Home / Forum / Liebe & Beziehung / So ihr Lieben: Ich gebs auf !

So ihr Lieben: Ich gebs auf !

19. September 2014 um 11:28

So, jetzt ist bei mir die Zeit reif zu sagen: Mensch Mädel lass es einfach und kümmer dich um was anderes, was Wichtigeres als jemanden zu finden oder kennen zu lernen der einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert, einem das Gefühl gibt du bist was besonderes.

Ich bin an einem Punkt angelangt der mich selber sehr erschreckt und mir ehrlich gesagt auch Angst macht weil ich mich so überhaupt nicht kenne.
Eigentlich bin ich in meinem Familien- und Freundeskreis immer diejenige gewesen, die allen anderen bei denen es in den Beziehungen schlecht lief oder auseinander ging Hoffnung gemacht hat, dass sich alles irgendwann ordnet und wieder zum Schönen wendet. Meine momentane Meinung dazu: Pustekuchen ganz krass ausgedrückt...bei allen läuft es irgendwie, ob sich die Beziehungen wieder einrenken oder ob ein neuer Partner ins Leben der anderen tritt.
Ganz ehrlich ich freu mich für jeden Einzelnen von meinen Liebsten, gar keine Frage, nur ist es absolut schmerzlich immer das fünfte Rad am Wagen zu sein, so nach dem Motto: Wir haben uns überlegt essen zu gehen magst du nicht mitkommen? Sind aber nur Pärchen dabei!
Ähhhhhhhh warte...NEIN Danke...zwischen zeitlich ist das kein Problem aber permanent immer die Einzige im Freundeskreis zu sein die alleine ist das zerrt gewaltig. Besonders in solchen Situationen wenn die befreundeten Pärchen sich nicht zurückhalten können und allen demonstrativ beweisen müssen wie glücklich sie sind. Ich weiß das auch ohne solche Aktionen und freu mich mit ihnen ebenso wie jeder andere auch. Aber man kommt sich mit der Zeit nur so unglaublich blöd vor, als ob man selber nicht in der Lage ist eine normale, haltende Beziehung zu führen, geschweige denn überhaupt mal jemanden vernünftiges kennen zu lernen.

Ich hab das Gefühl ich laufe nur den absolut falschen Männern über den Weg...eine Abfuhr nach der anderen. Langsam komm ich mir sogar schon total billig vor weil ich permanent wen anderes kennen lerne und man das Gefühl hat die Blicke der anderen haften an einem so nach dem Motto: Oh schon wieder ein anderer? Mein lieber Schwan die hat anscheinend Probleme sich zu entscheiden!
Aber NEIN, ich weiß was ich will nur die lieben Herren der Schöpfung wissen es anscheinend nicht
Langsam hab ich keine Energie und keine Lust mehr mich überhaupt noch mit irgendeinem Mann auseinander zu setzen, hab sogar schon überlegt alle Kontakte zu den "letzten" Bekanntschaften komplett abzubrechen, die Nummern zu löschen, Facebook etc. und komplett von "vorne" anzufangen.
Es nervt und es ist mit der Zeit auch tatsächlich sehr anstrengend aber das schlimmste, es stört mich teilweise gar nicht mehr wenn ich nen weiteren Korb kassiere sondern denke mir nur noch: Ach Mensch...das überrascht mich jetzt mal grade GAR NICHT.

Ich weiß nicht wie ihr das seht aber so ganz normal ist diese Einstellung doch langsam wirklich nicht mehr oder? Ich weiß nicht ob jemand von euch gerade in der selben Situation ist oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Mich würde es zumindest freuen falls ihr solche Situationen schon mal erlebt habt, wie ihr das alles OHNE komplett eiskalt zu werden, überstanden habt.

Liebe Grüße eure BeingDifferent

Mehr lesen

19. September 2014 um 13:23

Wahnsinn
Die Definition von Wahnsinn, immer das gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten.

Oder auf dich genauer, sich immer die gleichen Typen auszusuchen und zu erwarten das es diesmal anders ausgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 13:25


Du...ich hab mir das auch schon 1-2 mal gedacht als ich in den Spiegel geguckt habe...Boah irgendwem seh ich so verdammt ähnlich...habs dann aber immer wieder verworfen weil ich dachte: Ach Quark bild dir bloß nicht zu viel ein du bist einzigartig und siehst keinem ähnlich.
Wiederrum werd ich auch permanent auf der Straße angesprochen mit ÄHM...IHHH...NÄHM oder so ähnlich wunder mich wirklich jedes Mal das alle dasselbe sagen.
Aber nun gut, du hast recht der Mittelfinger hätte auf dem Bild nicht sein müssen aber sonst ist es gut gelungen denke ich.

Danke für deinen wertvollen Tip ich werd ihn berücksichtigen und mir noch einmal Gedanken machen ob ich mir meine Harre von 5mm auf 3mm stutze damit ich euch Männern vielleicht doch eher ins Auge falle


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 13:35
In Antwort auf gernot_12310143

Wahnsinn
Die Definition von Wahnsinn, immer das gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten.

Oder auf dich genauer, sich immer die gleichen Typen auszusuchen und zu erwarten das es diesmal anders ausgeht.

Mmmmmmmhhhhh
Glaub mir es sind sicherlich nicht immer die gleichen Typen...ganz sicher nicht...es ging von Anfang 20 bis Anfang 30...von grad erst ins Leben starten bis hin zu Kind und Kegel geregeltes Leben und viel erlebt.
Es sind ganz sicher nicht immer Typen vom gleichen Schlag ich glaube nur mit den Jahren hat sich das Wunschbild was man vom gegenüber erwartet geändert.
Ich bin da altmodisch und erwarte, dass sich ein Mann genauso um mich bemüht wie ich mich um ihn...nur leider scheinen die netten Herren der Meinung zu sein in die Rolle der Frau zu schlüpfen. Ganz ehrlich ich warte nur darauf, dass der Nächste von mir erwartet das ich ihm zum ersten Treffen nen Blumenstrauß und Pralinen mitbringe (Achtung Ironie)

Ich denke sowas zu pauschalisieren das ich mir immer die selben Typen anlache ist weit hergeholt Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 13:47


Nein das erwarte ich in keinster Art und Weise...ich erwarte nur ein Stück Engagement mehr nicht, ein wenig das Gefühl zu haben der Mann möchte mich tatsächlich kennen lernen und Zeit mit mir verbringen

Es gucken Leute von Außen drauf meine Freunde sind meistens immer mit involviert und kennen die potenziellen Partner oder Bekanntschaften und das Traurige an der gesamten Lage ist, sie sind mit mir absolut einer Meinung und können sich nicht erklären wieso anscheinend ALLE Männer die ich kennenlerne obwohl sie so unterschiedlich sind, gleiche Verhaltensweisen an den Tag legen. Man hat einfach das Gefühl hat, dass es vor ca. 10 Jahren anders lief.

Das sich die Männer mehr Mühe gegeben haben. Sicherlich such ich mir immer die "falschen" raus sonst hätte es ja schon geklappt, aber sicher nicht immer ein und dieselbe Art von Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 13:53
In Antwort auf beingdifferent

Mmmmmmmhhhhh
Glaub mir es sind sicherlich nicht immer die gleichen Typen...ganz sicher nicht...es ging von Anfang 20 bis Anfang 30...von grad erst ins Leben starten bis hin zu Kind und Kegel geregeltes Leben und viel erlebt.
Es sind ganz sicher nicht immer Typen vom gleichen Schlag ich glaube nur mit den Jahren hat sich das Wunschbild was man vom gegenüber erwartet geändert.
Ich bin da altmodisch und erwarte, dass sich ein Mann genauso um mich bemüht wie ich mich um ihn...nur leider scheinen die netten Herren der Meinung zu sein in die Rolle der Frau zu schlüpfen. Ganz ehrlich ich warte nur darauf, dass der Nächste von mir erwartet das ich ihm zum ersten Treffen nen Blumenstrauß und Pralinen mitbringe (Achtung Ironie)

Ich denke sowas zu pauschalisieren das ich mir immer die selben Typen anlache ist weit hergeholt Sorry

Harhar
---dass der Nächste von mir erwartet das ich ihm zum ersten Treffen nen Blumenstrauß und Pralinen mitbringe---

Da liegst du bei einigen "Männern" heutzutage wahrscheinlich nicht mal so falsch.

Ansonsten können sie sich ja dennoch charakterlich ähnlich gewesen sein, der soziale stand, das alter, oder die Lebensumstände haben darauf ja nicht so dein Einfluss.

Aber wer weiß, vielleicht bist du ja auch das Problem ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 14:03
In Antwort auf gernot_12310143

Harhar
---dass der Nächste von mir erwartet das ich ihm zum ersten Treffen nen Blumenstrauß und Pralinen mitbringe---

Da liegst du bei einigen "Männern" heutzutage wahrscheinlich nicht mal so falsch.

Ansonsten können sie sich ja dennoch charakterlich ähnlich gewesen sein, der soziale stand, das alter, oder die Lebensumstände haben darauf ja nicht so dein Einfluss.

Aber wer weiß, vielleicht bist du ja auch das Problem ?

Der Gedanke ist vielleicht nicht verkehrt
Ganz ehrlich ich hab da auch schon so einige Male drüber nachgedacht, dass ich möglicherweise das Problem bin.
So realistisch bin ich zumindest das ich mir selber auch Fehler und Eigenarten eingestehe...aber ich bin ja kein komplett hoffnungsloser Fall sondern hab seitdem ich 17 war in langjährigen Beziehungen gelebt mit Männern die mich geliebt haben, die sich bemüht haben, bis sie mich überzeugt hatten das sie der richtige für mich sind
Und aufeinmal soll ich mir nur noch "Spacken" mit merkwürdigen Eigenarten aussuchen und es selber nicht merken das sie ALLE irgendwie gleich sind?
Sorry ich bin keine Anfang 20 mehr ich weiß wer vor mir steht und worauf ich achten sollte, klar kann ich in keinen reinschauen und wissen wie es bei der Person Innen aussieht aber ein wenig Auge fürs Detail schreib ich mir noch zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 14:25

Ich schätze,
das geht vielen Frauen während einer längeren Singlephase irgendwann mal so. Ich bin da auch keine Ausnahme. Diese Phase hatte ich auch. Ich hab dann die Männer Männer sein lassen und mich mehr auf mich und mein Leben konzentriert. Dinge getan, die mir gut tun. Mich mit meinen Mädels getroffen und einfach Spass gehabt. Ich hab auch so einige Männer während dieser Zeit abgewiesen, weil ich einfach keine Lust mehr hatte auf diesen "Stress". Und dann irgendwann kam der Richtige (das klingt so total nach Hollywoodschmonzette ) und der hatte es dann plötzlich ganz einfach bei mir. Wir sind übereinander gestolpert haben uns auf Anhieb super verstanden und schließlich verliebt...
Nimm dir Zeit für dich. Wenn du nicht ständig Männer kennenlernen willst, die sich grundsätzlich als die falschen entpuppen, dann hör einfach mal auf damit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 15:10
In Antwort auf beingdifferent

Der Gedanke ist vielleicht nicht verkehrt
Ganz ehrlich ich hab da auch schon so einige Male drüber nachgedacht, dass ich möglicherweise das Problem bin.
So realistisch bin ich zumindest das ich mir selber auch Fehler und Eigenarten eingestehe...aber ich bin ja kein komplett hoffnungsloser Fall sondern hab seitdem ich 17 war in langjährigen Beziehungen gelebt mit Männern die mich geliebt haben, die sich bemüht haben, bis sie mich überzeugt hatten das sie der richtige für mich sind
Und aufeinmal soll ich mir nur noch "Spacken" mit merkwürdigen Eigenarten aussuchen und es selber nicht merken das sie ALLE irgendwie gleich sind?
Sorry ich bin keine Anfang 20 mehr ich weiß wer vor mir steht und worauf ich achten sollte, klar kann ich in keinen reinschauen und wissen wie es bei der Person Innen aussieht aber ein wenig Auge fürs Detail schreib ich mir noch zu

Nicht böse gemeint
aber irgendwo muss ja das Problem sein, wenn es die Männer nicht sind und auch du nicht, na was bleibt denn noch ?

Analysiere doch einfach mal die früheren Beziehungen, und vergleiche diejenigen die länger gingen mit denen dir nur kurz liefen, und überlege an welche stelle und durch was sie scheiterten, irgendwo gibt es bestimmt Gemeinsamkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 15:17

Mich würde interessieren,
was denn eigentlcih genau das Problem mit den Männern ist. Deine Beschreibung scheint mir zu unkonkret.

Sag doch mal, was genau Dich gestört hat und was Du stattdessen erwartest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 15:41
In Antwort auf beingdifferent


Du...ich hab mir das auch schon 1-2 mal gedacht als ich in den Spiegel geguckt habe...Boah irgendwem seh ich so verdammt ähnlich...habs dann aber immer wieder verworfen weil ich dachte: Ach Quark bild dir bloß nicht zu viel ein du bist einzigartig und siehst keinem ähnlich.
Wiederrum werd ich auch permanent auf der Straße angesprochen mit ÄHM...IHHH...NÄHM oder so ähnlich wunder mich wirklich jedes Mal das alle dasselbe sagen.
Aber nun gut, du hast recht der Mittelfinger hätte auf dem Bild nicht sein müssen aber sonst ist es gut gelungen denke ich.

Danke für deinen wertvollen Tip ich werd ihn berücksichtigen und mir noch einmal Gedanken machen ob ich mir meine Harre von 5mm auf 3mm stutze damit ich euch Männern vielleicht doch eher ins Auge falle


3mm
kennst du Babylon 5, da sah man immer mal Frauen mit Glatze, von so einer anderen Spezies, also irgendwie hat das was, rasiere sie ganz runter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 16:36

Ich war das Problem
Ich bin das "Problem" gewesen. Ich hab mich mit den Jahren (die eine Beziehung ging 6 Jahre und die andere 4 1/2 Jahre) so stark verändert von den Vorstellungen die ich von meinem Leben hab/hatte das ich mich in den Vorstellungen meiner Partner nicht wiederfinden konnte...die letzte Beziehung hab ich beendet weil ich zukunftsorientiert mir Gedanken um ein Hauskauf gemacht habe, er wiederum aber noch mindestens 5 Jahre damit warten wollte um dann vielleicht drüber nachzudenken (es ging nicht darum das Haus gemeinsam zu kaufen sondern ich wäre der Eigentümer gewesen) in 5 Jahren wäre ich zu dem Zeitpunkt 32 knapp 33 gewesen...mir zu spät. Abgesehen davon ist unsere Liebe eher zu einer Freundschaft geworden und wir haben nebeneinander hergelebt...an sowas sind meine Beziehungen gescheitert.
Sie waren beide nicht die Männer mit denen ich mir hätte vorstellen können Kinder zu bekommen oder zu heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 16:42

Eben
und bevor ich mich lange mit jemanden beschäftigte, mit dem Anfangs die Chemie nicht wirklich stimmte, ich mich also nur mit demjenigen getroffen hätte, weil es vielleicht ja doch ein toller Typ ist, der nicht nur auf das eine aus ist, hab ich es sein lassen und mir den Stress erspart.
Ich wollte einfach mal Ruhe haben von den ewigen Spielchen. Ich hatte keine Lust mehr groß Emotionen zu investieren und am Ende mit nichts außer ein paar schlechten Erfahrungen mehr dazustehen. Also hab ich von vornherein die Männer abgeblockt bei denen mein erster Eindruck nicht total stimmte..
Und bei meinem Verlobten hat einfach alles gestimmt Da gabs kein überlegen oder abwägen, da waren sofort Sympathie und auch Freude ihnen kennenzulernen. Hört sich komisch an, war aber so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2014 um 11:03

hey und einen schönen guten morgen
ich kann es verdammt gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. und was soll ich sagen, mir geht es da ganz ähnlich.
bin auch schon 1,5 jahre alleine und auch mir geht es wie dir, ich treff einfach die falschen typen oder ich verlieb mich eben nicht. vielleicht hab ich auch zu hohe erwartungen.
manchmal hab ich das gefühl alles läuft schief, jedenfalls beziehungstechnisch. in meinem dunkelsten momenten fühl ich mich dann schon sehr allein.
und sogar mein sohn sagt, "mama, wieso suchst du dir nicht mal nen freund"?
tja, als ich vor fünf jahren mich getrennt hab, hatte ich noch gut lachen als ein kollege sagte, es sei nicht einfach heutzutage.
und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob es an der zeit liegt, an mir oder was auch immer.

da ich aber geborene optimistin bin, hab ich mir jetzt erstmal ne auszeit genommen von irgendwelchen dates und alldem kram. ich muss einfach mal ruhe haben und gucken wo ich da genau hinwill. vier wochen...hab ich mir überlegt....und vielleicht werden es ja noch mehr.

alles braucht seine zeit. kümmer dich um dich selbst, mach dir nicht zu viele negative gedanken, die ziehen dich nur runter.
klar hat man manchmal dieses "einsamkeitssyndrom"....aber es ist "nur" ein gefühl.
viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 8:47

Uiuiui
Ihr seid ja herrlich
ich glaube von euch hat noch keiner das Wort Ironie gehört oder??? daphne0105 hat das mit dem Scherz schon richtig verstanden...mein lieber Schwan das ist Eminem und ich würde von mir behaupten das ich keinster Art und Weise ihm irgendwie ähnlich sehe. Bin typisch Frau lange Haare, weibliches Gesicht...ohhhhman ihr macht mich echt fertig...herrlich seid ihr einfach herrlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 8:53
In Antwort auf eartha_12776361

hey und einen schönen guten morgen
ich kann es verdammt gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. und was soll ich sagen, mir geht es da ganz ähnlich.
bin auch schon 1,5 jahre alleine und auch mir geht es wie dir, ich treff einfach die falschen typen oder ich verlieb mich eben nicht. vielleicht hab ich auch zu hohe erwartungen.
manchmal hab ich das gefühl alles läuft schief, jedenfalls beziehungstechnisch. in meinem dunkelsten momenten fühl ich mich dann schon sehr allein.
und sogar mein sohn sagt, "mama, wieso suchst du dir nicht mal nen freund"?
tja, als ich vor fünf jahren mich getrennt hab, hatte ich noch gut lachen als ein kollege sagte, es sei nicht einfach heutzutage.
und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob es an der zeit liegt, an mir oder was auch immer.

da ich aber geborene optimistin bin, hab ich mir jetzt erstmal ne auszeit genommen von irgendwelchen dates und alldem kram. ich muss einfach mal ruhe haben und gucken wo ich da genau hinwill. vier wochen...hab ich mir überlegt....und vielleicht werden es ja noch mehr.

alles braucht seine zeit. kümmer dich um dich selbst, mach dir nicht zu viele negative gedanken, die ziehen dich nur runter.
klar hat man manchmal dieses "einsamkeitssyndrom"....aber es ist "nur" ein gefühl.
viel glück

Du hast recht
Ich denke das was du sagst trifft sicherlich auch auf mich zu.
Ich sollte mir zu meinem Wohl einfach mal eine Auszeit gönnen und alle 5 grade sein lassen.
So schwer es manchmal vielleicht auch sein sollte. Möglicherweise bin ich unterbewusst einfach noch nicht bereit mich jemandem Neuen zu öffnen und an mich ranzulassen ohne dass ich das bewusst merke.
Ich denke jeder Mensch merkt bei seinem Gegenüber wenn der sich nicht zu hundert Prozent öffnen und fallen lassen kann.

Ich werd die nächsten Monate einfach auf mich zukommen lassen und abwarten was passiert/ oder auch nicht ich wünsch auch dir viel Glück bei deinem Vorhaben

Danke nochmals für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 8:55

RICHTIG
Eine die es verstanden hat....danke luise999

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 9:06

Grundsätzlich hast du recht
In bestimmten Dingen kann ich dir zustimmen
Aber meinst du nicht das jeder von uns seine Ansprüche hat oder besser gesagt haben sollte? Ich mein wenn es nicht so wäre dann wären wir alle von der Art und Weise gleich und die Partnersuche wäre noch sehr viel schwieriger da ja nun mal fast jeder vom Markt wäre da man selber kaum noch Ansprüche an den Partner stellt.
Es hat auch keiner gesagt das die Person die man versucht kennenzulernen oder lieben zu lernen perfekt sein muss, wäre fatal wenn das auch nur einer so sehen würde.
Jeder hat seine Macken und viele kann man am Partner auch lieben und akzeptieren aber in manchen Dingen wenn die Lebensvorstellungen zu weit auseinander driften, kann es einfach nicht funktionieren und das hat sicher nichts mit zu hohen Ansprüchen zu tun sondern einzig und alleine mit der Tatsache ein Leben zu führen wie man es sich vorstellt. Familiengründung, Hochzeit, zusammen alt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 9:12

Als würden Männer
weniger Ansprüche an Frauen stellen, mit denen sie eine langfristige Beziehung eingehen wollen...

Und wer redet eigentlich von perfekt? Ich habe nie gesagt, dass mein Partner perfekt sein soll und ich hab das hier auch nicht gelesen. Ich hatte nur einfach keinen Bock mehr auf Typen, die es einfach nicht auf die Reihe bekommen haben zu respektieren,dass ich lieber für mich sein wollte, als meine Zeit damit zu verschwenden ihr Ego zu streicheln um mich dann wenn sie es wollten, dezent zurück zu ziehen...

Du sprichst von Respekt, dann frage ich dich, warum es so viele Männer nicht respektieren, dass Frauen abends mal unter sich sein wollen und keine Lust drauf haben, dass ein Mann sich mit seinem Balzgehabe dazwischendrängt.
Warum respektieren es manche Männer nicht, dass Frau einfach mal für sich ein Buch in einem Cafe lesen möchte und deswegen noch lange kein Freiwild ist, dass man dumm von der Seite anmachen kann...
Und selbst ein eindeutiger Verlobungsring am Finger ist für viele dieser Männer noch lange kein Grund, sich nicht wie ein totaler Volldepp an eine Frau ranzuschmeißen, die eindeutig keinerlei Interesse hat.
Es wird so langsam mal Zeit für einige Männer zu kapieren, dass Frauen auch ganz gut ohne Mann klar kommen und nicht mehr wie früher auf einen Versorger angewiesen sind. Mag sein das wir deswegen wählerischer geworden sind aber daran kann ich nichts schlechtes sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 9:36

Guten Morgen
ich habe zwar nur mitgelesen, aber nichts geschrieben gehabt.
Trotzdem moechte ich Dir Alles Gute fuer die Zukunft wuenschen!

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 10:12
In Antwort auf sphinxkitten1

Als würden Männer
weniger Ansprüche an Frauen stellen, mit denen sie eine langfristige Beziehung eingehen wollen...

Und wer redet eigentlich von perfekt? Ich habe nie gesagt, dass mein Partner perfekt sein soll und ich hab das hier auch nicht gelesen. Ich hatte nur einfach keinen Bock mehr auf Typen, die es einfach nicht auf die Reihe bekommen haben zu respektieren,dass ich lieber für mich sein wollte, als meine Zeit damit zu verschwenden ihr Ego zu streicheln um mich dann wenn sie es wollten, dezent zurück zu ziehen...

Du sprichst von Respekt, dann frage ich dich, warum es so viele Männer nicht respektieren, dass Frauen abends mal unter sich sein wollen und keine Lust drauf haben, dass ein Mann sich mit seinem Balzgehabe dazwischendrängt.
Warum respektieren es manche Männer nicht, dass Frau einfach mal für sich ein Buch in einem Cafe lesen möchte und deswegen noch lange kein Freiwild ist, dass man dumm von der Seite anmachen kann...
Und selbst ein eindeutiger Verlobungsring am Finger ist für viele dieser Männer noch lange kein Grund, sich nicht wie ein totaler Volldepp an eine Frau ranzuschmeißen, die eindeutig keinerlei Interesse hat.
Es wird so langsam mal Zeit für einige Männer zu kapieren, dass Frauen auch ganz gut ohne Mann klar kommen und nicht mehr wie früher auf einen Versorger angewiesen sind. Mag sein das wir deswegen wählerischer geworden sind aber daran kann ich nichts schlechtes sehen.

@sphinxkitten1
WOW...

Ganz ehrlich perfekt ausgedrückt...genau so sieht es aus...Viele sollten sich selber erstmal den Spiegel vorhalten, bevor sie über andere urteilen.
Und genauso wie wir Frauen wählerischer geworden sind, so sind es die Männer meiner Meinung nach auch.

Daumen hoch für deinen Kommentar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 10:22
In Antwort auf reddevils83

Guten Morgen
ich habe zwar nur mitgelesen, aber nichts geschrieben gehabt.
Trotzdem moechte ich Dir Alles Gute fuer die Zukunft wuenschen!

Gruss

Hey
Vielen lieben Dank dafür
Auch sowas kann helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 10:37

Oh ha...ein niveauvoller Vertreter der Gattung Mann
Erstmal sollte man den Finger grundsätzlich keinem zeigen, hört sich bei dir recht stark nach Schwulen-/Frauenhass an...falsches Thema, falsches Forum, falsche Person bei der du kommentierst.
Vielleicht solltest du dich mal vor einen Spiegel zuhause setzen und dir genaustens angucken wer da vor dir sitzt.
Meine Güte dies hier ist ein Forum/Website um über Beziehungsprobleme etc. zu sprechen und keine Plattform um Hassparolen oder dummes Geschwätz abzulassen.
Ich denke wenn man in seinen Kommentaren ein wenig Ironie mit einbaut und ein paar Sachen nicht ganz so ernst nimmt wie es scheint ist alles ok...aber ehrlich gesagt lese ich bei Dir nur pure Langeweile und ne Menge geistigen Dünnschiss raus. Sorry für den harten Umgangston aber ich denke JEDER der hier ein Problem versucht zu erklären oder einfach jemand anderem versucht beizustehen oder einen Rat zu geben sollte respektiert werden...wenn die langweilig ist such dir doch ein vernünftiges Hobby mit realen Menschen den du real auf den Senkel gehen kannst.

Sorry find deine Art echt anstrengend und eigentlich auch traurig das du nicht mal was konstruktives zu dem Beitrag leisten kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 10:59

Jetzt bin ich neugierig
Wie sehen Deine Zukunftsplaene aus?

Was hast Du aus Deinem Thread gelernt bzw. was kannst Du von den Beitraegen mitnehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 11:44

Dann solltest du und
andere unbelehrbare Vertreter deines Geschlechts vielleicht auch mal anfangen auf Körpersprache zu achten... So schwer ist das nicht

Wenn ich in ein Buch vertieft bin und mir vielleicht sogar noch nebenbei Notizen mache und meiner restlichen Umwelt keinerlei Aufmerksamkeit schenke, sehe ich sicherlich nicht aus, als wäre ich für irgendeine Art Gespräch bereit.

Wenn Frauen in einer Gruppe unterwegs sind und quatschen und miteinander lachen und dabei schlicht nicht auf Andere achten, dann wollen sie womöglich nicht durch aufdringliche Männer gestört werden, sondern einfach nur untereinander bleiben und das hat sicher nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun. Aber offenbar gehörst du der Sorte Mann an, die nicht verstehen, dass Frau nicht gleich lesbisch ist nur weil sie mal kein Interesse an Männern zeigt...

Und ja, gewisse Ringe erklären sich von selbst und wenn Frau ansonsten keinerlei Schmuck trägt und dieser Ring das einzige Schmuckstück ist, dann weiß man, was der zu bedeuten hat. Tausche doch einfach das Wort Verlobungsring gegen Ehering. Wärst du schlau genug einen solchen zu erkennen? Wahrscheinlich nicht. Aber keine Sorge, damit bist du nicht allein, es gibt genug Männer die einen solchen nicht erkennen (wollen).

Tja, dann werdet ihr wohl weiterhin damit leben müssen von uns bösen Frauen einen Korb zu bekommen, wenn wir schlicht mal keine Lust auf euch unbelehrbare Männer haben Gewöhnt euch dran...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 12:00

Ich versuchs noch mal
Mich würde interessieren,
was denn eigentlcih genau das Problem mit den Männern ist. Deine Beschreibung scheint mir zu unkonkret.

Sag doch mal, was genau Dich gestört hat und was Du stattdessen erwartest.

(Genau, habe ich schon mal gefragt, aber Männer kennen zu lernen, ist normalerweise kein größeres Problem. Du weißt schon, wenns bei Drei nicht auf den Bäumen ist...
Kompliziert wird es, wenns darum geht, den "Richtigen" zu finden. Was ist für Dich ein "Richtiger" und was macht die Falschen aus?)

Ich habe sogar den Tippfehler drin gelassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 12:01


Wenn du mich meinst (ist bei dem gnazen Verlauf nicht ganz so gut einsehbar)
Ich bin 28...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 12:49
In Antwort auf bellis0815

Ich versuchs noch mal
Mich würde interessieren,
was denn eigentlcih genau das Problem mit den Männern ist. Deine Beschreibung scheint mir zu unkonkret.

Sag doch mal, was genau Dich gestört hat und was Du stattdessen erwartest.

(Genau, habe ich schon mal gefragt, aber Männer kennen zu lernen, ist normalerweise kein größeres Problem. Du weißt schon, wenns bei Drei nicht auf den Bäumen ist...
Kompliziert wird es, wenns darum geht, den "Richtigen" zu finden. Was ist für Dich ein "Richtiger" und was macht die Falschen aus?)

Ich habe sogar den Tippfehler drin gelassen

Leider zuerst überlesen
Nein das kennenlernen ist absolut nicht das Problem bei der Sache...sind sogar meiner Meinung nach schon zu viele Bekanntschaften

Die Männer scheinen anfangs reges Interesse zu zeigen (was mir ja auch gefällt, gar keine Frage) aber von Treffen zu Treffen wird das Interesse immer weniger hab ich das Gefühl, jedes Mal natürlich mit der super Begründung: es liegt nicht an dir du bist der Wahnsinn, es liegt an mir ich kann mich nicht ganz öffnen und auf das alles hier einlassen...Ich mein ich bin nicht komplett auf den Kopf gefallen und mir ist bewusst dass das nur eine nette Art ist um zu sagen: du ganz ehrlich das hier ist nicht das was ich mir vorgestellt habe!
Grundsätzlich auch nicht schlimm wenn es von der anderen Seite nicht passt aber dieses zurückziehen der Männer kommt nicht (was fair wäre) nach ein-zwei Mal treffen, NEIN es kommt meist dann wenn ich angefangen hab Gefühle zu investieren oder mir Gedanken zu machen: Mensch mit dem könnte ich mir mehr vorstellen.
Man fühlt sich ausgenutzt, ich hab mit Einigen echt ne Menge Zeit verbracht und viel unternommen und von einem auf den anderen Tag Funkstille...ich hab mir abgewöhnt hinterher zu laufen oder mich aufzudrängen. Meine Devise, wer nicht will der hat schon nur schade ist es trotzdem und leichter wird es mit den Malen auch nicht unbedingt.

Das Traurige ist einfach, dass man anfängt eine Schutzmauer um sich aufzubauen und Männern, die möglicherweise ernstes Interesse zeigen nicht die Möglichkeit geben kann einen kennen zu lernen. Ich merke das bei mir selber auch, ich werde mitlerweile sogar schon eiskalt gegenüber anderen und denk mir von vornherein: Das klappt sowieso nicht! Das da kaum einer große Lust hat mich weiter kennen zu lernen...gar keine Frage, kann ich absolut nachvollziehen, kann es aber leider nicht abschalten...Innerlich erwarte ich grade (was wahrscheinlich unmöglich ist) das ein Mann in mein Leben tritt, der von vornherein dazu bereit ist über die Mauer zu klettern und mich zu erobern und zwar mit all meinen Makeln und Fehlern...und dieser Mann muss in keinster Art und Weise perfekt sein, sondern soll nur mein Herz erobern und Engagement zeigen.
Nur vorher muss ich mit mir selber ins Reine kommen und womöglich erstmal meine Probleme ausmerzen bevor ich jemand anderem die Möglichkeit dazu gebe an mich ranzukommen.

Ich hoffe das erklärt ein bisschen was...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 13:02

Mal das Gegenteil von mir aber sehr interessant
Hey

Klar kann man nach so kurzer Zeit nicht sagen ob man eine Beziehung möchte, dass seh selbst ich so...Sympathie ist doch der erste richtige Schritt zu weiterem (möglicherweise)
Nur dann konsequent den Kontakt abzubrechen sich nicht mehr zu melden und einen im Regen stehen zu lassen, nur weil man nach 3,4 oder 5 Treffen nicht sicher sagen kann ob man eine Beziehung will...NO GO.
Ich meine wir sind alle Erwachsen, irgendwo erwarte ich eine ehrliche Antwort oder eine ehrliche Art und Weise von meinem Gegenüber, wenn ich mich auf jemanden einlasse, jemanden sympathisch finde oder einfach nur jemanden kennen lernen möchte.
Ich bin selber keine Person die gleich eine Beziehung eingeht, da können bei mir gut und gerne mehrere Wochen oder sogar Monate vergehen aber in der Zeit merke ich, dass der Mann Interesse zeigt, dass er Zeit mit mir verbringen möchte und mich wertschätzt. Oder seh ich das zu überzogen?

Danke für deine Antwort oder besser gesagt deine Sicht der Dinge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 13:10

@daphne0105
Absolut...das zweifel ich überhaupt nicht an...es gibt eine Menge Frauen die wunderschön sind mit kurzen Haaren.
Da brauch man denke ich hier gar nicht drüber diskutieren
Der Kommentar war auch eher auf das Dummgeschwätz der anderen bezogen..du hattest das alles schon richtig erfasst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 13:12
In Antwort auf beingdifferent

Leider zuerst überlesen
Nein das kennenlernen ist absolut nicht das Problem bei der Sache...sind sogar meiner Meinung nach schon zu viele Bekanntschaften

Die Männer scheinen anfangs reges Interesse zu zeigen (was mir ja auch gefällt, gar keine Frage) aber von Treffen zu Treffen wird das Interesse immer weniger hab ich das Gefühl, jedes Mal natürlich mit der super Begründung: es liegt nicht an dir du bist der Wahnsinn, es liegt an mir ich kann mich nicht ganz öffnen und auf das alles hier einlassen...Ich mein ich bin nicht komplett auf den Kopf gefallen und mir ist bewusst dass das nur eine nette Art ist um zu sagen: du ganz ehrlich das hier ist nicht das was ich mir vorgestellt habe!
Grundsätzlich auch nicht schlimm wenn es von der anderen Seite nicht passt aber dieses zurückziehen der Männer kommt nicht (was fair wäre) nach ein-zwei Mal treffen, NEIN es kommt meist dann wenn ich angefangen hab Gefühle zu investieren oder mir Gedanken zu machen: Mensch mit dem könnte ich mir mehr vorstellen.
Man fühlt sich ausgenutzt, ich hab mit Einigen echt ne Menge Zeit verbracht und viel unternommen und von einem auf den anderen Tag Funkstille...ich hab mir abgewöhnt hinterher zu laufen oder mich aufzudrängen. Meine Devise, wer nicht will der hat schon nur schade ist es trotzdem und leichter wird es mit den Malen auch nicht unbedingt.

Das Traurige ist einfach, dass man anfängt eine Schutzmauer um sich aufzubauen und Männern, die möglicherweise ernstes Interesse zeigen nicht die Möglichkeit geben kann einen kennen zu lernen. Ich merke das bei mir selber auch, ich werde mitlerweile sogar schon eiskalt gegenüber anderen und denk mir von vornherein: Das klappt sowieso nicht! Das da kaum einer große Lust hat mich weiter kennen zu lernen...gar keine Frage, kann ich absolut nachvollziehen, kann es aber leider nicht abschalten...Innerlich erwarte ich grade (was wahrscheinlich unmöglich ist) das ein Mann in mein Leben tritt, der von vornherein dazu bereit ist über die Mauer zu klettern und mich zu erobern und zwar mit all meinen Makeln und Fehlern...und dieser Mann muss in keinster Art und Weise perfekt sein, sondern soll nur mein Herz erobern und Engagement zeigen.
Nur vorher muss ich mit mir selber ins Reine kommen und womöglich erstmal meine Probleme ausmerzen bevor ich jemand anderem die Möglichkeit dazu gebe an mich ranzukommen.

Ich hoffe das erklärt ein bisschen was...



Nein, tut es nicht
Ich bin auch rat- und erklärungslos. Klingt ja wirklich ulkig.

Es läuft also darauf hinaus, dass es Dir zwar gelingt, Dates zu finden, diese aber nach ein paar Treffen, also nicht nach dem ersten, zweiten sich wieder vom Acker machen.

Veränderst Du eventuell Dein Verhalten, wenn Du anfängst, Dich mit den Kerlen wohl, vertraut zu fühlen?
Oder dass Du resigniert wirkst, so als hättest Du kein Intersse, wenn Du merkst, Dein Gegenüber läuft nicht mit Volldampf voraus?
Vielleicht bemerken sie auch Erwartungen, von denen sie nicht wissen, wie sie aussehen, wie sie sie erfüllen sollen.
Kann auch sein, dass Du mit der "Vorauswahl" schon daneben greifst.

Frag doch den nächsten abspringenden Kandidaten mal ganz doof, was eigentlich Sache ist. "Sei bitte ehrlich, ich schlage Dich auch nicht oder mache eine Szene, mir passiert das ständig, irgendwas muss ich doch falsch machen. Sei so gut und hilf mir bitte." (Naja, oder so ähnlich)
Vielleicht hast Du ja Glück und er sagt wirklich was Konstruktives.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 13:50
In Antwort auf bellis0815

Nein, tut es nicht
Ich bin auch rat- und erklärungslos. Klingt ja wirklich ulkig.

Es läuft also darauf hinaus, dass es Dir zwar gelingt, Dates zu finden, diese aber nach ein paar Treffen, also nicht nach dem ersten, zweiten sich wieder vom Acker machen.

Veränderst Du eventuell Dein Verhalten, wenn Du anfängst, Dich mit den Kerlen wohl, vertraut zu fühlen?
Oder dass Du resigniert wirkst, so als hättest Du kein Intersse, wenn Du merkst, Dein Gegenüber läuft nicht mit Volldampf voraus?
Vielleicht bemerken sie auch Erwartungen, von denen sie nicht wissen, wie sie aussehen, wie sie sie erfüllen sollen.
Kann auch sein, dass Du mit der "Vorauswahl" schon daneben greifst.

Frag doch den nächsten abspringenden Kandidaten mal ganz doof, was eigentlich Sache ist. "Sei bitte ehrlich, ich schlage Dich auch nicht oder mache eine Szene, mir passiert das ständig, irgendwas muss ich doch falsch machen. Sei so gut und hilf mir bitte." (Naja, oder so ähnlich)
Vielleicht hast Du ja Glück und er sagt wirklich was Konstruktives.


Ulkig ist es auf jeden Fall
Das frag ich mich tatsächlich auch??? Wenn ich mich vom Verhalten veränder, dann tatsächlich unbewusst aber ausschließen möchte ich es auf keinen Fall, da es tatsächlich möglich wäre.
Alle deine Anmerkungen könnten zutreffen, dass ist ja auch mein Problem bei der ganzen Geschichte, dass ich am Ende jeder Situation dastehe wie ne Kuh wenns blitzt

Das mit dem Fragen hab ich schon durch ich bin da immer sehr ehrlich und direkt und hab eigentlich fast alle angesprochen, dass sie bitte ehrlich sein sollen und ich kein Unmensch bin wenn es darum geht. Das ist auch kein blödes Geschwafel von mir sondern tatsächlich Fakt. Ich würde es nie jemandem übel nehmen wenn er mir ehrlich sagt, dass es von seiner Seite aus nicht passt.
Nur jetzt zum Problem: ALLE, wirklich ALLE Männer (so erwachsen wie sie angeblich auch sind) haben mich belogen und konnten mir nach meiner Bitte noch nicht einmal die Wahrheit sagen. Am meisten hat es mich bei dem Typen getroffen der bei mir das Faß zum überlaufen gebracht hat, mein ehemals bester Freund und einer der wichtigsten Bezugspersonen in meinem Leben, mit dem ich leider Gottes eine Beziehung eingegangen bin (übrigens 3-Mal...alle 3-Male vom allerfeinsten verarscht) er hätte nicht als Partner aber zumindest als Freund ehrlich sein sollen, hat mich innerhalb 1 Stunde verlassen vorher noch auf gute Miene gemacht, mich einen tag vorher seinen Eltern vorgestellt und mich dann ohne Erklärung stehen lassen...leider hab ich später anhand von Fotos und Kommentaren bei Facebook meine Erklärung bekommen, selbstverständlich war die ganze Zeit eine andere mit im Spiel. Das schlimme an dieser ganzen Sache ist, ich hätte ihm zum vierten Mal verziehen und hätte ihm irgendwann die Möglichkeit gegeben das wir wieder Freunde werden wenn er ehrlcih zu mir gewesen wäre, so wichtig ist er mir mit der Zeit geworden...nach der Aktion hab ich ihn aber komplett aus meinem Leben geworfen und seitdem kein Sterbenswörtchen mehr von ihm gehört, also auch keine Erklärung...
Ungefähr so läuft es bei mir (wenn auch abgeschwächter) mit jedem der Männer ab. Sie wollen weiter in Kontakt bleiben es wäre alles Gut und super und dann zack...nichts mehr von deren Seite...und wenn ich eine Erklärung will kommt nur als Antwort es ist doch alles super oder halt der Spruch von meinem vorherigen Kommentar...
Ähhhhhhhh unter super versteh ich was anderes.

Merci an einen Teil der Männerwelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 13:53

Du bist die Beste
Tolle Antwort...ich finds super, dass ich nicht die Einzige bin, die der Meinung ist das hier irgendwas falsch läuft.

Ich war der felsenfesten Überzeugung dass du ne Stofftasche bist?! Bin ehrlich gesagt stark verwundert

Danke für die Unterstützung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 14:38

...
ja ich kenne das. allerdings sind in meinem freundeskreis hauptsächlich singlefrauen, von daher ists erträglicher. zwischendurch hab ich auch gar keine lust mehr auf männer aber dann rappele ich mich wieder hoch.
es ist eine altersfrage, irgendwann ist man diese beziehungsresistenten typen wirklich leid und stumpft ab. und in meinem alter drehen eh alle die 2. runde und sind von
ich bin jetzt seit 7 jahren single und es gab zwar beziehungen, affären, mingle-beziehungen usw aber nichts von langer dauer.
ja man stumpft ab und es wird einem egal.
letztendlich ist aber leider so, das passvität einen nicht wirklich weiter bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 15:07
In Antwort auf beingdifferent

Ulkig ist es auf jeden Fall
Das frag ich mich tatsächlich auch??? Wenn ich mich vom Verhalten veränder, dann tatsächlich unbewusst aber ausschließen möchte ich es auf keinen Fall, da es tatsächlich möglich wäre.
Alle deine Anmerkungen könnten zutreffen, dass ist ja auch mein Problem bei der ganzen Geschichte, dass ich am Ende jeder Situation dastehe wie ne Kuh wenns blitzt

Das mit dem Fragen hab ich schon durch ich bin da immer sehr ehrlich und direkt und hab eigentlich fast alle angesprochen, dass sie bitte ehrlich sein sollen und ich kein Unmensch bin wenn es darum geht. Das ist auch kein blödes Geschwafel von mir sondern tatsächlich Fakt. Ich würde es nie jemandem übel nehmen wenn er mir ehrlich sagt, dass es von seiner Seite aus nicht passt.
Nur jetzt zum Problem: ALLE, wirklich ALLE Männer (so erwachsen wie sie angeblich auch sind) haben mich belogen und konnten mir nach meiner Bitte noch nicht einmal die Wahrheit sagen. Am meisten hat es mich bei dem Typen getroffen der bei mir das Faß zum überlaufen gebracht hat, mein ehemals bester Freund und einer der wichtigsten Bezugspersonen in meinem Leben, mit dem ich leider Gottes eine Beziehung eingegangen bin (übrigens 3-Mal...alle 3-Male vom allerfeinsten verarscht) er hätte nicht als Partner aber zumindest als Freund ehrlich sein sollen, hat mich innerhalb 1 Stunde verlassen vorher noch auf gute Miene gemacht, mich einen tag vorher seinen Eltern vorgestellt und mich dann ohne Erklärung stehen lassen...leider hab ich später anhand von Fotos und Kommentaren bei Facebook meine Erklärung bekommen, selbstverständlich war die ganze Zeit eine andere mit im Spiel. Das schlimme an dieser ganzen Sache ist, ich hätte ihm zum vierten Mal verziehen und hätte ihm irgendwann die Möglichkeit gegeben das wir wieder Freunde werden wenn er ehrlcih zu mir gewesen wäre, so wichtig ist er mir mit der Zeit geworden...nach der Aktion hab ich ihn aber komplett aus meinem Leben geworfen und seitdem kein Sterbenswörtchen mehr von ihm gehört, also auch keine Erklärung...
Ungefähr so läuft es bei mir (wenn auch abgeschwächter) mit jedem der Männer ab. Sie wollen weiter in Kontakt bleiben es wäre alles Gut und super und dann zack...nichts mehr von deren Seite...und wenn ich eine Erklärung will kommt nur als Antwort es ist doch alles super oder halt der Spruch von meinem vorherigen Kommentar...
Ähhhhhhhh unter super versteh ich was anderes.

Merci an einen Teil der Männerwelt

Dass die nicht ehrlich sind, wundert mich nicht ...
.... sind doch immer alle feig und gehen den einfacheren Weg,...lieber nichts sagen, wer weiß wie sie reagiert.

man fühlt sich miserabel, dass man dem gegenüber nicht einmal so viel wert ist, dass er dann, wenn ja schon alles vorbei ist, und er gar nichts mehr verlieren kann, dass man ihm dann eben nicht so viel wert ist, dass er ein bisschen Unannehmlichkeit in Kauf nimmt und ein bisschen ehrlich ist und ein bisschen offen sagt was los ist.

Das ist wirklich traurig. Diese Feigheit. Und diese Gleichgültigkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 15:11

Noch net eiskalt geworden
Was bringt es eiskalt zu werde.

In vielem kann ich mich mit in etwa identifizieren.
Selbst solch ähnlich Situation, das Problem ist bei mir ebe gerad anders gelagert.
Die Männer die mir zusagen die ich möcht trauen sich gleich von Anfang an kaum richtig an mich ran, man kann tun was man will.
Habe aber nun herausgefunden, immer treff ich auf den Mann der betrogen oder hintergangen wurde, nehme sich teils von uns Fraue wenig.
Betrachte ich mich selbst, so kommt zu dem meine Art, mein Aussehen, gar mein Outfid was zu dem vielleicht Mann gegenüber angenehm doch etwas abschreckend wirken könnt.
Man schreibt sich ist in Kontakt , ist in guter Verbindung, gibt sich frei und offen zu allem bereit, jedoch ist Mann entweder was schüchtern oder beziehungsgeschädigt, es ist einfach zum auswachsen.
Für mich stellt sich einfach die Frage, sollt man auf bestimmten Mann warten bis er bereit ist?

Was du da sagst * mit irgendeinem Mann mit Gewissheit auseinander zu setzen, wäre mir jedenfalls viel lieber als die dauernde Ungewissheit, wird es nun einmal zu etwas weiterem kommen oder ebe nicht.
Ist nur der kleine aber feine Unterschied ebe zu dir.
Wie man es auch nimmt, sage nun mal jemand Mann wäre nicht kompliziert.

In Bezug auf deine Person, was könnt es sein was Männer so plötzlich von dir entfernt?
Hast du dir diese Frage schon einmal gestellt?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 20:08

Hi...
sorry das ich hier so rein schnalle... ohne vorwarnung und so...
eigentlich war ich im internet unterwegs um nach ratschlaege zu suchen da ich im moment selbst ein wenig verzweifelt bin...

da bin ich auf deinen beitrag hier gestoßen...
auch wenn es nicht viel mit dem zu tun hat nach was ich suche hat mich dieser beitrag doch etwas gefesselt... ich weis nicht wieso... es ist halt wie es ist...
dieser beitrage hat mich auch dazu gebracht mich hier anzumelden und auch meinen senf dazu zugeben...

selbst wenn ich keine frau bin... kann ich das doch gut nachvollziehen...
nein nicht das mit den maennern die nach ein paar treffen sich doch anders entscheiden...
die wuerd ich persoenlich zum mond schießen oder irgendwo weg sperren
manche koennen nur von solchen chancen traeumen und die gebens einfach auf oder nutzen es aus und zerstoeren alles fuer jemand anderen der es ernst gemeint haette...

aber beim rest...
auch wenn ich jetzt gefahr laufe das ich ueberhaupt nicht mehr fuer voll genommen zu werden...
ich hab alle seiten in diesen beitrag gelesen (noch bevor ich mich angemeldet hab konnte keine zeit angaben sehen) und mir sind ehrlich gesagt hin und wieder die traenen gekommen...

was ich eigentlich aber schreiben wollte...
ganz egal wie schwierig es ist... ganz egal was andere sagen...
versuch immer positiv zu denken... versuch immer du selbst zu bleiben
denn du weist nicht wann der jenige vor dir steht und dich so akzeptiert, mag und liebt so wie du bist

in diesem sinne wuensch ich dir noch alles gute fuer die zukunft
und das der jenige nicht lange auf sich warten laesst ^_^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2014 um 23:11

Mingle
guggst du hier:

http://www.welt.de/icon/article123501933/Sind-wir-zusammen-Oder-was-Das-Leben-als-Mingle.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 8:15

Hey
Dazu hab ich schon was geschrieben...steht bei mir auf der letzten Seite der Beiträge...weiß nicht ob es bei dir ebenso aufgebaut ist.
Will nur nicht mehrmals dasselbe hier schreiben. Sorry

Trotzdem Danke für dein Interesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 8:31
In Antwort auf linnia_12050522

Hi...
sorry das ich hier so rein schnalle... ohne vorwarnung und so...
eigentlich war ich im internet unterwegs um nach ratschlaege zu suchen da ich im moment selbst ein wenig verzweifelt bin...

da bin ich auf deinen beitrag hier gestoßen...
auch wenn es nicht viel mit dem zu tun hat nach was ich suche hat mich dieser beitrag doch etwas gefesselt... ich weis nicht wieso... es ist halt wie es ist...
dieser beitrage hat mich auch dazu gebracht mich hier anzumelden und auch meinen senf dazu zugeben...

selbst wenn ich keine frau bin... kann ich das doch gut nachvollziehen...
nein nicht das mit den maennern die nach ein paar treffen sich doch anders entscheiden...
die wuerd ich persoenlich zum mond schießen oder irgendwo weg sperren
manche koennen nur von solchen chancen traeumen und die gebens einfach auf oder nutzen es aus und zerstoeren alles fuer jemand anderen der es ernst gemeint haette...

aber beim rest...
auch wenn ich jetzt gefahr laufe das ich ueberhaupt nicht mehr fuer voll genommen zu werden...
ich hab alle seiten in diesen beitrag gelesen (noch bevor ich mich angemeldet hab konnte keine zeit angaben sehen) und mir sind ehrlich gesagt hin und wieder die traenen gekommen...

was ich eigentlich aber schreiben wollte...
ganz egal wie schwierig es ist... ganz egal was andere sagen...
versuch immer positiv zu denken... versuch immer du selbst zu bleiben
denn du weist nicht wann der jenige vor dir steht und dich so akzeptiert, mag und liebt so wie du bist

in diesem sinne wuensch ich dir noch alles gute fuer die zukunft
und das der jenige nicht lange auf sich warten laesst ^_^

Vielen Dank
Hi...

vielen lieben Dank für deinen Beitrag. Ich finds sehr nett dass du mir alles Gute wünscht, dass du mir den Rat gibst so zu bleiben wie ich bin und mich nicht zu "verstellen"
Das stärkt einem ein bisschen den Rücken (obwohl ich eine Verfechterin der "Ich-bin-wie-ich-bin" Fraktion bin) habe ich einige Male in letzter Zeit darüber nachgedacht: Man was stimmt nicht mit dir? Bin ich zu anders das mich keiner auf lange Zeit aushält oder mit mir zurecht kommt?
Und ich habe letztens erst mit einer Freundin darüber geredet ob ich mich nicht einfach ändern sollte vom Verhalten etc. um in das Klischee des "nichtssagenden" Püppchens zu passen, von dem man das Gefühl hat das ein Großteil der Männer darauf steht (bin eine sehr aufgeschlossene Person die zu jedem Scheiß und jedem Quatsch bereit ist, so ein bisschen der "Klassenclown" bin schon immer so gewesen und musste mich nie verstellen)
Sie hat mich in dem Moment einfach nur angeguckt und meinte: Bist du Irre?? Wir lieben dich so wie du bist, genau das macht dich aus, wer das nicht zu schätzen weiß, der hat dich und deine Nähe nicht verdient, ganz einfaches Thema!
Und sie hat recht, genauso wie du...ich meine ich werde wahrscheinlich noch öfter an mir zweifeln aber ich werde mich sicherlich niemals ändern, für keinen.

Ich hoffe auch das irgendwann der Richtige vor mir steht und mich umhaut
Nochmal vielen Dank für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 8:50


Ich glaube wenn ich absolut in keinster Weise mehr positiv klingen würde, wäre Hopfen und Malz verloren
Das mit dem Erobern hab ich mir auch schon öfter gedacht, es kam mir selber (zuimdest meistens) so vor, das sich kaum einer noch ernsthaft binden möchte oder es zumindest auf einen Versuch ankommen lassen mag.
Ich will nicht arrogant klingen, in keinster Art und Weise, ich weiß das ich nicht die Hässlichste bin und es mangelt ja auch absolut nicht an potenziellen Kandidaten, also mir ist bewusst das ich sicherlich einigen vom Äußeren gut gefalle...hab mir oft schon Gedanken darum gemacht, dass ich möglicherweise vom Charakter nicht mit meinem Äußeren zusammenpasse und die Männer damit einfach überfordert sind, dass sie einfach erwarten das Püppchen "muss" man beschützen, die kann sich "verbal" nicht wehren oder: mit der kann man machen was man will! Und zack dann steh ich da, mach meinen Mund auf und alles ist anders als gedacht.
Ich denke ich bin vom Verhalten eher der Kumpeltyp für Männer, als die Liebhaberin oder das schöne Accessoires mit dem man sich zeigen kann ohne das ihr mal ein blöder Spruch über die Lippen kommt oder sie Widerworte gibt.

Vielleicht hast du recht und Männer sehen in mir nichts was sie beschützen können, aber dann sehen sie sicherlich falsch, ich denke jede Frau so eloquent, intelligent oder dynamisch sie auch ist, braucht immer einen Mann an ihrer Seite, der ihr Beschützer ist Nur das müssen die "Herrschaften" erst einmal begreifen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 9:02

Ok
Und das sehen meine neuen Bekanntschaften mir an der Nase an, das ich deiner Meinung nach "kompromisslos" bin, mein Leben einfach weiter in Richtung Zukunft bringen möchte?
Meine ehemaligen Beziehung, die ich auch zum größten Teil beendet habe, weil aus Liebe Freundschaft wurde und von beiden Seiten eingesehen wurde, dass der Andere nicht der Partner fürs Leben ist, ist ehrlich gesagt nicht das Hauptproblem in meinem Post.
Die Beziehung hab ich nicht gleich deswegen in den Wind geschossen sonder war mit meinem Ex-Freund gute 5 Jahre zusammen, ich hab mich weiterentwickelt, er leider nicht fertig so einfach ist das. Ich muss mich nicht mit etwas zufrieden geben, was nicht in meine Zukunftsgesaltung passt und wo ich mich unwohl fühle und nicht genug geliebt werde und genug Liebe geben kann. Dann bin ich lieber alleine, als dass ich mich mit einem Leben zufrieden gebe, welches mich nicht so glücklich macht, wie ich es verdient habe.

Er war nicht mit dem Studium fertig sondern hat zu dem Zeitpunkt seit 10 jahren gearbeitet.

Vielleicht hab ich den Namen gewählt, weil ich "kompromisslos" bin

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 9:05


Hab ich alles versucht, wirklich...es gibt mir keiner ne konkrete Antwort.
Da kann ich mich anscheinend auf den Kopf stellen, es kommt bei keinem was vernünftiges rüber. Teilweise kommt gar keine Antwort mehr und dann reicht es auch mir.
Ich muss mich von manchen ja nicht komplett veralbern lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 9:42

Ne
Ich glaube da hast du was falsch verstanden der eine meiner "Ex-Freunde" war mein bester Freund, das war ne Ausnahme.
Alle anderen hab ich beim weggehen (mit Freunden, daher sind sie involviert) neu kennen gelernt, ich lass sowas wie einen neuen Freund finden im Bekannten- oder Freundeskreis abgesehen von der einen Ausnahme außen vor, gibt es bei mir sonst so nicht.

Nicht ernergisch sonder ein "Klassenclown", affig oder wie auch immer aber niemals ernergisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 14:33

.
das bringt doch nichts am charakter der TE rumzumäkeln. sie ist, wie sie ist. soll sie schauspielern? andere kompliziertere exemplare finden ja auch nen partner.
sie wird auch ihre guten und schlechten seiten haben, so wie jeder mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 16:18

Mach mal Winterschlaf
Ich hatte genau den selben Gedanken. Allerdings nach einer katastrophalen Beziehung.

Sommer 2006, ganz Deutschland feierte die WM.

Mein Herz schien gebrochen und ich nahm mir fest vor, eine lange Zeit die Finger von Männern zu lassen und mich auf mein Leben zu konzentrieren.

Genau das habe ich dann getan. Abi nachgemacht, studiert, gefeiert, gelacht.. Mein Leben genossen
Es war ein wunderschönes Gefühl sich auch als Single "komplett " zu fühlen.. Auf eigenen Beinen zu stehen.

Sechs Jahre habe ich keinen Mann auch nur geküsst. Freunde und Familie fanden das seltsam.es ist okay Single zu sein.. Aber doch bitte nicht so lange! Tzzz..

Ja, ich habe sehr hohe Ansprüche an den Mann meines Lebens. Ich will ihn lieben!

Und jetzt habe ich ihn.. Den einen den kein anderer ersetzen könnte.

Ich wünsche dir dass du deinen findest.
Und bis dahin eine schöne zeit


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 21:23

?
humorvolle männer haben bei der partnersuche die allergrößten chancen! ist das bei frauen etwa anders?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 7:52
In Antwort auf jalila_12234044

?
humorvolle männer haben bei der partnersuche die allergrößten chancen! ist das bei frauen etwa anders?

"humorvolle Männer...ist das bei frauen etwa anders?"
Ja, weil Männer unter einer humorvollen Frau in der Regel eine Frau verstehen, die freundlich über ihre Witze lacht, und keine wollen, die selber bessere macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 8:06
In Antwort auf shelree

Mach mal Winterschlaf
Ich hatte genau den selben Gedanken. Allerdings nach einer katastrophalen Beziehung.

Sommer 2006, ganz Deutschland feierte die WM.

Mein Herz schien gebrochen und ich nahm mir fest vor, eine lange Zeit die Finger von Männern zu lassen und mich auf mein Leben zu konzentrieren.

Genau das habe ich dann getan. Abi nachgemacht, studiert, gefeiert, gelacht.. Mein Leben genossen
Es war ein wunderschönes Gefühl sich auch als Single "komplett " zu fühlen.. Auf eigenen Beinen zu stehen.

Sechs Jahre habe ich keinen Mann auch nur geküsst. Freunde und Familie fanden das seltsam.es ist okay Single zu sein.. Aber doch bitte nicht so lange! Tzzz..

Ja, ich habe sehr hohe Ansprüche an den Mann meines Lebens. Ich will ihn lieben!

Und jetzt habe ich ihn.. Den einen den kein anderer ersetzen könnte.

Ich wünsche dir dass du deinen findest.
Und bis dahin eine schöne zeit


Ohhhh das hört sich traumhaft an
Vielen Dank für deinen Beitrag
Ich hoffe ich werde ihn finden oder besser gesagt mein Traummann findet mich irgendwann
Ich finde es schön zu hören, dass es auch andere Frauen gibt, die ihre Liebe "wiedergefunden" haben, nachdem sie länger Single waren und teilweise vielleicht schon die Hoffnung aufgegeben haben den Richtigen zu finden.
Ich finde es wahnsinnig bemerkenswert dass du 6 Jahre lang dich komplett von der Männerwelt ferngehalten hast und ganz allein mal für dich warst, dich um deine Intressen gekümmert hast und einfach die Zeit genossen hast. Hut ab!

Ich werd anfangen mir eine schöne Zeit zu machen, danke dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 8:15


Ne das ist kein überspielen oder keine Rolle in die ich schlüpfe ich hab ja gesagt, dass ich schon immer so war und damit mein ich nicht die letzten 10 Jahre oder ähnliches, sondern seit dem ich zurück denken kann
Ich bin einfach ne lustige Person (meine Vater und mein Bruder sind übrigens nicht anders ) mit dessen Humor sicherlich nicht jeder zurecht kommt aber dafür lieben mich meine Freunde. Wiederrum kann ich genauso gut ruhiger sein, eine gute Zuhörerin und bin der erste Anlaufpunkt vieler Freunde wenn sie Probleme haben, die meine sachlichen Meinungen schätzen egal um was für Probleme es sich handeln mag.
Ich denke jeder ist so wie er ist, trotzdessen weiß ich das meine Art von Humor bei manchen eher das Gefühl auslösen könnte, dass ein Mann vor ihnen steht

Grundsätzlich würde ich dir zustimmen mit der Clownsgeschichte, dass man ich eine Rolle schlüpft um etwas zu verbergen oder ähnliches, nur bei mir ist das einfach eine familiäre Geschichte, vielleicht sogar Erziehung, nicht alles so ernst zu nehmen und alles erstmal mit einem Augenzwinkern zu sehen

Lachen ist die beste Medizin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook