Home / Forum / Liebe & Beziehung / So viele Vorurteile

So viele Vorurteile

19. Mai 2014 um 23:35

Fast alle meiner Freunde und aus meiner Familie haben Vorurteile gegen meinen Freund. Er ist ein ziemlicher Schrank und hat auch paar Tattoos, was schon die meisten abgeschreckt hat. Außerdem kommt er schon manchmal wie ein Macho rüber.
Ich bin einfach traurig darüber. Man wünscht sich ja immer, dass die Menschen, die einem am nächsten sind sich auch mögen. Am Anfang dachte ich, dass es sich alles legen würde, wenn sie meinen Freund besser kennen lernen. Aber es ist leider nicht der Fall. Letztens hat er vom Heiraten angefangen, weil wir auch eine gemeinsame Zukunft planen. Meine Familie ist aber total dagegen und versucht es mir die ganze Zeit auszureden. Einzig meine Schwester mag ihn. Aber mein Bruder und meine Eltern sind total dagegen.
Ich verstehe es einfach nicht. Ich liebe ihn und solange ich glücklich bin, sollte doch niemand dagegen sein.
Wir kommen auch oft mit der ganzen Familie zusammen, haben viele Familienfeiern und ich hab immer den Eindruck, dass mein Freund einfach unerwünscht ist. Das ist einfach zum **** das Gefühl.

Mehr lesen

19. Mai 2014 um 23:42


Deine Family ist schon strange, wenn sie eigentlich merken, dass er dich gut behandelt und trotzdem was gegen ihn haben...

Oder merken sie, dass er dir allgemein nicht gut tut und du schiebst es auf sein Aussehen?

Denkst du echt, die sind so intolerant?

Wie behandelt dich denn dein Freund sonst? Ist er respektvoll dir und deiner Familie gegenüber?

Ich kenn deine Situation, allerdings war am Ende auch immer was dran und die Beziehung hielt nicht. Also haben die, die mich eigentlich nur glücklich sehen wollen, recht gehabt, obwohl ich wie du dachte, dass sie gegen meine Beziehung sind...

Wer weiß... allerdings unter solchen Umständen glaube ich nicht, dass ihr ne Zukunft habt, weil du merkst, dass etwas nicht passt...

Gefällt mir

19. Mai 2014 um 23:54


Ich würde doch diesem armen Mädel nieee was einreden

Allerdings muss ich wirklich bestätigen, dass wenn so viele Menschen was gegen meine Beziehung hatten, dass es einfach nicht der Richtige war.
Kann natürlich nur von meiner Erfahrung sprechen und ich wünsche ihr natürlich, dass sie die Kraft hat dagegen anzugehen und er eben doch ihr Traummann ist.

Man kann einfach nur sagen, entweder ignoriert sie das, oder sie ignoriert das. So oder so wird was passieren. Sie bleibt mit ihm zusammen, oder eben nicht..

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:00

Reden
red doch mal mit ihnen ganz offen was sie denken und dass du wissen wilslt warum sie so denken. vielleicht haben sie andere aspekte gesehen die du auf wolke 7 nicht sehen kansnt. vielleiht spinnen sie einfach. aber danach hast du klarheit und kannst deine entscheidung treffen.

LG

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:09
In Antwort auf originaljuly1988


Deine Family ist schon strange, wenn sie eigentlich merken, dass er dich gut behandelt und trotzdem was gegen ihn haben...

Oder merken sie, dass er dir allgemein nicht gut tut und du schiebst es auf sein Aussehen?

Denkst du echt, die sind so intolerant?

Wie behandelt dich denn dein Freund sonst? Ist er respektvoll dir und deiner Familie gegenüber?

Ich kenn deine Situation, allerdings war am Ende auch immer was dran und die Beziehung hielt nicht. Also haben die, die mich eigentlich nur glücklich sehen wollen, recht gehabt, obwohl ich wie du dachte, dass sie gegen meine Beziehung sind...

Wer weiß... allerdings unter solchen Umständen glaube ich nicht, dass ihr ne Zukunft habt, weil du merkst, dass etwas nicht passt...

Wie gesagt, er kann ein kleiner Macho sein
Ich glaube, dass ist das was gerade auch meine Eltern so stört. Außerdem kommt er aus einer eher konservativen Familie, was meine Eltern auch nicht gut finden, womit ich aber weniger Probleme habe.
Meiner Familie gegenüber ist er respektvoll und ja zumindest meine Schwester kommt super mit ihm zurecht.
Wenn ich meine Mutter direkt frage, was er gemacht hat, dass sie einen Grund hat schlecht über ihn zu denken, kann sie mir oft auch keine richtige Antwort geben. Es ist dann ein Gemisch aus, es könnte so werden, da macht sie sich sorgen und irgendwelche kleinen Situationen die dann von ihr aufgebauscht werden. Mein Bruder denkt auch immer noch, er müsse mich beschützen und hat noch nicht gemerkt, dass ich alt genug bin um selber zu wissen wer gut ist für mich oder wen ich liebe. Eigentlich ist meine Familie sehr offen und überhaupt nicht intolerant. Der Freund meiner Schwester wurde herzlicher aufgenommen.
Meine Schwester meint, dass es zumindest für meinen Vater schwer wäre meinen Freund zu akzeptieren, weil ich immer seine Kleine war und er da eben doppelt drauf guckt wen ich mir aussuche. Aber ich bin ja nicht erst seit gestern mit meinem Freund zusammen und mittlerweile sollte es sich eigentlich gelegt haben. Selbstverständlich gab es auch mal Streitereien zwischen mir und meinem Freund, wo ich dann auch Tränen wegen ihm vergossen habe. Aber das kann wohl kaum der Grund sein. Streit gibt es doch in jeder Beziehung mal.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:18
In Antwort auf maya5077

Wie gesagt, er kann ein kleiner Macho sein
Ich glaube, dass ist das was gerade auch meine Eltern so stört. Außerdem kommt er aus einer eher konservativen Familie, was meine Eltern auch nicht gut finden, womit ich aber weniger Probleme habe.
Meiner Familie gegenüber ist er respektvoll und ja zumindest meine Schwester kommt super mit ihm zurecht.
Wenn ich meine Mutter direkt frage, was er gemacht hat, dass sie einen Grund hat schlecht über ihn zu denken, kann sie mir oft auch keine richtige Antwort geben. Es ist dann ein Gemisch aus, es könnte so werden, da macht sie sich sorgen und irgendwelche kleinen Situationen die dann von ihr aufgebauscht werden. Mein Bruder denkt auch immer noch, er müsse mich beschützen und hat noch nicht gemerkt, dass ich alt genug bin um selber zu wissen wer gut ist für mich oder wen ich liebe. Eigentlich ist meine Familie sehr offen und überhaupt nicht intolerant. Der Freund meiner Schwester wurde herzlicher aufgenommen.
Meine Schwester meint, dass es zumindest für meinen Vater schwer wäre meinen Freund zu akzeptieren, weil ich immer seine Kleine war und er da eben doppelt drauf guckt wen ich mir aussuche. Aber ich bin ja nicht erst seit gestern mit meinem Freund zusammen und mittlerweile sollte es sich eigentlich gelegt haben. Selbstverständlich gab es auch mal Streitereien zwischen mir und meinem Freund, wo ich dann auch Tränen wegen ihm vergossen habe. Aber das kann wohl kaum der Grund sein. Streit gibt es doch in jeder Beziehung mal.

Hm...
Wie gesagt, bei mir war das früher auch immer so wie bei dir.

Entweder sind deine Eltern und deine Familie wirklich unnötig gegen ihn, oder sie spüren einfach etwas, was du noch gar nicht bemerkst und sie selbst nicht richtig greifen bzw. momentan beschreiben können.

Vielleicht merken sie einfach, dass du glücklicher sein könntest?

Kannst du dir denn vorstellen, bis an dein Lebensende mit ihm zusammen zu bleiben?

Mein Vater zb guckt auch sehr drauf, wer mein Partner ist und er hat meine Beziehungen davor immer akzeptiert, aber ich wusste, etwas steht dazwischen, konnte ich aber nie genau erklären, dann ging sie katastrophal zu Ende und nun bin ich verheiratet und ich hab nie ein Wort gegen meine Beziehung gehört, sei es von meinen Eltern oder Kommentare von meiner Familie, weil einfach alles viel viel mehr passt und er mich viel glücklicher macht, als alle Partner davor.

Aber ich hoffe für dich, dass es nicht so ist.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:20

Außerdem
bin ich nicht mehr und nicht weniger Hellseherin wie du hier

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:28
In Antwort auf larsus

Reden
red doch mal mit ihnen ganz offen was sie denken und dass du wissen wilslt warum sie so denken. vielleicht haben sie andere aspekte gesehen die du auf wolke 7 nicht sehen kansnt. vielleiht spinnen sie einfach. aber danach hast du klarheit und kannst deine entscheidung treffen.

LG

Das hab ich ja schon versucht
ich bekomme keine klare Antwort, mit der ich etwas anfangen könnte. Sie denken wir würden nicht zusammen passen. Aber das muss ich doch am besten wissen oder nicht.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:31
In Antwort auf originaljuly1988

Hm...
Wie gesagt, bei mir war das früher auch immer so wie bei dir.

Entweder sind deine Eltern und deine Familie wirklich unnötig gegen ihn, oder sie spüren einfach etwas, was du noch gar nicht bemerkst und sie selbst nicht richtig greifen bzw. momentan beschreiben können.

Vielleicht merken sie einfach, dass du glücklicher sein könntest?

Kannst du dir denn vorstellen, bis an dein Lebensende mit ihm zusammen zu bleiben?

Mein Vater zb guckt auch sehr drauf, wer mein Partner ist und er hat meine Beziehungen davor immer akzeptiert, aber ich wusste, etwas steht dazwischen, konnte ich aber nie genau erklären, dann ging sie katastrophal zu Ende und nun bin ich verheiratet und ich hab nie ein Wort gegen meine Beziehung gehört, sei es von meinen Eltern oder Kommentare von meiner Familie, weil einfach alles viel viel mehr passt und er mich viel glücklicher macht, als alle Partner davor.

Aber ich hoffe für dich, dass es nicht so ist.

Die Sache ist,
er ist der erste Mann den ich meinen Eltern vorgestellt habe. Daher habe ich keinen vergleich. Außer mein Bruder, der hat mal von einer Sache was mitbekommen und fing dann auch so ähnlich an wie jetzt. Mein Bruder halt.
Mit meinem Freund ist es für mich aber wirklich etwas ernstes und ich möchte ihn heiraten.
Wir kennen uns mittlerweile ja auch schon gut, und ich war bisher noch nie mit einem Mann so glücklich wie mit ihm. Klar, es gab auch schwierige Momente, was mich auch sehr mitgenommen hat, aber in erster Linie, weil er mir so wichtig ist.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:34

Aber er ist das Beste für mich
Ich wünsche mir doch nur, dass sie ihn genauso in ihr Herz schließen wie meine Schwester es getan hat und wie andersrum meine Eltern es bei ihrem Freund getan haben

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:40

Einreden lassen will ich mir auch nichts
die Beziehung hab ich ja auch trotzdem weiter geführt und bis heute nicht bereut. Ich dachte nur, dass es sich langsam zum besseren entwickeln würde, weil ich ihn dann auch öfter mit zu meinen Eltern genommen habe. Aber meine Mutter meinte zu mir, eigentlich hatte sie gehofft, die Beziehung würde sich von alleine erledigen, darum hatte sie in der letzten Zeit dazu nichts mehr gesagt, aber das er jetzt mit heiraten anfängt... Da wäre sie ja total dagegen.
Mich hat das einfach ziemlich getroffen. Meine Mutter ist so ein lieber Mensch eigentlich.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:46

Bei uns ist einfach die Sache,
dass die Familie für uns sehr wichtig ist. Es vergehen selten mal drei Tage wo ich niemand von denen sehe.
Daher ist es mir schon sehr wichtig, dass mein zukünftiger Mann da auch gut drin integriert ist. Und meinen Freund macht es auch traurig, dass da immer noch nach so langer Zeit Vorbehalte gegen ihn sind.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:48

Zu Beginn
hatte ich wirklich viel Verständnis für meine Eltern. Aber mittlerweile? Ich versteh es einfach nicht. Wieso haben sie bei meiner Schwester besser reagiert? Nur weil ich die Jüngste bin glaub ich nicht.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 0:49

Hattest du dadurch
dann weniger Kontakt zu deiner Familie?

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 1:08

Mich macht das alles so fertig
Mich beschäftigt das so sehr. ich kann da nicht einfach drüber stehen. Und selbst wenn es Sachen gibt, wo meine eltern bedenken haben oder was sie nicht so gut finden, es ist und bleibt doch eine Sache zwischen mir und ihm. Ich begreife es einfach nicht. Aber seit es mit dem heiraten zur Sprache steht, beschäftigt mich das alles einfach tag und nacht.

Gefällt mir

20. Mai 2014 um 22:09

Meinen
Eltern gegenüber war er immer höflich und respektvoll.
Es gab ein paar Mal situationen, zwischen mir und ihm, was meine Eltern mitbekommen haben, und nicht gut fanden.
Mein Freund und ich haben jedoch immer alles untereinander klären können, und was für mich in Ordnung ist oder abgeschlossen, sollte erst recht in Ordnung für meine Eltern sein.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen