Home / Forum / Liebe & Beziehung / So wenig Sex - was soll ich tun?

So wenig Sex - was soll ich tun?

14. Oktober 2008 um 8:15

Hallo Fories,

mein Mann und ich sind seit 4 Jahren miteinander verheiratet.
Vor eineinhalb Monaten packte uns ein Krise: Er wollte mich verlassen, weil wir uns auseinandergelebt hatten. Aber wir beschlossen, es nocheinmal miteinander zu versuchen und sind seitdem mit jedem Tag wieder glücklicher miteinander.

Bei mir ist es so, als wäre ich einfach neu verliebt: Ich vermisse ihn, wenn er nicht da ist; freu mich wenn er von der Arbeit heimkommt, habe teilweise Schmetterlinge im Bauch UND ich hab ein wahnsinniges Verlangen nach Sex mit ihm!

Seine Liebe habe ich mittlerweile wieder zurückgewonnen. Er fühlt sich unheimlich wohl mit mir zusammen, kuschelt mit mir gerne, sieht mich mit verliebten Augen an,...und und und...

Aber: Während der letzten 2 Jahre war unser Sexleben sehr eingeschlafen. Wir schliefen -wenns hoch kommt- alle 2 Monate miteinander . Wir hatten beide einfach kein Verlangen danach und wir waren teilweise auch einfach nur zu faul dazu.
Ich muß dazusagen, daß ich auch noch Medikamente einnehmen musste, die mich "da unten" total gefühllos machten und ich absolut keine Lust mehr empfinden konnte.
So "gewöhnten" wir uns irgendwie ab, miteinander zu schlafen!!!

Aber jetzt ist es so: Die Medikamente hab ich längst abgesetzt und die momentane "verknalltheit" führt dazu, daß ich eine wahnsinnige Lust nach Sex verspüre - ja daß ich teilweise sogar Dauerfeucht` durch die Gegend hüpfe. Ich habe sogar angefangen, selbst "Hand anzulegen", was mich aber überhaupt nicht befriedigt! Ich will nur ihn!

Er weiß das und irgendwie gefällt ihm das auch. Aber ich schaffe es nur maximal 2x die Woche, ihn zu verführen. Und das meist an 2 darauffolgenden Tagen oder gar an einem Tag, sodaß dann wieder ca. 1 ganze Woche Pause ist dazwischen.

Geredet hab ich schon mit ihm darüber, aber von ihm kommt dann nur: "Jetzt weißt du mal, wie ich mich manchmal in den letzten Jahren gefühlt hab!" Ich hab ihn auch schon gefragt, ob er irgendwelche speziellen Wünsche hat, die ihm wieder mehr Lust bescheren könnten. Aber da hat er keine und er ist vollkommen zufrieden mit unseren Sexpraktiken.

Aber dennoch: Vorgestern "versprach" er mir, daß wir am nächsten Abend früher ins Bett gehen würden, da er einfach zu müde zum Sex war. Gestern -nach seiner Frühschicht- hatte er tagsüber schon Lust auf mich, aber unsere Kinder waren ständig um uns rum. Und am Abend wollte er unbedingt noch eine Serie im Wohnzimmer zuende schauen, weshalb wir halt dann doch erst wieder gegen 0.00 Uhr ins Bett gingen.
Im Bett dann schaute er mich mit einem "Sorry-Blick" an und sagte, daß es nun doch nix würde, weil er ja schließlich Frühschicht und somit nur noch 3 Stunden Schlaf hätte. Ok, das sah ich innerlich zähneknirschend ein, argerte mich aber dann, daß er dann doch noch 20 Minuten lang in seinem Buch blätterte! In diesen 20 Minuten hätte so viel passieren können, aber nein,...er war wohl einfach nur wieder zu faul!

Was soll ich denn noch tun? Wenn ich das so hinnehme, dann habe ich Angst, daß unser Sexleben wieder so allmählich enschläft.

Sorry, is jetzt a bissl lang geworden, aber trotzdem bitte ich um Rat

Mehr lesen

14. Oktober 2008 um 12:00

Triebstau...
nennt man sowas wohl, wie mir eine gute (platonische) freundin beigebracht hat.

darauf gekommen ist sie, weil ich ihr das exakt selbe phänomen beschrieben habe (frische verliebtheit, schmetterlinge, dauerlust usw.), das aber beim gegenüber (meine frau) eben nicht auf die gleichen ausprägungen trifft. auch bei uns ist einiges über die jahre eingeschlafen - und plötzlich (anders als bei euch ohne krise) PENG.

da sex, wie einer der wenigen klugen forenteilnehmer hier irgendwo einmal schrieb, sich aber nach der lust der "unlustigeren" person richten sollte, müssen wir beide wohl damit leben. zwar "betöre" ich meine liebste häufiger als einmal die woche - es könnte aber immer mehr sein

gib nicht auf, mach es zum thema, verführe ihn "einmal anders" (zum beispiel nicht immer nur im bett), frag nicht ihn danach was er gerne hätte - probier einfach mal was aus. es ist einfach zu schön und unfassbar, dass man sich nach so langer zeit wieder richtig frisch verliebt - bin immer noch überwältigt! du nicht auch? lass das positive strahlen! freue dich darüber, dass eure beziehung derart aufblüht!

wenn ich lese "schichtdienst": das schlaucht sicher aúch - gib ihm zeit sich an seine "geile, neue" frau zu gewöhnen. und nimm nicht den rat an, den manche dir hier eventl. geben: "such dir ne affäre"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2008 um 12:18
In Antwort auf alon_12100176

Triebstau...
nennt man sowas wohl, wie mir eine gute (platonische) freundin beigebracht hat.

darauf gekommen ist sie, weil ich ihr das exakt selbe phänomen beschrieben habe (frische verliebtheit, schmetterlinge, dauerlust usw.), das aber beim gegenüber (meine frau) eben nicht auf die gleichen ausprägungen trifft. auch bei uns ist einiges über die jahre eingeschlafen - und plötzlich (anders als bei euch ohne krise) PENG.

da sex, wie einer der wenigen klugen forenteilnehmer hier irgendwo einmal schrieb, sich aber nach der lust der "unlustigeren" person richten sollte, müssen wir beide wohl damit leben. zwar "betöre" ich meine liebste häufiger als einmal die woche - es könnte aber immer mehr sein

gib nicht auf, mach es zum thema, verführe ihn "einmal anders" (zum beispiel nicht immer nur im bett), frag nicht ihn danach was er gerne hätte - probier einfach mal was aus. es ist einfach zu schön und unfassbar, dass man sich nach so langer zeit wieder richtig frisch verliebt - bin immer noch überwältigt! du nicht auch? lass das positive strahlen! freue dich darüber, dass eure beziehung derart aufblüht!

wenn ich lese "schichtdienst": das schlaucht sicher aúch - gib ihm zeit sich an seine "geile, neue" frau zu gewöhnen. und nimm nicht den rat an, den manche dir hier eventl. geben: "such dir ne affäre"

Danke für deine Antwort
das ist irgendwie das Problem:
Ich hatte ihn mit einem romantischen Wochenende überrascht und wir verbrachten -ohne Kinder, ohne Hund- das verlängerte Wochenende (vom 03. -05.10.) am Bodensee.
Wir gingen sehr viel spazieren, trotz dem grausigen Wetter, und verbrachten auch einige Zeit auf unserem Hotelzimmer. Aber außer Fernsehkucken und schlafen war trotzdem nicht viel mit ihm zu machen!

Ich hatte mir vorher auch schöne Unterwäsche gekauft und habe ihn mehrmals versucht zu verführen. Aber trotzdem kam immerwieder der Satz "Nee, jetzt nicht!" Na ja, abends hatten wir dann zwar schon Sex, aber das war irgendwie einfach nur so hopplahopp.
Ich hatte mir eigentlich vorgestellt, daß ich es öfter schaffen würde, ihn an dem Wochenende zu verführen; hätte auch gerne bischen rumexperimentiert, aber es war einfach so wie immer.

Ich würde ihm so gerne ein wenig mehr Lust verschaffen - schaffe es aber einfach nicht. Ich hätte halt auch gerne, daß ER von sich aus mal wieder anfängt. aber wenn ich darauf warten würde, dann würde unser Sexleben mit Sicherheit wieder einschlafen!

So war das Wochenende wirklich wunderschön. Da er davor schon eine Woche Urlaub hatte und nach dem Wochenende auch nochmal eine Woche frei hatte, konnte er auch mal wieder so richtig abschalten. Wir haben die zeit sehr intensiv miteinander genossen - aber darum wundert es mich umsomehr, daß er TROTZDEM kaum Lust verspürte!!!

1 - 2x pro Woche würde mir ja genügen, wenn ich hin und wieder wenigstens das Gefühl hätte, daß ER es mal so richtig will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2008 um 12:24
In Antwort auf tanktopgirl

Danke für deine Antwort
das ist irgendwie das Problem:
Ich hatte ihn mit einem romantischen Wochenende überrascht und wir verbrachten -ohne Kinder, ohne Hund- das verlängerte Wochenende (vom 03. -05.10.) am Bodensee.
Wir gingen sehr viel spazieren, trotz dem grausigen Wetter, und verbrachten auch einige Zeit auf unserem Hotelzimmer. Aber außer Fernsehkucken und schlafen war trotzdem nicht viel mit ihm zu machen!

Ich hatte mir vorher auch schöne Unterwäsche gekauft und habe ihn mehrmals versucht zu verführen. Aber trotzdem kam immerwieder der Satz "Nee, jetzt nicht!" Na ja, abends hatten wir dann zwar schon Sex, aber das war irgendwie einfach nur so hopplahopp.
Ich hatte mir eigentlich vorgestellt, daß ich es öfter schaffen würde, ihn an dem Wochenende zu verführen; hätte auch gerne bischen rumexperimentiert, aber es war einfach so wie immer.

Ich würde ihm so gerne ein wenig mehr Lust verschaffen - schaffe es aber einfach nicht. Ich hätte halt auch gerne, daß ER von sich aus mal wieder anfängt. aber wenn ich darauf warten würde, dann würde unser Sexleben mit Sicherheit wieder einschlafen!

So war das Wochenende wirklich wunderschön. Da er davor schon eine Woche Urlaub hatte und nach dem Wochenende auch nochmal eine Woche frei hatte, konnte er auch mal wieder so richtig abschalten. Wir haben die zeit sehr intensiv miteinander genossen - aber darum wundert es mich umsomehr, daß er TROTZDEM kaum Lust verspürte!!!

1 - 2x pro Woche würde mir ja genügen, wenn ich hin und wieder wenigstens das Gefühl hätte, daß ER es mal so richtig will!

Ach ja und nö,....
.... den Rat würde ich auch gar nicht annehmen, denn ich will ja schließlich IHN.

Irgendwie will ich ihn ja auch nicht unter Druck setzen, nur, weil ich jetzt ständig könnte! Drum will ich das nicht immer unbedingt zum Thema machen.
Aber drauf warten, bis meine Lust wieder absinkt will ich auch nicht mehr. Das hatten wir schon zu genüge.

Ich bin auch völlig hin und weg, daß man sich in seinen Partner, den man wohl schon einige jahre liebt, wieder richtig neu verlieben kann.
Er hat sich auch richtig neu in mich verliebt, nur mit dem Unterschied, daß er nur noch so wenig Lust hat - bzw. kaum mehr Eigeninitiative zeigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2008 um 13:13
In Antwort auf tanktopgirl

Ach ja und nö,....
.... den Rat würde ich auch gar nicht annehmen, denn ich will ja schließlich IHN.

Irgendwie will ich ihn ja auch nicht unter Druck setzen, nur, weil ich jetzt ständig könnte! Drum will ich das nicht immer unbedingt zum Thema machen.
Aber drauf warten, bis meine Lust wieder absinkt will ich auch nicht mehr. Das hatten wir schon zu genüge.

Ich bin auch völlig hin und weg, daß man sich in seinen Partner, den man wohl schon einige jahre liebt, wieder richtig neu verlieben kann.
Er hat sich auch richtig neu in mich verliebt, nur mit dem Unterschied, daß er nur noch so wenig Lust hat - bzw. kaum mehr Eigeninitiative zeigt.

Druck...
ist das letzte. bei uns war (ist) es dann so gekommen, dass sie nicht mehr einfach ins bettchen gehen konnte um z.b. vorm schlafen zu lesen, ohne dass sie ein schlechtes gewissen bekam, "mal" keinen sex zu haben - mein fehler! sowas hemmt - und schürt ängste, dem "sexbessenen" partner nicht mehr zu genügen. ist in unseren beiden fällen natürlich quatsch (wir wollen nicht bloß sex sondern IHN bzw. SIE dabei).

wichtig ist, dass ihr diesen liebesimpuls nutzt, um gemachte fehler vergangener jahre in bezug auf die zweisamkeit (abseits vom sex) nicht zu wiederholen. das haben wir uns jedenfalls geschworen.
wahrscheinlich werdet ihr bald einen gemeinsamen level hinsichtlich eurer sexhäufigkeit erreichen - seine lust steigert sich etwas, deine ebbt etwas ab. blablabla - scheisse, man will natürlich seine verlorengeglaubte geilheit ausleben - ich versteh das nur zu gut! aber irgendwas (selbst-)beruhigendes muss ich dir ja noch zukommen lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen