Home / Forum / Liebe & Beziehung / So traurig und enttäuscht von mir selbst

So traurig und enttäuscht von mir selbst

26. September 2012 um 0:19 Letzte Antwort: 28. September 2012 um 15:05


ich habe mich vor kurzem von meinem Freund getrennt, weil er mich eigentlich nicht mehr wollte. Leider hab ich mich wieder von ihm einlullen lassen und leide umso mehr.

Ich kenne mich so auch nicht, alle sagen, dass ich mich bei ihm so anders verhalte. So fremd. Das liegt eben daran, dass er mich 1x verlassen hat, ich glaube, seitdem befürchte ich, dass ich nicht gut genug bin. Ich weiß auch, dass es nicht sein kann, dass ich in einer Beziehung bin und Liebeskummer habe...Ich schaffe es einfach nicht, mich endgültig zu trennen, weil da noch Gefühle sind. Ich habe wohl noch nie so stark für einen anderen Menschen empfunden.

Er ist wieder kalt, lässt mich links liegen, sagt mir nicht irgendetwas nettes..
Und obwohl er so ist, habe ich das Gefühl, ohne ihn noch schlechter dran zu sein. Und diese Passivität und vielleicht auch Feigheit, die ich habe, enttäuscht mich vor mir selbst.Ich hab einfach wieder Ausreden, red mir alles schön und weiß dass ich lüge. Aus Angst vor noch schlimmerem Liebeskummer..
War irgenjemand von euch auch schonmal schwach, hat dann aber den Mut wieder gefunden?
Es tut so weh..

Mehr lesen

28. September 2012 um 15:05

Cefeu, ich verstehe
was du meinst. Was es mir so schwer macht, ist eben dass ich ihn liebe. Über alles. Wahrscheinlich hast du recht und es geht mir noch nicht schlecht genug, sonst würde ich es wohl beenden..Ein guter Denkanstoß, danke dir.
Aber die große liebe gehen lassen, ist einfach schwer.Noch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen