Forum / Liebe & Beziehung

So etwas hab ich nie gewollt!!

23. August 2010 um 9:42 Letzte Antwort: 23. August 2010 um 18:07

Hallo an alle Interessierten,

das ist zwar nicht mein erster Beitrag, aber ich schreibe so selten, dass ich ein neues Profil eröffnet habe, denn irgendwie konnte ich mich mit dem vorigen Pseudonym mit Passwort (war das Richtige!) nicht mehr einloggen?!
Ist ja auch egal... Jedenfalls hab ich ein ziemliches Problem:
Trotz meines gesetzteren Alters (Mitte 30) hab ich das Gefühl, ich bin in so einem emotionalen Chaos, das mir doch viel Energie und Kraft raubt, die ich ja eigentlich für meine Töchter und mich bräuchte!
Ich bin alleinerziehende Mutter von 5(!) Töchtern (jaaaa, sie sind alle von (m)einem (Ex-)Mann/ also nur einem(!) , schreib ich nur hin, weil ich immer wieder diesbezüglich gefragt werde... ) und lebe seit März 2010 in einer Beziehung. Mein Partner hat zwar eine eigene Wohnung, trotzdem sehen wir uns täglich und meistens übernachtet er auch bei uns. Er versteht sich super mit meinen Kindern (nach anfänglichen Schwierigkeiten) und ist ein sehr geduldiger und hilfsbereiter Mensch.
Als wir uns kennengelernt haben, hatte ich einen Flirt mit einem anderen Mann, der mich sehr angezogen und verwirrt hat!
Dieser Mann behauptete stets (auf Grund seiner Vergangenheit, die wirklich sehr bewegt und schwierig war, beziehungstechnisch gesehen) keine Partnerschaft mehr eingehen zu können/wollen, denn er wollte auf keinen Fall mehr enttäuscht und somit verletzt werden.
Trotzdem suchte er mit mehr oder weniger regelmäßigen Abständen immer wieder meine Nähe bzw den Kontakt zu mir, zog sich zwischenzeitlich dann sehr zurück und zwar immer dann, wenn wir uns wieder näher gekommen waren
Ich spürte, dass dies reiner Selbstschutz war, denn er wollte nicht das Risiko eingehen, stärkere Gefühle zu entwickeln
Zu diesem Zeitpunkt trat eben mein jetziger Partner in mein Leben, dem gegenüber ich von Anfang an mit offenen Karten gespielt habe und ihm erklärte, dass ich im Herzen einen anderen Mann hätte und mich deshalb nicht auf ihn einlassen könnte.
Mein Freund war sehr verständnisvoll, meinte er hätte starke Gefühle für mich und gäbe mir die Zeit, die ich bräuchte.
So kam es, dass ich mich durch seine liebevolle Art auf eine Beziehung einließ (der Andere war total auf Rückzug und ich malte mir sowieso keine Chancen auf eine, wenn auch nur lockere Beziehung aus) und auch Gefühle für meinen Partner entwickelte!
Jetzt ist es so, dass ich seit einigen Wochen wieder Kontakt (auf freundschaftlicher Ebene) zu dem Anderen habe (habe auch seinen Hund übernommen, da er so gut wie keine Zeit für ihn hatte wg. Arbeit...), wovon mein Partner natürlich weiß!!
Was er nicht weiß, ist, dass ich trotz aller Probleme und Nähe-Distanz-Spielchen immer noch Gefühle für den Anderen hatte/habe, die ich aber gut im Griff hatte.
Bis auf letzter Woche!!!!
Da hat mir der andere plötzlich offenbart, dass er sich in mich verliebt hätte????!!!!
Es kam mir in letzter Zeit sowieso ein bißchen komisch vor, denn er machte mir Vorwürfe, dass ich mich kaum mehr melden würde, was ich aber nicht so ernst nahm, denn wir nahmen uns auch des öfteren gegenseitig auf die Schippe.
Ich muss dazu noch sagen, dass er nix von meiner Beziehung weiß, denn ich war auch kurzzeitig (3-4Wochen) von meinem Partner getrennt, da ich mich sehr eingeengt gefühlt habe.
Er wusste von der Beziehung vor der "Pause" , aber nicht von dem Neubeginn (seit ca 5 Wochen)
Ich weiß jetzt echt nicht, was ich tun soll!!!
Mein Partner weiß von sporadischen Kontakten zu dem Anderen (allein schon wg. dem Hund), ahnt aber nichts von meinen Gefühlen und erst recht nicht von denen des Anderen!!!)
Der Andere will sich jetzt auch immer mehr einbringen, will mir mit den Kindern helfen, bietet mir ständig seine Unterstützung an (hat er vor Monaten nie!!), will mich immer öfter sehen, tritt andauernd in Kontakt mit mir...
Ich fühle mich hin und hergerissen!!!
Mein Partner bedeutet mir so viel, er ist so aufmerksam und ist ein richtiger Macher. (D. h. er kümmert sich sofort, wenn etwas kaputt ist oder die Mädels ihn brauchen). Ich fühle mich auch zu ihm hingezogen (was, als wir uns kennenlernten, nicht so war) Ich genieße es, ihn zu umarmen, zu küssen und ganz nah zu sein!!
Warum nur - warum geht mir der Andere dann nicht aus dem Kopf???
Ihm gegenüber habe ich auch ganz zärtliche Gefühle, suche auch den körperlichen Kontakt und könnte ihn ständig knuddeln...
Was ist nur mit mir los???? Liebe ich zwei Männer??? Ist so etwas möglich???

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass ich mir sehr viel Gedanken darüber mache, wie die beiden sich fühlen würden, wenn meine Emotionen ans Licht kämen.
Ich fühle mich diesbezüglich sehr mies, da ich ja beide hintergehe, aber nicht den Mut und die Kraft habe, mich zu offenbaren.
Dass das Ganze Mist ist und ich beide damit verletze und irrsinnig enttäusche, weiß ich. Ich weiß nur nicht, wie ich aus dieser Situation rauskommen soll, denn ich will doch niemanden verletzen!!!!
Ausserdem hänge ich ja an Beiden...

Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben, den ewig langen Text durchzulesen... vielleicht kann ja jemand nachvollziehen, was für ein Chaos in mir herrscht...

Liebe Grüße mit der Hoffnung auf viele Meinungen (und Tipps?)

Mehr lesen

23. August 2010 um 11:41

Danke!
Hallo Barbarala,

vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort und dafür dass du dich mit meinem Problem auseinandergesetzt hast!
Ich weiß ganz genau, dass ich meinen Partner vermissen würde, wenn ich die Beziehung beenden würden, denn als wir unsere "Pause" hatten, habe ich nach 2 Wochen deutlich gespürt, dass ich schon noch Gefühle für ihn habe. (Er bringt sich halt zu 100 % in eine Beziehung ein, war jeden Tag da und machte schon mal Stress, wenn ich nicht "mitzog", das hatte zur Folge, dass ich mich sehr eingeengt gefühlt habe, meine Gefühle buchstäblich erstickt wurden, da ich ein sehr unabhängiger und freiheitsliebender Mensch bin, aber durchaus auch nähebedürftig und zärtlich)
Meine Kinder sind auch von dem Hundemann sehr angetan, mögen ihn und auch umgekehrt. Er fragt immer, wie es den Mädels geht und bietet Gespräche und Unternehmungen an, denn er weiß, dass wir es nicht so leicht haben (drei sind in der Pubertät)
So gesehen wird er von seinem Engagement her meinem Freund immer ähnlicher, was meine Entscheidung noch mehr erschwert!!!
Und sie sind mir ja beide sehr wichtig, d. h. ich könnte mir nicht vorstellen, auf einen zu verzichten (auch freundschaftlich gesehen) , was auf Dauer ja nicht möglich ist. Da werde ich auf jeden Fall einen von beiden verlieren...

Gefällt mir

23. August 2010 um 12:05

Du sagst
du bist ein freiheitsliebender Mensch, der auch mal Nähe braucht. Da kma mir gleich in den Sinn, dass du vllt gerade deswegen den Mann mit dem Hund so sehr magst. Er nähert sich dir an, geht dann wieder auf Abstand. Vllt ist es gerade das gewesen, was dich an ihm fasziniert hat, unterbewusst.
Ich glaube nicht, dass ich ihm eine Chance geben würde. Jetzt mag er dich auf einmal, wer weiß wie lange das anhält. Vllt ist er im nächsten Monat doch wieder auf Abstand. Das wäre mir zu unsicher.
Wie auch immer, es ist deine Entscheidung und auf kurz oder lang musst du einen von beiden loslassen. Und diese Entscheidung würde ich so bald wie möglich fällen, denn sonst sind beide weg und dann bist du allein.

Was ich hier mal in einem anderen thema als gut fand, war eine Pro- und kontra liste. Als kleine Entscheidungshilfe, was spricht für und gegen die beiden Männer. Vllt hilft dir das ja ein wenig.

Gefällt mir

23. August 2010 um 14:20
In Antwort auf

Du sagst
du bist ein freiheitsliebender Mensch, der auch mal Nähe braucht. Da kma mir gleich in den Sinn, dass du vllt gerade deswegen den Mann mit dem Hund so sehr magst. Er nähert sich dir an, geht dann wieder auf Abstand. Vllt ist es gerade das gewesen, was dich an ihm fasziniert hat, unterbewusst.
Ich glaube nicht, dass ich ihm eine Chance geben würde. Jetzt mag er dich auf einmal, wer weiß wie lange das anhält. Vllt ist er im nächsten Monat doch wieder auf Abstand. Das wäre mir zu unsicher.
Wie auch immer, es ist deine Entscheidung und auf kurz oder lang musst du einen von beiden loslassen. Und diese Entscheidung würde ich so bald wie möglich fällen, denn sonst sind beide weg und dann bist du allein.

Was ich hier mal in einem anderen thema als gut fand, war eine Pro- und kontra liste. Als kleine Entscheidungshilfe, was spricht für und gegen die beiden Männer. Vllt hilft dir das ja ein wenig.


Hallo, okay, das mit der Pro-und Kontraliste hört sich ja wirklich ganz gut an...
Nur soviel noch zum "Hundemann": Natürlich ist er viel auf Abstand gegangen, vor allen Dingen, um zu überlegen, abzuwägen, nachzudenken, nochmals abzuwägen und irgendwann (nach Monaten) zu einem Entschluss zu kommen.
Er hat ja auch schon Erfahrung mit Frauen, die Kinder mit in eine Beziehung bringen (er war mit einer Frau verheiratet, die 2 Kinder mit in die Ehe gebracht hat). Das heißt, er weiß schon, worauf er sich damit einlassen würde, deswegen hat er so lange gegrübelt und überlegt...
So gesehen glaube ich nicht, dass er dann ganz schnell wieder umdenkt, da bin ich mir ziemlich sicher!
Es ist nur so, dass ich nicht weiß, wer von beiden mir mehr bedeutet, wobei ich fast glaube, dass es doch der "Hundemann" ist, denn für den hat ich von Anfang an Gefühle, während sich mein Partner diese erst durch seine Hartnäckigkeit, Hilfsbereitschaft und ständige Präsenz erst "verdient" hat...
Ich fühle mich wie das hinterletzte @rschloch, denn ich war jahrelang verheiratet und weiß genau, wie es ist, hintergangen zu werden (mein Exmann hatte ständig Affairen und hat mich auch verlassen, als ich mit der Jüngsten schwanger war... anderes Thema... )
So eine besch.... Situation, warum bin ich nur so feig???

Gefällt mir

23. August 2010 um 15:34


ich finde das unmöglich von dir! du sollstest deinem Freund gegenüber ehrlich und treu sein!

Sag ihm in welchem Gefühlschaos du dich befindest. oder auch nciht aber dann lass auch den Kontakt zu dem anderen Mann sein!

Gefällt mir

23. August 2010 um 15:53
In Antwort auf


ich finde das unmöglich von dir! du sollstest deinem Freund gegenüber ehrlich und treu sein!

Sag ihm in welchem Gefühlschaos du dich befindest. oder auch nciht aber dann lass auch den Kontakt zu dem anderen Mann sein!

Du hast Recht!
Meinst du, ich denke anders darüber? Ich weiß selbst, dass es unmöglich von mir ist und dass ich sehr unfair den beiden Männern gegenüber handle!
Ich hätte nie gedacht, mal in so eine Situation zu kommen, da ich es selbst verabscheue, jmd zu belügen und zu hintergehen, da ich selbst die Erfahrung machen musste, wie schmerzhaft so etwas ist!
Aus diesem Grund ist es wohl das Beste, beiden reinen Wein einzuschenken, auch auf die Gefahr hin, dann alleine dazustehen!

Gefällt mir

23. August 2010 um 18:07

Total fertig!
Jetzt muss ich nochmal etwas fragen: Meint ihr, ich sollte vielleicht den Männern meinen Beitrag hier zeigen bzw ihnen nahelegen, dass sie sich alles durchlesen sollen (natürlich bei sich zu Hause)
Das ist natürlich sehr feig von mir, aber ich trau mich einfach nicht, es persönlich zu sagen, habe einfach Angst vor sehr heftigen Reaktionen (vor allen Dingen von meinem Partner, der sehr impulsiv ist)
Ich kann aber so nicht weitermachen! Das Ganze geht jetzt seit drei Wochen, seit ich mit meinem Freund wieder zusammen bin, das Doppelleben ist unzumutbar für alle Beteiligten, ich bin fassungslos und kann nicht glauben, was ich getan habe bzw tue. (Noch dazu, wo ich selbst erfahren musste, wie schmerzhaft das Alles ist!)
Außerdem muss ich noch erwähnen, dass beide Männer bereits in den vorherigen Beziehungen auch schon betrogen worden sind...

Gefällt mir