, daß das eine schlechte Idee ist um Klarheit zu bekommen, bin unsicher, eine andere Freundin von uns meint das Gegenteil. Die Ehefrau soll das erfahren. Sie ist schließlich auch betroffen.

Was meint ihr, hat jemand Erfahrung gemacht indem die Ehefrau alles rausgekriegt hat?
Wie mache ich ihr klar, daß sie die Ehefrau nicht informieren soll?
Wie soll das nur enden?

Mehr lesen

12. März 2007 um 14:43

du kannst dich da mal
mit vanilla austauschen, die hat der ehefrau (angeblich) auch alles gesteckt und wundert sich nun, warum der typ sie in die wüste geschickt hat ...



nee, im ernst. was spielt ihr euch als richter auf ? es ist sache des ehemannes, seiner frau alles zu sagen. niemand anders außer ihm hat das recht dazu. und wenn er es nicht macht, dann ist auch er nichts weiter als eine laberbacke, die mit deiner freundin schöne stunden verlebt, aber zu mehr nicht bereit ist.

wer wirklich liebt, der geht auch irgendwann. nur eins ist gewiss: nach JAHREN braucht deine freundin DARAUF garantiert NICHT mehr zu warten. jemand, der sich bis dahin nicht getrennt hat, trennt sich nie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 14:55

Richtig - so ist es !!!
und wenn einer wirklich vor hat, seine situation zu ändern, dann ändert er sie SOFORT und FREIWILLIG und nicht, weil die geliebte darauf drängt und es so will.
und erst recht nicht, wenn die geliebte bei der ehefrau petzen geht, um eine entscheidung herbeizuzwingen.

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 15:17

Vorsicht
hallo

ich habe so ca. das gleiche problem gehabt.
kurze geschichte:
wir waren 2 1/2jahre zusammen er verheiratet und einen sohn. wir waren auch glücklich. fremde leute sahen das auch. wir haben einen sohn bekommen der leider starb. jetzt bin ich wieder schwanger. seine frau ist im jänner drauf drauf gekommen. er ist bei ihr geblieben. sie setzt ihn so unter druck mit seinem sohn, haus und sie wird ihn ruinieren. er hat so viel angst das er bei ihr bleibt. mich nicht mehr sehen darf, keinen kontakt mehr haben darf, zum grab von unseren sohn nicht fahren darf, usw.

ich weis nicht ob das deine freundin verkraftet. ich tue mir damit sehr schwer. und wenn er erfährt das sie es seiner frau gesteckt hat ist das auch nicht gut.

überlegt bitte ganz genau was ihr macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 15:42

Warum soll der Mann die Entscheidung treffen, und beide Frauen sollen ewig warten???
Warum soll die Ehefrau rausgehalten werden, ist sie denn nicht betroffen?
Klar muß ER die Entscheidung treffen, aber wenn ER das nicht kann? Das können die wenigsten, die wenigsten haben die Courage, das zu tun!
Hat die Ehefrau denn nicht verdient, jemanden zu finden, der sie liebt und nicht betrügt? Es muß doch furchtbar sein, sie weiß von nichts, wird für dumm gehalten!
Das ist nicht fair!

Warum soll er beide haben können, das geht doch nicht!
Er muss mit der Situation konfrontiert werden, egal wie feige er ist und wieviele Ausreden er hat.
Wenn er so feige ist, warum fängt er eine Affäre an, das Risiko ist er doch schon längst eingegangen???
Also, es kann jederzeit rausfliegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 15:46
In Antwort auf cass_12281341

Warum soll der Mann die Entscheidung treffen, und beide Frauen sollen ewig warten???
Warum soll die Ehefrau rausgehalten werden, ist sie denn nicht betroffen?
Klar muß ER die Entscheidung treffen, aber wenn ER das nicht kann? Das können die wenigsten, die wenigsten haben die Courage, das zu tun!
Hat die Ehefrau denn nicht verdient, jemanden zu finden, der sie liebt und nicht betrügt? Es muß doch furchtbar sein, sie weiß von nichts, wird für dumm gehalten!
Das ist nicht fair!

Warum soll er beide haben können, das geht doch nicht!
Er muss mit der Situation konfrontiert werden, egal wie feige er ist und wieviele Ausreden er hat.
Wenn er so feige ist, warum fängt er eine Affäre an, das Risiko ist er doch schon längst eingegangen???
Also, es kann jederzeit rausfliegen!

Nein, sehe ich nicht so.
es ist SEINE sache und nicht die irgendjemand anderen.
ER muss es regeln/ändern.
selbstverständlich kann es auffliegen. und dennoch ist es SEIN schaden, SEINE entscheidung, SEINE angelegenheit. niemand hat das recht, der ehefrau diese sachen an den kopf zu werfen. willst DU dafür verantwortlich sein, dass du deiner freundin so den geliebten weg nimmst ?? willst DU dir diesen schuh anziehen....

... oder betrifft es nicht vielleicht doch DICH ? du scheinst ziemlich aufgebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 16:05
In Antwort auf skywalker1965

Nein, sehe ich nicht so.
es ist SEINE sache und nicht die irgendjemand anderen.
ER muss es regeln/ändern.
selbstverständlich kann es auffliegen. und dennoch ist es SEIN schaden, SEINE entscheidung, SEINE angelegenheit. niemand hat das recht, der ehefrau diese sachen an den kopf zu werfen. willst DU dafür verantwortlich sein, dass du deiner freundin so den geliebten weg nimmst ?? willst DU dir diesen schuh anziehen....

... oder betrifft es nicht vielleicht doch DICH ? du scheinst ziemlich aufgebracht.

Ist mal wieder ein blödes beispiel
aber,

wenn du einem betrüger auf den leim gehst, dann ist es wohl auch die sache des betrügers dich aufzuklären, damit er die konsequenzen für sein handeln tragen kann? oder darf es dir auch ein dritter sagen, damit du den schaden begrenzen kannst?

die ehefrau ist niemandem eigentum und darf immer für sich selbst bestimmen. sie hat ihre rechte nicht mit dem ja-wort an den ehemann abgegeben. deshalb darf ihr jeder die wahrheit sagen, wie sie dann handelt und wie die konsequenzen aussehen ist dann wieder sache der beiden.

dies ist wie immer nur meine meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 16:10
In Antwort auf skywalker1965

Nein, sehe ich nicht so.
es ist SEINE sache und nicht die irgendjemand anderen.
ER muss es regeln/ändern.
selbstverständlich kann es auffliegen. und dennoch ist es SEIN schaden, SEINE entscheidung, SEINE angelegenheit. niemand hat das recht, der ehefrau diese sachen an den kopf zu werfen. willst DU dafür verantwortlich sein, dass du deiner freundin so den geliebten weg nimmst ?? willst DU dir diesen schuh anziehen....

... oder betrifft es nicht vielleicht doch DICH ? du scheinst ziemlich aufgebracht.

Nein
ich bin es wirklich nicht, ich hätte da kein problem das ehrlich zu sagen.
Ich weiss alles, weil sie mir das erzählt und ich bin mehr involviert als ich das eigentlich möchte.
Ich will ihr helfen, und wenn sie meint, die sache rausfliegen zu lassen, werde ich ihr auch dabei helfen, weil das einfach aufhören muss. Es geht die ganze Zeit nur darum, wir bereden immer das selbe, jeden tag mehrere Stunden.

Es ist seine Sache, aber er kann es selbst nicht regeln. Das ist Fakt.
Das würde ewig weiter gehen, die Zeit ist auf seiner Seite, nicht auf Ihrer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 17:01
In Antwort auf cass_12281341

Nein
ich bin es wirklich nicht, ich hätte da kein problem das ehrlich zu sagen.
Ich weiss alles, weil sie mir das erzählt und ich bin mehr involviert als ich das eigentlich möchte.
Ich will ihr helfen, und wenn sie meint, die sache rausfliegen zu lassen, werde ich ihr auch dabei helfen, weil das einfach aufhören muss. Es geht die ganze Zeit nur darum, wir bereden immer das selbe, jeden tag mehrere Stunden.

Es ist seine Sache, aber er kann es selbst nicht regeln. Das ist Fakt.
Das würde ewig weiter gehen, die Zeit ist auf seiner Seite, nicht auf Ihrer.

Hi Lena
ich würde es wissen wollen und auch gutheißen, wenn ich vom doppelleben meines partners erfahren würde. dabei wäre es mir vollkommen egal wer es mir sagen würde, meinetwegen auch der briefträger, denn den schmerz und die ohnmacht fühlst du, egal ob es dir die beste freundin, der partner, die geliebte, oder jemand fremdes sagt.

leider hatte ich damals nicht das glück und konnte mich somit auch nicht mit der geliebten meines mannes austauschen, was ich sehr gerne getan hätte. vieles wäre ihr und mir erspart geblieben und eine entscheidung wäre bereits viel früher gefallen.

die unwissende unter all den wissenden zu sein spricht doch schon bände.

nur sollte deiner freundin klar sein, dass die möglichkeit besteht, dass er (s)eine entscheidung gegen sie trifft.

lg
sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 17:35

Hat deine Freunding denn...
mit ihrem eigenen Mann schon Klartext geredet? Hört sich nämlich nicht so an. Der ahnt etwas, sie will ihn nicht mehr belügen, will ihm eine Chance geben...
Na denn mal los.
Zuerst sollte sie mal bei sich zu Hause aufräumen, selbst Schritte gehen, für sich eine Entscheidung treffen.
So, wie du es schilderst, hört es sich so an, als ob sie erst mal erzwingen will, dass sich auf der anderen Seite etwas bewegt, und dann je nachdem, was dann passiert, vielleicht auch etwas wagt.
Finde ich mies.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 17:46
In Antwort auf sursulapitschi

Hat deine Freunding denn...
mit ihrem eigenen Mann schon Klartext geredet? Hört sich nämlich nicht so an. Der ahnt etwas, sie will ihn nicht mehr belügen, will ihm eine Chance geben...
Na denn mal los.
Zuerst sollte sie mal bei sich zu Hause aufräumen, selbst Schritte gehen, für sich eine Entscheidung treffen.
So, wie du es schilderst, hört es sich so an, als ob sie erst mal erzwingen will, dass sich auf der anderen Seite etwas bewegt, und dann je nachdem, was dann passiert, vielleicht auch etwas wagt.
Finde ich mies.

Ein ganz wichtiger Aspekt
den Sursulapitschi hier vorbringt.

Für deine Freundin scheint alles klar, was ihre Ehe betrifft, zumindest in der Theorie, doch ein klärendes Gespräch mit ihrem Mann fand wohl noch nicht statt.
Wie stellt sie sich denn das ganze vor?
Erst einmal schön abwarten, weiterhin den Partner "dumm" halten und schauen was die Ehefrau des Geliebten macht?
Die große Liebe ist der ANDERE, also kann sie doch zumindest in ihrer Partnerschaft aufräumen.

Sie sollte die Entscheidung nicht von einer anderen Person abhängig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 17:57

Rede es der Freundin nicht absolut aus...
(obwohl es mir auch danach aussieht, dass du es selbst bist.

Meine Meinung darüber ist aus sehr aktuellem Anlass nicht ganz eindeutig. Mein Ehemann hatte sich in den letzten Jahren von mir nach und nach zurückgezogen. Als ich mich dann selber kurzzeitig verliebt habe (Keine Affäre, nur dieses unbeschreibliche Hochgefühl!), wußte ich, dass sich mein Mann verliebt sein muss. Die Familie hat sehr unter der schlechten Laune gelitten und immer war die Arbeit schuld.

Viele kleine Puzzlesteinchen fügten sich zusammen. Als ich ihm dann endlich auf den Kopf zugesagt habe, er habe eine andere Frau, hat er dementiert.

Aber eigentlich hat er eine Heidenangst vor Entscheidungen, wollte anfang aus meiner Sicht wohl am liebsten alles behalten (sehr bequeme Situation für einen Mann, gebe ich ja zu). Er hat mich aber in kleineren Details belogen, windet sich wie eine Schlange, wenn wir über die Vergangenheit reden. Ansonsten sieht er mich mit anderen Augen und investiert erstmalig seit JAHREN in unsere Beziehung, ist wie frisch verliebt und sagt, dass wohl fast jede Beziehung mit Kind(ern) mal durch Krisen geht und gestärkt daraus hervorgeht.

Wir haben viel geredet, und er schwört, mich nie betrogen zu haben und ich solle ihm soviel Konsequenz schon zutrauen, dass er sich dann trennen würde.

Aber mein Bauch sagt mir was anderes und ich wüßte es schon gerne ehrlich, natürlich am liebsten von ihm selber.

Ich könnte auch kein bisschen sagen, wie es mit meinen Gefühlen ausgehen würde. Aber das fehlende Vertrauen nagt an mir und der Familie.
Ja vielleicht würde ich es sogar von der Geliebten erfahren wollen, damit die unklare Situation aufhört...

Man kann es ja keinem übernehmen, dass sich jemand verliebt, aber dass derjenige über lange Zeit dem Partner die Entscheidungsfreiheit und das Glück entzieht, ist das eigentlich schlimme dran.

Wenn es die Ehefrau sowieso schon ahnt, dann ist es vielleicht ein möglicher Weg, wie gesagt, für alle Seiten mit offenem Ausgang und die oben genannten Konsequenzen hat es durchaus.

Allerdings ist ein Fortbestehen der aktuellen Situation wohl auch nicht das beste.

Viele Grüße
flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 18:04
In Antwort auf sursulapitschi

Hat deine Freunding denn...
mit ihrem eigenen Mann schon Klartext geredet? Hört sich nämlich nicht so an. Der ahnt etwas, sie will ihn nicht mehr belügen, will ihm eine Chance geben...
Na denn mal los.
Zuerst sollte sie mal bei sich zu Hause aufräumen, selbst Schritte gehen, für sich eine Entscheidung treffen.
So, wie du es schilderst, hört es sich so an, als ob sie erst mal erzwingen will, dass sich auf der anderen Seite etwas bewegt, und dann je nachdem, was dann passiert, vielleicht auch etwas wagt.
Finde ich mies.

Vor der eigenen Haustür kehren ...
... JAA, das sollte deine Freundin auch tun, denn auch Sie schiebt eine Entscheidung vor sich her. Die beiden Geleibten wollen sich alle Hintertürchen offenhalten, aber das wird nicht funktionieren ... . Wenn man etwas gewinnen will, muss man auch Verluste ein planen.

Ist sich denn deine Freundin SOOO sicher, dass der Geliebte sie wirklich im Alltag auch will und sie ihn auch will?
Ohne Sonnenseiten, mit allem, was beide schon aus ihren eingeschlafenen Beziehungen kennen. Denn prinzipiell wird man nach der Phase der Verliebtheit immer an Problemen arbeiten müssen, und das haben beide ja schon in ihren bisherigen Beziehungen nicht gekonnt.

flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 22:11

Ich habe wieder mit ihr gesprochen
sie will sich von ihrem Mann trennen, der ahnt einiges. Sie hat aber Angst, alleine darzustehen. Was auch verständlich ist.
Sie weiss aber, dass sich was ändern muss und SIE will das in die Hand nehmen. Denn sonst wird sich nichts ändern!
Ich habe sie gefragt, ob sie sich vorstellt, dass viele Probleme zukommen werden, finanziell steht er nicht mehr gut dar, die Kinder kommen jedes 2. WE. Scheidung, Wut der Ehefrau.
Sie sagt, sie wäre für ihn da, egal was passiert.
Sie will für ihre liebe kämpfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 7:05
In Antwort auf cass_12281341

Ich habe wieder mit ihr gesprochen
sie will sich von ihrem Mann trennen, der ahnt einiges. Sie hat aber Angst, alleine darzustehen. Was auch verständlich ist.
Sie weiss aber, dass sich was ändern muss und SIE will das in die Hand nehmen. Denn sonst wird sich nichts ändern!
Ich habe sie gefragt, ob sie sich vorstellt, dass viele Probleme zukommen werden, finanziell steht er nicht mehr gut dar, die Kinder kommen jedes 2. WE. Scheidung, Wut der Ehefrau.
Sie sagt, sie wäre für ihn da, egal was passiert.
Sie will für ihre liebe kämpfen!

... es ist NICHT VERSTÄNDLICH ..
wenn sie Angst hat, alleine dazustehen. Nur wer in der Lage ist, allein zu leben, kann auch jemand anderen echt lieben. Nur so fallen Abhängigkeiten echt weg, die von vornherein Beziehungen belaste und einem oft gar nicht bewußt sind.

Hat denn deine Freundin jemals ihrem Ehemann ganz klipp und klar gesagt, was ihr fehlt.
Die eigene Hütte brennt lichterloh und deine Freundin fixiert sich dermaßen auf den Geliebten und dessen Beziehung!!!
Da ist was nicht gesund daran!!!

Wenn die Beziehung deiner Freundin so schlecht ist, sollte sie sich ohne Wenn und Aber trennen (und nicht WEIL ER ES AHNT, sondern weil die Liebe dain ist!!!) und diese Entscheidung nicht von dem Bekenntnis des Geliebten abhängig machen.

Viel Glück
flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 7:16
In Antwort auf cass_12281341

Ich habe wieder mit ihr gesprochen
sie will sich von ihrem Mann trennen, der ahnt einiges. Sie hat aber Angst, alleine darzustehen. Was auch verständlich ist.
Sie weiss aber, dass sich was ändern muss und SIE will das in die Hand nehmen. Denn sonst wird sich nichts ändern!
Ich habe sie gefragt, ob sie sich vorstellt, dass viele Probleme zukommen werden, finanziell steht er nicht mehr gut dar, die Kinder kommen jedes 2. WE. Scheidung, Wut der Ehefrau.
Sie sagt, sie wäre für ihn da, egal was passiert.
Sie will für ihre liebe kämpfen!

Also mit anderen Worten,
sie will erst IHN zu einer Entscheidung zwingen, die Dinge auf der anderen Seite bewegen, ihren eigenen Mann aber noch schön in der Hinterhand behalten, falls die Entscheidung des Geliebten dann nicht für sie ausfällt, damit sie nicht allein dastehen muss.
DAS nenne ich feige, egoistisch und berechnend.
Hört sich für mich nicht an wie die große LIebe, sondern wie ein Schachspiel, wer zuerst zuckt, hat verloren.
Mein Vorschlag: Sie sagt es seiner Frau, er sagt es gleichzeitig ihrem Mann und dann können die beiden dahocken und gucken, ob die anderen beiden Beteiligten nicht endlich die Entscheidung für sie treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 7:22

Weißt du lena,
wenn deine freundin auch nur eine FUNKEN anstand und rückrat besitzen würde, dann würde sie "die sache allein in die hand nehmen", sich von ihrem mann trennen, sich ein neues leben aufbauen und nicht jemand anderes da mit hineinziehen wollen, bloß weil sie nicht in der lage ist, diese situation selbst zu meistern. deshalb verlässt sie ihren mann auch nicht, und deshalb will man wohl der ehefrau ihres betrügers alles stecken, damit er gezwungen ist, farbe zu bekennen.

na das ist ja sehr fein. weißt du was ich davon halte ? es ist mies, widerwärtig und hoffentlich fällt sie mit dieser aktion richtig auf die schnauze. anders kann man das nicht nennen. ihren mann noch in der hinterhand behalten, weil: man weiß ja nicht, ob man es alleine schafft und parallel eine ehe zerstören, weil: aus purem egoismus wollen wir jetzt doch mal sehen, dass wir den typen gezwungen kriegen, sich zu entscheiden.

ich kann so einer nur wünschen, dass dieser schuss nach hinten losgeht, dass sie OHNE mann und OHNE geliebten dastehen wird. denn DANN kann sie mal schauen, wie das ist, wenn einem plötzlich der boden unter den füßen weggezogen wird. soll es alles schon gegeben haben.

deine freundin ist erbärmlich. und DU bist es mit, weil du diesen widerwärtigen aktionismus unterstützt. wärst du eine GUTE freundin, würdest du dich a) ohnehin aus solchen sachen raushalten und ihr b) raten, das leben erst mal alleine in den griff zu kriegen. aber so ?

darüber kann ich nur mitleidig lächeln.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 8:38
In Antwort auf skywalker1965

Weißt du lena,
wenn deine freundin auch nur eine FUNKEN anstand und rückrat besitzen würde, dann würde sie "die sache allein in die hand nehmen", sich von ihrem mann trennen, sich ein neues leben aufbauen und nicht jemand anderes da mit hineinziehen wollen, bloß weil sie nicht in der lage ist, diese situation selbst zu meistern. deshalb verlässt sie ihren mann auch nicht, und deshalb will man wohl der ehefrau ihres betrügers alles stecken, damit er gezwungen ist, farbe zu bekennen.

na das ist ja sehr fein. weißt du was ich davon halte ? es ist mies, widerwärtig und hoffentlich fällt sie mit dieser aktion richtig auf die schnauze. anders kann man das nicht nennen. ihren mann noch in der hinterhand behalten, weil: man weiß ja nicht, ob man es alleine schafft und parallel eine ehe zerstören, weil: aus purem egoismus wollen wir jetzt doch mal sehen, dass wir den typen gezwungen kriegen, sich zu entscheiden.

ich kann so einer nur wünschen, dass dieser schuss nach hinten losgeht, dass sie OHNE mann und OHNE geliebten dastehen wird. denn DANN kann sie mal schauen, wie das ist, wenn einem plötzlich der boden unter den füßen weggezogen wird. soll es alles schon gegeben haben.

deine freundin ist erbärmlich. und DU bist es mit, weil du diesen widerwärtigen aktionismus unterstützt. wärst du eine GUTE freundin, würdest du dich a) ohnehin aus solchen sachen raushalten und ihr b) raten, das leben erst mal alleine in den griff zu kriegen. aber so ?

darüber kann ich nur mitleidig lächeln.....

Sky
Wie soll ich mich raushalten, das geht doch gar nicht!! Ich höre mir das von morgens bis abends an und ich habe ihr meine Hilfe versprochen.
Ich habe doch schon gesagt, daß sie sich trennt, und zwar noch diese Woche!
Sie zieht für paar Monate bei mir ein, in der Zeit kann sie sich eine Wohnung suchen, einrichten, die Situation mit Ihrem Mann klären.
Diesen Vorschlag habe ich ihr schon immer gegeben und sie weiß auch, daß das der Richtige Weg für Sie ist.
Sie will aber auch nach diesen paar Monaten eine Entscheidung von dem Geliebten haben, wie es weiter geht. Sie muß wissen ob sie nun alleine dasteht oder er mitkommt.
Warum soll sie ihm ein Nest bauen und ewig warten?
Dann soll sie sich auf ihr Leben konzentrieren und neu aufbauen, mit ihm oder ohne ihn.
Er kann aber keine Entscheidung treffen, er sagt immer, er weiß daß er sie will und daß er sich trennen wird, aber nicht weiß wann! Das ist doch lächerlich!
Solche Männer müssen zu eine Entscheidung gezwungen werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 8:48
In Antwort auf cass_12281341

Sky
Wie soll ich mich raushalten, das geht doch gar nicht!! Ich höre mir das von morgens bis abends an und ich habe ihr meine Hilfe versprochen.
Ich habe doch schon gesagt, daß sie sich trennt, und zwar noch diese Woche!
Sie zieht für paar Monate bei mir ein, in der Zeit kann sie sich eine Wohnung suchen, einrichten, die Situation mit Ihrem Mann klären.
Diesen Vorschlag habe ich ihr schon immer gegeben und sie weiß auch, daß das der Richtige Weg für Sie ist.
Sie will aber auch nach diesen paar Monaten eine Entscheidung von dem Geliebten haben, wie es weiter geht. Sie muß wissen ob sie nun alleine dasteht oder er mitkommt.
Warum soll sie ihm ein Nest bauen und ewig warten?
Dann soll sie sich auf ihr Leben konzentrieren und neu aufbauen, mit ihm oder ohne ihn.
Er kann aber keine Entscheidung treffen, er sagt immer, er weiß daß er sie will und daß er sich trennen wird, aber nicht weiß wann! Das ist doch lächerlich!
Solche Männer müssen zu eine Entscheidung gezwungen werden!

Wie du dich raushalten kannst ?
indem du GANZ KLAR KOMMUNIZIERST, dass das nicht deine baustelle ist und sie, wenn sie nicht in der lage ist, alleine eine entscheidung zu treffen, dich aus diesem müll raushalten soll.

es ist schwachsinn von deiner freundin, eine entscheidung von einem mann abzuverlangen, der auch in einer beziehung steckt und zudem noch kinder hat. das ist schlichtweg eine frechheit und ist nichts weiter als blanker egoismus.

und warten muss sie überhaupt auf gar nix. es ist doch ihr problem, wenn sie einem verheirateten hinterherläuft. meine güte lena, lies dir doch mal die geschichten im untreue-forum durch: DIESER MANN WIRD SICH NICHT FÜR DEINE FREUNDIN TRENNEN. weil er nämlich familie hat, weil er kinder hat, weil er es wenn SOFORT gemacht hätte und nicht noch monatelang ein spielchen treibt. aus genau DIESEM grund wird er bei seiner frau bleiben.

du solltest ihr das ausreden. sie soll ihr leben ordnen, sich eine EIGENE wohnung nehmen - das kann sie übrigens auch JETZT schon !!! die zeitungen stehen voll davon....
weißt du aber, was ICH glaube: sie KANN gar nicht alleine sein. deshalb erst der umzug zu dir und in der zeit eine entscheidung haben wollen, ob er dann mit zu ihr zieht oder wie auch immer.

wie ärmlich !!!! und SOLCHE männer müssen zu gar nix gezwungen werden. frag mal vanilla - die HAT gezwungen - und den lover verloren !!! und deiner freundin wird das gleiche passieren. wie kann man nur so blauäugig sein !!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 9:38
In Antwort auf skywalker1965

Wie du dich raushalten kannst ?
indem du GANZ KLAR KOMMUNIZIERST, dass das nicht deine baustelle ist und sie, wenn sie nicht in der lage ist, alleine eine entscheidung zu treffen, dich aus diesem müll raushalten soll.

es ist schwachsinn von deiner freundin, eine entscheidung von einem mann abzuverlangen, der auch in einer beziehung steckt und zudem noch kinder hat. das ist schlichtweg eine frechheit und ist nichts weiter als blanker egoismus.

und warten muss sie überhaupt auf gar nix. es ist doch ihr problem, wenn sie einem verheirateten hinterherläuft. meine güte lena, lies dir doch mal die geschichten im untreue-forum durch: DIESER MANN WIRD SICH NICHT FÜR DEINE FREUNDIN TRENNEN. weil er nämlich familie hat, weil er kinder hat, weil er es wenn SOFORT gemacht hätte und nicht noch monatelang ein spielchen treibt. aus genau DIESEM grund wird er bei seiner frau bleiben.

du solltest ihr das ausreden. sie soll ihr leben ordnen, sich eine EIGENE wohnung nehmen - das kann sie übrigens auch JETZT schon !!! die zeitungen stehen voll davon....
weißt du aber, was ICH glaube: sie KANN gar nicht alleine sein. deshalb erst der umzug zu dir und in der zeit eine entscheidung haben wollen, ob er dann mit zu ihr zieht oder wie auch immer.

wie ärmlich !!!! und SOLCHE männer müssen zu gar nix gezwungen werden. frag mal vanilla - die HAT gezwungen - und den lover verloren !!! und deiner freundin wird das gleiche passieren. wie kann man nur so blauäugig sein !!!!!

Du bist sehr hart
ja, sie möchte nicht alleine sein, sie hat Angst vor der Zukunft! Ist das nicht menschlich?
Sie liebt ihn, er liebt sie, man verliebt sich anderweitig, so ist das Leben!

Menschen sind schwach und egoistisch!
Du nimmst ihn sehr in Schutz! Er hat Kinder und Familie, die hat er schon längst aufs Spiel gesetzt!
Ich finde schon, daß er sich entscheiden soll. Es ist kein Grund Familie und Kinder vorzuschieben, und deswegen keine Entscheidung treffen zu müssen. Die Familie und Kinder hat er bei seiner Geliebten im Bett aber schnell vergessen!
Wenn er die Familie nicht verlassen kann, muß er das sagen. Er soll sagen, daß er das nicht kann, ich kann ihn verstehen, aber dann soll er sie endlich in Ruhe lassen!
Das macht er ja nicht! Er läßt alles schön weiterlaufen, das ist mies von ihm!

Warum ist sie jetzt schlecht weil sie eine Entscheidung fordert? Ich verstehe dich nicht, skywolker!
Du würdest es besser heißen, wenn das so weiterläuft? Der Betrüger soll bloß keine Schwierigkeiten bekommen und sein Leben so weiterführen? Die Ehefrau soll immer betrogen werden und immer wieder fallen Geliebten auf ihn rein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 10:11
In Antwort auf cass_12281341

Du bist sehr hart
ja, sie möchte nicht alleine sein, sie hat Angst vor der Zukunft! Ist das nicht menschlich?
Sie liebt ihn, er liebt sie, man verliebt sich anderweitig, so ist das Leben!

Menschen sind schwach und egoistisch!
Du nimmst ihn sehr in Schutz! Er hat Kinder und Familie, die hat er schon längst aufs Spiel gesetzt!
Ich finde schon, daß er sich entscheiden soll. Es ist kein Grund Familie und Kinder vorzuschieben, und deswegen keine Entscheidung treffen zu müssen. Die Familie und Kinder hat er bei seiner Geliebten im Bett aber schnell vergessen!
Wenn er die Familie nicht verlassen kann, muß er das sagen. Er soll sagen, daß er das nicht kann, ich kann ihn verstehen, aber dann soll er sie endlich in Ruhe lassen!
Das macht er ja nicht! Er läßt alles schön weiterlaufen, das ist mies von ihm!

Warum ist sie jetzt schlecht weil sie eine Entscheidung fordert? Ich verstehe dich nicht, skywolker!
Du würdest es besser heißen, wenn das so weiterläuft? Der Betrüger soll bloß keine Schwierigkeiten bekommen und sein Leben so weiterführen? Die Ehefrau soll immer betrogen werden und immer wieder fallen Geliebten auf ihn rein?

Nein lena, ich bin nicht hart..
ich bin nur realistisch. und ich nehme ihn auch nicht in schutz. aber ich sehe am beispiel meiner schwester, das so was anders läuft, wenn es dann WIRKLICH liebe ist...
ihr neuer (!!!) mann hat nämlich seine ex mit drei kleinen kindern im alter von 3-5 FÜR meine schwester verlassen - und zwar SOFORT lena. und nicht erst nach monaten oder jahren. ziemlich bald sofort, OHNE diskussionen, OHNE kompromisse, OHNE lästiges: wir schauen mal - ich brauche zeit... es geht, wenn man(n) denn wirklich auch WILL !!

es soll männer geben, die suchen die abwechslung. und die finden sie bei so frauen wie deiner freundin. klar ist es mies von ihm, aber leider ist es nunmal nicht dein problem. damit sollte er selbst fertig werden.

ich finde, sie soll ihr ding durchziehen. OHNE ihn. und ob er geht oder nicht, liegt in SEINEM entscheidungsspielraum. denn ER hat die konsequenzen zu tragen, NICHT deine freundin. ER muss damit leben, seine kinder u.u. selten bis gar nicht zu sehen, unterhalt auf teufel komm raus zahlen zu müssen. das sind alles dinge, die ER zu überlegen hat, nicht sie und nicht du.

abgesehen davon lena:
geliebte sind schön doof und selbst schuld, wenn sie auf diesen schmus reinfallen und sich immer wieder aufs neue einlullen lassen. dazu gehört auch deine freundin. ein mensch mit ERNSTHAFTEN absichten hätte diesem trauerspiel längst ein ende bereitet. also kann das mit der liebe bei ihm nicht sooooo dolle sein. denn offensichtlich geht es ihm bei seiner frau ja noch recht gut.....

denk mal drüber nach !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 10:48
In Antwort auf skywalker1965

Nein lena, ich bin nicht hart..
ich bin nur realistisch. und ich nehme ihn auch nicht in schutz. aber ich sehe am beispiel meiner schwester, das so was anders läuft, wenn es dann WIRKLICH liebe ist...
ihr neuer (!!!) mann hat nämlich seine ex mit drei kleinen kindern im alter von 3-5 FÜR meine schwester verlassen - und zwar SOFORT lena. und nicht erst nach monaten oder jahren. ziemlich bald sofort, OHNE diskussionen, OHNE kompromisse, OHNE lästiges: wir schauen mal - ich brauche zeit... es geht, wenn man(n) denn wirklich auch WILL !!

es soll männer geben, die suchen die abwechslung. und die finden sie bei so frauen wie deiner freundin. klar ist es mies von ihm, aber leider ist es nunmal nicht dein problem. damit sollte er selbst fertig werden.

ich finde, sie soll ihr ding durchziehen. OHNE ihn. und ob er geht oder nicht, liegt in SEINEM entscheidungsspielraum. denn ER hat die konsequenzen zu tragen, NICHT deine freundin. ER muss damit leben, seine kinder u.u. selten bis gar nicht zu sehen, unterhalt auf teufel komm raus zahlen zu müssen. das sind alles dinge, die ER zu überlegen hat, nicht sie und nicht du.

abgesehen davon lena:
geliebte sind schön doof und selbst schuld, wenn sie auf diesen schmus reinfallen und sich immer wieder aufs neue einlullen lassen. dazu gehört auch deine freundin. ein mensch mit ERNSTHAFTEN absichten hätte diesem trauerspiel längst ein ende bereitet. also kann das mit der liebe bei ihm nicht sooooo dolle sein. denn offensichtlich geht es ihm bei seiner frau ja noch recht gut.....

denk mal drüber nach !!

Ein Mann mit Rückgrad!
Das ist sehr beachtlich von dem Mann deiner Schwester! Das ist einer von Tausend! Respekt!

Geliebte sind selber schuld und schön doof sagst Du! Sicherlich gibt es viele, aber es gibt solche und solche.
Wenn sie dem Mann vertrauen und er es ihnen verspricht, was dann? Sie lieben ihn, sie vertrauen ihm, sie hoffen, daß er sich für sie entscheidet.
Ich kenne ein paar aus dem Kollegen-Kreis, ein Mann hat sich für seine Mitarbeiterin, mit der er eine 1,5 Jahre Beziehung hatte, von seiner Ehefrau getrennt. Sie leben seit 2 Jahren zusammen und bereuen nichts, sind glücklich.
Dieser Mann brauchte Zeit, er hat erst mit der Zeit kapiert, daß es für ihn keine Abwechslung war, sondern er kann ohne diese Frau nicht mehr leben. Das soll es auch geben! Manche können nicht sofort gehen, die Entscheidung reift langsam bei Ihnen im Kopf.

Meine Freundin wird ihr Ding durchziehen, da hast du recht. Mit ihm oder ohne ihn.
Deswegen wird er sich bald entscheiden müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 18:15

... 2 1/2 Jahre ausgeharrt ?
Hi Lena ,

wie kann sie nur 2,5 Jahre ausharren, wenn es wirklich Liebe ist?

Offensichtlich waren ihre Trennungversuche vom Geliebten nur halbherzig, d.h. sie wollte ihn eigentlich unter Druck setzen, was ja nicht klappte.

Oder laufen sich die zwei jeden Tag über den Weg, was es auch sehr schwer macht?
Oder bestehen diverse Abhängigkeiten beruflicher Natur?

Ich kann das sonst einfach nicht verstehn, wenn man nicht nur Sex, sondern einen Lebenspartner will und 2,5 Jahre vergeblich wartet.

Deine Freundin soll sich konsequent mit Kappung aller Abhängigkeiten von beiden Männer trennen, zu sich selbst kommen, mal eine Jahr alleine leben, evtl. neue berufliche Wege einschlagen, ... (und vor allem das nach diesem Hick-Hack das selbstbestimmte Leben genießen lernen).

Dann wird sie wissen, was für einen Partner sie wirklich sucht, denn so einen Inkonsequenten wie den jetzigen Lover findet sie allemal. Und sie wird NIE wieder auf so einen Mist hereinfallen...
Sie wird drüber lachen, wie klein sie sich gemacht hat.

Sie soll keine Panik kriegen, dass sie keinen mehr findet. Eine Kollegin von mir hat jahrelang in einer nicht erfüllten Partnerschaft ausgeharrt, weil sie eigentlich gerne ein Kind wollte und Angst hatte, dass sie mit 37 keinen mehr findet. ("Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach" ) Sie hat 5 Monate nach der Trennung einen neuen Mann kennengelernt, ist nach einem Jahr schwanger geworden und hat jetzt mit 39 ein Kind und einen Partner, der sie (wies aussieht) WIRKLICH liebt.

Viele Grüße und gib der Freundin einen heftigen, aber freundschaftlichen Tritt, endlich BEI SICH SELBST anzufangen


flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 20:00

Kann sich nicht entscheiden
Sowas gibt es nicht - wenn er sich entscheiden wollte, könnte er das auch. Die Frage ist nun, warum macht er es nicht. Und das gleiche gilt für Deine Freundin - wollte sie sich entscheiden, könnte sie das in jedem Fall!

Wenn Deine Freundin nun die Ehefrau informiert ist das im Grunde genommen die Hintertür mal wieder eine Entscheidung nicht selbst zu treffen, sondern jemandem anders den "Schwarzen Peter" zuzuschustern, sprich der Ehefrau. Denn dann wird die ja sicherlich was unternehmen, woraufhin Deine Freundin wieder reagieren kann.

Selbst handeln, also agieren, tun beide nicht. Insofern - wie hier bereits mehrfach erwähnt, sollten beide für ihr Leben selbst die Verantwortung übernehmen.

Moral hin, Gesellschaftsnorm her - wenn so eine Konstellation passiert, hat das meistens einen Grund - ich befürworte in einem solchen Fall, dass man die Zeit der Mehrfachpartner nutzt, um herauszukriegen, was denn genau einem in seinem Leben fehlt und von dem man meint, der andere stopft das eigene Loch. Wenn Deine Freundin das herausfindet, braucht Sie ihn nicht mehr und kann auf einmal Entscheidungen treffen. Schmerzhaft ist das immer, aber durchaus verkraftbar.

Und nun noch was zu Deiner Position. Deine Ratschläge und Handlungsmotivationen wird Deine Freundin eh nur dann anwenden, wenn sie das sowieso machen würde. Letztendlich ist das schlicht und ergreifend das Problem Deiner Freundin und nicht Deines!!! Ich an Deiner Stelle würde mich da rausnehmen. Wenn sie Dir was erzählt, höre Dir das an und sage ihr nur die Konsequenzen, die ihr Verhalten hervorruft - keine Meinung, kein richtig und falsch (gibt es eh nicht) - nicht mehr und nicht weniger.

Ich hoffe, es hilft Dir was.

LG BW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 9:20

Soso, der mann ist also feige?
und was ist mit deiner freundin? 2,5 JAHRE betrügt sie ihren mann nun schon, und du sprichst davon, dass du es "fair" findest dass sie sich nun trennt? aber, lass mich raten, wirklich ehrlich ist si ezu ihm nicht, oder? zieht nur aus, weil sie ihn "nicht mehr liebt", gelle? dass sie ihn seit 2,5 jahren betrügt wird nicht erwähnt, um den hausfrieden nicht zu stören, nicht wahr? könnte ja "unangenehm" für sie werden, was werden die leute bloß sagen.....

HERRLICH finde ich es, wie du ihre position verteidigst, und ihn gleichzeitig anklagst. und dann noch die worte, dass die ehefrau doch wohl die wahrheit verdient hätte.....ja, sicher, und was ist mit ihrem ehemann?? der nicht?

BEIDE sind charakterlose feiglinge! BEIDE haben nicht den hintern in der buxe zu ihrem verhältnis und zu ihrer lieber zu stehen. BEIDE haben nicht den mumm in den knochen, zu ihrer affaire zu stehen. was für armseelige kreaturen, die beiden verdienen einander. und das kannst du auch nicht schönreden!

die ehefrau ihres lovers hat die wahrheit verdient, ja. aber nicht von ihr! ich glaube nicht dass es etwas verletzenderes gibt als von der affaire selbst zu erfahren, dass der mann fremd geht. es gibt nichts, was einen menschen mehr erniedrigen kann!

vielleicht sollte deine freundin endlich begreifen dass er nicht zu ihr stehen kann und es niemals tun wird. wer 2,5 JAHRE keine entscheidung treffen kann wird es NIE tun! und, ganz ehrlich: so einen menschen würde ICH auch gar nicht haben wollen!

mir ist klar dass du dich auf die seite deiner freundin schlägst. aber ich würde von meinem besten freund nicht erwarten, dass er "mit den wölfen heult" und mir alles schön redet, sondern ich würde auch erwarten, dass er mir mal gehörig den kopf wäscht wenn ich einen so grandiosen bockmist baue!

gruß, michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 10:43
In Antwort auf ieuan_12535603

Soso, der mann ist also feige?
und was ist mit deiner freundin? 2,5 JAHRE betrügt sie ihren mann nun schon, und du sprichst davon, dass du es "fair" findest dass sie sich nun trennt? aber, lass mich raten, wirklich ehrlich ist si ezu ihm nicht, oder? zieht nur aus, weil sie ihn "nicht mehr liebt", gelle? dass sie ihn seit 2,5 jahren betrügt wird nicht erwähnt, um den hausfrieden nicht zu stören, nicht wahr? könnte ja "unangenehm" für sie werden, was werden die leute bloß sagen.....

HERRLICH finde ich es, wie du ihre position verteidigst, und ihn gleichzeitig anklagst. und dann noch die worte, dass die ehefrau doch wohl die wahrheit verdient hätte.....ja, sicher, und was ist mit ihrem ehemann?? der nicht?

BEIDE sind charakterlose feiglinge! BEIDE haben nicht den hintern in der buxe zu ihrem verhältnis und zu ihrer lieber zu stehen. BEIDE haben nicht den mumm in den knochen, zu ihrer affaire zu stehen. was für armseelige kreaturen, die beiden verdienen einander. und das kannst du auch nicht schönreden!

die ehefrau ihres lovers hat die wahrheit verdient, ja. aber nicht von ihr! ich glaube nicht dass es etwas verletzenderes gibt als von der affaire selbst zu erfahren, dass der mann fremd geht. es gibt nichts, was einen menschen mehr erniedrigen kann!

vielleicht sollte deine freundin endlich begreifen dass er nicht zu ihr stehen kann und es niemals tun wird. wer 2,5 JAHRE keine entscheidung treffen kann wird es NIE tun! und, ganz ehrlich: so einen menschen würde ICH auch gar nicht haben wollen!

mir ist klar dass du dich auf die seite deiner freundin schlägst. aber ich würde von meinem besten freund nicht erwarten, dass er "mit den wölfen heult" und mir alles schön redet, sondern ich würde auch erwarten, dass er mir mal gehörig den kopf wäscht wenn ich einen so grandiosen bockmist baue!

gruß, michael

Wahre worte michael !!!
auch ich finde es unglaublich, dass lena ihrer freundin bei allem, was diese tut, die partie steht und nicht im geringsten darüber nachdenkt, dass ihre saubere freundin schon seit 2,5 jahren so was von großen mist baut, dass er schon auf keine kuhhaut mehr geht !!!

es ist eine absolute unverschämtheit, von einem mann "klartext" erwarten zu wollen, wo man selbst seit 2,5 jahren NICHT in der lage ist, seine eigenen angelegenheiten zu regeln. man faselt hier einen bockmist von wegen "klarheit für die ehefrau" etc. daher, und sie selbst bescheißt ihren eigenen mann putzmunter seit 2,5 jahren und findet da offensichtlich so rein gar nix dabei....

FEIGE ????
sie mindestens genauso viel. und dazu noch viel zu erbärmlich und zu schissig, ihr eigenes leben aufzubauen, OHNE jemanden in der hinterhand zu halten. so getreu dem motto:
naja, wenns nicht geklappt hat, hab ich ja immer noch den anderen. besser den spatz in der hand als die taube auf dem dach.

GANZ TOLL.
weder lena noch sie sollten auf ihre glanzleistungen stolz sein. und auf eine solche freundin könnte ich getrost verzichten. wie bereits erwähnt: man braucht keinen menschen an seiner seite, der einem permanent nach der mütze redet.
dieser mensch sollte einem auch mal den kopf waschen dürfen. naja, was man davon zu halten hat, braucht wohl nicht in worte gefasst zu werden.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 11:30
In Antwort auf skywalker1965

Wahre worte michael !!!
auch ich finde es unglaublich, dass lena ihrer freundin bei allem, was diese tut, die partie steht und nicht im geringsten darüber nachdenkt, dass ihre saubere freundin schon seit 2,5 jahren so was von großen mist baut, dass er schon auf keine kuhhaut mehr geht !!!

es ist eine absolute unverschämtheit, von einem mann "klartext" erwarten zu wollen, wo man selbst seit 2,5 jahren NICHT in der lage ist, seine eigenen angelegenheiten zu regeln. man faselt hier einen bockmist von wegen "klarheit für die ehefrau" etc. daher, und sie selbst bescheißt ihren eigenen mann putzmunter seit 2,5 jahren und findet da offensichtlich so rein gar nix dabei....

FEIGE ????
sie mindestens genauso viel. und dazu noch viel zu erbärmlich und zu schissig, ihr eigenes leben aufzubauen, OHNE jemanden in der hinterhand zu halten. so getreu dem motto:
naja, wenns nicht geklappt hat, hab ich ja immer noch den anderen. besser den spatz in der hand als die taube auf dem dach.

GANZ TOLL.
weder lena noch sie sollten auf ihre glanzleistungen stolz sein. und auf eine solche freundin könnte ich getrost verzichten. wie bereits erwähnt: man braucht keinen menschen an seiner seite, der einem permanent nach der mütze redet.
dieser mensch sollte einem auch mal den kopf waschen dürfen. naja, was man davon zu halten hat, braucht wohl nicht in worte gefasst zu werden.....

Liebe sky,
wir sind uns einig .

weißt du, was ich mich gerade frage? gehts hier wirklich um "die freundin"?

lieben gruß und lass dich von den threadlöschern hier nicht ärgern, dafür ist der tag heute viel zu schön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 11:33
In Antwort auf ieuan_12535603

Liebe sky,
wir sind uns einig .

weißt du, was ich mich gerade frage? gehts hier wirklich um "die freundin"?

lieben gruß und lass dich von den threadlöschern hier nicht ärgern, dafür ist der tag heute viel zu schön!

du hast recht...
ich habe sie bereits vor einigen tagen gefragt, ob es wirklich um die "freundin" geht !!!
das denke ich nämlich - ehrlich gesagt - eher nicht. ich glaube, SIE ist diejenige welche.....

ist ja auch egal. ich finde es dennoch nicht richtig. auf den "geliebten" kloppt sie kräftig drauf, aber den ehemann darf die "freundin" ruhig bescheißen - das ist gut so....
manchmal frage ich mich wirklich, wieviele gehirnzellen bei solchen leuten bereits abgestorben sind. ich kann nicht glauben, dass sie diesen mist ernsthaft selbst glauben....




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club